Series 9 - 9090cc Produktbild
  • Sehr gut

    1,4

  • 1  Test

    2658  Meinungen

2.658 Meinungen
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1939
4 Sterne
384
3 Sterne
133
2 Sterne
101
1 Stern
125

Kundenmeinungen (2.658) zu Braun Series 9 - 9090cc

  • 03.04.2021 von Jo ho

    Braun Rasierer Serie 9 Gold Edition

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit
    Habe den Rasierer jetzt ca. 1,5 Jahre und jetzt ist es zweimal passiert, dass der Einschaltknopf rausgesprungen ist. Ich kann in nur noch mit dem kleinen Finger ein und ausschalten. Habe ihn von meiner Frau zum Geburtstag geschenkt bekommen.
    Abgesehen davon dass er nicht gründlich rasiert, weil er immer einen grauen Schatten hinterlässt, da nicht richtig rasiert, bin ich bei einem Preis von 330€ total enttäuscht, gelinde gesagt, es stinkt mir gewaltig.
    Kaufe mir einen billigen Chinesen scheiß, da weiß, dass der nichts taugt, aber billig ist.
    Antworten
  • von Braun123

    Sehr schlecht

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Akkuanzeige
    • Geeignet für: Trocken-Rasur, unterwegs im Auto
    Ich bin 73 Jahre, habe ein Leben lang
    Braun Rasierer benutzt, die Serie 9 ist unerträglich laut, die Scherköpfe
    Viel zu Teuer.
    Antworten
  • von GUIKU

    Stoppelstreuer

    Der Rasierer ist soweit ok, möchte nicht auf jeden Punkt eingehen.
    Er hat zusätzlich den NAMEN "STOPPELSTREUER" verdient. man kann ihn nur über dem Waschbecken benutzen, sonst muß man nach der Rasur den Staubsauger bzw. Stoppelsauger einsetzen. Habe diesbezueglich noch keinen Hinweis von Braun in irgendeiner Werbung gefunden.
    Deswegen Mangelhaft, werde ihn ersetzen.
    Antworten
  • von Japero

    Keine Kaufempfehlung

    • Vorteile: 100% wasserdicht, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit
    • Geeignet für: Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Nassrasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, die schnelle Rasur, unterwegs im Auto
    Mit dem Produkt bin ich an sich zufrieden. Ein sehr grosses Ärgernis bereitet jedoch der Ersatz des Scherkopfs, welcher nach täglichem Gebrauch nach 1 1/2 Jahren durchgescheuert war. Nun warte ich schon über 3 Monate auf die Lieferung eines neuen Scherkopfs. Wie mein Lieferant mitteilt, kann Braun nicht liefern und lässt mich nun auf dem Trockenen sitzen. Es ist für Kunden, die auf ein Ersatzteil angewiesen sind, schlicht nicht nachvollziehbar, dass man 3 Monate und mehr warten muss. Meinerseits werde ich mir nun ein Konkurrenzprodukt kaufen, bei dem ich sicher sein kann, dass ich innert nützlicher Frist ein Ersatzteil beschaffen kann. Der Lieferengpass bei Braun ist nicht nachvollziehbar und lässt Kunden im Regen stehen. Ich rate dringend vor der Anschaffung eines Braun Series 9 ab.
    Antworten
  • von William4711

    Größte Enttäuschung mein 9090cc

    Mein 9090cc rasiert sehr schlecht; eine glatte Rasur wie mit früheren Braun- Rasierern schaffe ich absolut nicht. Bereits zum Mittag habe ich wieder einen Bartwuchs wie früher erst abends. Nach jeder Rasur kreuz und quer erreiche ich kein glattes Gesicht! Diesen Kauf bereue ich.
    Antworten
  • von William4711

    Enttäuschung

    Jahrzehnte mit Braun Rasierer zufrieden. Nach Kauf eines 9090cc von Braun bin ich maßlos enttäuscht.. Ich kann rasieren wie ich will, immer bin ich mit dem Ergebnis unzufrieden. Meine Reklamation blieb erfolglos. Lieber nehme ich eine alte Serie, aber keinen 9090cc!!!
    Antworten
  • von bilker

    braun rasierer Serie9 9090cc laut wie ein Rasenmäher

    Hallo große Fangemeinde von Braun Rasierer
    Ich benutze seit xxJahren Braun Rasierer habe diverse Modelle,auch den tollen Sommer Rasierer mit der Kühlung,alles klasse.Auch das Flagschiff 9090cc,war als das Gerät neu war sehr gut und leise.aber mit zunehmenden Gebrauch,auch nach dem dritten Scherkopf Tausch,wird er laut wie ein Rasenmäher.
    Wer hat die gleichen Erfahrungen gemacht.?
    Von Braun habe ich bislang keine Antwort erhalten
    Antworten
  • von my-gusto

    Braun Serie 9 - Ersatzteile.......nicht verfügbar!

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Nachteile: Akku hält nicht lange, Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: Rasieren, Trocken-Rasur
    Antworten
  • von William4711

    Braun enttäuschte mich

    Kürzlich kaufte ich mir einen Braun 9090cc. Nach jahrlanger positiver Erfahrung mit Braun wurde ich maßlos enttäuscht von meinem 9090cc.
    Ich bekomme keine glatte Rasur mehr hin. Es bleiben immer Stoppeln übrig.
    Mittags sagen meine Barthaare, es ist bereits Abend.
    Mein alter 5er rasiert jedenfalls sauberer als der Neue!
    Keinem Bekannten oder Freund kann ich den 9090cc empfehlen.
    Ist nur mein Rasierer ein FLOP?
    Antworten
  • von killerjan

    Der perfekte Rasierer

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Nassrasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, den Urlaub
    Ich habe die Gelegenheit den Rasierer Braun Serie 9 zu testen. Optisch hat der Braun ein einsprechendes Design und auch die Ladestation mit dem Reinigungssystem sieht gut aus. Er liegt sicher in der Hand durch den Antirutsch-Gummi-Griff und während der Rasur passt er sich optimal den Gesichtszügen dank dem flexiblen Scherkopf an. Die vier Scherteile sorgen für mehr Präzision, schneiden sogar die flachanliegenden Haare. Auch an den schwer erreichbaren Stellen wie Kinn und Hals rasiert der Braun ideal die kleinsten Stoppeln. Nach der Rasur ist meine Haut nicht gereizt, sondern fühlt sich weich und frisch an. Hervorragend ist die Anzeige auf dem Display. Es zeigt die Batterie – und den Hygienestatus an. Dadurch weiß man wann das Gerät gereinigt werden muss. Die Reinigung erfolgt in der Reinigungsstation mit einer speziellen Reinigungsflüssigkeit, die zugleich desinfizierende Funktion hat. Insgesamt kann ich dieses Rasiergerät sehr empfehlen. Ich werde es auf jeden Fall weiterhin mit großer Begeisterung nutzen.
    Antworten
  • von dostgt

    Für mich der bis dato beste Rasierer am Markt

    • Vorteile: perfekte Rasur, extrem glatt, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, einfache Bedienung, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit , Ergonomie und Haptik
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, Nassrasur, extrem empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, die schnelle Rasur, den Urlaub
    Zunächst ein wichtiger Hinweis:
    Die Series 9 von Braun ist in verschiedeneren Evolutionsstufen und mit verschiedenem Zubehör am Markt. Also Augen auf!

    Seit ca. 3 Jahren benutze ich einen Braun Series 7 Rasierer sowie testweise Topmodelle von Philips and Panasonic. In einer früheren Bewertung hatte ich den Braun 799cc, insbesondere was Gründlichkeit als auch Hautfreundlichkeit betrifft als nahezu perfekt bewertetet. Die Messlatte ist also wirklich hoch gelegt. Im Rahmen eines trnd-Projekts habe ich nun die Möglichkeit bekommen, einen neuen Series 9 Rasierer ausführlich zu testen.
    Der erste Eindruck enttäuscht nicht: Ein modernes, stylisches Design und hochwertige Materialien. Die meisten silbern glänzenden Gehäuseelemente sind zwar nicht wirklich aus Metall, aber hochwertig gemacht, mit guter Haptik. Die Proportionen stimmen und das Gerät liegt ergonomisch gut in der Hand, bei weitem nicht so klobig wie die Series 7. Alle Funktionselemente sind da, wo diese die Finger intuitiv vermuten.
    Trotz der vielen Scherelemente ist die Breite des Scherkopfes nicht zu groß ausgefallen und recht angenehm in der Nutzung. Zusammen mit den flexiblen Elementen passt sich der bewegliche Scherkopf gut an die Gesichtskonturen an. So kann die Rasur schnell und gründlich vonstatten gehen, da auch alle Bereiche gut erfasst werden. Von einem nennenswerten Zeitgewinn gegenüber der schon sehr leistungsstarken Series 7 kann ich allerdings nicht berichten.
    Der Scherkopf lässt sich in 4 Neigungswinkeln fixieren, was ich persönlich eigentlich nie nutze. Die Rasur geht sehr zügig und gründlich ohne Hautirritationen von statten. Noch etwas gründlicher als dies beim meinem Series 7 der Fall war. Die Series 9 setzt hier wirklich Maßstäbe und liefert aus meiner Sicht das bisher beste Ergebnis ab. Ganz flach liegende, bzw. eingewachsene Härchen werden bei mir allerdings immer noch nicht alle erwischt.
    Was im direkten Vergleich mit der Series 7 besonders auffällt: Die Series 9 ist viel leiser, auch ist das Geräusch deutlich angenehmer.
    Der Langhaartrimmer (Präzisionstrimmer) wird bei Bedarf an der Rückseite nach oben ausgefahren. Man sieht zwar immer noch nicht genau wo dieser ansetzt, aber besser als bei der Series 7 und verschiedenen Konkurrenzmodellen ist es allemal. Es bleibt jedoch ein Kompromiss.
    Bei den Modellen mit mitgelieferter Reinigungsstation ("cc" für clean & Charge in der Typenbezeichnung) erfolgt die tägliche Reinigung ganz bequem in dieser Reinigungsstation. Wer Kosten sparen will, kann die Kartuschen auch recyceln und mit im Handel erhältlicher Scherkopfreinigerflüssigkeit nachfüllen. Der Rasierer lässt sich jedoch auch - wie die Modelle, die ohne Reinigungsstation kommen ("s" am Ende der Typenbezeichnung) - unter fließendem Wasser reinigen, was sehr schnell geht und auch gut funktioniert.
    Der Ladestand wird über einen LED-Balken dargestellt, der sich in den letzten 9 Minuten zu einem Countdown mit Ziffern-Anzeige wandelt. Es gibt auch nur eine einfache Ein-/Aus-Taste (Lang-Aus für die Reisesicherung). Die Rasierstärke wird automatisch geregelt, so braucht es keine weiteren Einstellelemente (einfach und smart).
    Bezüglich der Akku-Leistung ist das Series 7 Gerät vergleichbar mit anderen Top-Rasierern: zwei Wochen rasieren (etwa 1 Betriebsstunde), 1 Stunde laden (genau 52 Minuten).
    Das Ladekabel wird entweder an der Reinigungsstation (cc-Modelle), der Ladestation (z.B. 9260s) oder auf Reisen direkt am Gerät angeschlossen.
    Für die Reise wird ein Etui mitgeliefert. In diesem ist allerdings kein Platz für das Netzgerät vorhanden, welches aber nur bei langen Reisen mitgenommen werden muß.

    Mein Fazit: Alles in allem ein wirklich toller, hochwertiger Rasierer mit dem man sich gerne rasiert, dabei ein fast perfektes Rasur-Ergebnis erhält - vor allem bei sensibler Haut. Für mich bis dato das beste Rasiergerät auf dem Markt. Ergonomie und Optik sind perfekt, das Geräuschniveau angenehm.
    Antworten
  • von Schnurr

    Erfahrungen mit Braun Rasierer 9090cc

    • Vorteile: Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Nachdem ich wochenlang Testberichte über den 9090cc gelesen habe, ist er nun seit gestern bei mir. Bin einfach nur begeistert! Vorher hatte ich den Phillips "Nivea FOR Men" mit der Rasieremulsion von NIVEA, war auch gut - aber keinerlei Ersatzteile mehr zu erhalten. Die einzige Servicefirma für Deutschland für Phillips ist "scbaumeister.de", irgendwo im Nord-Osten, bei Rostock. Die Mitarbeiter sind allesamt "nordisch" unfreundlich, arrogant und inkompetent! Bei Braun gibt es in jeder größeren deutschen Stadt mindestens einen Händler, der Braun-Rasierer erklärt und im Bedarfsfalle auch zur Reparatur annimmt. Ab sofort bin ich "Braun-Fan" !
    Antworten
  • von Haifisch7

    Top Rasierer mit Schwächen

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Geeignet für: Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich hatte die Möglichkeit den 9090cc vorab intensiv zu testen. Da ich sehr empfindliche Haut habe, war ich sehr gespannt was dieses neue Top-Modell von BRAUN zu bieten hat.
    + tolles Design
    + der Rasierer liegt sehr gut in der Hand
    + die 4 Scherköpfe sind nicht zu breit und rasieren auch in den Problemzonen 
    + die Feststellung des Scherkopfes ist praktisch
    + der Akku hält sehr lange und ist auch schnell wieder geladen
    + bei täglicher Anwendung ist die Rasur sauber und ohne Rötungen
    + die Reinigung funktioniert sehr gut
    + das mitgelieferte Reiseetui ist sehr gut und praktisch - das Ladegerät passt nicht rein, ist aber bei der langen Akkuleistung kein Problem

    - bei längeren Barthaaren ist oft ein rupfen zu spüren
    - der Scherkopf schleudert die rasierten Barthaare gleich wieder raus und dementsprechend sieht der Ort der Rasur auch aus
    - der Langhaartrimmer ist unbrauchbar (schneidet schlecht und ist zu klein)
    - die Qualität der Rasur kommt erst nach unzähligem nachrasieren - kein Vergleich zur Nassrasur und meinem LV65. Die Rasur von meinem Dreitagebart bringt dementsprechend auch die ungewollten Rötungen mit sich.

    Generell ist das ein Top-Gerät von BRAUN. Ich habe jedoch aufgrund der Neuentwicklung etwas mehr Qualität der Rasur erwartet. Mein LV65 macht das besser.
    Antworten
  • von Werner B. aus L.

    Liebe auf den zweiten Blick - der Widerspenstigen Zähmnung

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    geprägt durch meinen Vater gab's auch bei mir immer nur einen Rasierer: einen von Braun.

    Abgesehen von einem kleinen batteriebetriebenem Rasierer für unterwegs, erfolgte meine letzte große Investition vor ca. 12 Jahren. Gekauft habe ich mir einen syncro 7570 mit Reinigungsstation. Für mich damals - wie heute das perfekte Gerät.

    Nun hast Du als Braun Entwickler das Problem zu verbessern, was eigentlich schon perfekt ist. Wenn Du einmal das Rad erfunden hast, was kannst Du daran noch verbessern? - Oder die Proportionen und Formen eines 911-ers. Perfekt.

    Als ich meinen Rasierer der Series 9 erstmals in Händen halte - ja, beeindruckend ist er schon. Der Scherkopf ist schon sehr mächtig, das Material Kunststoff auf Chrom getrimmt. Dann die erste Rasur, eine kleine Herausforderung. Du mußt ihn schon anders halten, der breite Scherkopf im Oberlippenbereich ist gewöhnungsbedürftig. Die Rasur ist sehr gut, nun das bin ich aber schon gewöhnt.

    Nun gut, dank mitgelieferter Reinigungsstation hygenisch zu reinigen. Am Wochenende meinem Arbeitskollegen zum Probieren mitgegeben. Resultat: rasiert sehr gut, aber etwas schwierig im Handling. Und der Preis, nicht ohne.

    Hab mich in der Zeit wieder mit meinem alten rasiert, wie gut, wie schön.

    Doch wenn ich so ein Gerät schon mal habe, denk ich soll es auch seine Chance bekommen.

    Also, die Diva erwartet schon richtig gehalten zu werden, damit der breite Scherkopf voll auf der Haut aufliegen kann. Aus vorbei also die Zeiten, sich mal lässig im Auto zu rasieren. Schön im Spiegel kontrollieren, ob der Winkel stimmt, mit dem ich das Gerät halte. Das Ergebnis ist dann aber auch sehr gut.

    Bleibt also festzuhalten: Wenn Du eine sehr gute Rasur erwartest, ist der Braun Series 9 9090 cc das richtige Gerät. - Wenn der Anschaffungspreis von einigen hundert Euro keine Rolle spielt, erhält man eben langlebigste Braun - Qualität. Ja und das Gewicht sollte man auch halten wollen, kann man sich aber daran gewöhnen.

    Es ist also schon ein großer Schritt, dieses Gerät zu kaufen. Der Preis, das Gewicht, das gewöhnungsbedürftige Handling. Hast Du all das überwunden, erhältst Du eine perfekte Rasur, ein Gerät welches Dank Reinigungsstation immer hygenisch sauber ist und dem Besitzer vermutlich über viele Jahre hinweg Freude bereiten wird.
    Antworten
  • von netzstecker

    Ein Spitzengerät mit tollen Ergebnissen

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Der neue Braun Series 9 9090cc mit seiner innovativen SynchroSonic-Technologie und den 4 Schersystemenen nach 4 Wochen im täglichen Einsatz:

    Üblicherweise rasiere ich mich seit ca. 2 Jahren täglich mit einem Braun Series 3 370cc. Um mein persönlich bestes Rasierergebnis zu erzielen benötigte ich teilweise 10 Minuten und sehr viele Züge über ein und dieselbe Stelle. Ich rasiere mich immer sehr intensiv und immer so lange, bis ich wirklich “glatt” rasiert bin (vergleichbar zu einer Nassrasur).

    Der neue Braun Series 9 9090cc stellt alles in den Schatten, das ich bisher testen konnte!

    Qualität/Verarbeitung:
    Das Braun Series 9 macht einen sehr robusten, gut verarbeiteten und edlen Eindruck. Auffällig ist das Gewicht. Ich würde ihn nicht als schwer bezeichnen aber ein ultra light Gerät für den Gewicht sparenden Backpacker ist er auch nicht. Die Lade-/Reinigungsstation ist komplett aus stabilem Kunststoff. Das matte schwarz sieht jedoch im Bad vor dem Spiegel recht schick aus und muss sich nicht im Badschrank verstecken.

    Akkulaufzeit:
    Nach einer Reise von 6 Tagen und einer täglichen Rasierzeit von mindestens 5 Minuten war der Braun Series 9 noch lange nicht “am Ende”. Das Display hat einen Countdown der Rasierzeit. Selbst nach der Zeit, habe ich diesen nicht gesehen - dann durfte der Rasierer wieder zurück in die Lade-/Reinigungsstation.

    Rasierergebnis:
    Unglaublich! Ich bin tatsächlich schwer beeindruckt vom neuen Braun Series 9 9090cc. Die Rasierzeit im Vergleich zu meinem Braun Series 3 halbiert sich. Wie bereits erwähnt, rasiere ich mich normalerweise sehr intensiv und so lange, bis die Haut glatt ist. Mit dem neuen Braun Series 9 ist dies ein reines Kinderspiel. In wenigen Zügen erreicht man ein sehr gutes Rasierergebnis - sogar an den Problemzonen an Kinn und Hals. Der flexible Scherkopf garantiert, dass jede Stelle im Gesicht perfekt erreicht wird.

    Preis:
    Für mich ist der einzige Wermutstropfen der Preis. Das fantastische Rasierergebnis lässt sich Braun mit einem Preis in Höhe von 439,99 Euro bezahlen.

    Fazit:
    Der Braun Series 9 9090cc ist tatsächlich ein Spitzengerät. Wer das nötige Kleingeld hat, investiert in ein großartiges Gerät, das nicht nur das Gütezeichen “Made in Germany” trägt, sondern genau das perfekt macht, was man von ihm erwartet. In wenigen Zügen erreicht man ein beeindruckendes Ergebnis. In ein paar Zügen mehr, kann man die Rasur guten Gewissens mit einer Nassrasur vergleichen. Ungeachtet des Preises, kann ich den Braun Series 9 9090cc uneingeschränkt weiterempfehlen.
    Antworten
  • von paddy22305

    Ein Meisterwerk unter den elektrischen Rasierern

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hier mein persönlicher Erfahrungsbericht über den Braun Serie 9 9090cc:

    1. Intelligente Sonic-Technologie mit Turbomodus, 4-Fach spezialisierten Scherelementen für die effizienteste und angenehmste Rasur von Braun.
    Ich besitze einen Braun Serie 5, hab also einen sehr guten Vergleich, zudem habe ich eine empfindliche haut unter dem Kinn, eine richtige Problemzone für jeden Rasierer, egal ob Trocken oder Nass. Bei der Trockenrasur blieben immer Barthaare im Bereich des Kinnes stehen, hab ich mich Nass rasiert, lag eine Wundcreme gleich dabei. Dank dem Braun Serie 9 gehört das alles der Vergangenheit an. Man kennt das ja...verwendet man nach einer Nassrasur ein EDT ect. brennt die Haut, aber nicht bei einer Trockenrasur...ich war erstaunt....mein feines EDT nach der Trockenrasur benutzt, ganz erschrocken....was brennt denn da??? Der Braun Serie 9 rasiert trocken genauso gut wie eine Nassrasur.

    2. Komforteinstellungen:
    Schier endlos, da ist für jeden das passende dabei, bin selbst noch dabei raus zu finden was davon für mich das Optimale ist.

    3. Präzisionstrimmer:
    Ganz ehrlich...bei meinem Braun Serie 5 war der Sichtbar, bei der Serie 7 hab ich im Ersten Moment gedacht...wo isser denn? Eine Meisterleistung von Braun, zu 100% versteckt im Griff, liegt aber daran dass Braun sich wirklich Gedanken gemacht hat....man sieht in Gar nicht und denkt sich Naja....da ist eine geriffelte Fläche für eine gute Handhabung...ist auch so, aber bewegt man den Daumen auf der Fläche nach Oben springt der Trimmer raus, da haben sich die Macher viel Mühe gemacht. Da man den Trimmer nicht täglich braucht....was soll ich sagen...es ist einfach Genial gelöst. Ich trimme mir alle paar Tage meine Koteletten bzw. keine Koteletten weil ich die ja Vorzeitig trimme.

    4. Der Akku:
    Rasiere mich täglich seit Gut 10 Tagen...laden? Nöö....dank verbesserte Kapazität passiert das so schnell nicht.

    5. Reinigungssystem:
    Ich denke dazu muss man nicht viel Schreiben, jeder der einen Braun-Rasierer mit dem Clean&Renev Reinigungssystem besitzt genießt das Stillschweigend....während Villariba noch.....
    Dank der Intelligenten Reinigungsprogrammauswahl wird eine ideale Instandhaltung der Scherfolie Garantiert und dazu werden noch 99% aller Keime und Bakterien beseitigt.
    Allerdings hätte ich mir eine Veredelte Reinigungsstation für den Series 9 gewünscht und nicht fast die gleiche wie für den Series 5.

    6. Reinigung unter fließendem Wasser:
    PERFEKT! Ist man mal nicht zu hause, möchte aber auf eine gute Reinigung nicht verzichten....was soll's....halt das Teil einfach wie beschrieben unter fließendes Wasser, auch Ideal im Falle dass einem mal die Reinigungskartuschen ausgehen, man aber trotzdem nicht auf einen sauberen Rasierer verzichten möchte.

    7. Lieferumfang und Zubehör:
    Im Lieferumfang ist neben der Bedienungsanleitung, ein Reiseetui enthalten, eine kleine Reinigungsbürste, also alles was man braucht.

    8. Display und Anzeige:
    Ich bin immer bestens Informiert über den Lade-und Hygienestatus dank der LED Anzeige.

    9. Fazit:
    Roundabout ist der Braun Serie 9 ein Meisterwerk, Made in Germany.

    10. Das Negative dass aber aus meiner Sicht zu vernachlässigen ist:
    Die Reinigungsstation ist genau die Selbe wie beim Series 5, ich Persöhnlich würde mir hier schon eine andere Wünschen.

    11. Kommen wir zum Schluß:
    Ich kann den Braun Series 9 9090cc nur empfehlen, für Leute wie mich, die eine empfindliche Haut haben und sich trotzdem jeden Tag Rasieren müssen.
    Antworten
  • von lüth

    Erlebnis pur

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich hatte die Möglichkeit das Gerät auf herz und Nieren prüfen und testen zu können und bin zu dem Entschluss gekommen, dass man es nur jeden empfehlen kann. Ich habe eine sehr empfliche haut und durch die Kühlung des scherkopfes ist das nun auch kein Problem mehr, super glatte rasur ohne rötungen oder gereizte haut.
    Durch die Reinigungsstation ist das sauber machen auch kein thema und selbst wenn man unterwegs ist, ist das sauber machen kein Problem.
    Einfach top bin hin und weg
    Antworten
  • von uweweber

    Klasse Rasierer

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    scheint beim ersten Anfassen etwas schwerer als Vorgänger, liegt aber sehr gut in der Hand.
    Sehr beweglicher Scherkopf, sehr gutes Rasierergebnis.
    In die Reinigungsstation legen, andocken, fertig. Schneller Aufladevorgang.
    Antworten
  • von moehre85

    Gute Rasur

    • Vorteile: abwaschbar, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich hatte die Möglichkeit im Rahmen eines TRND-Projektes den Braun Series 9 9090cc ausgiebig zu testen. Im Folgenden beschreibe ich meine Erfahrungen mit dem Gerät.
    Mein Vergleichsgerät ist ein Philips Series 3, welcher im Vergleich zum 9090cc in einer völlig anderen Preisklasse liegt.

    -Optik/Haptik

    Die Optik des Gerätes ist gut. Der Scherkopf wirkt etwas überdimensioniert aus meiner Sicht. Leider ist das Gehäuse nicht aus Metall.

    -Rasur

    Das Rasierergebnis ist gut. Es werden die meisten Haare schon in den ersten Zügen entfernt, etwas längere Haare, gerade am Hals, müssen mehrfach übergangen werden, damit sie entfernt werden. Sehr erfreulich finde ich, dass die Hautirritationen deutlich geringer sind, aber leider nicht komplett weg.
    Der Rasierer vibriert sehr stark, was in der Handhabung unangenehm ist.

    -Reinigung und Laden

    Die Reinigungsstation spart die aufwendige händische Reinigung, riecht aber leider etwas unangenehm (Reinigungsmittel). Zudem ist es etwas nervig, dass der Rasierer nach jeder Rasur gereinigt werden will.

    -Fazit

    Ein gutes Rasierergebnis, welches für mich im Vordergrund steht. In diesem Preissegment habe ich neben einer guten Rasur allerdings etwas mehr erwartet.
    Antworten
  • von Steviel

    Überzeugendes Gesamtpaket - TOP Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur, praktisches Reiseetui
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut
    Ich bin einer der glücklichen, die den Braun Series 9 9090cc im Rahmen einer Marktforschung testen durfte. Meine bisherigen Erfahrungen möchte ich in diesem Erfahrungsbericht wiedergeben.

    Lieferumfang:
    Der Lieferumfang des 9090cc lässt keine Wünsche offen. Neben dem Rasierer selbst bekommt man eine Reinigungsstation mit einem Behälter Reinigungsflüssigkeit, ein Netzteil und Reiseetui.

    Handhabung:
    Der Braun 9090 cc liegt sehr gut in der Hand und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Das Display für den Lade- und Hygienezustand ist sehr gut ablesbar. Positiv fiel mir auf, dass die Restrasierzeit angezeigt wird, sobald sich der Akkuladestand zu Ende neigt. Dies ist auf Reisen besonders praktisch. Der Akku ist aber erfreulicherweise über 10 Tage lang einsatzbereit.
    Die Reinigung des Rasiers geht schnell und einfach. Mit der mitgelieferten Reinigungsstation ist der Rasierer immer gründlich sauber und bringt die volle Leistung.

    Der Rasierer im Alltag:
    Zuerst mag man über den großen Scherkopf erschrocken sein, so war es jedenfalls bei mir. Ich konnte mir gar nicht vorstellen, den Oberlippenbereich damit gründlich zu rasieren, aber es funktioniert und das mit einer enormen Gründlichkeit und nur einem Durchgang, selbst im Halsbereich, der bei mir immer problematisch ist, erzielt der Braun 9090cc ein Top Ergebnis ohne Hautirritation. Zudem ist der Rasierer im Vergleich zu meinem Vorgänger Modell sehr leise. Und durch die 4 Scherelenente ist die morgendliche Rasur in einem Minimum an Zeit erledigt.

    Fazit:
    Alles in allem ein super Gerät, das keine Wünsche offen lässt.
    Zwar ist er mit einem Preis über 400,- € nicht gerade günstig, jedoch ist er jeden Cent wert.
    Antworten
  • von M. Walter

    Edle Optik – schnelle, gründliche und hautschonende Rasur

    • Vorteile: abwaschbar, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Etui zu klein
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines trnd-Projekts durfte ich den Braun 9090cc testen.
    Die Form gleicht der Serie 5. Durch das Silber und Schwarz wirkt das Ganze sehr edel.
    In den 4 Test-Wochen konnte ich das tägliche Rasieren, den 3-Tage-Bart sowie die Rasur nach einer Woche Urlaubsbart ausprobieren.

    Der 9090cc macht das, was ein guter Rasierapparat soll: Er entfernt alle Barthaare – schnell und gründlich und ist dabei extrem hautschonend.
    So schnell war mir bislang keine Rasur so gründlich gelungen. Die Arbeit des neuen Scherkopfs lässt keine Wünsche offen. Der 3-Tage-Bart wurde ebenso problemlos entfernt wie die Stoppeln beim täglichen Rasieren. Einzig bei der Rasur nach einer Woche Urlaub musste stellenweise der Barttrimmer eingesetzt werden.
    Es traten keinerlei Rötungen auf, es gab kein Brennen nach der Rasur. Insofern war das ein sehr angenehmes Rasieren.

    Der Barttrimmer entspricht dem der Serie 5 – und ist meines Erachtens zu klein. Hier hätte ich einen größeren erwartet.

    Das Aufladen des Akkus dauerte etwas über eine Stunde, die Ladung reichte dann gut für eine Woche.

    Zum einfachen Reinigen kann der Scherkopf „klassisch“ ausgeklopft oder sogar mit Wasser abgespült werden. Zusätzlich ist eine separate Reinigungsstation dabei, die den Rasierer während einer Alkoholspülung gleichzeitig auflädt. Die gleiche Station gibt es bereits bei der 5er Serie. Für mich stellt sich die Frage, ob diese Reinigung notwendig ist, zumal der Scherkopf ohnehin komplett ausgetauscht werden muss. Die einzelnen Scherblätter zu reinigen, so wie man es von älteren Modellen her kennt, ist nicht möglich.

    In das mitgelieferete „Reiseetui“ passt wirklich nur der Rasierapparat. Da ist kein Platz für das Ladekabel, nicht mal für die, eigentlich nicht benötigte, kleine Bürste.

    Fazit:
    Der 9090cc ist ein Rasierapparat der Oberklasse. Wer auf eine schnelle, gründliche und dennoch sehr hautschonende Rasur wert legt, für den ist der 9090cc genau richtig.
    Auch wenn der Preis eben in der Oberklasse angesetzt ist.

    „Nur“ 4 Sterne, weil die Reinigungsstation aus meiner Sicht überflüssig ist.
    Antworten
  • von Michael Klein

    Sehr gutes Premiummodell

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Preis, Lautstärke
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte im Rahmen eines Produkttests das Gerät für 4 Wochen testen und kann zusammenfassend sagen, ich bin sehr zufrieden.

    Mein vorheriges Modell, ebenfalls von Braun "360 complete", hat mich stets zufriedengestellt, allerdings der neue "9er" ist wirklich beeindruckend in Qualität und Leistung.

    Rasierer:
    Liegt sehr gut in der Hand und ist funktional designed. Wirkt erstmal ein wenig "globig", aber man stellt schnell fest, dass er sehr gut zu bedienen ist. Das Gerät ist etwas lauter als seine mir bekannten Vorgänger, aber noch im Rahmen.

    Reinungsstation:
    Die Reinigungsstation ist im vergleich zur Vorgängerversion sehr viel größer, jedoch passen die Kartuschen nach wie vor hinein, was ich als Vorteil sehe, da man keine neuen anschaffen muss. Der Geräuschkulisse ist etwas lauter und der Trocknungsvorgang dauert ca. 30 Minuten, jedoch ist das Ergebnis hervorragend.

    Scherkopf:
    Der Scherkopf wirkt im ersten Moment sehr groß, zeigt jedoch bei der Rasur eine sehr gute Leistung. Ich würde mich selbst als empfindlicher Hauttyp bezeichnen und kann bisher nur positvst feststellen, dass es fast keine Hautirritationen gibt und auch sonst das Ergebnis sehr zufriedenstellend ist.

    Fazit:
    Das neue "Premiummodell" von Braun kann sich durchaus sehen lassen und die Qualität ist gewohnt gut.
    Antworten
  • von Oberhorst

    Sehr guter und schneller Rasierer

    • Vorteile: Reinigungsstation, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hallo!
    Ich habe den Rasierer jetzt ein paar Wochen testen können und bin vor allem von der Schnelligkeit und der Gründlichkeit der Rasur begeistert. Weniger Zeit für ein besseres Ergebnis, dazu noch ohne Hautrötungen. Damit hatte ich bisher zwar nicht ständig Probleme, aber wenn man gar keine mehr hat, ist das natürlich super!
    Die Reinigungsstation leistet gute Arbeit, ist für meinen Geschmack aber etwas groß und mächtig. Nach der Reinigung wird der Rasierer von einem Gebläse quasi noch trocken "gefönt". Dabei riecht es dann im Badezimmer recht stark nach der Reinigungsflüssigkeit. Dafür ist der Rasierer hinterher wieder wie neu.
    Der Akku hält nach meinen bisherigen Erfahrungen auf jeden Fall ausreichend lange. Nach zwei Wochen Urlaub und alle 2 Tage rasieren, ist der Akku noch fast voll.

    Ein sehr guter Rasierer, der sehr schnell und dabei auch gründlich und hautschonend ist.
    Antworten
  • von Wallinho

    Der beste Braun aller Zeiten

    • Vorteile: abwaschbar, kurze Ladezeit, Reinigungsstation, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, Hülle
    • Nachteile: laut, Preis vs. Materialien
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Als langjähriger Braunkunde durfte ich die letzten 4 Wochen den neuen Braun Series 9 testen. Ich bin von dem Gerät sehr begeistert. Nicht nur optisch macht der Rasierer einiges her, er besticht auch durch eine sehr gute Rasierleistung. Sowohl im Alltag, als auch auf Reisen ist der kompakte Braunrasierer optimal zu handhaben. Die beigefügte Hülle erleichtert den Transport zudem.
    In der vierwöchigen Testphase hatte ich nie mit Rasierbrand zu kämpfen. Die Reinigungsstation gewährleistet auf Dauer einen hygienischen Rasierer. Auch der neue bewegliche Rasierkopf passt sich jeder Gesichtsform optimal an und gewährleistet ein perfektes Rasurergebnis. Außerdem ist die schnelle Ladezeit des Rasierers hervorzuheben.
    Im Vergleich zu meinem Series 3 finde ich sowohl den Rasierer selbst als auch die Reinigunsstation etwas lauter.
    Außerdem finde ich den Preis von ca. 400 EUR etwas hoch. Zumindest könnte man bei einem derart hohen Preis ein Aluminiumgehäuse und nicht ein Plastikimmitat erwarten.
    Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich würde mir den Braun Series 9 jederzeit kaufen und auch weiterempfehlen.
    Antworten
  • von HGL

    Beste Rasur meines Lebens

    • Vorteile: abwaschbar, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, lautes Betriebsgeräusch
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, die tägliche Rasur
    Ich gehöre zu den Glücklichen, die den Braun 9090cc über "trnd" testen dürfen.
    Nach dem Auspacken des Rasierers habe ich als erstes die Schutzkappe für den Scherkopf vermisst. Schade, dass diese eingespart wurde. Das Design ist ja ganz schick, aber mich stört, dass die Chromteile aus Plastik sind. Für soviel Preis kann man doch höherwertige Qualität erwarten.
    Das Reiseetui und das dazugehörige Pinselchen enttäuscht, das war bei der Serie 5 besser gelöst. (Pinsel war größer und im Etui integriert. Reiseetui war stabiler und nicht mit unhygienischem Stoff überzogen).
    Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und ist leicht zu handeln. Die Rasur ist gründlich und tadellos. Ich hatte noch nie eine so tolle Trockenrasur. Eine wesentliche Verbesserung zu den Vormodellen.
    Auch nach der zweiten Rasur war ich vom Ergebnis sehr angenehm überrascht. Die Rasur hält länger vor, die Barthaare wachsen nicht so sehr nach, wohl durch die bessere Rasur. Der Langhaarschneider arbeitet akkurat. Auch hier vollste Zufriedenheit.
    Die Reinigung in der Station ist perfekt, es verbleiben kein Haare im Scherkopf. Die weiteren Rasuren verliefen ebenfalls angenehm und tadellos.
    Das Gerät gefällt mir jeden Tag besser! Freue mich schon jeden Tag auf das Rasieren.
    Antworten
  • von Andreas0405

    Top-Rasierer zum (zu) hohen Preis

    • Vorteile: abwaschbar, hochwertig verarbeitet, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akkuanzeige, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, lange Akkulaufzeit, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, Optik sehr ansprechend, keine Hautprobleme nach Rasur, angenehm leise, gute und gründliche Reinigung, pflegeleicht, schnell aufgeladen
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Nach mehreren Wochen in der Testphase kann ich sagen, dass der Braun Series 9 9090cc der beste und gründlichste Rasierer ist, den ich je benutzt habe. Zum Vergleich: Bislang habe ich als Trockenrasierer den Braun Cruzer 4 und als Nassrasierer den Gilette Fusion Proglide genutzt.

    OPTIK und HAPTIK:
    Der Braun Series 9 9090cc spielt alleine optisch in einer ganz anderen Liga als meine vorherigen Rasierer. Er sieht hochwertig aus, die verwendeten Materialien sind bestens verarbeitet. Es gibt keine Kanten oder störenden Ecken. Zudem liegt er angenehm in der Hand, ist weder zu leicht, noch zu schwer. Das Gerät wird auch im längeren Einsatz nicht heiß oder warm, er ist zudem sehr leise.

    RASIERLEISTUNG:
    Kurzum: Perfekt! Es gibt kein Haar, dass der Rasierer nicht erfassen würde. Besonders gut gefällt mir der flexible Scherkopf. Auf Knopfdruck wechselt dieser zwischen starr und beweglich. So lassen sich auch schwer zu erreichbare Regionen gründlich und vor allem schnell rasieren. Mit dem Trimmer lässt sich auch ein Dreitagebart hervorragend und gleichmäßig stutzen. **** NACHTRAG **** In meiner ursprünglichen Bewertung hatte ich noch vergessen, auf die Hautverträglichkeit einzugehen. Ich persönlich habe mit diesem Rasierer deutlich weniger Hauptprobleme als mit meinen vorherigen Apparaten.

    LADEVORGANG/REINGUNGSSTATION:
    Der Rasierer lässt sich entweder per Kabel oder kopfüber in der Reinigungsstation aufladen. So kann man den Rasierer auch problemlos mit auf (Dienst)-Reisen nehmen und ihn dabei jederzeit aufladen. Dies geht absolut geräuschlos und zügig vonstatten. Die passenden Kabel sind ordentlich verarbeitet und im Lieferumfang enthalten, bei Bedarf können sie in jedem Elektrofachmarkt neu gekauft werden.
    Einziger Negativpunkt ist, dass die Reinigungsstation aus Plastik ist, was bei einem Rasierer dieser Klasse eigentlich nicht dem Standard entsprechen sollte. Ich vermute aber, dass die Hersteller hier aus Gewichtsgründen an den Materialien gespart haben. Nicht ganz einfach ist zudem das Einsetzen der Reinigungsflüssigkeiten. Mir ist dabei schon mehrmals etwas Reinigungsflüssigkeit ausgelaufen.
    Der Reinigungsvorgang an sich funktioniert tadellos - geht zügig von statten und ist angenehm leise. Eine Anzeige auf dem Display informiert über den aktuellen Sauberkeitszustand des Rasierers, bei Bedarf wird dann dort angezeigt, dass eine Reinigung von Nöten ist. Kleiner Tipp: Wer den Rasierer nach dem Gebrauch von allen Häärchen und Stoppeln befreit, kommt mit der Reinigungsflüssigkeit deutlich länger aus.

    FAZIT
    Wie bereits oben geschrieben, ist dieser Rasierer absolut zu empfehlen. Er rasiert gründlich, schnell und leise. Darüber hinaus macht er auch optisch einiges her, so dass er sich in keinem Badezimmer verstecken muss. Wer bereit ist, diesen Preis zu bezahlen, erhält einen großartigen Weggefährten, der einem sicherlich über Jahre hinweg treue Dienste leisten wird.
    Antworten
  • von jeme

    Meisterlicher Rasierer mit Waschzwang

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, Einschaltsperre
    • Nachteile: Reinigungsanzeige unbrauchbar
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich hatte drei Wochen lang die Gelegenheit den neuen Braun 9090cc ausgiebig zu testen, Zeit also ein Résumé zu ziehen. Mein aktueller Rasierer ist ein Braun 350cc mit Reinigungsstation. Insofern ziehe ich auch den ein oder anderen Vergleich zu diesem Modell.

    Lieferumfang:
    Zum Lieferumfang des neuen Braun Rasierer-Flaggschiffes gehören neben dem Rasier selbst das Netzteil, ein Reinigungspinsel, ein Reiseetui sowie die Reinigungsstation inkl. einer Reinigungskartusche. Eine Bedienungsanleitung liegt selbstverständlich ebenso bei.

    Erster Eindruck:
    Der Rasierer macht schon beim Auspacken einen sehr wertigen Eindruck. Das nach Aluminium bzw. Chrom anmutende Äußere ist allerdings aus Kunststoff. Dieser wirkt jedoch keinesfalls billig, es klappert auch nichts. Wie sich der Kunststoff in der Langzeitnutzung schlägt bleibt abzuwarten, jedoch kenne ich von meinem 350cc keinerlei Abnutzungserscheinungen. Die Rückseite ist gummiert und sorgt dafür, dass der 9090cc extrem gut in der Hand liegt.
    Auch wenn das Äußere stets Geschmackssache ist, mir gefällt es sehr gut und der Rasierer „macht was her“.
    Das Reiseetui habe ich bisher nicht zum Einsatz gebracht, der Eindruck passt sich aber dem des Rasierers an. Kein billiges Täschchen, sondern wirklich zum sicheren Verstauen auf Reisen geeignet. Einziger kleiner Wermutstropfen: das Netzkabel muss anderweitig verstaut werden, das Etui fast wirklich nur den Rasierer selbst. Aber das lässt sich verschmerzen.

    Ladevorgang:
    Nach dem Auspacken und Begutachten ging es zunächst mal ans Laden des Rasierers. Das Ganze lässt sich entweder direkt mit dem Netzkabel bewerkstelligen oder aber über das Einlegen in die Reinigungsstation. Ich habe mich für Zweiteres entschieden. Am Anfang musste ich kurz fummeln, da das Netzkabel nicht wie bei meiner aktuellen Station waagerecht eingeführt wird, sondern schräg von unten zugeführt wird. Anfangs erschien mir das unvorteilhaft, da bei eingesetzter Reinigungskartusche die Station nicht gekippt werden sollte, aber nach zwei bis drei Mal ab- und anstecken des Kabels war das kein Thema mehr. Das ist eine reine Gewohnheits- bzw. Übungssache.
    Der Ladevorgang gestaltet sich dann in der Tat wie von Braun versprochen sehr flott. Nach einer Stunde war der Akku voll. Der Ladezustand wird mittels einer Balkenskala symbolisiert. Die letzten neun verbleibenden Minuten werden als Zahl dargestellt.

    Rasierleistung:
    Nun aber zum Wichtigsten, dem Rasiervorgang. Gleich vorweg kann ich sagen, dass mich das Ergebnis absolut überzeugt.
    Die Scherelemente des 9090cc bewegen sich extrem schnell, deutlich schneller als bei meinem 350cc. Das hört man einerseits am Geräusch des Rasierers - er brummt hörbar hochfrequenter - und sieht man am Rasierergebnis. Schon die erste Fahrt über den Bart erledigt einen Großteil der Rasur. Man darf sich natürlich nicht einer „Einmal drüber, alles weg“ Illusion hingeben. Für ein perfektes Ergebnis bewege ich den Rasierer mehrfach über jeder Stelle und aus verschiedenen Winkeln. Das Endresultat ist vorzüglich und habe ich mit meinem 350cc so nie erreicht. Die vier Scherelemente des 9090cc leisten hervorragende Arbeit, erfasste bei mir alle Stoppeln und Haare und sorgen somit für eine sehr glatte Rasur. Für mich hat insbesondere am Hals der bewegliche Scherkopf hervorragende Unterstützung geliefert, das kannte ich so bisher nicht. Bei Bedarf kann dieser jedoch auch einfach fixiert werden. Oberhalb der Lippe fand ich das hilfreich.
    Im Übergang zur Oberlippe fahre ich zwangsläufig leicht über Lippe. Hier berühren mitunter die beiden Mitteltrimmer die Lippe so, dass ich anfangs dachte ich hätte mich in die Lippe geschnitten. Das Ganze war jedoch nur den Schwingungen geschuldet. Etwas unangenehm ist das Gefühl dennoch, wenngleich ich es mittlerweile gewohnt bin (tritt aber auch nicht immer auf).
    Der Scherkopf des neuen Braun ist deutlich größer als meines bisherigen Rasierers und auch gegenüber anderen Braun Serien. Das schlägt sich in der Zeit nieder, die ich zum Rasieren benötige. Mit dem 9090cc bin ich deutlich schneller mit der Rasur fertig, natürlich auch aufgrund der Präzision des Scherkopfes.
    Probleme mit Rötungen (habe ich beim 350cc mitunter mal) habe ich während der Testphase nicht ansatzweise gehabt.
    Etwas schade finde ich, dass der Langhaarschneider etwas schmal ist. Hier hat mein 350cc die Nase vorn. Ich nutze den Langhaarschneider gerne zum Ausbessern der Koteletten. Beim 350cc genügte mir einmal Ansetzen, das schaffe ich mit dem neuen Braun nicht mehr.
    Klasse finde ich die Einschaltsperre des 9090cc. Braun sieht es für unbeabsichtigtes Einschalten beispielsweise im Koffer vor. Für mich ist dieses Feature als Kindersperre wertvoll. Da ich den Rasierer offen auf dem Waschtisch stehen habe und die Kleinen natürlich neugierig sind, ist das eine gute und sinnvolle Funktion.

    Reinigungsmöglichkeit:
    Zu guter Letzt noch ein paar Worte zur Reinigungsmöglichkeit des 9090cc. Die Reinigungsstation leistet gute Arbeit, reinigt den Rasierer sehr gut. Das kannte ich von meinem 350cc auch bereits. Die Standfestigkeit der neuen Reinigungsstation ist jedoch besser. Die Reinigungsstation des 350cc wanderte bei mir auf dem Waschtisch, das tut die des 9090cc nicht.
    Der neue Braun zeigt wie mein bisheriger Braun die Fälligkeit einer Reinigung an. Der 9090cc tut dies mittels eines Wassertropfen-Symbols im Display. Beim 350cc war die Anzeige recht zuverlässig, beim 9090cc ist sie es nicht. Mir wurde nach jedem Rasiervorgang die Notwendigkeit einer Reinigung angezeigt, sogar nach dem ersten kurzzeitigen Benutzen und anschließendem Ausklopfen des Rasierten (der Rasierer sah aus wie unbenutzt). Das ist natürlich Unsinn, auch wenn Braun in der Bedienungsanleitung eine Reinigung nach jeder Rasur empfiehlt (das steigert natürlich den Absatz an Reinigungskartuschen). Nötig ist das keinesfalls und stellt für mich den einzig wirklichen Mangel am Braun 9090cc dar.

