Gesellschaftsspiele

(3.881)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Erweiterung (151)
  • Grundspiel (1.472)
  • Deutscher Spielepreis (2)
  • International Gamers Award (1)
  • Kennerspiel des Jahres (4)
  • Spiel der Spiele (2)
  • Spiel des Jahres (336)

Produktwissen und weitere Tests zu Gesellschaftsspiele

Explosionen ohne Knalleffekt spielbox 3/2016 - Der Dumbledore der Horriblen Hochschule für handfeste Hexerei heißt Airbus Schrumpelohr. Seine größte Erfindung ist ein wundersamer Zutatenspender für Zaubermurmeln – für die Studenten des Professors die liebste Experimentierhilfe. Recht explosiv soll es dabei in Schrumpelohrs Laboratorium zugehen. Der Herr Professor versteht aber auch etwas von Motivation, ab und zu verteilt er für besondere Leistungen Zauberkunstorden, damit am Ende der ‚Student des Jahres‘ gekürt werden kann. Ein Gesellschaftsspiel wurde unter die Lupe genommen und mit 6 von 10 Punkten benotet.

Was dich nicht umbringt, bringt dir Erfahrungspunkte AGM Magazin 6/2013 - Pen&Paper-Rollenspiele versprechen epische Abenteuer in geselligen Runden, sind aber gerade für Anfänger oft viel zu komplex. Eine entspanntere Alternative bieten Brettspiele mit ähnlichen Konzepten, aber deutlich einfacheren Spielregeln. Descent – Die Reise ins Dunkel ist die zweite Auflage eines beliebten Klassikers und bringt nicht nur neue Features wie die epischen Kampagnen mit ins Spiel, sondern ist auch noch ein ganzes Stück einsteigerfreundlicher. Ein Gesellschaftsspiel wurde untersucht. Eine anschließende Notenvergabe fand nicht statt.

Zu fein geschliffen spielbox 4/2015 - Es gibt Ideen, die tauchen immer mal wieder auf. Autor Matthias Cramer hatte bereits in Glen More (alea; sb 4/10) eine Kette aus wechselnden Aktionsplättchen verwendet. Jetzt ist sie wieder da: In Cramers neuem Spiel Kraftwagen unter dem Label von ADC Blackfire Entertainment. In der kleinen kompakten Schachtel im Treefrog-Format steckt so viel Material, dass es mit Verstand eingeräumt werden will. Nicht nur der Endpreis ist reell, auch der Spielwert durchaus vorhanden. Ein Versuch lohnt sich. Geprüft wurde ein Gesellschaftsspiel. Es schloss mit 7 von 10 Punkten ab.

My Castle is my Home spielbox 3/2015 - Er mag ja tatsächlich schon lange vor seiner Entmündigung im Jahre 1886 ein bisserl verrückt gewesen sein, dieser Ludwig II. Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, König von Bayern, aufgrund seiner Neigung zur Errichtung prächtiger Schlösser im Volksmund gern auch als Märchenkönig tituliert. Jedenfalls dürften sich ihm die örtlichen Fremdenverkehrsvereine zu ewigem Dank verpflichtet fühlen. Ganz so tief gehen die Gefühle für den Autor des Spiels Die Schlösser des König Ludwig freilich nicht, wo Attraktivität der Bauwerke keine Rolle spielt, sondern allein Funktionalität zählt, die sich in einem Punktergebnis niederschlägt. Geprüft wurde ein Gesellschaftsspiel. Die Bewertung lautete 8 von 10 Punkten.

Geiles Thema - müder Tanz spielbox 2/2015 - Tom Felber, Vorsitzender der Jury ‚Spiel des Jahres‘, wünschte sich in spielbox 04/2014 neue Spielethemen. Er hatte die Nase voll von Händlern, Baumeistern und Entdeckern. In Lap Dance fehlen diese überstrapazierten Charaktere. Stattdessen finden sich Tänzer, Türsteher und Barkeeper. Wer das nicht mag, muss es nicht kaufen, in dieser Hinsicht unterscheidet sich Lap Dance weder von anderen Spielen mit kontroversen Themen noch von Spielen für den Massenmarkt. Wer am Spieltisch keine Atombomben bauen möchtet, verzichtet auf Manhattan Project, wer Kamele hasst, lässt die Finger von Camel Up. Getestet wurde ein Gesellschaftsspiel. Es erzielte 4 von 10 Punkten.

Arg konstruiert spielbox 2/2015 - In den vergangenen acht Jahren gab es eine beeindruckende Menge Hochkaräter von Stefan Feld, die ihn zu einem der führenden zeitgenössischen Autoren machten. Jedes einzelne seiner Spiele zeigt eine unverkennbare Handschrift. Üblicherweise sind diverse Mechanismen miteinander verflochten, wodurch es eine Vielzahl von Strategien zu entdecken gibt. In erzählerischer Hinsicht haben Felds Spiele allerdings eher wenig zu bieten. Zum Beispiel besitzt der Name eines seiner besten und beliebtesten Werke, Die Burgen von Burgund, zwar einen schönen Klang, doch hat der Spielverlauf weder etwas mit Burgen noch mit Burgund zu tun. Getestet wurde ein Gesellschaftsspiel. Das Spiel erreichte 7 von 10 Punkten.

