Sonicare FlexCare HX6902 Produktbild
300 Meinungen (3 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
133
4 Sterne
66
3 Sterne
14
2 Sterne
26
1 Stern
58

Kundenmeinungen (300) zu Philips Sonicare FlexCare HX6902

  • Eingebautes Verfalldatum bei Philips Produkten

    von Skydive Jo
    • Nachteile: Garantiefall vom Hersteller verweigert, eingebautes Verfallsdatum
    • Geeignet für: Haushalte mit zu viel Geld
    • Ich bin: Erwachsene

    Leider muß ich meinen Vorrednern (Schreibern) Recht geben. Nach pünktlich 2 Jahren sind die Philips Produkte hin, und zwar alle. Mir ist nicht exakt klar, wie das konstruktiv bewerkstelligt wird, aber die elektronischen Komponenten sind so konstruiert, daß sie nur 2 Jahre halten. Das ist bei uns sowohl bei Rasierern als auch bei Zahnpflegeprodukten und sogar Kopfhörern aufgefallen. Es handelte sich in allen Fällen um hochpreisige Produkte. Gibt es da keine Verbraucherinstitutionen, die solche Fälle einmal sauber recherchieren und dagegen vorgehen können? ... Ich bin in jedem Fall mit diesem Laden fertig.

    Antworten

  • Enttäuschend

    von Xray
    • Vorteile: guter Akku, gute Reinigung
    • Nachteile: kurze Haltbarkeit, hohe Anschaffungskosten, hohe Nebenkosten für neue Aufsätze
    • Geeignet für: jeden Tag, unterwegs, zu Hause, empfindliches Zahnfleisch, empfindliche Zähne, sanfte Zahnaufhellung, Prophylaxe
    • Ich bin: Erwachsene

    Wie von vielen Vorrednern beschrieben, ist die Reinigungsleistung und Handhabung zunächst super. Leider haben wir bereits zum zweiten Mal einen fast zeitgleichen Totalausfall der Handstücke. Das erste Paar hat nach etwas mehr als zwei Jahren offenbar Elektronikprobleme bekommen, vermutlich durch Wassereinbruch (schalten sich alleine ein, sind ständig entladen). Ich hatte an einen Zufall geglaubt, als beide Handstücke innerhalb von zwei Wochen die gleichen Probleme aufwiesen. Das zweite Paar Handstücke hat vor wenigen Tagen ebenfalls zeitgleich den Geist aufgegeben, jetzt scheint sich in den Handstücken etwas gelöst zu haben. Das Putzgeräusch ist lauter und bei erhöhtem Druck bewegt sich die Bürste nicht mehr.

    Antworten

  • Produktqualität mangelhaft

    von supernick
    • Nachteile: kurze Haltbarkeit, hohe Anschaffungskosten, hohe Nebenkosten für neue Aufsätze, kurze Akkuhaltbarkeit
    • Ich bin: Erwachsene

    Solche elektrischen Zahnbürsten gehören verboten. Verbaute Obsoleszenz in Reinkultur. Ich habe das Produkt seit 2008 im Einsatz. Kein Handstück hält 2 Jahre, der Akku ist nicht tauschbar und angeblich will Philips neuerdings keine Garantie mehr für Handstücke übernehmen trotz gesetzlicher Vorschriften. Die Reinigungsleistung ist ordentlich, aber das entschädigt weder die schlechte Produktqualität, noch deren Geschäftsgebaren gegenüber dem Handel und Kunden. Problematisch ist der Wechsel zu einem neuen Produkt, da in der Regel der Ausfall des Handstückes nicht zeitgleich mit einer aufgebrauchten Packung unverschämt teurer Bürstenköpfe auftritt. Wenn mein jetziges defektes Handstück, dessen Ersatzlieferung in unbestimmter Zeit geliefert werden soll, seinen Geist erneut in weniger als 2 Jahren aufgibt, ist endgültig "Feierabend"

    Antworten

  • vier kaputte Zahnbürsten in 3 Jahren

    von youtool
    • Vorteile: gute Reinigung
    • Nachteile: kurze Haltbarkeit
    • Geeignet für: jeden Tag
    • Ich bin: Erwachsene

    Ich war erst von der Reinigungswirkung überzeugt und dachte für umgerechnet 300,-DM kann man ja eine qualitativ hochwertige Zahnbürste erwarten. Leider wurde meine Erwartung nicht erfüllt.
    Ich habe eine kaputte tauschen können und danach noch zwei kaufen müssen. Jetzt hab ich drei kaputte Zahnbürsten in drei Jahren. Das waren über 400€ für Schrott! Bei Braun ist mir das vorher nie passiert. Ich werde jetzt wieder zu Braun wechseln. Die haben ja auch eine Schallzahnbürste.