    Fazit:
    Ein toller Rasierer, der bei mir perfekte Ergebnisse liefert. Ich bin schon etwas traurig, dass die Testphase endet und der 350cc vorerst wieder mein morgendlicher Begleiter sein wird.
    Ich gebe dem 9090cc 4,5 Sterne, den halben Stern verliert der Rasierer mit seiner unbrauchbaren Reinigungsanzeige. Da halbe Sterne nicht möglich sind, bleibt es bei 4 Sternen.
    Antworten
  • von Spectra

    Ein sehr gutes Gerät

    • Vorteile: absolut glatte Rasur, 40 Grad neigbarer Scherkopf
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Im Rahmen eines TRND-Projektes darf ich den Braun Series 9 9090cc schonmal vorab Testen. Mein jetztiger Braun ist ein 370CC.

    Der Braun Series 9 9090cc ist von der Verarbeitung her sehr hochwertig, sieht optisch schick aus und liegt sehr gut in der Hand.
    Durch den 40 Grad schwenkbaren Rasierkopf ist das Rasierergebnis super.
    Zudem finde ich positiv, dass das Gerät leise und die Ladezeit wirklich kurz ist. Im Vergleich zu meinem jetztigen finde ich noch die Anzeige über den Verschmutzungsgrad des Gerätes gut, da er nicht nach jedem Rasiergang gereinigt werden muss wie beim 370cc
    Eine Sache würde ich persönlich an dem Gerät ändern, und zwar könnte meines Erachtens der Präzisionstrimmer etwas weiter über den Rasierkopf hervorragen, wenn man ihn rausschiebt. Mir versperrt der Kopf die Sicht im Spiegel, wenn ich damit arbeite.
    Zudem finde ich den Preis heftig, klar Qualität hat ihren Preis, aber mir wäre er zu teuer.
    Im Allgemeinen kann ich das Gerät aber wirklich empfehlen.
    Antworten
  • von blace7

    Sehr guter Rasierer mit viel Zubehör

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte den Rasierer im Rahmen eines Produkttestes ausprobieren und war sehr gespannt auf ihn.

    Ich hatte bisher nur zwei günstige Rasierer eines Discounters und bin letztes Jähr auf einen etwas teureren (zumindest für meine Verhältnisse) von Panasonic umgestiegen.

    Ein solches Model habe ich noch nie besessen, geschweige denn darüber nachgedacht.

    Doch nun zu den Details:

    Lieferumfang:
    Neben dem Rasierer befindet sich im Karton eine Reinigungsstation, eine Reinigungskartusche, ein Ladekabel (sowohl für die Station, als auch für den Rasierer selbst verwendbar), ein Pinsel und eine Transport- und Aufbewahrungstasche.

    Rasierer:
    Ein wuchtiges Gerät, sehr groß, aber nicht zu schwer. Er wirkt aber sehr edel und hochwertig und glänzt überall schön. Man sieht ihm seine Wertigkeit auf jeden Fall an.
    Die Schereinheit ist sehr beweglich und passt sich somit den Konturen an, lässt sich aber bei Bedarf auch fixieren. Der auf der Rückseite befindliche Langhaarschneider ist meiner Meinung nach etwas klein geraten, er hätte ruhig etwas breiter sein können.
    Auf der Frontseite befindet sich auch ein Display, das im laufenden Betrieb den Akku-Ladezustand und die eventuell nötige Reinigung anzeigt. Auf der Rückseite finden sich zwei kleine Metallkontakte, diese dienen dem laden in der Reinigungsstation.

    Reinigungsstation:
    So etwas habe ich bisher noch nie besessen, nur davon gehört. Bisher habe ich immer selbst mit Pinsel und fließendem Wasser gereinigt.
    Für einen Anfänger ist die Einrichtung ein wenig komplizierter. Es war etwas Fummelei, bis ich die Reinigungskartusche offen und richtig eingesetzt hatte. Aber da diese bei regelmäßigem Gebrauch eh alle 3-4 Wochen gewechselt werden muss, hat man es sicher schnell gelernt.
    Ist die Station mit dem Stromnetz verbunden, beginnt der Ladevorgang automatisch, sobald man den Rasierer kopfüber reinstellt. Um die Reinigung zu starten, muss noch der einzige vorhandene Knopf am Gehäuse gedrückt werden.
    Die Reinigung selbst dauert so ca. 5 Minuten. Dabei ist die Flüssigkeit und das laufen des Rasierers deutlich zu hören. Ich finde es ziemlich laut. Die anschließende Trocknungsphase dauert etwa 30 Minuten, auch die Lüfter sind in einer nicht so angenehmen Lautstärke zu hören.
    Die Reinigung selbst ist natürlich eine schöne Komfortfunktion, man muss sich um nichts mehr kümmern. Allerdings wird es nie so sauber, wie wenn ich es selbst machen würde. Es sind immer noch vereinzelte Reste zu finden.

    Aufbewahrungstasche, Pinsel:
    Beides war bei mir noch nicht in Benutzung. Die Tasche ist für Reisen auf jeden Fall ideal, da sie sehr stabil und aus hartem Material, aber innen weich gepolstert ist. Aber da der Rasierer zuhause eh immer wieder in der Reinigungsstation landet, habe ich beides noch nicht in Benutzung gehabt.

    Rasurerlebnis:
    Klasse! Ich habe noch nie eine so wunderbare Rasur erlebt. Man merkt den Rasierer kaum, merkt nicht, dass etwas passiert, doch hinterher sind alle Haare weg. So toll hat bisher keiner meiner Rasierer rasiert.
    Bei der Rasur über der Oberlippe sollte man die Empfehlung des Handbuches berücksichtigen und die Schereinheit fixieren, das sorgt dort für ein besseres Ergebnis, ansonsten kann man diese aber ruhig offen lassen.
    Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
    Nach jeder Rasur landet der Rasierer zum reinigen und laden wieder in der Station.

    Fazit:
    Ich bin wirklich positiv überrascht. Der Rasierer bietet wirklich viele Funktionen, einen großen Lieferumfang und ein sehr gutes Rasierergebnis. Der Preis hat mich jedoch aus den Socken gehauen. Ich stimme zu, dass er sehr hochwertig ist und somit auch ein höherer Preis gerechtfertigt ist, aber ob wirklich so viel, sollte jeder wohl am besten selbst entscheiden.
    Antworten
  • von Marco1978

    Wem ein Rasierer dieser Preis wert ist kann hiermit nichts falsch machen!

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe das Gerät nun seit fast vier Wochen durch eine kostenlose Teststellung „auf Herz und Nieren“ prüfen können.
    Kurz zu meinem Rasierverhalten: Ich habe nur sehr dünne Barthaare und oft Probleme mit einwachsenden Haaren; ich rasiere mich jeden Tag; keine Koteletten und lasse nichts stehen; bin fast immer von Mo-Fr unterwegs und habe empfindliche bis normale Haut.
    Der erste Eindruck des Gerätes ist sehr gut. Optisch erstklassig und liegt gut in der Hand. Die Anleitung ist einfach und die Reinigungsschale wirkt schick. Die Tasche ist ziemlich stabil. Also alles so wie ich es bei einem Gerät dieser Preisklasse erwarte.
    Die Rasur macht einfach Spaß: Kein Zwicken oder Jucken. In der Zeit nicht ein eingewachsenes Haar. Die Auflagefläche wirkt groß. Trotzdem kommt man in alle Ecken. Die Einstellung den Kopf einzurasten habe ich nicht genutzt; ist wohl Geschmackssache. Die unterschiedlichen Rasierklingen usw. habe ich jetzt nicht wirklich gemerkt. Aber das Ergebnis zählt: Schnell und einfach eine saubere und angenehme Rasur.
    Sonstiges: Der Akku super; am Wochenende nur einmal aufgeladen und die ganze Woche Rasur mit genug Reserve. Die Reinigung via Schale super einfach und schnell.
    Der Langhaarschneider wirkt etwas schmal. Aber mehr kann ich dazu nicht sagen, da ich keine Muster o. ä. schneide.
    Sehr schön gefällt mir die Idee mit der „Kindersicherung“. Grade bei den Reisen ein gutes Gefühl, dass er nicht einfach angehen kann.
    Zusammenfassung: Neben ein paar No-Name-Geräten hatte ich bisher einen teuren Braun (>10 Jahre her und nicht ganz so teuer wie dieser) und einen mittelteuren Panasonic. Der Panasonic tut es noch aber ich brauche bald einen neuen. Kurzum: Am liebsten würde ich diesen Braun kaufen. Das beste Gerät das ich bisher benutzt habe - es ist erstklassig und ich glaube ich hätte lange Spaß dran.
    Ich muss aber ehrlich gestehen, dass der Preis schon eine echt harte Nummer ist und ich noch ein paar Nächte drüber schlafen muss ob ich breit bin das auszugeben.
    Wem also ein Rasierer dieser Preis wert ist, kann hiermit nichts falsch machen!
    Antworten
  • von Goofy_NRW

    TOP-Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: hoher, aber gerechtfertigter Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hallo,

    im Rahmen eines Testprojektes von trnd, einer Community für Mitmach-Marketing, hatte ich die Möglichkeit, in den letzten Wochen den BRAUN Series 9-Rasierer, Modell 9090cc, ausgiebig zu testen.

    Und ich muss sagen – ich bin hellauf begeistert.

    Hierbei handelt es sich um einen Scherkopfrasierer der Premium-Klasse mit Reinigungs- und Ladestation. Die Verpackung ist schlicht und einfach gehalten, aber funktional und wird optimal ausgenutzt, d.h. es fällt kaum Verpackungsmüll an, was ich schon mal sehr positiv fand. Die beigefügte Bedienungsanleitung ist sehr ausführlich, klar strukturiert und sehr gut bebildert, so dass die Bedienung und Inbetriebnahme sehr einfach war. Aber letztendlich interessiert nicht die Verpackung, sondern der Inhalt.

    Der Rasierer im modernen Design liegt gut in der Hand und wird zusammen mit einem etwas klein geratenen, aber völlig ausreichend dimensionierten Reinigungspinsel geliefert, wenn man mal nicht die mitgelieferte Reinigungsstation nutzen möchte oder auf Reisen ist. Außerdem gehört ein schickes und stabiles Reiseetui dazu, in dem man den Rasierer und den Pinsel verstauen kann.

    Die Reinigungsstation ist sehr kompakt und wird vor der ersten Benutzung mit der mitgelieferten Reinigungskartusche bestückt, die die Reinigungsflüssigkeit enthält. Bei täglicher Benutzung der Reinigungsstation sollte diese Kartusche einmal im Monat gewechselt werden. Da der Rasierer aber auch unter fließendem Wasser gereinigt werden kann, reicht eine Reinigung in der Station einmal pro Woche aus und die Kartusche hält dann drei Monate. Die Reinigung in der Station geht sehr einfach von statten. Der Rasierer wird kopfüber in die Station gesteckt und dadurch auch direkt neu aufgeladen. Da im Rasierer ein Lithium-Ionen-Akku enthalten ist, gibt es keinen Memory-Effekt. Man drückt danach einfach den Startknopf und schon beginnt die Station mit den Spülvorgängen. Das Geräusch hierfür ist zwar etwas lauter, hält aber immer nur wenige Sekunden an und nach mehreren Spülvorgängen ist dann auch schon Schluss. Ein eingebauter Lüfter/Föhn trocknet danach sehr leise den Rasierer. Übrigens, nach der Reinigung riecht der Rasierer sehr angenehm. Das merkt man sofort während der nächsten Rasuren nach der Reinigung. Laut Hersteller werden 99,9% aller Keime und Bakterien durch die Reinigungsflüssigkeit abgetötet – somit sollten Entzündungen der Geschichte angehören.

    Das ebenfalls mitgelieferte Ladekabel kann auch auf Reisen mitgenommen werden und lädt den Rasierer innerhalb einer Stunde auf. Eine Akkuladung hält locker länger als eine Woche, trotz intensiver Nutzung des Rasierers. Und ein übersichtliches LED-Display am Rasierer informiert klar über den Ladestand und weist darauf hin, wenn der Rasierer gereinigt werden sollte.

    Nun zum Wesentlichen – die Rasur. Die Rasur geht sehr schnell, da der bis zu 40 Grad abwinkelbare und in fünf Stufen arretierbare SyncroSonic-Scherkopf mit seinen vier Scherfolien sehr präzise und effektiv arbeitet. Meine Frau sagte, dass sich meine Haut nach der Rasur wie ein Baby-Popo anfühlte. Und ich kann das nur bestätigen – die Haut fühlt sich wirklich sehr glatt an und man merkt überhaupt keine Stoppeln mehr. Selbst an schwierigen Stellen, wie dem Kehlkopf und unter dem Kinn, arbeitet der Rasierer einwandfrei. Im Vergleich zu meinem in die Jahre gekommenen Braun 5770-Rasierer ein sehr deutlicher Unterschied, wie ich feststellen musste. Auch der Bartwuchs hat sich durch Verwendung des 9090cc merklich reduziert, so dass selbst abends die Haut nicht so stoppelig ist, wie bei meinem alten Rasierer.

    Da ich eine sehr empfindliche Haut habe und diese leicht zu Rötungen und Pickelbildung neigt, war ich natürlich auch gespannt, wie meine Haut auf die intensive Rasur reagierte. Auch hier war ich sehr positiv überrascht. In den ersten Tagen hat meine Haut nur ganz minimal gebrannt, was aber von Tag zu Tag weniger wurde. Die Haut musste sich wohl nur daran gewöhnen…

    Fazit: Der BRAUN Series 9-Elektrorasierer, Modell 9090cc, hat meine Erwartungen weit übertroffen und kann von mir nur empfohlen werden. Der Rasierer ist definitiv seinen hohen Preis wert! Er bekommt von mir 5 von 5 Punkte.
    Antworten
  • von Baracuda83

    Beste Trockenrasur bisher

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: hoher Preis, Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Folgekosten
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich hatte die Möglichkeit den Braun Series 9 über ein trnd-Projekt zu testen.

    Der Braun Series 9 ist meiner Meinung nach einer der besten Trockenrasierer den ich bisher getestet/besessen habe.
    Habe bisher schon mehrere Braun Modelle benutzt und am meisten hat der Series 9 überzeugt.

    Der Series 9 leistet hervorragende Arbeit egal bei welcher Bartlänge und schafft ein großartiges Rasierergebnis.
    Der Series 9 ist der erste Rasierer der mir das Gefühl nach der Rasur wie bei einer Nassrasur gibt.

    Reinigung ist auch super einfach dank der Reinigungsstation die den Rasierer selbsttätig reiningt und desinfiziert.

    Fazit:

    +Grandiose Rasierleistung
    +Hochwertige Optik
    +Schnelle selbstständige Reinigung

    -Hoher Preis
    -Folgekosten (Scherkopf/Reinigungsfluid)
    Antworten
  • von andiGo

    Klasse Rasierer, edles Teil

    • Vorteile: Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Akkuanzeige
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte den Rasierer schon mal vor Veröffentlichung für ca. 4 Wochen testen.
    Mein "Rasierverhalten" ist sehr unterschiedlich, das heisst ich habe auch gerne mal einen 3-Tage-Bart oder mehr, andererseits dann aber auch gerne mal wieder alles schön glatt.

    Zunächst war ich beim Auspacken des Gerätes sehr überrascht.....dass bei Braun eine gute Qualität zu erwarten war, klar. Aber der Rasierer sieht schon sehr stylisch aus und kommt sehr edel rüber.

    Er liegt gut in der Hand und hat ein angenehmes Gewicht ( nicht zu schwer, nicht zu leicht ).

    Aber alles gute Aussehen, nutzt nix, wenn er nicht das macht, was er soll.....und das ist rasieren. Ich startete die erste Rasur ( mit einem 3-Tage-Bart).
    Angenehm fiel mir gleich auf, dass er entsprechend leise ist...klar, man hört noch das er läuft....aber mein alter Braun-Rasierer war doch sehr deutlich lauter.

    Nachdem ich mich mit den Funktionen vertraut gemacht habe, war die erste Rasur quasi schon vorbei.....Respekt !

    Der Trimmer arbeitet sehr fein und sehr genau ! Also auch Konturen rasieren etc. ist kein Problem.
    Und die Haut ist wirklich sehr glatt danach....für mich sogar angenehmer, als nach einen Nassrasur. Hier arbeitet der Rasierer wirklich klasse.

    Nach nun insgesamt 4 Wochen von mir folgendes Fazit :
    Mit dem neuen Rasierer ist Braun ein absolutes Spitzenprodukt gelungen. Sieht gut aus, fühlt sich gut an, rasiert sehr gut und auch die Reinigungsstation ist zum einen leise und zum anderen sehr angenehm und macht einen sehr hygienischen Gesamteindruck.
    Absolut empfehlenswert ist der Rasierer bei empfindlicher und Problemhaut ! Hier ist er sehr sanft und mehrmaliges überrasieren der gleichen Stelle hinterlässt keine Irritationen.
    Allerdings muss man dazu sagen, dass sich ein Gerät der Königsklasse auch allen Aufgaben stellen muss. Hier sehe ich als einzigen Kritikpunkt die nicht ganz gute Leistung im Bezug auf nicht vorgetrimmte lange Haare. Diese "reisst" er wohl nicht heraus, wie dies andere Rasierer machen...aber ab und an lässt er die einfach stehen. Hier muss also erst das Haar getrimmt werden und kann dann glatt rasiert werden. Aber wie gesagt : Das ist Jammern auf hohem Niveau. Im täglichen Einsatz fällt das ja sowieso nicht an.
    Meine Empfehlung: Wer viel Wert auf eine gute und glatte Rasur legt, zudem vielleicht noch empfindliche Haut hat und täglich rasiert ( rasieren muss ) liegt hier genau richtig ! Im Verhältnis zu anderen Rasierern ist er nicht geschenkt, aber unterm Strich sein Geld wert.
    Antworten
  • von Ingo H.

    Testbericht 9090cc

    • Vorteile: absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Auch ich hatte die Möglichkeit den neuen Series 9 9090cc Rasierer von Braun in einem Produkttest von trnd prüfen zu dürfen.

    Ich habe eine empfindliche Haut und habe in den letzten Jahren immer einen Dreitagebart getragen.

    Der 9090cc liegt gut in der Hand und hat eine elegante Form. Das besondere des 9090cc ist, im Gegensatz zu meinen aus der 5er Serie, die Dreitagebarthaare werden beim Rasieren nicht schmerzhaft ausgerissen, sondern sehr angenehmen und gründlich abrasiert.

    Die Reinigungsprozedur dauert ein paar Minuten und im Anschluss wird der Rasierkopf von Lüftern, meines erachtens etwas zu laut getrocknet. Dies dauert insgesamt ungefähr eine halbe Stunde.

    Ich kann den Braun 9090cc mit gutem Gefühl weiterempfehlen. Nur der Anschaffungspreis ist etwas abschreckend.
    Antworten
  • von Moritz W

    Hervorragende Rasur

    • Vorteile: extrem gründlich, absolut glatte Rasur, super Rasier-Gefühl
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich verwende den Braun Series 9 - 9090cc jetzt seit einigen Wochen und bin schlicht begeistert von der Rasur. Das Gerät liefert mit Abstand die Beste Rasur, die ich bisher erfahren habe.

    Kurz zu den Features:
    - Die Reinigungsstation erhöht den Hygienelevel. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, will man kaum mehr ohne. (Obwohl es früher natürlich auch ohne ging).
    - Die Akkulaufzeit und - Aufladezeit ist sehr gut. Dazu ist die Akku-Anzeige am Gerät sehr praktisch.
    - Das Gerät an sich ist relativ groß, liegt aber noch gut in der Hand.

    Jetzt zur Rasur:
    - Für mich persönlich sind die Features wie Reinigungsstation und Akkuanzeige nicht entscheidend. Meine Haut ist relativ empfindlich. Deshalb ist mir zum Einen eine gründliche Rasur wichtig, um einwachsende Haare zu vermeiden. Und zum Anderen ist mir wichtig, dass Hautirritationen (gerötete Haut nach dem Rasieren) vermieden werden.
    - Der 9090cc überzeugt voll. Es fühlt sich bereits beim Rasieren einfach angenehm an. Mein alter Rasierer hatte viel mehr Mühe beim Rasieren. Heißt, ich musste viel stärker aufdrücken und öfters über die Haut gehen. Dazu ist der 9090 extrem gründlich, zurück bleibt eine ganz weiche und entspannte Haut.
    - Durch die gründliche und mühelose Rasur fühlt sich die Haut hinterher angenehm an, es kommt kaum zu Hautirritationen. Außerdem hält die Rasur auch locker zwei Tage, vorher habe ich immer täglich rasiert.

    Insgesamt bin ich wirklich u 100% zufrieden. Das Gerät wird von Braun als Spitzenmodell verkauft und wird diesem Anspruch voll gerecht. Eine echte Empfehlung!
    Antworten
  • von floppi

    Guter Rasierer mit Komfort der Reinigungsstation

    • Vorteile: Reinigungsstation, gutes Gefühl bei der Rasur, Optik
    • Nachteile: Probleme an der Oberlippe
    • Geeignet für: Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Vorwort
    Ich hatte die Möglichkeit den neuen Series 9 9090cc Rasierer von Braun in einem Produkttest von trnd auf Herz und Niere zu prüfen. Meine Eindrücke ergeben diese Bewertung.

    Gründlichkeit der Rasur
    Ich rasiere mich täglich und habe als untere Gesichtsumrandung einen Dreitagebart. Das Rasieren mit den Series 9 ist angenehm. Positiv fällt mir auf, dass der Rasierer meine Dreitagebarthaare bei Berührung nicht schmerzhaft ausreißt, wie es mein Rasierer der 5er Serie ab und zu mal macht. Allerdings kommt der Rasierer mit meinen Barthaaren an der Oberlippe nicht gut zurecht: Ich brauche immer viele Versuche, bis ausreichend viele Haare wegrasiert wurden. Der Trimmer ist bei Braun typischerweise recht klein gehalten und eher für das Trimmen von Konturen zu gebrauchen.
    Kurzgesagt: Die Rasur ist angenehm, von der Gründlichkeit habe ich mir allerdings mehr erhofft.


    Reinigungsstation
    Es handelt sich bei diesem Rasierer um meinen ersten Rasierer mit Reinigungsstation. Und ich muss sagen, dass sie mir gefällt. Durch sie hat der Rasierer seinen festen Platz im Badezimmer. Der Rasierer sitzt auf seinen Thron und versprüht zugleich einen angenehmen Citrusduft.
    Die Reinigungsprozedur dauert ein paar Minuten und im Anschluss wird der Rasierkopf von Lüftern getrocknet. Dies dauert etwa eine halbe Stunde und ist hörbar. Daher sollte diese Prozedur beim Verlassen des Badezimmers gestartet werden.
    Da ich den Rasierer nach der Benutzung immer in die Reinigungsstation gestellt habe, kommt es auch nicht vor, dass der Akku des Rasierers unerwartet leer ist.
    Die Reinigungsflüssigkeit wird in Kartuschen verkauft und kostet etwa 5€ pro Kartusche. Die Kartusche habe ich im Testzeitraum von einem Monat bei nahezu täglicher Benutzung nicht leer bekommen. Im Alltäglichen Gebrauch würde ich die Reinigung aber nur zwei bis dreimal pro Woche durchführen, um die Lebensdauer einer Kartusche zu erhöhen.


    Optik und Haptik
    Der Series 9 Rasierer von Braun hat natürlich die typische Form eines Braun Rasierers. Er gefällt mir sehr gut und macht sich zusammen mit der Reinigungsstation in meinem Badezimmer. Die Akkuladestandsanzeige leuchtet in einem schönen blau und harmoniert mit dem blauen HyperLift&Cut Trimmer (der blaue Teil am Scherkopf).
    Der Rasierer ist recht groß, liegt aber gut in der Hand. Er wiegt 217 Gramm und macht einen wertigen Eindruck. Die Rückseite ist gummiert, sodass er einem nicht aus der Hand rutscht.


    Geräusche
    Das Geräusch des Rasierers macht auf mich einen normalen Eindruck. Es ist weder auffallend laut noch leise. In der Reinigungsstation macht der Rasierer bei der Reinigung seine normalen Betriebsgeräusche gemischt mit einem spülenden Klang, der durch die Hinzugabe der Reinigungsflüssigkeit entsteht. Ich habe die Reinigung immer beim Verlassen des Hauses gestartet, weil ich die Tür vom Badezimmer offen lasse und die Geräusche der Reinigung und anschließenden Lüftung nicht mitbekommen möchte. Wobei die Lüftung nicht laut ist. Wenn ich die Tür schließen würde, würde ich diese nicht mehr hören.


    Zubehör
    Neben der Reinigungsstation für den stationären Aufenthalt des Rasierers im Badezimmer gibt es auch noch ein Reiseetui für den Rasierer. Dieses sieht sehr schick aus, weil es nicht einfach nur ein "Säckchen" für den Rasierer ist, wie es bei der 5er Serie der Fall ist.


    Gesamteindruck
    Auch wenn ich mir von der Rasierleistung mehr erhofft habe, gefällt mir der Rasierer ganz gut. Vor allem die Reinigungsstation möchte ich nicht mehr missen.
    Antworten
  • von Pascal Schwerma

    Ein absolut guter Rasierer!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Preis sehr hoch
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte den Braun Series 9 bereits testen.
    Und ich bin zu folgendem Ergebnis gekommen:
    Der Braun Series 9 rasiert sehr gründlich und ist dabei schonend auch zu empfindlicher Haut. Der große Scherkopf ermöglicht eine besonders schnelle aber auch sehr gründliche Rasur ohne, dass man so oft über eine Stelle nach rasieren muss.
    Der Akku ist schnell geladen und hält auch besonders lange.
    Der Rasierer rasiert sehr leise und er liegt leicht in der Hand, da er wenig wiegt. Der Trimmer ist Verhältnismäßig klein zu dem Series 5, aber dafür präziser und auch gründlicher.
    Zu dem ist die Ladestation sehr gründlich und desinfiziert den Scherkopf, dass Hautirritationen vorbeugt. Die Reinigungsstation ist leicht zu bedienen und die Reinigungskartusche ist leicht auswechselbar. Einziger Nachteil ist, dass die Reinigungsstation den Scherkopf nach dem reinigen noch 40 Minuten trocken föhnt und falls man eine kleine Stelle übersehen hat zu rasieren kann man nicht sofort wieder drüber rasieren sondern muss 40 Minuten warten.
    Der Rasierer liegt in einer sehr hohen Preisklasse. Wenn man also einen sehr gründlichen und Hautfreundlichen Rasierer möchte, der außerdem noch eine super Reinigungsstation hat ist mit diesem Rasierer bestens aufgehoben und für den ist es eine empfehlenswerte Investition, ansonsten muss jeder selber entscheiden, ob man bereit ist so viel Geld für einen Rasierer über hat.
    Im großen und ganzen hat mich der Rasierer sehr überzeugt.
    Antworten
  • von PitZarro

    Ein supertoller Rasierer der gehobenen Preisklasse

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto, unter der Dusche
    Design:
    Der Rasierer sieht sehr hochwertig aus, was man in dieser Preisklasse auch erwarten kann.
    Im Gegensatz zu anderen Serien sieht der Rasierer edler aus. Die Form ist schicker. Auch die Reinigungstation sieht top aus und macht im Bad richtig was her.

    Verarbeitung:
    Insgesamt ist der Rasierer sehr gut verarbeitet. Der Scherkopf ist ebenfalls sehr gut verarbeitet. Unregelmäßigkeiten konnte ich keine auf den Scherfolien erkennen. Was die Langlebigkeit angeht, kann ich bisher noch keine genauen Angaben machen, ich habe den Rasierer nun ca. vier Wochen getestet und er läuft wie am ersten Tag.Wie sich der Akku behaupten wird auf Dauer, muss man erst noch sehen.

    Handhabung:
    Der Einschaltknopf des Rasierers ist etwas unpraktisch angebracht. Das ist bei anderen Modellen etwas günstiger gelöst.Nichts desto trotz lässt sich der Rasierer ansonsten sehr gut handhaben, liegt sehr gut und leicht in der Hand.
    Der Trimmer lässt sich ebenso leicht bedienen. Das Abtrennen des Scherkopfs finde funktioniert durch einfaches umgreifen auch recht einfach. Dazu muss man die Entriegelung betätigen, diese verhindert somit, dass sich der Scherkopf einfach ablöst.
    Der Rasierer lässt sich auch aufladen, ohne die Reinigungsfunktion zu aktivieren. Der Rasierer lässt sich auch außerhalb der Station aufladen. Das war jetzt gerade im Urlaub sehr sinnvoll, da ich nicht die komplette Station mitschleppen wollte.
    Die Reinigung ist sehr gründlich mit einem guten Ergebnis. Die Reinigungsflüssigkeit richt etwas.
    Das Netzkabel dürfte etwas länger sein. Aber dafür gibt es Lösungen.ist Die Rasierleistung:
    Der flexible Kopf des 9090cc fühlt sich sehr angenehm an, da er sich der Gesichtskontur prima anpasst.
    Der Trimmer funktioniert gut.
    Die Vibration vom Rasierer ist angenehm auf dem Gesicht.
    Der Rasierer lässt sich auch ohne Reinigungstation gut reinigen.

    Fazit:
    Ich bin sehr begeistert von diesem Rasierer. Die Rasierleistung ist prima. Ich leide seit vielen Jahren an Neurodermitis und somit ist die Rasur sehr problematisch. Mit diesem Rasierer hatte ich keinerlei Hautirritationen. Das hat mich sehr beeindruckt und auch überzeugt. Der Preis ist natürlich eine Überlegung wert. Aber insgesamt würde ich diesen Rasierer weiterempfehlen und auch selbst weiternutzen.
    Antworten
  • von BVBFan

    Bester Rasierer aller Zeiten!!!

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur, sehr gut für empfindliche Haut
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich darf den neuen Rasierer von Braun über Trnd.com testen. Er hat mich einfach umgehauen. Ich habe eine extrem empfindliche Haut. Ich benutze schon seit längerem einen elektrischen Rasierer. Aber auch mit dem bekomme ich immer rote und stark gereizte Flecken. Doch das ist mit dem neuen Braun Series 9 komplett anders. Der Rasierer ist einfach der Hammer. Ich habe seitdem nur noch minimale Rötungen. Es wachsen auch keine Barthaare mehr ein. Also macht rasieren wieder Spaß, trotz täglicher Anwendung. Also eine absolute Empfehlung!!!
    Antworten
  • von Mexvince

    Guter Rasierer, aber etwas teuer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unter der Dusche
    Ich konnte den Braun 9 9090cc zur Teig testen, nun mein Fazit zu diesem Rasierer.

    Der Braun 9 9090cc liegt sehr gut in der Hand, was sehr angenehm während der Rasur ist. Da ich sehr empfindliche Haut habe, war ich positiv überrascht, wie schonend die Rasur zu meiner Haut war -> dies ist ein sehr großes Plus für mich.
    Des Weiteren kommt man durch den schwenkbaren Scherkopf sehr gut an alle relevanten Stellen -> TOP!
    Ein weiteres Plus ist die kurze Ladezeit -> wenn es mal schnell gehen sollte und man verschlafen hat super ;-)

    Zwei Kritikpunkte habe ich dennoch, zum einen der etwas zu hohe Preis (50€ günstiger wäre angemessen) und zum anderen hat der Rasierer bei kurzen und feinen Haare so seine Probleme, dies ist sehr ärgerlich und das kostet dem Braun 9 9090cc auch den 5 Stern.

    Trotz dieser zwei Kritikpunkte würde ich den Braun 9 9090cc jederzeit weiterempfehlen.
    Antworten
  • von walen

    Für die Preisklasse etwas zu wenig

    • Vorteile: absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Erst mal vorab: Ich habe mich bis jetzt mit einem 10 Jahre alten Panasonic rasiert, bei dem ich noch nie die Schermesser gewechselt habe. Und er hat trotzdem gut rasiert. OK, ich wusste auch, wie ich ihn bedienen musste.

    Beim Auspacken fällt auf: Sehr sehr lieblos. In dieser Preisklasse ist man es gewöhnt, eine Verpackung mit ansprechender Produktpräsentation zu bekommen. Das machen Hersteller von Billig-Handys besser. - Gut, diese wollen ihre Produkte natürlich auch aufwerten. ;-) Der Rasierer ist in seinem Reiseetui eingepackt. Pinsel und Netzkabel fliegen in der Packung rum. Das Reiseetui hat keine Möglichkeit, den Pinsel mitzunehmen. Soll ich im Urlaub meinen Rasierer dreckig lassen oder muss ich die ganze Reinigungsstation mitnehmen?
    Was auch ganz negativ auffällt: Der Rasierer sieht besser aus als er ist. Er sieht wertig nach Metall aus, ist aber nur aus billigem Plastik. Und dann auch noch so teuer.

    Zum Rasieren:
    Als erstes: Der Rasierer hat einen riesigen Schneidkopf. RIESIG ist wörtlich gemeint. Beim ersten Mal hat man fast Angst, sich den anzutun. Wenn man aber erstmal bei der Sache ist, stellt sich die große Fläche sogar als angenehm heraus.
    Ich bin es gewohnt, mit meinem alten Rasierer kräftig auf die Haut zu drücken (liegt vielleicht an den alten Messern). Mit diesem Rasierer sollte man das aber tunlichst unterlassen. Ein wenig zu fest gedrückt - die Messer spürt man noch am nächsten Tag. Bei wenig Druck ist die Rasur aber sehr gut, das Tempo ist auch in Ordnung, wenn auch nicht wirklich schneller, als bei meinem 10 Jahre alten Bartschneider. Bei einem derart neuen Produkt - 10 Jahre sind viel - habe ich das allerdings erwartet. Einmal drüberfahren reicht leider nicht, man muss es mehrmals tun, bevor die Haut glatt ist.
    Dann ist sie aber auch wirklich glatt. Das entschuldigt alles. Aber Achtung: Die Haut ist nur gefühlt glatt. Optisch sehe ich bei mir noch ganz viele Stoppeln, was aber an mir liegt. Da kann der Rasierer nichts für. Die Haut ist wirklich glatt. Sehr glatt. Davon bin ich direkt begeistert. Ich muss aber ehrlich sagen, das ich die ersten paar Tage richtig Probleme hatte - die Messer habe ich immer gefühlt, auch nach der Rasur - bis ich den Dreh raus hatte. Das ist aber kein Mangel, dass ist bei allem so, was ich neu kriege.
    Die Scherkopfarretierung ist eine sehr gute Sache. Erst mal: Es ist überhaupt eine gute Sache, das der Schnerkopf sich bewegt (Tut mein alter nicht). Durch die Bewegung wird das Rasieren vereinfacht und auch ein Stück weit angenehmer. Möchte man etwas schwierigere Stellen nachschneiden, stellt man die Arretierung fest, und schon kann man kontrolliert nachschneiden.
    Noch ein Wort zum Arretirungs-"knopf": Diesen kann man am Anfang ein paar mal mit dem An-Ausschaltknopf verwechseln, der sich ganz weit unten befindet.
    Alles in allem bin ich mit der Rasurleistung mehr als zufrieden. Ich bin sehr zufrieden.

    Die Reinigungsstation:
    Die Idee einer Reinigungsstation finde ich sehr gut. Wenn ich mit der Rasur fertig bin, stelle ich den Rasierer in dir Station und diese sagt mir, ob der Rasierer gereinigt werden sollte oder nicht. Braun empfiehlt eine Reinigung nach jeder Rasur. Das ist meiner Meinung nach zu oft. Die Reinigungsstation sieht das anscheinend genau so ;-).
    Ich muss den Rasierer nach 2 - 3 Rasuren reinigen. OK - MUSS ist falsch, es ist eine Empfehlung. Es reicht dicke aus, jede Woche einmal zu reinigen, es sein denn, man(n) rasiert jeden Tag einen Wald Haare weg. Wenn ich mich zum Reinigen entschlossen habe, drücke ich einen Knopf und schon wird das gute Stück gespült. Ist der Spülvorgang fertigt, wird der Rasierer getrocknet.
    Und jetzt kommt das Problem: Nach dem Reinigen möchte ich mich am liebsten nicht rasieren. Erstens ist der Rasierer alles andere als trocken und zweitens: Dieser Geschmack. Der Geruch der Reinigungsflüssigkeit gefällt mir. Aber der Geschmack. Sehr widerlich und sehr bitter. Nahezu unerträglich. Also das muss Braun auf jeden Fall besser machen. Wahrscheinlich würde es schön besser werden, wenn der Rasierer richtig trocken würde. (Dafür muss ich leider einen Stern abziehen).

    Fazit: Ein sehr guter Rasierer mit einer verbesserungsbedürftigen Reinigungsstation. Der Rasierer ist aber auf jeden Fall eine kräftige Empfehlung wert. Allerdings frage ich mich, ob der Preis gerechtfertigt ist. Ganz ehrlich: Für den Preis kann ich mir den Rasierer gar nicht leisten (Ich habe ihn mir nicht gekauft sondern habe das Produkt zum testen leihweise zur Verfügung gestellt bekommen). Es scheint mir, als ob Braun entweder den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen möchte, oder als ob nur die gut betuchten Leute zum Kundenkreis gehören sollen. Um diesen Preis zu rechtfertigen, müsste der Rasierer schon aus Metall bestehen. Aber mit dem Plastik muss er um einiges billiger sein. Für den Preis gibt es leider noch einen Stern weniger.

    Nichtsdestotrotz (Fazit vom Fazit) ist der Rasierer von der Leistung her sehr überzeugend.
    Antworten
  • von mr.hiroshima

    Sehr gutes Rasurergebnis ./. negative Preis-/Leistung

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, Nassrasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto, unter der Dusche
    Im Rahmen eines Produkttestportals teste ich den Braun 9090cc seid nun einem Monat und kann folgendes berichten:

    Die Verpackung ist schlicht aber Funktionell. Jedes Teil ist einzeln eingepackt.
    (Nichts Besonderes, in der Preisklasse könnte man schon mal weiße aufsteigende Tauben und Engelstrompeten nach dem aufmachen erwarten.)
    Im Lieferumfang sind enthalten:

    - der Rasierer
    - die Reinigungsstation mit Anschlusskabel
    - eine Reinigerkartusche
    - ein Reiseetui
    - eine kleine Reinigungsbürste
    - die gedruckte Beschreibung

    Nach dem Auspacken erstmal aufgeladen, wobei Rasieren auch mit Kabel oder dank Schnellladefunktion auch nach 5 Minuten schon funktioniert.

    Was mir gut Gefällt:
    + Sehr angenehme Rasur
    + Spitzen Rasurergebnis egal ob 5-Tage oder 1-Tages Bart
    + Sehr gründlich auch in Problemzonen
    + Preshave Lotion ist nicht mehr unbedingt notwendig
    + Angenehmes Gewicht
    + Langhaartrimmer schert sehr angenehm

    Was für mich nicht ins Gewicht fällt:
    o Er ist recht Laut im Vergleich zu Philips Rasierern
    o Sehr großer Scherkopf

    Was mir nicht so gut gefällt:
    - Der Rasierer sieht für seinen Preis einfach zu billig aus
    - Die Reinigungsstation reinigt den Scherkopf nicht zu 100% gründlich

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Zum Aussehen:

    Der Braun 9090cc ist stylisch und in Metalloptik gehalten, von der Form gleicht er allen aktuellen Modellen von Braun mit Namen Series 5 oder Series 7.
    Leider ist das mit der Metalloptik so eine Sache, denn das sieht schnell billig aus. Diese Hürde reißt der Rasierer gerade noch so, was für dieses Preissegment absolut ungenügend ist. Denn die Metalloptik entsteht durch, mit Aluminium beschichtetes Plastik. Unter gewissen Umständen kann die Beschichtung auch mal abplatzen und das sieht dann wirklich nicht mehr gut aus.
    Meiner Meinung nach könnte man bei diesem Preis locker echtes Aluminium verwenden was die Haptik deutlich verbessern würde und ob er jetzt 220g oder 250g wiegt fällt wenig auf.
    Im Vergleich zu meinem Braun Series 5 muss ich leider ehrlich sagen, dass mir der Series 5 mit seiner Klavierlackoptik wesentlich besser gefällt und der kostet nur ein Drittel vom Series 9.
    Aber das ist Geschmackssache.

    Zum Rasieren:

    Ganz ehrlich, der rasiert spitze!
    Ich habe eine empfindliche Haut und an meinem Hals liegen die Haare sehr dicht an der Haut an.
    Dank der unzähligen Technologien ist dem Rasierer das alles egal.
    Die Rasur ist wirklich sehr hautschonend und sehr Gründlich. Klar muss man schon noch ein 2tes oder gar 3tes mal über eine Stelle fahren, aber dann ist alles perfekt rasiert egal ob 5-Tage, 3-Tage Bart oder nach einem halben Tag schnell nachrasiert.
    Das kommt echt Haarscharf an eine Nassrasur ran, nur eben ohne Hautirritationen und sehr viel schneller!
    Die einzige Problemzone die es nun gibt ist unter der Nase, denn durch den großen Schwerkopf kommt man dort jetzt schlechter hin. Aber Übung macht den Meister!
    Hut ab vor den Ingenieuren, es ist ein gutes Rasiererlebnis und ein wirklich gutes Rasurergebnis ohne Abstriche!

    Die Reinigungsstation ist in Klavierlackoptik und hat ein recht ansehnliches Design. Wird der Rasierer eingesteckt liegen die Kontaktpunkte vom Rasierer automatisch an den Kontaktpunkten der Station an.
    Die Reinigung ist dank dem Alkohol in der Reinigungskartusche sicherlich hygienisch, allerdings nicht 100% gründlich. An der Außenseite des Scherkopfes wird leider nicht gereinigt. Dafür riecht es nach der Reinigung im ganzen Raum nach Alkohol.
    Nach 45 Minuten automatischem Trockenföhnen sind noch einzelne Tropfen sichtbar die nach und nach verdampfen und einen ganz leichten Schmierfilm hinterlassen.

    Gut zu Wissen:

    Der Braun 9090cc funktioniert auch unter der Dusche da er bis 5 Meter Wasserdicht ist. Man kann sich also einen Wet&Dry sparen, das ist nur Marketing! Nur in der Dusche sollte man ihn nicht aufladen!
    Allerdings ist das ja ein Trockenrasierer, der Trockenes und aufgestelltes Haar braucht um die Haare abzuhobeln, wenn man seine Haare vor der Rasur einweicht wird das Ergebnis natürlich schlechter!
    Für trockenes, aufgestelltes Haar also entweder vor dem Duschen Rasieren oder eine Pre Elektric Shave Lotion verwenden. Ich benutze eine von Speick.
    Reinigen kann man den Scherkopf auch wunderbar unter fließendem Wasser da wird er sogar gründlicher sauber als in der Reinigungsstation. Nach Belieben kann man dann das Braun Reinigungsspray benutzen. Mit 1 Minute mehr Zeitinvestition kann man sich als das Bundle mit Reinigungsstation sparen. Auch verdampft der Alkohol aus der Kartusche über die Zeit, so dass man nach 4 Monaten geöffneter Kartusche eine neue braucht unabhängig ob man sie benutzt hat oder nicht.
    Antworten
  • von AndreS.

    4 Wochen mit dem neuen Braun Series9 9090cc - bis auf Kleinigkeiten sehr gut

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur, edel und wertig
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Netzteil fiept teilweise
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Guten Tag,

    seit ca. 1 Jahr besitze ich einen Braun Series 7 Rasierer mit Reinigungsstation und bin damit sehr zufrieden. Seit ca. 4 Wochen habe ich den neuen Braun Series 9 9090cc und möchte meine Erfahrungen mitteilen.

    ### Lieferumfang ###
    Der Rasierer kommt mit einem für Braun üblichen Lieferumfang, welcher alle wichtigen und notwendigen Elemente abdeckt.
    Dies beinhaltet:
    - den Braun Series 9 9090 Rasierer - verpackt im Reiseetui
    - Reinigungsstation
    - Ladekabel (für Station und Rasierer benutzbar)
    - Reiseetui inkl. kleinem Pinsel
    - 1 Reinigungskartusche
    - Anleitung und Garantiehinweise

    Zu erwähnen ist hierbei, dass das Reiseetui nach meinem Gefühl etwas "starrer" ist als beim Series 7, was den Rasierer im Gepäck noch besser schützt. Das Ladekabel kann wie bei allen Braun Rasierern sowohl für die Reinigungsstation als auch für den Rasierer selber genutzt werden.

    Der Rasierer war im Urzustand nicht geladen und musste daher vor der ersten Rasur aufgeladen werden. Das erste Laden dauerte exakt 1 Stunde und 7 Minuten.

    ### erste Eindrücke - der Rasierer ###
    Im Vergleich zur alten Series 7, aber auch im Vergleich zu den neuen Series 5 Rasierern sieht der 9090cc sehr edel und wertig aus. Er ist leicht schwerer als der Series 7, liegt aber angenehm in der Hand.

    Auf der Vorderseite gibt es ein vertikales Display, was durch 5 Balken den Ladezustand und durch einen "Tropfen" den Reinigungszustand anzeigt. Entgegen dem Werbefoto wird die Zahl im Display erst angezeigt, wenn der Rasierer nahezu entladen ist. Darüber befindet sich der An/Aus Knopf und ein silberner Schiebregler, um den Kopf des Rasierer einzurasten (also fest zu stellen) oder ihn frei bewegen zu lassen. Im "Feststellmodus" kann der Kopf mit etwas Druck in 5 Stufen verstellt werden, er ist also nicht komplett fest. Auf der Rückseite gibt es einen dezent ausfahrbaren Langhaarschneider und zwei silberne "Punkte", welche zum Laden und Aufhängen in der Reinigungsstation genutzt werden. Auf der Unterseite befindet sich der Ladestecker.

    Der Kopf des Rasierers ist im Vergleich zum Series 7 ein ganzes Stück größer. Die zwei Scherfolien ("Optifoil") sind etwas dünner, dafür ist der "Mittelteil" bestehend aus zwei "Trimmern" (HyperLift&Cut und Direct&Cut) breiter als beim Series 7. Das Gesamtbild des 9090cc gibt ein wertiges und edles Gefühl, mit seinen aufeinander abgestimmten Proportionen und den silbernen, schwarzen und glänzenden Elementen.

    ### erste Eindrücke - Reinigungsstation ###
    Die Reinigungsstation wirkt sehr edel, stabil und hat einen guten Stand. Im Vergleich zum Series 7 ist sie um einiges wertiger und kleiner geworden. Sie besitzt ein kleines Display, was durch 3 Tropfen den Reinigungszustand anzeigt. Der Rasierer wird durch zwei silberne Punkte magnetisch in Position gebracht, gehalten und gleichzeitig aufgeladen. Auch hier wirkt die Halterung wertiger und edler als beim Series 7. Die Reinigungskartusche wird unten in die Station eingeschoben, welche dafür hochgefahren wird. Mit einem schwarzen Knopf auf der Vorderseite kann der Reinigungsvorgang gestartet werden.

    ### 4 Wochen Test - Eindrücke und Erfahrungen ###
    Im Großen und Ganzen hat der Rasierer eine aus meiner Sicht sehr gute Rasurleistung. Sowohl bei einem 1-Tages Bart, als auch beim 3-Tages Bart werden alle Stoppel entfernt. Beim 3-Tages Bart werden jedoch ein paar Bewegungen mehr benötigt, damit auch alle Bartstoppel verschwinden. Das Gerät liegt gut und griffig in der Hand und lässt sich ohne Probleme über das Gesicht bewegen.

