Zur Übersicht

Meinungen zu A.T.U Auto-Teile-Unger Werkstatt

A.T.U AutoTeile-Unger Werkstatt
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
51
79 Meinungen
Durchschnitt: (Mangelhaft)
Eigene Meinung schreiben

ATU Pforzheim: gefährliche Achsvermessung Moondance26 schreibt am Sonntag, 29.06.2014 um 23:11 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, lange Wartezeiten, verheimlicht Fehler, die durch sie verursacht wurden

Ich habe eine Achsvermessung bei ATU Pfozheim durchführen lassen, da sich de Räder meines Twingos auf der Innenseite abfuhren. Nach knapp 2 Monaten merkte ich, das sich die Räder immernoch einseitig abnutzen. Wenn man sich die Spurstange anschaute, sah es so aus, als wurde nichts eingestellt. Also machte ich einen zweiten Termin. Festgestellt wurde dann, das die Domlager ausgeschlagen sind (warum sagt man das nicht gleich??) und auf der linken Seite lies sich die Spur nicht einstellen. Der Meister selbst hat dann die Spurstange heiß gemacht und solange mit einem zweiten Mitarbeiter an der Stange gedrückt und gerissen bis es einigermaßen gepasst hat. Zwei wochen später habe ich die Abs-Sensoren getauscht und dabei merkten wir, das die Schraube der Spurstange abgebrochen war!!! So hätten Die mich nicht vom Hof fahren lassen dürfen!! Das kann lebensgefährlich werden, da sich die Spurstange bewegen und sich unter Umständen auch lösen kann! Und für sowas zahlt man auch noch 70 Euro..... Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Überlingen ist ein Saftladen! KINKON schreibt am Donnerstag, 08.05.2014 um 10:30 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht, falsche technische Diagnose

Habe Anfang Februar dort mein Auto checken lassen, da bei mir der TÜV anstand. Nachdem was ATU alles an Mängeln gefunden hat, hätte ich das Auto nicht behalten. Trotz alledem bin ich selbst zum TÜV und habe dort ohne Mängel TÜV bekommen!

Doch nicht nur das.. Bei dem o.g. Check haben mir die Mechaniker mein Kupplungsseil zerstört für dieses ich dann auch noch bezahlen musste!!
Daran führte kein Weg vorbei trotz hitziger Diskussionen,
Nun ist die Reperatur nicht einmal 3 Monate her und mein Kupplungsseil ist erneut gerissen und ich muss 3 Tage ohne Auto auskommen!!!

Das ist einfach eine Frechheit! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU in Berlin Mahlsdorf wollewilli schreibt am Samstag, 03.05.2014 um 11:39 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: Kunde ist hier kein König, falsche technische Diagnose

So hier ein kleiner Bericht wie es mir am 25.04.2014 ergangen ist !
Ich war am Vormittag zu ATU gefahren um einen Reifendruck Sensor wechseln zu lassen. Laut Meister brauche ich einen Termin, da sie ja so voll sind. Na gut dachte ich gehst mal rein im Laden. Der Verkäufer sah in seinem PC sagte 2 Stück sind noch da, ging ins lager und kam mit den Sensor zurück. Sagte mir, der wäre aber schon mal eingebaut gewesen, ich gebe Ihnen aber einen Rabatt. So bekam ich 3,59 Rabatt. Einen Sensor gekauft. Ab zum Reifendienst am Elsterwerder Platz. Problem erklärt, ist kein Problem, sagte der Meister 15 Min. später vom Hof gefahren. Nun muß er ja auch eingelesen werden, damit er den Druck anzeigt. Ich also zur Freien gefahren, die konnten es mit ihrem Gerät nicht einlesen, hatten die Vermutung, dass dieser eventuell auch defekt ist, da er schon mal verbaut war. Ich wieder hin zu ATU, sagte, das der gekaufte gebrauchte defekt sein könnte und er sich nicht einlesen lassen würde, darauf der Meister gleich wir verkaufen hier keine gebrauchten Teile. Habe aber die Rechnung.. Das müssen sie dann im Laden klären. Ich rein am Tresen, der sofort ein Auftrag geschrieben, ich wieder zum Meister. Warten sie mal ein Moment. Jetzt war also Zeit in rauen mengen. Ein schlosser machte sich dann an die Arbeit.
Der PC stürzt dann mal ab nach einer Stunde, dann reagierte er auf ein mal nicht mehr
Gab zur Ausschrift OBD Leistung zu schwach. Nach fast 2 Stunden versuch nun sagte der Meister und der Schlosser es liege an meinem Auto, der OBD gibt keine 12 V wie er geben müßte, damit er den Sensor anlernen kann, müßte erst meine ganze e-Anlage durchgeprüft werden, wo dieser Fehler liegt, das kann aber dauern. Der Wagen muß dann hier bleiben. Da ich selber bis zur Rente als KFZ Schlosser in einem gößeren Betrieb gearbeitet habe, kenne ich die Sprüche und weiß, das Elektrikerstunden schlecht nachzuverfolgen sind. aber teuer.
natürlich Auto vom Hof gefahren zum Renault Händler ist ja nicht weit weg.
Gefragt, ob er mal bitte den Neuen Sensor anlernen könne. Er nahm meine Karte fur nach hinten und war in 10 Min. wieder draußen, mit den Worten gute Fahrt und schönes WE
Soviel zu einen Defekten OBD Stecker.
Die versuchen doch wirklich alles um sich Unbeliebt zu machen. Antworten

Neue Meinung schreiben

HU bei ATU mit Toyota Corolla 11 Jahre alt Kimsone schreibt am Montag, 24.03.2014 um 21:25 Uhr:

Vorteile: alle sehr freundlich und kompetent, auskunftsfreudiges Team
Nachteile: lange Wartezeiten
Geeignet für: Toyota

Nachdem ich kürzlich die HU/AU machen wollte, bin ich mit dem Auto direkt zu Toyota gefahren. Da wurde der Wagen bisher immer gewartet und die HU gemacht.
Als ich dann jedoch eine voraussichtliche Summe von 1350€ investieren sollte, um die HU überhaupt halbwegs schaffen zu können wollte ich eine zweite und evtl. Dritte Meinung einholen.
Da ich bei ATU beim letzten Mal die Reifen schon günstiger bekommen habe als bei Toyota fiel mir der Brief mit der HU für 79,95€ von vor einigen Tagen aus dem Briefkasten ein.
Es sollte auch ein kostenfreier Vorabcheck dabei sein.
Also habe ich einfach mal einen Termin gemacht bei der Filiale in Pankow/ Zimbelstraße.
2 Positionen der Mängelliste von Toyota konnte ich vorher selbst abarbeiten, zum einen die Heckklappendämpfer austauschen, leichte Arbeit, teile kamen knappe 25€. Der Tausch in 5 Minuten erledigt, obwohl ich noch nie selbst geschraubt habe.
Toyota wollte 240€ inkl. Einbau.

Der Linke Frontscheinwerfer wurde milchig. Sollte 230€ im Austausch kosten. Der Herr bei Toyota verwies mich auf das Internet, er würde einen dort gekauften Scheinwerfer auch einbauen.
Eine kurze Recherche im Netz lies mich dann das Quixx Scheinwerfer Reparatur Set kaufen, für 17€ und eine Stunde Arbeit ist der Scheinwerfer jetzt fast wie neu...
Also könnten diese beiden Positionen nicht mehr auftreten.
Mit diesem Stand zu ATU.
Ich wartete mittags auf den Verlauf des Vorab-Checks.
Ein Anruf kam auch promt, freundlicher Kollege sagte mein Auto ist für das Alter echt gut in Schuss...einige Kleinigkeiten sind zu machen und ein Ölwechsel ist auch fällig.
Dieser war mir bewusst.
Als Summe wurden mir ca 80€ zzgl Ölwechsel gesagt. Dazu die Gebühren der HU.
Ich war leicht skeptisch aber freute mich doch sehr.
Am Abend konnte ich mein Auto abholen, zahlte 170€ und hatte ein Mängelfreies TÜV-Gutachten.

Mir wurde nichts aufgeschwatzt, es würden keine Reperaturen empfohlen, die nötig wären, keine plötzlichen Zusatzkosten...

Ich werde jetzt wohl öfter vorbeischauen...

PS: die dritte Menung holte ich mir nicht mehr ein, da ich der Dekra vertraue, wenn die den TÜV geben...

Volle Punktzahl, guter Service, Filiale Pankow ist weiterzuempfehlen... Antworten

Neue Meinung schreiben

Vermutlich Gebrauchtersatzteile eingebaut Leuchtturm132 schreibt am Mittwoch, 05.02.2014 um 12:06 Uhr:

Nachteile: Kunde ist hier kein König

vor 2 Jahren am Ford Focus Kombi Zündspule und Zündkabel ausgewechselt. Jetzt schon wieder Zündspule und Zündkabel defekt. Damals ATU, jetzt andere Werkstatt. Der Chef der jetzigen Werkstatt hat mir das defekte Zündkabel gezeigt und mir erklärt, dass dies kein Originalersatzteil sei, es hätte auch nicht richtig gepasst und sei wohl schon mal defekt gewesen > das Zündkabel war in der Mitte mit Isolierband geklebt worden !!! Es hätte auch keine Wasserdichtigkeit bestanden.
Ich vermute also, dass ATU mir damals, ohne mich zu informieren, gebrauchte Ersatzteile eingebaut hat. Der Chef der jetzigen Werkstatt wollte sich dazu nicht näher äußern, kann ich verstehen, für mich bedeutet das allerdings, dass meine Vermutung richtig ist. Beweisen kann ich es leider nicht und ob ich nach 2 Jahren noch etwas ausrichten könnte, wäre fraglich.
Ach ja - letztes Jahr im März lies ich bei ATU einen Ölwechsel machen - der teuerste meines Lebens !!! An der Kasse wurde mir dann eine Liste vorgelegt, was angeblich alles defekt sei und ob sie das gleich mitmachen sollen ....so käme ich nicht durch den TÜV.... Ich hatte ein ungutes Gefühl, suchte mir eine andere Werkstatt um die "Defekte" nachschauen zu lassen .... Außer einer lockeren Schraube an einer Muffe und dass das Servo-Öl auf "Min" stand, gab es nichts zu beanstanden. Wenig später hat das Auto problemlos die TÜV-Plakette erhalten .... ! Nie mehr ATU ! Antworten

Neue Meinung schreiben

Alles bestens RdR123 schreibt am Mittwoch, 29.01.2014 um 07:56 Uhr:

  (Sehr gut)

Vorteile: gründliche Reparatur, gute Verkaufsgespräche, alle sehr freundlich und kompetent, auskunftsfreudiges Team
Geeignet für: alle Klassen

War mehrfach mit meinem PKW bei ATU in Kleve / Niederrhein.
Sehr freundliche Mitarbeiter. Glühbirne gekauft für Hauptscheinwerfer, Einbau als Serviceleistunb kostenlos. Oelwechsel mit dem Oel meiner Wahl (Helix) durchgeführt, Kanister vorgezeigt und Restflasche bekommen, Rückgabe einer nicht passenden Sitzheizung (die ich 14 Tage zuvor zu Weihn. Geschenkt bekam) war trotz geöffneter Verpackung kein Problem, es gab dafür einen Gutschein.
ATU - Kleve? Gerne wieder. Antworten

Neue Meinung schreiben

Keilriemen falsch herum montiert strike schreibt am Montag, 23.12.2013 um 15:13 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, falsche Beratung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht, Kunde wird für dumm verkauft, bei Fehler keine Einsicht

Nach 2 Stunden Arbeit hat der Montuer mein Auto freigegeben. Es wurden 2 neue keilriemen aufgezogen. Am nächsten Tag wunderte ich mich, warum die Batterie plötzlich so schwach war. Nach einer kurzen Fahrt mit Licht gingen plötzlich sämtliche Warnleuchten an. Glücklicherweise kam ich dann mit einer neue batterie zurück in die 15km entfernte ATU Werkstatt. Da erzählte man mir das sie gar nicht verstehen können das der Keilriemen plötzlich verhehrt herum drauf wäre. Ich wäre bestimmt über einen Hubbel gefahren o.ä. Ok, wer von euch schafft es einen gespannten Keilriemen der über drei Riemenscheiben läuft durch eine Erschütterung auf links zu drehen????? Antworten

Neue Meinung schreiben

Reifeneinlagerung für Premienkunden ber DEVK für 19,90 drauhut schreibt am Mittwoch, 11.12.2013 um 15:53 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: langsame Bearbeitung, falsche Beratung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

Ich habe mir ein neues Auto zugelegt und dazu auch den prassenden Tarif bei der DEVK abgeschlossen. Einen Premiumtarif
In diesem Vertrag steht "Radwechsel auf Winter-bzw. Sommerreifen inklusive Einlagerung bei einer DEVK Partnerwerkstatt, in diesem Fall ATU, für einen Festpreis von 19,90€. Dieses Angebot wollte ich am 25 11 13 natürlich in Anspruch nehmen und habe mir an dem Tag der Übergabe des neuen Wagen, gleich die Sommerreifen in den Kofferraum legen lassen und bin damit nach ATU am Kaisergarten, nach Oberhausen gefahren.
Ein Herr G. wurde mir von meinem Agenten, als Ansprechpartner genannt.
Obwohl ich weiß, dass man bei ATU eine lange Wartezeit mitbringen muss, habe ich mich entschlossen, die Reifen dort einzulagern.
Herr H. hat sich dann meiner angenommen und wollte die Reifen auch einlagern. Er hat die Reifen sogar übernommen. Bei der Fertigung der Rechnung gab es dann Probleme. Dem Mitarbeiter fehlte eine Art Bonusheft, mit Strichcode, den ich vorweisen sollte, damit er mir den verbilligten Preis von 19,90€, anstatt des üblichen Preis von 33,96 verrechnen kann.
Nun schaltete sich der Mitarbeiter des Monats ein, Herr G!
Der sagte: ohne Bonusheft ginge das nicht! Dieses Heft konnte ich leider nicht vorweisen, da ich noch keine Daten und dementsprechende Unterlagen von der Versicherung hatte, da das Auto an diesem Tag, erstmalig angemeldet wurde.
Wir sind so verblieben, das die Reifen bei ATU bleiben und ich bis zur Klärung am Folgetag 30€ hinterlegen soll, bis ich das "Bonusheft" vorweise und mir der Preis von 19,90 angerechnet werden kann.
Unterdessen habe mich mich bei meinem Agenten erkundigt, der mir erklärte, das es dieses Bonusheft von der DEVK gar nicht gäbe und ich möchte so nett sein, nochmals bei ATU vorzusprechen und das dem Herrn G mitzuteilen. Herr G kann sich gerne bei der Versicherung erkundigen, wenn noch Fragen offen seien.
Also am Freitag den 29 11 13 zum 2. Mal nach ATU und eine lange Wartezeit in kauf genommen. Dies war auch so!
Herr H. hat versucht mir erneut zu helfen und nahm noch einen anderen Kollegen zur Unterstützung dazu, der von der Aktion der DEVK und ATU wusste . Man hat dann auch im Computer die Unterlagen gefunden, die, die DEVK, ATU hat zukommen lassen, um mit Premiumkunden den Preis von 19,90€ abzurechnen.
Dies hat fast eine Stunde gedauert und dann kam wieder Herr G. ins Spiel, der erneut auf ein Bonusheft drängte und nicht interessiert war, mit der Versicherung zu telefonieren.
Wir sind dann so verblieben, meine Reifen bleiben bis zum 07 12 13 bei ATU und bis dahin soll ich dann die fehlenden Unterlagen einreichen. Damit war ich erst einmal einverstanden.
Am 05 12 war ich dann bei meinem Agenten und dieser hat mir erneut gesagt, das es kein Bonusheft gibt! Man hat mir auch einen Auszug aus den Vereinbarungen mit ATU gezeigt, mit diesen auch Herr G arbeiten sollte. Dann gibt es kein Problem.
Sollte es wider erwarten doch Probleme geben, werde ich Ihnen die Mehrkosten ersetzen.
Also am gleichen Tag, zum 3. Mal nach ATU und erneut lange Wartezeit gehabt. Wieder hat sich Herr H der Sache angenommen und mir fast heimlich und verdeckt gesagt: Ich kläre das jetzt auf meine Weise und werde Ihnen dann alles zuschicken. Wieder habe ich mich einlullen lassen.
Bis zum 10 12 13 bekam ich weder von der DEVK, noch von ATU Post.
Damit mir meine neuen Felgen nicht verloren gehen, bin ich am 10 12 13 zum 4. Mal nach ATU gefahren. Was soll ich sagen, wieder lange Wartezeiten. Als erneut Herr H mein Ansprechpartner war und er mir mitteilte, dass hier nichts geht, bin ich fast ausgerastet und habe darum gebeten, mir meine Reifen, mein Geld und meine Unterlagen auszuhändigen. Das wurde dann auch gemacht.
Da ich nun meine Reifen im Kofferraum hatte und mir ein Kollege gesagt hat, das ich ATU auf der Dorstener Str. in Oberhausen aufsuchen soll , war ich natürlich nicht begeistert aber was soll es dachte ich. Herr S. von der Filiale Dorstener Str. hat binnen meine Reifen eingelagert und ich habe 19,90 € bezahlt. Danke Herr S.!!!
Sie verstehen Ihr Handwerk.
Die Bewertung die ich nun abgebe, gilt nur für die ATU Filiale am Kaisergarten in Oberhausen!!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Hockenheim schon 2mal Ärger peggymari schreibt am Donnerstag, 31.10.2013 um 21:42 Uhr:

Nachteile: lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht

Wollte letzten Samstag die Bremsbeläge erneuern lassen. Der Preis war 2 Tage zuvor kpl. 68.- €. Samstag hieß es 70.-€. Dachte noch die 2€ egal. Nach einer Stunde wurde ich angerufen die Bremsscheiben wären runter und die Radlager auch nachzustellen. Dabei war das Auto 2 Wochen zuvor bei Mercedes zwecks Überprüfung der Lenkung und Vorderachse und es war alles ok. Atu verweigerte mir die Erneuerung der Bremsbeläge, es sei nicht verkehrstauglich. Lachhaft, bin selbst Kfz-Elektriker und hab auch Ahnung.
Vor 3 Jahren war ein Angebot bei allen PKW Innenraumfilterwechsel für einen Festpreisermin mit Angabe des Fahrzeugtyps und als es soweit war sagte mir das gilt für diesen PKW nicht denn da muss das Gaspedal ausgebaut werden. Bin dann in eine andere Filiale 15 km weiter bei denen wurde es dann gemacht. Nur in Hockenheim ist anscheinend Unruhe. Antworten

Neue Meinung schreiben

Achsvermessung boboberlin schreibt am Donnerstag, 31.10.2013 um 17:06 Uhr:

Nachteile: falsche Beratung, Kunde ist hier kein König

Am 28.10.13 habe ich meinen Astra G zur Achsvermessung gebracht, mit dem Hinweis auch den Sturz an der Vorderachse zu korrigieren weil neue Stoßdämpfer eingebaut wurden. Der Meister sicherte mir dieses zu. Als ich den Wagen abholte, drückte mir ein Mechaniker das Vermessungsprotokoll in die Hand, erklärte mir das der Sturz ok wäre und nur die Spur eingestellt werden musste, alles sei jetzt im grünen Bereich. Als ich mir das Protokoll angeguckt habe, habe ich festgestellt das dem nicht so ist. Der Sollwert ist - 1Grad10 +/- 0Grad 45 Toleranz, der Istwert nach dem Vermessen war wie vorher -0Grad 56. Nach längerem hin-und-her mit Meister und Mechaniker, weil beide aufeinmal der Meinung waren man könne den Sturz nicht einstellen haben wir uns so geeinigt das ich den Sturz selbst verstelle zum Beweis das es geht und nochmals zur Vermessung komme. Nun habe ich den Sturz etwas negativer gestellt und fahre morgen nochmal hin- bin gespannt was bei raus kommt Antworten

Neue Meinung schreiben

Inspektion bei A.T.U - nie wieder japl1234 schreibt am Donnerstag, 24.10.2013 um 16:08 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: falsche Beratung, Kunde ist hier kein König

Guten Tag,
ich möchte Ihnen auf diesem Weg meine Verärgerung über ihre Filiale in Hennef kundtun. Ich habe dort am 22.10. meinen BMW-Cabrio zur großen Inspektion abgegeben. Zusätzlich sollten Winterreifen aufgezogen werden und evtl. Fehler ausgelesen werden, da Öl- und Abgaskontrollleuchte erst nach kurzer Zeit ausgehen. Ich wies daraufhin, dass ich den Wagen am 24.10. für eine Urlaubsfahrt benötigte und stimmte zu, dass der Wagen für 2 Tage bei der ATU verblieb.
Nach der 1. Durchsicht wurde ich noch am 22.10. mittags angerufen und man teilte mir mit, dass alles in Ordnung wäre und ich den Wagen am gleichen Tag noch abholen könnte. Kosten ca. 380 Euro, da ich auf den Wechsel der Zündkerze verzichtete, da dies bereits vor kurzem durchgeführt worden ist. Allerdings rät man mir dazu höherwertiges Motoröl einzufüllen. Ich verlangte, dass man das Öl einfüllt, welches BMW vorgibt.
Abends beim Abholen wurde mir dann aufgezählt was alles am Wagen an erheblichen Mängeln vorhanden wäre. Unter anderem war plötzlich der Kühler defekt, verbogen und undicht und viele weitere erhebliche Mängel, die hier aufzuführen zu weit gehen würde. Laut KFZ-Meister könnte ich keinesfalls mehr weiterfahren ohne dem Motor zu schaden. Auch müsste ich befürchten evtl. von der durchschlagenden Pleuelstange im Inneren erschlagen zu werden. Dies hätte er bereits einmal erlebt. Ich ließ mich darauf ein eine Hardyscheibe und ein Schaltwellensimmering (und ein Febi Gelenk) zu erneuern.
Ich vereinbarte den Wagen für einen weiteren Tag bei der ATU zu lassen, damit u.a. ein neuer Kühler eingebaut würde.
Am Abend des folgenden Tages, dem 23.10., wurde ich vor der Abholung erneut angerufen und mir mitgeteilt, dass nun das Kühlergebläse (Ventilator) defekt sei und erneuert werden müsste., da ansonsten der Motor überhitze. Dies hätte der KFZ-Meister bei einer Probefahrt festgestellt.
Ich möchte darauf hinweisen und versichern, dass ich zur keiner Zeit zuvor Kühlwasserverlust hatte, noch eine Überhitzung und die Anzeigen im Wageninneren auch niemals entsprechendes angezeigt haben, obwohl ich täglich nach Bonn im Stau fahre und den Wagen gewissenhaft warte.
Mittlerweile sollen sich die Reparaturkosten auf über 1300 Euro belaufen. Ich habe der Werkstatt meinen erheblichen Zorn zum Ausdruck gebracht und werde die Schiedsstelle und evtl. die Öffentlichkeit über den Vorgang informieren.
Da ich keine andere Wahl hatte und das Auto täglich brauche, habe ich der Reparatur nur unter Ausdruck meiner enormen Verärgerung zugestimmt und werde die Rechnung nur unter Vorbehalt bezahlen. Daraufhin sicherte man mir zu, dass die Einbaukosten des Gebläses anstatt für 130 Euro nun für 20 Euro durchgeführt werden sollen.
Nebenbei sei erwähnt, dass man so nebenbei auch noch eine H7 Glühlampe ausgetauscht hat, die ich vor kurzem erst erneuert hatte. Ein Ölstandsensor konnte nicht eingebaut werden, da das Ersatzteil fehlte. Die Endrechnung beläuft sich nun auf 1304,37 Euro.
Zusätzlich musste ich meine geplante Urlaubsfahrt nach Holland um einen Tag verschieben.
mfG.
Antworten

Neue Meinung schreiben

Wurde meines Erachtens bewusst belogen und eingeschüchtert markus48 schreibt am Dienstag, 22.10.2013 um 20:34 Uhr:

Nachteile: kein Service, falsche Beratung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

Ich hatte vor kurzem noch 4 Sommerreifen auf meinem PKW. Da ich 2 gebrauchte Winterreifen von einem Schrottauto erhalte, wollte ich noch 2 neue bei ATU dazukaufen. Eine Woche lang wäre ich dann mit 2 neuen Winterreifen vorne und 2 Sommerreifen hinten unterwegs gewesen. Und das ist ERLAUBT, auch wenn viele anderer Meinung sind. Gleich mehrere Mitarbeiter von ATU behaupteten steif und fest, dass eine Sommer/Winterreifen Mischung NICHT erlaubt ist....sogar der Werkstattleiter behauptete dies. Der junge Mann der mir die 2 neuen Winterreifen montierte legte dann noch eins drauf. Ich würde im Falle eines Unfalls meinen Versicherungsschutz verlieren wenn ich so herumfahre (Stimmt alles nicht). Er behauptete mehrfach, dass er verpflichtet sei, mich darauf hinzuweisen. Ich vermute: Man versuchte mich mit Lügen und Einschüchterung zum Kauf von 2 weiteren Reifen zu bewegen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass gleich drei ausgebildete Personen bei ATU die Gesetze nicht kennen. Die Jungs haben mich so verunsichert, dass ich unverzüglich noch einmal Infos einholte bei TÜV Süd, beim ADAC, und bei meiner Versicherung. Alle sagen das gleiche. Sommer-Winterreifen-Mischung ist erlaubt, solange es die Strassen zulassen und wenn die Reifengröße stimmt. Es gibt auch kein "achsweise muss es übereinstimmen". Man kann, wenn man will, vorne rechts Winterreifen und vorne links Sommerreifen fahren. Ist zwar nicht empfehlenswert, aber gesetzlich nicht zu beanstanden. Ich war und bin stinksauer auf ATU, da wird einem ins Gesicht gelogen und man wird in Gegenwart anderer Kunden hingestellt wie ein Idiot. Das wars mit ATU, mich sehen die nicht wieder. Es ist zu überlegen ob man gegen bewusste Falschinformation und Einschüchterung nicht vorgehen kann. Antworten

Neue Meinung schreiben

Ohne Worte... Naucht schreibt am Donnerstag, 17.10.2013 um 20:03 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, falsche Beratung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht, unsicher, ob die Arbeiten überhaupt durchgeführt werden

Im August 2012 habe ich meine Bremsen bei meinem Dacia MCV in der Filiale in Stuttgart-Wangen erneuern lassen.
Ich konnte danach keine Verbesserung feststellen, habe mir aber eingeredet, dass das wohl Einbildung sein muss, denn die Bremsen wären ja schließlich nagelneu. Inszwischen bin ich mir da überhaupt nicht mehr sicher denn: Im Mai 2013 habe ich meine dort eingelagerten Sommerreifen wechseln und dabei gleich zwei neue bestellt und angeordnet, man möge die abgefahrenen durch die neuen ersetzen. Der Service wie schon oft beschrieben ultra unfreundlich.
Der Herr hat es nicht für nötig empfunden überhaupt mit mir zu reden, lief einfach weg und ließ mich stehen. Als ich freundlich nachfragte, ob er evtl. noch Fahrzeugschein oder Anderes bräuchte und wann denn mein Auto fertig sei, raunzte er mich an, das würde doch auf dem Zettel stehen.
Ein seltener Vollidiot und meiner Meinung nach maximal für Lagerarbeiten, auf keinen Fall aber für Kundenkontakt einzetzbar.

Als ich mein Auto, übrigens später als kleingedruckt irgendwo auf dem Zettel angegeben, abholen konnte, war ich froh diesen Betrieb verlassen zu können und da neue Reifen für mich nun nicht eine helle Euphorie auslösen, habe ich mir diese nicht weiter angesehen. Die Winterreifen wurden wieder eingelagert. Als ich beim Parken dann doch mal die neuen Reifen anschauen wollte, bemerkte ich, dass das die abgefahrenen alten Reifen waren! Wohlgemerkt: Die bestellten neuen Reifen wurden mir natürlich berechnet und ich hatte diese auch bezahlt!
Da es ein Samstag war, hatte die Filiale schon geschlossen, als ich nochmals quer durch Stuttgart zur Reklamation fuhr. Auch die Hotline war nicht mehr erreichbar.
Montags beschwerte ich mich dann bei der zuständigen Stelle der Zentrale. Keine Entschuldigung, null Freundlichkeit. Ich wurde ausgelacht als ich sagte, dass ich auch bereit sei den Vorfall zur Anzeige zu bringen. Lediglich eine Zusage, dass die entsprechende Filiale kontaktiert werde. Bis der Werkstattleiter mich zurückrief dauerte es nochmal drei Tage. Er meinte, er müsse sich das ansehen, ob es überhaupt so wäre, Ich solle vorbeikommen. Null Service. Dazu muss man wissen, dass einmal quer durch Stuttgart locker eine halbe Stunde in Anspruch nimmt. Und ich deshalb auch kommuniziert hatte, dass ich der Meinung bin, dass ATU jemand bei mir vorbeischicken sollte, denn schließlich habe ich den Fehler ja nicht gemacht und hatte bereits genug Unannehmlichkeiten.
In der Werkstatt wurde ich wieder erstmal stehen gelassen bis er Zeit fand. Dann allerdings entschuldigte er sich und erzählte, dass der betreffende Mitarbeiter meine neuen Reifen wo anders montiert hatte...

Saftladen! Antworten

Neue Meinung schreiben

Test von Werkstätten rudi966 schreibt am Mittwoch, 16.10.2013 um 10:54 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: langsame Bearbeitung, falsche Beratung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

Nein, ist klar. Deswegen ist ATU im Fernsehen ja auch jedesmal unter den mangelhaftesten Werkstätten bei Tests, wo Fehler verursacht wurden durch einen Kfz-Gutachter,(automobil und Grip). Komischerweise sind dann Teile defekt, die aber noch in Ordnung sind. ...

Ich wollte dort einmal mein Autolicht einstellen lassen, fuhr danach zum TÜV, dort wurde gesagt, wer hat das eingestellt, mehr verstellen geht gar nicht. Zum Gück hat der Prüfer mich nicht durchfallen lassen und hat es eingestellt. Echt peinlich, ATU. Antworten

Neue Meinung schreiben

Schade... zeffef schreibt am Dienstag, 15.10.2013 um 15:15 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, falsche Beratung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

War letztens mit einem Notfall bei ATU. Meine Scheibenwischer wurden immer langsamer und es regnete!
Vor der ATU Werkstatt kam dann endlich der genervte "Meister" mit zu meinem Wagen und meinte die Gelenke würden festsitzen. Auf Anfrage dies kurz zu prüfen entgegnete mir man mit einem "nein". Drinnen wollte mir man dann eine neue Scheibenwischer Anlage ab 300€! bestellen. Auf die Frage warum bekam ich als Antwort, dass dieses Teil ausgeschlagen ist! Ich sagte dann wenn es ausgeschlagen ist würde es ja noch besser gehen :) Darauf hin verlies ich das Geschäft mit Sicherheit zum letzten mal. So etwas muss ich mir nicht antuen ehrlich!!! Ps. zuhause WD40 in die Gelenke gesprüht und siehe da! es funktioniert... lächerlich sowas! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU - und weg bist Du whiskymixer schreibt am Mittwoch, 02.10.2013 um 10:50 Uhr:

Nachteile: kein Service, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

Sehr geehrte Damen und Herren der Geschäftsführung,

sofern die Unternehmung A.T.U. hausintern einmal einen Preis für herausragende Inkompetenz und Kundenunzufriedenheit zu vergeben hat, darf ich Ihnen eine geeignete Person vorschlagen - den Herrn XXX (Personalien sind A.T.U. bekannt) von der A.T.U.-Filiale XXX (Filiale ist der Unternehmung A.T.U. bekannt)

Eben war ich in dieser Einrichtung und bat, daß ein Mechaniker die Abdeckung unter den Scheibenwischerarmen meines neuen Forester abnehmen möge, denn ein Schlauch der Zuleitung zu den beiden Waschdüsen hatte sich gelöst.

Ohne weitere Kundschaft im Raum durfte man erst einmal fast fünf Minuten warten, bis der Herr sich dem störenden Antragsteller zuwendete - er habe schließlich einen Kundentermin in den PC einzugeben!
Nach geraumer Wartezeit, aber neuer Bitte um Unterstützung wurde wieder abgelehnt, ich soll das Auto heute stehen lassen, man hätte keine Arbeitsbühne frei..... und außerdem..... Winterreifen ständen an, ... und ... und .... na egal.

Ich weiß natürlich nicht, wo dieser Mitstreiter die Scheibenwischer an einem Forester vermutet. Sicher ist jedoch, daß man keine Hubbühne braucht, um diesen losen Schlauch in Höhe der Frontscheibe anzustecken. Hätte man mir wenigstens kostenpflichtig einen Schraubendreher ausgeliehen, wäre dieser Kleindefekt durch mich selbst behoben worden. Und mit Sicherheit werde ich mein Fahrzeug nicht in G. stehen lassen und 100km zu Fuß oder mit dem Taxi zu reisen - das ist der Anlass nicht wert.

Falls es noch einen Gedanken wert ist, ob ich A.T.U. meinen Freunden und Geschäftspartnern empfehlen kann?

Klar - sofern der Herr XXX dort nicht mehr anwesend ist und man keine Reparaturen durchzuführen hat. "Arbeiten" oder "Dienste verrichten", seinem Arbeitgeber Geld in die Kasse bringen - daß scheint dem jungen Mann nicht am Herzen zu liegen. Antworten

Neue Meinung schreiben

Purer Besch...!!!!! ... ATU schreibt am Montag, 30.09.2013 um 16:07 Uhr:

Nachteile: kein Service, falsche Beratung, Kunde ist hier kein König, einfach mal was anderes gemacht, als was gemacht werden sollte, und dann heißt es von Seiten der ATU nur: Man kann nun wohl nicht mehr nachvollziehen, wie es war

Es ist eine Sauerei ... War übrigens nur bei der ATU, weil mein Mechaniker in Urlaub war - der Fehler wird mir nie wieder passieren!
Ich hab in Trier in der Filiale am Wasserweg im Juli die Reparatur der Querlenkerbüchse meines VW Golfs in Auftrag gegeben. Hab sofort einen Termin bekommen und konnte es noch am selben Tag abholen. Dort angekommen meinten sie, dass alles super funktioniert habe. Jetzt vor einer Woche - leider viel zu spät -, hat mein Mechaniker mich angerufen und mir gesagt, dass die Querlenkerbüchse gar nicht ausgetauscht worden ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Leider hab ich damals nicht auf die Rechnung geschaut, bin ja davon ausgegangen, dass die das machen, was ich ihnen sage. Tja, die ATU hat einfach mal das Traggelenk ausgewechselt und eine Achsvermessung durchgeführt, was ich nie in Auftrag gegeben habe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mein Mechaniker meinte übrigens, dass man eine richtige Achsvermessung mit der kaputten Querlenkerbüchse gar nicht gescheit hätte durchführen können!!!! Der nette Herr der ATU in der Trierer Filiale meinte nun nur, dass man wohl nicht mehr nachvollziehen könne, wie es damals war, er aber selbst den Auftrag aufgenommen habe...tja, ich hab auch selbst bei der ATU angerufen und ich weiß was ich gesagt habe. Es ist eine Schweinerei und für mich ist klar, dass ich bei solchen Stümpern ... das letzte Mal mein Auto hab reparieren lassen. Ich empfehle auch jedem anderen die Finger von der ATU zu lassen. Ich hoffe, dass die ATU mit ihrer Masche irgendwann richtig auf die Nase fliegt.
Denn ihr lieben Mechaniker der ATU ihr bringt die Leute um ihr hart verdientes Geld und spielt nebenbei noch mit Menschenleben!!!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU ATU ... schreibt am Samstag, 17.08.2013 um 11:43 Uhr:

Für Zündkerzen u ein Zündkabel wechseln und für das draufstecken von der Verteilerkappe und dem Verteilerläufer der dann noch kaputt war bin damit kurze zeit später stehengeblieben wollten die € 80,-- echt ne Frechheit gehe Montag gleich in die Werkstatt reklamieren.... Antworten

Neue Meinung schreiben

Ölwechsel für Mondfahrzeug? Benutzer schreibt am Donnerstag, 08.08.2013 um 09:57 Uhr:

  (Mangelhaft)

Vorteile: freundlich
Nachteile: falsche Beratung

Ich war mit unserem Ford KA, Bj 2000, bei A.T.U. in der Bremer Neustadt, um einen Ölwechsel durchführen zu lassen; angelockt durch das Angebot für 35,90 € komplett.
Statt 35,90 mit dem 10W40 Öl, das auch bereits drin war, sollte es dann 100,- € kosten. Die Begründung: der KA brauche ein Spezialöl, das man auch nicht vom Fass hätte: ein 5W30. Auf meine Nachfrage, dass das unerwartet viel wäre, meinte der Verkäufer, es wären seine Vorgaben.

