Milchersatz

53
Top-Filter: Typ
  • Mandelmilch Mandel­milch
  • Reismilch Reismilch
  • Sojamilch Sojamilch

Testsieger

Aktuelle Milchersatzprodukte Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 8/2018
    Erschienen: 07/2018
    Seiten: 7

    Die Bohne hat ein Problem

    Testbericht über 15 Sojadrinks

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2015
    Erschienen: 10/2015
    Seiten: 3

    Ganz ohne Kuh

    Testbericht über 21 Milchersatz-Produkte aus Mandeln, Soja und Reis

    Ob Laktoseintoleranz oder ethische Bedenken: Immer mehr Menschen verzichten auf Milch. Wie gut sind die Ersatzprodukte aus Mandeln, Soja und Reis? Wir haben 21 Produkte getestet. Testumfeld: Es wurden 21 Milchersatzprodukte näher unter die Lupe genommen, davon waren 4 Drinks aus Mandeln, 5 aus Reis und 12 Produkte auf Grundlage von Soja hergestellt. Die Testurteile

    zum Test

  • Ausgabe: 8/2014
    Erschienen: 07/2014

    Hauptsache billig

    Testbericht über 28 Lebensmittel aus 6 Discountern

    Wer beim Discounter kauft, will sparen - aber nicht an der Qualität. Dass diese Rechnung nicht immer aufgeht, zeigt unser Test. ... Testumfeld: Es wurden exemplarisch 28 Lebensmittel aus 6 Discountern untersucht. Hier wurden nach Möglichkeit jeweils Kaffee, Reis, Milch, Tiefkühl-Spinat-Pizza und Tofu getestet. Die Bewertungen reichten von „sehr gut“ bis „mangelhaft“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Milchersatz.

Ratgeber zu Milchersatz

Vollwertige Alternative zu Kuhmilch?

Wenn beim Genuss von Milch- und Sahneprodukten der Bauch kneift oder gar Krämpfe auftreten, ist meist eine Laktose-Intoleranz die Ursache. Doch der Verzicht auf den Milchzucker gestaltet sich schwierig: Nicht nur, dass er in den meisten modernen Fertigerzeugnissen enthalten ist, er ist auch Bestandteil so mancher leckerer hausgemachter Speise wie Pudding, Waffeln, Kartoffelbei oder schlicht von Sahnesoßen. Immer wieder wird daher als Alternative die Sojamilch propagiert. Doch stimmt das? Ist Sojamilch wirklich ein annähernd gleichwertiger Ersatz für Kuhmilch?

Teils starker Geschmack nach Getreide

Rein vom Geschmack her wird hier wohl kaum jemand zustimmen wollen. Sojamilch schmeckt selbst mit zugesetzten Geschmacksstoffen häufig stark nach einer Mehlsuppe. Insbesondere bei Produkten mit Vanillegeschmack ist dieser Unterton sehr stark zu vernehmen, bei Schokolade-Drinks zum Glück etwas weniger. Doch wen wundert es: Sojamilch wird letzten Endes nur aus gemahlenen Sojabohnen gewonnen – mit Wasser zu einem Sud verdünnt. Reine Sojamilch könnte mit ihrem Geschmack nach Getreide eigentlich ganz gut zu Müslis passen, doch wird den meisten dies schlicht zu fad schmecken. Bei Pfannkuchen dagegen ist ein Unterschied kaum zu merken – es kommt daher sehr auf die Verwendung der Milch an.

Inhaltsstoffe: Kein Calcium, andere Fette

Von den Inhaltsstoffen her muss der Vergleich leider völlig verneint werden. Der für den Knochenaufbau und -erhalt so wichtige Kuhmilchbestandteil Calcium ist in natürlicher Sojamilch nicht enthalten. Entweder ist das Calcium künstlich zugesetzt und man muss das Calcium aus anderen Lebensmitteln beziehen. Dann sollte auf Lebensmittel wie Schokolade, Rhabarber oder Spinat verzichtet werden – denn diese wiederum verhindern mit ihrer Oxalsäure die Aufnahme des ohnehin wenigen Calciums im Körper. Bei Fett wiederum enthält Sojamilch einen etwas geringeren Anteil, der aber leider pflanzlichen Ursprungs ist und daher vom menschlichen Körper viel schlechter verwertet werden kann. Es sind also eigentlich viel größere Mengen nötig. Nur beim Eiweiß kann Sojamilch mit Kuhmilch auf Augenhöhe mithalten.

Vorsicht bei Babys und vor Kreuzallergien

Sojamilch sollte also mit anderen Lebensmitteln kombiniert werden, um die Mangelerscheinungen auszugleichen. Sie kann Kuhmilch leider nicht gleichwertig ersetzen. Hinzu kommt, dass Soja durchaus auch seine kritischen Seiten hat. So sollten Säuglinge auf keinen Fall mit Sojanahrung gefüttert werden. Soja ist ein starkes Allergen und der Körper von Babys reagiert auf diese erheblich heftiger. Die deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin warnt sogar vor der Verwendung, weil durch den Gehalt an pflanzlichen Hormonen unter anderem das Risiko für eine Schilddrüsenunterfunktion erhöht werden könne. Nicht zuletzt müssen Birkenpollen-Allergiker aufpassen, denn Soja ist eine sogenannte Kreuzallergie zu Birkenpollen und kann daher die gleichen Symptome auslösen.

Zur Milchersatz Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Milchersatz

  • test (Stiftung Warentest) 9/2007 Sie schmecken und tun gut. Besonders überzeugt haben uns die mit Kalzium angereicherten Produkte. Sie eignen sich als Ersatz für Milch, sind aber etwas teurer als diese. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der bio Soja Drink Naturell mit Calcium von Aldi (Süd) für 1 Euro je Liter. Wer dieses ungesüßte Getränk nicht mag, findet womöglich mehr Gefallen an gesüßten Varianten wie granoVita Bio-Soja Drink plus calciumreiche Meeres- algen für 1,70 Euro je Liter.
  • Konsument 11/2008 Testumfeld:Getestet wurden sechs gesüßte und sechs ungesüßte Sojadrinks, die die Bewertungen 9 x „gut“ und 3 x „durchschnittlich“ erhielten. Testkriterien waren Nährwerte und Verkostung.