    Im Vergleich zum Series 7 ist die Geräuschentwicklung um einiges leiser. Ich habe hier andere Bewertungen gesehen, die den Rasierer für laut empfinden. Ich hatte bis jetzt fast nur Braun Rasierer und kann daher keine Aussage zu anderen Marken machen, aber dies ist bisher der leiseste Rasierer und auch die leiseste Reinigungsstation, die ich bis jetzt hatte. Gerade im direkten Vergleich zwischen dem Series 7 und Series 9 merkt man den Unterschied sofort.

    Beim Series 7 Rasierer hatte ich beim 3-Tages Bart öfters das Problem, dass Härchen relativ lang waren und dann "mitgerissen" werden. Dies ist mir bis jetzt beim Series 9 noch nicht passiert. Man merkt zwar teilweise, dass es sich jetzt um längere Härchen handelt, aber der Rasierer stellt diese perfekt auf und rasiert sie ohne Probleme ab. Das 4-fach Schersystem mit den zwei Trimmern macht nach meiner subjektiven Meinung hier den Unterschied zu den anderen Rasierern.

    Einziger Kritikpunkt an der Stelle ist der große Kopf. Was in Partien wie Hals oder Kinn ein Vorteil ist, ist leider zwischen Nase und Mund etwas unpraktisch. Man muss hier schon genauer und teilweise auch öfters rasieren um alle Härchen zu erwischen, gerade die, die etwas dichter an der Nase wachsen.
    Ein weiterer Kritipunkt ist aus meiner Sicht mal wieder das Netzteil. Bereits beim Series 7 hatte ich das Problem, dass das Netzteil ein hochfrequentes "Fiepen" hat. Dazu gibt es auch einige Beiträge im Braun eigenen Forum. Darum habe ich damals das Netzteil tauschen lassen und ein Netzteil erhalten, das ein hochfrequentes "Klackern" hat, was jedoch weit weniger störend war. Bei meinem jetzigen Series 9 Gerät habe ich wieder ein Netzteil mit einem hochfrequenten "Fiepen". Hier würde ich mir bei einem so hochpreisigen Produkt ein besseres Netzteil von Braun wünschen. Ich weiß jedoch nicht, ob es sich bei mir an der Stelle um ein Einzelfall handelt.

    Zur Reinigungsstation gibt es eigentlich nicht so viel zu sagen. Nach dem Einhängen des Rasierers und einem Druck auf den Knopf startet der Reinigungsvorgang. Dabei wird Flüssigkeit aus der Reinigungskartusche über den Scherkopf gespült und dieser dabei gereinigt. Die "schmutzige" Flüssigkeit fließt wieder in die Reinigungskartusche zurück. Aus meiner Erfahrung beim Series 7 und jetzt auch beim Series 9 sollte man den Rasierer vorher kurz mit dem Pinsel grob sauber machen, da sonst zu viele Härchen in die Reinigungsflüssigkeit kommen und diese öfters getauscht werden muss.

    Die Reinigung an sich leistet gute Arbeit und reinigt den Scherkopf ohne Probleme. Sie hinterlässt ein hygienisches, sauberes und frisches Gefühl des Scherkopfes. Dabei hat die Flüssigkeit bzw. das Ergebnis einen angenehmen und frischen Geruch, welcher bei der nächsten Rasur bemerkbar ist.

    ### Zusammenfassung Vor-/Nachteile ###
    Vorteile
    + edel und wertiger Rasierer mit gutem "Griffgefühl"
    + sehr gute und angenehme Rasurleistung, auch bei längeren Härchen
    + doppelte Trimmer (HyperLift&Cut und Direct&Cut)
    + sehr gute Reinigungsleistung und angenehme Frische des Scherkopfes
    + um einiges leiser als der Series 7

    Neutral
    +- Preis/Leistung - die ca. 400 Euro muss jeder selbst für sich beurteilen

    Nachteile
    - (mein) Netzteil hat ein hochfrequentes Fiepen, hier hat sich leider zum Series 7 nichts gebessert
    - für die Partie zwischen Nase und Mund ist der Kopf ab und zu etwas zu groß

    ### abschließendes Fazit ###
    Am Ende stellt sich für mich die Frage, würde ich den Rasierer im Vergleich zum Series 7 kaufen und was macht den Rasierer so besonders?
    Im reinen Vergleich der Rasurleistung, der Funktionen und der Optik würde ich den Series 9 ganz klar dem Series 7 und auch anderen Rasierern vorziehen. Nach dem 4-Wochen Test bin ich mit dem Gerät mehr als zufrieden, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle Minuspunkte gibt. Hier muss man jedoch fairerweise sagen, dass dies auch bei anderen Geräten der Fall ist und man für einen selbst das "perfekte" Gerät häufig nicht findet. Der 9090cc ist jedoch aus meiner Sicht sehr nahe dran. An dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung.

    Die größte Frage ist jedoch, ob der Preis die Leistung gerechtfertigt.
    Dies muss aus meiner Sicht jeder für sich selbst bewerten und beantworten, da jeder andere Erfahrungen hat, auf andere Merkmale wert legt und mehr oder weniger Geld zur Verfügung hat. Für mich persönlich haben sich die ca. 200 Euro mehr im Vergleich zum Series 7 nur in Punkto Verarbeitung, Wertigkeit und Optik bezahlt gemacht. Die Rasurleistung war bereits beim Series 7 sehr gut, ist beim Series 9 nochmal ein Stück besser, jedoch würde ich allein deswegen nicht den Mehrpreis in Kauf nehmen. Nach meiner persönlichen Meinung sind die aktuellen ca. 400 Euro ein ganzes Stück Geld für einen Trockenrasierer. Sollte der Rasierer in Zukunft günstiger werden und sich den Preisen zum Series 7 annähern, kann eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden.
    Antworten
  • von doedalein

    Sein oder nicht sein....

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Geeignet für: Rasieren, die tägliche Rasur
    Auch ich habe über eine Produkttestplattform den Braun 9090cc Rasierer zur Verfügung gestellt bekommen.
    Solange ich ihn habe werde ich diese Bewertung aktualisieren.

    Vorab!
    Ich bin kein Fan von Braun, Philips oder Panasonic. Ich renne nicht der Werbung hinterher, sondern bilde mir eine eigene Meinung und hoffe, das wissen Leute hier zu schätzen.
    Ich versuche möglichst so zu schreiben, das es jeder verstehen kann und auch ein Nutzen davon hat.
    was bringen geschönte Rezessionen nur um dann den Rasierer geschenkt zu bekommen und Lobeshymnen auf ein Produkt ohne ein wirklich aussagekräftigen Vergleich.

    kurze Info zu mir. ich bin was Rasieren angeht als "empfindlich" einzustufen, da ich sehr schnell eingewachsene Haare bekomme und das schaut nicht nur bescheuert aus, sondern tut auch noch weh ;)

    Ich habe als alternativen einen Philips 8894 von HQ8 auf HQ9 Scherköpfe umgerüstet... ein Braun 7xxx Series mit Reinigungsstation ist in der Familie als Vergleich ebenfalls vorhanden genauso wie der Philips RQ12xx.

    1. Kommen wir zur Verpackung
    lieblos aber funktionell wäre das treffendste. Tut zwar zur Funktion nichts bei, allerdings erwartet man von einem „Premiumrasierer“ hier schon etwas anderes. auch das Reinigungsbürstchen kullerte im Karton hin und her.

    2. Materialanmutung
    der Braun 9090cc schaut erst mal stylisch aus, jedoch mag ich es überhaupt nicht diese aus der Automobilindustrie bekannt gewordenen Flächen, die aussehen als wären sie etwas ;)
    im Falle des Braun Aluminium bedampftes Plastik. (vermute dies jetzt einfach mal da es für Bruchteile einer Sekunde kühl ist eben wie die günstigen Automobiloberflächen)
    Schade, das man nicht mal im Premiumbereich auf echtes dickes Metall setzt.

    die Reinigungsstation ist in schwarzem Kunststoff gehalten, was schlicht und hochwertig wirkt. und schaut um Welten schöner aus als die der Series 7 der zudem die Stromkontakte noch oben drauf hatte (Steuerung über den Ladeanschluss). der Series 9 hat hinten 2 Kontaktpunkte, die automatisch anliegen beim Einsetzen, das ist super!

    3. Scherkopf
    Oh Mann ist der DICK Mann... man wird regelrecht erschlagen von einem Scherkopf in Phablet Format.
    da dachte ich schon der Philips RQ12 Scherkopf ist groß und unhandlich, aber das wird noch getoppt.
    unter der Nase hat man da echt seine Probleme und benötigt die Scherkopfarretierungsfunktion unbedingt, um akzeptable Ergebnisse zu erzielen.

    4. nun zur Rasur :)
    ich habe mir ein 5Tage Bart stehen lassen und diesem mit dem Panasonic ER-1611 auf 1,5mm gekürzt. Das mache ich deshalb, weil jeder Mann einen anderen Bartwuchs hat. Ein generellen 3Tage Bart gibt es nicht, da manch einer in einem Tag das hin wuchert was ich in 2 Tagen produzieren ;)
    ich habe sehr dicke Haare, die auch sehr flach aus der Haut wachsen. Zu der Rasur mit dem 9090cc im Vergleich mit dem 10 Jahre alten 8894 mit 3Jahre alten HQ9 Scherköpfen hab ich bei Amazon auch ein kleines Video hinterlegt.
    Der Rasierer hat mit dem ersten Zug gegen den Strich nicht mal 20% erwischt.. nach diversen Bewegungen incl. links rechts und nicht nur gegen den Strich sowie mit Unterstützung der Hand um die Haare aufzustellen hat er ein Unentschieden gegen den alten HQ9 Rasierer von Philips bei meinem Gesicht erreicht.
    Wo da eine „Verbesserung“ in immerhin 10Jahren stattgefunden hat muss jeder selbst entscheiden.
    der Scherkopf ist riesig, da komme ich mit dem Series 7 und dem HQ9 Scherkopf fast schon spielend leicht in die Ecken.. der RQ12 ist dagegen auch schon wieder zu breit also die Messer liegen zu weit weg vom Rand.
    wenn man sich mal an das massiv vibrierende „Monsterchen“ gewöhnt hat ist die Rasur zweifelsfrei sehr gut jedoch nüchtern Betrachtet in keinster Weise besser als die der günstigeren Rasierer.
    Nach dem rasieren hatte ich eine klitzekleine blutende Stelle am Kinn und der Halsübergang war stark gerötet. Also „sanft“ ist er nicht…
    an den Koteletten wirds schwieriger, da rasiert man sich entweder in die Kotletten hinein oder man lässt Bartansatz stehen. Da hilft nur der Langhaartrimmer mäßig weiter.
    der Nachteil eines riesen Scherkopfs...
    das passiert mit schlankeren Geräten nicht, welche die Messer näher am Rand der Scherkopfes haben.

    5. die Reinigungsstation
    der Rasierer stellt man wie die anderen auch nach der Benutzung in die Reinigungsstation und sollte jedes mal reinigen so zumindest die Empfehlung der Hersteller die Reinigungsmittel verkaufen wollen ;)
    praktisch reicht das Auswaschen oder ausklopfen über Waschbecken und 1-2x Reinigen in der Woche locker aus. (Beim Philips hab ich das die letzten 2 Jahre gar nicht mehr gemacht nur noch ausgewaschen.)
    die Reinigungsstation im Vergleich zu der Series 7 ist eine wahre FREUDE!
    der Series 7 macht in der Reinigungsstation Geräusche das man die Wohnung und nicht nur den Raum verlässt... zudem dauert die Reinigung noch mehr als doppelt so lange als beim Series 9, der da echt human ist und man sogar im Bad bleiben kann.
    also Reinigungsstation von den Ergebnissen TOP, allerdings nach Ende des reinigen hab ich ein total öligen Rasierer in der Hand, der auch am nächsten Tag nicht trocken ist klar Öl trocknet halt nicht.. diese Öl wahrscheinlich mineralischem Ursprungs möchte ich eigentlich nicht in meinem Gesicht haben.
    auch ein Grund, warum ich bisher selbst auf Reinigungsstationen verzichtet habe. (bzw. diese nie genutzt habe)
    schade, das sich in 10 Jahren hier bis auf die Geschwindigkeit und die Lautstärke nichts verändert hat! (vom Design mal abgesehen)

    6. die Akkuleistung...
    50 minuten rasieren kann man mit einer Akkuladung, die 60min dauert, das ist ok, jedoch reicht es nicht, um das Ladegerät im Urlaub zuhause zu lassen.
    In dieser Preisklasse sollte ein anständiger Akku verbaut werden, wo man zumindest mal 2-4 Wochen ohne Ladegerät auskommt.
    Im Vergleich der 10 Jahre alte Philips hat seit dem ersten Tag 124Minuten LithiumIonen Akkulaufzeit, die in 20min aufgeladen sind. Ok die aktuellen Modelle sind da auch schlechter, immerhin war der 8894 einer der ersten, wenn nicht der erste Li-Ion Rasierer überhaupt.
    wo ist hier also der Fortschritt, wenn ich nicht mal 14 Tage ihn Urlaub gehen kann ohne Netzteil mit zu schleppen?

    7. Fazit:
    Der 9090cc ist ein toller Rasierer, jedoch die Preisgestaltung fragwürdig. 900 Mark für ein Rasierer?
    Nicht falsch verstehen ich bin Schwabe und ich verstehe den Innovationsdrang der Hersteller!
    Ein sehr gutes Produkt zu verbessern, um Kaufanreize zu geben ist schon echt schwierig.
    Wenn man so viel Geld für etwas ausgibt, muss es nicht mal besser sein als das alte, denn unser Verstand spielt uns da ein schnippchen und teurer = besser. Zumindest bei den meisten.

    in diesem Sinne hoffe ich eine ehrliche unbefangene Bewertung geschrieben zu haben, denn eine Fahne im Wind bin ich nicht.
    Antworten
  • von Alban1982

    Dieser Rasierer ist einfach ein Traum

    • Vorteile: abwaschbar, leise, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich hatte im Rahmen eines Produkttests die Möglichkeit, den Braun Series 9 9090CC die letzten drei Wochen auf Herz und Nieren zu prüfen. Auch wenn ich vorher schon von der Qualität der Braun Rasierer überzeugt war (hatte einen ca. 10 Jahre alten Braun Rasierer und habe mir letztes Jahr einen Series 5 gegönnt), hat mich der Series 9 nochmal positiv überrascht.

    Ich muss mich, bedingt durch starken Bartwuchs und Rasurzwang auf der Arbeit, täglich rasieren. Bisher bei Terminen am Abend manchmal auch 2 mal täglich. Wenn ich mich Samstag und Sonntag nicht rasiert habe, musste ich Montag nassrasieren, da der Series 5 trotz starker Leistung blockierte. Ich habe zwischendurch auch mal Modelle von Phillips getestet, auch die teuren. Bisher konnte diese mich aber nicht überzeugen.

    Als der Series 9 geliefert wurde, hatte ich aufgrund meiner Zufriedenheit mit dem Series 5, eigentlich keine allzu hohen Erwartungen an die Leistungssteigerung. Das Gerät war ordentlich verpackt und alles machte einen sehr hochwertigen Eindruck. Dies kann man bei einem Preis von 450€ allerdings nach meiner Meinung auch erwarten. Ich baute die Ladestation auf und wunderte mich als erstes über das Gewicht. Der Series 9 ist deutlich leichter und liegt besser in der Hand als der Series 5. Wärend des ladens, welches erstaunlicher Weise schon nach 50 Minuten komplett beendet war, lasen meine Frau und ich die Anleitung und spekulierten darüber, wer so bescheuert ist 450€ für einen Rasierer auszugeben.

    Am nächsten morgen (war ein Montag) wollte ich mit dem 3 Tage Bart der bisher eine Nassrasur erforderlich machte, den Rasierertest beginnen. Beim einschalten wunderte ich mich als erstes über die Lautstärke. Bisher wurde meine Frau immer Wach, wenn ich mich im Bad rasierte. Der Series 9 ist so viel leiser, das man es nun im Schlafzimmer nicht mehr hört. Außerden war mein Gesicht trotz 3 Tage Bart, den der Series 5 nicht geschnitten bekam, in kürzester Zeit glatt rasiert. Eine so glatte Haut kannte ich bis zu dem Zeitpunkt nur von einer Nassrasur. Ich benötige morgens 2 Minuten weniger fürs Rasieren und ich benutze mit dem Series 9 seit der zweiten Woche kein AfterShave mehr. Wenn ich das beim Series 5 vergessen hatte, merkte ich das spätestens im Büro und gegen Mittag wurde es unerträglich.

    Zusammenfassend kann ich sagen, das die Rasierleistung wirklich ein Traum ist. Er ist deutlich hautschonender als alles, was ich vorher versucht hatte. Anfangs konnte ich nicht verstehen, wer 450€ für einen Rasierer ausgibt. Nach 3 Wochen Test (leider muss ich den Rasierer in einer Woche wieder zurück schicken) steht er ganz oben auf meinem Wunschzettel für Weihnachten und ich kann jedem nur empfehlen, den Mehrpreis auszugeben. Er ist jeden Cent Wert.
    Antworten
  • von swsw

    Das Topmodell ist top

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, für empfindliche Haut geeignet, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: hoher Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Hallo,
    ich habe über ein trnd - Projekt den neuen Braun Series 9 mit Reinigungsstation testen dürfen. Ich bin mit dem neuen Modell sehr zufrieden, rate zum Kauf. Der Nachteil ist jedoch der hohe Preis.

    Begründung:
    Im Lieferumfang ist ein hochwertiges und stabiles Reiseetui enthalten. Der Rasierer selbst fühlt sich sehr hochwertig an und sieht sehr aktuell aus. Das Display ist klein, wobei die wesentlichen Angaben (Akkustand und Reinigungserfordernis) leicht zu sehen sind.
    Die Reinigungsstation macht einen stabilen Eindruck, ist jedoch recht groß und fast vollständig aus Kunststoff.

    Mit dem Rasierergebnis war ich sehr zufrieden. Der Rasierer glitt, auch mit Dreitagesbart, angenehm über die Haut und es blieben nur vereinzelt anliegende Barthärchen stehen. Diese waren dann zusammen mit dem Trimmer und erneutem Rasieren kein Problem.

    Der Rasierkopf ist recht groß, lag aber stets gut auf der Haut, Der Trimmer ist recht klein aber präzise und erfüllt seinen Zweck.

    Die Reinigung in der Station ist eine tolle Idee. Dadurch hat man täglich das Gefühl einen neuen Rasierer zu verwenden. Die Reinigung erfolgt dabei stets schnell und gründlich. Am Ende schaltet eine Lüftung ein, die den Rasierer weitestgehend trocknet, so dass eine neue Rasur nach der Reinigung möglich ist.
    Antworten
  • von Cusack

    Perfektes Rasurergebnis ohne Reizungen

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Auch ich bin einer der Glücklichen, der im TRND-Projekt den Braun Series 9 9090cc mit Reinigungsstation testen durfte.

    Da ich bis gestern internetlos im Urlaub war, kommt mein Testbericht erst jetzt. Über die Ausstattungsmerkmale des Rasierers brauche ich hier ja nichts zu berichten. Die sind ja in der Produktbeschreibung schon bestens dargestellt.

    Mein eigentlicher Rasierer ist ein Braun Series 3 Modell (330), mit dem ich eigentlich recht zufrieden bin, aber doch recht oft ein ziependes Gefühl während des Rasierens und danach auch oft mal gereizte Haut mit Rötungen hatte. Ich dachte immer, das gehört irgendwie zum Rasieren dazu.

    Hier jetzt mein absolutes Highlight gleich zu Anfang des Berichtes. Das Rasieren mit dem Series 9 9090cc ist um Welten besser als bei meinem Standardmodell. Hier ziept wirklich gar nichts und ich hatte im gesamten Testzeitraum nicht ein einziges Mal gereizte Stellen im Gesicht oder am Hals. Die Rasur funktioniert sehr leicht ohne den Rasierer fest auf die Haut drücken zu müssen in nur wenigen Zügen. Auch schwierige Haare werden problemlos entfernt. Notfalls hilft man mit dem ausfahrbaren Langhaarschneider ein wenig nach.
    Einzig bei den Kotletten ist es etwas schwierig mit dem doch recht großen Scherkopf eine gerade Linie hinzubekommen. Aber da hilft wie bereits erwähnt der Langhaarschneider.

    Der gesamte Rasierapparat macht einen solide verbauten Eindruck und sieht auch recht schön aus.
    Da dies mein erster Rasierer mit Reinigungsstation ist, war ich neben dem eigentlichen Rasierergebnis auch sehr auf die Funktion und Wirkungsweise der Reinigungsstation gespannt.
    Ich muss sagen, sie funktioniert sehr gut. Sie ist natürlich nicht gerade leise, aber bei geschlossener Badtüre ist sie nicht mehr zu hören, zumal die eigentlichen Reinigungsaktivitäten auch nicht allzu lange andauern. Nach der Reinigung (hier wechseln sich je nach Verschmutzungsgrad mehrere Spül- und Vibrationszyklen ab) ist nur noch über einen längeren Zeitraum die recht leise Trocknungsfunktion (Lüftung) zu hören. Sehr gut finde ich an der Reinigungsfunktion, dass der Rasierer hier nicht nur gereinigt sondern der Scherkopf auch mit Pflegemittel (Öl) behandelt wird und so immer optimal gepflegt wird. Ein klitzekleiner Minuspunkt ist dann jedoch, dass wirklich der ganze Scherkopf nach der Reinigung mit einem leichten Ölfilm überzogen ist und nicht nur die beweglichen Teile. Das Pflegemittel duftet jedoch sehr angenehm, so dass man den leichten Ölfilm schon verschmerzen kann.

    Während meines Urlaubs konnte ich auch die Akkuleistung testen. Der Rasierer war 10 Tage bei täglich intensiv in Gebrauch. Dabei nahm die Akkuanzeige lediglich um einen Strich ab und der Rasierer funktionierte weiterhin sehr ordentlich ohne fühlbare Leistungsabnahme. Nach dem Urlaub legte ich ihn direkt in die Reinigungsstation. Diese zeigte natürliche einen hohen Verschmutzungsgrad (drei Tropfen) an. Die Reinigung dauerte dadurch ein wenig länger. Zum Vorschein kam dann aber wieder ein perfekt gereinigter Rasierer.

    Abschließend kann ich nur sagen, dass ich vom Braun Series 9 9090cc rundum begeistert bin, denn so angenehm wie mit diesem Rasierer habe ich mich noch nie rasiert. Braun hat hier wirklich ein richtig gutes Gerät entwickelt, das Rasieren für mich noch einmal um Welten angenehmer macht. Ich hätte nicht gedacht, dass so etwas möglich ist.
    Antworten
  • von Carsten2111

    WOW, was soll ich sagen....

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, umfangreiches Zubehör, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, lange Akkulaufzeit, absolut glatte Rasur, ergonomisch geformt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, kleine Reinigungsbürste
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    .....als ob Braun den Rasierer neu erfunden hätte...

    Auch ich hatte die Möglichkeit den neuen Braun Series 9 9090cc im Rahmen eines Produkttests von TRND auszuprobieren.

    Gegenüber meinem alten Rasierer von Braun ist das ein Quantensprung. Die Rasierzeit hat sich faktisch auf ein Drittel reduziert (jetzt ca. 3 Minuten) bei einem Rasurergebnis, das nicht zu toppen ist. Danke also an Braun für zwei Stunden mehr Schlaf in der Testzeit.

    Der neue Braun Series 9 9090cc wird in einer frustfreien Verpackung geliefert. Der Rasierer und das Zubehör sind super und stabil verpackt.

    Im ersten Moment habe ich gedacht: "Was für ein klobiger Rasierer!!" Aber als ich ihn das erste Mal in der Hand gehalten habe, hat er sich perfekt angefühlt. Auch das Gewicht hat überrascht, denkt man doch: "Großer Rasierer, hohes Gewicht". Perfekt auch die Gummieinlagen zur Rutschhemmung. Der Rasierer verfügt über eine Ladestands- und Reinigungsanzeige. Der Akku hält vollgeladen ca. eine Stunde. Super hier: kein Memory-Effekt durch Lithium-Ionen Akku, da der Rasierer ja auch mal in die Lade- und Reinigungsstation eingesetzt wird. Durch die Reinigung in der Station entfällt auch das Reinigen mit der etwas zu klein geratenen Reinigungsbürste; an dieser könnte der Griff etwas länger sein. Die Geräusche des Rasierers während der Rasur sind angenehm leise, man muss also nicht das Radio im Bad lauter stellen.

    Die Rasur mit dem Braun Series 9 9090cc gelingt im Vergleich zu meinem alten Braun wesentlich besser, schneller und gründlicher, ohne Druck auszuüben und ohne rote Hautstellen. Gerade im Bereich des Kinns und Halsansatzes habe ich einen Kreuz- und Querbartwuchs. Einmal hoch, einmal runter und die Haare sind weg. Durch die Größe des Scherkopfes und seine vier Scherköpfe erwischt man alles an Haaren im ersten bzw. zweiten Zug.

    Alles in allem ein Top Gerät, mit dem Braun mal wieder zeigt, einer der Innovationsgeber im Markt zu sein. Auch wenn der hohe Preis im ersten Moment eine abschreckende Wirkung hat, ist er jeden Euro wert.
    Antworten
  • von BlueskyRW

    Gründliche Rasur, laute Reinigung

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akkuanzeige, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur, gründliche Reinigung durch Reinigungsstation
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Ich hatte die Möglichkeit den Rasierer 9090cc von Braun für 4 Wochen über ein Projekt von trnd zu testen.
    --- Verpackung: (4 von 5 Punkten) ---
    Bei der Verpackung des Rasierers handelt es sich um eine optisch ansprechende und hochwertig Verpackung. Der Inhalt ist einzelnd Verpackt. Einzig der Reinigungspinsel war nicht aufzufinden.

    --- Lieferumfang: (5 von 5 Punkten) ---
    Rasierer, Reinigungsstation, Reinigungspinsel (fehlte), Ladekabel, Anleitung sowie ein stabiles Reiseetui.

    --- Inbetriebnahme: (5 von 5 Punkten) ---
    Die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Der Akku sollte vor der ersten Benutzung vollständig geladen werden. Dieser ist jedoch innerhalb von 60 Minuten voll einsatzbereit. Die Reingungkartusche ist sehr einfach in die Reinigungsstation einzusetzen und somit ist diese auch bereits startklar.

    --- Rasierer (5 von 5 Punkten) ---
    Der Rasierer hat ein edles Design, ist hochwertig verarbeitet und liegt gut in der Hand. Durch den 40° schwenkbaren Scherkopf passt dieser sich der Gesichtskontur optimal an.
    Durch die OptiFoil – Brauns fortschrittlichste Scherfolie, das flexible 4-fach-Schersystem, passt sich der Scherkopf individuellen den Konturen an.
    Die starke Vibration des Scherkopfes war für mich anfänglich ungewohnt und eher störend. Nachdem ich mich an diese gewöhnt hatte, empfand ich diese jedoch als wohltuend.
    Die Rasur ist sehr gründlich und geht schnell von der Hand.
    Sollte der Akku zu neige gehen, zeigt der Rasierer die letzten 9 Minuten an und signalisiert die letzten Minuten per Piep-Ton. Durch längeres gedrückthalten (3sek) des Ein/Ausschalters, kann der Rasierer vor ungewollter Aktivierung gesperrt/entsperrt werden z.B. Kindersicherung oder beim Transport.
    Lediglich der Langhaarschneider ist etwas klein ausgefallen.
    Braun selbst empfiehlt den Austausch des Scherteil alle 18 Monate um ein optimales Rasurergebnis zu gewährleisten.

    --- Reinigungsstation (4 von 5 Punkten) ---
    Der Rasierer wird kopfüber in die Station gestellt und wird durch einen leichten Druck eingerastet und gleich geladen. Durch einen Druck auf den Startknopf, startet die Reinigung. Die Reinigung selbst dauert ca. 30 Minuten, wobei die letzten 25 Minuten der Trocknung des Scherkopfes dient, welche über einen integrierten Lüfert in der Station statt findet. Die Reinigungsgeräusche sind etwas laut und könnten in dieser Preisklasse etwas gedämpft werden.
    Es gibt 3 Reinigungsprogramme, Sparprogramm, normale Reinigung sowie intensive Reinigung. Die Reinigungskartusche reicht beim täglichen Gebrauch ca. 3 Wochen. Der Austausch wird über eine Fullstandsanzeige signalisiert. Braun selbst empfielt die tägliche Reinigung.

    --- Fazit: (4 von 5 Punkten) ---
    Wer auf einen innovativen und hochwertigen Rasierer mit schneller und gründlicher Rasur Wert legt, trifft mit dem Series 9 9090cc eine gute Wahl.
    Design und einfache Handhabung sowie gründliche und angenehme Rasierleistung, mit einfacher wenn auch lauter Reinigung.
    Antworten
  • von first1

    Guter, wertiger, schneller Rasierer für (zu viel) Geld

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Bisher nutzte ich einen Braun Rasierer aus der 3er Serie. Nun dieser Sprung zum Braun-Spitzenprodukt aus der 9er-Serie. Man könnte meinen, das Rasieren wird neu erfunden, wenn man den Preisunterschied sieht. Grundsätzlich liegt er gut in der Hand und sieht sehr schön und wertig aus. Der Akku ist wie in der Beschreibung angekündigt tatsächlich in einer Stunde voll und hält auch schon 2 Wochen lang durch. Bei der Rasur habe ich mal den Test gemacht und 3 Tage hintereinander den alten und den neuen Rasierer gegeneinander antreten lassen. Die linke Gesichtshälfte mit dem einen und die rechte Gesichtshälfte mit dem anderen Rasierer. Das Rasurergebnis hat sich nicht unterschieden. Ich kam mit dem 9090cc nur viel schneller zum Ziel. Soll heißen: mit dem alten musste ich viel öfter über die Bartstoppel gehen, um das Ergebnis zu erhalen, welches ich beim 9090cc schon viel schneller erreichte. Auch wenn ich mal am Wochenende nicht jeden Morgen mir den Bart rasiere und die Bartstoppel etwas länger sind, rasiert der 9090cc butterweich rüber und man erhält ein tolles Ergebnis.
    Negativ sehe ich ganz klar den hohen Preis. Denn das Ergebnis erhalte ich auch bei dem Braun Rasierer aus der 3erSerie für weniger als der Hälfte des Preises. Nur muss man länger rasieren.
    Daher vier Sterne für ein rundum tollen Rasierer. Er ist aus meiner Sicht einfach zu teuer.
    Antworten
  • von B.Werther

    Referenzklasse

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur, für empfindliche Hauttypen
    • Nachteile: hoher Preis, laufende Kosten
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe mich für einen kostenlosen Test für dieses Modell entschieden und, kaum zu glauben, schon ein paar Tage später hielt ich ein Paket mit diesem Rasierer in Händen.
    Warum habe ich mich für den 9090cc entschieden? Ich benutze momentan einen (mittlerweile etwas betagten) Philips Rasierer HQ 7360 (HQ8 Kopf) - seinerzeit ein recht passables Modell. Bisher war ich der Meinung, mein Philips Rasierer leiste gute Dienste, er hat drei rotierende Rundköpfe, die schön flexibel aufgehängt sind, somit bin ich etwas verwöhnt und wollte den Gegentest mit dem supermodernen 9090cc wagen. Den Testzeitraum von ca. 3 Wochen habe ich voll ausgenutzt, da ich den täglichen, routinierten Gebrauch mit all den Kleinigkeiten, die manchmal stören, komplett nutzen wollte. Mein Urlaub und ein mehrtägiger Ausflug zur Verwandschaft sollten den ausgiebigen Test abrunden.
    Besonders skeptisch war ich, ob der Braun "Balkenmäher" es mit meinem Philips Rundkopfmodell aufnehmen kann. Ich bin Fan von großen Rasierflächen. Und warum Schalltechnik? Gut meine Zahnbürste hats auch, aber warum mein Rasierer?
    Auch der mitgelieferten, etwas globigen Reinigungsstation stand ich skeptisch gegenüber.
    Ich rasiere mich eigentlich nur trocken. Gespannt war auf Rasiergeschwindigkeit, damit verbunden meine oft gerötete, irritierte Haut nach der Rasur und meine Grübchen unter dem Kinnbereich, die ich mit dem Philips nur mit großem Aufwand glattrasiert bekomme.

    1. "Unpacking":
    Im Paket enthalten waren: Series 9 9090 Rasierergerät, die klobige Clean&Charge Station mit einer Reinigungskartusche, sowie das Ladekabel, ein Reiseetui für eine sichere Aufbewahrung.
    Der Packungsinhalt war gut, aber nicht so elegant verpackt, wie etwa Apple-Geräte, aber das war mir ehrlich gesagt Sch...egal, da ich absolut kein "Unpacking"-Jünger bin. War alles zweckmäßig OK, und nichts kaputt/beschädigt. Die ganzen Teile liegen dann eh kreuz und quer im Badezimmer herum. 5 Sterne

    2. Rasiergefühl
    Zuerst also vorsichtshalber mit dem unkonventionellem Ladekabel aufladen - (kein gewöhnlicher "Rasiererstecker", das Netzteil ist am Stecker wohl schon integriert). Der 9090cc liegt sehr griffig in der Hand und fällt durch sein hohes Gewicht auf. Der Scherkopf läßt sich durch zwei Dücker seitlich sehr elegant abnehmen und aufstecken, trotz vier verschiedener Scherflächen kann man ihn auch 180° versetzt aufstecken. Mit den vier Scherbalken bekommt der Braun eine stattliche Scheroberfläche, die ich nicht erwartet hätte. Große Hautflächen lassen sich so mit wenigen Zügen abrasieren. Der Kopf lässt sich mit einem Hebel fest und schwenkend stellen.
    Insgesamt eine schnellere Rasur als mein "Alter" es mit seinem 3 Rundköpfen schaffte. 5 Sterne

    3. Problemzonen
    Hier punktet der Rasiermeister an Kinn und an den Halsfalten. Elegant gleitet er über die Gesichtskurven, das Vibrieren ist sehr deutlich, aber hilft sichtbar gut, auch die Grübchen und sonstigen Problemzonen zu bearbeiten. Mein Philips beackerte diese Zonen X-Mal, ich mußte nachhelfen und die Haut glatt ziehen, um sodann mit geröteter Haut aufgeben zu müssen, zum Leidwesen meiner Frau, die sich während der Braun-Testphase nicht ein einziges Mal beschwerte. 5 Sterne

    4. Reinigungsstation
    Brauchts das? In die Station wird der Tank mit der Reinigungslösung eingesetzt, sieht sehr elegant aus, wie die Station hochschwebt, um den Tank andocken zu können. Eine Ladefunktion ist auch enthalten. Also einfach mal den Knopf drücken und ausprobieren. Ein paar Minuten lang Reinigungsgeräusche, nicht allzu laut, dann bläst so eine Art Fön das Klingenwerk wieder trocken. Man hört dies deutlich, 40 Minuten lang, also nicht unbedingt neben Bett oder beim Fernsehen nutzbar. Der Rasierer riecht nun frisch und ich freue mich über den Rasierer mit Klingen so sauber wie eben gekauft. Tut seinen Zweck, spart lästige Reinigungen, aber nicht dringend nötig und alles etwas klobig und laut. 4 Sterne

    5. Reisetauglichkeit
    Auf der Reise zur Verwandschaft nochmal den 9090cc aufgeladen, ins mitgelieferte, hochwertige Etui rein, Reisverschluss zu und um nichts mehr kümmern müssen. Meine einwöchige Reise hielt der Kamerad gut durch und kam auch mal mit ausklopfen und mal mit Wasser reinigen gut klar. Zwar hohes Gewicht, aber irgendwie möchte ich seine Handlichkeit nicht missen. 5 Sterne

    6. (laufende) Kosten
    Der Anschaffungspreis von weit über 400€ ist schon eine große Hürde, auch wenn der Rasierspaß dies wieder wett macht. Zu beachten sind die laufenden Kosten für die Reinigungscontainer, ein 5er Pack kostet um die 20 € muß bei täglicher Benutzung ca. alle 3 (!) Wochen ausgetauscht werden. Das fühlt sich an wie der Kauf der Reservepatronen, die man damals für die Tintenstrahldrucker laufend brauchte, nur noch viel öfter. Also Vorsicht mit den Kosten, da man für sein Geld aber so einiges bekommt, gibts noch 3 Sterne

    7. Fazit
    Für den anspruchsvollen Rasiererliebhaber ist dieses Modell genau das Richtige, das Modell mimt nicht nur die Luxusklasse, er IST ein wahres Referenzmodell unter den Rasierern. Ein wahrer Meister seiner Klasse.

    Sterne-Durchschnitt: 4,6 - also gibts grad noch 5 Sterne - das hat er sich aber schon verdient!
    Antworten
  • von AlpXBiker

    Guter aber teurer Rasierer!!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: sehr schmaler Trimmer
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte den Braun Series 9 9090cc im Rahmen einer Trnd Marktforschung testen.

    Verpackung / Inhalt:
    Die Verpackung erfüllt ihren Zweck als Verpackung voll und ganz. Nur weil das Gerät so teuer ist, erwartete ich keine metallische Verpackung oder sonstigen Schnick-Schnack, der später sowieso in irgend einer Schublade verschwindet.
    Der Inhalt war ordentlich verpackt. Durch den Transport wurde nichts durcheinander gewüfelt.

    Erster Eindruck / Verarbeitung:
    Auf den ersten Blick wirkt der Rasierer sehr hochwertig. Er ist aus Chrom-, und Aluminiumfarbenen Kunststoff. Die Rückseite aus Gummi für den besseren Halt. Insgesamt wirkt der Rasierer recht klobig.

    Handhabung:
    Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand. Er summt ganz leie vor sich hin. So einen leisen Rasierer hatte ich noch keinen.
    Was mir als negativ auffiel, ist, dass man beim Rausschieben des Langhaarschneiders fast zwangsläufig die Arretierungstaste des Scherkopfes betätigt.
    Die Reinigungsstation ist aus glänzendem schwarzen Kunststoff. Sie ist sehr groß und wuchtig. Dafür einen geeigneten Platz im Bad zu finden könnte für den ein oder anderen zu einem Problem werden.

    Rasur:
    Das Rasierergebnis hat mich absolut überzeugt. Der Rasierer ist sehr leise und rassiert sehr gründlich. Hautirritationen hatte ich überhaupt noch keine. An den meisten Stellen reichte ein einmaliges rasieren. Nur an den schwierigen Stellen muss man zwei bis drei mal drüber gehen. Die Haut ist viel glatter als mit meinem bisherigen Braun Series 5.
    Was mich stört, ist das der Trimmer / Langhaarschneider so schmal ist. Wenn ich aus Faulheit den Bart mal habe eine Woche stehen lassen, muss ich mit dem Langhaarschneider vorrasieren. Das dauert mit diesem Gerät viel zu lange.
    Die Reinigung des Rasieres in der Reinigungsstation dauert ca.3 Minuten. Die Trockenzeit ist ca 30 Minuten lang.
    Der Scherkopf war nach der Reinigung frei von sämtlichen Barthaaren. Nur auf auf dem Gehäuse aussen hingen noch ein paar Bartstoppel. Ausserdem bildet sich auf der Chromfarbenen Kunststoffoberfläche ein Film von der Reinigungsflüssigkeit.

    Preis-Leistung:
    Der 9090cc ist sicherlich ein High End-Gerät. Ob der hohe Preis gerechtfertigt ist, muss jeder selbst entscheiden. Mir persönlich wäre er in der Anschaffung zu teuer. Dazu kommen noch die Folgekosten für die Reinigungskartuschen und ggf. Ersatzteilkosten (Scherkopf).
    Antworten
  • von Werner Tappert

    Testfazit nach 3 Wochen mit dem neuen Braun Series 9 9090 cc

    • Vorteile: absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Steve Jobs hätte gesagt: It´s amazing.

    Aber jetzt der Reihe nach. Erst einmal vielen Dank an das Testportal TRND und die Firma Braun, dass ich die Gelegenheit habe, einer der Ersten zu sein, die den neuen Braun Series 9 9090 cc testen dürfen.

    Ein Riesenlob an die Braun-Entwickler. Es ist doch immer wieder erstaunlich, dass man schon so viele Jahre Top-Rasierer herstellt, und diese immer noch verbessern kann. Man denkt, die sind schon so gut, da gibt es eigentlich keine Weiterentwicklung mehr bzw. was soll es noch zu verbessern geben. Aber es geht wirklich immer noch besser.

    Denn der neue Braun Series 9 9090 cc ist das neue Topmodell von Braun, der jedoch nicht ganz billig ist. Die entscheidende Frage ist: Ist dieser Braun Series 9 9090 cc wirklich sein Geld wert ? Meiner Meinung nach ja. Es gibt zwar einen kleinen Kritikpunkt. Dieser ist jedoch nicht ausschlaggebend. Darauf komme ich später zurück.

    Zuerst das Wichtigste. Wie verhält sich der Braun in der täglichen Rasur ? Ich kann nur sagen spitzenmäßig. Es ist der beste Rasierer den ich bisher hatte. Da ich mich jeden Morgen rasiere, habe ich am nächsten Tag das Problem, dass die bisherigen Rasierer einfach nicht gründlich genug waren, um den Bartwuchs eines Tages restlos zu beseitigen. Manchmal kommt es auf die Tagesverfassung an. Ich denke, dass die Haut unterschiedlich reagiert. Oftmals mache ich einen Tag Pause um mich gründlich zu rasieren.

    Nicht jedoch beim Braun Series 9 9090 cc. Dieser Rasierer ist für mich einfach unschlagbar. Ich habe mich jeden Morgen rasiert, und das Ergebnis war jeden Morgen perfekt. Er hat den Bartwuchs, der innerhalb eines Tages gewachsen ist, perfekt wegrasiert, ohne irgendwelche Hautirritationen. Die Haut war gründlich wie ein Babypopo.

    Ich habe auch schon einige Rasierer von Panasonic und Philips probiert. Aber keiner war so perfekt wie der neue Braun. Nicht dass die anderen schlecht sind, aber für meine Haut sind die Braun-Rasierer am besten geeignet. Die Panasonic waren bei mir besser als die Philips. Mit den Philips kam ich gar nicht zurecht. Die rotierenden Scherköpfe sind einfach nichts für meine Haut. Da hatte ich überall rote Flecken im Gesicht. Das kann bei Anderen natürlich anders aussehen.

    Ich kann für mich sagen, dass der neue Braun Series 9 9090 cc die gründlichste Rasur bei mir macht, die ich bisher hatte. Das kann nur an dem neuen 4-fach Scherkopf liegen.

    Ich habe bisher den Braun Series 5. Der rasiert auch schon sehr gut, aber nicht so perfekt wie der Series 9. Der einzige Kritikpunkt für mich ist, dass die äußere Erscheinung (Design) sehr an den Series 5 angelehnt ist. Eine stärkere Unterscheidung, bis auf den Scherkopf, wäre wünschenswert gewesen, ist aber nicht zwingend notwendig. Es kommt ja schließlich auf die Rasur an. Und die ist ohne jeden Zweifel erhaben.

    Auch die Reinigungsstation macht ihre Arbeit tadellos. Ich reinige den Rasierer lieber einmal mehr als zu wenig. Auch wenn dadurch der Verbrauch der Reinigungskartusche etwas höher ausfällt. Ich mag es einfach, wenn der Rasierer morgens gut duftet. Da fängt der Tag doch gleich gut an, wenn ich morgens frisch und toprasiert ins Büro gehe.

    Mein Fazit: Wen der hohe Preis nicht abschreckt erhält den derzeit perfektesten und gründlichsten Rasierer, den es zu kaufen gibt.
    Antworten
  • von SF05

    Direkter Vergleich zwischen Braun Series 3 350cc und Braun Series 9 9090cc

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Reiseetui, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Auch ich bin einer von 200 Produkttestern, die vor Markteinführung dieses Produkt mit Reinigungsstation testen duften. Seit einigen Jahren nutze ich bereits den Braun 350cc mit Reinigungsstation.

    Zum Vergleich: Mein altes Gerät gab es damals zur UVP von 159,99€
    Was also zeichnet dieses Gerät nun aus um 439,99€ kosten zu dürfen?

    Die Neuerungen, die dieses Gerät im Gegensatz zu meinem alten Gerät zu bieten hat sind:
    - 40° flexibler Synchro-Sonic Scherkopf mit Sonic Technologie und MultiHeadLock. Der Rasierer passt die Motorleistung der Bartdichte an.
    - (vs. starrer Scherkopf oder auch dauerhaft aktiver HeadLock ;-))

    - 4-fach-Schersystem mit HyperLift&Cut Trimmer, Direct&Cut Trimmer und OptiFoil. Jedes der 4 Scherelemente übernimmt eine spezielle Funktion und leisten zusammen 40.000 Schneidbewegungen pro Minute. Sie sind unabhängig voneinander beweglich, sodass sie immer sicher und nah an der Haut schneiden.
    - (vs. 3-fach-Schersystem, ebenfalls unabhängig voneinander beweglich)

    - Daumenstopp und strukturierte Oberfläche auf der Rückseite für hohe Griffigkeit.
    - (hat auch der Series 3 zu bieten)

    - Neues, ergonomisches Design mit besonders leichter metallischer Beschichtung
    - (ich finde nicht, dass meiner weniger gut in der Hand liegt, natürlich sieht aber das metallische Gehäuse wertiger aus, als bei meinem alten Gerät)

    - Neuartiges Display zur Anzeige von Lade- und Hygienestatus, Reisesicherung und Countdown der Rasierzeit
    - (mein altes Gerät hat auch 3 Balken zum Ladestatus und einen Balken der leuchtet, sobald das Gerät in die Reinigungsstation muss, für Reisen gab es eine feste Kappe für die Scherköpfe, die gleichzeitig den Ein/Aus-Schalter gegen versehentliches Einschaltet geschützt hat. Beim Series 9 gibt es ein Reiseetui und man muss eine Sicherung durch festhalten des Ein/Ausschalters einprogrammieren gegen unbeabsichtigtes einschalten. Das Etui hingegen ist optisch gut gelungen, sieht sehr wertig aus und der Rasierer ist hygienisch einwandfrei verpackt. Den Countdown der Rasierzeit hingegen habe ich während der Testphase nicht einmal gesehen, da das Gerät immer in die Reinigungsstation will nach Gebrauch. Zur Ehrenrettung muss ich aber auch sagen, dass ich mich nicht täglich rasiere und die Geräte einiges leisten müssen)

    Nachdem ich nun die größten Unterschiede beschrieben habe kommen wir nun zu den Erfahrungen mit diesem Gerät. Als ich mein Paket erwartungsvoll geöffnet habe, stand ich vor dem ersten großen Rätsel, wie ich die Geräteverpackung öffnen sollte. Da diese Geräte vom überwiegenden Teil der Produkttester im Anschluss wieder zurück gegeben werden müssen, konnte ich ja nicht einfach den Karton kaputt reißen. Ich glaube jedoch, dass viele Leute die Verpackung nicht auf die vorgesehene Weise öffnen werden. Ein wenig Denksport hat dieses Gerät also auch noch zu bieten.

    Der sogenannte Präzisionstrimmer, der exaktes Trimmen von Koteletten und Bart verspricht, hat gegenüber meinen alten Gerät mit einer Schnittbreite von 29mm nur eine Breite von 22mm. Es klingt nicht viel, aber man ist mit der geringeren Breite länger beschäftigt und kein bisschen exakter, wie mit der breiten Fläche. Rein vom Gefühl her zwickt der Series 9 mehr mit dem Präzisionstrimmer als der Series 3.

    Das Gefühl während der Rasur, sowie das Resultat. Hier kann das teure Gerät wirklich punkten. Durch den flexiblen Scherkopf kommt man wirklich besser an die schwierigen Stellen heran, man ist mit weniger Zügen fertig, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Leute wie ich mit sehr empfindlicher Haut ein deutlich angenehmeres Rasieren erwarten können. Man hat auch in der Tat ein deutlich glatteres Ergebnis nach der Rasur. Hier hält das Gerät was es verspricht und schlussendlich geht es ja um das Ergebnis der Rasur.