Ich gehe davon aus, dass das wiederum eine Schutzbehauptung von ihm war, weil es ihm selber zu peinlich dünkte: Ein 5W30 Öl für einen 13 Jahre alten Ford Ka-Motor ist einfach lächerlich. Daher sagte er natürlich nicht: "Das muss so", sondern eben, "Ist meine Vorgabe".

Sollte das mit der Vorgabe tatsächlich stimmen, also er gibt die Daten ein und erhält aus der ATU Datenbank ein solches Ergebnis, wäre es organisierte Übervorteilung der Kunden und ein schwerwiegendes Fehlverhalten der Firma.
Sollte das auf seinem eigenen Mist gewachsen sein, reicht das auch für "Nicht wieder ATU", da hier dann immerhin die Rahmenbedingungen für den Quatsch durch die Firma ermöglicht wurden.

Ich bin dann dankend abgerauscht. Antworten

Neue Meinung schreiben

Nie wieder . A.T.U Auto-Teile-Unger Loewenhertz schreibt am Donnerstag, 01.08.2013 um 18:16 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht

Zum ersten mal nie wieder !!

Bei unserem Toyota war der Taster für die Klimaanlage defekt, A. T. U sollte einen neuen Schalter einbauen. Einen angebotenen Klimacheck für 77 Euro haben wir ausdrücklich abgelehnt ! Am nächsten Tag hat der Meister Angerufen, der Schalter ist defekt ein neuer soll 50 Euro kosten. Dann sagte er, wir mußten aber einen Klimackeck machen da zu wenig Kühlmittel drin ist. Wir waren Total bedient und drohten nicht zu bezahlen. Nach langem hin und her sagte er dann ich bräuchte nut 30 Euro bezahlen. Doch der Schalter sollte nun auf einmal ohne einbau 70,- Euro anstatt 50,- Euro kosten. Wir haben dann die 30,- Bezahlt und haben auf den Schalter verzichtet. Bei Toyota kostet dieser Schalter 30 Euro. Antworten

Neue Meinung schreiben

Nie wieder... 125405 schreibt am Freitag, 19.07.2013 um 11:01 Uhr:

  (Mangelhaft)

Geeignet für: anspruchslose Reparaturen an Altfahrzeugen

Bei einem Radwechsel hat unser Vater (kein KFZ-Fachmann - wollte halt nur helfen) die Zentrierringe von Winterräder auf Sommerräder montiert. Nun die Räder waren dadurch aus dem Balance was man natürlich am Fahrverhalten des Autos merkte.

Na ja, da die Reifen je fällig waren, haben wir neue Reifen bestellt und gehoft, dass dieses Vibrieren dann evtl. mit neuen Reifen weg ist. Da beim Ford die nächste Termine erst in 1 Woche möglich waren ist meine Frau zu ATU gefahren :-( Und was machen diese "Profis" ??? Räder ab, neue Reifen drauf, Räder mit Zentrierringen (!!!) drauf. Und haben meine Frau zu Ford Werkstatt geschikt, da die montirten Zentrierringe zerquescht waren (spätestens wenn mann so etwas als Fachmann sieht, sollte man das Gehirn einschalten).

Mit wackligen Rädern zum Ford gefahren, die haben sich über die ATU "Spezialisten" kaputt gelacht und gesagt, dass die Ringe gar nicht drauf müssen und jeder KFZ-Mechaniker muss es eigentlich wissen.

Die Aussage von ATU war "Wir sind doch keine Ford-Werkstatt, woher sollen wir das wissen. Die Ringe waren druf und wir haben die wieder druf gamacht".

LASST DOCH FINGER WEG VON , wenn es für euch zu ansprcuhsvoll ist !!!! Macht den Ölwechel für 9 Euro - dafür benötigt man nur ein Sauger und Messbecher und kein Hirn, wobei wegen Ablasschraube würde ich mich zur Sicherheit an eine Fachwerkstatt wenden.

Gott sei Dank es ist beim Fahren nichts passiert.
Wir werden nie wieder unsere Fahrzeuge bei ATU machen lassen und zahlen lieber 10 Euro mehr die Stunde, dafür aber wissen, dass diese 10 Euro für die Weiterbildung des Fachpersonals und für unsere Sicherheit eine gute Investition ist. Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Germersheim Benutzer schreibt am Freitag, 28.06.2013 um 13:28 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht

Ich wollte mir heute bei meinem E36 lediglich die Scheibenwischer und Lichtbirnen wechseln lassen, das dauert insgesamt ca. 5 Min. Da ich spät dran war in der Mittagspause, habe ich dies vor Ort bei ATU machen lassen... Bisher hat der KfZ Monteur das immer kostenfrei gemacht, da das Ganze wirklich schnell geht. Heute habe ich allerdings für diese 5 Minuten ganze 19€ Arbeitskosten bezahlt!!! Verständlich, dass der Aufwand Geld kostet, aber nicht SO VIEL!?
An der Kasse hieß es nur, dass der Glühbirnenwechsel so viel kostet. Als ich fragte, warum das bisher nicht berechnet wurde, hieß es, dass es bisher wohl eine "Serviceleistung" gewesen sei... Also scheint ATU wohl kein Interesse an Kundenservice zu haben...
Das sind umgerechnet 228€ / Stunde!!!
Ich hab ja schon viel böses über ATU gehört und teilsweise auch schlechte Erfahrung mit großen Reparaturen gemacht, aber bei Kleinigkeiten wie diesen ging alles immer reibungslos....
Sorry Leute, aber bei allem Verständnis, das ist in meinen Augen reine Abzocke!!! Nie wieder!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

DOOM2476 schreibt am Samstag, 29.06.2013 um 08:47 Uhr:

Mal ganz ehrlich, eine "negative Meinung" pro Monat, dazu meist immer von denselben Nutzern, wer soll euch hier wirklich ernst nehmen?
Klar das negative Erlebnisse immer eher kommuniziert werden, und die guten ja "normal" sin und somit nicht veröffentlich werden, weil ja hier nur die Erwartungshaltung befriedigt wird.
Für alle die das hier ernst nehmen, mal ein Rechnung:
ATU hat ca. 20 Mio Kunden = ca. 1,6 Mio Kunden pro Monat!!!!
Hier beschweren sich ca .2 pro Monat.
Selbst beim Schrauber um die Ecke sind nie alle zufrieden und er hat eine ähnliche Reklaquote.
Bitte verschont uns halt mit euren Märchen geht zu euren tollen Anderen Werkstätten.
Nieman kann in Deutschland bieten was ATU bietet, und zwar:Egal wo ich in Deutschland bin, ich weis wohin!Und auch bekannt im ganzen Land als Kunde!
Schönes WE Antworten

Neue Meinung schreiben

125405 schreibt am Donnerstag, 18.07.2013 um 23:38 Uhr:

Was hat das mit der Menge zu tun? Die Menschen stehen oft unter Druck und gehen halt auch hin wo es Platz gibt. Ich kann ebenfalls bestätigen - die ATU Schrauber können evtl. an alten Autos etwas Schrauben. Unser Neufahrzeug, den wir ebenfalls unter Zeitdruck da abgegeben haben, hat ATU beschädigt und uns noch mehr Kosten und Zeitaufwand verursacht wie es vorher war. Es kam danach eine lächerliche Aussage in etwa wie "woher sollen wir wissen wie man es repariert - wir sind doch kein Ford-Werkstatt". Die Note "Ausreichend" bekommt man auch nicht einfach so... die Ausbildung und der Service reicht halt gerade aus um die Räder und ein Aupuff zu wechseln. Daher meine Empfehlung ist immer eine Fachwerkstatt und ATU ist für mich ebenfalls nichts anderes wie etwas besser organisierte und ausgerüstete Hobby-Schrauber von der Tankstelle. Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Meister der Inkompetenz ! Mario P schreibt am Donnerstag, 27.06.2013 um 08:00 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: Beschädigung inklusive

Alle Jahre wieder, hatte ich am Anfang diesen Jahres (2013) einen an mich persönlich Adressierten Brief mit einem Gutschein zum Einlagern der Winterreifen mit Montage der Sommerreifen für nur 39,95 €. Aus heutiger Sicht, muss ich sagen, bin ich Dummerweise auf dieses Angebot eingegangen.
Der Radwechsel dauerte irgendwie lange --- recht lange. Obwohl mein Auto schon auf der Hebebühne war. Nun weiß ich warum!!!
Als das schöne Wetter so richtig anfing und man die Seitenfenster runter machen konnte, hörte ich immer so ein undefinierbares Klappern aus der Front meines Autos. Dieses Geräusch war nicht immer da und konnte auch nicht durch eine andere Fahrweise zum lokalisieren "Provoziert" werden. Ich ging also in meine Fachwerkstatt. Längere Probefahrten durch den Werkstattmeister und mir folgten.
Der Ort des Klappergeräusches konnte dann schließlich gefunden werden.
Meine vordere Stoßstange war die Ursache. Da lag eine Schraube drin. Wie kommt die denn dahin? ich konnte es nun deutlich sehen. Die Stoßstange wurde Laienhaft repariert und eine tiefe Riefe einfach überlackiert. Die Stümperhaften "Meisterwerkstätter" habe beim einfahren in die Montagebox die Stoßstange beschädigt, ohne es mir mitzuteilen.
Nach der Radmontage bis zum erkennen der Beschädigung ist zu viel Zeit vergangen um noch Reklamieren zu können. Leider Pech gehabt und von ATU so gewollt.
Leute lasst die Finger von ATU !!! Es gibt immer eine andere Alternative!!!
Ich habe zwei Söhne, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Kurzes Beispiel:
1. Nach dem Wechsel der hintern Stoßdämpfer (die auch noch falsch waren) war der linke hintere Anschnallgurt defekt. Das Fahrzeug musste ein zweites mal Repariert werden
2. Die Standartmäßige 9000 km Durchsicht eines ganz normalen 45 km/h Motorrollers sollte sage und schreibe dort 280 € kosten. Als ich Tage später nicht an der Kasse, sondern so nebenbei direkt in der Werkstatt nachfragte, (nur) noch 180 €. Immer noch zu teuer für einen Roller. Eine andere Werkstatt hat es dann mit Material für 90 € erledigt.
M.P.
Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU - Erlangen ... isabel schreibt am Donnerstag, 09.05.2013 um 11:04 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: falsche Angaben gemacht

Ich bin am Ausrasten !
vor 2 Jahren bin ich mit unserem Opel C Corsa (9 Jahre alt) zu ATU - Erlangen, weil die Scheibenwischer vorne fest waren. Sofortige Diagnose = Wischergestänge kaputt. Ok. dann tauscht es aus.
Jetzt zwei Jahre später, das gleiche Spiel wieder. Wie kann das sein?

Diesmal haben befreundete KfZ-ler sich der Sache angenommen und waren geschockt, als sie das Gestänge ausbauten - komplett verrostet usw. NIEMALS kann das vor 2 Jahren neu ausgetauscht worden sein. Es schaut aus, als wäre das 20 Jahre alt. Wahrscheinlich haben sie es allenfalls in Öl eingelegt und das hat nun noch bis heute gereicht.

Es ist eine bodenlose Schweinerei.

Im September 2012 waren wir beim TÜV, einen Monat später bei der Durchsicht bei ATU - Erlangen. Nachdem die uns plötzlich eine Reparatur von 2000 € aufs Auge drücken wollten, wurden wir endlich stutzig !!! wie zum Teufel ist das Auto mit angeblich kaputten Stoßdämpfern usw. überhaupt durch den TÜV gekommen?!?!
Als der Mechaniker meinem Freund die Stellen gezeigt hat, hat er auch immer nur kurz und schwammig hingeleuchtet... "ja das kann man jetzt hier nicht so gut sehen, aber schauen sie mal, wie sehr es wackelt usw. ..."

uns kam das alles ziemlich spanisch vor. Da wir jetzt Leute kennen, die kfzler sind, haben wir das Auto zu denen gebracht und die konnten nur mit dem Kopf schütteln, NICHTS hatte das Auto.. NICHTS !!!!!

Tja wie soll man es auch anders machen, wenn man Ölwechsel und Co zu Dumpingpreisen anbietet, bei denen die fast noch draufzahlen müssten...
da muss man sich das Geld woanders wieder reinholen.

Es ist eine absolute FRECHHEIT !!!
Schämt euch !!!

wem kann man da noch vertrauen, wenn man keine Ahnung hat??

Es ist traurig !!!

Wie kann man das mit seinem Gewissen vereinbaren?

Vielen Dank für Ihre "Ehrlichkeit" !!!

niemals wieder zu ATU ! Antworten

Neue Meinung schreiben

Mangelhafte Reparaturen bei ATU in Serie Willi Wagner schreibt am Samstag, 20.04.2013 um 12:29 Uhr:

Nachteile: lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, nichtfachmännischer Ölwechsel-Service, Beratung oft falsch, was den Preis angeht, Kunden werden Mängel eingeredet

Ich habe meine Erfahrung mit dem Ölwechsel ja schon geschildert.

Nun möchte ich doch noch die Mängelliste mit ATU um weitere Erfahrungen ergänzen.

-- da war da noch eine Reparatur an meinem Toyota Camry,-Auftrag war Radlager vorne links wechseln.
Werkstatt ATU in Ulm:
einige Wochen nach der Reparatur musste ich mit dem Fahrzeug zum TÜV. - Die Plakette wurde verweigert, da beim Einbau ein Bremsschlauch derart verspannt über welche Achsteile gezogen wurde, dass er zu reissen drohte.

-- Auftrag war bei meinem Mazda 626 Bremsbeläge hinten erneuern.
nach zwei Stunden Wartezeit kam der Werkstattmeister und erklärte mir, dass auch die Bremsscheiben ausgetauscht werden müssten. Da ich aber nur sie Beläge getauscht haben wollte, verweigerte er die Reparatur.
So fuhr ich in meine Mazda-Vertragswerkstatt und erteilte dort exakt den selben Auftrag. Von den Bremsscheiben wurde seitens der Werkstatt nicht erwähnt.
Nun wollte ich es genau wissen und bat den Werkstattmeister doch noch die Bremsscheiben zu überprüfen. Und siehe da, die Bremsscheiben waren in Ordnung.
Wollte mich ATU hier etwa zu einer teuren und unnötigen Reparatur nötigen?? (Ulm)
---
es geht weiter

-- Jahre später war plötzlich starkes Kratzen beim Bremsen zu hören.
Also wieder (dummerweise) zu ATU. (Solingen) Der Auftrag war Bremsbeläge vorn wechseln.

Mein Fahrzeug wurde dann auch sehr schnell in die Halle gefahren und eine Mechanikerin begann mit der Arbeit.
Beim zusehen wurde mir dann schnell klar, dass die Dame wohl sehr engagiert doch leider auch sehr unerfahren war. Das bestätigte sich auch ganz schnell als sie bei einer festsitzenden Schraube ein langes Rohr zur Verlängerung holte und mit roher Gewalt ans Werk ging.
Das Resultat -knacks und die Schraube war ab.
Also wurde die gebrochene ausgebohrt und dee Bremssattel dabei zerstört.
So, nun auf die andere Seite, Auch hier wollte die gute Dame den Hebel ansetzen. Zu Glück kam der Werkstattleiter und verhinderte das. Mit etwas warmmachen löste sich die Schraube wie Butter.
Nun der nächste Schock. Ein neuer Bremssattel muss bestellt werden und der wird erst am nächsten Tag geliefert.
So musste ich noch eine Nacht in Solingen bleiben.
Am nächsten Morgen geht es weiter, der neue Bremssattel ist da und sollte eingebaut werden,- doch oh Schreck, es fehlte die Schraube und ohne diese lässt sich das Teil nicht befestigen.
Das es sich hier offenbar um eine Spezialschraube handelt, muss auch die bestellt werden und komm am nächsten Tag.
Jetzt war es mit meiner Geduld vorbei und verständigte de ADAC um mein Fahrzeug huckepack zu nehmen und um es nach Ulm zu bringen.
Zumal es mittlerweile Wochenende war und die Reparatur sich auf Montag verschob.
Nachdem der ADAC mit ATU wohl ein ernstes Wörtchen sprach, wurde oh welch ein Wunder doch noch eine, wenn auch gebrauchte Schraube gefunden.
Statt der geplanten 50 Euro Reparaturkosten waren es nun ca. 500 €,
Eine besondre Frechheit war, dass die gebrauchte Schraube mit 12 € auf der Rechnung stand.
Nach 200 km auf der Autobahn bemerkte ich dann, dass etwas mit den Bremsen nicht stimmte. Also hielt ich an um nachzusehen. Eine Seite der Bremsanlage war glühend heiß.
Was sollte ich nachts um zwei Uhr machen,- also fuhr ich sehr vorsichtig und möglichst ohne zu bremsen weiter.
Am Montag dann suchte zwecks Reklamation sofort die ATU Niederlassung in Ulm auf.
Das Rad wurde abgeschraubt, die Bremsen in Augenschein genommen und kein Fehler festgestellt.
Der Rat des Mechanikers,- ich soll zwei Wochen fahren, dann schleift sich der Bremsbelag etwas ab und der Fehler behebt sich somit selbst.