Das Gegenteil von kooperativ spielbox 5/2014 - Eigentlich ein Dienstleister für Crowdfunding-Verleger, hat sich Game Salute zur ersten Anlaufadresse entwickelt, wenn einem Kickstarter-Spiele durch die Lappen gegangen sind. Bei der riesigen Menge verpasst man immer mal wieder Kampagnen, die eine Beteiligung verdient gehabt hätten. Hierzu wäre ganz bestimmt Nothing Personal zu zählen, das Game Salute mit herausgegeben hat. Im Einzeltest war ein Gesellschaftsspiel, das mit 8 von 10 maximal möglichen Punkten bewertet wurde.

Am besten multimedial spielbox 5/2014 - Die Wege des Herrn sind unergründlich, doch TV-Serienproduzenten stehen ihm in nichts nach. Manche geniale Serie wie Life wird nach ein oder zwei Staffeln eingestellt, während man sich vor besserwisserischem Geschwafel à la CSI und Konsorten kaum retten kann. Firefly hat es selbst im Ursprungsland nicht geschafft, über die erste Staffel hinauszukommen, von der nicht einmal alle Folgen gesendet wurden. In Deutschland fand die Vorführung quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Warum nur? Allein Morena Baccarin, Tochter brasilianischer Eltern, lohnt das Einschalten (bzw. Hauptdarsteller Nathan ‚Castle‘ Fillion, wenn man meine Frau fragt). Trotz minimaler TV-Präsenz war die Fangemeinde jedenfalls bald so groß, dass der Gedanke nahelag, ein Spiel zur Serie herauszubringen. Im Check war ein Gesellschaftsspiel, das mit 7 von 10 maximal möglichen Punkten beurteilt wurde.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gesellschaftsspiele.

Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele gliedern sich grob in Brett-, Karten- und Würfelspiele. Strategiespiele gibt es in allen drei Varianten, sie bieten spannende Aufbauthematiken, oft in historischem Ambiente. Legespiele werden häufig für ihre sehr eleganten Spielmechanismen prämiert. Auf Partys sind Aktions- und Geschicklichkeitsspiele angesagt, zusätzlich gibt es spezielle Familienspiele. Ob beim gemeinsamen Familienabend oder in einer Runde von Freunden – Gesellschaftsspiele sind wieder „in“. Insbesondere das Aufkommen elegant designter Spiele aus der Hand professioneller Spielautoren hat in den letzten Jahren zu einem Boom geführt. Nach wie vor nimmt dabei das klassische Brettspiel den größten Raum ein. Längst haben sich neben den Spieleklassikern wie Monopoly gänzlich neue Spieltypen etabliert. Aber auch bei den Karten- und Würfelspielen gibt es vollkommen neue Ansätze, die mit den Klassikern dieser Genres nur noch wenig gemein haben. Besonders beliebt sind bei den heutigen Kunden Strategiespiele, bei denen es häufig um den Aufbau einer Nation, eines Handelsimperiums oder bestimmter Wirtschaftszweige geht. Die Masse dieser Spiele ist im historischen Ambiente angesiedelt. Moderne Regelmechanismen sollen hierbei allen Spielern bis zum Schluss die Aussicht auf den Sieg ermöglichen und ein ärgerliches, vorzeitiges Ausscheiden verhindern. Sehr beliebt sind auch die Legespiele. Hierbei handelt es sich um Spiele, bei denen durch das geschickte Auslegen von Spielmarkern und -plättchen erst nach und nach ein Spielbrett (zum Beispiel das Errichten einer Stadt) oder auf dem Spielbrett eine Struktur (zum Beispiel der Aufbau einer Eisenbahnlinie) entsteht. Je nach geschicktem Auslegen erhalten die Spieler Punkte. Viele prämierte Spiele gehören in diese Kategorie, da dieser Mechanismus immer wieder gänzlich anders verlaufende Spiele ermöglicht. Auf Partys wiederum sind Aktionsspiele und Geschicklichkeitsspiele angesagt. Ob es gilt, bestimmte Begriffe zu erraten, wackelige Türme zu errichten oder gemeinsam „Nuggets“ aus einer Schale zu „waschen“ – hier werden die Spieler oft alle zusammen und im Team gefordert. Viele Spiele sind zudem mittlerweile so gestaltet, dass sie sich gleichermaßen an jüngere und ältere Spieler wenden und damit Generationen übergreifend als Familienspiel dienen.