    Nach dem Gebrauch geht es ans Reinigen. Man nimmt den Scherkopf ab und kann das Gerät unter laufendem Wasser vor reinigen, ihm geschieht nichts. Nun stellt man es kopfüber in die Reinigungsstation, wo eine Kartusche mit Reinigunsmitteln und Pflegeöl für den Scherkopf den Rasierer wieder auffrischen. Die Flüssigkeit beseitigt neben restliche Stoppeln auch 99,9999% aller Keime und Bakterien. Den Series 3 musste man noch mechanisch verriegeln durch einen Tastendruck und es startete ein festgelegtes Reinigungsprogramm. Beim Series 9 gibt es nun 3 Reinigungsprogramme je nach Grad der Verschmutzung. Das schont den Geldbeutel, bei wenig Reinigung verbraucht sich natürlich auch weniger Reinigungsmittel. Die Verrastung in der Station erfolgt nicht mehr über einen mechanischen Taster, wo dann sofort Reinigen und Laden gleichzeitig erfolgt ist, sondern über Magnetkontakte. Nun wird der Rasierer geladen. Durch Tastendruck an der Station kann man selbst entscheiden, ob eine Reinigung stattfinden soll oder nicht. Das heißt, man kann auch in der Station laden ohne Reinigung, das war bisher nicht möglich, außer man hat das Netzkabel direkt an den Rasierer angeschlossen.

    Was in meinen Augen aber wichtiger wäre und was ich somit der Firma Braun mit auf den Weg geben möchte: Ich halte es für sinnvoller, ein Reinigungsprogramm unabhängig vom automatischen laden einzuführen. Ich möchte selbst entscheiden, wann ich Laden möchte, auch wenn das Gerät über einen Lithium-Ionen Akku verfügt (und nicht mehr wie der Series 3 über einen Nickel-Metall-Hydrid) wäre es für die Langlebigkeit des Akkus sinnvoller. Auch wenn es im Volksmund heißt, dass es keinen Memory Effekt bei Li-Ion geben soll, so sieht man es an sämtlichen Smartphones, dass auch hier die Leistung nachlässt. Vielleicht würde ich dann auch mal den Conutdown zu sehen bekommen, um Diesen zu bewerten, ob man das wirklich braucht. Mein Fazit wäre, man braucht es nicht, da der Akku immer voll ist.

    Die Reinigungskartuschen Clean&Renew sind bei allen Braun Modellen identisch. Das ist super, es gibt keine Fehlkäufe und die Kartuschen können weiterverwendet werden auch nach Modellwechsel.

    Beide Geräte versprechen eine Ladedauer von 1h. Der Series 3 hat nun eine Leistungsreserve von 45 Minuten. Mit dem Series 9 kann man sich 5 Minuten länger rasieren (50Minuten). Beide Geräte haben auch eine Schnellaufladung von 5 Minuten ausreichend für eine Rasur.

    Ein integrierter Hochleistungsföhn in der Reinigungsstation trocknet den Series 9 für den sofortigen Gebrauch. Nur reinigt man nach dem Rasieren und nicht vorher, von daher braucht man diese Funktion nicht wirklich, meiner Ansicht nach. Mehr Krach, weniger Nutzen.

    Fazit:
    +++++ Super Rasiergefühl
    +++++ Super Rasierergebnis
    +++++ für den 40° flexiblen Scherkopf
    +++++ Design, Ergnomie, Haptik
    +++++ verschiedene Reinigungsprogramme für optimalen Flüssigkeitsverbrauch

    --- Preis ist happig, aber wir sprechen hier auch von einem Top-Model unter den Rasierern, der meines Erachtens seine Daseinsberechtigung hat.
    Die Langlebigkeit eines solchen Rasierers mit Reinigungsstation sehe ich an meinem alten Gerät, so dass ich von den Braun Produkten überzeugt bin und ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann. Man zahlt zwar etwas mehr, aber der Mehrwert ist definitiv auch gegeben.
    Antworten
  • von bluesoul76

    Tolles Gerät! Viel Licht, wenig Schatten

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines Produkttests über trnd darf ich den Braun 9090cc vorab testen. Trotzdem möchte ich den Rasierer objektiv und unvoreingenommen bewerten.

    Wie von Braun erwartet, halte ich nach dem Auspacken ein sehr hochwertiges Gerät in meinen Händen. Im Lieferumfang sind enthalten:

    - der Rasierer
    - die Reinigungsstation mit Anschlusskabel
    - eine Reinigerkartusche
    - ein Reiseetui
    - eine kleine Reinigungsbürste
    - die gedruckte Beschreibung

    Nachdem ich bereits den Braun 570cc besitze, ist die erstmalige Betriebnahme des neuen 9090cc ein Kinderspiel. Aber auch denjenigen, die das erste Mal einen Braun Rasierer mit Reinigungsstation kaufen, werden sofort damit zurecht kommen. Im Prinzip kann man sich bereits nach 5 Minuten Ladezeit einmal rasieren.

    Die Trockenrasur mit dem 9090cc ist sehr angenehm. Der Rasierer liegt perfekt in der Hand. Ermüdungen oder verkrampfte Finger gibt es damit nicht. Die Rasur gelingt deutlich schneller als mit meinem alten 570cc. Auch die Haut ist weniger gereizt. Sicher genügt auch es auch mit dem neuen nicht, nur einmal über die Bartstoppeln zu fahren. Aber man benötigt weniger Wiederholungen und im Gegensatz zu dem alten Modell hat man beim 9090cc kaum das Gefühl sich zu rasieren. Im Vergleich dazu fühlt sich die Rasur mit dem alten Modell wesentlich unsanfter, "ruppiger" an.

    Der 9090cc ist vom Gewicht her in etwa so schwer wie mein alter 570cc. Beide wiegen auf meiner analogen Küchenwage in etwa 225 g. Das Geräusch des 9090cc ist hochfrequenter als das meines alten Rasierers. Es ist aber nicht lauter und keinesfalls störend.

    Zu Beginn hat mich der chromfarbene Scherkopf etwas irritiert, da das Chrom das Licht unter bestimmtem Einfall auf die Haut spiegelt. Daran gewöhnt man sich aber und es fällt dann auch nicht mehr (negativ) auf. Deutlich mehr Eingewöhnungszeit habe ich für den großen Scherkopf gebraucht. Ich finde ihn leider nach wie vor etwas klobig und man hat etwas weniger das Gefühl dafür, an welcher Stelle der Rasierer gerade rasiert. Für das tolle Rasurergebnis ist er aber verantwortlich und dafür muss man dies wohl in Kauf nehmen. Der Präzisionstrimmer erfüllt seinen Zweck.

    Die Reinigungsstation erkennt bei diesem Modell den Verschmutzungsgrad des Rasierers und wählt dementsprechend die Intensität der Reinigung. Dies erfolgt schnell und effizient und man hat das angenehme Gefühl einen sauberen und frischen Rasierer zu benutzen. Ich möchte die Station jedenfalls nicht mehr missen.

    Was mir gut gefällt:

    + liegt gut und ermüdungsfrei in der Hand
    + top Rasurergebnis
    + kurze Ladezeit
    + angenehmes Betriebsgeräusch
    + kaum Hautirritationen

    Was mir weniger gut gefällt:

    - hoher Preis *
    - klobiger Scherkopf ist gewöhnungsbedürftig *
    - Chrom am Scherkopf wg. Lichtreflexe

    (* deswegen ein Stern Abzug)

    FAZIT:
    Der 9090cc ist ein qualitativ absolut hochwertiger Rasierer mit einer top Rasurleistung! Meinen "alten" 570cc schlägt er jedenfalls deutlich. Daher gebe ich eindeutig eine Kaufempfehlung! Ob einem die Qualität und die Leistung den hohen Preis wert ist, muss aber jeder für sich beantworten.
    Antworten
  • von kveit

    Effektiv, zeitsparend, sanft und sauber

    • Vorteile: keine Hautirritationen
    • Nachteile: Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Der 9090cc rasiert sehr anständig und effektiv. Man spart Zeit, Hautirritationen gibt es bei mir keine - im Vergleich zu meinem alten Panasonic. Ich musste bislang immer nass nachrasieren - das erste Mal ging es mit dem Braun auch ohne!
    Bei guter Lage in der Hand sieht der Braun wertig und gut aus.
    Der Schwingkopf passt sich den Konturen top an, die Feststellfunktion des Kopfes ist praktisch - wenn er bislang auch relativ oft unbeabsichtigt von mir benutzt wird...

    Der Akku hält gut, die Ladezeit ist mit 60 Minuten kurz. Die automatische Reinigung ist effektiv und gründlich. Ein Ventilator zum trocknen? Für was?!?

    Ein hochpreisiges Vergnügen mit Top-Ergebnis!
    Klare Kaufempfehlung, wer das nötige "Klein"-Geld hat!
    Antworten
  • von ULorenz

    Zunächst ungewohnt, aber letztendlich top

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Bisher habe ich einen Trockenrasierer der Series 5 benutzt und habe jetzt ca. drei Wochen den Series 9 zum Test. Nach dem Auspacken des neuen Models hat mich die Optik und das Design sehr begeistert und ich war gespannt auf die erste Rasur. Anfangs hat man das Gefühl, dass der Rasierer nicht "so hart ran geht", da er sich auf der Hautoberfläche sehr sanft anfühlt. Ich war auch von der Gründlichkeit der Rasur nicht übermäßig begeistert, was bedeutet, dass sich zum Vergleich meines Series 5 nicht viel geändert hat. Hinzu kommt, dass ich eine sehr empfindliche Haut habe und es bei sehr gründlichem rasieren (mehrfaches rasieren der Hautflächen) es zu Hautirritationen kommt. Im laufe des Tests und im Zuge der Möglichkeit sich an das neue Gerät zu gewöhnen muss ich ehrlich sagen, dass die Zufriedenheit gestiegen ist. Man hat sich an das Handling des neuen Rasierers gewöhnt und sowohl die Gründlichkeit der Rasur als auch die Hautirritationen haben sich zum positiven entwickelt. Die Lade- und Reinigungsstation des Series 9 hat im Punkt Übersichtlichkeit im Vergleich zu der des Series 5 nachgelassen. Bei der alten lässt sich eindeutig der Verschmutzungsgrad und Restreinigungszeit erkennen. Diesbezüglich ist die neue Station unübersichtlicher, was jedoch nicht das Gewicht eines Ausschlusskriteriums hat.

    Fazit:
    Der Series 9 ist „mein Freund geworden" und ist wirklich in Sachen Trockenrasur gut. Der Schritt zur Bewertung sehr gut fehlt dahingehend, dass meine Haut nach extrem gründlicher Rasur Hautirritationen aufweist, was aber auch überwiegend an der hohen Empfindlichkeit der Haut liegen kann. Dennoch ist das Gerät zu empfehlen.
    Antworten
  • von Bakkal

    Rasieren war nie so leicht

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Hallo, auch Ich hatte das Glück durch trnd den neuen 9er Serie zu Testen.
    Das Gerät ist echt super aber preislich ein wenig zu Teuer.
    Der Braun sieht Edel aus und liegt wunderbar in meiner Hand, für die kleine Hände wäre es etwas zu groß.
    Die Verarbeitung ist einwandfrei.
    der Geräuschpegel beim Rasieren nach meiner Meinung akzeptabel, im vergleich mit meiner Philips

    Positiv
    Er liegt wunderbar in der Hand, liegt an seiner mit Gummi verarbeiteten Rückseite.
    Das Rasieren an sich ist bei einem 2-3Tagebart unglaublich schnell, Wirklich der gründlichste Rasierer sanft zur Haut und EXTREM gründlich.
    Er schneidet besonders tief und ist trotzdem sanft zur haut, auch an den Problemstellen dank der beweglichen Scherköpfe
    Das Rasurergebnis ist beeindruckend.

    Negativ,
    bei längerem Barthaar z.B nach 7 tage Rasiert Inden Halsbereich sehr ungründlich. aber ich glaube das ist bei jeder Rasierer das Problem.

    Reinigungsstation Nicht so edel und Robust wie der Rasierer, Aber sieht trotzdem schick aus und hält.
    Die Bedingung ist recht einfach. Rasierer reinstellen, Knopf drücken und schon reinigt er.
    Geräuschpegel beim direkten reinigen ziemlich laut. dafür ist das Gebläse ziemlich leise. allerdings dauert circa 30min.

    abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt,
    Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, zu hoher Preis
    Geeignet für: gründliches Rasieren (nicht zu langes Barthaar), Rasieren, alltäglicher Gebrauch,
    Antworten
  • von franz83

    Super Rasier mit hohem Preis

    • Vorteile: absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe von trnd seit 2 Wochen ein Testgerät des neuen Braun Series 9 Rasierers bei mir und ich möchte nun meinen Eindruck zu dem Gerät schildern.
    Das Gerät ist sauber und ordentlich verarbeitet. Auch wenn er etwas größer und klobiger als mein Braun Series 3 herkommt, liegt er gut in der Hand. Vor allem war ich trotz der Größe überrascht, dass er nicht allzu schwer ist. Der Akku ist nach ca. 1 Stunde geladen und sehr ausdauernd. Die Rasierleistung ist gut, aber ich muss an einigen Stellen trotz des beworbenen 4-fach Schersystems mehrmals drüber rasieren. Was vor allem gegen die Series 3 sehr gut ist, ist der flexible Scherkopf und in meinen Augen eine gründlichere Rasur.
    Zum Rasierer gibt es noch eine Reinigungsstation. Diese ist zwar praktisch, allerdings finde ich sie vor allem im Reinigungsvorgang doch recht laut. Auch sammeln sich bei mir in den Ecken des Scherkopfes nach dem Reinigen die Bartstoppeln. Was ich auch etwas unangenehm finde, ist dass die Reinigungsflüssigkeit auf den Scherkopf haften bleibt und beim Rasieren am Mund einen unangenehmen Geschmack hinterlässt. Auch sind die Folgekosten für die Reinigungskartuschen nicht zu unterschätzen.
    Mein Fazit zum Braun 9090CC ist, dass er ein klasse Rasierer mit kleinen Schwächen ist. Vor allem durch die gute Rasierleistung kann ich ihn auf jeden Fall Empfehlen.
    Antworten
  • von CCRR

    Ein Rasierer der Spitzenklasse

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur, sehr gute Handhabung, sehr edle Optik, inklusive Reinigungsstation, 1 Std. Schnelladefunktion, inklusive Reiseetui, LED-Anzeige
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hallo,
    nach nun ergiebigem Testen Dank trnd möchte ich nun eine verbesserte Bewertung abgeben.

    Der Rasierer ist wirklich jeden Cent wert.
    Die Rasur ist absolut nicht zu übertreffen, absolut sauber, schmerzfrei und wirklich komfortabel.
    Auch ein Drei-Tage-Bart ist absolut kein Problem.
    Die Reinigungsstation ist eine saubere Sache.
    Recht geräuscharmes Reinigen und Laden, und eine saubere Aufbewahrung obendrein.

    Ich habe den 9090cc auch mit in den Urlaub genommen, dank des Reiseetuis und der Schnelladefunktion von gerade mal 1 Std. ist der Rasierer absolut reisetauglich.

    Ich kann wirklich rein gar nichts negatives finden und berichten, mich hat Braun hier restlos überzeugt.

    Man kann den Preis als hoch bezeichnen, aber die Verarbeitung, die Optik und das Rasur-Ergebnis sprechen für sich.
    Klar gibt es billigere Rasierer, ich hatte bis vor Kurzem auch einen, aber der 9090cc ist wirklich ein TOP-Produkt und sein Geld absolut wert!
    Antworten
  • von DuckDale

    Bester Rasierer den ich je hatte!!!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur, Transportcase, Ladestandanzeige
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Als trnd-Produkttester ergab sich mir die Möglichkeit den Braun Series 9 9090cc einen Monat lang ausgiebig zu testen.

    Da uns Testern dieser neuartige Rasierer kostenlos zur Verfügung gestellt wurde und dies nicht zwingend an eine Produktbewertung wie dieser gekoppelt war, erfolgt die Bewertung objektiv nach reinen Erfahrungswerten.

    Zu meiner Person gibt es zu sagen, dass ich immer wieder gerne verschiedene Bartarten an mir ausprobiere. Auch bisher verwendete ich fast ausschließlich hierfür elektrische Rasierer. Da ich einen recht starken Bartwuchs habe muss ich mich regelmäßig mindestens einmal täglich rasieren um meiner Freundin nicht alles auf zu scheuern. Leider habe ich zudem das Problem, dass meine Barthaare am vorderen, unteren Hals (Höhe Kehlkopf) in alle Richtungen wachen und sehr stark an der Haut anliegen, sodass eine ordentliche Rasur bisher immer nur mit einem Kraftakt möglich war. Dieser hatte natürlich anschließend den negativen Nebeneffekt, dass alles schön rot und wund war. Mit dem 9090cc der Series 9 von Braun habe ich endlich einen Rasierer gefunden, der dies zufriedenstellend bewerkstelligt. Aber dazu später mehr.


    Verarbeitung/Design:

    Der neue 9090cc ist ein absolutes High-Quality Produkt. Die eingesetzten Materialen vermitteln einen qualitativ hochwertigen Eindruck, welcher sich auch nur bestätigen lässt. Die Verarbeitung des Produktes ist, wie es bei der Preisklasse zu erwarten ist, exzellent und lässt keinerlei Wünsche offen. Es knarzt nichts, es wackelt nichts, es sind keine Spaltmaße vorhanden, er ist einfach in allem perfekt verarbeitet und liegt super gut in der Hand.

    Das Design ist sehr ansprechend und wirkt nicht abgehoben futuristisch, sondern solide und den Funktionen entsprechend. Das Design kommt den Produktbildern recht nahe und ist echt überzeugend. Der 9090cc ist somit ein echter Hingucker, aber dennoch funktional und ergonomisch in der Handhabung.


    Handhabung/Rasurergebnis:

    Wie bereits erwähnt ist der 9090cc von Braun ergonomisch geformt und liegt super in der Hand. Man hat einen festen, angenehmen Griff und kann somit die Rasur kontrolliert durchführen. Er ist somit auch um strukturiertes Bartbild in Form zu halten bestens geeignet, ohne hierbei irgendwelche Verrenkungen durchführen zu müssen. Die Durchführung der Rasur ist durch den beweglichen Scherkopf sehr angenehm und nur mit ganz geringem Druck durchzuführen (sehr angenehm für die Haut -> führt bei mir zu keinerlei Irritationen). Selbst an schwierigen Stellen, wie am unteren Hals, sowie dem Kinn passt er sich perfekt der Gesichtsform an und macht eine angenehme und einheitliche Rasur möglich. Ab und kann es vorkommen, dass gerade an der Halspartie, die in allen Richtungen stehenden Haare (wie bei mir) nur schwer zu fassen sind, dann einfach den Druck etwas erhöhen in verschiedenen Richtungen 2-3mal über dieselbe Stelle fahren. Hierbei ist die Funktion des Arretierens des Schwerkopfes eine super Sache. Denn somit ist der Druck kontrolliert an die benötigte Stelle zu geben, ohne hierbei regelrecht Gewalt anwenden zu müssen, wie man das von anderen Rasierermodellen gewohnt ist. Wie gesagt eine Arretierung des Scherkopfes und eine leichte Druckerhöhung sind bei mir völlig ausreichend um auch die schwierigen Stellen perfekt zu glätten. Es bleiben anschließend keinerlei Stoppeln mehr stehen. :-) Es ist kein Vergleich zu meinen bisherigen Rasierern, wo eine Rasur am Hals nur unter Anwendung starken Drucks, zu nur einem mittelmäßigen Ergebnis führte.

    Zu den weiteren Funktionen des Series 9 zählen die integrierte Funktion des Trimmers, welche ideal zum nachrasieren von Konturen bei Strukturbärten oder an den Kotletten verwendet werden kann. Bei den Rasierern die ich bisher hatte, war leider immer das Problem, dass sich beim Rasieren ab und an der Trimmer rausschob. Oder wie bei Philips, immer ein extra Aufsatz mitgeschleppt werden muss, denn man natürlich ausgerechnet dann wenn man ihn mal braucht, nicht dabei hat. Dies ist bei dem neuen 9090cc ebenfalls super gelöst. Der Trimmer ist wieder wie bei Braun Rasierern üblich, zum rausschieben integriert. Damit er aber eben nicht ungewollt ausgefahren wird, ist er arretiert und zum rausschieben muss ein kleiner Knopf an der Geräterückseite gedrückt werden.

    Ein weiterer positiver Aspekt des 9090cc ist der integrierte Lithium-Ionen Akku inklusive Ladezustandsanzeige. Lithium-Ionen Akkus haben im Allgemeinen den Vorteil eines wesentlich geringeren Gewichts, sowie deren verzögerten Alterung. Es kommt zudem zu keinem sogenannten „Memory Effekt“ wenn er nicht richtig entladen und wieder vollständig aufgeladen wird, sondern man den Rasierer unbedenklich nach jeder Rasur in die Reinigungsstation zum Laden stellen. So ist er jederzeit für den mobilen Gebrauch vorbereitet und das Ladekabel kann bei Kurztrips bedenkenlos zu Hause gelassen werden. Die Ladeanzeige ist zudem super praktisch wenn man gerade unterwegs im Urlaub ist und man die Reinigungsstation daher nicht dabei hat. Denn man hat sicherlich nicht Lust nach jeder Rasur den Rasierer mühsam an das Ladekabel anzuschließen, aber möchte dennoch keine böse Überraschung bei der nächsten Rasur erleben (zumindest geht es mir meist so ;-) ). Sollte der Rasierer dennoch irgendwann mal unverhofft leer sein, ist dies auch kein Problem. Ladekabel ran und weiter geht’s.

    Achso und bevor ich es noch vergesse zu erwähnen, der 9090cc ist keine laute Ratterkiste wie manch anderer Elektrorasierer, sondern ist angenehm leise. :-)


    Zubehör:

    Als Zubehör werden eine Reinigungsstation, welche auch nur als reine Ladestation genutzt werden kann, und ein Transportcase mitgeliefert.

    Aufgrund der Reinigungsstation ist ein manuelles Putzen des Scherkopfes, welches gerne mal aus Faulheit vernachlässigt wird, nicht mehr nötig. Einfach reinstellen, Knopf drücken und los geht es. Klar ist die Station während der Reinigung nicht gerade leise, da dabei zudem der Rasierer immer wieder eingeschaltet wird. Dennoch ist dies in vertretbarem Maße und es sind ja auch nur wenige Minuten. Bei der anschließenden Trocknung ist ein leichtes Rauschen durch den Lüfter zu hören. Aber das stört mich nicht weiter, denn der Rasierer steht bei mir sowieso im Bad und nicht im Wohn- oder gar im Schlafzimmer (demnach Türe zu und gut ist).

    Zur Reinigung selbst ist zu sagen, dass nicht jedes Mal eine Reinigung zwingend notwendig ist. Um zu wissen wann aufgrund der Verunreinigung eine Reinigung notwendig ist, gibt es eine Anzeige, welche dies in 3 Stufen anzeigt. Die Reinigung ist einfach bei Bedarf per Knopfdruck zu starten. Es somit frei zu entscheiden wann nur geladen wird und wann gereinigt wird. Zeigt die Station keinen hohen Verschmutzungsgrad, so reinige ich aktuell das Gerät auch nicht. Dennoch ist bei der nächsten Rasur kein wirklicher Qualitätsverlust festzustellen. Jede Reinigung weniger, hält natürlich auch die Kartusche mit der Reinigungsflüssigkeit länger. Laut Herstellerangabe ist eine durchschnittliche Haltbarkeit von 3 Wochen bei täglicher Reinigung (kommt wohl auch etwas auf den Verschmutzungsgrad an)normal. Also ich teste das Produkt nun seit fast 4 Wochen, und es ist immer noch einiges an Flüssigkeit vorhanden. Dennoch besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit den Rasierer auf gewöhnliche Art und Weise zu reinigen oder einfach unter klarem Wasser auszuspülen.

    Zum Transportcase gibt es nicht viel zu sagen. Es handelt sich hierbei um ein stoffummanteltes Hartschalencase, welches von der Form her optimal passt, sodass nichts darin hin und her flackert. Die Verarbeitung ist dem Produkt entsprechend ebenfalls qualitativ hochwertig. Ich finde es praktisch um den Rasierer bei Reisen gut verstaut zu wissen. Bei meinen bisherigen Geräten musste man sich eine solche Tasche immer zusätzlich anschaffen. Hier ist sie einfach mit dabei und ist genau auf das Gerät abgestimmt.


    Fazit:

    Wie ihr seht bin ich schon gar nicht mehr aus dem Schwärmen herausgekommen :-)

    Ich muss sagen der Series 9 9090cc von Braun ist einfach ein Spitzen-Produkt. Klar ist der Anschaffungspreis nicht wirklich gering, aber dafür bekommt man eben auch Qualität auf höchstem Niveau. Wie gesagt ich hatte schon zuvor mehrere elektrische Rasierer, von denen mich keiner wirklich überzeugen konnten. Zwei davon haben sogar nach wenigen Jahren bereits das zeitliche gesegnet (beim einen ist die Halterung der Scherkopfes abgebrochen und beim anderen hat sich scheinbar irgendetwas im Getriebe aufgelöst, zumindest machte er schlussendliche einen riesen Lärm). Daher gilt es sich bei Anschaffung echt zu überlegen ob man nicht lieber einmal etwas mehr investieren möchte und dann damit einen hochwertigen Rasierer mit super Rasurergebnis bekommt, an dem man sicherlich aufgrund der makellosen Verarbeitung lange Freude haben wird oder ob man ebenso wie ich bisher, mehrmals kauft, nie richtig zufrieden ist und schlussendlich bestimmt das gleiche Geld ausgegeben hat.

    Übrigens, für diejenigen, die sich gerne unter der Dusche rasieren, könnte eventuell auch der Braun Series 9 9040s W&D eine interessante Alternative sein. Er dürfte meinem Wissen nach vom Grundprinzip her ähnlich sein, ist aber eben für eine Nassrasur geeignet.
    Antworten
  • von Veit

    Super Rasierer =)

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Dank TRND, in Zusammenarbeit mit Braun, darf ich das neue Premium Modell, den Braun Series 9 9090cc für mehrere Tage testen. Ob es sich wirklich lohnt mehr als 400 Euro für einen Elektrorasierer zu bezahlen stelle ich jetzt einfach mal dahin, da ich ein Leihgerät besitze. Mir geht es hier darum, die Rasierleistung zu beschreiben und die ist tatsächlich "premium". Da ich in meinem Beruf jeden Tag glattrasiert sein muss, hatte ich persönlich 2 wichtige Punkte in denen mich der Rasierer überzeugen muss:

    -Schnelle Rasur um nicht jeden Morgen zig Minuten mit dem rasieren beschäftigt zu sein!

    -Sanft zur Haut (gerade am Hals!!)

    Zur Info: Ich besitze noch den Series 3 mit Reinigungsstation und werde den Series 9 also im theoretisch unfairen Duell vergleichen.

    -Optik/Qualität: Hier gibt es absolut nichts zu meckern. Der Rasierer wirkt auf den ersten Blick sehr groß, trotzdem liegt er sehr gut in der Hand. Ich habe das Gefühl das ich hier einen qualitativ hochwertigen, sehr gut verarbeiteten Rasierer in der Hand halte. Das futuristische Design mit der gut ablesbaren Digitalanzeige, an der man die restliche Zeit zum rasieren sowie den Reinigungszustand ablesen kann, ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Mir gefällt das Design und man muss sagen, das er natürlich mit der Reinigungsstation ein 'Eyecatcher' im heimischen Bad ist. Es gab noch keinen männlichen Besucher, der den Series 9 nicht aus Neugier in der Hand hielt. Dagegen wirkt mein alter Rasierer schon ein wenig altbacken.

    -Rasurleistung: Kommen wir jetzt zum meiner Meinung nach wichtigsten Punkt. Ich habe eine eher sensible Haut mit leichtem/lichten Bartwuchs an den Wangen bis hin zum voller werdenden Bart am Hals. Hier habe ich häufig das Problem, das ich Hautirritationen mit Pickelchen bekomme, da ich am Hals immer sehr fest drücken muss, damit er die Haare wirklich ordentlich rasiert. Hier kann ich nur sagen, dass mir der Series 9 damit keine Probleme mehr bereitet, was ich bei einem Preisunterschied von mehr als 300 Euro zum Series 3 aber auch erwartet hatte. Nachdem er in exakt 60 min vollständig aufgeladen war, ging es ans Handwerk. Der Rasierer gleitet quasi mühelos über mein Gesicht und liegt dank der gummierten Rückseite fest in der Hand. Mit einem Zug ohne Druck, mit- sowie gegen den Strich sind die Haare sichtbar verschwunden. Mit ein wenig Druck kommt sogar schon ein leichtes Nassrasurfeeling auf. Es ist im ersten Moment noch etwas ungewohnt die Oberlippe mit diesem großen Scherkopf zu rasieren (irgendwo muss die ganze Technik mit 2 Opti Foil Scherelementen, einem Hyper Lift and Cut, sowie einem Direct Cut Trimmer ja ich hin), aber heute am fünften Tag kann ich sagen, dass ich mich schon daran gewöhnt habe und dies keinerlei Probleme bereitet. Gerade wenn man sich mit dem Schwenkkopf (den man zum besseren rasieren an Hals oder Lippe fest arretieren kann) ein bisschen auseinandergesetzt hat, kann man super Ergebnisse erzielen. Denke jeder hat da aber seine eigene Technik. Am Hals wird auch hier wieder ein wenig Druck von mir verlangt, dafür braucht er aber auch kaum Züge und hinterlässt eine glatte und nicht gerötete Haut. Ich bin momentan noch echt begeistert, gerade weil er so wenig Züge braucht ist die Zeitersparnis im Vergleich zum schwächeren Series 3 enorm. Ich habe mich die letzten drei Tage jeden morgen gefreut als es ins Bad zum rasieren ging.

    -Lautstärke: Ist erstaunlichlicherweise im Vergleich zum Series 3 nur etwas lauter, obwohl der 9er spürbar stärker ist. Von der Vibriationsintensität ist der Series 9 natürlich ein ganz anderes Kaliber. Soll wie ich aber gelesen habe so sein, damit die Haare besser aufgerichtet werden, da der Rasierer eine Sonic Technologie mit 10000 Mikrovibriationen pro Minute besitzt, die die Motorleistung je nach Bartwuchs automatisch anpasst. Also auch hier nichts zu meckern.

    -Reinigunsstation: Clean & Charge nennt sich das ganze. Auch hier geht's futuristisch weiter. Optisch macht es wie schon erwähnt echt was her. Der Füllstand der Reinigungskartuschen wird jetzt nicht mehr durch ein Fenster, sondern digital angezeigt. Ebenfalls sehr schön: Die alten Reinigunskartuschen kommen auch im Series 9 zum Einsatz und können weiter verwendet werden. Der Rasierer wird bei jeder Reinigung geladen, was einige sicher zum meckern bezüglich der Akkulebensdauer anregt. ABER: Angeblich hat der Akku keinen Memory-Effekt. Soll heißen das es ihm nichts ausmacht auch im fast vollen Zustand wieder geladen zu werden. Ob das wirklich so ist, wird man dann erst nach mehreren Monaten oder Jahren feststellen. Wann der Rasierer zu reinigen ist, wird im Display des Rasierers angezeigt und ist je nach Bartwuchs und Benutzung unterschiedlich. Außerdem wird vom Rasierer selbständig eine von 3 Reinigungsstufen empfohlen. Reinigung geht in ca. 30 min relativ flott über die Bühne. Neu ist hier ein Ventilator, der den Rasier sogar vollständig trocknet, so dass ein weiterer Einsatz nach dem reinigen nichts mehr im Wege steht. Leise ist der Reinigungsvorgang allerdings nicht. Wer den Rasierer inkl. Reinigunsstation aber nicht auf dem Nachttisch stehen hat, sollte aber keine Probleme damit haben. Mich stört es nicht, wenn die Station im Badezimmer surrt. Duft der Reinigungsflüssigkeit riecht zitronig und ist nicht ganz mein Geschmack aber im ganzen akzeptabel. Unterschiedliche Düfte z.B. Minze etc. wären mal ganz nett.

    -Umfang: Rasierer, C&C Station, schicke Hardcase Transportbox für den Rasierer, Netzteil, eine kleine Reinigungsbürste sowie die Anleitung.

    -Fazit: Was soll man zu diesem sündhaft teuren premium Rasierer schreiben? Ist er das Geld wert? Ich sage ja! Die Rasur lässt bei mir keine Wünsche übrig. Kann sein, das er sich über meinen Bartwuchs lustig gemacht hat, als er problemlos vibrierend über mein Gesicht gefahren ist. Kann sein, das mein Bartwuchs weder am Kinn, noch am Hals eine Herausforderung für ihn war, aber was bleibt ist einfach die wirklich glatte, sanfte Rasur mit deutlicher Zeitersparnis zum alten Rasierer. Pickelchen oder Rötungen sind mir mit diesem Modell erspart geblieben. Vielleicht reicht bei meinem Barthaar auch schon ein Braun Series 5 oder 7 und letztendlich muss jeder für sich selber wissen, wieviel ihm was wert ist. Doch wer den 9er einmal in der Hand hatte, ihn mit Reinigunsstation im Bad hat alles überstrahlen lassen, sich problemlos (nach anfanglicher Eingewöhnungsphase) damit rasiert hat, ihn über die Haut hat gleiten lassen und weiß, das er den momentan besten Rasierer aus dem Hause Braun besitzt, der will nichts anderes mehr im Bad. Ich habe ihn nach wenigen Tagen schon ins Herz geschlossen und kann mir meine tägliche Routine ohne ihn nicht mehr vorstellen. Gerade für Männer die sich täglich rasieren müssen, ist er aufgrund der schnellen Rasurleistung sehr gut geeignet. Deshalb hier eine klare Kaufempfehlung von mir.
    Antworten
  • von SIM278

    Perfekter Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Der Rasierer ist sehr hochwertig. Die Rückseite aus Gummi ist für den besseren Halt gedacht. Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und ist leicht zu bedienen. Auf der Frontseite ist eine Statusanzeige, die Informationen -wie Ladestand Akku, oder Reinigung, anzeigt. Auf der Rückseite befindet sich der ausfahrbarer Langhaarschneider. Nach einer Stunde ist der 9090cc voll aufgeladen.

    Die Rasur ist perfekt. Glatt und ohne Hautirritationen. Der Scherkopf ist beweglich und passt sich dem Gesicht an. Um an schwierigen Stellen zu gelangen, kann man den Scherkopf fest setzen. Sehr gute Funktion, die ich immer wieder brauche. Den Scherkopf kann man auch unter fließenden Wasser reinigen.

    Lautstärke des Rasierer ist nicht zu laut. Mein alter aus der Serie 5 ist um einiges lauter.

    eine Reinigungsstation ist im Lieferumfang enthalten. Der 9090cc wird in dieser perfekt gereinigt. Anfangs etwas laut.

    Fazit: perfekter Rasierer mit recht hohen Preis. Konnte den guten jetzt zwei Wochen testen und bin restlos begeistert.
    Antworten
  • von MJ14

    Klasse Rasierer

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: Rasieren, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Eine super Neuentwicklung, Liegt sauber in der Hand, sehr Leise, passt sich der Gesichtsform super an.
    Antworten
  • von MarcoW1982

    Schnell, gründlich und leise

    • Vorteile: Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, die tägliche Rasur
    Ich durfte den Braun Series 9 9090cc im Rahmen einer Testaktion noch vor Markteinführung testen. Das erste was auffällt ist die Größe. Ja, er ist sehr groß, aber er kommt überraschenderweise doch an alle Stellen im Gesicht. Das rasieren geht sehr zügig, manche Stellen müssen zwei drei mal abgefahren werden, wenn der Bart mal wieder 5 Tage alt geworden ist. Mein alter ist damit nicht klar gekommen und es musste erst getrimmt werden. Das Reiseetui hat sich auf dem Weg nach Saudi-Arabien bewährt. Selbst bei höheren Temperaturen und feuchter Haut hat der Rasierer wenig mühe.
    Das einzige was mich stört ist der Schalter zum feststellen des Scherkopfes. Ich habe keine Ahnung wozu der gut sein soll, ich verwechsel ihn nur immer mit dem Ausschalter. Der könnte etwas deutlicher ausfallen als er ist. Aber das ist sicherlich Gewöhnungssache. Ich würde ihn kaufen, wenn er nicht gerade 440€ kosten würde.
    Antworten
  • von Makki

    Ein überzeugender neuer Braun-Trockenrasierer

    • Vorteile: Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Glatte Gesichtspartien sind durchaus mit ein, zwei Zügen rasch rasiert. Auch wenn die Halspartie 3-6 Züge und etwas Nachbearbeitung nötig hat, ist dieses Gerät durchaus zu empfehlen. Dabei verrichtet der flexible Scherkopf mit seinen 4 Scherelementen seine Arbeit überaus effektiv.
    Hervorheben möchte ich das Reinigungssystem, das mich sehr überzeugt hat in Bezug auf seine Effektivität(durchaus 95-99 %), wobei die hygienische Reinigung als ebenso gelungen empfunden wird. Die Reinigungsdauer passt.
    Das Design dieses Gerätes ist gelungen. Der Apparat liegt sehr gut in der Hand. Materialien wirken qualitativ hochwertig. Akkuleistung ist gut bis sehr gut. Leider ist das Gerät recht laut im Live-Betrieb.
    Bedauerlicherweise ist der Preis mit noch knapp über EUR 400,00 auf dem einen oder anderen Portal aus meiner Sicht viel zu hoch bemessen.
    Antworten
  • von Paulinho

    Rasierer-Oberklasse

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unter der Dusche
    Ich bin einer der glücklichen Produktester für den Braun Series 9 9090cc. Und ich muss sagen, ich bin wirklich glücklich!
    Ich besitze einen Braun Series 3 und war mit diesem sehr zufrieden, bis ich dieses neue Gerät in die Hand bekam. Es ist zwar etwas länger als mein „Vergleichsmodell“, liegt aber sehr gut in der Hand.
    Der „Betriebssound“ ist dunkler. Der Unterschied ist vergleichbar wie zwischen einem Polo und einem BMW!
    Beim Rasieren hört man kaum das rasselnde Geräusch der Bartentfernung. Um das Gerät richtig zu Testen, war zuerst mein Drei-Tage-Bart fällig. Der war so schnell und vor Allem so gründlich wegrasiert, dass ich dachte: „Ich kann doch nicht schon fertig sein!“ Ich habe einen starken Bartwuchs und seit je her eine Problemstelle am Hals. Meine Barthaare wachsen alle in verschiedene Richtung und erschweren so die Rasur, besonders an meiner Problemstelle. Auch hier waren die Haare ruckzuck entfernt.
    Die Reinigungsstation hat sich im Gegensatz zum mir bekannten Modell verändert. Lobenswert ist hier zu erwähnen, dass die Kartuschen kompatibel sind!
    Da ich im Badezimmer leider keine Steckdosen habe, habe ich meine Reinigungsstation im Schlafzimmer stehen. Hier hat mich immer das blaue Licht der Reinigungsstation gestört, da diese immer an ist.
    Bei diesem neuen Model wird die Kartusche von hinten hineingeschoben. Außerdem besitzt sie einen Taster zum Einschalten. Nach der Reinigung und Trocknung schaltet sie von alleine aus. Man kann also entscheiden, ob man Reinigen möchte oder nicht. Bei meinem alten Modell kann man diese Entscheidung nicht treffen.
    Alles in Allem ein wirklich tolles Gerät und der beste „Braun“, den ich bisher hatte – und ich hatte schon Einige.
    Wenn der Test zu Ende geht und ich das Gerät zurückgeben muss, werde ich sehr traurig sein. Denn bisher fuhr ich Polo und nach dem BMW muss ich wieder zum Polo zurück... ;)

    Ich fahre übrigens privat einen Kleinstwagen!
    Antworten
  • von MZKnilch

    Meine Kaufempfehlung für Anspruchsvolle Männer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Seit einiger Zeit teste ich den Braun Series 9 - 9090cc. Für mich ist das der beste Rasierer den es zur Zeit gibt. Er arbeitet besonders hautschonend und äußerst gründlich. Auch an den Problemzonen reicht es zumeist einmal drüber zu gehen und man hat ein top Ergebnis. Dadurch werden Hautirritationen vermieden und auch Zeit gespart. Dank seiner Gründlichkeit kann ich auch mal einen Tag die Rasur ausfallen lassen ohne gleich ungepflegt zu erscheinen. Noch zum Thema reinigen. Dank der mitgelieferten Reinigungsstation ist dies kein Problem, einfach reinstellen und starten, der Rest geht von allein. Aber auch unter fließend Wasser läßt sich der Rasierer sehr gut reinigen, das reicht auf die schnelle auch vollkommen aus. Der Preis erscheint anfangs etwas hoch, jedoch bekommt man dafür einen Rasierer der Extraklasse, der den Preis rechtfertigt.
    Antworten
  • von Oerdi

    Einfach ein toller Rasierer!

    • Vorteile: absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Als ich den Rasierer erhalten habe war ich von der Verpackung schon beeindruckt. Und der Inhalt des Kartons lässt auch nicht zu Wünschen übrig.

    Ich benutze den Rasierer täglich und bin von dem Ergebnis immer wieder neu überrascht. Einfach einen glatte Rasur auch bei den problematischen Stellen im Gesicht. Hautirritation, welche ich von anderen Rasierern kenne, habe ich bisher noch keine gehabt.

    Die Reinigungsstation hält auch was sie verspricht. Nach der Reinigung wird der Rasierer getrocknet und danach sind keinen Haare mehr im Scherkopf zu finden. Dadurch hat man das Gefühl immer wieder einen neuen Rasierer zu benutzen.

    Mich hat dieser Rasierer voll überzeugt und ich kann ihn einfach nur empfehlen.
    Antworten
  • von tommyms

    Ein gutes Gerät, das allen Ansprüchen gerecht wird

    • Vorteile: absolut glatte Rasur, Design & Funktion
    • Nachteile: hoher Preis
    • Geeignet für: extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Der 9090cc macht direkt beim Auspacken einen sehr hochwertigen Eindruck.
    Alles Bedienelemente sind an der richtigen Stelle und funktional.
    Bei der Rasur an sich kann ich schon einen nennenswerten Unterschied zu wesentlich günstigeren Modellen feststellen, weniger Hautirritationen und ein sanftes gleiten des Rasierers zeigen die Qualität.

    Die Reinigungsstation selber macht ebenfalls einen hochwertigen Eindruck. Die Reinigung verläuft zügig, wenn auch nicht geräuscharm.
    Der Rasierer wird bei der Reinigung eingeschaltet, was etwas nervig ist.
    Der Rasierer selber wirkt anschl. sauber und verteilt einen angenehm erfrischenden Duft!
    Wie lange die Kartusche hält, kann ich nicht sagen, bei einer Testzeit von 8 Wochen jedoch scheint noch kein Wechsel an zu stehen.

    Fazit: Ein gutes Gerät, das allen Ansprüchen gerecht wird. Meiner Meinung allerdings etwas zu teuer.
    Antworten
  • von Bananakiller

    Einwandfreie Rasur mit Brauns neuem Top-Modell Series 9

    • Vorteile: absolut glatte Rasur, schwenkbarer Scherkopf
    • Nachteile: Reinigungsstation groß und laut
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Als Produkttester durfte ich das neue Top-Modell von Braun, den Series 9 - 9090cc - bereits einige Wochen vor dem Markstart testen und kann hier nun von diesem Produkt berichten.

    Der Packungsinhalt ist für mich mehr als ausreichend. Sehr positiv ist die Beigabe einer kleinen Reisetasche für den Rasierer - allerdings brauche ich diese nicht wirklich. Neben dem Gerät an sich, ist in der Verpackung noch die Reinigungs- und Ladestation, sowie ein Pinsel, eine Anleitung und die Garantiekarte zu finden.

    Zum Rasierer: Als sehr positiv ist das Gefühl des Gerätes in der Hand zu nennen. Er fühlt sich einfach gut an und ist im Betrieb für mich auch nicht zu laut. Eine Rasur an sich habe ich noch nie besser erlebt. Unglaublich glatt ist meine Haut danach und mit dem schwenkbaren Rasierkopf gleite ich super leicht auch durch Kurvenbereiche am Hals. Der Langhaarschneider funktioniert auch - so richtig benötigen tue ich ihn aber nicht. Warum ich den Rasierkopf allerdings arretieren kann, weiß ich nicht so wirklich - ich bekomme im Schwenkmodus alle Haare weg, die ich nicht haben möchte.

    Zur Station: So eine Lade- und Reinigungsstation ist echt gut, denn sie erhöht den Komfort. Ich muss kein Kabel mehr einstecken, sondern nur noch den Rasierer einsetzen und zum Reinigen einen Knopf drücken. Leider muss ich negativ anmerken, dass die Station echt groß ist. Ich bekomme sie in meinem eher kleinen Badezimmer nicht unter. Problematisch ist auch der Stecker, er ist wirklich groß und stört in der Steckdose. Also habe ich die Station kurzerhand in mein Schlafzimmer verfrachtet. Das Reinigen funktioniert sehr gut, fühlt sich danach wie neu an - nur die Lautstärke während der etwa 30-minütigen Reinigung und dem folgenden Trocknen ist hoch und für mich persönlich störend.


    Mein Fazit: Der Rasierer ist wie erwartet das Spitzenmodell von Braun - die glatte und einfache Rasur spricht für sich. Die Reinigungs- und Ladestation bringt Komfortvorteile, aber mit ihrer Größe und Lautstärke kann ich mich noch nicht so wirklich anfreunden. Daher - selber ausprobieren und Meinung bilden!
    Antworten
  • von hotnikklez

    Braun Series 9 - 9090cc Sehr guter Rasierer, aber zu teuer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, absolut glatte Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe meinen Braun Series 9 9090cc vorletzte Woche zum testen bekommen. Der Aufbau der Reinigungsstation lief ohne Schwierigkeiten und dauerte 2 min. Der Rasierer selbst fühlt sich wertig an, sieht auch ansprechend aus, liegt sehr gut in der Hand und ist nicht allzu schwer.
    Der Rasierer ist für meine Begriffe sehr leise, hatte allerdings vorher keine Geräte dieser Preisklasse, kann also nur Vergleiche zu “billigeren” Modellen ziehen.
    Mit der Rasur an sich bin ich zufrieden. Ich habe sehr starken Bartwuchs mit kräftigen Haaren, die auch in sehr unterschiedliche Richtungen wachsen. Ich musste daher ein wenig kreuz und quer rasieren, das Ergebnis war dann aber sehr gut.
    Die Rasur fühlte sich auch sehr schonend an und nach der Rasur traten keinerlei Hautirritationen auf.
    Die Reinigung in der Station ist relativ laut, aber dauert nicht allzu lange, das Trocknen hinterher dauerte allerdings ca. 20 min., wobei der Lüfter nicht sehr laut ist. Ab und zu sind nach der Reinigung noch wenige Haare am Scherkopf zurückgeblieben, die dann manuell entfernt werden mussten. Nach der Reinigung riecht der Rasierer sehr schön frisch, das verwendete Putzmittel hat einen angenehmen Geruch.
    Einziges Manko, neben dem hohen Preis, für mich persönlich ist das Fehlen eine Drei Tage Bart - Aufsatzes, da ich Träger eines solchen bin. Wüsste allerdings auch nicht, wie ein solcher noch an dem Gerät untergebracht werden sollte.