Dem war auch so, aber spricht das ganze für eine Qualitätsreparatur.
Ich wollte auch nichts weiters in der Sache unternehmen, weil zu dem Zeitpunkt der Kauf eines Neufahrzeugs schon beschlossen war.

--Was ich dann bei einem Ölwechsel an meinem Audi mit ATU in Geislingen erleben durfte, habe ich bereits in einem anderen Beitrag geschildert.

Nun könnt Ihr, mit Recht sagen, warum geht der immer wieder zu ATU.

--weil ich es einfach nicht glauben konnte, dass es sich wohl wie ein roter Faden durchs Land zieht und ich immer dachte dass es an einer bestimmten Filiale liegt.

ICH BIN GEHEILT---Versprochen.
Nie wieder ATU Antworten

Neue Meinung schreiben

... Inspektion bei A.T.U Auto-Teile-Unger momentmal schreibt am Sonntag, 07.04.2013 um 11:20 Uhr:

  (Mangelhaft)

Vorteile: auskunftsfreudiges Team
Nachteile: Beratung oft falsch, was den Preis angeht
Geeignet für: B-Klasse, Mercedes

Bei einer Inspektion im April 2013 für MB B180 CDI wurde unter anderem auch das Motorröl ausgetauscht. Laut Meister braucht man hier ein Spezialöl da es ein Turbodiesel mit Partikelfilter ist. Es wurden daraufhin 5,8 Ltr. Öl Fassöl HC-Synth 5W-30 eingefüllt für 143,26 Euro.
entspricht 24,70 / Liter. Nach Überprüfung der MB Vorschriften für Öle weiß ich jetzt, dass hier die Zulassung MB 229.51 vorhanden sein muss. Nach Überprüfung im ATU Shop stellte ich fest, dass hier ein ÖL mit dieser MB Norm "ATU Motoröl Spezial HC-Synth 30W-50" für 10,08 EURO/Liter allerdings nicht im Fass sondern im 5 Ltr. Kanister angeboten wird. Nun ist mir bekannt, dass gute Weine durch Fasslagerung besser und teurer werden. Dass dies auch bei Mineralölen der Fall ist war mir neu. Ein Aufschlag bis 150% halte ich schlichtweg für Abzocke. Mit mir bei dieser Firma nicht mehr! Antworten

Neue Meinung schreiben

Willi Wagner schreibt am Freitag, 19.04.2013 um 12:01 Uhr:

Kann es nur bestätigen,

Letztes Jahr hatte ich bei meinem A4 Avant 8ED Ölwechsel machen lassen. Der Auftrag lautete: Öl ablassen und nicht absaugen, Ölwechsel als Longlive-Sevice ausführen.

Nach dem Ölwechsel fuhr ich ca. 30 Kilometer und prüfte dann den Ölstand.
Mich, trifft fast der Schlag,- das Öl war rabenschwarz und der Ölstand war mindestens 2 cm. über max.
Zuviel Öl und in dieser Menge (1 Liter) kann sehr schnell zu einem kapitalen Motorschaden führen.
Bei einem weiteren Kontrollblick unter das Auto stelle ich fest, dass an der Unterbodenabdeckung Schrauben fehlten.
Also fuhr ich sofort zurück zu ATU nach Geislingen an der Steige um die Sache zu klären..
Der Zweigstellenleiter wurde sofort pampig und wies zunächst alle Fehler von sich.
Auf die fehlenden Schrauben angesprochen stellte er sich selbst ein Bein, denn seine Mitarbeiter hätten an dem Wagen ja gar nicht von unten gearbeitet. Das Öl sei von oben abgesaugt worden.
Und da hat er verplappert. Also hat er nicht nach meinen Vorgaben gearbeitet.
Der Auftrag lautete -Öl ablassen- und nicht absaugen.

Mein Zweifel an der Absaugerei hat sich leider bewahrheitet und verblieb eine Menge Altöl im Motor..

Der liebe Mechaniker füllte einfach neues Öl laut Füllmengenangabe des Handbuches nach und war dann wohl zu fauf den Messstab zu kontrollieren.
Ich bestand auf einem sofortigen neuen Ölwechsel, was auch nach einigen und mit Nachdruck geführten Dialogen gemacht wurde.

Nachdem ich ja eine Longlive-Service in Auftrag gab und mit ca. 100 Euro auch bezahlte, sollte der nächste Ölwechsen nach ca. 30TKm erfolgen.

Nach 500 km meldet meine Service-Kontrolle - Sevice in 14500 km- Also nochmals zu ATU und reklamieren.

Die Meinung des Meisters: Der Ölwechsel sei schon korrekt, nur der Mitarbeiter hätte versehentlich den Reset für festen Intervall gemacht.

Also hängte er nochmals sein Diagnosegerät an und setzte den Zähler zurück auf null.
Nach erneuten 500 km das selbe Spiel - nächster Service 14500 km.

Eine weitere Reklamation erspare ich meinen Nerven.

Entweder sind die unfähig, ignorant oder einfach nur d.....

Fazit: Finger weg von ATU Antworten

Neue Meinung schreiben

JuHu schreibt am Mittwoch, 15.05.2013 um 09:23 Uhr:

Lieber verärgerte Unwissender! Bevor du die Firma ins Dreck ziehst, erkundige dich genau über die Benz-Vorgaben. Das gleiche Öl verwendet auch Benz in jedem Autohaus. 229.51 entspricht entweder 0w-30 oder 5w-30. Was du da geschrieben hast ist völliger UNSINN!!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

Nie wieder ATU! BMW M Power schreibt am Mittwoch, 27.03.2013 um 19:13 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, nichtfachmännischer Ölwechsel-Service, Beratung oft falsch, was den Preis angeht

Ich schreibe ungern Erfahrungsberichte aber dieses mal muss es unbedingt sein. Des weiteren hoffe ich das andere bzw. zukünftige "Opfer" davon profitieren.

Bei ATU kann man allerhöchstens seine Reifen wechseln, wuchten oder montieren lassen. Selbst der Ölwechsel ist relativ kompliziert, da diese "Mechaniker" mir schon meine Ölablasschraube geschrottet haben.

Zum eigentlichen Fall. Ich war zur HU und habe die Plakette nicht erteilt bekommen da meine Handbremse auf der linken HA zu wenig Bremskraft hatte. Nun hatte ich schon versucht diese einzustellen und habe geglaubt das dies mir geglückt ist. Nach erneutem Besuch bei der Prüfungsanstalt ist der Fehler noch nicht behoben gewesen. Um mir Stress und Ärger zu ersparen bin ich dann zu ATU, an diesem Tag wohl mein vorletzter Strohhalm.

Es wurde abgemacht das mir die Handbremse eingestellt wird und auf dem Prüfstand nochmals überprüft wird. Im Vorfeld habe ich den Herren klargemacht das mein Seil nicht gerissen ist und die Backen in Ordnung sein sollten. Bei letzterem konnte ich keine absolute Gewissheit geben, wegen dem Seilzug aber schon. Nach etwa anderthalb Stunden erhielt ich einen Anruf und mir wurde mitgeteilt das meine Backen kaputt sind und mein Seilzug gerissen ist. Das konnte ich nicht glauben und bin sofort hin zur Filiale.

Das beste sollte kommen. Auf meinen Wunsch sollte eine Reperatur des Seilzuges sowie der Backen in Frage kommen, Summe ca. 330€!!! Als ich verneinte sollte ich 42,80€ für eine Prüfung zahlen die nachweislich nicht stattgefunden hat bzw. für einen Befund den ich schon kannte. Wofür soll ich bitte zahlen, wenn überhaupt nichts eingestellt wurde? Ich habe meine Meinung gesagt und mit Karte bezahlt. Als ich am Auto war habe ich den Seilzug an der Handbremse überprüft, und siehe da, alles war in bester Ordnung. Zu meinem Glück konnte ich eine Freie Werkstatt auffinden. Diese hat dies nochmals überprüft und festgestellt das die Backen abgefahren waren und nachdem diese ersetzt wurden und die Handbremse neu eingestellt wurde hat alles prima funktioniert. Kostenpunkt inklusive Material (Jurid Beläge, ATE Klammern) 57,50€.

Vor etwa anderthalb Monaten wollte man mir Stoßdämpfer andrehen, da meine angeblich kaputt waren. Ich fuhr mit dem Grund der HU-Voruntersuchung zu ATU. Da ich keine Hebebühne kurzfristig organisieren konnte, habe ich diese Möglichkeit schnell genutzt. Da ich mir nicht sicher war was genau an der Vorder- und Hinterachse kaputt war, wollte ich selbst nachschauen. Der ATU Mensch hat mir eine Menge erzählt (poröse Bremsleitungen, Windschutzscheibe sollte einen Riss haben). Dazu muss gesagt werden das ich ca. vier Wochen vor dieser Voruntersuchung Stahlflex (!) Bremsleitungen eingebaut habe.

Der Prüfstand beim ADAC hat ergeben das kein Stoßdämpfer Defekt ist wie eben auch keine porösen Leitungen zu finden seien. Frage mich wie dies bei Stahlflex möglich sei! Zu der Stoßdämpfer Aktion sei gesagt, dass ATU seinen Absatz ankurbeln wollte da es zu der Zeit die "Zwei zum Preis von einem" Stoßdämpfer Aktion gab. Als der Keilrippenriemen meines Schwiegervaters gerissen ist (übrigens drei Tage nach meinem Besuch), ist er dort ebenfalls hin. Und oh Wunder, sein hinterer Stoßdämpfer wäre Defekt gewesen und die Spannrolle als absolute Krönung dazu! Alles war jedoch in bestem Zustand, wir haben dies danach ausgiebig getestet.

Mein Fazit. Wer sich gern als Bauernopfer ausnutzen lassen möchte, der sollte zu ATU fahren und am besten noch den ganzen Tag sein Auto dort stehen lassen. Nie wieder fahre ich dort hin und dies rate ich jedem dem sein Auto lieb ist. Lieber eine Freie Werkstatt aufsuchen! ... Antworten

Neue Meinung schreiben

FINGER WEG VON ATU!!!! Audi a3 1986 schreibt am Dienstag, 26.03.2013 um 20:46 Uhr:

Vorteile: Aschenbecher vor der Eingangstür, Kaffee kann man trinken ...
Nachteile: Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht, als Frau gar nicht zu empfehlen ..., immer wieder Reinfall ...
Geeignet für: alle Klassen, alle Marken

Ich bin sauer... Um ATU werde ich ab sofort einen großen Bogen machen! bzw. fahren...

Aufgrund zeitmangels, da mein Arbeitsplatz weit entfernt von meinem Wohnort ist, habe ich unlängst eine kleine Inspektion bei ATU machen lassen.
Danach bekam ich eine fette Mängelliste, da auch mein TÜV bald fällig war. Kostenvoranschlag für Vorbereitung für TÜV usw., ca. 500 Euro. Achtung, jetzt kommts : 2 Wochen später fuhr ich in eine andere ATU Werkstatt, mit der Bitte, die Mängelliste der ATU Werkst. Nr.1 zu prüfen, auch im Hinblick auf baldigen TÜV. In Werkstatt Nr. 2 bekam ich dann einen komplett neue Mängelliste, Kostenvoranschlag 1000 Euro!!!!! Ich fragte ob sie die Mängel, die mir ATU Nr. 1gemacht hatte geprüft haben - folgende Antwort bekam ich: "nö, dazu hätten wir ja die Verkleidung unten ab machen müssen..." Auf die Frage, wo der Defekt an meiner Beleuchtung hinten sein sollte, antwortete mir der "äußerst freundliche" Mitarbeiter : "Der Defekt ist, das ihr Blinker andere Verkehrsteilnehmer blendet...!" Achtung noch viel besser : Dann wollten die mir weiß machen, das u.a. meine Bremsschläuche defekt wären - komisch, zwei Wochen vorher, bei der Inspektion in ATU Nr.1, waren die noch in Ordnung!!! Freunde, ich habe die Reperatur dann in einer kleinen, unabhängigen Werkstatt machen lassen, statt der von ATU 1 und ATU 2 zusammengefasten 1500 Euro, habe ich ganze 352 Euro bezahlt! Und das mit TÜV und AU!!! lediglich die Bremsen hinten mussten erneuert werden...
Noch eine kleine Schlussgeschichte von gestern - aufgepasst, die ist auch geil! Ich Blödmann gestern schnell zu ATU um Reifen wechseln zu lassen, normal immer 21 Euro, kann man ja nix falsch machen - aber jetzt kommt's : Rechnung 33Euro - die haben mir einfach mal so nen halben Liter Öl nachgefüllt - für 12 Euro! 0,5 LITER FÜR 12EURO!!!
Haben die das direkt von Dubai einfliegen lassen oder was??? Und das lustige daran (haha, warum lacht jetzt keiner), es wäre nicht einmal notwendig gewesen... FREUNDE! - keine Öllampe an, und ich habe auch immer Öl dabei... habe mich sehr darüber gefreut...herrlich, krönender Abschluss vom gestrigen Tage... überlege ob ich gegen den Verein ... vorgehe...

Schönen Abend euch allen, wir sehen uns hoffentlich morgen auf einen Kaffee bei A.T.U - A mateure - T un - U nötiges... Antworten

Neue Meinung schreiben

Benutzer schreibt am Freitag, 28.06.2013 um 14:01 Uhr:

Ich muss zugeben, dass du diese Aufreger sehr amüsant geschrieben hast... Solltest vielleicht mal ein Buch über diesen ...verein schreiben ;)
Durch deinen Beitrag habe ich einfach nochmals die Bestätigung, dass man bei ATU GAR NICHTS machen lassen kann, außer Duftbäumchen kaufen (das habe ich bisher immer, bevor mir die blöde Idee mit dem Wechsel der Scheibenwischer bzw. Glühbirnen in den Sinn kam)...
Das Öl aus Dubai muss dann aber auch doppelt so lang halten... Glücklicherweise gibts auch noch freie Werkstätten, die keine Provision für verkaufte Teile bekommen ;) Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU ist TOLL didd schreibt am Mittwoch, 27.02.2013 um 14:42 Uhr:

Vorteile: guter Service, gründliche Reparatur, besser als größere Werkstätten, gute Verkaufsgespräche, alle sehr freundlich und kompetent, auskunftsfreudiges Team
Nachteile: lange Wartezeiten
Geeignet für: alle Klassen, alle Marken

Ich weiß garnicht was alle haben, bin immer sehr zufrieden mit meiner Stammfiliale in Berlin. Bin schon jahrelanger Kunde u das nicht immer alles super läuft ist auch kein Problem, woanders ist es noch schlimmer. War das eine mal bei Ford D.... da sind alle sowas von unfreundlich u haben auch keine Lust gehabt zu arbeiten so kam es mir vor. Bin dann zu ATU u es wurde mir super geholfen. Das einzige was halt nur stört sind das es immer wenige Leute in der Werkstatt werden, schließlich sind das die Arbeiter, Verkauf ist gut besetzt.
Antworten

Neue Meinung schreiben

Mario P schreibt am Donnerstag, 27.06.2013 um 08:32 Uhr:

Du findest ATU toll? Da bist du aber mit anderen in der Minderheit.
Wie Du sagtest: Immer weniger Arbeiter in der Werkstatt. Werden die Reparaturen dadurch denn besser? Der enorme Arbeitsdruck der Termine verursacht doch den Fusch am KFZ.
Du bist der perfekte Kunde im Sinne von ATU. Wenn Du Deine Meinung nur auf den Verkauf reduzierst hier ein Beispiel:
Eigenmarke ATU Motoröl 10W 40 (5L) 29,95€
Gleiches Öl von KFZ Teile 24 ebenfalls 5L 11,95 €
Bleib ruhig bei ATU --- auch dich wird es einmal treffen. Antworten

Neue Meinung schreiben

Neue Lichtmaschine statt Keilriemen erneuern - Lenny M. schreibt am Montag, 25.02.2013 um 08:48 Uhr:

Bei meinem Megan ging vor 2 Wochen die Batterieleuchte an. "Zum Glück" war kurz hinter der nächsten Autobahnabfahrt ein AtU den ich direkt ansteuerte (Halle a.d. Saale, Angersdorf). Schnell war klar, dass ich eine neue Lichtmaschine bräuchte. Kosten von 330 Euro stünden ins Haus und einen Termin gabs gleich dazu. Dann bin ich, um die Batterie zu schonen, ohne Radio, Heizung und mit einem abgeklemmten Scheinwerfer 15 km durch die Nacht nach Hause gefahren. Dort habe ich die Karre auf den Hof gefahren und das Ladegerät an die Batterie geklemmt und mit der Taschenlampe nochmal im Motorraum herumgeleuchtet und festgestellt, dass mein Keilriemen zur Lichtmaschine nicht mehr da war! Hat mich dann bei einer anderen Werkstatt 41 Euro gekostet und das Problem war am nächsten Tag zum Mittag gelöst.
Atu wollte mich abzocken ... und lässt mich mit einem kaputten Auto abfahren, was sie in 20 min hätten reparieren können! Ich glaube schon, dass man eine defekte Lichtmaschine von einem gerissenem Keilriemen unterscheiden kann, so als Kfz-Mechaniker! Ich habe schon viel von Atu an meinen Autos reparieren lassen, das haben die auch in ihrer Filiale im Computer gesehen und sie versuchen es trotzdem!
Mir war es nicht klar, dass Atu solche Betrügereien so dreist betreibt und das offensichtlich auch kein Einzelfall ist. Antworten

Neue Meinung schreiben

Auch NIE mehr Atu!!! sascha N. schreibt am Montag, 24.12.2012 um 19:40 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht

hallo zusammen :)

ich fahre einen polo 6n ... ich hatte mir letzes jahr im sommer nen endschalldämpfer dort gekauft ... da ich noch unerfahren war, was auspuff allgemein angeht ... fragte ich nach wie teuer es sei den dort einzubauen .. und wie LANGE es dauert .. man sagte mir das es ungefähr ne halbe stunde dauern würde ..und das es ca ..20- 30 euro kosten würde mit haltegummis etc ... okay , ich akzeptierte das, wollte ja unbedingt guten sound haben :D ^^
dann fing es an ... zu erst musste ich ne stunde warten ..bis ich mal in die garage da rein durfte ... dann hat es bestimmt ... ohne zu lügen 2 stunden gedauert bis die den endschalldämpfer endlich getauscht haben?! is doch nich normal .. ?! dann wurden noch gummis erneuert ..die noch völlig in ordnung waren ... und der SUPER kfz futzi ... also ohne sch... ich hab schon viele träumer gesehen ... aber der hat alles übertroffen..als der zum lager gegangen ist ..dachte ich der fällt fast um ..weil er eingeschlafen ist :D ..sowas hab ich noch nie erlebt ..

naja das ende vom lied ...

arbeitszeit 60 €
material .. gummis schellen etc .. 14.50 €

zusammen 74.50€

statt max. 30 € !