    Antworten

  • Geplante Obsoleszenz Philips Produkt

    von Karo_4
    • Vorteile: gute Reinigung
    • Nachteile: kurze Haltbarkeit, hohe Nebenkosten für neue Aufsätze, Bürstenköpfe nutzen sich schnell ab, kurze Akkuhaltbarkeit
    • Ich bin: Erwachsene

    Das 1. Handteil war bereits nach einem Jahr defekt: Akku wurde nicht mehr geladen. Am 1.10.2012 wurde das Handteil ausgetauscht, nach 10 Monaten ist auch bei diesem Austauschgerät wieder keine Aufladung möglich. Eine weitere Garantieleistung wurde für das Austauschgerät abgelehnt. Eine Reparatur lohnt sich aus Kostengründen nicht, ab in die Tonne und Neukauf wurde empfohlen. Da liegt der Verdacht nahe, dass auch Philips inzwischen seinen Qualitätsanspruch aufgegeben hat und Geräte mit eingebautem Verfallsdatum produziert (siehe nachfolgendes Zitat aus einem Artikel der Süddeutschen).
    Philippsprodukte werden wir bei weiteren Elektrogeräte-Kaufentscheidungen ausschließen.
    Diesen Kommentar werde ich bei allen Verkaufsportalen als Kundenrezension veröffentlichen.
    Mit freundlichen Grüßen

    ein enttäuschter Philipskunde

    "Darüber hat sich fast jeder Verbraucher schon einmal geärgert: Kaum ist das elektrische Gerät zwei, drei Jahre alt, gibt es den Geist auf. Die Zahnbürste, deren Akku man nicht tauschen kann. Der Rührmixer, dessen Kunststoffrädchen im Innern so abgenutzt sind, dass sich die Besen nicht mehr bewegen.
    Das alles passiert oft ausgerechnet dann, wenn die Garantiezeit gerade abgelaufen ist. Kann das Zufall sein? Mitnichten, heißt es in einer Studie, welche die Bundestagsfraktion der Grünen in Auftrag gegeben hatte und die an diesem Mittwoch vorgestellt wird. Schuld sei die "geplante Obsoleszenz. ......." (aus Süddeutsche 20.3.2013)
    Die geplante Obsoleszenz hat sich auch bei dem 2. Handstück bestätigt.
    Ergänzung:
    Seit dem 18.9.2013, also nach weniger als 30 Monaten, hat auch dieses Gerät mit dem gleichem Fehler seinen Dienst eingestellt. Eine Akkuaufladung ist nicht mehr möglich. Beide Geräte wurden jeweils nur von 1 Person benutzt, waren also keiner besonders hohen Belastung ausgesetzt!
    Die kurzlebige Haltbarkeit dieses Produktes steht in krassem widerspricht der "Philips-Strategie bei Entwicklung und Herstellung unserer Produkte", die angeblich eine " ....hochwertige Verarbeitung,.... beste Materialauswahl und damit die Langlebigkeit ..." der Produkte beansprucht. Die Bedürfnisse der Verbraucher stehen bei diesem Produkt mit Garantie nicht im Mittelpunkt ...

    Antworten

  • Hervorragende Zahnbürste

    von Kathy68
    • Vorteile: gute Ausstattung, gutes Putzergebnis, gute Verarbeitung, guter Akku, gute Reinigung
    • Geeignet für: jeden Tag, unterwegs, zu Hause, empfindliches Zahnfleisch
    • Ich bin: Erwachsene

    Jahrelang hatte ich Oral-B Zahnbürsten, aber seitdem ich die Philips Sonicare getestet habe, bin ich von dieser zu 100% überzeugt. Die kurze Lebensdauer, die hier oft erwähnt wird, kann ich nicht bestättigen. Die lange Akkulaufzeit ist unschlagbar und da ich sehr viel unterwegs bin, ist das auch ein Pluspunkt für mich!