    Pro:
    +Effektive Rasur
    +Griffigkeit
    +Wertigkeit
    +Lautstärke
    +sanfte Rasur

    Contra:
    -Hoher Preis
    -Lautstärke der Reinigungsstation
    Antworten
  • von Speedy1997

    Braun Series9-9090cc "Top Rasierer"

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, Akku hält lange
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe den Braun Series 9 -9090cc jetzt zwei Wochen getestet und stelle fest, dass ich noch nie ein so gutes Rasurergebnis hatte. Ob bei der täglichen Rasur oder auch bei einem 3 Tage-Bart, die Rasur war perfekt. Allerdings ist zu beachten, dass der Scherkopf trocken ist, ansonsten ist die Rasur nicht so hunderprozentig. Meine Haut ist nicht besonders empfindlich, aber innerhalb dieser zwei Wochen fühlte sich meine Haut viel geschmeidiger an. Während oder auch nach der Rasur empfand ich weder Ziehen, noch ein Brennen, was natürlich für eine empfindliche Haut sehr von Vorteil ist.
    Der Langhaarschneider funktioniert sehr gut, trotz seiner geringen Größe, lässt er sich mühelos herausschieben. Es bedarf nur ein wenig Geschicklichkeit um der großen Scherkopf zu überlisten. Absolut toll finde ich die Beweglichkeit des Scherkopfes während der Rasur. Ohne große Mühen gelangt man zu den schwierigsten Stellen im Gesicht und Hals.
    Die Reinigungsstation funktioniert sehr gut und schnell, vor allem die Idee mit dem Trockenföhn finde ich hervorragend. Da der Braun Series 9-9090cc sich auch unter fließendem Wasser sehr gut reinigen lässt, würde ich die Reinigungsstation nur hin und wieder benutzen um auch die Akkus zu schonen, da diese beim Reinigen wieder aufgeladen werden.
    Mein Fazit: Ein absolut toller Rasierer, für unterschiedliche Rasuren und Hauttypen. Im Vergleich zu meinem Series 3 eine noch bessere und schonendere Rasur. Kann ich jedem empfehlen, der großen Wert auf eine perfekte Rasur legt.
    Nachteil ist der hohe Preis. Verbesserungsfähig wäre bei der Ladestation eine separate Reinigung ohne direkte Akkuladung.
    Antworten
  • von Christian Elm-Hartwig

    Testbericht zum Braun 9090cc

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, Akku hält lange
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Guten Tag,
    heute möchte ich meinen Testbericht zum o.g. Rasierer abgeben.
    Zuerst einmal war ich von der Größe überrascht. Ich fand den Rasierer sehr groß im Gegensatz zu meinem 5er. Aber das nur am Rande bemerkt. Das Aussehen der Reinigungsstation find ich gut. Die Ladedauer beim ersten Mal von knapp einer Stunde war positiv überraschend. Was mir negativ auffiel war das Scherblatt und Scherkopf zusammen sind. Finde ich nicht gut weil der Ersatz doch sehr teuer ist weil es ein Teil ist.
    Zum Ergebnis kann ich nach ein paar Rasuren sagen: Die Rasur am 3Tage Bart war nur ok, da das entfernen der Barthaare am unteren Teil des Halses nicht zufriedenstellend war. Mußte mit einem anderen Rasierer noch nachrasieren. Ebenso war es an der Oberlippe auch sehr schwer, obwohl der Scherkopf in verschiedenen Positionen fest gestellt werden kann. Bei der täglichen Rasur war ich dagegen sehr zufrieden. Auch an den kritischen Stellen, wo ich beim 3 Tage Bart Schwierigkeiten hatte.
    Die Reinigung ist super und tadellos( es wurden unter fließend Wasser alle Rasierrückstände entfernt. Die Reinigung in der Reinigungsstaion war auch hervorragend. Sauber und fast trocken, wobei der Alkohol sehr schnell verfliegt.
    Mein Fazit ist: der Rasierer ist gut aber der Preis entschieden zu hoch. Da bekomme ich das fast gleiche Ergebnis mit meinem alten Rasierer, auch wenn es ein paar Minuten länger dauert.
    Freundlichen Gruß Christian
    Antworten
  • von F1Terp

    Das Top-Modell unter den Rasierern!

    • Vorteile: schnell, hautschonend, leise, sehr gute Reinigungsstation
    • Nachteile: relativ hoher Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, unter der Dusche
    Das Gerät ist ein echter Handschmeichler. Bisher war Rasieren für mich eher eine lästige Pflichtübung, mit dem Braun 9900cc macht es aber wirklich Spaß! Das Gerät liegt sehr griffig in der Hand und fühlt sich hochwertig an. Das Betriebsgeräusch ist merkbar leiser als das meines älteren Braun Series-5-Gerätes.

    Nach jeder Reinigung in der dafür vorgesehenen Station duftet er frisch und ist getrocknet (!), mittels eines Hochleistungsföhns. Einzig das das Einsetzen der Kartusche in die Station birgt eine gewisse Kleckergefahr.

    Da ich die letzten Wochen im Urlaub war, habe ich das stabile Reise-Etui (auch keine Selbstverständlichkeit) sehr zu schätzen gelernt. Auch die Reinigung unter fließendem Wasser ging problemlos.

    Nun zum Wichtigsten: Wie ist das Rasur-Gefühl und vor allem das -Ergebnis...?
    Normalerweise rasiere ich mich täglich, da geht die Rasur mit dem 9090cc erwartungsgemäß fix (deutlich schneller als mit meinem alten Series 5). Das Rasur-Ergebnis ist sehr gründlich. Hautrötungen sind kaum festzustellen, denn der 9090cc passt die Motorleistung der Bartdichte an!
    Das ist sicher auch der Grund dafür, dass auch bei einer Rasur 2 oder mehr Tage nach der letzten (also mit mehr und längeren Härchen), ebenfalls keinerlei Rötungen feststellbar sind. Davon bin ich sehr beeindruckt, denn damit unterscheidet er sich von allen meinen vorherigen Rasierern.

    In Anbetracht der genannten Vorzüge ist der Braun Series 9 9090cc Rasierer seinen relativ hohen Preis wert.
    Antworten
  • von Balle

    Super Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Akku hält lange
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines Test habe ich derzeit die Chance den neuen Braun Series 9 9090cc Rasierer zu testen und bin total begeistert.
    Der Rasierer hat ein tolles Design und liegt beim Rasieren sehr gut in der Hand.
    Egal ob tägliche Rasur oder 3-Tage-Bart der Rasierer schafft alles ohne Probleme auch an schwer zu erreichenden Stellen. Das Rasieren mit dem neuen Scherkopf ist sehr angenehm und extrem effektiv (Keine Reizungen und Rötungen der Haut).
    Die Reinigungsstation ist sehr gut und effektiv. (Auch nach einer Woche Urlaub wird der Rasierer sauber).
    Mann könnte noch viel mehr positives über den Rasierer schreiben aber ich kann nur sagen dass dies der beste Rasierer ist, den ich von Braun bis jetzt hatte.
    Ich kann den Rasierer nur absolut weiterempfehlen, wobei der Preis bei vielen abschreckend sein wird.
    Antworten
  • von esc1977

    Sehr guter Rasierer, leider sehr teuer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, viel zu teuer
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Rasierer ist sehr leise. Auch die Reinigungsstation empfinde ich nicht als laut. Sehr gründlicher Rasierer, der sehr gut für eine empfindliche Haut ist. Der Rasierer zeichnet sich auch durch eine gute Handhabung aus. Er ist nicht zu schwer und es ist einfach sich zu rasieren. Ein großer Nachteil ist, dass er einfach mit 440 Euro unwahrscheinlich teuer ist. Ebenfalls finde ich, dass bei dem teuren Preis wenigstens auch eine Abdeckkappe für den Scherkopf dabeisein sollte.
    Antworten
  • von Mario Kl.

    Alles in allem ein gutes Gerät

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, extrem empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur
    Ich habe auch an der Produkttestaktion von Trnd teil genommen und ich bin hell auf begeistert von dem Rasierer. Er liegt sehr gut in der Hand. Die Akkulaufzeit ist TOP (10 Tage Urlaub ohne laden :-) ) Der Langhaarschneider ist schön schmal, da kann man auch mal einzelne Haare entfernen und muß nicht immer aufpassen das man zu viel wegrasiert. Das Rasierergebnis kann echt nicht besser sein. Hatte mir extra einen 4 Tage Bart stehen lassen um ihn ausgiebig zu testen. Habe es ohne den Langhaarschneider probiert und war echt überrascht wie gut der alles wegrasierte. In 5 - 6 Minuten war ich komplett mit Hals und Gesicht fertig. Bei meinem alten Gerät von Braun 330S mußte ich erst den Langhaarschneider benutzen und dann erst die normale Rasur. Da war ich locker 10 Minuten dran. Durch die schnelle und gute Rasur, tritt bei mir keine Hautreizungen im Halsbereich auf. Da hatte ich sonst öfters Probleme. Super finde ich den 40 Grad schwenkbaren Scherkopf. Damit kann man leicht vom Gesicht zum Hals rasieren ohne das man den Rasier mit bewegen muß.

    Die Reinigungstation bräuchte ich nicht unbedingt. Der Rasierer kann unter fließendem Wasser ein gleichwertiges Reinigungsergebnis erzielen. Aber trotzdem nochmal zur Funktion. Im unteren Teil der Reinigungstation befindet sich ein Behälter mit Reinigungsflüssigkeit (enthält Ethanol) der reinigt und zusätzlich desinfizieren soll. Der benutzte Rasierer wird über Kopf in die Station gesteckt. Dann wird der Verschmutzunggrad angezeigt. Von einem Tropfen (kurze Reinigung) bis zu 3 Tropfen (intensive Reinigung). Drückt man den Startknopf beginnt der ca. 3 minütige Reinigungprozess. Danach kommt ein ca. 30 minütige Trocknungsprozess, wobei ein leises Lüftergeräusch zu hören ist. Gleichzeitig wird der Rasierer über 2 Kontaktpunkte aufgeladen.

    Alles in allem ein gutes Gerät. Aber für meine Verhältnisse ist der jetzige Preis von 439,99 € zu teuer. Ich würde wahrscheinlich ein günstigeres Gerät wählen, wenn ich es nicht testen könnte.
    Antworten
  • von Marek1981

    Super Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Reise, Trimmen, die tägliche Rasur
    Ich habe den Braun Series 9 im Rahmen eines Produkttestes für ca 4 Wochen zur Verfügung gestellt bekommen. Im Vorfeld ist zu erwähnen, dass ich selber einen Panasonic Rasierer in der unteren Preisklasse besitze und mich jeden Tag rasieren muss. Demnach bin ich von dem hochpreisigen Gerät sehr gespannt gewesen, welche Unterschiede ich feststellen würde.

    Nachdem das Paket bei mir angekommen war, hatte ich voller Vorfreude dieses geöffnet. Von der Verpackung her brauche ich nicht viel erwähnen. Der Rasierer samt Zubehör kommt in einem relativ schlichten Karton mit Aufdruck und jedes Teil ist einzeln Verpackt. Ich finde dies auch gut so, da es meiner Meinung nach auf die Leistung des Gerätes ankommt und nicht auf Augenwischerei bei der Verpackung.

    Mein erster Eindruck nach dem öffnen war sehr Positiv. Der Rasierer liegt gut in der Hand und macht einen solide verarbeiteten Eindruck. Man kann den Schwingkopf flexibel als auch fest einstellen und der Trimmer für den letzten Feinschliff ist auch schnell ausgeklappt. Für den mobilen Einsatz ist als Zubehör eine Hartschalentasche mit beigelegt. Hier drin ist der Rasierer gut geschützt und kann mit auf Reisen genommen werden. Das Netzteil ist relativ flach und das Kabel ausreichend lang.
    Auch die Reinigungsstation sieht sehr edel & modern aus und ist platzsparend. Somit kann sie auch auf meiner schmalen Ablage im Badezimmer einen Platzfinden, was bei anderen Stationen, die ich von meinen Freunden kenne, nicht immer selbstverständlich ist. Ans Netzteil angeschlossen leuchtet die Anzeige für den Ladestatus auf, dies sieht optisch noch mal gut aus.
    Die Kartusche mit der Reinigungsflüssigkeit ist schnell eingelegt und nach dem Aufladen konnte ich mich am nächsten Morgen rasieren.

    Wie anfangs erwähnt, muss ich mich jeden Tag rasieren. Ich habe relative harte Bartstoppeln und eine etwas labbrige Haut gerade am Hals. Demnach würde ich mein Gesicht schon so beschreiben, dass es für einen Rasierer Problemzonen bietet :)
    Die erste Rasur mit dem Braun Series 9 war sehr positiv. Das Gerät hat viele Bartstoppeln nach dem ersten Anlauf erwischt. Aber auch bei einem so hochpreisigen Gerät kann man keine Wunder erwarten. Ich musste auch hier mehrmals über eine Stelle gehen, damit alle Bartstoppeln rasiert wurden. Das finde ich aber nicht so schlimm, da es meiner Meinung nach kein Rasierer auf der Welt gibt, der dieses in einem Zug schaffen würde. Sehr positiv fand ich, dass ich meine Haut an meinen Problemzonen nicht straffen musste wie bei meinem alten Gerät. Hier hat der Rasierer die Stoppeln von alleine rasieren können. Auch hatte ich keine Hautirritationen o.Ä. Die Rasur ging meiner Meinung nach schneller als bei meinem Alten. Dies wird wohl daran liegen, dass der Braun Series 9 ein Vierklingen-System besitzt. Mein alter hat nur zwei. Die Lautstärke des Geräts im Betrieb ist normal und stört weder mich, noch meine Frau.

    Die Reinigung des Gerätes geht schnell vonstatten. Einfach den Rasierer ist die Station legen und diese säubert den Scherkopf von alleine. Auch ist der Rasierer schnell wieder einsatzbereit durch die automatische Trockenfunktion der Station und da das Gerät auch noch automatisch aufgeladen wird, ist der Rasierer immer sofort für die nächste Rasur startklar. Wer dennoch mal ohne die Station Reinigen muss (z.B. im Urlaub) kann dies auch ohne Probleme tun. Der Scherkopf lässt sich leicht lösen und mit dem mitgelieferten Pinsel gut säubern.

    Alles im Allen finde ich den Braun Series 9 ein durchweg guten Rasierer mit guten Funktionen. Die Reinigungsstation ist eine sinnvolle Ergänzung und bietet den Komfort, nicht per Hand reinigen zu müssen. Demnach kann ich das Gerät jedem weiterempfehlen, der einen Rasierer in einem Hochpreissegment sucht.
    Antworten
  • von Jensen87

    Mein Test

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Reinigungsstation
    • Nachteile: sehr teuer, Reinigungsstation sehr laut
    • Geeignet für: Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich hab den neuen Braun Rasierer jetzt 2 Wochen testen dürfen und bin vom Rasurergebnis eigentlich zufrieden.
    Ich habe positive als auch negative Erfahrungen machen dürfen.
    Zu den positiven gehört das die Reinigungsstation eine große Erleichterung ist und ich finde das die Haut nicht so gerötet ist nach der Rasur (kann an der Reinigung oder am Rasierer liegen). Ein großer Nachteil der Reinigungsstation ist aber, dass sie sehr sehr laut ist und man die Türen immer zu haben muss.
    Ein weiteres Manko ist, dass der Rasierer sehr stark, fast zu stark vibriert, für mein Empfinden (kann auch an meinem alten Rasierer liegen der nicht sehr teuer war und daher nicht so stark vibriert).
    Als Fazit kann ich sagen, die Rasur ist im Vergleich zu meinem alten Rasierer nicht wesentlich besser, daher diese Bewertung. Mein Rasierer jetzt, hat 80€ gekostet und der Braun kostet über 400€, dafür würde ich nicht so viel Geld ausgeben (für 200€ würde ich es mit vielleicht überlegen).
    Antworten
  • von K59

    Braun 9090cc

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Nachdem ich den Braun Rasierer über mehr als zwei Wochen testen durfte, gefällt mir der Rasierer immer besser. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit dem neuen größeren Scherkopf haben sich gelegt. An den muss man sich erst gewöhnen, aber dann kommen die Verbesserungen zum Vorschein. Die Rasur ist sehr gründlich und schnell. Die Haut hat keinerlei Irritationen und fühlt sich nach der Rasur glatt und gründlich rasiert an. Der Langhaarschneider hätte etwas breiter ausfallen dürfen. Die Reinigungsflüssigkeit hat einen angenehmen Geruch. Allerdings empfinde ich die Reinigungsstation als etwas zu laut. Insgesamt ist der neue Rasierer von Braun sehr gut gelungen und auch sehr gut verarbeitet. Nur der Preis ist wahrscheinlich für die meisten Kunden zu hoch. Auch für mich ist der neue Braun leider zu teuer.
    Antworten
  • von Dennis Alexander

    Kommt einer Nassrasur am Nächsten!

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, mitgelieferte Reisetasche
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Im Rahmen eines Trnd-Projektes durfte ich den Braun Series 9 9090cc testen.
    Ich bin absolut begeistert von dem Gerät. Mein alter Rasierer ist ein Braun Series 3.
    Die Rasurergebnisse haben mich (und meine Frau) völlig überzeugt. Es fühlt sich wirklich fast so an wie nach einer Nassrasur.
    Das Gerät liegt gut in der Hand und Hand ein angenehmes Gesicht. Durch den flexiblen Scherkopf erreicht er auch die schwierigen Gesichtspartien.
    Die Reinigung erfolgt über die mitgelieferte Reinigungsstation. Durch den integrierten Lüfter ist die Reinigung auch schnell erledigt.
    Die Ladezeit ist mit 60 Minuten angegeben. Das kann ebenfalls durch mich bestätigt werden. Nach ziemlich genau einer Stunde war der Rasierer voll aufgeladen und einsatzbereit.
    Super finde ich auch die mitgelieferte Reisetasche für den 9090cc. Somit ist er auch unterwegs vor Beschädigungen geschützt und sicher verstaut.
    Ich kann den Rasierer nur empfehlen.
    Ein absolutes Top-Gerät. Meiner Meinung nach das Flaggschiff aller Elektrorasierer.
    Antworten
  • von kiter

    High-End-Rasierer zum hohen Preis

    • Vorteile: gründliche Rasur, abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, sehr hautschonend, 100% wasserdicht, effizient /schnell, gute Akkuleistung, Ergonomie, wertiges Aussehen
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, sehr teuer
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines Produkttest bekam ich die Gelegenheit den Braun 9090c aus der Series 9 mehrere Wochen zum Testen.
    Hiermit möchte ich meine Erfahrungen und Eindrücke mit Interessenten teilen:

    Die Verpackung
    Die Verpackung wirkt hochwertig und robust. Die Gestaltung hinterlässt einen seriösen, guten Eindruck und beschreibt das Gerät ausreichend in Wort und Bild. Das Öffnen der Verpackung ist auf den ersten Blick nicht naheliegend und zudem ist der Deckel gut versiegelt.

    Der Lieferumfang
    Der Inhalt ist klar strukturiert.
    Neben dem eigentlichen Gerät (Braun Series 9 9090cc) befinden sich darin:
    Gedruckte Bedienungsanleitung
    Informationsbeilage für die Garantie
    Reinigungsstation + 170ml Clean&Renew Flüssigkeit
    Ladekabel
    Transportverpackung für den Rasierer
    Reinigungspinsel

    Der BRAUN Series 9 9090cc:
    Der Rasierer sieht trotz des beschichteten Plastikgehäuses optisch sehr modern und stylisch aus. Er macht einen hochwertigen Eindruck.
    Er liegt gut in der Hand, ist leicht zu bedienen und die Anzeige ist sehr gut ablesbar.
    Auf der Front befindet sich eine kleine Statusanzeige, die den Akkustand und die Reinigungsbedürftigkeit anzeigt. Auf der Rückseite befindet sich ein ausfahrbarer Langhaarschneider.
    Das Herzstück des Series 9 9090cc ist der Rasierkopf. Es fällt auf Anhieb auf, dass der Rasierkopf axial gelagert ist und sich somit winklig an die zu rasierenden Flächen anpassen kann. Optional kann der Kopf auch per Knopfdruck im gewünschten Winkel festgestellt werden. Eine manuelle Reinigung ist durch Abnehmen des Scherblattes möglich.

    Die Lade-und Reinigungsstation:
    Die Lade- und Reinigungsstation sieht optisch unaufdringlich modern aus und wirkt somit nicht störend. Ferner fungiert sie als Ladestation. Innenliegend ist ein Tank mit 170ml Clean&Renew Flüssigkeit zu platzieren. Offen bleibt wie lange diese nachhält und was die Wiederanschaffung kostet. Das Ladekabel der Station kann z.B. bei Reisen direkt am Rasierer angeschlossen werden.

    Transportverpackung für den Rasierer:
    Bei der Transportverpackung handelt es sich um ein Hardcase. Dieses schützt den Rasierer beim Transport vor mechanischer Beschädigung. Das ist wohl auch der Grund weshalb diesmal auch auf eine Scherblattschutzkappe verzichtet wurde. Das Kabel findet darin keinen Platz - bei 2 Wochen Akkubetrieb ist dies zumeist auch nicht im Reisegepäck.

    Das Gerät im Einsatz:
    Die Akkuleistung ist überdurchschnittlich gut. Die angegebenen 2 Wochen Akkubetrieb erscheinen mehr als glaubhaft. Zudem ist der Rasierer innert einer Stunde voll aufgeladen und einsatzbereit. 10 min laden reicht für eine Rasur.

    Der Rasurvorgang selbst wird von mir als äusserst angenehm und effektiv empfunden. Die meisten Härchen erfasst der Rasierer schon aufs erste Mal, so dass die Rasur in kürzerer Zeit und v.a. auch hautschonender erfolgt. Das Ergebnis ist unabhängig davon ob die Haare feucht oder trocken sind hervorragend. Der Rasierer erledigt seine Aufgabe dabei auch noch extrem leise.
    Auch das Auffangvermögen der erzeugten Stoppel ist super. Kaum etwas geht daneben, das meiste wird vom Gerät aufgenommen. Auch der Langhaarschneider schneidet zuverlässig alle Haare, die man ihm in die Quere legt - ohne Ausnahme und ohne Rupfen.

    Kurzum: Der Rasierer erledigt seine Aufgabe sehr hautschonend, extrem gründlich und effizient. Ich kenne kein besseres Gerät in diesen Belangen.

    Die Reinigungsstation konnte ebenfalls überzeugen. Der Reinigungsvorgang braucht seine Zeit - mach mehrere Spülgänge und trocknen den Rasierer hernach mit einem Gebläse. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Gerät ist haarfrei und riecht frisch.

    Fazit:
    Der Braun Series 9 9090cc ist ein Rasierer der Extraklasse. Ich bin sehr überzeugt von diesem Produkt. Einziger Wehmutstropfen ist der doch recht hohe Preis. Interessant in diesem Zusammenhang wäre es zu wissen, ob sich die Rasurergebnisse zur Series 3 oder 5 nennenswert unterscheiden (was den Preisunterschied rechtfertigen würde). Bleibt zu hoffen, dass der Strassenpreis deutlich niedriger ausfallen wird. Braun spricht von einer Nutzungsdauer von 7 Jahren. Wenn man darauf vertrauen kann, mögen die 400+ EUR wirtschaftlich ok sein.
    Antworten
  • von broker310

    Braun Series 9: 9090cc - sehr empfehlenswert, wenn auch nicht günstig

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, Reiseetui vorhanden
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Verpackung und Lieferung:
    mit stabilem Reiseetui, Reinigungsset und Ladekabel, kleinem Pinsel und Reinigungsflüssigkeit

    Optik:
    Der Rasierer ist in Silber gehalten, man könnte auch chromoptik sagen. Meiner Meinung nach sehr edel gemacht.

    Ladevorgang:
    habe den Rasierer eine Stunde geladen und rasiere mich damit jetzt schon fast eine Woche. So soll es sein! Braun schreibt, man könne sich 50 Minuten rasieren bei einem Ladevorgang von einer Stunde.

    Scherkopf:
    lässt sich frei schwingen oder feststellen, dazu einfach den Feststellschieber betätigen

    Langhaarschneider:
    lässt sich bequem ausfahren und schneidet sehr präzise

    Scherfolie:
    nicht zu hart und auch nicht zu weich, ist angenehm auf der Haut. Mein Vorgängerrasierer hatte eine Scherfolie, die ständig Löcher bekam - gefährlich für die Haut; ich könnte mir vorstellen, dass dies hier nicht passieren kann, da die Scherfolie eine gewisse Dicke hat.

    Griffigkeit:
    Rasierer liegt durch teilweise Gummierung gut in der Hand.

    Rasur:
    Beim Rasieren muss man sich zwar erst einmal an den großen Scherkopf gewöhnen, aber das Gerät leistet wirklich gute Arbeit. Ich habe bisher immer Probleme mit Rasurbrand und juckender rötlich werdender Haut. Daher rasiere ich mich auch abends sehr spät. Bisher ist meine Haut verschont geblieben, hier und da wird’s rot…am nächsten morgen ist aber nichts mehr davon zu sehen.
    Kleine Probleme habe ich noch beim Rasieren des Bereichs Oberlippe. Habe nun keinen Oberlippenbart, aber der Bartwuchs ist dort intensiver. Das richtige Ansetzen des Rasierers ist das A & O, gelingt mir leider mit dem riesigen Scherkopf noch nicht regelmäßig. Muss hier noch weiter üben und testen.
    Das Rasieren mit dem Langhaarschneider in der Intimzone und unter den Achseln macht wirklich Spaß und funktioniert reibungslos. Anschließend kann man mit der Scherfolienrasur auch dort die Haut richtig glatt rasieren. Alles prima!

    Reinigung:
    Clean&Charge System reinigt (sehr groß geraten), lädt und pflegt den Rasierer automatisch - mit hygienischer Reinigung und Trocknungssystem. Man kann den Scherkopf aber auch abnehmen und von Hand mit dem Pinsel reinigen.

    FAZIT:
    Handling gut, Rasur super, Reinigung sehr gut, Akku klasse -> sehr empfehlenswert!
    Antworten
  • von cnjnelius

    Ein sehr schönes Erlebnis

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich durfte den Rasierer im Ramen des TRND Projektes ausführlich testen und bin der Meinung nach jetzt mehr als 2 Wochen ein Urteil fällen zu können.

    Schon beim Auspacken war ich erfreut zu sehen, dass daran gedacht wird, dass man auch mal weg geht. Ein kleines Reise Etui lag dabei. Der Rasierer sieht im ersten Moment sehr wuchtig aus, liegt aber sehr schön in der Hand.
    Schnell war auch die beigelegte Reinigungskartusche in der Station verstaut.
    Nachdem ein schöner Platz im Badezimmer gefunden (Und man muss dazusagen, Rasierer und Station brauchen sich wirklich nicht verstecken und sind ein sehr netter Blickfang im Bad) wurde, ging es zum 1. laden.
    Das erste aufladen dauerte wie angegeben eine Stunde, danach war der Rasier einsatzbereit.

    Mein Normales Rasierverhalten ist, dass ich normalerweise mit einem Trockenrasierer ganz normal Rasiere und das was der dann stehengelassen hat mit einem Nassrasierer (Aber auch hier trocken) noch schnell wegmache.
    Man(n) kann sich vorstellen, dass dies für die Haut nicht immer schön ist...

    Bei dem Braun Series 9 9090cc ist das vollkommen anders... Er liegt so gut in der Hand, dass er wunderbar über das Gesicht fährt. Der Scherkopf passt sich wunderbar an und erwischt einfach alles! Die Rasur geht zudem auch noch sehr schnell von der Hand. Bis jetzt hatte ich es nicht mehr nötig nachzurasieren!
    Das Ergebnis nach über 2 Wochen testen des Braun Series 9 9090cc... Ich habe weniger Hautirritationen und es sieht besser aus.

    Sehr positiv anzumerken ist die Lade-/Reinigungsstation. Nicht nur das der Rasierer während seiner Ruhepause wunderbar aufgehoben ist, nein... Es sieht auch noch gut aus, er ist immer voll aufgeladen und auch frisch gereinigt!
    Einige sagen, der Vorgang des Reinigen und trocken wäre zu laut.. Ich sage: "Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne". Ganz ehrlich? Es ist nicht wirklich laut und er ja steht im Bad und nicht im Wohnzimmer (Obwohl er da auch gut aussehen würde) oder Schlafzimmer... es ist mir egal und so lange dauert es ja nicht.
    Man kann sich drüber streiten, aber ich liebe den Geruch von dem gereinigten Rasierer und freue mich immer zu wissen, dass mein Arbeitsgerät immer schön gepflegt ist (Wie auch ich).


    Mein Fazit zu dem Braun Series 9 9090cc ist:

    Sehr empfehlenswert. Er bietet eine schnelle und Gründliche Rasur und ist wie im meinem Fall (jeder kann das mit dem Reinigen und Laden ja anders handhaben) immer Einsatzbereit und gesäubert.
    Einzig das nach 2 1/2 Wochen die Kartusche anzeigt, dass es dem Ende zugeht ist doch schade, was aber daran liegt, dass ich in wirklich jeden Tag genutzt habe und auch jeden Tag habe reinigen lassen. Von daher kann und darf das keine Abwertung geben.
    Ich denke das der Preis auch wenn er einem sehr hoch vorkommt doch gerechtfertigt ist. Das Gesamtpaket stimmt einfach.
    Antworten
  • von Eisbier

    Preis - Leistung stimmt nicht

    • Vorteile: abwaschbar, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Auch ich ein Vortester !
    Zur Optik und Haptik wurde ja eigentlich schon genug geschrieben, aber nun gut, ein kurzes Statement.
    Verpackung ist normal und funktionell, bei einem VK von ~440,- € hatte ich mehr erwartet. Da hilft auch kein Reiseetui.
    Optik ist modern (stylisch sagt man ja heute) und macht richtig was her, ebenso die Reinigungsstation.
    Hat für mich aber etwas von einem Blender, alles Plastik !
    Rasierer liegt gut in der Hand.
    Doch nun zur Rasierleistung.
    Er macht was er soll und das wirklich sehr gut, gründlich ( mit kleinen Ausnahmen ) und ohne " Hautirritationen ".
    Ein Flüsterer ist er nicht, aber Elektrorasierer sind nun mal prinzipiell nicht leise.
    Gut gelungen finde ich den Langhaarschneider.
    Warum jetzt nur 3 Sterne ?
    Mein Panasonic ES7109 ebenfalls mit Reinigungsstation, der vor 2 Jahren mal 70,- € ( normal 100,- ) gekostet hat, rasiert fast genau so gründlich. Sieht halt nicht so stylisch aus, macht aber was er soll.
    Fazit, der Braun ist der bessere Rasierer, aber maßlos überteuert.
    439,99 € gegenüber 100,- €, das soll jeder für sich selbst ausmachen.
    Antworten
  • von Graferbse

    Braun Series 9 - 9090cc

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Braun hat eine neue Serie rausgebracht.

    DEN SERIES 9

    Ich hatte das Glück durch trnd den neuen 9er auszuprobieren.
    Das Gerät ist der Hammer nur preislich ein wenig zu hoch für meinen Geschmack.
    Der Braun sieht edel aus und liegt wunderbar in der Hand. Die Verarbeitung ist einwandfrei.
    der Geräuschpegel beim Rasieren allerdings ein wenig laut, aber man gewöhnt sich daran.
    zum Vorgängermodel haben sie nochmal eine Schippe raufgelegt.

    Zum Rasieren

    Fangen wir mit dem positiven an.
    Er liegt wunderbar in der Hand, liegt an seiner mit Gummi verarbeiteten Rückseite.
    Das Rasieren an sich ist bei einem 2-3Tagebart unglaublich schnell, sanft zur Haut und EXTREM gründlich (meine Frau war sehr begeistert vom Ergebnis). Er schneidet besonders tief und ist trotzdem sanft zur haut, auch an den Problemstellen dank der beweglichen Scherrköpfe.
    Das Rasurergebniss ist beeindruckend.

    negativ,
    ist das bei längerem Barthaar der Rasierer wie wohl bei fast allen die Barthaare rausreißt und sehr ungründlich arbeitet. Zudem kommt noch dazu das der Braun vom Geräschpegel ziemlich laut ist. Es ist aber ok.

    Reinigungsstation
    Was Braun bei der Optik und Verarbeitung beim Rasierer getan haben, haben sie bei der Reinigungstation vergessen. Nicht so edel und Robust wie der Rasierer ,Aber sieht trotzdem schick aus und hält.
    Die bedienung ist recht einfach. Rasierer reinstellen, Knopf drücken und schon reinigt er.
    Geräuschpegel beim direkten reinigen ziemlich laut. dafür ist das Gebläse ziemlich leise.

    Vorteile:
    abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht

    Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, zu hoher Preis

    Geeignet für: gründliches Rasieren (nicht zu langes Barthaar), Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Antworten
  • von cassjopeia1

    Braun Series 9 9090cc

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Braun hat ein neues Topmodel und ich darf das Model 9090cc im Rahmen eines trnd-Projektes mit als Erster ausprobieren …

    Als eigen darf ich den Panasonic ES nennen … grundsätzlich war ich immer mit dem Rasierer zufrieden, deshalb war ich nun auf den 9090cc von Braun gespannt …

    Verpackung:
    Die Verpackung vom 9090cc ist praktisch … die Öffnung des Kartons war anders als für mich gewohnt. Er lässt sich längsseits öffnen, nichts aufregendes, aber vor einem liegt das gute Stück in einzelnen „Abteilen“ gut verpackt. Einzig die kleine Bürste fliegt lose durch den Karton … aber das ist alles halb so schlimm. Auch das verschweißen des Stromkabels für sich in Folie / Plastik muss nicht unbedingt sein ... sonst macht die Verpackung aber einen guten Eindruck.

    Zubehör:
    Was mir sehr gut gefiel ist das Reiseetui … es ist sehr stabil und ein Eindrücken beispielsweise im Koffer halte ich hier für sehr unwahrscheinlich …

    Handling / Rasur:
    Der 9090cc von Braun hat ein sehr schickes Design in „Silber Optik“ … man vermutet auf dem ersten Blick kein Kunststoff oder Plastik … es sieht absolut Top aus … ins Design habe ich mich als erstes verliebt.

    Was ich als sehr angenehm empfinde ist, dass eine Schnellladung von 5 Min. für eine Rasur ausreicht (ist gerade morgens wichtig, wenn die Zeit unheimlich drückt :-))

    Der Rasierer ist ein wenig größer und voluminöser als mein Panasonic … aber es stört nicht weiter. Manchmal habe ich jedoch das Gefühl, dass ich den Rasierer bisschen verkrampft halte und daher das Gefühl habe, dass er nach einer gewissen Zeit schwer in der Hand liegt. Aber ich hatte halt noch keinen Braun und das Gefühl ist nur ein Bauchgefühl …

    Der Scherkopf mit seinen 4 Scherelemente ist sehr leise und macht seine Sache sehr gut … bis auf den Halsbereich reicht meist ein einmaliges rüber gehen aus, um dies Barthaare zu eliminieren. Man könnte auch sagen … er geht durch wie Butter … Beim Hals muss ich allerdings öfters rüber, um einen glatten „Baby-Popo“ zu bekommen … das ist jedoch alles zu verschmerzen, da es recht schnell geht.

    Die Rasur unterm Strich empfinde ich als sehr gelungen und habe zudem das Gefühl, dass die Rasur länger hält … dies ist aber meine subjektive Meinung. Zudem sind weder Hautrötungen oder Hautirritationen aufgetreten … SEHR GUT !!!

    Negativ empfinde ich allerdings den Präzisionstrimmer (z.b. für die Koteletten) … beim ausfahren des Trimmers wird einem durch den etwas breiteren Scherkopf die Sicht versperrt, so das man nicht richtig sehen kann, wo der Weg nun hinführt … das finde ich schade, aber vielleicht fällt Braun hierzu noch eine Verbesserung ein.

    Clean&Charge System:
    Die Reinigungsstation ist in der Lage zu Reinigen, Laden, Pflegen, Desinfizieren und zu Trocknen … letzteres war mir bis dato völlig neu …

    Das Design der Station ist schwarz und sehr modisch … und in der Lage den Reinigungsstatus des Rasierer zu überprüfen um dann ein entsprechendes Reinigungsprogramm zu starten. Ob nun bei jedem Vorgang eine Reinigung unbedingt nötig ist, sei mal dahin gestellt. Alternativ steht der gute alte Wasserhahn zur Verfügung.

    Preis:
    Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 439,90 € … ich musste erst einmal vor Ehrfurcht auf die Knie … :-) … aber ich habe mich schnell erholt … Was ihr macht … müsst Ihr selber entscheiden …

    Fazit:
    Wenn Ihr einen sehr guten Rasierer sucht und bereit seit ein bisschen mehr zu investieren, dann bekommt Ihr mit dem 9090cc ein Model, dass Ihr lieben werdet ...
    Antworten
  • von Tester87

    Beste Trockenrasur!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, sehr gute Rasur, gutes Handling
    • Nachteile: hoher Preis, Geräuschpegel
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    erster Eindruck:
    Ich war durch trnd.com einer der ersten Tester dieses Gerätes.
    Die Verpackung ist eher schlicht und erinnert an alle Braun Geräte. Beim öffnen bemerkt man zu anderen Geräten keinen Unterschied, die Preiskategorie spielt beim Hersteller eher eine untergeordnete Rolle. Für den Gesamtpreis erwartet man(n) eine bessere und wertigere Verpackung. Ansonsten sind alle in der Produktbeschreibung dargelegten Komponenten beinhaltet. Einzig das Bedienungshandbuch könnte eine schlichte Kurzbeschreibung/-bebilderung in A4 Größe vertragen.

    Benutzung:
    Das erste Laden erfolgt in weniger als einer Stunde. Von Vorteil ist, dass das Gerät auch im Lademodus nutzbar ist (falls der Akku mal leer sein sollte, kann man mit dem Ladekabel den Rasierer betreiben).
    Von der Optik und Haptik ist das Gerät edel und wertvoll. Bis auf den Schwing- und Scherkopf sind die meisten Teile des Gewichtes wegen jedoch aus Hartplastik. Der obere Verstellknopf könnte eine Bebilderung der Funktion vertragen. Ergonomisch liegt das Gerät gut in der Hand, das Gewicht ist im Vergleich zum Cooltec CT4s merklich geringer (Ohne Kühlfunktion). Auch wurden Höhe und Breite des neuen 9090cc im Vergleich zum CT4s reduziert. Dadurch gewöhnt der Nutzer sich schnell an das Gerät und selbst das Rasieren wird zur Wohltat. Die Display-Anzeigen sind schlicht und nachvollziehbar.

    Die Geräuschkulisse ist für ein neues Modell ziemlich hoch - 76dB (A), sicherlich gibt es auch effiziente Elektromotoren mit besserem Schallpegel bzw. die Schallisolierung müsste verstärkt werden. (Lauter als der Cooltec CT4s mit 72 dB(A))

    Der Akku hält im Gegensatz zum CT4s sehr lange durch, was auf die fehlende Kühlfunktion zurückzuführen ist.

    Rasur:
    Durch den mitlaufenden 40 Grad Schwenkkopf werden auch kleinste Barthaare erfasst. Der Kontaktbereich ist sehr groß, somit muss nur ein kleiner Druck auf die Gesichtshaut aufgebracht werden. Es entstehen kaum Reizungen (ich habe eine sehr sensible Haut - der Rasier ist sogar besser als das Cooltec Modell mit Kühlung vom rasierten Hautbild her). Die Rasierzeit verkürzt sich im Vergleich zum Cooltec Modell fast um die Hälfte, da nur wenig Nacharbeit von Nöten ist. Ich würde den Vergleich fast zum Nassrasierer waagen, da mich die Rasur überzeugt hat. Auch längere Haare werden ohne weiteres erfasst und gekürzt.
    Der Präzisionstrimmer ist wirklich exakt und erzeugt gerade Konturen.

    Reinigung:
    Die Reinigung in der Station ist schnell und einfach durchzuführen, wobei auch ein einfaches Ausspülen unter dem Wasserhahn ausreichend ist. Gerade wenn man viel auf Dienstreise ist, nimmt man die übergroße Reinigungsstation wohl kaum mit.

    Fazit:
    Alles in allem hat mich das Produkt überzeugt, einzig der Preis ist für einen Rasierer definitiv zu hoch (440€). Die Folgekosten halten sich jedoch in Grenzen (55€ für einen jährlichen Scherkopf und 21€ für fünf Reinigungskartuschen - alles Amazon Preise).
    Antworten
  • von RainerderTester

    Super Gerät

    • Vorteile: 5 Komforteinstellungen, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    wir haben das große Glück, bzw mein mann, den Rasierer über Trnd zu testen...echt klasse

    Nachdem das Paket ankam und der Rasierer dann auch direkt aufgeladen wurde, haben wir uns ans Werk gemacht...das heisst eher mein Mann als ich....grins

    Nachdem wir echt erstaunt waren, dass der Rasierer gestern nach echt ner knappen Stunde schon voll geladen war, waren wir heute Nachmittag noch mehr erstaunt, dass das Ergebnis und die Anwendung so super waren...

    Der Rasierer ist ein Traum und jeden Cent seines Geldes wert. ( wenn man den denn kaufen würde)

    Mein Mann hatte leider nur einen 2 Tage Bart und wollte nicht rasieren, aber er konnte es dann doch nicht abwarten, denn er war so schrecklich neugierig auf den neuen Rasierer...

    Mit seinem alten Rasierer konnte er die Haare nach 2 Tagen nur in Kombination mit einem Nassrasierer im Anschluß abbekommen, denn sonst hat der elektrische nicht alle Haare erreicht, also hat er da immer ein paar Tage länger gewartet.

    Das kann man bei diesem Gerät absolut nicht behaupten.

    Aber ich fange am besten mal am Anfang an.

    Der Braun Series 9 9090 cc ist totschick und einfach schön anzuschauen.

    Er liegt toll in der Hand und ist unglaublich leicht zu halten, viel handlicher als der alte Apparat.

    Er ist total wendig und durch den 40 ° flexiblen Synco Sonic Scherkopf total wendig und vielseitig einsetzbar.

    Mein Mann sagt man kann den super halten, und egal in welche Richtugn rasieren, es gibt immer ein glattes Ergebnis, er meint es könnten sicherlich auch Linkshänder sehr leicht damit umgehen und zurechtkommen.

    Außerdem habe der Rasierer mehr Power, schleudert aber nicht so wie das Alte ( 2 Jahre alte Modell) Modell die Haare beim rasieren in alle Himmelsrichtungen, so dass ICH nachher eine elendige Arbeit habe alles sauberzumachen, das bleibt mir nun erspart, das finde ich mal ganz toll...

    Der Series 9 erreicht auch problemlos schwer erreichbare Stellen mit optimalem Rasierergebnis und ohne auch nur die geringste Hautirritation.

    Fühlt sich gut an auf der Haut, keine Hautrötungen oder gereizte Stellen auf der Haut zu sehen...ebenfalls immer wendig in der Anwendung.

    Mein Mann sagt es sind einfach viel weniger Züge nötig und man auch nicht mehr mehrfach über die Stellen drübergehen- darum war er auch in einem Drittel der Zeit mit Rasieren fertig, ich war ganz erstaunt.

    Der Griff lässt sich gut halten, man rutscht nicht weg und muss auch nicht mehr permanent umpacken oder nachfassen, da es nicht mehr vorkommt, dass der Rasierer aus der Hand gleitet.

    Ebenfalls auf jeden Fall positiv aufgefallen ist uns die eigentlich sehr kleine und eher unscheinbare Reinigungsbürste..es war meinem Mann ganz easy und mit wenig Mühe und Einsatz möglich den Rasierer damit zu reinigen, wobei er im Vorfeld eher skeptisch war. weil das Bürstchen so winzig ist...aber der Schein trügt, das kleines Ding hat es echt drauf...grins

    Wir können wirklich ganz ehrlich nur Positives berichten, dieses Gerät ist eine wirkliche Innovation, es wurde so viel verbessert seit wir vor einigen Jahren ein anderes Braun Modell erwoben haben...

    Wir können wirklich guten Gewissens das Gerät weiterempfehlen, es ist sicherlich seinen Preis wert!!!!

    Es ist kinderleicht zu bedienen und auch für totale Trockenrasieranfänger total händelbar...

    TOP GERÄT!!!


    das Einzigen kleinen Mankos was wir nun festgestellt haben...dass der Rasierer schon nach sehr kurzer Zeit eine Intensivreinigung machen möchte, das geht dann leider richtig ins geld...

    Außerdem muss man beim reinlegen in die Ladereinigungsstation sehr gut aufpassen, es schwappt schnell über und ist etwas laut....

    Und dann nach der Reinigung war der Rasierer zwar super sauber wie neu, aber die haut hat ein paar kleine Irritationen gezeigt...

    Dann haben wir jetzt aus Neugierde mal 6 Tage gewartet mit Rasieren, weil wir nicht da waren, und da hat mein Mann gesagt hätte es beim Rasieren leider ziemlich gezippt und es wurden nicht alle Haare erreicht, man musste ein zweites Mal drübergehen...er wird also dabei bleiben sich jede 2 Tage zu rasieren, denn das klappt mit dem Gerät einfach viel leichter...
    Antworten
  • von aw65

    Der beste Rasierer, den ich je benutzt habe ...

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    ... ich kenne keinen Besseren!

    1. Rasierer
    Der Rasierer ist hervorragend verarbeitet und liegt gut in der Hand. Dies wird u.a. durch die Gummierung der Rückseite erreicht. Die Rasur ist hervorragend. Der Bart ist innerhalb kurzer Zeit (dank SyncroSonic) unglaublich glatt rasiert - auch ein 3-Tage-Bart. Dabei ist er sanft zur Haut. Durch die, auch untereinander, beweglichen Scherköpfe passt er sich hervorragend an die Konturen an. Auch meine Problembereiche Kehlkopf und Kinn bearbeitet er gut. Da der Rasierer schneller als andere läuft, sind die Geräusche die er verursacht, von der Tonlage höher als gewohnt. Er ist nicht extrem leise, aber Ok.

    2. Reinigungsstation
    Die Reinigungsstation ist nicht ganz so robust wie der Rasierer verarbeitet. Das Gehäuse ist im Bereich des Steckverbinders ein wenig wackelig - macht aber dennoch einen haltbaren Eindruck. Die Bedienung ist denkbar einfach: reinstellen, Knöpfchen drücken - das war's. Die Reinigung ist gründlich und gleichzeitig wird der Rasierer geladen. Es wird je nach Nutzung intensiv oder verkürzt gereinigt. Bei der Reinigung wird der Rasierer immer wieder automatisch kurz eingeschaltet und eine leise Pumpe fördert die Reinigungslösung durch den Rasierer. Nach dem Reinigungsvorgang wird der Rasierer durch ein sehr leises Gebläse getrocknet. Der gesamte Vorgang dauert ein wenig. Man sollte also keine Stelle beim Rasieren übersehen haben.

    Für den Kartuschenwechsel hebt sich der ganze obere Teil der Reinigungsstation auf Knopfdruck an. Die Kartusch kann dann von hinten herausgezogen werden und gegen eine neue getauscht werden. Von vorne wäre mit lieber gewesen, da ich die Station nicht mitten im Raum stehen habe.

    3. Zubehör
    Für die Versorgung der Reinigungsstation oder des Rasierers wird ein Steckernetzteil mitgeliefert. Dies hat eine Sprialkabel, das meiner Meinung nicht so gut für den Anschluss der Reinigungsstation geeignet ist, da es auch recht kurz ist.
    Für den Transport ist ein Hartschalenbox dabei. Damit kann der Rasierer sicher transportiert werden. Leider ist da kein Fach für das Netzteil und den Reinigungspinsel. Es gibt keine extra Scherkopfabdeckung - die ist aber in der Hartschalenbox auch nicht unbedingt nötig.

    Ansonsten gibt's noch den obligatorischen Reinigungspinsel dazu.
    Das ganze kommt in einer unspektakulären Verpackung aus Pappe mit wenig Folie.
    Antworten
  • von Siggi8588

    Ein Gerät der Extraklasse! Ich bin begeistert!