NIEMEHR!!!!!

p.s jetzt kann ich es selber und ich um den esd zu wechseln ne gute halbe stunde... :)

filiale in Düren ! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU ... Finger weg davon! Entsetzt schreibt am Donnerstag, 29.11.2012 um 10:51 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, Kunde ist hier kein König, Beratung oft falsch, was den Preis angeht, bezichtigen Kunden der Lüge

... ATU LEIPZIG: WARNUNG!!!! FINGER WEG DAVON!!!

Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, der Schock sitzt zu tief:

Unfreundliches Personal, zerstreut und komisch ok, nicht so wichtig aber: Ich habe fast einen Unfall wegen eines Mitarbeiters gebaut, der an einer leichten Schrägen keine Handbremse ziehen WOLLTE. Als ich einstieg bin ich fast in meinen Hintermann gerollt. Die oberdreiste Ausrede: "Handbremse muss man nie ziehen" Als ich sagte, er soll aufhören mich für dumm zu verkaufen, sagte er, es wär bei 12 Grad zu kalt für ne Handbremse.... ohne Worte!

Weiter: Es wurden Abblendlichter für über 60 € gewechselt !!!! Für einen Handgriff von 2 Minuten, hust....
Und das Beste kommt: Die gute Frau, die es vollführt hat, hat in meinem Motorraum rumgewühlt und gepfuscht. Ergebnis: Mir fehlen nun Teile und eine Abdeckung labbert seitdem.

Aber das ALLERBESTE: Ich würde ja lügen Das hätte sie niemals getan .... Hm komisch, das solche Deppen besser wissen, was ich und mein Mann an unserem Auto vorher gesehen haben

Die Beschwerdezentrale sieht mich ebenfalls las Lügnerin an. Das könne ja nicht sein. Denk ichs mir aus oder was? Ich weiß doch, was ich vorher an meinem Auto gemacht habe!

FINGER WEG VON ATU: VOR ALLEM IN LEIPZIG: DREIST DREISTER FRAU M. Antworten

Neue Meinung schreiben

TÜV bei ATU Falkensee sooooo schreibt am Freitag, 19.10.2012 um 14:02 Uhr:

Auto zum TÜV abgegeben, am nächsten Tag Anruf... Auto hat keinen TÜV bekommen...Bremsscheiben und Bremsbelege vorne müssen ausgetauscht werden... 400Euro
Auto abgeholt und in einer anderen Werkstatt erfahren...kann man locker noch 1 Jahr noch mit fahren...ohne Worte... nie wieder!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

Schlechter Service, hohe Kosten! Michel 1984 schreibt am Dienstag, 11.09.2012 um 17:56 Uhr:

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

In der ATU "Werkstatt" (wenn man es den so nennen kann) in Donauwörth hat ein Freund von mir seinen Mofaroller vor ca. 2 Jahren gekauft und ihn dann zu den zwei Kundendiensten die während der Garantiezeit kostenlos sind gebracht. Kurz nach dem zweiten KD war er mit dem Mofa bei mir weil die Gaszughalterung am Gasgriff gebrochen war. Nach meiner Einschätzung war dieser Bruch bereits seit längerem unerkannt geblieben, da die Plastikführung und die Reste der Halterung bereits ausgeschlagen waren. Seitdem kommt er zu mir um den KD sowie kleinere Wartungen durchzuführen. Eben gestern habe ich mich wieder dem Problem Auspuff angenommen (starker Rost und lautes Geräusch) dachte erst er hätte ein Loch. Habe ihn dann ab dem Krümmer abmontiert und mich bereits gewundert weshalb er sich nach der ersten Krümmerschraube zum Boden hin verabschiedet hat. Habe ihn dann kontrolliert und kein Loch gefunden dann abgeschliffen u. Lackiert. Beim wiedereinbauen Habe ich dann bemerkt dass eine Krümmerschraube gefehlt hat. Nach Wartungsheft sind die Krümmerschrauben jedoch vor knapp 2 Monaten bei besagtem Pfuscherladen nachgezogen worden. Beim weiteren kontrollieren habe ich sowohl lose Schraubverbindungen, Halter, Kabel, Schläuche und ein loses MS* gefunden. Das sind Mängel die bei einem kl. KD entdeckt werden sollten. Des weiteren habe ich beim Abholen der Ersatzteile zwar einen netten Berater gehabt, dessen freundlichkeit sich dann aber sehr bald verabschiedete als ich sagte, dass ich diese selbst einbauen würde. So ist es mir bisher immer gegangen wenn ich zu ATU gegangen bin.
Die Kosten für die Ersatzteile sind doppelt so Teuer wie in einem Fachgeschäft.
Bei hohen Preisen, schlechtem Service und schlechter Beratung kann das Urteil 3,6 wohl nur bei einer von wenigen guten ATU Werkstätten gefallen sein. Antworten

Neue Meinung schreiben

Wenn möglich - ATU meiden! Kerstin M schreibt am Samstag, 25.08.2012 um 20:50 Uhr:

Vorteile: auskunftsfreudiges Team
Nachteile: kein Service, lange Wartezeiten

bei ATU Hamburg-Eidelstedt:
Das Auto wollte nicht einspringen und wurde zu ATU mitgebracht. Man hat uns versprochen im Verlauf des Tages das Auto zu prüfen und bei uns zu melden. Es hat sich keiner gemeldet. Wir sind noch mal zu ATU gefahren, erst dann wurde uns erzählt -" Benzinpumpe ist kaputt und Akku soll auch gewechselt werden" - Kosten fast 600 Euro.
Im Wirklichkeit haben wir selbst herausgestellt - das Schlüssel vom Auto war beschädigt, Also hat man bei ATU das Auto gar nicht geprüft, es hat Keiner der Schlüssel berührt!

Fazit: wenn möglich - ATU meiden! Antworten

Neue Meinung schreiben

Nach Werkstattbesuch Fehlermeldung? ATU- nie wieder schreibt am Montag, 30.07.2012 um 17:53 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: langsame Bearbeitung, lange Wartezeiten
Geeignet für: alle Marken

Ich wollte nur meine Vorderreifen auswuchten lassen, mehr wollte ich nicht.
Als erstes musste ich 3x nachfragen wie lange das ungefähr dauert - die erste Aussage war wenn es fertig ist. Ah ja - was heisst das - heute noch??
Naja. Nach 4 Stunden ging das Telefon - das Auto ist fertig. Allerdings seien meine Hinterreifen schon viel zu alt und ich hätte einen Steinschlag vorne in der Scheibe. Das könnte natürlich direkt mitgemacht werden. Ich lehnte ab und wolle mir das erstmal anschauen.
Die Reifen sind Ende des Jahres fällig, das war mir klar.
Der Steinschlag war ein bereits reparierter, daher auch hier nichts zu verdienen bei ATU.
Aber dann - auf dem Heimweg ging plötzlich die Motorwarnleuchte an!
Also das Auto sofort zu meinem Schrauber uns siehe da, ein Reset und alles war gut.
Interessant ist nur das das Auto 1,5 Wochen vorher komplett durchgecheckt wurde und alles in bester Ordnung war.
Auch die 1500 km Bodensee hin und zurück, alles in Ordnung.
Komisch, erst nach der telefonische Absage der Reparatur und dem Besuch bei ATU ist etwas nicht mehr in Ordnung.

Ein Schelm der da böses denkt - vor allem da ich nicht darum gebeten habe etwas anderes zu machen außer dem Auswuchten.
Also, nur empfehlenswert wenn das Auto in Ordnung ist und man möchte das die Jungs nach was suchen....

ATU- nie wieder. Antworten

Neue Meinung schreiben

A.T.U hängt gern unnötige Reparaturen an!!! Alex77 schreibt am Dienstag, 03.07.2012 um 18:24 Uhr:

Vor Zehn Jahren würde ich nur zu A.T.U gehen. Heutzutage würde ich jedem abraten dort Auto reparieren lassen, außer wenn man schnell Autoteile besorgen muss. Bevor ich meine Meinung zu A.T.U geändert habe, hatte ich natürlich mehrere schlechte Erfahrungen gemacht. Eine der schlimmsten - Stichwörtlich geschrieben: Nach Autounfall wollte ich bei A.T.U Achsenvermessung durchführen. Auto um 8 Uhr abgegeben, kurz vor 16 Uhr kommt Anruf, "Wir können keine Achsenvermessung machen ich soll vorbei kommen. Der Verkäufer hat mir schon Angebot gemacht über 1400 €. Grund - Querlenker kaputt, und da schon sowieso Querlenker gewechselt werden am besten die Stoßdämpfer auch wechseln. ich habe natürlich nein gesagt musste 15 € dafür zahlen (Frechheit) und zu anderem Werkstaat, da wurde alles gemacht, Achsenvermessung, Querlenker und Stoßdämpfer geprüft alles tip top. Bis heute fahre ich mit demselben Bauteilen und habe keine Problemen, aber zu A.T.U gehe ich nie wieder um Auto zu repariere. Das ist nicht einzige Geschichte fast alle meine Bekanten und Freunde haben gleiche Meinung. Antworten

Neue Meinung schreiben

Bremsscheiben incl beläge bei einem laguna gewechselt (A.T.U Düsseldorf rather kreuzweg) Sunmaster schreibt am Mittwoch, 20.06.2012 um 13:56 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, schlechte Reparaturleistung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König
Geeignet für: alle Klassen, alle Marken

ich habe vor ca 2 wochen bei meinem laguna die bremsbelaäge und scheiben durch atu wechseln lassen da diese etwas in mitleidenschaft gezogen waren. preis dafür war ca 340 euro als ich dann ein paar tage gefahren bin stellte ich fest das die bremsen sowohl beim fahren als auch beim bremsen immer mal wieder quitschten wo ich dachte das sei vleicht normal weil sie ja noch neu wären. doch von tag zu tag wurde das quitschen schlimmer und nerviger. also bin ich zu atu und habe mal nachgefragt warum das so ist.

die antwort: ja dann wurden die kanten der bremsblöcke nicht richtig gebrochen. wir schauen uns das morgen mal an.

als ich dann sagte das mir ein befreundeter mechaniker sagte das dort aber eher die paste zwischen den scheiben vergessen oder nur unzureichend aufgetragen wurde sagte man mir folgendes:

ja also da scheiden sich die geister im normalfall sind es die kanten der blöcke die nicht richtig gebrochen sind.

nun gut ich sollte den wagen heute wieder hinbringen dann würde man es sich anscheun. sollte um 8 uhr dort sein. wenn der schaden (bzw. das problem) beseitigt ist würde man sich bei mir melden. nach nun mittlerweile fast 6 stunden habe ich atu angerufen da sich noch keiner gemeldet hat. bin bei einem call canter gelandet die das anliegen weitergeben sollte und mir sagte : "der nächste mitarbeiter de frei ist ruft sie dann an". auch darauf warte ich noch.......


Mein Fazit: das war das erste und letzte mal das ich bei atu was habe machen lassen.

viel besser steht man bei reperaturen da die man bei anbietern wie My-hammer.de reinsetzt. dort bin ich bisher im preis leistungsverhältniss immer sehr zufrieden gewesen Antworten

Neue Meinung schreiben

5 Stunden Wartezeit trotz TERMIN !!!! vinvan schreibt am Mittwoch, 21.03.2012 um 12:03 Uhr:

  (Ausreichend)

Nachteile: langsame Bearbeitung, lange Wartezeiten, Kunde ist hier kein König

Ich sollte pünktlich um 10 Uhr das auto vorbeibringen, nach 2h Spaziergang habe ich mal nachgeschaut...ja der Wagen war noch gar nicht drin und der Meister meinte hier im PC stehen sie für 14 Uhr drinne. Ich fragte dann was das soll!? Die Antwort ist, ich sollte ihn um 10 Uhr bringen, wenn er dann ehr fertig gewesen wäre, weil sie ihn zwischenschieben konnten, würde mich das ja auch freuen. NEIN tut es nicht ich bin da 5h rumgeirrt dafür brauche ich dann ja wohl keinen Termin vereinbaren. ATU Berlin Adlergestell Antworten

Neue Meinung schreiben

Ölwechsel-Service in A.T.U - Fulda, Frankfurterstraße GSC1958 schreibt am Samstag, 07.01.2012 um 14:09 Uhr:

  (Mangelhaft)

Vorteile: teilweise gutes Preis-Leistungsverhältnis
Nachteile: nichtfachmännischer Ölwechsel-Service
Geeignet für: alle Marken

Bei Ölwechselservice bei wurden bei unsere 2,5 Jahre alte Peugeot 207 bei A.T.U durchgeführt. Er hatte sogar kostenslose Kurzcheck durchgeführt. Service ist OK, aber beim Ölwechseln hat er zuerst Ölfilter raus geschraubt und lief dabei gleich ca 0,5 l Öl aus dem Motor und lief richtung Werkstattboden aus. Dabei ist natürlich auch Autounterboden viel Öl beschmiert worden. Beim Chek glaubte und sagte er gleich zu mir, das Ölwanne undicht seien. Obwohl nicht sein könnte, obwohl er gewußt hatte das Öl vor dem Check aus dem Motor heraus gelaufen ist und deshalb auch Ölwanne schnell beschmiert worden ist. Ich mußte ihm beim zusehen gleich Kopfschütteln, das er wegen Ölwanne-Undichtungen glaubt. Ich mußte zu ihm auch sagen, das Er nicht fachmänische Ölwechsel durch geführt hat. Normalerweise müßte man zuerst vorher etwas Ölabsaugen, dann Ölfilter raus und anschl. Olwanne-Ablasschraube öffnen und Altöl ablassen. Erst dann mit Schraube mit neue Dichtung wieder auf Ölwanne zu schrauben, dann neue Ölfilter... und dann 3,25 l neue Öl hinein...Ich wundern mich, warum er nicht so gemacht hat. Habe dabei auch gefragt, ob er als Leiharbeit eingestellt wurden. Er hatte zugegeben. dabei war ich erstaunt. Kein Wunder das auch viele gute Leute im A.T.U die ich schon länger kenne, nicht mehr dort arbeiten. Leider kann ich in diese Fall keine gute bewerten abgeben. Wir haben wegen Beruftätigkeiten 2 Autos wurden fast immer beim A.T.U geführt, nun haben wir ca 1 Jahr gemerkt, das bei A.T.U leider nicht mehr gute Qulität-Arbeit durchgeführt wurden. Vor ca 5 Jahre hat A.T.U noch zu gute Werkstatt gehört, heute leider nicht mehr. Günstiger ist A.T.U auch nicht mehr so wie früher waren. Ein Teil ist sogar teurer als andere Werkstatt. Deshalb lautet Testberichte.de auch "Ausreichend" Antworten

Neue Meinung schreiben

Ich wollte nur eine Große Inspektion... hinterher ging fast mein ganzes Weihnachtsgeld drauf! Tinchen1980 schreibt am Donnerstag, 24.11.2011 um 19:55 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: schlechtes Preis-Leistungsverhältnis, lange Wartezeiten
Geeignet für: alle Klassen

Ich lass bei meinem 8 jahre alten Corsa alle 2 jahre eine grosse Inspektion durchführen. Also es war mal wieder soweit, dieses mal fuhr ich zu ATU. Ich gab mein Auto ab und fuhr in die Stadt. Nach 2 Stunden rief man mich an, da wäre noch einiges mehr zu machen, Stossdämpfer und Federbeinlager, Bremsscheiben, und alles was das KFZ-Mechaniker Herz noch so begehrt, summa summarum, wären das etwas über 800€. Ich stimmte zu (hatte ja keine Ahnung) Am Ende war ich dann 812€ los!!
Im nachhinein erfuhr ich dann was ATU für nen "guten" Ruf hat und das der Stossdämpferwechsel bei 54.000km völliger Quatsch ist.
Das ist jetzt 4 jahre her, neulich war ich in einer anderen Werkstatt, meine Federbeinlager sind hin. Die hatte ATU vor 4 jahren mit ausgetauscht. Der KFZ Mechaniker meinte, das wäre aber seltsam, so ausgeleiert, wie die sind. Naja, wahrscheinlich haben die die nur angerechnet, aber nicht ausgetaucht.
Das war mir eine Lehre, da fahr ich sicherlich nie wieder hin.