    Antworten

  • Zum schnellen Ausfall der Geräte

    von au_lac
    • Nachteile: kurze Haltbarkeit
    • Ich bin: Erwachsene

    Mir scheint, dass bei diesem Hersteller ein Fall von "geplanter Obsoleszenz" vorliegt, womit gemeint ist, dass Produkte so hergestellt werden, dass sie schneller altern und nutzlos werden.
    Siehe dazu unter:
    http://www.murks-nein-danke.de/blog/studie/

    "Am 20.03.2013 wurde im Rahmen eines Fachgespräches im Bundestag bei der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen die von mir erstellte Studie “Geplante Obsoleszenz | Entstehungsursachen – Konkrete Beispiele – Schadensfolgen – Handlungsprogramm” vorgestellt. Co-Autoren der Studie sind Prof. Dr. Christian Kreiß und Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Janis Winzer. Das Gutachten wurde im Auftrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen erstellt.
    Die Studie verdeutlicht mit ersten Berechnungen den volkswirtschaftlichen Schaden (mehr als 100 Mrd. Euro jährlich), der durch geplante Obsoleszenz verursacht wird. Zahlreiche illustrierte Beispiele belegen die Vielfalt mit der Hersteller heute Strategien der geplanten Obsoleszenz umsetzen. Ein Handlungsprogramm mit mehr als 70 Vorschlägen zeigt auf, wie jeder Einzelne, die Zivilgesellschaft, die Arbeitnehmerschaft, die Hersteller und die Politik konkret aktiv werden können, um die geplante Obsoleszenz zu beenden."

    Antworten

  • Zu kurzlebig, schlechter Kundendienst

    von dealwithit
    • Vorteile: gute Reinigung
    • Nachteile: kurze Haltbarkeit, hohe Anschaffungskosten
    • Ich bin: Erwachsene

    Meine Sonicare putzt zwar sehr gut, hat aber nach 6 Monaten den Geist aufgegeben. Daraufhin schicke ich das Gerät ein und erhalte eine "kostenermittlung" die mir ein neues Gerät um 48 euro anbietet! Der Kundendienst behauptet, das wäre weil ich die Rechnung dem kaputten Gerät nicht beigelegt hätte - was von mir nie verlangt wurde, ausserdem hatte der Kundendienst sich ursprünglich auf die Seriennummer bezogen. Jetzt kann ich mit dem Kundendienst streiten, um das Recht auf die Garantie durchzusetzen.

    Schwache Leistung von Philips.

    Antworten

  • Auch Ersatzgerät fällt sehr kurz (!) nach Garantiezeit aus

    von leni0803
    • Vorteile: gute Reinigung
    • Nachteile: schlechter Akku, kurze Haltbarkeit, hohe Anschaffungskosten

    Nach 4 Monaten war beim ersten Gerät der Akku defekt, Gerät komplett ausgetauscht. Jetzt nach 2 Jahren und 4 Tagen (!) ist wieder der Akku defekt. Garantie abgelaufen, Bürste nicht mehr verwendbar. Wir sitzen jetzt auf neuen, sehr teuren Zahnbürsten, die wir mit samt der Bürste wegschmeißen können. Eigentlich könnte man davon ausgehen, dass der Hersteller mit einem qualitativ einigermaßen hochwertigen Gerät binden möchte, da er ja auch die überteuerten "Super-Bürsten" verkaufen möchte. Wir jedenfalls haben von der Marke Philips genug, auch hinsichtlich anderer Geräte. Wir haben davon nämlich noch ein weiteres "tolles" teures Gerät zu Hause, mit dem wir uns täglich grün und blau ärgern!

    Antworten

  • Langlebigkeit Fehlanzeige

    von Zahnputzer
    • Vorteile: gutes Putzergebnis, gute Reinigung
    • Nachteile: schlechte Verarbeitung, schlechter Akku, kurze Haltbarkeit, hohe Anschaffungskosten
    • Geeignet für: jeden Tag, zu Hause
    • Ich bin: Erwachsene

    Mein erstes Gerät gab nach knapp 2 Jahren komplett den Geist auf, zum Glück innerhalb der Garantiezeit und somit Austausch durch Philips gegen ein Neugerät. Dieses gab nun auf wundersame Weise 20 Tage nach Ablauf der 1-jährigen Gewährleistung den Geist auf. Der Kundenservice bestreitet den Vorwurf eines eingebauten Verfallsdatums vehement. Gute Produktqualität sieht anders aus - nie wieder Sonicare!