    • Vorteile: gründliche Rasur, leise, einfache Bedienung, lange Akkulaufzeit, super Handhabung
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Nachdem das Paket des Rasierers nun bereits zwei Tage bei meinem Nachbarn lag und ich heute erstmalig die Zeit hatte es abzuholen, war ich umso gespannter auf das Produkt. Ich habe den Braun Series 9 9090cc erhalten.

    Die Verpackung
    Da überwiegend der erste Eindruck zählt, ob man sich für oder gegen etwas entscheidet, möchte ich zuerst auf die Verpackung des Braun Series 9 9090cc eingehen. Rein optisch betrachtet denke ich, dass die graphische Gestaltung der Verpackung das Produkt auf Anhieb beschreibt. Der Rasierer wird anhand des Bildes bereits sehr gut präsentiert. Auch die dezente Wahl der Farbgestaltung stellt den Braun Series 9 9090cc in ein seriöses Licht und lässt ihn somit nicht wie ein 08/15 China-Kirmes-Produkt da stehen.
    Nachdem ich mir die Verpackung nun angeschaut habe, möchte ich den Rasierer nun auch auspacken. Dabei fällt direkt auf, dass die Verpackung vergleichsweise schwer zu öffnen ist. Die Klebestreifen sind sehr hartnäckig und verhindern ein einfaches Öffnen (Diebstahlschutz? – Demnach nicht weiter verwerflich).

    Der Lieferumfang
    Der Verpackungsinhalt ist klar strukturiert. Nach dem Öffnen fällt positiv auf, dass eine Gebrauchsanweisung vorhanden ist. In dem heutigen Internet/ PDF-Dateien-Zeitalter ist das leider nicht mehr selbstverständlich. Also für Leute, die wie ich, lieber Nachschlagen als auf dem Bildschirm nachzulesen ist das ein nettes Nebenbei.
    Weiter enthalten sind:
    Braun Series 9 9090cc (wäre auch blöd wenn nicht)
    Informationsbeilage für die Garantie
    Reinigungsstation + 170ml Clean&Renew Flüssigkeit
    Ladekabel
    Transportverpackung für den Rasierer
    Reinigungspinsel

    Der BRAUN Series 9 9090cc:
    auf den ersten Blick macht der Braun einen starken Eindruck. Sobald man ihn jedoch genauer betrachtet fällt auf, dass die Front komplett aus Kunststoff besteht, weshalb der Ladenpreis schwer nachzuvollziehen ist. Ein kleines Highlight ist die Statusanzeige, die den Akkustand und die Reinigungsbedürftigkeit anzeigt. Bei der Ergometrie haben die Jungs von Braun volle Arbeit geleistet. Die Rückseite des Rasierers besteht aus grifffestem Gummi und ist auf die Hand angepasst. Weiter findet man auf der Rückseite den Langhaarschneider, welchen man per Knopfdruck aufschieben kann. Demnach liegt der Series 9 9090cc klasse in der Hand und fühlt sich, trotz des Kunststoffgehäuses, absolut hochwertig an.
    Das Herzstück des Series 9 9090cc ist natürlich der Rasierkopf. Es fällt auf Anhieb auf, dass er sehr bullig ausfällt und daher einen äußerst robusten Eindruck macht. Er verfügt an den Seiten über zwei Knöpfe, die beim gleichzeitigem Drücken das Klingengehäuse abnehmen lassen, was eine manuelle Reinigung zulässt. Dazu kommt, dass der Rasierkopf vertikal flexibel ist und sich somit den zu rasierenden Bereich anpassen kann. Für alle die kein Fan von flexiblen Rasierköpfen sind, lässt sich dieser auch per Knopfdruck fixieren.

    Die Reinigungsstation:
    Die Reinigungsstation gibt optisch erst einmal was her. Ihr dekorativer Charakter ist geeignet sie auf der Ablage stehen zu lassen, ohne störend zu wirken. Ferner fungiert sie als Ladestation. Die170ml Clean&Renew Flüssigkeit müssen von dem Käufer vor Gebrauch selbst eingesetzt werden. Fraglich ist jedoch wie lange die Flüssigkeit tatsächlich zu gebrauchen ist und wie teuer eine Neuanschaffung ist (Folgekosten).

    Das Ladekabel:
    Das Ladekabel ist ein Standartkabel, nicht mehr und nicht weniger. Es passt sowohl, wie bereits genannt, zur Ladestation und kann auch direkt mit dem Rasierer kombiniert werden. Hat den Vorteil, dass man auf Reisen die Reinigungsstation nicht mitschleppen muss.

    Transportverpackung für den Rasierer:
    Bei der Transportverpackung handelt es sich um ein Hardcase. Sie schützt den Rasierer vor Stößen und kann somit bedenkenlos mit in den Koffer gepackt werden. Leider überzeugt mich diese Transporthilfe nicht so wirklich, denn ein Platz für das Ladekabel ist nicht vorhanden, was bei Reisen unpraktisch ist, da das Kabel dann lose im Koffer herumfliegt. Dass die Jungs von Braun es auch anders können haben sie in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt.

    Reinigungspinsel:
    Er ist lediglich ein Hartborstenpinsel, welcher bei der manuellen Reinigung schnell und einfach Haare entfernen lässt.

    Rezension nach zirka 10 Tagen Benutzung:
    Die Akkuleistung ist überdurchschnittlich gut. So zeigt diese nach 6 Rasuren noch immer 4 von 5 Balken an. Ich möchte anmerken, dass ich aufgrund der Umstellung zur Zeit noch länger für eine Rasur benötige und daher die Akkuleistung umso überraschender ausfällt.
    Das Ergebnis der Rasur ist klasse. Keine Reizungen, keine eingewachsenen Haare oder kleine Pickelchen. Die Rasur ist überaus gründlich und kann in alle Richtungen ausgeführt werden. Auch das Umherfliegen von rasierten Haaren ist für den Rasierer ein Unbekanntes. Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass ich mich nun seltener rasieren muss, hängt anscheinend damit zusammen, dass der Braun Series 9 9090cc die Barthaare kürzer rasiert, als mein eigenen Rasierer.
    Die Reinigungsstation konnte am zehnten Tag ebenfalls überzeugen. Rasierer rein - Haare raus, so einfach ist das. Überaus gründlich obendrein. Ich bin zufrieden. Wer sich meinen Bericht bis hierhin aufmerksam durchgelesen hat bemerkt, dass ich somit den Akku nicht ansatzweise leeren konnte. Das Laden ist tatsächlich in etwa einer Stunde abgeschlossen. Eine klasse Geschichte wie ich finde. Ich weiss leider nicht, ob es eine gute Eigenschaft ist, wenn der Rasierer bei der Reinigung automatisch geladen wird. Ich habe nur etwas Angst, dass der Akku vielleicht auf Dauer darunter leidet. Weiter entwickelt der Braun eine sehr geringe Geräuschkulisse, was gerade am frühen Morgen, wenn der Rest der Familie noch schläft, einen doch beruhigt rasieren lässt. Auch der Langhaarschneider erfüllt seinen Zweck und ist überaus gründlich (komplett gerader Schnitt ohne vereinzelt längere Haare zu hinterlassen).
    Da ich in den letzten Tagen verreist war, halte ich dennoch an der negativen Eigenschaft der Schutzhülle fest, denn diese ist leider unglücklich für Reisen konzipiert (Ladekabel lose im Koffer).
    Ansonsten ist der Braun Series 9 9090cc ein Rasierer der Extraklasse, ich bin sehr überzeugt von diesem Produkt und könnte es jedem weiter empfehlen. Natürlich ist er für etwa 400€ keine Alltagsanschaffung, kann aber somit auch klasse als gemeinschaftliches Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk fungieren. Qualität hat leider seinen Preis!


    Liebe Grüße
    Antworten
  • von tyllinger

    Ein nicht ganz günstiger Rasierer, der seinen Namen verdient!

    • Vorteile: abwaschbar, 100% wasserdicht, schwenkbarer Kopf, schnell geladen
    • Nachteile: teuer, Reinigungsstation zu groß
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, empfindliche Haut
    Im Rahmen eines TRND-Projektes darf ich den Braun Series 9 9090cc schonmal vorab testen. Vorher habe ich mich regelmäßig mit meinem Panasonic trocken rasiert.

    Der Braun Series 9 9090cc ist sehr hochwertig verarbeitet, sodass mir auch aufgrund seines schicken Designs gleich beim auspacken das erste "Wow" durch den Kopf ging. Er liegt toll in der Hand und fühlt sich genauso wertig an wie er im ersten Moment wirkt.

    Einer der großen Pluspunkte ist der schwenkbare Kopf durch den die Rasur nicht nur gründlich, sondern auch sehr angenehm ist.
    Der Rasierer ist super schnell aufgeladen und leicht zu reinigen. Hinzu kommt natürlich noch die Reinigungsstation, die wie ich finde etwas sehr groß ist und dadurch recht viel Platz benötigt. Das Reinigen ohne die Station ist aber auch kein großes Problem, wodurch sie nicht unbedingt nötig ist.

    Der Rasierer verfügt auch über einen Trimmer, der sehr gut funktioniert und mit dem man wunderbar sehr präzise rasieren kann.

    Der Preis für das Gerät ist natürlich sehr hoch, aber wer es über hat und einen zuverlässigen Rasierer haben möchte, der sollte ohne große Bedenken zugreifen. Nur die Reinigungsstation halte ich nicht unbedingt für notwendig.
    Antworten
  • von Andre Holtz

    Tolles Gerät zu stolzem Preis

    • Vorteile: abwaschbar, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe momentan die Möglichkeit, das Gerät im Rahmen einer Marktforschung zu testen.
    Der Rasierer liefert ein sehr gutes Rasurergebnis. Die Rasur geht deutlich schneller und einfacher von der Hand als dies mit meinem bisherigen Gerät der Fall war.
    Zudem ist die Reinigung mittels der mitgelieferten Station einfach und komfortabel.
    Die Reinigung dauert etwa 3 Minuten, dazu kommt noch die Trockenzeit von ca 30 Min. Während der Zeit wird das Gerät geladen.
    Insgesamt macht der Rasierer einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Die Verpackung wirkt jedoch recht spartanisch und einfach, erfüllt aber ihren Zweck.
    Antworten
  • von DomR

    2,5 Sterne: Hohe Erwartungen, die nicht so richtig erfüllt werden

    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, die tägliche Rasur
    Auch ich darf den Braun 9090cc im Vorfeld testen und meine Eindrücke mit der Welt teilen. Danke dafür, aber fangen wir vorne an.

    Der Rasierer wird in einer ordentlichen Verpackung geliefert, alles ist sicher verpackt (ausser die kleine Bürste zum Reinigen, die flog mir beim Auspacken entgegen) und alles kam funktionstüchtig und nicht beschädigt bei mir an. Den Lieferumfang erspare ich mir jetzt mal an der Stelle ;)

    Ich habe bei einem solchen Preis natürlich gewisse Erwartungen an ein Produkt und mache meine Bewertung auch stark von den Erwartungen abhängig. Dazu kommt – um meine Einschätzung auch nachvollziehen zu können – das ich einen persönlichen Einsatzzweck habe, dem der Rasierer gerecht werden soll. Ich trage in der Regel 4mm Bartlänge mit sauberen Konturen am Hals, darunter glattrasiert, sowie sauberen Konturen an den Wangen (auf höhe des Mundes, darüber ebenfalls glatt rasiert). Wer sich in dieser Beschreibung erkennt darf sich besonders angesprochen fühlen.

    • Optik/Material/Verarbeitung
    Die Verpackung sieht schön aus, männlich, macht was her, auch wenn es letztlich nur ein Karton ist und das innere weitaus weniger „designt“ wirkt als ich tatsächlich erwartet hätte bei so einem High-Class Produkt. Funktional, aber kein WOW Effekt.

    Die Reisetasche macht einen guten Eindruck was den Schutz des Rasierers betrifft (Hartschale) – einen Minuspunkt aber dafür, dass das Kabel hier nicht mit transportiert werden kann.
    Das Netzteil, bzw. Kabel ist auch verhältnismäßig groß - das liegt vermutlich daran, dass die Reinigungsstation auch damit betrieben wird. Wer also viel unterwegs ist, sollte evtl. überlegen, ob er überhaupt einen Rasierer mit Reinigungsstation möchte.

    Die Reinigungsstation selber ist für mich ein gutes Beispiel für den Gesamteindruck des Gerätes. Man denkt sich „Geil, ich habe eine stylische Reinigungsstation dann im Bad stehen, wertig, als Schmuckstück, ein fixer Platz für den Rasierer“ und dann steht dieses Gerät dort…
    Plastik, nicht hässlich, aber deutlich aus Kunststoff und das gibt es einem auch zu jeder Gelegenheit zu verstehen. Es klappert beim einrasten, fühlt sich von der Verarbeitung allenfalls solide an und ist dazu noch echt groß. Ob jemand also Platz dafür hat die Reinigungsstation dauerhaft an der gleichen Stelle stehen zu haben (denn dank Reinigungsflüssigkeit darf die Station auch nicht wirklich bewegt werden) muss jeder selber entscheiden. Meine Erwartungen von Verarbeitung und Eindruck waren hier dann erstmal nicht so richtig erfüllt.

    Der Rasierer selber: Optisch durchaus schön auf den ersten Blick. Relativ viel Chrom (was sich bei mir noch als negativ erweisen soll), Verarbeitung auch gut wie ich finde, aber trotzdem kommen dann wieder die Erwartungen. Bei einem Preis von ca. 440€, da erwarte ich einfach ein Premium-Gerät und kein Gerät, das sich von der Haptik genau so in Geräte der mittleren Preisklasse eingliedert.

    • Benutzung/Funktion
    Das Setup der Reinigungsstation ist relativ einfach. Kartusche aufreissen, reinschieben, Station schliessen, Netzteil verbinden, Rasierer reinstellen (sieht auf der Beschreibung schwieriger aus als es ist) und laden lassen. Die Ladung ging sehr schnell – gefühlt.
    Ist der Rasierer geladen geht es an die Rasur. Jetzt wird es spannend. Ich trage wie gesagt ca. 4mm mit sauberen Konturen und glatt rasierten Flächen an Hals und Wangen. Ich muss also erst einmal auf eine brauchbare länge runter stutzen. Mit einem Haarschneider, denn der Braun Rasierer hat keine Möglichkeit zu trimmen. Aber das verspricht er ja auch nicht, darum dafür keinen Minuspunkt. Würde ich persönlich aufgrund meines Einsatzzweckes einen Rasierer ohne Trimmer kaufen für den Preis? Nein.
    Ist der Bart auf ca. 4mm gestutzt, versuche ich mich mit dem kleinen Konturenschneider an meinem Bart um eben den Hals zu begradigen um dann ordentlich glatt zu rasieren. Es stellt sich heraus, hierfür ist der Braun 9090cc nicht wirklich geeignet. Zu schmal und gefühlt nicht „tief“ genug um die Haare richtig zu greifen. Ich denke der ist einfach nur für Koteletten gedacht, bzw. über der Lippe wo er ganz gut funktioniert hat. Die Konturen an Hals und Wangen habe ich dann auch mit einem Haarschneider gemacht.
    Die eigentliche Rasur. Was soll ich sagen, da bin ich sehr zwiegespalten. Bei über 4mm länge, so geht es zumindest mir, sollte man nicht versuchen seine Haare einfach abzurasieren, es zieht doch sehr, bzw. Haare werden nicht gegriffen. Hier war das Ergebnis der Rasur für mich wirklich enttäuschend, das bekommt mein billig Rasierer auch gleichwertig hin. Seine Stärke hat der Rasierer, wenn es wirklich um die tägliche Rasur zum glattrasieren geht. Also maximal 2-3 Tage Bartlänge. Hautirritationen treten wenig bis keine auf, dafür ein Plus, trotzdem werden auch bei so kurzer Bartlänge bei mir nicht alle Haare ordentlich gegriffen. Und da bin ich ganz ehrlich, das ist für mich bei dem Preis ein deutliches Minus. Da sind x neue Technologien drin verbaut und dann bleiben doch einige lange Haare zurück. Nach einigen Rasuren muss ich aber auch ehrlich sagen es wird gefühlt besser. Ich denke das hängt damit zusammen, dass man einfach öfter zum Rasierer greift weil die Rasur angenehm schnell von der Hand geht.
    Was mir zudem negativ ins Auge gefallen ist, ist die Größe des Kopfes. Für flächiges rasieren sicher kein Problem, wer sich an Konturen herantastet wird des Blickes beraubt. Etwas sehr subjektives: Durch das Chrom-Finish reflektieren meine Lampen so an meinen Hals, dass nicht gut zu erkennen ist wo noch Haare sind, bzw. wo man schon rasiert hat oder wo Konturen beginnen.
    Schwer oder laut ist das Gerät in meinen Augen nicht. Es fällt zumindest nicht negativ auf.

    Die Reinigung des Rasierers über die Reinigungsstation ist komfortabel. Reinstellen, Knopf drücken, 40 Minuten warten und das Gerät ist sauber. Wie oft man das Gerät reinigen kann mit einer Kartusche kann ich nicht sagen. Was mir auffällt. Nach jeder noch so kurzen Rasur zeigt das Gerät an, dass es Gereinigt werden möchte. Ich vermute einfach mal hier gibt kein Sensor oder so Rückschluss auf den Verschmutzungsgrad, sondern es wird nur nach Zeit abgerechnet. Ich würde einfach den Rasierer öffnen und schauen wie viele Haare wirklich drin sind und dann reinigen. Die Station ist in den ersten ca. 3-4 Minuten beim spülen etwas lauter - nicht störend. Dann ca. 30-40 Minuten Lüftung die auch nicht wirklich stört. Sauber wird der Rasierer dann und riecht sehr angenehm. Wie ein nagelneuer Rasierer eben.

    Fazit:
    Ja, das fällt mir sehr schwer. Ich hätte mir das Gerät vermutlich nicht gekauft, weil mein Anwendungsfall mit Trimmen und Konturen nur unzureichend abgedeckt ist. Hätte ich es aber gekauft, hätte ich es vermutlich zurück geschickt. In Meinen Augen ist der braun 9090cc ein Beispiel für nur ungenügendes Preis/Leistungs-Verhältnis. Kann ein Rasierer überhaupt 440€ Wert an Leistung bringen? Ich würde von so einem Gerät folgendes erwarten: Glatte Rasur JEDER Haarlänge, keine Irritationen, Stutzen und Trimmen auf gewünschte Länge, Reinigungsstation.
    Mit dem 9090cc finde ich mich hier nur sehr begrenzt vertreten. Das Gerät ist sicher wertiger als andere Geräte, aber eben nicht 440€ wertig. Die Rasurleistung ist so in etwa besseres Mittelfeld. Wer nur glatt rasieren will und das flächig, der ist hier sicher gut bedient. Wer seinen Bart stylt, sollte zu etwas Anderem greifen. Der Konturenschneider hier ist nicht zum Stylen gedacht. Viele Kleinigkeiten trüben meinen Eindruck vom Gerät leider bis jetzt. Ich will nicht ausschließen, dass vielleicht auch Eingewöhnungszeit eine Rolle spielt – auch wenn ich zum Trimmen auf ein anderes Gerät zurückgreifen muss, die Rasurleistung beim glattrasieren ist schon besser geworden im Laufe der Zeit. Vielleicht habe ich noch länger die Möglichkeit das Gerät auszuprobieren und meinen Eindruck nach 2 - 3 Monaten zu ändern.
    Antworten
  • von D.N.

    Top Rasierer in edlem Gewand

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, liegt sicher in der Hand
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Der Braun Series 9090cc ist das momentane Flagschiff im Produktprogramm von Braun. Die Verarbeitung und Qualität sowie die Herstellung in Deutschland führen zu einem momentan noch recht hohen Preis. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand, ist nicht zu schwer und ist im Vergleich zu anderen Braungeräten recht leise bei der Benutzung.
    Das silbrige Design und die Form wirken modern und ansprechend.

    Die Rasur erfolgt gründlich und ist für mich sehr angenehm. An die schwierigen Stellen kommt man gut hin muss jedoch mehrmals mit dem Rasierer drüber fahren bis wirklich jedes Haar entfernt ist. Anfangs hatte ich ein etwas schlechteres Rasurergebnis mit der Zeit wurde es jedoch besser und auch meine Haut ist glatter und schuppt nicht mehr wie in den ersten zwei Tagen. Dieses Problem hatte ich aber bisher immer bei jedem neuen Rasierer. Insgesamt rasiert er jedoch sehr gut und meine Haut fühlt sich wirklich sehr glatt an. Im Vergleich zu dem Series 5090cc ist die Rasur ein wenig besser und gründlicher, aber das ist kein so großer Unterschied.

    Die Reinigung erfolgt recht unkompliziert in der Station und nach erfolgter Reinigung wird der Rasierer nocht getrocknet. Ich finde dieses System mit Reinigung und Aufladen sehr gut, nutze es aber nur wenn der Akku leer ist, sonst spüle ich den Rasierer mit heißem Wasser täglich ab. Das reicht völlig und die Reinigungsflüssigkeit hält länger.

    Insgesamt ein wirklich hochwertiger und edler Rasierer mit einer sehr guten Rasureigenschaft.
    Antworten
  • von Techniker1967

    Bester Rasierer den ich je hatte

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Im Rahmen eines trnd-Test-Projektes habe ich gerade die Gelegenheit, den neuen Braun 9090cc schon vorab ausführlich zu testen.
    Ich hoffe meine Ausführungen helfen Euch bei der Kaufentscheidung.

    Design:
    Sehr schöne Kombination aus Chrom und mattem Silber. Die Rückseite ist gummiert somit liegt der Rasierer auch bei feuchten Händen gut und sicher in der Hand. Das Display wertet das Gerät ebenfalls auf und zeigt alle Informationen zum Lade- und Reinigungsstatus. Die Reinigungsstation betont das Design des Rasierer weil es schlicht im in schwarz gehalten ist.

    Handhabung:
    Bisher habe ich die Series 7 von Braun benutzt. Die neue Serie 9 ist viel leiser bei der Rasur und außerdem auch viel gründlicher und ich brauche nur die Hälfte der Zeit für die Rasur.
    Der Rasierer liegt gut in der Hand und ist nicht zu schwer.
    Der Braun 9090cc ist der beste Braun Rasierer den ich bisher hatte.

    Rasur:
    Die Rasur ist Dank des neu konzipierten Scherkopfes mit 4 Scherelementen super gründlich.
    Alle Bereiche im Gesicht und am Hals werden sauber rasiert. Für den Bereich zwischen Mund und Nase sollte man den Scherkopf feststellen um eine saubere Rasur zu erhalten.
    Trotz meiner sehr sensiblen Haut gibt es nach der Rasur keine Hautreizungen oder Rötungen.
    Der Zeitaufwand für die Rasur reduziert sich durch die neue Scherkopftechnologie deutlich gegenüber den Vorgängermodellen.

    Akku:
    In einer Stunde ist der Rasierer vollständig geladen und Einsatzbereit. Auch die Laufzeit von einer Stunde reicht bei mir völlig aus. Aktuelle Informationen zum Ladezustand werden im Display übersichtlich dargestellt.

    Reinigungsstation:
    Durch die mitgelieferte Reinigungsstation und der Reinigungskartusche erfolgt eine gründliche und hygienische Reinigung des Rasierers.
    Die Reinigung selbst dauert ca. 3 Minuten, aber die lange Nachlaufzeit der Lüfters stört ein wenig..

    Resultat:
    Den Braun 9090cc kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
    Auch wenn der Preis vielleicht ein wenig Abschreckt, finde ich das dieses Gerät jeden Cent wert ist. Es ist der beste Rasierer den ich je hatte.
    Antworten
  • von Kevniii

    Super Rasierer und sanft zur Haut

    • Vorteile: sanft zur Haut
    • Nachteile: Reinigungsbehälter könnte optimiert werden
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hallo,

    auch ich hatte das Glück im Rahmen einer Marktforschung mit TRND und Braun diesen Rasierer testen zu dürfen.
    Ich bin langjähriger Braun Kunde und das ist nun mein dritter Braunrasierer den ich nutzte (Aktuell Braun Series 3). Und mit Abstand der Beste.

    Ausgepackt erscheint ein sehr hochwertiges Gerät. Es sieht schick aus und liegt gut in der Hand.
    Schnell an die Ladestation, da der Akku komplett leer war und wie versprochen konnte ich nach einer Stunde los legen.
    Im Gegensatz zu den anderen Rasierern ist dieser im Betrieb vergleichsweise leise.
    Der um bis zu 40° schwenkbare Scherkopf ist auch einfach genial und funktioniert sehr gut. Einfach über die Haut fahren und der Scherkopf passt sich den Konturen und der Handstellung an. Mit sehr wenigen Anläufen ist alles sauber weg rasiert.
    Nach dem Rasieren fühlt sich die Haut sehr angenehm und überhaupt nicht gereizt an. Ich habe keine sonderlich empfindliche Haut, aber im Vergleich zum Series 3 ist das schon ein deutlicher unterschied zu spuren. Der Series 9 9090cc macht da einen besseren Job, kein Kratzen, nichts brennt. Besser geht das wirklich nicht!

    Nun zur Reinigungsstation. Die Station sieht gut aus und ist Ordentlich verarbeitet. Rasierer rein und alles ist wieder sauber. Klappt soweit wunderbar.
    ABER: Zum einlegen der Reiningungskartusche muss diese erst einmal geöffnet werden. Da sollte man schon aufpassen, dass beim aufreißen des Deckels nichts überschwappt. Im Anschluss ist die offene Kartusche vorsichtig mit ruhiger Hand in die Reinigungsstation einzuführen. Da gibts es bestimmte bessere Möglichkeiten damit nichts daneben geht. Daher gibts es einen Punkt abzug.

    Zusammengefasst: Super Rasierer, arbeiet schön leise und ist sehr sanft zu Haut. Besser gehts kaum!
    Antworten
  • von ULorenz

    Neu-ungewohnt-aber gründlich

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht
    • Geeignet für: Trocken-Rasur, empfindliche Haut
    Bisher habe ich den Braun Series 5 besessen und teste nun den Series 9. Der neue Rasierer liegt gut in der Hand, jedoch hat man das Gefühl, dass er nicht richtig "ran geht" da er sehr sanft zur Haut ist. Nach häufigerer Anwendung kommt man nach und nach damit besser klar.Dennoch empfinde ich den Unterschied zu Vorgängermodellen nicht als unheimlich groß. Eine Gründlichkeit der Rasur lässt sich sowohl beim Series 5 als auch beim jetzigen 9er nur durch wiederholtes Befahren der Hautoberfläche erreichen. Da ich eine sehr empfindliche Haut habe, ist das Resultat einer sehr gründlichen Rasur eine Bildung von nachträglichen Hautirritationen. Das sowohl beim 5er als auch beim 9er Modell. Die Lade- und Reinigungsstation des Series 9 finde ich unübersichtlicher als die des Series 5. Beim alten Modell lässt dich der Verschmutzungsgrad und die Reinigungszeit einfacher erkennen. Ist aber kein Problem, ist Gewöhnungssache.

    Zwischenfazit:

    Der neue Rasierer ist in Ordnung aber macht keinen gewaltigen Unterschied zu den Vorgängermodellen.
    Antworten
  • von Brekus

    Rasierer Top - Reinigungsstation Flopp

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, 100% wasserdicht, geringe Lautstärke
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich darf Dank trnd.com den neuen 9090cc testen. Über die sehr gute Verarbeitung und Handhabung kann ich mich anderen Bewertungen nur anschließen. Topqualität! Kommen wir zu dem worum es ja gehen soll - um die Rasur. Habe vor einigen Jahren einen Rasierer der 5er Serie gekauft. Der 9090cc ist um Klassen besser. Die Lautstärke ist deutlich geringer als bei seinem 5er-Kollegen. Auch die Qualität der Rasur ist merklich besser. Wo man mit dem 5er mehrere Male drüberfahren muss bis er endlich mal alle Haare erwischt hat, da erreicht der 9er ganz souverän besseres in kürzerer Zeit. Und die Haut wird zudem spürbar weniger gereizt.
    Zusammenfassung: Der Rasierer kostet ne ganze Stange Geld, bietet dafür aber auch dass was man erwartet. Ein Spitzenprodukt!

    Noch was zur Reinigungsstation. Auf die Reinigungsstation könnte ich - um ehrlich zu sein - verzichten. Mit ca. 30 Minuten dauert es recht lange bis die Station mit reinigen fertig ist. Leider ist nach der Trocknungsphase an den Schermessern immer noch etwas Feuchtigkeit vorhanden. So dass es noch einige Zeit dauert bis es von selbst ganz getrocknet ist. An sich kein besonders gravierender Mängel, da man sich nur sehr selten innerhalb von einer halben Stunde 2-mal rasieren muss - ich wollte es aber dennoch erwähnen. Störender war für mich dass nach der Reinigung immer noch einige Bartstoppeln im Scherkopf vorhanden waren.
    Zusammenfassung: Die Reinigungsstation sieht chic aus und ist einfach zu bedienen, allerdings ist das Ergebnis der Reinigung nicht annähernd so zufriedenstellend wie es die Leistung des Rasierers ist.
    Antworten
  • von fraca70

    Wirklich perfekt

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich teste den Rasierer nun schon gut 14 Tage und bin immer wieder begeistert über das Gerät. Die Rasur erfolgt schnell und ohne jegliche Hautirritationen. Auch war ich noch nie so schnell gründlich rasiert. Der Rasierer ist trotz seiner Größe sehr handlich und angenehm in der Handhabung. Die Akkuleistung ist hervorragend und auch der Ladevorgang erfolgt sehr schnell. Die Reinigung erfolgt schnell und effektiv. Ich würde mir diesen Rasierer sofort kaufen.
    Antworten
  • von Na Ich eben

    Braun SERIES 9

    • Vorteile: abwaschbar, leise, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, keine Hautirritation!
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Als Testperson habe ich zur Zeit (seit 6 Tagen) die Möglichkeit und Aufgabe den RASIERER BRAUN SERIES 9 9090cc zu testen. Ich möchte hier schon im Voraus sagen, ICH BIN BEGEISTERT!!!!
    Der Rasierer wird mit leerem AKKU geliefert und muss für eine Komplettladung erst einmal für etwa eine Stunde geladen werden. Zeit sich mit der Bedienungsanleitung vertrau zu machen.
    Ist der Rasierer voll geladen hält er problemlos eine durchschnittliche Urlaubsreise ohne nachladen durch. Ich habe der Rasierer einmal, allerdings ohne Last 90min laufen gelassen und hatte nach dieser Zeit noch 2 von 5 Balken der Ladekontrolle angezeigt.
    Der Braun 9090cc liegt, dank seiner schlanken Form, gut in der Hand und ist auch vom Gewicht her nicht zu schwer. Dank seiner 4 Scherelemente erfolgt die Rasur sehr gründlich und schnell. Bei meinem alten SERIES 3 Rasierer hatte ich immer leichte Hautreizungen, was bei dem SERIES 9 keineswegs auftritt.
    Da ich den Rasierer ja testen sollte, habe ich auch den ein oder anderen ungewöhnlichen Test durchgeführt. Ich habe eine Gesichtshälfte mit dem SRIES 9 rasiert, die andere Hälfte mit einem 5 Klingen Nassrasierer. Nach der "geteilten Rasur" konnte ich keinen Unterschied im Ergebnis fühlen, lediglich war die mit dem Nassrasierer bearbeitete Hälfte leicht gerötet, die mit dem Braun Series 9 hingegen zeigte keine Reizungen. Auch beim anschliessenden auftragen des AFTERSHAVES merkte ich deutlich die Raktion auf der Seite der Nassrasur. Das bedeutet, der Braun SERIES 9 rasiert ebenso gründlich wie ein Nassrasierer, aber wesentlich schonender.
    Ein grosses Plus ist der flexibel gelagerte, um 40° schwenkbare Scherkopf, der sich aber auch in 5 Positionen feststellen lässt.
    In einem weiteren Test habe ich die Lautstärke des Rasierers gemessen. Mein alter SERIES 3 schafft 63db, wobei der SERIES 9 bei 54db bleibt. Die Messung erfolgte im Abstand von 30cm vom Rasierer. Dieser Unterschied von 9db ist nicht nur messbar, sondern auch sehr deutlich hörbar.
    Für mich ist es das erste mal, das ich eine Reinigungsstation für meinen Rasierer besitze. Ich finde das genial. Das Gerät wird in dieser Station gründlich gereinigt und optimal gepflegt. Die Reinigungsflüssigkeit hat obendrein einen sehr angenehmen Duft.
    Wie bereits erwähnt gehöre ich zu dem erlesenen Kreis von Testpersonen, einige dürfen den Rasierer am Ende des Testes behalten, ich hoffe sehr das ich zu diesen wenigen gehöre, sonst müsste ich mir den BRAUN SERIES 9 9090cc kaufen.
    Antworten
  • von Blaumed

    Rasieren ohne Kompromisse

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Akku hält nicht lange
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Man(n) erhält zunächst einen exzellenten Handrasierer.
    Er liegt gut in der Hand, hat einen Schalter für zwei Schnittstufen sowie den ausfahrbaren Langhaarschneider und nutzt moderne, schnurlose Akkutechnik.

    Zu mir, ich habe schon immer Braun Rasierer, und nach dem Activator 8595 mit dem Display das nicht nur Ladestand des wechselbarem Akku-Kraftspenders angezeigt. Hier lassen sich auch Daten wie die Dauer der vorigen Rasur, die Gesamtzahl aller Rasuren mit dem Gerät und einige Wartungsinformationen ablesen.
    Der 9090cc besinnt sich da wieder auf seine Arbeit ohne diesen Schnick-Schnack, Akku und die letzten 9 min werden angezeigt.

    Nach etlichen Rasuren komme ich gut mit dem 9090cc zurecht.
    Er Rasiert gut, schnell und gründlich. Am Hals wie erwartet etwas schwerer aber alles in allem macht er seinen Job gut.
    Ich muss mich nicht mehr mit der Klinge nach rasieren es bleibt durch das 4-fach Schersystem nichts mehr stehen.
    + HyperLift&Cut Trimmer
    Hebt und schneidet flach anliegende Haare im Kinn- und Halsbereich.
    + Direct&Cut Trimmer
    Richtet Haare mit unterschiedlicher Wuchsrichtung aus.
    + OptiFoil™
    Für perfekte Gründlichkeit, die länger hält. Brauns fortschrittlichste Scherfolienstruktur.

    Nach der Rasur beim Einstecken in die Reinigungsanlage wird gereinigt, auf diese Weise erhält man jeden Tag einen frischen Rasierapparat.
    Die weltweit erste 5-stufige Clean&Charge Station reinigt, lädt, pflegt, trocknet und wählt auf Knopfdruck das passende Reinigungsprogramm aus.

    Das Reinigen geht deutlich schneller wie bei den Vorgängern.
    Das Trocknen war vorher nicht und jetzt deutlich und lange zu hören.
    + Jetzt trocknet ein Hochleistungsföhn den Series 9.
    + Die Reinigungsflüssigkeit von Braun beseitigt für optimale Hygiene neben restlichen Stoppeln auch 99,999 % aller Keime und Bakterien.
    + Um die bestmögliche Schneideleistung zu erhalten, werden die Klingen automatisch durch die Reinigungsflüssigkeit gepflegt.

    Immer ein Kauf Wert, der Braun 9090cc macht seinen Job sehr gut.
    Antworten
  • von lu2006hdh

    Toller Rasierer für viel Geld

    • Vorteile: einfache Handhabung, tolles Rasurergebnis, super Design
    • Nachteile: relativ teuer, laut
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hallo liebe online-shopper,

    ich möchte euch heute mal meine Eindrücke vom neuen Braun Series 9 9090cc Rasierer (so ein langer Name :D) schildern.

    Der Rasierer kommt in einer sehr schicken Verpackung. Schick, aber irgendwie kompliziert zu öffnen. Aber hey, die Verpackung ist ja nun wirklich nicht kriegsentscheidend. Wichtig ist ja, was drin steckt.

    Im Lieferumfang enthalten ist:

    - der Rasierer
    - die Reinigungsstation
    - Netzkabel (für Rasierer und Reinigungsstation verwendbar)
    - ein kleiner Reinigungspinsel
    - Reinigungsflüssigkeit für die Station
    - kleine Beschreibung.

    Da ich nicht der Fan von Beschreibungen bin, wollte ich den Rasierer einfach gleich testen.
    Aber halt, da war ja noch etwas: Elektrogeräte benötigen Strom.Also, brav die Reinigungsstation mit Strom versorgt und den Rasierer zum laden eingelegt. Innerhalb von einer Stunde war der Rasierer vollgeladen.

    Dann kann der Test ja losgehen :-). Der Rasierer liegt gut in der Hand. Die Rasur ging überraschend schnell, und ich muss sagen: Vom Ergebnis war ich überrascht. Meine bisherigen Rasierer haben in der gleichen Zeit ein nicht mal annähernd gutes Ergebnis erzielt. Da kann ich auch über die meiner nach relativ hohe Lautstärke hinwegsehen.
    Bitte beachtet das Wörtchen relativ! Er ist nicht laut, nur vom Gefühl her lauter als meine bisherigen Rasierer.

    Was allerdings sehr laut ist, ist die Reinigungsstation. Als ich den Rasierer nach der Rasur in die Station gelegt habe, hat diese gleich brav angefangen zu reinigen. Ich bin richtig erschrocken als es los ging, ist schon echt laut. Aber naja, raus aus dem Bad und schon stört's nicht mehr.

    Zusammengefasst: Optisch und technisch ist der Rasierer sehr zu empfehlen, er könnte nur ein wenig leiser sein!
    Antworten
  • von DrBrainslay

    Einfach glatt!

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, bestes Rasurergebnis
    • Nachteile: Geräuschpegel der Reinigungsstation sehr hoch
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe den Braun Series 9 9090cc im Rahmen eines Marketingprojektes bei trnd bereits vor der Markteinführung testen dürfen. Hier meine Erfahrungen aus den ersten Rasuren mit dem neuen Top-Modell:

    Verpackung:
    Die Verpackung vermittelt einen guten Eindruck. Nichts klappert im Karton und es ist alles gut verpackt (bis auf die kleine Reinigungsbürste, die lose im Karton lag).
    Lieferumfang:
    Zum Lieferumfang gehören das Gerät selbst, die Reinigungsstation, eine Kartusche mit Reinigungsflüssigkeit, ein Reiseetui, Netzteil und Reinigungsbürste. Auch eine mehrsprachige Bedienungsanleitung liegt dem Gerät bei.

    1. Eindruck:
    Der erste Eindruck überzeugt bereits. Ich war etwas verwundert über das geringe Gewicht des Rasierapparates. Da wiegt mein Series 3 mehr in der Hand. Dadurch hatte ich erst den Eindruck, dass der Series 9 sich etwas "billig" anfühlt. Bei näherer Betrachtung merkt man aber, dass es sich bei dem 9090cc um ein hochwertiges Gerät handelt.
    Die Reinigungsstation wirkt einfach, aber durchaus hochwertig.
    Das Reiseetui könnte für meinen Geschmack lieber ein Hartschalenetui sein, wie es bei meinem Series 3 dabei ist. Trotzdem habe ich keinen Zweifel daran, dass das beigelegte Etui den Rasierer auf Reisen nicht ausreichend schützen wird.

    Inbetriebnahme:
    Die Bedienungsanleitung vermittelt in einfachen Worten alles Notwendige für die Inbetriebnahme. Somit war die Reinigungsstation innerhalb weniger Minuten mit der Reinigungsflüssigkeit versorgt und ans Stromnetz angeschlossen.
    Das Einlegen des Rasierers in die Reinigungsstation war ebenfalls ohne Probleme machbar und der Ladevorgang hat gestartet.

    1. Rasur:
    Meine erste Rasur habe ich zwei Tage nach meiner letzten Rasur vorgenommen. Da ich nicht sooo schnellen Bartwuchs habe, hatte der Series 9 relativ kurze Haare zu bewältigen. Insgesamt muss ich nach der Rasur sagen, dass ich von dem Ergebnis sehr überzeugt war. Trotz der Kürze der Barthaare hat der 9090cc ein sauberes Ergebnis abgeliefert und es hat nichts geziept o. ä. Verglichen mit meinem bisherigen Series 3 war die Rasur wesentlich angenehmer und auch die Reizungen waren geringer als bisher (man muss dazu sagen, dass ich recht empfindliche Haut habe und schnell Reizungen bei mir auftreten). Der Braun Series 9 wollte direkt nach der ersten Rasur gereinigt werden und auch die Reinigungsstation zeigte eine Intensivreinigung an, was ich aber auch in Ordnung fand, da das Gerät ja quasi nach der Auslieferung noch nicht gereinigt wurde.

    Weitere Erfahrungen bei der Rasur:
    Die tägliche Rasur funktioniert sehr gut. Ich konnte mich bisher mit keinem Rasierer täglich rasieren, ohne dass meine Haut stark gereizt würde. Mit dem Series 9 9090cc habe ich da wesentlich weniger Probleme, so dass auch bei meiner Haut eine tägliche Rasur möglich ist.


    Handling:
    Rasierer:
    Der Series 9 9090cc lässt sich sehr angenehm über die Haut führen. Dabei kommt ihm auf jeden Fall der sehr weit schwenkbare Scherkopf zu Gute. Der 9090cc passt sich so auch den schwierigen Stellen am Hals bestmöglich an, wodurch man die Rasur mit insgesamt weniger Zügen durchführen kann. Der Trimmer erfüllt seinen Zweck, jedoch nutze ich für diesen Job einen "richtigen" Langhaartrimmer, mit dem ich auch meinen "5-Tage-Bart" im Zaum halte.
    Die Geräuschentwicklung des Rasierers könnte für meinen Geschmack (und den meiner Frau) geringer sein.

    Reinigungsstation:
    Die Reinigungsstation macht meiner Ansicht nach einen guten Job. Es ist durchaus sehr angenehm, täglich einen frisch gereinigten Rasierer in die Hand zu nehmen.
    Im Verlauf der Reinigungsprogramme wird der Rasierer automatisch ein- und ausgeschaltet. Durch das Gehäuse der Reinigungsstation wird das Rasiergeräusch noch mehr verstärkt, so dass ich die Reinigung nicht am Morgen starten kann, wenn meine Frau im Nachbarzimmer schläft. Das könnte man durchaus verbessern. Ich starte so die Reinigung entweder dann, wenn meine Frau schon zur Arbeit ist oder am Abend, damit der Rasierer am nächsten Tag wieder einsatzbereit ist.
    Wie lange die Reinigungsflüssigkeit halten wird, muss sich zeigen (Braun gibt ca. 3 Wochen an). Aber auch den Preis von 6€ pro Kartusche für 3 Wochen Reinigung des Rasierers finde ich durchaus gerechtfertigt. Ich bezahle das gerne, wenn ich dafür jeden morgen einen frischen Rasierer nutzen kann.

    Fazit:
    Abschließend kann ich auch nach erst kurzer Testzeit sagen, dass ich von dem Series 9 9090cc sehr angetan bin. Sowohl das Rasierergebnis als auch das Gesamtpaket aus Rasierer und Reinigungsstation finde ich sehr gelungen. Bis auf das etwas laute Arbeitsgeräusch während der Rasur und der Reinigung, gibt es nicht wirklich etwas zu verbessern. Ich werde dieses Modell auf jeden Fall in meine nähere Auswahl für die nächste Anschaffung nehmen und meinen Freunden empfehlen.

    Kleines Update vom 26.08.2014:
    Habe mittlerweile einige Rasuren mehr mit dem 9090cc durchgeführt und ich bin nach wie vor sehr begeistert! Auch ein 2- oder sogar 3-Tage-Bart stellen den 9090cc vor kein wirkliches Hindernis. Es ziept nichts und es wird alles in wenigen Zügen glatt rasiert. Nach wie vor eindeutige Kaufempfehlung.
    Antworten
  • von kade65

    Super gründlicher und sehr schneller Rasierer mit kaum Hautiritationen!

    • Vorteile: abwaschbar, schnell und gründlich, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, extrem empfindliche Haut
    Durch einen trnd Produkttest konnte ich den Braun 9090cc testen. Mittlerweile habe ich verschiedene Szenarien testen können und kann somit eine Bewertung abgeben:

    Zu Anfang sei gesagt, ich würde den Rasierer uneingeschränkt empfehlen, aber nun im Detail:

    1) Die Verpackung ist hochwertig und funktionell. Das Innenleben ist problemlos und frustfrei auszupacken.
    2) Der Rasierapparat an sich macht durch seinen schwarz/silbernen Look einen sehr guten Eindruck. Er ist leicht und liegt sicher in der Hand.
    3) Eine Betriebsanleitung braucht man an sich nicht, denn das Gerät ist fix und fertig aufgebaut und muss nur noch in der mitgelieferten Reinigungs- und Ladeschale geladen werden.
    4) Nach 1 Stunde ist das Gerät aufgeladen und man kann sich rasieren.
    5) Die Rasur geht leicht von der Hand und der Druck auf die Haut ist sehr gering. Dadurch bemerkte ich deutlich weniger Hautreizungen als bei meinem alten Rasierapparat.
    6) Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass ich sehr viel schneller mit der Rasur fertig bin als ich das von früher her gewöhnt bin.
    7) Auch ein stärkerer Bartwuchs, zum Beispiel nach zwei Tagen ist problemlos und in sehr angenehmer Zeit zu erledigen.
    8) Das Gerät ist auch ohne die Reinigungsstation sehr einfach und problemlos zu reinigen.
    9) Die digitale Anzeige des Ladezustandes und der letzten Rasierminuten ist sehr komfortabel.

    Ich freue mich jedes Mal das Gerät zu benutzen und das rasieren ist für mich deutlich angenehmer geworden. Insofern kann ich den Braun 9090cc uneingeschränkt empfehlen und den Kauftipp aussprechen.
    Antworten
  • von adrianb

    Die beste Rasur weit und breit

    • Vorteile: glatte Rasur, keine Hautirritationen
    • Nachteile: hoher Anschaffungspreis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Seit einigen Tagen habe ich diesen Rasier zum Testen zu Hase. Ich bin restlos begeistert und möchte ihn gar nicht mehr hergeben. Die schnelle und gründliche Rasur überzeugen trotz des hohen Anschaffungspreises.
    Selbst an schwierigen Stellen hat der bewegliche Scherkopf keine Probleme. Das vierfache Schwersystem arbeitet sehr gründlich was zum einen Zeit spart und zum anderen die Haut schont.
    Die mitgelieferte Reinigungsstation lädt und reinigt den Rasierer in eine 3/4 Stunde. Für den Transport ist auch ein Etui beigelegt und bei bedarf kann der Rasierer auch ungeladen direkt am Kabel betrieben werden.
    Rundherum zu empfehlen: Also Frauen schenkt ihn euren Männern zu Weihnachten!
    Antworten
  • von f_kay

    Ein optisch und funktional erstklassiger Rasierer im oberen Preissegment

    • Vorteile: liegt sehr gut in der Hand, automatische Reinigung, Akkuleistung hervorragend, Ladedauer kurz, moderne Optik, hervorragende Rasur
    • Nachteile: Trimmer zu schmal
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Rasierer 9090cc
    hochwertiges Reisecase mit Reißverschluss
    Reinigungs- und Ladestation (schwarz matt/glänzend)
    Clean & Renew Flüssigkeit
    kleine Reinigungsbürste
    Stromkabel für die Reinigungs- und Ladestation

    Erster Eindruck:
    Ich bin von Braun Geräten grundsätzlich eine hochwertige Verarbeitung gewöhnt - und auch bei diesem Rasierer davon begeistert. Optisch besticht der Series9 durch modernes und schlichtes Design. Der Rasierer liegt extrem gut und in der Hand und ist überraschend leicht. Was ich bei Rasierern wichtig finde, ist u.a. eine angenehme Lautstärke und kein penetrantes “surren” - auch hier kann der 9090cc punkten.
    Ich nutze für meine Bartfrisur zum einen den Scherkopf, als auch den Trimmer. Im Gegensatz zu meinem Vormodell, dem Braun 5612, ist der Trimmer schmaler, somit kann weniger Fläche auf einmal rasiert werden. Der Scherkopf ist eine ganz andere Liga - Rasieren mit dem Scherkopf ist sehr angenehm und extrem effektiv - ich konnte keine Reizungen oder Rötungen feststellen.