Aber es wundert mich auch, wie viel da immer los ist. Wie einer meiner Vorredner kann ich nur beipflichten, auf m Samstag Morgen ist da die Hölle los.
Und wenn ich das hier so lese, solange die leute da weiterhin hinrennen, wird sich da auch nichts ändern ...!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

KFZ Meister in Pankow BBBB1234 schreibt am Donnerstag, 29.09.2011 um 09:11 Uhr:

Naja, kann ich nicht beurteilen, da man um einen Termin zu bekommen ewig in der kostenpflichtigen Warteschleife hängt.
Alle beschweren sich über A.T.U. , aber andere Werkstattketten, zum Beispiel "Pitstop", Terminstand zum Reifenwechsel 1,5 Monate!!! sind auch genau zu prüfen.
Generell sollte man sehr vorsichtig sein, wenn man sein Auto zur Werkstatt bringt. Auch bei einer Citrön-Fachwerkstatt können schonmal die Bremsbacken falsch eingebaut werden sodass sie nach 5ooo km runter sind. Auslöschen eines Fehlers, welchen man leider nicht selbst löschen kann, kostet auch schonmal 9,-€. Obwohl der Fehler eine Falschmeldung war. Kleiner Tipp: nach 7 mal KFZ neustarten löscht sich der Fehler automatisch aus der Anzeige....
Fazit: vertrauensvolle und gute Anwälte, Zahnärzte, KFZ-Werkstätten sind schwer zufinden. Wer Glück hat kann viel Geld und Ärger sich ersparen. Antworten

Neue Meinung schreiben

Nie wieder A.T.U Night80 schreibt am Mittwoch, 14.09.2011 um 15:56 Uhr:

  (Mangelhaft)

solltet ihr einmal ne Panne haben und der ADAC will euch zu A.T.U schleppen lasst es wenn ihr Kein Geld dabei habt.
Folgendes:
Habe meinen Zweitwagen für 2-3 Monate an eine bekannte verliehen da diese wegen nem Studium immer nach Hamburg pendelt, sie ist damit in der 2 Woche ca 600 km entfernt liegen geblieben, wurde vom ADAC in die Nächste (A.T.U) Werkstatt gebracht, die haben den schaden behoben nur bei der Bezahlung gab es dann Probleme, Sie hatte nur 50€ Bar dabei (extra am Schalter für Benzin geholt) ihre EC Karte defekt ,der Betrag belief sich aber auf 153,13€ nun haben wir mehrere Vorschläge gemacht unter anderem Blitzüberweisung, Rechnung, PayPal usw.. Die Mitarbeiter haben sich auf nichts eingelassen, so das ich mich ins Auto setzen konnte und mal eben 600km fahren durfte um das Auto auszulösen.

Ich empfinde so etwas als Frechheit wenn man schon mal in Not ist so verbohrt zu sein, ich für meinen Teil werde nie wieder einen A.T.U betreten Antworten

Neue Meinung schreiben

"Toller" Service bei A.T.U - Angeboten wie Klimaanlagenwartung? Krumpholz schreibt am Mittwoch, 17.08.2011 um 12:41 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: langsame Bearbeitung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
Geeignet für: reiche Leute

Ich war gestern bei A.T.U und habe die Klimaanlagenwartung in Auftrag gegeben, laut Werbeplakat und Aushang 59,- €. Auftrag wird geschrieben und siehe da auf diesem steht nicht 59,-€ sondern 61, nochwas es kommt ja noch Klimaanlagenoel dazu soll sowas wie Kontrastmittel sein. Auf dem Werbeprospekt steht nochmal zur Erinnerung 59,- inclusive nachzufüllendes Kältemittel. Dauer sollte max 45 Min. sein als ich nach 1,5 Std. mal in die Werkstatt schaute und mann mich sah wurde das Klimabefüllgerät schnell angestellt. Nach 10 Min. sagte mir der Mitarbeiter das nicht mehr sehr viel Kältemittel in der Anlage war.
Danach bekam ich die Rechnung 100,60 € meine Anlage sei fast leer gewesen und das ist halt etwas teurer. Vielen Dank an A.T.U für diesen ...service. Es scheint doch war zu sein das die Kassen auf diese Weise gefüllt werden
Die A.T.U filiale befindet sich in 14612 Falkensee ist nicht unbedingt weiter zu empfehlen.
Antworten

Neue Meinung schreiben

Finger weg, Lockangebote whywende schreibt am Freitag, 12.08.2011 um 18:11 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis, Kunde ist hier kein König

ATU lockt mit kleinen Inspektionspreisen und findet dann alles mögliche und überteuertes ÖL. ATU war rund 60,-€ teurer als die Toyota-Vertragswerkstatt! Besonders gerne schwatzen sie Frauen unnötige Dinge auf.
Ich kann nur abraten Antworten

Neue Meinung schreiben

A.T.U - der größte Reinfall und frechste Filialleiter!!! SAY schreibt am Freitag, 15.07.2011 um 20:47 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: schlechtes Preis-Leistungsverhältnis, lange Wartezeiten, unprofessionelles Verhalten, Kunde ist hier kein König

Wir haben ja den vielen schlechten Meinungen kein Glauben schenken wollen und sind in Böblingen für einen Bremsenwechsel zu A.T.U gefahren. Hier wurde mir weis gemacht, dass ich auf keinen Fall mehr weiterfahren dürfte, weil die Beläge und die Scheiben schon durch sind. Also habe ich gefragt, was das Ganze kostet und es hieß 350€. Nach einem Vergleich mit anderen Werkstätten: Preis stimmt wunderbar und überall müssen wir mit der gleichen Wartezeit rechnen. Also haben wir das Auto bei A.T.U gelassen und einen Leihwagen bekommen für einen Tag. Dann ein paar Stunden später der Anruf: eine Bremsscheibe wurde zu wenig geliefert. Das Auto muss 2 Tage länger bleiben. Leihwagen übernimmt die Firma und keine weiteren Mehrkosten für uns. Aber wir bekommen einen anderen Leihwagen.
Ok, alles prima! - Dachten wir!!!
Erstens haben wir einen winzigen Dreitürer bekommen (mit einem Baby und Kleinkind im Schlepptau) - sehr gut!
Und dann am Zahltag stand fast das doppelte auf der Rechnung. Ja die Bremsscheibe kostet extra sagte man uns. Wir waren natürlich nicht einverstanden, weil wir keinen neuen Autrag bekommen hatten, keine Info und somit keine Unterschrift von uns vorlag. Am nächsten Tag hatten wir einen Termin mit dem Filialleiter. Wow und das war der krönende Abschluss! Er meinte wir hätten doch sehen können, dass auf unserer Rechnung (die wir am ersten Tag bekommen hatten) nur eine Bremsscheibe draufsteht. Ja sicher: ich kenne alle Kürzel in der Artikelbeschreibung, die nicht einmal der Mitarbeiter, der die Bestellung gemacht hat gekannt hat! Und daher müssen wir das auch bezahlen. Und die beste Aussage von dem Filialleiter selber war dass ich für die Fehler, die A.T.U macht bezahlen müsste als Kunde. Hier hört der Spass für mich auf! Wir hatten insgesamt drei Tage Stress wegen deren Fehler und dann werden wir noch als Schuldige hingestellt und beleidigt!
FINGER WEG Kann ich nur sagen, weil günstiger und besser geht es auch wo anders!! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Online Shop P PPP schreibt am Montag, 11.07.2011 um 16:51 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

Ich habe versucht beim ATU Online Shop ein reture mit RMA durchzuführen und bin bis aufs letzte enttäuscht. Vier Wochen habe ich auf die Rückabwicklung gehofft, telefoniert, Emails geschrieben und wurde leider bis heute total versetzt. Kein Erfolg.
Ich habe sechs Anrufe und bei jedem Anruf musste ich meine Geschichte bis aufs neue erklären - ohne Erfolg. Jetzt gebe ich auf: Ich habe jetzt für mich entschlossen, dass ich das Produkt bei Ebay Verkaufe und nie wieder bei ATU Online bestelle.
Das ist keine Meisterleistung. Antworten

Neue Meinung schreiben

Nur ein neue Hu Plakette danieldhl schreibt am Freitag, 10.06.2011 um 20:04 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, schlechte Reparaturleistung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis, unfreundliches Personal

Ich wollte eine neue Hu Plakette, da dachte ich mir schnell zu atu und siehe da keine Probleme, das Fahrzeug sollte am nächsten Tag fertig sein. Am nächsten Tag bekam ich einen Anruf, Bremsen abgefahren alles bis dahin ok. Gut am nächsten Tag rufe ich an alles ok plakette bekommen bremsen wurden gewechselt. Als ich mir mein Fahrzeug später mal genauer betrachtete viel mir auf das meine Felge einen erheblichen schaden hatte, das Fahrzeug ist seit 2 Monaten in meinem besitz, da kennt man sein Fahrzeug. Doch der mechaniker von Atu meinte nur der kauft mir das nicht ab und stellt mich als Lügner hin. Das sagt mir nur wie die mit Fremden Eigentum umgehen bei Probefahrten z.B. Tja ich sag nur wenn man sch... baut sollte man auch da zu stehen, mich sehen die nie wieder. Antworten

Neue Meinung schreiben

... MANIPULATION ????? oder Marder mit besonderem geschmack !!! Benutzer schreibt am Donnerstag, 02.06.2011 um 12:32 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, schlechte Reparaturleistung

Die Härte !!!

Habe als gelernter KFZ-Mechaniker an meinem KFZ vor einer Woche die Bremsbeläge und alle Warnkontakte erneuert sowie auch den Ölwechsel gemacht.

Leider habe ich nicht die Möglichkeit, den Fehlerspeicher mit der Meldung "Bremsbeläge erneuern", zu löschen. Auch den nervigen Hinweis das ein Ölwechsel fällig ist, (Wartungsintervall) kann ich nicht ohne die richtige Software auf 0 stellen.

Also fuhr ich zu einer ATU-Filiale in Berlin, wo ich mit meinem Auftrag Fehlerspeicher auslesen und Serviceintervall zurücksetzen ca. 30 Euro, ohne jegliche Reparatur, nicht gerade Euphorie beim annehmenden Mitarbeiter auslöste.
Also wurde mein Fahrzeug in eine Reparaturbox gefahren und der beauftragte Schlosser begann ein Diagnosegerät anzuschließen.
Als gutgläubiger Kunde blieb ich nicht am Fahrzeug stehen.
Ich wolte mich im Laden bei den Zubehörteilen ein wenig umsehen.
Nach ca. 40 Minuten dachte ich, mal nach dem rechten zu sehen. Reine Arbeitszeit der Rücksetzarbeiten ca 15 Minuten.
Ich stellte fest, das mein Auto nicht mehr in der Reparaturbox und auch nicht auf dem Hof steht. Nach aufgeregter Nachfrage, ob man mit meinem Auto wegen der Rücksetzarbeiten eine Probefahrt machen müsse, beruhigte mich ein Mitarbeiter und führte mich zu einer vom Hof nicht einsehbaren Reparaturbox , wo mein Auto auf einer Bühne stand und ein Hinterrad demontiert war. Auf meine Nachfrage was das soll, ich hatte doch keine Reparatur in Aufrag gegeben, erklärte mir der Schlosser, dass trotz Löschen des Fehlerspeichers die Anzeige für das Wechseln der Bremsbeläge nicht ausgehen würde.
Er hätte den Fehler aber schon gefunden. Es sei ein Kabel vom Verschleißwarnkontakt durchgescheuert. Er schließe jetzt mal die 2 Kabel vom Warnkontakt kurz, dann müsse die Warnleuchte ja ausgehen. (Diese Aussage ist fachlich aber totaler Quatsch!)
Ich begab mich also wieder in meine "Warteposition" im Laden, wo ich weitere 20 Minuten auf die Rückkehr meines Autos wartete.
Dann ging ich recht entnervt wieder zu der entlegenen Reparaturbox, wo mein Auto noch immer auf der Hebebühne stand. Jetzt waren aber schon alle 4 Räder demontiert. Auf meine Nachfrage erklärte mir der Schlosser, die Warnleuchte könne ja nicht ausgehen, es seien ja an allen 4 Warnkontakten die Kabel durchgescheuert und an einem Rad sogar die Kabel abgerissen. Auf die Frage ob er die Warnkontakte jetz erneuern solle, sagte ich, er möge sofort die Räder montieren und nichts mehr an meinem Auto machen.
Nach weiteren 10 Minuten fuhr er den Wagen wieder auf den Parkplatz.Nachdem ich die Rechnung mit dem Hinweis "alle 4 Warnkontakte durchgescheuert" von ca.27 Euro bezahlt hatte, fragte ich den Annahmemeister, ob er sich erklären könne, wie bei allen 4 Warnkontakten die Kabel gerissen sein können, obwohl ich diese erst vor 7 Tagen erneuert habe. Seine Antwort: Nein das kann ich mir auch nicht erklären wird wohl ein Marderfraß sein.
Nach dieser ernüchternden Erfahrung wird das wohl mein letzter Besuch einer ATU Filiale gewesen sein. Antworten

Neue Meinung schreiben

Ja Ja qwertywe schreibt am Dienstag, 24.05.2011 um 22:24 Uhr:

A.T.U ist ja voll der Mist und so ... "einmal und niiiiie wieder"
Ha Ha ... So was wird man auch in 10 Jahren noch lesen weil A.T.U ja so voll besch... ist aber trotzdem irgendwie jeder hinrennt... Komisch oder ?!?
"Alles außer teuer" ?! Das war vor 15 Jahren mal. Wer nur ein bisschen vergleicht und nicht total bescheuert ist wird sehr schnell sehen dass A.T.U längst richtig gesalzene Preise hat.
Wenn diese Firma sooo schlecht ist ... wieso geht denen dann die Kundschaft nicht aus ?! Geht mal am Samstag nachmittag in einen A.T.U in München ... da gehts zu wie im Irrenhaus !
Ist wohl wie bei Mc Donalds !! Soooooo ungesund iiigitt ... aber (fast) jeder läuft dort hin und stopft sich mit Burgern und Pommes voll.
Antworten

Neue Meinung schreiben

Bremsanlage sämtlich austauschwürdig klopfer75 schreibt am Dienstag, 16.11.2010 um 17:28 Uhr:

  (Mangelhaft)

Habe ein akutes Problem mit der Bremsanlage bemerkt (plötzlich lautes Geräusch und Bremskraftabfall) und bin daher, weil in der Nähe (1km), zu ATU gefahren. Hatte vor ca. 9 Monaten eine komplett neue hintere Bremsanlage mit komplettem Austausch der Flüssigkeit erhalten, und bis dato keine Fahrschwierigkeiten.

Telefonisch wurde mir - für 1100 Euro! - dann die Notwendigkeit der Sanierung der kompletten hinteren Achse (sei etwas rausgebrochen), der kompletten vorderen Achse (sei runter), des Bremsschlauches (sei undicht) und des Bremszylinders erklärt.

Ich habe das Auto dann abholen lassen, da ich mir dachte, wenn hinten was defekt ist, dann könne das auf Garantie in der Vor-Werkstatt behoben werden. Die unabhängige, seit Jahren von mir gesuchte Werkstatt teilte mir mit, dass vorne der Bremsklotz auf einer Seite defekt sei und sonst NICHTS!

Kosten geschätzt: 200 Euro.

Ich glaube, ein Kommentar dazu erübrigt sich!

PS: Bei ATU wollten sie mir den Kostenvoranschlag nicht aushändigen, das seien "Interna". Auch hier kein Kommentar. Antworten

Neue Meinung schreiben

700€ für nicht nötige Reperatur jessie schreibt am Mittwoch, 15.09.2010 um 14:25 Uhr:

  (Mangelhaft)

Bin am 25.08.2010 zu ATU Germersheim gefahren um einen Ölwechsel an meinem SEAT AROSA machen zu lassen. Als ich nach etwa 1 Stunde wieder meinen Wagen abholen und bezahlen wollte wurde mir gleich ein Angebot über eine Reperatur unterbreitet. Der Querlenker und das Traggelenk seien defekt und müssten ausgetauscht werden. Diese Reperatur würde mich ca. 700€ kosten. Allzulange sollte ich mit der Reperatur nicht warten. Bin die Woche darauf zu 2 anderen unabhängigen Werkstätten gefahren um mir den Defekt bestätigen zu lassen. Beide haben keinen Schaden feststellen können.
Wie kommt ATU dazu diese Teile zu bemängeln obwohl alles OK ist. Das ist eine riesengrosse Schweinerei Antworten

Neue Meinung schreiben

Benutzer schreibt am Freitag, 28.06.2013 um 15:23 Uhr:

Eine ähnliche Aussage (bei mir war es das Radlager) habe ich von der selben Filiale vor 2-3 jahren auch schon gehört... War aber auch danach in 2 anderen Werkstätten, wo kein Schaden festgestellt werden konnte, weil das Radlager normalerweise nicht zu überhören ist... Bis heute wurde diese Reparatur nicht vorgenommen ;) Antworten

Neue Meinung schreiben

mehr als Mangelhaft Cadoc schreibt am Mittwoch, 21.07.2010 um 19:24 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: schlechte Reparaturleistung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

War mit meinem Alfa 166 bei A.T.U.