    Antworten

  • Max. 1-2 Jahre Haltbarkeit

    von Cowgirl
    • Vorteile: gutes Putzergebnis
    • Nachteile: schlechter Akku, kurze Haltbarkeit, hohe Anschaffungskosten, teure Ersatzbürsten
    • Geeignet für: Leute, die kein Problem haben innerhalb von 1-2 Jahren ein neues Gerät zu erwerben
    • Ich bin: Erwachsene

    Bei einer normalen Nutzung (2x pro Tag) hielt das Handstück gerade 1,5 Jahre. Das Gerät ist komplett ausgestiegen:

    1. kein Akku-Ladestandsanzeige mehr
    2. Gerät schaltet sich selbständig an und aus
    3. Kein Anschalten mehr möglich (über den Schalter läuft die Zahnbürste max. 2 Sekunden und geht einfach wieder aus)

    4. Totalausfall = Gerät kann nicht mehr aufgeladen werden
    5. Unnützer Vorrat an neuen - viel zu teuren Ersatzbürsten

    Antworten

  • ! Monat nach Garantie-Ende

    von Lutz007
    • Vorteile: gute Ausstattung, gutes Putzergebnis, gute Verarbeitung
    • Nachteile: schlechter Akku, kurze Haltbarkeit
    • Geeignet für: jeden Tag, unterwegs, zu Hause, empfindliches Zahnfleisch
    • Ich bin: Erwachsene

    Bei unserer Philips Sonicare war der Akku knapp nach Garantie-Ende dann auch am Ende. Mein zunächst erfolgreicher Tausch gegen einen Marken-Akku, mechanische und Löt-Arbieten von 1 Stunde, war dann doch erfolglos, weil das Gerät erst wieder tadellos lief, jedoch machte nach einigen Stunden wohl die Lade-Elektronik den baugleichen Tausch-Akku unbrauchbar, jedenfalls für diese Zahnbürste. Denn am Messtisch zeigte der Tausch-Akku keine Probleme mehr. Interessante Erfahrung.
    Eigentlich ein tolles Produkt, die Sonicare, aber wohl mit Service-Sperre und zu wenig Betriebsstunden für den hohen Preis.

    Antworten

  • Nach ablauf der Garantie...

    von Kukiwuk
    • Ich bin: Erwachsene

    Grundsätzlich eine super Bürste, die durch ihren geringen Geräuschpegel besticht. Ich hab für meine Frau und mich das Doppelpack gekauft. 2 Jahre waren wir sehr zufrieden. Leider hat sich jetzt, 2 Monate nach Ablauf der Garantie, bei beiden Zahnbürsten irgendwas gelockert, sodass beide Handstücke sehr laut sind, stark vibrieren und kein Putzeffekt mehr bemerkbar ist. Eine sehr große Enttäuschung. Ich werde wieder zu Oral B wechseln, da ich keine Lust habe, mir alle 2 Jahre eine knapp 100 Euro Zahnbürste zu kaufen.

    Antworten

  • Wegwerfgerät (nach 4 Jahren)

    von Philosoph
    • Vorteile: gute Reinigung
    • Nachteile: schlechte Verarbeitung, schwere Reinigung
    • Geeignet für: jeden Tag, unterwegs, zu Hause
    • Ich bin: Erwachsene

    Meine Sonicare Flexcare hatte über 4 Jahre eine gute Reinigungsleistung gezeigt, auch mit der Akkulaufdauer war ich sehr zufrieden.
    Im Unterhalt ist die Zahnbürste unverhältnismäßig teuer, die Bürstköpfe sind maßlos überteuert. Die Reinigung des Gerätes ist recht aufwändig, da sich Kalkwasser-Reste nicht sauber entfernen lassen. Nach 4 Jahren Gebrauch ist nun eine Gummidichtung am Einschaltknopf undicht geworden, was zur Zerstörung der Elektronik geführt hat. Wie aus den bereits veröffentlichten Meinungen hervorgeht, kommt dies wohl häufig vor. Kommentar von Philips: Garantiezeit ist abgelaufen, ein Austausch des Gerätes wird nicht durchgeführt. Das Gerät muß also weggeworfen werden. Nachhaltige Produktion sieht anders aus!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Elektrische Zahnbürsten