    Da ich oft auf Geschäftsreisen bin, steht für mich die Akkuleistung mit an erster Stelle. Diese ist beim Braun 9090cc hervorragend und in Kombination mit dem elden Reise-Etui ein sehr guter Begleiter.

    Das Clean&Charge System ist sowohl optisch sehr gelungen, als auch effektiv. Auch hier habe ich als Vergleichsmodell den 5612 herangezogen - lästiges Auswaschen und das folgende Trocknen des Scherkopfes ist endlich passé.

    Fazit:
    Ich kann den Braun Series 9 uneingeschränkt empfehlen, jedoch ist er im oberen Preissegment angesiedelt und damit nicht gerade ein Schnäppchen. Wem es wichtig ist, einen Rasierer zu haben, der gut in der Hand liegt, eine höchst effektive, angenehme Rasur bietet und auf den auch auf Reisen Verlass ist, ist mit dem Braun 9090cc bestens bedient.
    Antworten
  • von didibgth

    Genialer Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich habe diesen Rasierer für 4 Wochen von TRND.com zum testen zur Verfügung gestellt bekommen und muss sagen, dass ich echt begeistert bin von dem Gerät. Ich selber habe bisher einen Braun Series 3 im Badezimmer stehen und war natürlich sehr gespannt, wie sich der neue im direkten Vergleich schlägt. Da es ja das neue Topmodell im Hause Braun sein wird habe ich mir gedacht, dass er ja um Welten besser sein muss als mein 3er.
    Aber ganz von vorn.

    Die Verpackung:
    Außen hui, innen pfui. Äußerlich ist der Karton sehr ansprechend gestaltet aber wenn man den Karton öffnet erlebt man eine Überraschung. Alle Teile sind einfach nur lieblos hineingeworfen und die Pappe im inneren, die dafür sorgt, dass nichts verrutscht ist schon eingerissen. Bei einem Premium-Produkt erwarte ich da etwas anderes. Es ist jetzt kein Drama, denn in erster Linie kommt es ja auf das Produkt selbst an. Braun sollte aber dennoch hier etwas nachbessern.

    Inhalt der Verpackung:
    - Der Rasierer selbst
    - Reinigungs- und Ladestation
    - Netzkabel
    - Reinigungskartusche
    - Reinigungsbürste

    Der Rasierer:
    Optisch ist der Rasierer sehr ansprechend designed und wirkt sehr edel. Schade allerdings, dass er komplett aus Kunststoff besteht. Wäre toll gewesen, wenn viellkeicht die Chromelemente aus Metall gewesen wären. Das ist jetzt aber Jammern auf hohem Niveau denn insgesamt wirkt das Gerät sehr hochwertig. Es klappert nichts und er ist sauber verarbeitet

    Die Reinigungsstation:
    hier gibt es nicht viel zu sagen. Sehr schönes, modernes Design mit hochglänender Oberseite. Die Kontrollleuchten werden erst im Betrieb sichtbar, was mir sehr gut gefällt. Beim Series 7 beispielsweise ist das ganze doch sehr viel altbackener mit einfachen LED Leuchten gemacht.

    Die Rasur:

    ich habe mir extra einen 3 Tagebart wachsen lassen um den Rasierer auf Herz und Nieren testen zu können. Wenn es ginge würde ich dem Rasierer dafür 10 Punkte geben wollen, denn der Bart war nach ca. 3 Minuten Geschichte. Mein Series 3 schafft das nicht annähernd so schnell und gründlich. Hier brauche ich fast 6-7 Minuten bis wirklich alle Haare verschwunden sind. Dabei arbeitet der Series 9 angenehm leise und ist auch schonend zur Haut. Es treten absolut keine Rötungen oder Reizungen nach der Rasur auf. sehr hilfreich und effizient ist auch hier der komplett flexible Scherkopf der sich auch am Übergang von Hals zum Kinn nahezu perfekt anpasst. Bei 4 Klingen könnte man auf die Idee kommen, dass man nur einen Zug braucht um alle Haare zu erwischen. Dem ist natürlich nicht so, zumindest nicht bei mir aber es geht wie schon gesagt wesentlich schneller als bei den kleineren Modellen. Auch mit feinen Bartstoppeln nach nur einem Tag kommt der Rasierer wunderbar zurecht. Ich bin absolut begeistert von dem Gerät und würde ihn auch kaufen wollen, wenn keine Reinigungsstation dabei wäre.

    Die Reinigung in der Station:

    Der Rasierer lässt sich sehr einfach einlegen und das wird durch ein leises piepen auch bestätigt. Beim Series 3 muss man noch einen großen Knopf runterdrücken. Dies fällt beim 9er weg. Etwas blöd gelöst ist das einlegen der Reinigungskartusche. Diese wird nämlich von hinten eingelegt. In meinem Fall tatsächlich blöd, da ich den Rasierer Kindersicher auf unserem Spiegelschrank platziert habe. Da muss man schon eine sehr ruhige Hand haben um nichts von der teuren Reinigungsflüssigkeit zu verschütten. Überrascht war ich von der Trocknungsfunktion. Nach dem eigentlichen Reinigungsvorgang geht nämlich ein kleiner Lüfter in der Station an, der den Scherkopf wieder trocken föhnt. Das funktioniert tatsächlich super. Ich könnte mich so 2 mal am Tag rasieren, da der Rasierer nach einem halben Tag wieder schön trocken ist. Ich wüsste zwar nicht warum ich das machen sollte, aber es kann ja auch mal hilfreich sein, wenn man den Rasierer mal für ne Reise einpacken will und kurz vorher noch mal reinigt.

    Fazit:

    ein fast perfekter Rasierer, den ich mir sofort kaufen würde, wenn ich gerade die 439 Euro übrig hätte die Amazon und Co. z.Zt. aufrufen.
    Lediglich Verpackung und der Einführmechanismus der Reinigungskartusche in der Station würde ich kritisieren. Ansonsten absolut empfehlenswert.
    Antworten
  • von Axwell

    Toller Rasierer

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe den Rasierer gerade zum Testen.

    Was gefällt:

    + sehr gründlich!
    + keine Hautirritation trotz kurzer Haarstoppel
    + Sehr glatte Haut
    + Lautstärke ist ok
    + liegt gut in der Hand
    + schickes Design
    + einfache Bedienbarkeit

    Was gefällt nicht:

    - Intensiver Geruch von der Reinigungsstation wenn diese im Betrieb ist
    - 30-40 min. Trocknungsphase der Reinigungsstation

    Allgemein ein wirklich toller Rasierer welcher seinen Preis wert ist!

    Ich habe den Rasierer gerade zum Testen. Der Rasierer liegt super in der Hand. Die Bedienbarkeit ist sehr leicht. Ich hatte vorher noch nie einen Rasierer mit einer Reinigungsstation und bin sehr begeistert davon. Der Rasierer sieht nach dem reinigen aus wie neu und riecht nach dem reinigen angenehmen. Die Haut ist sehr glatt nach der Rasur und von Hautirritation ist bei mir nichts zu sehen (auch nicht bei kurzen Stoppeln). Der Rasierer ist nach 60 Minuten vollständig geladen.

    Im Gesamtergebnis empfehle ich den Braun 9090cc mit gutem Gewissen weiter.

    Der neue Series 9 Elektrorasierer sorgt mit seinem flexiblen SynchroSonic Scherkopf und vier spezialisierten Scherelemente für die effizienteste und angenehmste Rasur von Braun.

    Im Lieferumfang enthalten ist:

    - der Rasierer
    - die Reinigungsstation
    - Netzkabel (für Rasierer und Reinigungsstation verwendbar)
    - ein kleiner Reinigungspinsel
    - Reinigungsflüssigkeit für die Station
    - kleine Beschreibung.
    Antworten
  • von Masterbenni

    Perfekte Rasur bei sehr gutem hautgefühl

    • Vorteile: 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Der Braun Series 9090cc hat mich nach der ersten Rasur vollkommen überzeugt! Die erste Rasur zeigte direkt den Unterschied von einem einfachen Rasierer zu einem Braun Series 9090cc. Die leichte Inbetriebnahme des Rasierers, sowie der Aufbau der Reinigungsstation machten die erste Rasur nach wenigen Minuten möglich. Das leichte gleiten über die Haut, sowie der bewegliche Rasierkopf der einen Neigungswinkel von bis zu 40 grad erreichen kann machen die Rasur zu einer angenehmen schnellen Nebensache am Morgen. Der Series 9 9090cc erfasst jedes Haar und lässt sein Gesicht danach so weich anfühlen wie einen Babypopo. Die Reinigungsstation sammelt ebenfalls Pluspunkte durch ihre einfach Funktion und effektive Reinigung. Einziges Manko ist der Geruch der Reinigungsflüssigkeit, der meiner Meinung nach nicht sehr gut riecht.
    Das edle Design durch das silberne Gehäuse und die LED Anzeige ist ein weiterer Pluspunkt
    Alles in allem kann ich diesen Rasierer aber nur weiter empfehlen!
    Antworten
  • von Krisu442

    Tadelloser Braun Series 9 9090cc

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, die tägliche Rasur
    Ich habe den Braun Rasierer 9090cc für 4 Wochen über ein Marketingprojekt bei trnd zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.
    Diese war eine prima Möglichkeit auf der Suche nach einem neuen Trockenrasierer ein Premium Modell zu testen.

    Verpackung: (4 von 5 Punkten)
    Bei der Verpackung des Gerätes handelt es sich um eine ansprechende / hochwertig aussehende „Umhüllung“. Der Inhalt dagegen ist etwas lieblos verpackt und aufgeteilt. Aber es kommt ja schließlich auf den Inhalt und nicht die Verpackung an.

    Lieferumfang: (5 von 5 Punkten)
    Rasierer mit Reiseetui, Reinigungsstation, Reinigungspinsel und Netzkabel. Was braucht man mehr.

    Aufbau / Inbetriebnahme: (5 von 5 Punkten)
    Ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung (Einfach gehalten mit Bebilderung) reichte, um die Reinigungskartusche einzusetzen, das Netzkabel anzuschließen und die Lage des Rasierers in der C&C Station zu bestimmen. Aufwand kleiner 2 min.

    Gerät (5 von 5 Punkten)
    Der Rasierer liegt gut in der Hand und ist hochwertig verarbeitet.
    Nach einer Ladezeit von nur 60 Minuten ist er auch schon voll einsatzbereit.
    Durch schwenkbaren Scherkopf passt er sich der Kontur optimal an, auch in den Problemzonen am Hals.
    Durch eine Anzeige des Akkustatus und dem Verschmutzungsgrad hat man alles auf einmal im Blick.

    Rasur (5 von 5 Punkten)
    Egal ob ein Ein- Drei- oder Fünf-Tage-Bart rasiert wurde, war ich mit dem Ergebnis vollsten zufrieden.
    Auch bei meiner sensiblen Haut kam es bei keiner Rasur zu Hautirritationen oder anderen Problemen.
    Eine tägliche schnelle Rasur ohne jegliche Nacharbeit ist mit diesem Gerät möglich

    Reinigungsstation (4 von 5 Punkten)
    Rasierer einlegen, den Knopf drücken, fertig.
    Die Station reinigt den Scherkopf von selbst ohne jeglichen Aufwand durch den Bediener.
    Einziger Nachteil ist die Reinigungskartusche, die nicht nachgefüllt, sondern nur ausgetauscht werden kann.

    Fazit: (4,6 von 5 Punkten)
    Wer auf einen hochwertigen, innovativen Rasierer mit schneller und sauberer Rasur Wert legt, liegt mit dem Series 9 9090cc auf jeden Fall richtig.
    Ansprechendes Design, leichte Bedienung, klasse hautfreundliche Rasierleistung, mit einfacher und schneller Reinigung.
    Ich kann mit bestem Gewissen den 9090cc weiterempfehlen, er ist mit Sicherheit seinen Preis wert!
    Antworten
  • von Martin_LRO

    Absolutes Luxusgerät - schnell, gründlich wie bei einer Nassrasur und absolut ohne Hautirritationen

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Auch ich darf den Braun Series 9 (9090cc) bereits vor Verkaufsstart im Rahmen des „Marketing zum Mitmachen“-Projekts von trnd testen.

    Die erste Aufgabe für den Rasierer war ein 4-Tage Bart, den ich mir vor der Lieferung wachsen lassen habe. Aus Erfahrung weiß ich, dass es teilweise sehr schmerzhaft sein kann den Rasierer wie bei einer täglichen Rasur anzusetzen. Um mich aber von der Qualität und Leistung dieses Rasierers zu überzeugen und ihn vor allem einem Härtetest zu unterziehen, habe ich es trotzdem getan. Mit schmerzerwartendem Gesicht habe ich auf die ersten Rupf- und Zupfschmerzen gewartet - aber es kamen keine. Kein Zwicken, kein Reißen, absolut nichts. Innerhalb weniger Minuten war meine Haut wieder glatt wie Babyhaut - keine Rötungen und vor allem kein Blut. Da ich einige Fibrome (herausstehende Muttermale) im Halsbereich habe, weiß ich wie es ist wenn diese angeritzt werden. Aber auch hier habe ich im Laufe der bisherigen Testphase nur positive Erfahrungen gemacht.

    Nun aber noch etwas zum Gerät und dessen Handhabung:

    Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und wirkt durch die Chromanteile auch sehr edel und hochwertig. Was mich im ersten Moment etwas überrascht hat, war das doch etwas hohe Gewicht an das man sich aber auch wieder sehr schnell gewöhnt. Wahrscheinlich war hier der Vergleich zu meinem Series 5 nicht wirklich angemessen. Letztendlich sind es nur knappe 20g mehr und wie bereits im Titel erwähnt, handelt es sich hier um ein absolutes Luxusklassen-Gerät, das m. E. auch gerne etwa 210g wiegen darf. Der 9090cc liegt sehr gut in der Hand. Alle notwendigen Funktionen (Trimmer oder Feststellmechanismus des Scherkopfes) können während des Rasierens problemlos bedient werden.

    Die Reinigungsstation ist der Hammer. Der eingebaute Lüfter sorgt dafür, dass der Rasierer absolut trocken aus der Reinigungsstation entnommen werden kann. Kein Nachwischen notwendig. Andere Reinigungsstationen können das nicht so gut. Dadurch dass der Rasierer sehr leise ist hält sich der Geräuschpegel beim Reinigen ebenfalls in Grenzen. Es werden die Standard Braun Reinigungskartuschen verwendet. Braun empfiehlt zwar die tägliche Reinigung in der Reinigungsstation empfohlen, ich halte dies aber nicht für notwendig. Eine einfache Reinigung unter fließendem Wasser ist ebenfalls möglich und m. E. auch ausreichend. Ich reinige meinen Braun Rasierer seit Jahren nur in der Reinigungsstation wenn der Akku geladen werden muss.

    Die Bedienungsanleitung ist sehr gut und verständlich geschrieben und kein elendig langer Roman. Man findet sich schnell zurecht denn der deutsche Teil ist direkt auf den ersten Seiten abgedruckt.

    Fazit: Ein toller Rasierer und ein absolutes Hightech-Gerät. Auch wenn mir der Preis auf den ersten Blick etwas hoch erschien, denke ich - nach den ersten Rasuren - dass das Gerät sein Geld wert ist.
    Antworten
  • von bebbole

    Bester Trockenrasierer von Braun

    • Vorteile: abwaschbar
    • Geeignet für: empfindliche Haut
    Auch ich hatte das Glück durch TRN den Braun Series 9 9090cc Rasierer schon vor Verkaufsstart zu testen.

    Ich besitze den Braun Series 3 und war bisher auch sehr zufrieden.
    Daher war ich auch sehr gespannt auf den Series 9 und den direkten Vergleich beider Geräte.
    Ich muss sagen ich bin vom Series 9 durchweg begeistert.

    Das Gerät kommt in einer schicken Verpackung. Der Akku braucht eine Stunde bis er voll geladen ist.
    Schon während der ersten Rasur war mir klar, dass dieser Trockenrasierer das beste Gerät ist, das ich je in der Hand hatte.
    Das Gerät liegt sehr gut in der Hand und fühlt sich sehr hochwertig an.
    Die Rasur ist sehr gründlich und benötigt nur etwa die Hälfte der Zeit des Series 3.

    Da ich oftmals Probleme mit Hautirritationen nach der Rasur habe, habe ich besonderen Augenmerk darauf gelegt.
    Und siehe da, die Hautirritationen blieben vollkommen aus.
    Die Reinigungsstation sieht optisch ansprechend aus und verrichtet ihre Arbeit auf Knopfdruck sehr gut.

    Zugegeben, der Preis für den Braun Series 9 9090cc ist doch etwas hoch, aber wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet, muss man eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
    Antworten
  • von Verbraucher_Nr_1

    Sehr guter Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Schon seit ungefähr zwei Wochen benutze ich den neuen Braun Sereies 9 9090cc und ich muss sagen, bin von dem Rasierer einfach begeistert.

    Die Gründlichkeit der Rasur ist fenomenal.
    Der Scherkopf des Raiserers besteht aus vier einzelnen Teilen, die jeweils frei beweglich sind und insgesamt eine größere Kontaktfläche mit der Haut ermöglichen.
    Dies und der neigbare Scherkopf durch den die Rasur vor allem unter dem Kinn absolut ohne Probleme gelingt, haben mich einfach überrzeugt.
    Die Rasierzeit hat sich deutlich reduziert, was mir persönlich sehr wichtig ist.
    Zudem fühlt sich die Haut nach der Rasur sehr glatt an.
    Hautirritationen treten überhaupt nicht auf.

    Der Rasierer ist insgesamt sehr gut verarbeitet.
    Gummierte Oberfläche der Rückseite ermöglicht einen sehr guten Halt in der Hand und fühlt sich angenehm an.
    Hohe qulität der verwendet Materialien lassen den Rasierer edel und elegant erscheinen.

    Zum Zubehör gehört eine Reinigungsstaion mit einer Reinigungskartusche, Ladekabel, Reiseetui, und zwei Reinigungsbürsten.
    Die Reinigungsstation dient gleichzeitig auch als Ladestation und lässt sich sehr leicht bedienen. Durch die anschauliche Anleitung wird die Bedienung zum Kinderspiel.
    Die Reinigungsflüssigkeit hat einen angenehmen Duft.
    Nach jeder Reinigung wirkt der Raisierer wie neu und man freut sich einfach auf die Rasur.
    Für die Reinigung werden ca. 3 min. benötigt. Im Anschluss daran muss der Rasierer noch ca. 20 min. getrocknet werden.

    Insgesamt kann ich den Braun Series 9 9090 cc nur empfehlen.
    Der Rasierer schafft ein hervorragendes Rasierergebnis.
    Zudem sieht er gut aus und fühlt sich leicht und hochwertig an.
    Das Rasieren macht einfach Spaß und erfordert nicht viel Zeit.
    Der einzige Minuspunkt ist meiner Meinung nach der hohe Preis.
    Antworten
  • von MarcoK

    Der Porsche unter den Rasierern - Die 9 trägt er verdient!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, besonders schonende Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich benutze den neuen Braun Series 9 9090cc jetzt seit fast 2 Wochen und muss sagen, ich bin restlos begeistert!

    Gegenüber meinem Vorgängermodell, einem Braun Series 3, ist die intelligente Sonic-Technologie mit Turbo-Modus ein Meilenstein an Entwicklung. Mit 10.000 Mikro-Vibrationen pro Minute sorgt das System gerade bei empfindlicher Haut für eine perfekte Rasur ohne Nebenwirkungen (Rötungen, Pickelchen, eingewachsene Haare). Ich kann mich nicht erinnern jemals eine so gründliche und zugleich schonende Trockenrasur erfahren zu haben!

    OptiFoil – Brauns fortschrittlichste Scherfolie und das flexible 4-fach-Schersystem passt sich dabei den individuellen Konturen an und ist Teil des schonenden Systems. Perfekt durchdacht!

    Der Lithium-Ionen-Akku ohne Memory-Effekt macht es möglich das Gerät innerhalb von einer 1 Stunde für 50 Minuten Rasur zu laden. Das ist wirllich sehr gut und dank der schnellen Rasur reicht das eine gefühlte Ewigkeit.

    Laden kann man den Rasierer am einfachsten in der mitgelieferten Clean&Charge Station. Das System reinigt, lädt und pflegt den Rasierer automatisch und hält ihn so immer frisch wie am ersten Tag!

    Das Design ist ebenfalls grandios und der Rasierer liegt perfekt in der Hand.

    Ich bin jedenfalls restlos begeistert und kann den neuen Braun Series 9 9090cc nur empfehlen. Der Preis ist zwar eine kleine Investition, aber wer bereit ist diese zu tätigen, wird mit dem Porsche für Gesicht und Badezimmer belohnt!
    Antworten
  • von Rlle59

    Nicht schlecht

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut
    Hallo,
    auch ich hatte im Rahmen eines Vorabtestes die Möglichkeit, den neuen 9090cc zu testen. Jetzt nach einer guten Woche kann ich daher schon ein erstes Fazit ziehen.
    Ich werde mich hierbei kurz fassen und auf das für mich Wesentlichste beschränken.
    Der erste Eindruck: Sehr ansprechend und hochwertig. Der Rasierer mit Reinigungsstation ist sehr schnell aufgebaut und nach ca. 1 Stunde einsatzbereit. Bei der ersten Rasur bin ich noch ziemlich zögerlich zu Werke gegangen – Eingewöhnungsphase. Im Ergebnis habe ich länger gebraucht, als mit meinem alten Rasierer. Nach 5 Tage und mehrmaligem ausprobieren mit festem und beweglichen Scherkopf hat es dann reibungsloser funktioniert, natürlich ohne irgendwelche Hautirritationen. Ich muss aber feststellen, dass ich im Vergleich mit meinem alten 3er keine gravierenden Unterschiede bemerken kann. Die Rasur dauert ähnlich lange und einzelne Bartstoppeln erfordern nach wie vor eine “Extrabehandlung“. Der Langhaarschneider ist m. E. etwas zu schmal geraten. Ich habe zwar nicht die Elvis – Koteletten – aber einen geraden, gleichmäßigen Schnitt bekomme ich nicht hin. Zur Geräuschkulisse vom Rasierer und von der Reinigungsstation möchte ich mich hier nicht äußern – für mich im grünen Bereich.
    Die Reinigungsstation ist prima – hatte ich vorher nicht. Das hat schon einen Hauch von Luxus. Muss aber jeder für sich entscheiden, ob er das braucht. Ich bin bisher ohne, aber dafür mit etwas mehr Aufwand auch ganz gut gefahren. Ist eben eine andere Liga – und den Platz dafür muss man auch haben. Zu Folgekosten für die Reinigungsflüssigkeit kann ich nichts sagen. Den Wechselturnus von 3 Wochen kann man aber bestimmt verlängern, indem man nicht nach jeder Rasur reinigt, sondern den Kopf mal ganz normal abnimmt und säubert.
    In meiner Schlussbewertung bin ich etwas zweigeteilt. Fakt ist: wenn man den 9090cc einmal hat, möchte man ihn nicht wieder hergeben – ist schon ein tolles Teil, um das einen bestimmt jeder beneidet.
    Die Rasurergebnisse sind nicht wesentlich besser als mit meinem alten 3er (es ist aber ein angenehmeres Gefühl), dafür ist der Preis für mich leider ein K.O. Kriterium. OK, ich vergleiche hier Äpfel mit Birnen, oder Golf mit Porsche, aber das ist eine ganz individuelle Entscheidung. Empfehlenswert ist er natürlich trotzdem, aber 5 Sterne bekommt er von mir, auch wegen des Preises, nicht.
    Antworten
  • von Gerostar

    Der vermutlich beste Elektrorasierer im Augenblick

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, Ergebnis nach der Rasur, super Handling, Hautfreundlichkeit
    • Nachteile: relativ hoher Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, Nassrasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Also auch ich bin in der glücklichen Lage den Braun Series 9 9090cc Rasierer vorab testen zu können. Nach knapp zwei Wochen möchte ich nun mal meine Erfahrungen mitteilen.

    Kurz zu mir:

    Ich rasiere mich seit über zehn Jahren mit elektrischen Rasierern, dabei habe ich schon einige Marken und viele Modelle ausprobiert. Darunter auch hochwertige Rasierer wie den Braun Series 7 sowie den Panasonic ES-LV 81.

    Als erstes möchte ich auf den Rasierer selbst eingehen:

    Das Wichtigste direkt zuerst:

    Das Ergebnis nach der Rasur ist wirklich überzeugend. Bei mir sind keine Barthaare stehen geblieben, selbst die Problemzonen meistert der Rasierer sehr gut. Nach fast zwei Wochen während denen ich mich täglich rasiert habe, ist es zu keinen Hautrötungen oder Hautirritationen gekommen, der Rasierer ist also sehr hautfreundlich und auch für Männer mit sensibler Haut geeignet.

    Die Rasur selbst gestaltet sich auch sehr angenehm, der große Scherkopf fährt sanft über die Haut und die vier Scherelemente arbeiten sehr gut zusammen. Da hat die Entwicklungsabteilung der Firma Braun gute Arbeit geleistet. Die Lautstärke ist gut zu ertragen, er ist nicht lauter als meine bisherigen Elektrorasierer.

    Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand, dass verdankt er vor allem seiner Gummirückseite. Vom Gewicht her unterscheidet er sich nicht sehr von seinen Vorgängern, er ist also weder zu schwer noch zu leicht.

    Optisch macht der 9090cc schon einiges her, wobei ich persönlich der Meinung bin, dass sich die Vorderseite nicht besonders wertig anfühlt.

    Der Lieferumfang dürfte bekannt sein, einen positiven Eindruck macht vor allen Dingen das Reiseetui, das dem Rasierer einen guten Schutz zu bieten scheint.

    Bei mir war der vollständig entladene Akku in unter 60 Minuten wieder zu 100 % aufgeladen und er erbrachte danach auch die angegebenen 50 Minuten Rasierleistung. Positiv ist auf jeden Fall, dass der Rasierer auch mit dem Netzteil betrieben werden kann. Die Anzeige weist aber auch auf das rechtzeitige Aufladen hin. Die letzten 9 Minuten werden sogar auf die Minute genau angezeigt.

    Allerdings gibt es meiner Meinung nach immer noch etwas zu verbessern:

    Die Feststellmöglichkeit des Scherkopfes ist nicht stark genug und kann sich bei entsprechendem Druck in die nächste Stufe verschieben.

    Nun noch ein paar Worte zur Reinigungsstation:

    Der Hersteller empfiehlt für beste Rasur-Ergebnisse den Rasierer nach jeder Rasur zu reinigen. Das Reinigen nach jeder Rasur halte ich jedoch für etwas übertrieben. Der 9090cc zeigt auf seinem Display an, wenn er wieder gereinigt werden soll. Die Reinigungsstation entscheidet dann selbst welches Reinigungsprogramm startet. Diese unterscheiden sich in der Intensität der Reinigung. Nach allen Programmen folgt aber eine ca. 40 minütige Trocknungsphase.

    Dieses Trocknungsprogramm ist meiner Meinung nach nicht erforderlich, da die Reinigung ja nach Beendigung der Rasur erfolgt und ich mich gut 40 Minuten später nicht erneut rasieren muss. Auch wird durch die Trocknungsphase kein zu 100 % trockener Scherkopf erreicht.

    Fazit:

    Mit dem Series 9 9090cc hat Braun vermutlich den im Augenblick besten Elektrorasierer auf den Markt gebracht. Ob man persönlich immer das Beste haben muss, muss jeder für sich selbst entscheiden, schließlich muss man für das Beste meistens auch immer etwas mehr bezahlen.
    Antworten
  • von PhilST

    Sehr gut aber sehr teuer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, sehr laut
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Erstmal finde ich es super, dass ich über trnd in den Genuss kam diesen Series 9 vor der Markteinführung testen zu dürfen.

    Jetzt aber zum Produkt: Ich werde mich eher auf die kleinen Macken des kompletten Pakets beziehen als die positiven Aspekte da diese ja schon zu genüge hier in den Bewertungen gelesen werden können. Sozusagen kritisiere ich hauptsächlich die negativen Aspekte des Produkts um dieser Bewertung auch einen wirklichen Sinn für andere Kaufinteressenten zu geben.

    Optik/Akustik:
    Was mir direkt beim Auspacken des Series 9 aufgefallen ist, ist die edel anmutende silberne/chromfarbene Lackierung. Man weiß direkt dass man da keinen Rasier vom Flohmarkt in der Hand hält. Der Scherkopf erscheint mir etwas groß, worauf ich auch unten bei "Rasur" zurückkommen werde. Generell ist das Gerät auch recht groß. Zum Lärmpegel, und ich sage extra "Lärm", muss man sagen dass mich der Rasier doch sehr an einen wütenden Schwarm Hornissen erinnert. Relativ laut und hoch ist der Ton den er bei Aktivität von sich gibt. Ich würde jetzt nicht sagen, dass es nervig laut ist, aber sicher gewöhnungsbedürftig im Vergleich zu meinem Braun Series 3.
    Zur Reinigungsstation: Sie ist auch nicht die Leiseste, aber sie erledigt ihren Job wunderbar. Der Rasierer ist nach der relativ langen Reinigungszeit (einge gefühlte Ewigkeit mit der integrierten Gebläsetrocknung danach) wunderbar sauber und riecht auch sehr angenehm. Die Station könnte aber etwas schöner aussehen (auch wenn das eher nebensächlich ist).

    Haptik: Der Rasierer liegt trotz seiner Größe sehr gut in der Hand und lässt sich auch super festhalten dank der Gummibeschichtung an den Seiten. Einzig die Positionierung des Arretierungsknopfes für den Scherkopf gibt es hier zu kritisieren, da er genau dort ist wo ich mit meinem Daumen den Rasierer festhalte und gelegentlich bei der Rasur dadurch die Arretierung löse.

    Rasur:
    Wie oben bereits erwähnt hat der Rasierer einen übergroßen Scherkopf was zwar für gewisse Bereiche von Vorteil sein kann weil es schneller geht, allerdings büßt der Rasierer dadurch Flexibilität ein; wie sie im Kinnbereich, unter dem Wangenknochen oder am Hals nötig wäre. Dort muss ich deshalb mehrfach drüberfahren und verstärke damit die Hautirritationen.
    Abgesehen davon habe ich mir gedacht ich teste den Rasierer mal mit verschiedenen Bartstärken. Zur Info: Ich habe relativ moderaten Bartwuchs.
    1-Tag-Bart: Der Rasierer rasiert alles pitzeputze glatt, spätestens nach dem zweiten Mal Drüberfahren sind alle Stoppelchen weg.
    3-Tage-Bart: Hier sind die Haare ca 2-3mm lang, das wird meinem Series 3 mit dem normalen Scherkopf schon langsam zu viel, ich muss die Haare dann vor der Rasur trimmen. Im Vergleich dazu kann ich mit dem Series 9 wie bei dem 1-Tag-Bart einfach munter drauf los rasieren, nach 2-3 Touren über dieselbe Stelle sind spätestens alle Haare weg (außer im Halsbereich unter den Wangenknochen wo der große Scherkopf doch etwas hinderlich ist.
    5-Tage-Bart: Bei einer Haarlänge von ca 5mm macht das natürlich keinen Spaß mehr. Hier empfehle ich vorher grob mit dem integrierten Trimmer die Haare zu trimmen, das macht es später bei der Rasur leichter, ist ja auch logisch.
    Hautirritationen hatte ich bisher noch kaum, auf jedenfall schonmal viel weniger als bei meinem Series 3. Größtenteils finden die sich auch an den besagten Stellen unter den Wangenknochen und am Hals.

    Sonstiges:
    Der Akku hält ausgesprochen lange und ist auch schnell geladen. Damit kann man locker einen 2-3 wöchigen Urlaub machen ohne das Ladekabel mitnehmen zu müssen (wenn man immer bis 3-Tage-Bart wachsen lassen will und dann glattrasiert)
    Ich weiß nicht wieso mein Rasierer nach jeder Rasur eine Reinigung verlangt, das macht mein Series 3 mit seiner Reinigungsstation nicht. Mir ist das jedenfalls zu aufwändig da die Kartuschen ja auch Geld kosten und die Reinigung ja relativ lange dauert. Ist aber subjektiv.

    Preis: Naja, was soll man zu über 400€ für einen Rasierer sagen: TEUER! Aber er ist eben auch GUT! Wenn er günstiger wäre würde ich mir tatsächlich überlegen den Rasierer zu kaufen, allerdings bleibt offen ob dieser deftige Kostenaufschlag durch die bessere Rasur rechtfertigbar ist.

    Vergleich:
    Wie oben beschrieben habe ich den Series 9 mit meinem in die Jahre gekommenen Series 3 350cc verglichen und der Series 9 muss sich logischerweise bei keiner Disziplin verstecken. Offen bleibt für mich lediglich ob dieser immens hohe Preis es wert ist eine bessere/schnellere Rasur zu bekommen.

    Fazit*2:
    Ich befürchte mich zu wiederholen: Performancetechnisch ist der Series 9 einsame Spitze, preislich allerdings auch, und das ist das Problem. Ich glaube, dass der Rasierer trotz seiner ausgezeichneten Leistung mit egal welcher Haarlänge etwas überteuert angeboten wird. Es kommt natürlich immer auf die Person an, die sich den Rasierer kaufen möchte. Wenn einem die 400€ nicht im Portemonnaie fehlen würde ich sagen, ist dieser Rasier eine 1000% Kaufempfehlung. Um hypothetischerweise allerdings eine 50% bessere Rasur zu bekommen würde ich persönlich nicht 80% mehr zahlen wollen.

    Deshalb gibts von mir auch 4 Sterne, da ich mich wirklich an dem Preis für das ansonsten perfekte Produkt störe.
    Antworten
  • von Schranne

    Bester Braun Rasierer aller Zeiten

    • Vorteile: neu entwickeltes Scherblatt
    • Nachteile: lange Trockendauer der Reinigungsstation
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe im Rahmen der Werbemarketing Plattform „trnd“ als einer der wenigen Glücklichen den Braun Series 9 9090cc vor der Markteinführung zum Testen erhalten.
    Ich habe mich natürlich sehr gefreut, dass ich einer der Ersten sein durfte.
    Aufgrund meines problematischen Bartwuchses am Hals hat es bislang noch kein Rasierer verschiedener Marken geschafft, meinem Bartwuchs Genüge zu tun.
    Nachdem ich das Paket mit dem Rasierer in Originalverpackung öffnete, war alles sehr übersichtlich verpackt. Für einen Rasierer im Wert von ca. 430 Euro hätte man sich vielleicht etwas Nobleres einfallen lassen können. Aber die Verpackung sagt ja nichts über den Wert des Inhaltes aus. Nachdem ich also die Folien entfernt hatte und den Rasierer das erste Mal in den Händen hielt, war ich doch schon beeindruckt. Der Braun Series 9 ist ein sehr gelungenes, edles Modell.
    Der Rasierer liegt wirklich gut in der Hand. Vorn ist er silbern, hinten gummiert, was ihm eine wirklich gute und sichere Handhabung verleiht.
    Der Scherkopf wirkt sehr groß und wuchtig im Gegensatz zu manch anderen Rasierern, bietet aber augenscheinlich eine große Aufsetzfläche.
    Da der Akku vollständig entleert ist, heißt es erst mal aufladen. Da ich den Rasierer noch nicht benutzt habe, entschied ich mich ihn über das mitgelieferte Ladekabel, ohne Reinigungsstation, zu laden. Dieser Vorgang sollte beim ersten mal 2 Stunden benötigen (später eine Stunde zum vollständigen Laden). Der Ladestatus wird durch mehrere blaue Striche im Display des Gerätes angezeigt.
    Während der Ladedauer habe ich mich mit der Bedienungsanleitung befasst. Diese ist sehr übersichtlich und sehr gut und verständlich für Jedermann geschrieben.
    Da ich im Vorfeld Bescheid bekam, dass ich zu den wenigen Testern gehören darf, ließ ich meinen Bart wachsen. Jetzt hieß es für den Rasierer gegen einen 6 Tages-Bart anzukämpfen.
    Der Rasierer ist nicht unangenehm laut, eher leiser als Andere, die ich kenne. Die Handhabung ist einfach toll. Der bewegliche Scherkopf passt sich super den Gesichtskonturen an. Ich habe auch das Gefühl, dass die Haare nicht in alle Richtungen fliegen, sondern wirklich alle in das Gerät aufgenommen werden. Im oberen Gesichtsbereich ist die Haut nach der Rasur wie nach einer Nassrasur, sehr weich und glatt. Im Halsbereich muss man doch schon öfters über die gleiche Stelle gehen, da hier (bei mir) die Haare in alle Richtungen wachsen. Daher hatte ich auch immer Probleme mit anderen Rasierern, da keiner den „Wuchs“ beseitigen konnte. Der Braun Series 9 hat damit keine Probleme. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Auch entfällt das lästige Haut straff ziehen während der Rasur, der Rasierer beseitigt durch sein neu entwickeltes Scherblatt viel mehr Haare, auch in Problemzonen, als manch Anderer den ich bislang hatte. Auch hatte ich immer wenn ich einen neuen Rasierer ausprobierte nach mehreren Rasuren Hautrötungen im Halsbereich, die erst nach mehrfacher Nutzung verschwanden. Beim Braun Series 9 war das kein Problem. Keine Rötung nach der ersten Rasur.
    Der sich im hinteren Bereich befindliche, ausfahrbare Langhaarschneider ist wirklich nur für Koteletten Ansätze geeignet.
    Für den Haaransatz und für die Oberlippenrasur kann man den Scherkopf in mehrere Positionen mittels eines an der Vorderseite befindlichen Schalters feststellen.
    Weiterhin kann man den Rasierer über längeres Drücken des An-/Ausschalters gegen versehentliches Einschalten sichern (Kindersicherung), was schon bei einem Transport in dem mitgeliefertem Reiseetui Sinn macht.
    Als ich fertig war, zeigte mit das Display des Handgerätes an, dass der Rasierer gereinigt werden muss (Tropfen im Display). Ich steckte das Gerät also in die Reinigungsstation und beobachtete die Abläufe.
    Hierzu muss ich sagen, dass ich schon einmal einen Braun Rasierer mit Reinigungsstation besaß, diese im Gegensatz zu der Jetzigen jedoch sehr veraltet wirkte. Diese neue Reinigungsstation sieht sehr gut aus. Auch sieht man im ausgeschalteten Zustand keine Leuchtdioden, sondern erst nach Einschalten und Reinstecken des Gerätes.
    Der Reinigungsvorgang beginnt mit mehrfachen Spülen des Gerätes mit der sich im Gerät befindlichen Reinigungsflüssigkeit. Nach mehreren Durchläufen (ca. 3 Minuten) beginnt ein Gebläse den Scherkopf zu trocknen (ca. 30 Minuten). Dieser ganze Vorgang hat hier also ca. 33 Minuten gedauert. Hierbei muss man anmerken, dass die Station anhand von Sensoren weiß, wie verschmutzt das Gerät ist und die Dauer und Intensität der Reinigung diesem Verschmutzungsgrad anpasst. Die Dauer der Reinigung kann also immer unterschiedlich sein. Nach der Trocknung ist der Scherkopf wirklich trocken und könnte sofort wieder verwendet werden.
    Weiterhin testete ich den Rasierer im täglichen Gebrauch, denn den harten und schwierigeren Kampf hat er ja schon bestanden. Das Rasieren macht mit diesem Gerät wirklich Spaß. Ich hatte bislang noch keine Hautreizung, was mich sehr beeindruckt hat. Die Haut ist hinterher glatt wie nach einer Nassrasur.
    Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass Braun hier einen Top Rasierer entwickelt hat, der seinen Preis, obwohl dieser bei Neuanschaffung erst einmal sehr hoch ist, auf jeden Fall wert ist.
    Antworten
  • von Joey007

    TOP Rasierer, der hält, was er verspricht

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: Rasieren, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte ich im Rahmen des TRND-Tests den Braun Series 9 9090cc inklusive Reinigungsstation testen.
    Erster Eindruck nach dem Auspacken: der Rasierer ist hochwertig verarbeitet, sieht sehr gut aus und liegt gut in der Hand (trotz seiner Größe).
    Bei der ersten Rasur war ich erst sehr unzufrieden mit dem Ergebnis, jedoch lag das
    1. an meiner doch schon eher runzeligen Haut und den kreuz und quer wachsenden Barthaaren und
    2. vor allem an meiner Handhabung.
    Nachdem ich den Scherkopf in den unterschiedlichen Stellungen (es gibt 5 Stellungen !) arretiert und dann in allen möglichen Richtungen nachrasiert hatte, war das Ergebnis sehr zufriedenstellend.
    Das Wichtigste für mich, außer dem Ergebnis der Rasur, aber auch: es gab so gut wie keine Hautirritationen, wie sie sonst bei Rasuren mit einem elektrischen Rasierapparat üblich sind und das After Shave brannte beim Auftragen nicht mehr.
    Der Langhaarschneider ist zwar relativ klein, lässt sich aber weit genug herausschieben und ich kam damit überall hin wo ich hin wollte.
    Die Reinigungsstation lässt sich leicht bedienen, macht aber im Betrieb relativ viel Lärm, u.a. durch die anschließende Trocknung des Scherkopfes nach der Reinigung.
    Pluspunkte:
    * Rasierer liegt gut in der Hand
    * lange Akkulaufzeit von ca. 50 Minuten
    * Anzeige des Batteriestatus am Rasierer
    * kurze Ladezeit (ca. 60 Minuten)
    * so gut wie keine Hautirritationen
    * Ausspülen des Scherkopfes mit Wasser ist möglich

    Minuspunkte:
    * keine Abdeckkappe für den Scherkopf vorhanden
    * der Preis (Die unverbindliche Preisempfehlung des Braun Series 9 9090cc -mit Clean & Charge System - beträgt 439,99 €)
    * Folgekosten (Austausch der Reinigungskartuschen alle 3 Monate + Scherkopf nach ca. 18 Monaten)
    Antworten
  • von Eifel65

    Das neue Braun Flaggschiff

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 4-Scherkopfsystem, Trimmer, LED-Display für Akku und Reinigung, Restlauf-Anzeige für den Akku
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich bin auch einer der wenigen der vor veröffentlichung das Gerät testen durfte.
    Ich muss ehrlich gestehen ich bin eignetlich ein Nassrasierer, aber als ich dann den neuen Braun der serie 9 hatte testen dürfen, war ich sehr positiv überrascht.

    Design:
    Silber Chrome farbenes Flaggschiff design mit gummierter Rückseite, die auch bei nassen Händen gut in der hand liegen.
    das display wertet das gerät nochmal auf, es zeigt dir alles wesentliche an wie den Batterie Status oder auch das reinigen des Rasiers.

    Handling:
    ich muss ehrlich gestehen ich habe ein altes gerät das schon 14 jahre alt ist und mit dem gerät von heute zu vergleichen,
    aber da ich auch nass rasiert habe, ist es für mich ein wenig schwierig, aber nicht unlösbar.
    für mich liegt er sehr gut in der hand vorallem der Scherkopf passt sich gut an im Gesicht auch bei flaumartigen Bartwuchs löst er seine sache sehr gut.
    Durch den neu konzipierten Scherkopf mit 4 Scherelementen und 40.000 Scherbewegungen in der Minute werden alle Haartypen erfasst. Durch den HyperLift&Cutter Trimmer werden auch flach anliegende Haare im Hals- und Kinnbereich angehoben und gekürzt. So eine gründliche und schonende Trockenrasur habe ich vorher noch nicht erlebt.

    Akku:

    der hat mich am meisten erstaunt, er wirklich das versprochen was man auh gesagt hat, er braucht nur ein 1 stunde zum laden und bei niedrigen akku stand wird restliche verbleibene zeit in minuten angezeigt.
    aber durch das Reinigen von Braun 9090 wird auch gleich zeitig wieder aufgeladen, das reinigungsprogramm brauch in etwa 3 minuten.

    Mein Fazit:

    Es ist der beste rasier, den ich kenne und ist wirklich sein preis auch wert, auch wenn er ein wenig bei manchen die geldbörse sprengt, wäre es trotzdem eine gute investition.
    Antworten
  • von Matthias Besser

    TOP Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, die letzten 9 Minuten Akkulaufzeit als Klarschrift
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Auch ich darf diesen Rasierer im Moment testen.

    Da ich mich jeden Tag rasieren muss, brauche ich einen zuverlässigen Rasierer. Von diesem Rasierer bin ich positiv überrascht. Mein alter Rasierer, ein Braun 395cc rasiert nicht annähernd so gut, trotz neuem Scherteil, wie der neue Series 9 9090cc. Meine Haut ist nach der Rasur nicht gerötet und gereizt. Mein After Shave brennt nicht mehr und die Haut ist viel glatter als mit dem 395cc. Man muss auch nicht mehr so oft über eine Stelle gehen, bis die glatt ist. Auch meine Problemzonen am Kinn und am Hals lassen sich viel schneller rasieren. Bin morgens gute 5 Minuten schneller als früher.

    Positive EIndrücke:
    + liegt sehr gut in der Hand
    + der Scherkopf läßt sich in 5 verschieden Stufen arrettieren, so dass der Rasierer überall gute Dienste leistet, vor allem unter der Nase
    + das Schersystem lässt sich durch 2 Entriegelungstasten leicht vom Scherkopf lösen
    + Akkulaufzeit von 50 Minuten, wobei die letzten 9 Minuten im Display als Ziffern angezeigt werden (astrein!)
    + Ladezeit inklusive Reinigung in der Reinigungsstation von 60 Minuten
    + das Rasierergebnis ist einfach SPITZE!!!

    Negativ für mich:
    - der Langhaarschneider ist etwas zu klein geraten. Könnte ein bißchen breiter sein. Nimmt aber keinen Einfluß auf das Gesamtergebnis
    - Rasierer läuft zum Einschalten der Einschaltsperre und nach Ausschalten der Sperre läuft der Rasierer auch.

    Trotz der beiden negativen Punkte kann ich den Braun Series 9 9090cc jedem empfehlen. Man darf nicht auf den Preis schauen. Das Rasierergebnis, das Handling des Rasierers, der Reinigunsstation und vor allem das Aussehen des Rasierers machen ihm zu einem TOP-Produkt, dass sich auf jeden Fall lohnt, zu kaufen. Da ist jeder angelegte Cent gut investiert!

    Einfach ein TOP Rasierer!!!
    Antworten
  • von odin7000

    Wow

    • Vorteile: Akku hat keinen Memory-Effekt, sanfte Rasur, 100% wasserdicht
    • Nachteile: relativ teuer, Zusatzkosten für Reinigungsmittel
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, extrem empfindliche Haut
    Ich durfte als trnd-Onlinereporter den neuen Braun Serie 9 9090cc testen und muss sagen: WOW
    Noch nie hatte ich einen Elektrorasierer, der so sanft und gründlich gearbeitet hat. Bei seinen Vorgängern hatte ich immer gereizte Haut, Haare blieben einfach stehen und die Gründlichkeit ließ zu wünschen übrig.
    Nicht so bei dem neuen Braun Serie 9 9090cc:
    Das 4fach Schersystem mit 40° flexiblen Scherkopf garantiert eine sanfte und gründliche Rasur. Das neuartige Display mit Anzeigen von Lade- und Hygienestatus eingebettet in einem ergonomischen Design mit leichter metallischer Beschichtung rundet das Ganze ab. Die Reinigungsstation sorgt für gleichbleibenden Rasierkomfort.
    Alles in Allem ein klasse Gerät, das auch den Preis rechtfertigt.
    Antworten
  • von Reibstirn

    Super Rasierer! Kleine Mängel.