Es sollte HU und AU gemacht werden, sowie Jahresinspektion mit Ölwechsel etc. und das Auto verlor Kühlmittel von der Motorkühlung. Nach zwei Tagen bekam ich nen Anruf von A.T.U., dass mein Auto soweit fertig sei und ich es abholen könnte. Als ich dort ankam, sagte man mir, dass noch einige Mängel aufgetreten sein, wie ausgeschlagene Koppelstange, abgefahrene Bremse, poröse Reifen, undichter Endtopf, Motor verliert Öl, etc und: DER KÜHLER WÄRE UNDICHT.

Ja, genau, der Kühler ist undicht. Das erklärt auch den Verlust des Kühlmittels. Allerdings wurde diesbezüglich schon gehandelt und für 42,-- € das Kühlmittel gewechselt... Reparieren kann A. T. U. den Kühler allerdings nicht, da dies nur ALFA macht. Allerdings bekam ich die begehrte TÜV-Plakette ohne große Mängel...

Also auf zu Alfa:
Dort sieht sich der Mechaniker die Bremsbeläge an und meint nur: Ich weiß nicht was die wollen, die halten mindestens noch 10 TKm.. und so ging es weiter. Der Kühler musste ich zwar trotzdem wechseln lassen, aber das war mir ja bereits im Vorfeld klar, weswegen ich ja ursprünglich bei A.T.U. war...

Mein Fazit:
Dort versucht man nur, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Zum Glück bin ich jetzt schlauer. Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU mehr als mangelhatt AquaKlare schreibt am Montag, 08.03.2010 um 14:09 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: langsame Bearbeitung

Ich war vor kurzem auch bei ATU in Friedrichshafen mit dem Auto meiner Freundin um zwei neue Winterreifen zu kaufen. Sie hatte am Tag zuvor nen Platten und wir brauchten neue Reifen, da es am selben Tag wieder ordentlich geschneit hatte und ich somit erstmal nicht die Sommerreifen aufziehen konnte. Da es Samstag war, kam nur ATU in Frage.

Erstmal ging es schon los, dass die mir die teuersten Reifen, die sie da hatten unbedingt verkaufen wollten. Ich gab dann zwei günstigere Reifen die zu denen auf der Hinterachse passten in Auftrag. Man sagte mir in 1,5 h könnte ich wieder kommen.

Dann ging es los, nach ca 1,5 h kam ein Anruf von ATU, die Bremsbeläge wären fast nur noch "Metall auf Metall" und außerdem sei ein Ölwechsel fällig. Da ich leider keine Ahnung hatte, wie der Zustand der Bremsbläge war, kam ich widerwillig den Austausch dieser in Auftrag (Als Laie denkt man immer zuerst an die Sicherheit). Jedoch kam mir das ganze komisch vor, da ich definitiv wusste dass kein Ölwechsel fällig ist, da das Auto erst vor nem Jahr beim Kundendienst war und dort einer gemacht wurde.

So weit so gut, nach einer weiteren Stunde (!!!) kam ein weiterer Anruf. ATU sagte mir die Bremsscheiben hätten noch ein Untermass und müssten auch getauscht werden... Ich fragte nach was denn ein Untemass bedeutet, da ich davon ja keine Ahnung habe. Empört und verärgert erklärte er mir das dann kurz.Zähneknirschend gab ich auch das in Auftrag.

Ich fragte wie lange es noch dauert und der Mechaniker sagte mir 30 Minuten. Also fuhr ich mit dem Bus hin und musste beim ATU nochmal ne Stunde warten!

Das waren dann unterm Strich 330 € Rechnung, obwohl ich nur zwei Reifen wollte. Nachdem ich diese Berichte hier gelesen habe, bin ich mir nun nicht mehr sicher, ob diese Reparaturen überhaupt notwendig gewesen wären. Die können mir viel am Telefon erzählen. Hinzu kommt dass das ganze über 2h länger gedauert hatte und mich die Mitarbeiter sowas von unfreundlich behandelt hatten. Nie wieder. Das nächste Mal kommt das Auto auch wieder zum freien VW-Händler, dort bin ich seid Jahren mit meinem Polo und bin mehr als zufrieden. Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU-nie im Leben wieder! Beanna schreibt am Freitag, 18.12.2009 um 14:21 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, schlechte Reparaturleistung, eigene Fehler muss Kunde zahlen

Unglaublich aber wahr. Mit gutem Glauben bin ich mit dem Auftrag "Inspektion" hin. Nach ein paar Stunden kam der Anruf. Ich fiel vom Glauben ab. Einen kleinen Ölwechsel kriegen die nicht hin. Beim Ölwechsel haben die so sehr an dem Ölstopfer gedreht dass alles kaputt ging und ich nun eine neue Ölwanne brauch, die ich selber zahlen muss inklusive der Arbeitsstunden!
Die machen mein Auto kaputt und ich muss es zahlen??.
Sowas gibts doch echt nur bei ATU. Selbst der Geschäftsleiter war so unfreundlich, anstatt sich zu entschuldigen und kullant zu sein nur unfreundliche Sprüche! Klar so kann man Geld machen. Jetzt weis ich nicht ob sich ein Rechtsstreit lohnt. Hat jemand Erfahrung? Filiale Böblingen!! NIE WIEDER!! Antworten

Neue Meinung schreiben

Auspuffanlage Golf3 TD "EIN ANGEBOT" Testo-steron schreibt am Dienstag, 15.12.2009 um 13:32 Uhr:

  (Mangelhaft)

Vorteile: freundlich
Nachteile: schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

an meinem golf löste sich hinten der endschalldämpfer-also ran ans telefon-a.t.u. hotline sagt haben wir da der endtopf kostet 106,-€ ich schlucke,aber,so die hotline wir haben gerade ein angebot 109,- mit einbau.kurzer blick ins netzt was das so bei anderen kostet- (teil lag so bei 45,-€ ohne versand und einbau)-also angebot angenommen.hingefahren.
die wußten nichts vom angebot-aha-wieder hotline angerufen- 109,- ist ok sagten sie dann.halbe std. ca.wagen hoch und der mitteltopf auch kaputt-die leute waren nett- wird so 350,-€ kosten!!!ich hotline angerufen wegen dem angebot-hin und her der preis betrug für meinen ollen golf dann letztlich mit entgegenkommen stolze 300,11€!!!für end- und mitteldämpfer, schelle und einbau-aus erfahrung wird man klug....
Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU nicht weiterzuempfehlen! Annabell schreibt am Donnerstag, 12.11.2009 um 13:12 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: langsame Bearbeitung, schlechte Reparaturleistung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

Also ich kann ATU überhaupt nicht weiterempfehlen, dort wird man von vorn bis hinten ver...!
Ich als Frau, wollte dort einen TÜV machen lassen, gut! ich gebe um 10uhr das Auto ab, sie sagen bis 14uhr ist es fertig.
Um 12 45uhr kommt ein Anruf: Der Auspuff wäre verrostet, der würde 150€ kosten ohne Einbau, ob sie das machen sollen.
Nagut, denkt man sich, wenn der Wagen dann den TÜV bekommt -okay!
Man kommt dort 14uhr an, muss noch bis 14: 50Uhr warten!
Dann kommt ein Mann um die Ecke und sagt es sieht schlecht aus, ich muss ihnen mitteilen, dass Ihr Katalysator kaputt ist und sie nicht mehr durch die Abgasuntersuchung kommen, der ganze Einbau und alles zusammen würde 735€ kosten!
(Und das mit dem Auspuff hatten sie schon gemacht, das hat mich dann 204€ gekostet, das sagen sie einem hinterher!!Bauen aber den Auspuff schon ein?! Hätte ja sein können, dass es man sagt man kauft sich gleich ein neues Auto?!)
Nagut geht ja noch weiter, ich so, ja das muss ich mir nochmal überlegen mit den 735€ ist ja ne Menge Geld.
Bin zu meiner normalen VW- Werkstatt gegangen, die haben das ganze überpüft und festgestellt, der KAT ist nicht kaputt sondern nur die Lamdasonde, das ganze hat mich dort nur 84€ gekostet und ich hatte dann die ASU!
Wahnsinn, ATU hätte soviel Geld von mir verlangt wegen nichts!
Bin dann nochmal hin und habe mich beschwert, sie meinten sie könnten das nicht so genau feststellen!
blablabla...
Die wollten mich voll übers Ohr hauen, die dachten wohl ich bin blöd so als Frau!
Nie wieder dahin und nicht weiterzuempfehlen, mein Freund hatte da auch mal gearbeitet und hat gesagt,
die sind nur auf Profit aus, machen teilweise die Sachen kaputt und so und sagen dem Kunden es war schon so und stellen es in Rechnung!
... eine Frechheit ohne Ende!
Einmal und nie wieder! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU COTTBUS Heinzchen schreibt am Freitag, 05.06.2009 um 23:36 Uhr:

  (Sehr gut)

Vorteile: guter Service, gutes Preis-Leistungsverhältnis, persönlicher Kontakt zu den Spezialisten

hallo
mhh die meinungen gehen wirklich sehr auseinander!
ich habe bis jetzt nur gute erfahrungen machen dürfen.

freundlich, hilfsbereit, sehr kurze wartezeiten ein mitarbeiter war sofort zur stelle als ich in den laden kam, kurze reparaturzeiten und habe viel gespart !

als kleines beispiel:
habe am freitag abend den 20.2 diesen jahres mein auto zur reparatur gebracht.
zylinderkopfdichtung kaputt und auspuff klapperte.
am samstag kam dann die antwort wie viel es den kosten würde.
habs reparieren lassen.
am darauffolgenden montag abend konnte ich den wagen wieder abhohlen :)
also schnell arbeiten sie wirklich und irgendwelche fehler im eibau etc habe ich bis jetzt nicht bemerkt !
lg

P.s. bei einer vertragswerkstatt hätte ich das doppelte gezahlt !
für studenten wirklich empfehlenswert ! Antworten

Neue Meinung schreiben

Wiso lasst ihr euch soo bequatschen? Kai Herm schreibt am Donnerstag, 04.06.2009 um 19:56 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: schlechte Reparaturleistung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

Hallo

War auch mal mit einem Alpina bei ATU, die wollten mir auch neue Dämpfer verkaufen. Das ende vom Lied war das ich noch ca. 60t km mit den Dämpfern gefahrn bin und nichts war (mal ganz abgesehen davon das sie die nicht hätten besorgen können;). War auch danach nie wieder bei ATU.

Wieso holt ihr euch teilw. nur bei ATU einen kostenvoranschlag und sagt direkt ja? Wechselm mal dies und das am ende 1000€. Ach na ja ich habs ja. Man da fährt man noch zu nem Bosch Service oder zu ner freien werkstatt und fragt dort nochmal.

Und zu den Ersatzteilpreisen: Habe mich mal wegen einem Lufmassenmesser erkundigt. Das ende vom Lied war das er bei BMW ca: 290€ bei Bosch ca. 260€ und bei ATU ca. 240€ gekostet hatte. Das Prob. dabei die von BMW und Bosch waren von Bosch, der von ATU war von keine ahnung kannte ich nicht. Was ich damit sagen möchte ATU ist nicht immer sooooo billig, das liest man im übrigen immer wieder im Netz.

Und spätestens nach dem TV bericht von "GRIP" woo man bei ATU einer Frau eine Fahrzeugrep. für 2500€? aufschwazen wollte. Und noch frech fragte ob die Eltern auch ordentlich Geld haben. Sollten auch bei dem letzten die Alarmglocken angegengen seien.

Grüsse

Ps. die Mitarbeiter können in der Regel nichts dafür sind halt wie oben schon geschreiben, die Heuschrecken.... Antworten

Neue Meinung schreiben

Reifenwechsel Radbolzen gebrochen Chiefkessi schreibt am Mittwoch, 18.03.2009 um 13:24 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, schlechte Reparaturleistung, eigene Fehler von Kunden bezahlen lassen

Habe heute in Essen Frillendorf Sommerreifen aufziehen lassen. Dabei ist beim anschrauben der Sommerreifen der Radbolzen gebrochen. Ich soll jetzt auch noch die Ersatzteile zahlen!!! Das ist eine unverschämtheit, der Bolzen bricht doch nicht einfach ab, da hat einer die Maschiene mal kräftig durchdrehen lassen! Nicht nur, dass das Ersatzteil bestellt wird und ich noch mal hin muss, nein ich zahle die Teile und fahre so lange (1 Woche) mit einem Bolzen weniger?! Beim Wechsel der Winterreifen wurden die reifen dort gegen die Laufrichtung aufgezogen. Eines ist mal klar, da geh ich nicht mehr hin!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

Vana1234 schreibt am Sonntag, 01.03.2009 um 17:08 Uhr:

  (Mangelhaft)

Die Beratung im Verkauf,die korekte Hilfe und auch die Freundlichkeit sind gut.
Leider gilt die korekte Hilfe nicht für die Werkstatt zu gelten.Wir haben ein defektes Radlager wechseln lassen, mit ruhigem Gewissen einen Tag nach dem Einbau ab auf die Autobahn. Bei 120 kmh ein Knall Wagen schlägt aus.(1000 Schutzengel.) Radlager sich verabschiedet und Bremstrommel mit beschädigt.Wegen Garantie ab nach ATU. Ausbau der Teile war ein schwerer Akt. Ende von der Geschichte war der falsche Einbau des Radlagers. Ein ungefettetes Radlager kann Lebensgefährlich sein. VORSICHT!!!!!!! Sicher kommen menschliche Fehler überall vor. Doch das fetten eines solchen Teiles sollte in den Arbeitsabläufen selbstverständlich sein, es geht um SICHERHEIT!!!!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

Kundenservice wo ist der,?Von 4 Filialen nur in RA und GER vorhanden. GOLF Lady schreibt am Samstag, 21.02.2009 um 13:14 Uhr:

  (Befriedigend)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, schlechte Reparaturleistung, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

Im Umkreis bis 40 km haben wir mehrere Filialen.Diese sind in LD,NW,GER,RA.Davon sind zwei sehr empfehlenswert.Diese sind Germersheim in Gewerbegebiet ... und Rastatt ...Da wird Empfang und Bearbeitung noch groß geschrieben und von allen Mitarbeitern gleicher maßen schnell durch geführt.Absolut 1A da auch gesagt wird paßt oder paßt nicht, gibts oder nicht. Zu Landau kann ich nur sagen bleibt weit weg dort!Ständig flüchtende Mitarbeiter wie Kakalaken wenn das Licht angeht.(Mehrfach vorgekommen)Inkompetent bei Fragen von Kunden, werden teilweise Sachen empfohlen die laut ABE für die PKW gar nicht zulässig sind.Wenn man Laie in den Dingen die man haben will ist, bloß nicht zu A.T.U.Könnte später rechtliche Folgen bei Kontrollen geben.Immer Schlechte Laune, wirken Überarbeitet(mit Kaffee Tasse)bei Ausverkaufter Ware keine aussage kräftige Bekanntgabe wann wieder vorrätig.Haben Wischer von BOSCH für 3er Golf gekauft waren nach 2 Monaten tot trotz nagel neuer Scheibe.Habe ich bei VW Material oder Zubehör Lieferer in Qualität was Autohäuser verbauen nie erlebt, hatten aber gleichen Preis.Die in NW sind nicht viel besucht von Kunden aber haben trotzdem keine Zeit sich um diese eingetretenen zu kümmern.Teilweise keine Antworten oder nur: Es könnte vielleicht passen, ABE erlaubt könnte in Karton liegen.Ob drin weiß ich nicht. Na danke das sollte man aber wissen oder nicht?Die Liste der Dinge ist noch lang, aber ich möchte hier nicht den Rahmen sprengen.Kauft nur dort, wenn ihr wo anders keine Möglichkeit habt.Achtet aber darauf ob ihr nur für kurze Zeit benötigt oder lange was davon haben wollt.Den Material ist nicht gleich Material.Meine Erfahrung, sucht euch ne Werkstatt die hochwertige Materialien verwendet, und aber nicht unbedingt eine Vertragswerkstatt ist.So kann man viel Geld sparen was dann in das teuerere Material investiert werden kann.
Viel Spaß noch.LG Meine Bewertung gilt aber nur als Mittelwert aus 4 Filialen. Antworten

Neue Meinung schreiben

Warnung: Hände weg von A.T.U !! kauly schreibt am Donnerstag, 18.12.2008 um 13:39 Uhr:

  (Mangelhaft)

ATU ist unseriös.
Ich bin auf ein Deal, die Windschutzscheibe "kostenlos" auswechseln zu lassen, reingefallen.

Ich war bei ATU, um einen Fensterheber reparieren zu lassen.

Ein Mitarbeiter überredete mich dann, zusätzlich noch die Windschutzscheibe auswechseln zu lassen (obwohl die noch voll intakt war), da eine nagelneue Scheibe ja den Wert des Autos erhöhen würde. Er sagte, dass mich das keinen cent kosten würde, da ich die 150EUR Selbstbeteiligung von ATU zurück bekäme.

Aber, und jetzt kommts:
Am Ende musste ich die 150EUR Cash bezahlen und bekam als Gegenleistung lediglich einen Gutschein von ATU in gleicher Höhe!

Da die Reparatur des Fensterheber aber nur 100EUR gekostet hat, verbleibt jetzt eine Gutschein von 50EUR den ich bei ATU ja jederzeit einlösen könnte

Das ist aber nicht "kostenlos". Ich habe nämlich unterm Strich bei ATU 50 EUR mehr Umsatz gemacht als gewollt! Auch war nie die Rede von einem Gutschein!

Auf meine Proteste war der Verkäufer sofort unfreundlich und meinte borniert das wäre so mit mir abgesprochen gewesen. Gegenteiliges konnte ich natürlich nicht beweisen, da das o.g. Angebot nur mündlich gegeben wurde, und das auch noch von wechselnden Mitarbeitern.
... Antworten

Neue Meinung schreiben

David Mayer schreibt am Dienstag, 10.03.2009 um 16:09 Uhr:

Hallo "Kauly",

für einen Beitrag über Autowerkstätten suchen wir Fallbeispiele wie Ihren. Was Sie beschreiben, klingt sehr interessant und ich würde mich freuen, Sie kontaktieren zu dürfen, um ein wenig mehr zu erfahren. Wenn Sie mir Ihre Mailadresse und/oder Ihre Telefonnumer zukommen ließen, würde ich mich umgehend bei Ihnen melden.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße,

David Mayer

Redaktion "Grip"
FOCUS TV Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Niederlassungen Sindelfingen und Böblingen (bei Stuttgart) XYZ schreibt am Mittwoch, 17.12.2008 um 23:18 Uhr:

  (Mangelhaft)

Vorteile: schnelle Bearbeitung, gründliche Reparatur
Nachteile: kein Service, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

1.Böblingen/Hulb: Ich stand um 17.59 Uhr mit gerissenem Keilriemen vor dem Verkaufsraum. Obwohl noch alles voll mit Kunden, wollten die mich abweisen ("Wir haben geschlossen"). Erst nach langer Diskussion bekam ich gnädigerweise einen Riemen verkauft.

2.Sindelfingen/Goldberg: Austausch des simplen Behälters für Servolenkungsöl (3 Schrauben, Behälter kostet ca. 35 EUR) kostete 130 Euro. Dann bekam ich zufällig noch mit, wie der Meister seinen Mitarbeiter anwies, "nochmal genau zu schauen, ob da nicht noch mehr dran ist". Mit diesem Mitarbeiter hatte ich vorher schon gesprochen, er bescheinigte mir einen guten Fahrzeugzustand. Resultat: Ein Kostenvoranschlag von 900 Euro (!!!). Ich kenn mich selbst mit Autos aus und ließ NICHTS davon reparieren - 1 Monat später TÜV "ohne Beanstandungen".

=> Teilweise unfreundliche Mitarbeiter, überteuerte Preise und der Versuch, ahnungslose Kunden zu nicht notwendigen Reparaturen zu bewegen. Antworten

Neue Meinung schreiben

A.T.U Meisterwerkstatt Berlin Pankow tomstar schreibt am Dienstag, 02.12.2008 um 09:00 Uhr:

  (Sehr gut)

Vorteile: guter Service, schnelle Bearbeitung

super zufrieden.
der kfz meister war sehr zuvorkommend und hilfsbereit.
wurde prompt bedient.
keinerlei abzocke erkennbar.
empfehlenswert Antworten

Neue Meinung schreiben

A.T.U Auto-Teile-Unger Cottbus Werkstattbesuch bullerjan schreibt am Samstag, 04.10.2008 um 17:36 Uhr:

  (Mangelhaft)

Nachteile: kein Service, langsame Bearbeitung, schlechte Reparaturleistung

Leider sehr lange Wartezeiten. Wenn man dann sein Anliegen vorgetragen hat im Laden (ABS-Leuchte an) wird man in die Werkstatt gebracht, wieder warten. Meister fragt wieder nach dem Anliegen, nochmal erklärt. Soforttermin-Fehlanzeige, müßte Termin gemacht werden. Meister wirkt überfordert, mit bauernhaften Ausdruckston.
Beim späteren Termin (eine Woche)wurde Fehlercode lesen/löschen berechnet (19,50 €). Reparatur ist leider nicht möglich, da das Ersatzteil (Hydroaggregat fehlerhaft) nicht verfügbar ist. Reparatur bei ATU nicht möglich.
An der Kasse wartet man wieder lange auf die Rechnung.
Was soll das ? Den Weg hätte ich mir sparen können. 19,50€ für nichts. Lampe war sofort wieder an. Wieso das Auto dort nicht repariert werden konnte hat mir keiner erklärt. Besser lieber gleich in eine Fachwerkstatt.
Achja obendrauf gabs noch ein Angebot für nen Stoßdämpferwechsel, und Bremsflüssigkeit müßte gewechselt werden. ABS-Reparatur Fehlanzeige, aber Bremsflüssigkeits-Wechsel ?? Auf der Rechnung unten stand dann noch Reifen porös, HA-Buchsen rissig, Achsvermessung empfohlen, hatte mit dem Auftrag aber irgendwie nichts zu tun.
Witzig, während meines Aufenthaltes haben sich auf dem Parkplatz mehrere Leute die Scheibe angeschaut, sollte mal gewechselt werden, wegen Kratzer und so. Gibt einen Gutschein dafür.
Fazit-Bloß weg, die Fachkompetenz (Meisterwerkstatt ??) recht fragwürdig, aber haufen Angebote aufschwatzen. Übrigens, Stoßdämpfer wurden vorn+hinten vor 35000km schon mal gewechselt. Nicht empfehlenswert Antworten

Neue Meinung schreiben

Nie enttäuscht Kongegaard schreibt am Dienstag, 29.07.2008 um 17:29 Uhr:

  (Sehr gut)

Sehr freundliche Bedienung
Immer günstiger als gedacht
Immer gut gemacht
Bin sehr, sehr zufrieden Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Dortmund (Eving) - super Service - Top Chimi schreibt am Freitag, 18.07.2008 um 13:50 Uhr:

  (Sehr gut)

Ich habe 6 Fahrzeuge in meiner ehemaligen Firma bei ATU in der Wartung gehabt. Sämtliche Inspektionen, Reifenservices etc. wurden pünktlich und korrekt erledigt. Für individuelle Reparaturen ist ATU sicher nicht der richtige Ansprechpartner - das weiß man. Jedoch würde ich für Inspektion und Reifendienst jederzeit wieder dort mein Fahrzeug abgeben. Antworten

Neue Meinung schreiben

Absolut letzte Qualität Tschanny schreibt am Sonntag, 06.07.2008 um 13:58 Uhr:

  (Mangelhaft)

Spurstangenkopf einbauen lassen, nach 2000 km ausgeschlagen.
Absolut letzte Qualität. Originalteil Qualtität, daß ich nicht lache.
Die sehen mich nie wieder. Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU bloodrayn schreibt am Montag, 26.05.2008 um 18:34 Uhr:

  (Sehr gut)

Also ich verstehe hier die Meinungen gar nicht!Mein Freund muss jetzt auch zum TÜV und hat einen Vorcheck bei ATU gemacht. Ich war nur begeistert...sie meinten zwar n par kleine Dinge müssten gemacht werden, aber fürn TÜV reichen die noch. und kleine Mängel wie wie Wuchtstein etc. haben sie sogar umsonst gemacht! Also ich kann nur sagen ein super ATU!!!
Und das zum zweiten mal..einmal in Überlingen und einmal in Schwäbisch Hall..alle hilfsbereit und kompetent!! Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU Abzocke, bei TÜV und AU Benutzer schreibt am Donnerstag, 15.05.2008 um 16:17 Uhr:

  (Mangelhaft)

Moin,zu Thema ATU Abzocke.
TÜV Termin bei ATU Heppenheim.
Anfruf von ATU: Ihre Bremsflüssigkeit ist fällig.
Ich:OK, koennen Sie wechseln.
Zweiter Anruf von ATU: Leider keinen TÜV, PKW nicht verkehrssicher.
- poröse Bremsschläuche
- Feder an Hinterachse gebrochen
Kostet 350 EUR.
Ich: Nein, PKW abgeholt.
Auf der Rechnung einen Luftfilter, dieser wurde erst vor einem halben Jahr getauscht.
PKW in einer anderen Werkstatt auf diese o.g. Mängel prüfen lassen:
Bremsschläuche ok, keine Feder gebrochen,TÜV erhalten, ohne Mängel.

Gruss Fred Antworten

Neue Meinung schreiben

A.T.U. - Arrogant. Teuer. Unkompetent stresemann schreibt am Mittwoch, 27.02.2008 um 20:57 Uhr:

  (Mangelhaft)

Das Problem liegt da wohl auch am System und am Management. Obwohl beim "alten Unger" noch der Kunde
im Mittelpunkt stehen sollte, er aber das auch nicht mehr überschauen konnte, steht heute(seit 2002) bei
den "Heuschrecken" nur noch der erhoffte Gewinn im Pflichtenheft. Die (meist nur notdürftig angelernten) Mitarbeiter haben nur eine vordringliche Aufgabe:" Umsatz so hoch wie möglich".
Lange vorbei die Zeiten, wo es hieß: "Wir machen nur das was nötig ist", heute heißt es (intern):" Machen was möglich ist".
Also, das große Feld für die "ewig Schlauen", die aber immer wieder zur Kasse gebeten werden.
Das Konzept heißt: "Festpreise", aber woran sind die festgemacht. Kein Stundenverrechnungssatz, keine Arbeitsrichtzeiten , keine UPE für Teile - wie wollen denn eigentlich die "Schlauen" einen Preisvergleich anstellen.
So läufts auch bei den "Freien Werksttääten" (wieso eigentlich "frei" , sollte man mal darüber nach-denken): Stundensatz 35,00 EUR - prima - Bremsbeläge vorn - Arbeitsrichtzeit gem. Herstellervorgabe 0,4 Std - 0,4 Std x 35,00 EUR/Std. = 14,00 EUR + Material.
Wäre zu schön - auf der Rechnung stehen mind. 40,00 EUR Arbeitslohn ( = 1,14 Std.) + Material.
Beim Vertragshändler mit 60,00 EUR/Std. x 0,4 Std.= 24,00 EUR. Nur unseriöse Vertragshändler erhöhen ei-
genwillig die vorgegebenen Arbeitsrichtzeiten (und merken das auch im Laufe der Zeit- durch das Wegbleiben der Kunden). Der wirklich "schlaue Kunde" kann schon prüfen, wer seriös arbeitet und wer nicht.
Auf jeden Fall sind die Festpreise bei A.T.U. nicht die "Billigheimer" , abgesehen von der Qualität der Ersatzteile, die wohl von absolut "Billig-Land" stammen - den nur somit kann man Profit machen und den hat A.T.U. bitter nötig, denn bis jetzt warte ich schon über 3 Monate auf Bezahlung einer Rechnung in Höhe von ca. 200,00 EUR. Antworten

Neue Meinung schreiben

ATU = Abzocker und Betrüger Benutzer schreibt am Dienstag, 15.01.2008 um 14:52 Uhr:

  (Mangelhaft)

Um für meinen Peugeot 206 die fällige Tüv Plakette zu erhalten ging ich mit sicherem Gefühl und Vertrauen zu ATU.
Dort checkte man ihn zuvor gründlich durch und fand viiieeele Dinge die "unbedingt" repariert werden müssten und ich so keinen Tüv bekomme. Ich habe also einen Kostenvoranschlag erhalten der sich insgesamt auf knapp 2500 Euro belief.
So mußte/n zum Beispiel:
die Zylinderkopfdichtung erneuert werden (warum auch immer??)- Preis = 373 Euro Arbeitskosten + 420 Euro Materialkosten (Schrauben,Dichtung,Spannrolle,Steuerriemen,Simmerringe,Wasserpumpe,usw.)

die Bremsschläuche vorn erneuert werden(warum auch immer??)- Preis = 38 Euro Arbeitskosten + 41 Euro Materialkosten

linker Spurstangenkopf muß gewechselt werden (warum auch immer??)- Preis = 115 Euro Arbeitskosten (inkl. Achsvermessung die dann auch anfällt) + 47 Euro Materialkosten

Dazu kamen viele weitere kleine Dinge und der Kat, der ein Loch hatte. Der Kat und ein paar kleinere Verschleißteile waren das einzige was wirklich getauscht werden mußte. Ein neuer Kat lag mit 380 Euro Materialkosten bei ATU deutlich über der Norm!!

Ich entschloss mich also die Verschleißteile und den Kat selbst zu besorgen und zu verbauen. Alle anderen Dinge wie z.B. die Zylinderkopfdichtung, die Bremsschläuche und der Spurstangenkopf habe ich nicht ernst genommen und Tüv in einem kleinen freien KFZ-Meisterbetrieb machen lassen - OHNE MÄNGEL !!! Dort sagte man mir das alle von mir aufgezählten Mängel NICHT vorhanden seinen.ATU hat also eine Reperaturliste erstellt die nicht der Wahrheit entspricht- und mich als Kunden über den Tisch ziehen wollte. Funktionstüchtige Teile austauschen und dann noch mit stark erhöhten Materialkosten anbieten!!!!! Meine Selbstreparatur hat mich inkl. Material ca. 500 Euro gekostet ein RIEßEN Unterschied zu ATU. Der Kat im Vergleich kostete bei ATU 380 Euro ich habe bei einem KFZ Erstausrüster- Teile- Händler 200 Euro bezahlt... so könnte ich die Liste fortführen.

Fazit: NIE WIEDER ATU !!!!!!! Antworten

Neue Meinung schreiben

Schlecht ladydala schreibt am Mittwoch, 09.01.2008 um 14:15 Uhr:

  (Mangelhaft)

Ich habe mein Auto dort zum TÜV gegeben.
Erst einmal hat das ganze ewig gedauert und laut der Aussage meines Freundes (gelernter KFZ-Mechaniker)war nur was mit den Bremsen nicht ganz in Ordnung aber das hätte noch gehen dürfen.
Bla Bla... irgendwann war das Auto dann fertig und schwups die wups hatte ich einen Kostenvoranschlag von fast 1000€ in der Hand. Mein Auto ist ein Suzuki Swift Bj.`93-soviel dazu-und für 1000€ kaufe ich mir ein neues Auto und stecke das nicht in so einen alten Wagen. Hab mein Auto dann zu einem anderen TÜV gebracht und kaum zu glauben da ging alles ohne Probleme, ich stand selbst dabei, als die Bremsen geprüft wurden und die Ergebnisse stimmten nicht mit denen von A.T.U. überein. Also, dass waren meine, leider schlechten Erfahrungen. Und ich habe auch schon andere Dinge über die gehört. Antworten

Neue Meinung schreiben

Gelockerte radschrauben muckl25 schreibt am Sonntag, 14.10.2007 um 11:07 Uhr:

  (Sehr gut)

Hallo wer auch immer,
Ich denke nicht das sie die ganze Wahrheit dieser Geschichte erzählt haben.
Beim A4 zum beispiel lockern sich die radschrauben heute noch nach kurzer zeit vorne links aus unerklärlichen Gründen, deshalb steht auf ihrer Rechnung radschrauben nach 50-60 km nachziehen Antworten

Neue Meinung schreiben

A.T.U Coesfeld Benutzer schreibt am Freitag, 28.09.2007 um 12:34 Uhr:

  (Sehr gut)

Ich war mit meinem Polo in der Werkstatt in Coesfeld und bin dort TOP beraten worden. Wie alle anderen hier so schrieben, so kann ich das mit dieser Werkstatt nicht vergleichen. Der Werkstattleiter und alle anderen sind echt super eingestellt und verkaufen nichts überflüssiges.
Also ich gehe gerne wieder zur Werkstatt meine Vertrauens nähmlich zur ATU Coesfeld. Antworten

Neue Meinung schreiben

Falsche teile verkauft blackdt schreibt am Sonntag, 09.09.2007 um 17:29 Uhr:

  (Mangelhaft)

habe bei atu bremsbeläge und scheiben gekauft. die wollten dafür meinen fahrzeugschein. nach kurzer zeit bekam ich die teile und verbaute sie. bin ca 3000km damit gefahren bis mir wer die vorfahrt genommen hat bei ca 70km/h tritt ich voll auf die bremse das ABS setzte ein und plötzlich ging das Pedal ins leere. nach einer kontrolle stellte ich fest das der bremsbelag links aussen in seine einzelteile zefallen ist, einige kleine brochen lagen noch auf dem bremssattel. ich zu atu mit den bremsbelägen und die sagen mir das die nicht für ABS geeignet sind und das ich beim kauf hätte sagen sollen das ich ABS hab ?!? nie wieder Auto Teile Ungern Antworten

Neue Meinung schreiben

Wollte doch nur die Reifen aufziehen lassen Nathalie Weber schreibt am Mittwoch, 04.04.2007 um 19:34 Uhr:

  (Mangelhaft)

Hatte nur Interesse am Aufziehen meiner Sommerreifen.
Aber ich bekam 4 neue Stoßdämpfer aufgeplappert. Die alten seien fertig. Ich als Laie sagte ja, machen sie.
600.- € Endpreis
Fazit für mich: Nie wieder Autoteile Unger A.T.U Antworten

Neue Meinung schreiben

... Benutzer schreibt am Freitag, 28.04.2006 um 21:29 Uhr:

  (Mangelhaft)

Habe meine Sommereifen Anfang April von A.T.U. Unterhaching bei München montieren lassen. Schrauben wurden anscheinend vergessen anzuziehen! Ein massiv rumpelndes Geräusch nach kurzer Fahrt bewog mich das Auto stehen zu lassen. Gott sei Dank ! Eine Kontrolle zeigte dass das linke Vorderrad fast abgefallen war, es ließ sich um 2,5 cm verkippen am rechten Vorderrad waren die Radbolzen ebenfalls weitgehend gelockert. Mordversuch oder grobe Schlamperei? Antworten

Neue Meinung schreiben

Zurück zur Übersicht (A.T.U Auto-Teile-Unger Werkstatt)