    • Vorteile: abwaschbar, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, Schersystem
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich habe freundlicherweise über das Testportal trnd.com einen Braun Series 9 Rasierer vor offiziellen Verkaufsstart zum 4-wöchigem Testen erhalten. Nach erfolgtem Test muss ich den Rasierer zurücksenden, somit wird meine Meinung auch in keiner Weise beeinflusst.

    Ich vertrage die Nassrasur nicht sehr gut und rasiere mich deshalb nur elektrisch. Momentan besitze ich einen 4 Jahre alten Braun Rasierer mit Reinigungsstation der Series 3. Sozusagen also der kleinste Bruder des Series 9, ich werde den neuen Rasierer im öfteren mit meinem Series 3 vergleichen. (Auch wenn das jetzt ein Äpfel – Birnen – Vergleich ist, bei dem Preis).
    Vorneweg mein Fazit zum Rasierer, bevor ich genauer auf die einzelnen anderen Punkte eingehen werde.

    ------------FAZIT------------
    -Plus-Punkte:

    - sehr gute Rasurleistung & schnellere Rasur
    - weniger Hautreizungen, Rötungen, Pickelchen
    - schwenkbarer Scherkopf mit Arretierung
    - Reinigungsstation für tägliche Reinigung


    -Negativ-Punkte:

    - Preis
    - verwendete Materialien & Oberflächen
    - Design (welches zwar gut ist, aber nicht total)


    Der Series 9 ist definitiv ein sehr guter Rasierer, seine Hauptaufgabe, das Rasieren erledigt er mit Bravour. Gerne würde ich ihn behalten, da er um einiges besser als mein Series 3 ist. Auch sieht er aus der Ferne sehr chic aus und zieht die Aufmerksamkeit im Bad auf sich. Jedoch vergebe ich nur 4 Sterne, da in der Gesamtsumme ein paar Dinge (z.B Design) seine sehr gute Leistung trüben. Der Rasierer hat seinen Preis, wobei man sehen muss, dass dieser vollständig in Deutschland designed und hergestellt wird. Ich würde auf jeden Fall noch ein bisschen warten bis der Preis sich etwas gesenkt hat.

    Einzelkritiken:

    Rasur:

    Zuallererst kommt das Wichtigste, die Rasur. Der Scherkopf hat nut ein 4 –fach Schersystem und ist um 40° schwenkbar. Eine Klinge erfasst die Barthaare parallel zur Hautoberfläche, eine andere Klinge erfasst die Haare orthogonal (senkrecht) zur Hautoberfläche und die anderen beiden Klingen mit der OptiFoil erfassen die Haare die Kreuz und Quer stehen.
    Die Arretierung des Scherkopfes ist sehr praktisch für Problemzonen wie z.B. die Oberlippe und lässt sich während der Rasur einfach mit dem Daumen ein bzw. ausschalten. Dabei lässt sich der Scherkopf in mehreren Positionen arretieren, mit leichten Druck der Finger lässt sich die nächste Position der Arretierung anwählen. Bei der Rasur verstellt sich die Position jedoch nicht.
    Im Vergleich zu meinem Series 3 Rasierer geht die Rasur schneller, der Series 9 erfasst in einem Zug mehr Haare als mein alter. So muss man weniger oft über die gleiche Stelle fahren und die Haut wird weniger gereizt. Auch muss man insgesamt mit weniger Druck arbeiten. Die Rasur fühlt sich fast wie eine Nassrasur an, jedoch lässt auch der Series 9 ein paar Härchen stehen, die man dann intensiver mit dem Rasierer bearbeiten muss. Jedoch sind dies auch weniger als bei meinem alten Series 9 Rasierer. Auch besitzt der Scherkopf einen Vibrationsmotor, der die Härchen aufstellen soll, dieser passt sich der Bartdichte an. Durch diesen Motor ist das Geräusch des Series 9 etwas hochfrequenter als dass des Series 3 aber nicht lauter und keinesfalls störend.
    Nach der Rasur ist meine Haut kaum gerötet und gereizt. Auch hier ist er viel besser als der Series 3.


    Als Fazit lässt sich zusammenfassen, dass wir eine schnelle und sehr gute Rasur haben (im Vergleich zu meinem Series 3, zu anderen Rasierern kann ich mich nicht äußern). Jedoch auch nicht 100% perfekte Rasur, was ich im Grunde für den Preis erwartet hatte.


    Reinigungsstation:

    Die Reinigungsstation sieht sehr gut aus. Sie ist ganz in schwarz und die Oberseite ist in Klavierlack gehalten. Der Rasierer wird nun nur noch reingestellt und wird über zwei Kontakte auf der Rückseite des Rasierers aufgeladen. Die finde ich eine etwas wackelige Geschichte, beim Series 3 hatte man eine Rückwand und eine Arretierung. Jedoch meldet der Series 9 durch ein Piepen wenn man den Rasierer richtig eingestellt hat. Drückt man nun den einzigen Knopf der Station beginnt die Reinigung. Hier wählt die Station automatisch einen von drei Reinigungsmodi. Dies wird Anhand der erfolgten Rasuren seit letzter Reinigung ausgewählt. Grundsätzlich zeigt auch der Rasierer selbst an ob er gereinigt werden muss und zwar direkt nach jedem Benutzen. Das ist der Reinigungsmodi für die tägliche Nutzung hier wurd nur wenig der Reinigungsflüssigkeit benutzt. Diese ist im Übrigen sehr bitter, man sollte sich nach der Reinigung gründlich das Gesicht waschen, der Geruch ist nicht schlecht, aber auch nicht besonderlich gut. Nach der Reinigung startet ein Gebläse damit der Rasierer schneller trocknet. Das Geräusch des Gebläses ist etwas penetrant, wenn man sich im Bad befindet durch die geschlossene Türe aber nicht hörbar.
    Die Reinigungsstation erledigt ihre Aufgabe sehr gut. Jedoch sollte man meiner Meinung nach den Scherrkopf vorher schon ausgeklopft haben. Etwas Haare bleiben auch zurück, was jedoch dem Design des Scherkopf geschuldet ist.


    Akku:

    Der Akku hält was er verspricht. Nach einer Stunde war er voll aufgeladen, und hielt bei mir genau 56 min durch. Länger als von Braun versprochen. Wenn der Rasierer leer ist, lädt man ihn 5 min und kann sich dann rasieren. Dies sollte alles kein Problem sein, da der Akku keinen Memory-Effekt aufweisen sollte.


    Lieferumfang:

    Rasierer, Reinigungstation, Reinigungskartusche, Transporthülle, Reinigungspinsel und Netzteil. Den Lieferumfang finde ich etwas knapp, aber knapper Lieferumfang ist ja nun auch Standard geworden.


    Design:

    Hier habe ich das Meiste auszusetzen, zwar finde ich dass der Rasierer im Grunde nur Rasieren können muss, sich Braun aber dafür entschieden hat mehr Augenmerk auf das Design zu legen, werde ich mich darüber äußern. Ein Rasierer meiner Meinung nach sollte stabil sein und auch so wirken. Mein Series 3 ist mir schon ein oder zweimal runtergefallen und hat dies unbeschadet überstanden. Der Series 9 macht meiner Meinung nach nicht den Eindruck einen Sturz zu überstehen.

    Auf den ersten Blick und aus der Ferne ist der Series 9 ein definitiver Eyecatcher. Betrachtet man ihn jedoch genauer stellt man fest, dass das was nach Metalloberfläche aussah in Wahrheit nur Plastik ist und auch das Hochglanzfinish wirkt nicht mehr ganz so edel. Auch ist eine deutliche Nahtstelle dort wo die Plastikteile zusammengesetzt worden sind zu sehen.
    Verstehen Sie mich nicht falsch, der Rasierer liegt gut in der Hand, und sieht auch sehr chic aus. Aber ich finde, dass dies nicht 100% zu Ende geführt worden ist.

    Auch die Wahl des Klavierlacks als Oberfläche der Reinigungsstation finde ich nicht 100% optimal, da dies gerne verkratzt und täglich benutzt werden. Pianolack bei TV oder sonstigen Gegenstände die nicht täglich angefasst werden, ist in Ordnung.
    Antworten
  • von goodi72

    439,99€ nein, aber !!!!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Hallo, ich habe diesen Rasierer zum Testen erhalten und er überzeugt mich in allen Punkten, ausser beim Preis. Aber von Anfang an - typische Braun Verpackung, beim Öffnen strahlte mich ein silbernes Etwas an, das wie eine Trophäe in seiner Verpackung lag und mich mit seiner silbernen Front anblinzelte. NImmt man den Rasierer aus der Packung, umschmeichelt Einen die gummierte schwarze Rückseite. Nun hält man einen recht großen und gut in eine Männrhand passenden Rasierer in der Hand der mit wohlgeformten großen Tasten auf der Vorderseite einen weiteren Pluspunkt setzt. Drückt man den runden Schalter auf der Vorderseite, beginnt der Rasierer zu surren und man kann mit der Rasur beginnen. Solange der Scherkopf nicht festgestellt ist, bleibt immer das Gefühl ihn nicht zu fühlen, außer die Vibration die ist schon etwas anders, so eine leichte und die Haut schonende Rasur hatte ich noch mit keinem Rasierer!
    Auch das Ergebnis der Rasur ist super glatt, der Hand schmeichelnd und auch der Frau gefällt es. Wenn nur der Preis nicht wäre!!!!
    439,99€ !, ja in Worten vierhundertneununddreizig, neunundneunzig. Kann ein Rasierapparat soviel Wert sein? ich rege mich eigentlich schon über die teuren Nassrasierer und deren Klingen auf, die als Einzige eine ähnlich gründliche Rasur zu stande bringen, allerdings nicht so schonend. Aber der zitronige Geruch, wenn ich aus der Reinigungstation herausnehme und in an mein Kinn führe, ja das könnte den Unterschied ausmachen aber doch nicht den Preis..Oder gibt es Etwas, das ich noch nicht gefunden habe, natürlich steckt jede Menge Technik und Design in diesem Super TEIL und ein BMW kostet ja auch wesentlich mehr als ein Dacia, obwohl beide das Gleiche können. Das muss natürlich Jeder für sich selber entscheiden. Ich kann hier nur sagen, dass was er können soll kann er und er sieht dabei auch noch rattenscharf aus. Also ich kann ihn nur empfehlen und hoffe es schenkt mir jemand einen. :-) da ich ihn mir leider nicht leisten kann, rrrrrroarr
    Alles über die Technik könnt ihr bei Braun oder Amazon nachlesen.
    Antworten
  • von D.Grolms

    Der Braun Rasierer überzeugt

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Ich durfte den Braun Series 9 9090CC Rasierer schon vor Verkaufsstart testen.

    Seither hatte ich einen Braun aus der Series 3 und war positiv beeindruckt.

    Enthalten in dem Series 9 Paket war der Rasierer, das Ladekabel die Reinigungsstation und Aufbewahrungsschachtel.

    Nach dem auspacken habe ich natürlich direkt den Rasierer geladen, da ich es kaum erwarten konnte den silbernen und edlen Rasierer in Aktion zu sehen.

    Wie versprochen dauerte die vollständige Ladezeit nur 60 Minuten.
    Da ich mir bereits einen Dreitagebart habe wachsen lassen, konnte ich es kaum erwarten, den Rasierer auszuprobieren.
    Und ich muss ehrlich sagen, dass die Rasierleistung gegenüber meinem alten Rasierer durch den größeren Scherkopf viel schneller sauberer war, da ich nicht xmal über die gleiche Stelle rasieren musste.
    Der Vorteil gegenüber dem Series 3 ist, dass man den Scherkopf auch feststellen kann, so wie man es gerade benötigt. Mit einem etwas festeren Druck kann man die Justierung umstellen ohne den Rasierer abzusetzen.

    Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand obwohl er schwerer ist, was aber nicht nicht störend ist.

    Durch die hochwertige Materialverarbeitung macht es direkt Spaß sich jeden Tag zu rasieren, da es sich mit diesem Rasierer wie eine Luxus Rasur anfühlen lässt.

    Die Ladestation ist ein wenig laut, aber wenn es diese ja auch nicht im Wohnzimmer laufen was ist das nicht wirklich wild. Der Rasierer wird durch die Reinigungsstation nach Verschmutzungsgrad gereinigt, somit war bei mir nach der ersten Rasur nur eine leichte Verschmutzung zu sehen. Überzeugend ist auch der Lüfter, der den Scherkopf nach der Reinigungsprozedur trocken föhnt.

    Mich hat der Rasierer Series 9 sehr überzeugt.

    FAZIT: Dieser Rasierer ist stimmig im Design, der spürbaren Qualität, leichten Handhabung, mit seinem ergonomisch geformten Griff liegt er perfekt in der Hand, einwandfreie Rasierleistung, justierbarem Scherkopf, schnelle Aufladungszeit nach 1 Stunde und einer Reinigungsstation den Rasierer nach Verschmutzungsgrad reinigt und den Scherkopf trocknet.

    Alles perfekt, da lohnt sich der Kauf.
    Antworten
  • von hunne75

    Guter Rasierer mit leichten Schwächen

    • Vorteile: abwaschbar
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, die tägliche Rasur
    Nachdem ich den Braun 9090cc der Serie 9 schon vor der eigentlichen Auslieferung testen konnte kommt mein Urteil.
    Teils mit Stärken aber auch Schwächen.
    Der Braun 9090cc macht optisch einen guten Eindruck und liegt super leicht in der Hand obwohl er doch sehr klobig wirkt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich eher mittelmäßig. Für über 400€ sollte man sich den Kauf echt gut überlegen.
    Die Rasur ist im Großen und Ganzen gut. Leider am Hals und der Oberlippe habe ich Schwierigkeiten ein gutes Ergebnis zu bekommen. Der Scherkopf ist für meinen Geschmack zu wuchtig und verhindert, gerade an der Oberlippe eine perfekte Rasur. Auch der Hals stellt eine Herausforderung dar und das Ergebnis ist eher Mittelmaß. Es bleiben überall kleine Haare stehen die man immer wieder nacharbeiten muss. Durch meine Empfindliche Haut habe ich dadurch nach der Rasur viele rote Flecken und leichten Rasurbrand. Zwar ist es zu meinem alten Gerät (ebenfalls ein Braun) kein Vergleich, aber für mich ist dies eine Schwäche.

    Der Akku ist super, nach tatsächlich einer Stund war er voll geladen und man kann mit der Rasur loslegen. Außerdem hält er auch bei großer Beanspruchung lange. Die Reinigung mit der dazugehörigen Station geht Problemlos aber nicht lautlos vonstatten.

    Alles in allem ist der Braun 9090cc nur bedingt zu empfehlen. Für Nutzer die keine Hautprobleme (unempfindliche Haut) haben kann ich den Rasierer auf jeden Fall empfehlen, für alle anderen ist er eine Probe wert. Leider kommt für mich der Rasierer wegen des Preises nicht in Frage, obwohl ich trotz empfindlicher Haut bisher die wenigsten Probleme damit hatte.
    Antworten
  • von impidood

    Guter Rasierer, jedoch noch nicht perfekt

    • Vorteile: abwaschbar, Verarbeitung, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Haptik
    • Nachteile: hoher Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines trnd-Projektes habe auch ich die Möglichkeit bekommen, den Series 9 9090cc ausgiebig zu testen.

    Mich interessierte vor allem, ob und wie stark sich der Rasierer von meinem bisherigen Braun Series 3 350cc unterscheidet.

    Design:
    Der Rasierer sieht auf jeden Fall sehr hochwertig aus, was man bei dem Topmodell der Marke wohl auch erwarten darf. Dabei gefällt mir besonders das matte Silber an der Front und die gummierte schwarze rückseite. Das glänzende Silber, wie es beim scherkopf zu finden ist, gefällt mir weniger. Es sieht doch leicht "plastik-mäßig" aus und Fingerabdrücke sind gut zu sehen.
    Im gegensatz zum Series 3 sieht der Rasierer aber definitiv besser aus. Die Form ist eleganter, er sieht einfach etwas mehr nach "High-Tech" aus. Auch die Reinigungstation sieht edler aus als die meines 350cc, was vor allem an der Farbe und am Display liegt.

    Verarbeitung:
    Insgesamt wirkt der rasierer hochwertig verarbeitet. Die Spaltmaße gehen vollkommen in Ordnung. Der Scherkopf sieht auch sehr gut verarbeitet aus. Ich konnte keine (ungewollte) unregelmäßigkeit auf den Scherfolien erkennen. Was die Haltbarkeit angeht, kann ich nach knapp 2 Wochen natürlich noch keine Aussage treffen. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass die Akkuleistung im Gegensatz zum 350cc beispielsweise länger erhalten bleibt.

    Handling:
    Was mir im Gegensatz zu meinem 350cc auffällt: Der Knopf zum Einschalten des Rasierers liegt meiner Meinung nach etwas ungünstig. Wenn ich den Rasierer normal in der Hand halte, liegt der Daumen auf dem Schieber zum feststellen des Rasierkopfs. Um den Rasierer einzuschalten muss ich entsprechend meinen Daumen etwas nach unten bewegen. Das ist kein Weltuntergang, gefällt mir beim 350cc aber besser.
    Ansonsten lässt sich der Rasierer so gut bedienen, wie sich ein Rasierer eben bedienen lässt. Er liegt gut in der Hand.
    Der Trimmer lässt sich ebenso leicht heraus und wieder einfahren. Das abtrennen des Scherkopfs finde ich beim 350cc etwas besser gelöst. Dort kann man den Kopf einfach abziehen. Die Betätigung der zwei Entriegelungsknöpfe beim 9090cc erfordert ein weiteres umgreifen, was beim 350cc nicht nötig ist. Auch wieder nur eine Kleinigkeit. Dafür kommt es natürlich nicht vor, dass man den Scherkopf versehentlich abzieht, was mir beim 350cc jedoch auch noch nie passiert ist.
    Was das Handling angeht, habe ich folglich fast nichts zu bemängeln.

    Reinigungsstation und weiteres Zubehör:
    Die Reinigungstation gefällt mir besser als beim 350cc. Zwar wirkt der Halt des Rasierers in der Station etwas lockerer, aber herausfallen wird er wohl kaum. Der Rasierer lässt sich auch aufladen, ohne die Reinigungsfunktion zu aktivieren. Bei meinem 350cc gibt es keinen Schalter, daher wird dieser auch immer gereinigt, wenn er in der Station aufgeladen wird. Beide Rasierer lassen sich auch außerhalb der Station aufladen. Praktisch, wenn man mal im Urlaub ist und den Rasierer ohne Station mitnehmen will.
    Die Reinigung ist gründlich, leider gibt die Station immernoch einen leichten Geruch durch die Reinigungsflüssigkeit ab.
    Das Netzkabel ist für meinen Geschmack etwas kurz geraten, dort muss der Hersteller jedoch nunmal einen Kompromiss finden.

    Und nun das wohl wichtigste - Die Rasierleistung:
    Den Scherkopf meines 350cc hatte ich erst vor kurzer Zeit ausgetauscht, weshalb ein direkter Vergleich der beiden Rasierer gut möglich war. Die Scherfolien scheinen aus der gleichen Optifoil Serie zu sein.
    Die Scherkopf-Fläche des 9090cc ist etwas größer als die des 350cc, jedoch nicht so viel, dass es wirklich auffällt.

    Im ersten Testlauf rasierte ich also eine Hälfte mit dem 350cc und die andere Hälfte mit dem 9090cc:
    - Von der Rasurzeit sind mir keine großen Unterschiede aufgefallen.
    - Der flexible Kopf des 9090cc fühlt sich etwas angenehmer an, da er sich der Gesichtskontur besser anpasst. Auch die einzelnen Teile des Scherkopfes sind etwas flexibler, lassen sich entsprechend tiefer eindrücken.
    - Wovon ich mir eigentlich am meisten Besserung erwartet hatte, traf leider nicht zu: Die zwei neuen Scherteile für längere Haare und die Ultraschallfunktion sorgen leider nicht für eine viel bessere Rasur in der Halsregion. Dort wachsen meine Haare relativ "wild" in verschiedene Richtungen. Sie lassen sich jedoch weder vom 9090cc noch vom 350cc sehr gut rasieren. Ich muss dort sehr oft und in verschiedene Richtungen gleiten, um wirklich alle Haare zu erwischen.
    - Der Trimmer vom 9090cc funktioniert gut, ist jedoch leider nicht mehr so breit wie der des 350cc. Das ist jedoch sicherlich geschmackssache, ob man nun einen breiteren oder einen schmalen Trimmer bevorzugt.
    - Ich fragte auch meine Kollegen, ob ihnen ein Unterschied zwischen den beiden Hälften auffällt. Es kam heraus, dass die vom 9090cc rasierte Hälfte als besser rasiert befunden wurde. Der Unterschied war zwar marginal, er war wohl dennoch zu erkennen.

    Weiterhin rasierte ich mich noch ein paar mal komplett mit dem 9090cc. Was mir dabei noch auffiel:
    - Die Vibration vom Rasierer ist angenehm auf dem Gesicht.
    - Das Geräusch des Rasierers gefällt mir besser, es ist etwas hochfrequenter als das des 350cc, was wohl an der schnelleren Scherbewegung liegt.
    - Der Rasierer lässt sich auch ohne Reinigungstation gut reinigen.


    Fazit:
    Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem Rasierer. Leider ist der Fortschritt bezüglich des Rasurergebnisses zu meinem 350cc subjektiv nicht so groß, wie ich mir ihn erhofft habe. Desgintechnisch hat man jedoch fast alles richtig gemacht (abgesehen von dem glänzenden Fingerabdruck-Silber).
    Alles in allem also ein guter Rasierer, jedoch für mich nicht mehr als den 4-Fachen (!!!!) Preis des 350cc wert. Daher gibt es 4 Sterne für den Rasierer, da er für mich noch nicht das perfekte Rasurergebnis bei einem ziemlich hohen Preis bietet.
    Antworten
  • von Werner Tappert

    Der beste Braun den es je gab

    Der neue Braun Series 9 9090 cc

    Endlich morgen. Endlich aufstehen. Wann ist das von mir schon mal zu hören. Das morgendliche Aufstehen ist nicht unbedingt eines meiner Lieblingsrituale. Ich konnte aber kaum einschlafen vor Neugier. Denn wie heißt es so schön „Vorfreude ist die schönste Freude“. Also aufstehen und ab ins Bad. Die letzten Sekunden tickern, bevor es losgeht. Ich schalte ihn ein, und nun summt der Braun Series 9 9090 cc vor sich hin. Ein angenehmes Geräusch am morgen, nicht zu aufdringlich. Es gibt lautere Rasierer. Mein derzeitiger Rasierer ist ein Braun Series 5 5090 cc. Der Series 5 ist doch etwas lauter und tiefer im Ton. Der Series 9 ist höher im Ton und leiser. Ich empfinde es als angenehmer, wenn es morgens nicht so laut ist.

    Der Braun Series 9 9090 cc sieht mit seiner Silber glänzenden Lackierung sehr edel aus. Durch die gummierte Rückseite liegt er super in der Hand. Er kann somit nicht aus der Hand rutschen. Ich finde eine perfekte Ergonomie. Wobei der Series 5 nicht schlechter ist. Die Designlinie ist doch sehr ähnlich. Der Daumen liegt auf dem gummierten „Schiebeschalter“ des Multi/Head Lock Schalter (Fixierung des Scherkopfes). Das Design des Schiebeschalters erinnert mich an die älteren Edelserien ( Braun Micron Plus De Luxe 5561 und Braun Micron Vario 470) von Braun. Diese hatten schon immer die Grundfarbe Silber mit kleinen schwarzen Noppen. Toller Wiedererkennungswert für die Topserien.

    Nun aber zum wesentlichen. Wie schlägt sich der Braun Series 9 9090 cc beim rasieren. Seit zwei Tagen habe ich mich nicht rasiert. Ich schalte den Rasierer mehrmals an und aus und streiche mir durch das Gesicht. Sensationell. Der Braun Series 9 9090 cc rasiert unglaublich gründlich. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Die Haut ist weich wie ein Babypopo. Er rasiert sanft und hautschonend. Absolut keine Hautirritationen. Man muss gar nicht groß aufdrücken beim rasieren. Ich muss sagen, so ein angenehmes und weiches Rasieren hatte ich bisher noch nie. Auch die Problemstellen wurden ohne Mühe gemeistert.

    Die mitgelieferte Reinigungsstation ist wie schon bei den Series 5 und 7 bekannt. Bei der Series 9 ist der Rasierer in der Reinigungsstation nach links ausgerichtet, bei der Series 5 in die andere Richtung. Das tut der Sache keinen Abbruch. Die Reinigungsstation macht ihre Sache ordentlich. Ich bin ein absoluter Fan von der Reinigungsstation, da ich es persönlich als angenehm empfinde, wenn der Rasierer sauber und frisch riecht.

    Die mitgelieferte Schutzhülle ist die gleiche wie bei der Series 5. Da hätte ich mir doch ein etwas edleres Etui gewünscht. Diese hätte dem Series 9 besser gestanden. Eine Abgrenzung von den niedrigern Serien erwartet man ja doch.

    Fazit: Es ist „DER“ perfekte Rasierer. Sozusagen, der beste Braun Rasierer den es je gab. Für mich klar die Note sehr gut.
    Antworten
  • von watermen

    Nutzt du Braun kriegst du Fraun...

    • Vorteile: 5 Komforteinstellungen, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Nach dem er gestern aus der Packung geschält wurde. (Musste ich wirklich ein Messer nehmen???) wurde er geladen.

    Die erste Rasur hat er seit heute hinter sich und ich muss sagen, dass der Braun 9090cc wirklich gut funktioniert .
    Kurze Ladezeit, und im Vergleich zur Series 3 (auch mit neuem Klingenblock) ist der Neuner wesentlich gründlicher, d.h. man muss schwierige Stellen nicht so oft nachrasieren um ein gutes Ergebnis zu bekommen. Aber trotzdem, einige flach anliegende Haare wollen intensiv gekitzelt werden, bevor sie abgeschnitten werden.

    Folglich minimieren sich aber auch die Hautreizungen. Wobei ich nie wirklich damit zu kämpfen hatte.

    Aufgrund der neuen Pumpe und des Lüfters in der Reinigungsstation läuft die Trocknung schneller ab, so dass der Rasierer früher wieder einsatzbereit ist. Nicht feucht ist und auch nicht so chemisch riecht.

    EIn wenig negativ finde ich den Einschub der Reinigungskartusche. Wenig Platz und nicht ganz mittig auf der Rückseite des Gerätes (braucht mehr Platz nach hinten als beim 3er). Man müsste einen Tankmechanismus zum eindrehen o.Ä. entwickelt. Aber Top, dass die alten Katuschen nach wie vor passen!

    Das vordere Schauglas zum Füllstand der Reinigungsflüssigkeit ist leider entfallen und der Füllstand wird nun elektrisch angezeigt. Muss ich beobachten wie präzise das läuft.

    Dennoch muss ich sagen ein super Gerät, was gut in der Hand liegt und tolle Dienste leistet…
    Antworten
  • von Na Ich eben

    Ein TOP-Produkt

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Als Testperson habe ich zur Zeit (seit 6 Tagen) die Möglichkeit und Aufgabe den RASIERER BRAUN SERIES 9 9090cc zu testen. Ich möchte hier schon im Voraus sagen, ICH BIN BEGEISTERT!!!!
    Der Rasierer wird mit leerem AKKU geliefert und muss für eine Komplettladung erst einmal für etwa eine Stunde geladen werden. Zeit sich mit der Bedienungsanleitung vertraut zu machen.
    Ist der Rasierer voll geladen, hält er problemlos eine durchschnittliche Urlaubsreise ohne nachladen durch. Ich habe der Rasierer einmal, allerdings ohne Last 90min laufen gelassen und hatte nach dieser Zeit noch 2 von 5 Balken der Ladekontrolle angezeigt.
    Der Braun 9090cc liegt, dank seiner schlanken Form, gut in der Hand und ist auch vom Gewicht her nicht zu schwer. Dank seiner 4 Scherelemente erfolgt die Rasur sehr gründlich und schnell. Bei meinem alten SERIES 3 Rasierer hatte ich immer leichte Hautreizungen, was bei dem SERIES 9 keineswegs auftritt.
    Da ich den Rasierer ja testen sollte, habe ich auch den ein oder anderen ungewöhnlichen Test durchgeführt. Ich habe eine Gesichtshälfte mit dem SERIES 9 rasiert, die andere Hälfte mit einem 5 Klingen Nassrasierer. Nach der "geteilten Rasur" konnte ich keinen Unterschied im Ergebnis fühlen, lediglich war die mit dem Nassrasierer bearbeitete Hälfte leicht gerötet, die mit dem Braun Series 9 hingegen zeigte keine Reizungen. Auch beim anschliessenden auftragen des AFTERSHAVES merkte ich deutlich die Raktion auf der Seite der Nassrasur. Das bedeutet, der Braun SERIES 9 rasiert ebenso gründlich wie ein Nassrasierer, aber wesentlich schonender.
    Ein grosses Plus ist der flexibel gelagerte, um 40° schwenkbare Scherkopf, der sich aber auch in 5 Positionen feststellen lässt.
    In einem weiteren Test habe ich die Lautstärke des Rasierers gemessen. Mein alter SERIES 3 schafft 63db, wobei der SERIES 9 bei 54db bleibt. Die Messung erfolgte im Abstand von 30cm vom Rasierer. Dieser Unterschied von 9db ist nicht nur messbar, sondern auch sehr deutlich hörbar.
    Für mich ist es das erste mal, das ich eine Reinigungsstation für meinen Rasierer besitze. Ich finde das genial. Das Gerät wird in dieser Station gründlich gereinigt und optimal gepflegt. Die Reinigungsflüssigkeit hat obendrein einen sehr angenehmen Duft.
    Wie bereits erwähnt gehöre ich zu dem erlesenen Kreis von Testpersonen, einige dürfen den Rasierer am Ende des Testes behalten, ich hoffe sehr das ich zu diesen wenigen gehöre, sonst müsste ich mir den BRAUN SERIES 9 9090cc kaufen.
    Antworten
  • von cmelcher78

    Ein Rasierer der keine Wünsche offen läßt!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, hautfreundlich, cooles Design
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    1) Verpackung und Lieferumfang

    Der Rasierer kam gut verpackt an. Im Karton befand er sich in der für ihn vorgesehenen Schutzhülle. Im Lieferumfang sind neben dem Rasierer die erwähnte Schutztasche, das Ladekabel, die Reinigungsstation, eine Reinigungskartusche, das Handbuch sowie ein Pinsel und die Garantieerweiterung enthalten.

    2) Optik & Haptik

    Der erste Eindruck war hervorragend. Der Rasierer ist auf der Vorderseite ganz in Alu-Optik gehalten. Die Rückseite ist gummiert um einen sicheren Halt zu gewährleisten. Die Ummantelung des Scherkopfes ist fast ganz chromiert. Insgesamt ist das Design sehr modern und spiegelt die Hochwertigkeit des Rasierers wider. Das Gewicht des Rasierers beträgt ca. 217 Gramm.

    3) Montage Reinigungsstation

    Auf der Rückseite der Reinigungsstation befindet sich ein Knopf mit dem sie sich öffnen lässt. Die geöffnete Reinigungskartusche wird von vorne hineingeschoben. Danach kann man die Station wieder nach unten drücken. Ein Austausch der Kartusche ist daher kinderleicht.

    4) Laden/Akku

    Im Auslieferungszustand ist der Rasierer kaum vorgeladen, so dass man ihn erstmal mindestens eine Stunde laden sollte. Mit einer Ladung kann man ca. 50 Min. rasieren. Über die langfristige Haltbarkeit des Akkus kann ich noch keine Aussage treffen, reiche diese aber nach!

    5) Das Rasieren

    Der erste Versuch war die Rasur eines 2-3 Tage Bartes. Die Rasur war sehr zügig erledigt und die erwarteten Hautirritationen blieben komplett aus! Super! Das hatte ich noch nicht erlebt. Die Vibrationen der Sonic-Technologie fühlten sich fast schon wie eine kleine Gesichtsmassage an. Das macht das Rasieren sehr angenehm. Der flexible Scherkopf passt sich den Gesichtskonturen sehr gut an. Für schwierige Zonen kann man den Scherkopf auch feststellen. Ich habe die Rasur als äußerst gründlich empfunden, da es ein Leichtes war jedes Härchen zu erwischen. Das ist keine Selbstverständlichkeit und dies ist mir mit Konkurrenzprodukten bei gleichem Zeiteinsatz noch nicht gelungen.

    6) Nassrasur

    Der Series 9 9090cc ist nicht für die Nassrasur gedacht. Wer das möchte muss zum Series 9 9040s W&D greifen.

    7) Langhaarschneider

    Wie gewohnt ist ein Langhaarschneider zum Trimmen von Koteletten etc. integriert, der leicht und praktisch in der Anwendung ist.

    8) Reinigung

    Die Reinigung erfolgt im eingeschalteten Zustand unter heißem Wasser (ohne Kabel!). Danach sollte man das Schersystem gut trocknen lassen und gelegentlich etwas ölen! Wenn das Reinigungssymbol auf dem Rasierer leuchtet empfiehlt sich die Durchführung der Reinigung an der Reinigungsstation. Die Reinigungsphase dauert nur 3 Minuten. Die Trocknungsphase ca. 40 Minuten.

    9) Reisesicherung

    Um eine unbeabsichtigte Aktivierung des Rasierers auf Reisen auszuschließen, gibt es eine Reisesicherung. Um diese einzustellen einfach 3 Sekunden den Ein- Ausschalter gedrückt halten. Deaktivieren funktioniert genauso. Ich halte das für eine sehr sinnvolle Funktion!

    10) Fazit

    Der Slogan: „Der neue Series 9 Elektrorasierer sorgt mit seinen flexiblen SynchroSonic Scherkopf und vier spezialisierten Scherelementen für die effizienteste und angenehmste Rasur von Braun.“ trifft zu 100% zu! Ich kann den Rasierer nur weiterempfehlen, er ist der Beste den man momentan bekommen kann.


    Pro
    - Integrierter Fön zum schnelleren Trocknen nach der Reinigung
    - MultiHeadLock Schalter - Scherkopf feststellen
    - Einschaltsperre für die Reise
    - Liegt gut in der Hand
    - Rasurergebnis sehr gut
    - Super Design
    - Super hautfreundlich
    - Die letzten 9 Minuten Akkuladung werden als Ziffern angezeigt
    - Kabelbetrieb möglich, wenn Akku leer

    Contra
    - Eigentlich keine Contras ggf. nur:
    - Gewicht könnte etwas leichter sein
    - Könnte im Betrieb etwas leiser sein
    Antworten
  • von xploderpro

    Das neue Top-Modell von Braun. Es hält was es verspricht.

    • Vorteile: top Design, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, gründliche und hautschonende Rasur, hervorragende Verarbeitung, gute Akkulaufzeit (bis zu 50 Minuten)
    • Nachteile: hoher Preis, Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Folgekosten
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich darf den Braun Series 9 9090cc aktuell im Rahmen eines Vorab-Tests mehrere Wochen lang testen und würde meine Erfahrungen hier gerne teilen.

    --- Lieferumfang
    Neben dem Braun Series 9 9090cc befindet sich ein Reise-/Aufbewahrungsetui, ein Netzkabel, ein Reinigungsbürstchen, die Reinigungsstation inkl. einer Reinigerkartusche (Clean&Charge System) sowie das Handbuch im Karton.
    -> Das Reiseetui ist aus recht hartem Plastik mit einem Stoffüberzug angefertigt. Insgesamt wirkt es recht hochwertig und sollte den Rasierer unterwegs gut schützen können.
    -> Die Reinigungstation ist komplett schwarz und macht -obwohl hier "nur" Kunststoff verwendet wurde- einen hochwertigen Eindruck.

    --- Der Braun 9090cc
    Insgesamt wirkt der 9090cc sehr hochwertig und ist tadellos verarbeitet. Der Rasierer besticht durch ein glänzend silbernen Design - Dabei handelt es sich wohl um Kunststoff mit metallischer Beschichtung. Das Gewicht ist angenehm und der Rasierer liegt gut in der Hand. Die an den entscheidenden Stellen angebrachte strukturierte Ober•fläche sorgt für eine hohe Griffigkeit.
    Der Ein- und Ausschalters befindet sich auf der Vorderseite über dem (nett animierten) Display, welches als Anzeige von Lade- und Hygienestatus, sowie einem Countdown der restlichen verbleibenden Rasierzeit dient.
    Darüber befindet sich ein Schieber, mit dem der Scherkopf recht flexibel in fünf verschiedenen Positionen festgestellt werden kann (heißt bei Braun dann: MultiHeadLock).
    Mit Hilfe eines weiteren Schiebers auf der Rückseite kann ein Langhaarschneider ausgeklappt werden.
    Der Scherkopf wirkt sehr groß, ist aber trotzdem sehr flexibel, da er über vier Scherelemente verfügt, die unabhängig voneinander beweglich sind.

    --- Inbetriebnahme des Rasierers
    Als erstes muss der Akku des 9090cc aufgeladen werden. Das beiliegende Netzteil kann sowohl für die Reinigungsstation als auch zum separaten Aufladen des Rasierers verwendet werden. Laut Hersteller reicht die Ladezeit von 1 Stunde für bis zu 50 Minuten kabellosen Rasierens und bereits eine Schnellladung von 5 Minuten reicht für eine Rasur aus.
    Diese Werte konnte ich in meinem Test bisher auch bestätigen. Das Netzkabel konnte lange Zeit im Schrank liegen bleiben, da der Akku gut durchhält. Für den Fall der Fälle kann der 9090cc auch einfach mit angeschlossenem Netzkabel verwendet werden.

    --- Die Rasur
    Viele Männer verfügen -so wie ich auch- über eine recht empfindliche Haut. Häufig kommt es bei einer Nass- oder auch Trockenrasur zu Rötungen und anschließend zu eingewachsenen Haaren. Gerade hier soll das neue Topmodell von Braun aber Abhilfe schaffen, da durch den neuen verbesserten Scherkopf laut Hersteller 29% weniger Druck auf die Haut ausgeübt wird und trotzdem hervorragend gründlich rasiert werden soll.
    10.000 Mikro-Vibrationen pro Minute und Zwei komplett neu erfundenene Mitteltrimmer mit insgesamt 40.000 Schneidbewegungen pro Minute sollen für eine gründliche Rasur sorgen.

    Beide Punkte kann ich bestätigen. Der Rasierer gleitet sanft über die Haut, die Rasur ist gründlich - auch an schwierigen Stellen wie dem Hals (wobei hier natürlich weiterhin mehrmals über die gleiche Stelle gefahren werden muss)- und die anschließenden Hautreizungen bleiben fast vollständig aus. Man muss natürlich auch betrachten, dass der Scherkopf nagelneu ist. Wie sich dieser am Ende seiner Nutzungsdauer noch schlägt, wird sich erst im Langzeittest zeigen!

    Mit längeren Bartstoppeln kommt das Gerät von Braun gut zurecht. Ein dichter 3-oder-mehr-Tage-Bart sorgt allerdings für Probleme. Der Scherkopf schafft diese nicht zu schneiden und "reißt" dann an diesen. Hier muss zunächst der ausklappbare Langhaarschneider zum Einsatz kommen, der seinen Zweck auch gut erfüllt, jedoch recht klein geraten ist. Um Konturen zu schneiden sehr gut geeignet; um eine größere Fläche von langen Haaren zu befreien mäßig geeignet.

    Weiterhin ist es manchmal etwas schwierig durch den großen Scherkopf die Stelle einzusehen, an der man gerade schneidet.

    Das Betriebsgeräusch des Rasierers ist relativ hochfrequent aber nicht störend.

    Das Ergebnis der Trockenrasur ist insgesamt sehr gut. Die Rasur ist fast so gründlich wie eine Nassrasur, dafür ist diese aber wesentlich weniger aufwändig, schnell und hinterlässt kaum Hautirritationen.


    --- Clean&Charge System
    Das Clean&Charge System sorgt für eine komfortable und gründliche Reinigung. In der (laut Braun) im Gegensatz zu den Vorgängermodellen verbesserten Clean&Charge Station, kommt ein Reinigungsmittel auf Alkoholbasis zum Einsatz, dass neben restlichen Stoppeln auch 99,999 % aller Keime und Bakterien beseitigen soll. Außerdem enthält die Flüssigkeit Pflegemittel, die für die Erhaltung der bestmögliche Schneideleistung sorgen sollen.
    Nach der Rasur legt man den Apparat einfach, mit dem Scherkopf nach unten, in die Reinigungsstation ein. Für einen optimierten Flüssigkeitsverbrauch und die ideale Instandhaltung der Scherfolien wählt die Station das richtige Reinigungsprogramm.
    Während sich der Rasierer in der Clean&Charge Reinigungsstation befindet, wird dieser automatisch aufgeladen.
    Ein Hochleistungsföhn trocknet den Series 9 anschließend für den sofortigen Gebrauch.

    Das Reinigungsergebnis ist bis jetzt tadellos - der Scherkopf wird sauber und riecht anschließend angenehm zitronig.

    Unerwähnt bleiben sollte natürlich nicht, dass die Reinigunskartuschen relativ teuer sind und man sich überlegen sollte ob eine tägliche Reinigung in der Station wirklich erforderlich ist.

    --- Fazit

    Vorteile:
    + gründliche und hautschonende Rasur
    + hervorragende Verarbeitung
    + Top Design
    + gute Akkulaufzeit (bis zu 50 Minuten)
    + gut funktionierende Reinigungsstation

    Nachteile:
    - Preis (Die unverbindliche Preisempfehlung des Braun Series 9 9090cc (mit Clean&Charge System) beträgt 439,99 €
    - Folgekosten (Austausch der Reinigungskartuschen; Scherkopf nach 18 Monaten)


    Der Braun Series 9 9090cc ist ein hervorragender elektrischer Rasierer, der eine gründliche, effektive und sanfte Rasur ermöglicht und dabei noch wunderbar aussieht.
    Was anderes ist bei dem Topmodell von Braun eigentlich auch nicht zu erwarten gewesen.
    Ob der hohe Preis von 439,99€ gerechtfertigt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Antworten
  • von Don72

    Bester Rasierer, viel Power und Gründlichkeit, sehr edel, jedoch teuer!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Ladezeit (1 Stunde)
    • Nachteile: Anschaffungspreis, Langhaartrimmer zu klein und unsauber, Folgekosten
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur
    Testbericht Braun Series 9 - 9090cc

    (teilweise im Vergleich zum 370cc oder der 7er Serie)

    Design, Display, Handhabung:
    Der 9090cc kommt mit einem sehr schönen Design daher! Sehr futuristisch und modern, aber auch gleichzeitig sehr edel.
    Das Display ist sehr stylisch, aber zweckmäßig und gut übersichtlich gestaltet.
    Die wichtigsten Sachen auf einem Blick: Akku, Reinigung, Verriegelung.
    Er liegt wundervoll geschmeidig in der Hand und läßt sich gut führen bei der Rasur. Sehr flexibler schwingkopf, macht sich bei der Rasur super, gleitet top über die Haut.
    Absolut Top!
    Die Rasierer von Braun haben sich in diesen Punkten stark weiterentwickelt.

    Rasur:
    Die tägl. Rasur macht er wie gewohnt mit der Qualität eines Braun Rasierers.Der Vorteil ist beim 9090cc das er durch seine Kraft die Rasur einfach schneller zur Zufriedenheit schafft! Top Ergebnis!!!
    Na mehreren Tagen kann ich nur nochmal die intelligente Sonic-Technologie von Braun hervorheben, man spürt´s! Die zig Schneidbewegungen und Vibrationen bringen maximales Ergebnis.
    Der Rasierer gleitet einfach sanft und problemlos über die bartstoppeln. Mit beachtlichem Effekt!
    Der 3-Tage-Bart wird mit extrem viel Power, die man sofort spürt (die Vibrationen sind fast wie eine kleine Gesichtsmassage), gut und sauber entfernt. Man muß nicht erst mit einem Langhaarschneider vorarbeiten. Es kommt auch zu wenig bis keiner Hautirretation.
    Unter der Nase rasiert er nicht so gut mit dem klobigen Kopf (Man benötigt da wahrscheinlich erst noch ein wenig Übung!?). Der 370cc mit dem schmalen einzelnen Scherkopf ist dort meiner Meinung nach präziser.

    Trimmer:
    Ich verwende den Langhaartrimmer zum geraden abschluß der Koteletten, zum regelmäßigen Stutzen der Augenbrauen und zum Ausrasieren des Nackenbereiches.

    Ich finde den Langhaartrimmer zu schmal, beim 370cc ist er doppelt so breit.

    Mit dem Trimmen der Augenbrauen komme ich gut zurecht, da macht er was er soll und da ist es sogar von Vorteil das er nicht ganz so breit ist.
    ABER für die Koteletten ist er nicht wirklich zu gebrauchen oder ich kann damit nicht umgehen... Es ist mir nicht wirklich möglich beim Anlegen eine geraden Abschluß hinzubekommen. Er schneidet beim geraden Anlegen sehr schlecht bis fast gar nicht.
    Nackenbereich hat er einigermaßen hinbekommen, jedoch schlechter als der 370cc.

    Laden, Säubern:
    Schnelle, sehr schnelle Aufladung; genau 1 Stunde!
    Der Lüfter ist sehr innovativ, jedoch stellt sich die Frage ob es wirklich nötig ist eine schnelle Trocknung?! Ich rasiere mich ja nicht alle 2 Stunden!
    Nach der ersten Rasur leuchtete das Reinigungssymbol auf, er wurde sofort ordnungsgemäß gereinigt. Am 2. Tag nach der zweiten Rasur leuchtete wieder das Reinigungssymbol auf, obwohl der Rasierer sauber ist…und auch nach der 4.-x. Rasur leuchtet das Reinigungssymbol...scheint ein Fehler bei meinem Rasierer zu sein?!
    Wäre ja komisch wenn ich den tägl. an die Reinigungsstation anschließen müßte, vor allem da mein Bartwuchs extrem schwach ist.

    Preis-Leistungsverhältnis:
    z.zt. wird der Rasierer mit einem Preis von ca. 440,- euro angegeben und liegt damit beim doppelten preis von einem series 7. Ob das gerechtfertigt ist steht in den sternen?! Er rasiert gut, ist innovativ, schick, handlich, aber….nicht für den preis!

    Fazit: (Pro/Contra)
    Pro: schnelle perfekte Rasur, Design, Handling, Ladezeit, Power, Display

    Contra: Preis (doppelt so hoch im Vergleich zur 3er und 7er Serie), Trimmer, Folgekosten z.b. Scherfolie (doppelter Preis im Vergleich zur 3er und 7er Serie)
    Zusammenfassend muß man sagen das die Rasur, um die es ja hauptsächlch gehen soll, schon extrem gut ist.
    Was will Man“n“ mehr?! …ich denke jedoch das der Preis der absolute Killer ist.
    Es ist die beste Rasur und auch die schnellste die ich je hatte! Jetzt gilt es zu überlegen ob einem das 440,- euro wert ist?! Das muß Jeder für sich selbst abwägen!
    Antworten
  • von Timo S.

    Dieser Rasierer braucht sich nicht zu verstecken

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines Tests habe ich die Möglichkeit den Rasierer zu testen. Ihm gegenüber steht die „alte“ Series 3 Generation ebenfalls mit der Clean&Renew Station.

    Im Lieferumfang des Series 9 ist alles was Mann benötigt um innerhalb einer Stunde loszulegen.

    Fangen wir mit der Optik an. Diese ist bei dem Rasierer sehr „männlich“ gehalten. Viel Chrom, um aufzufallen.

    Die Station selber gefällt mir vom Design, da sie kleiner geworden ist und nicht mehr die Fixierung hat. Auch ist sie mit einem kleinen Föhn ausgestattet um das Gerät nach der Reinigung zu trocknen damit er sofort einsetzbar ist. Die Zeit, die die Station benötigt liegt bei ca 60 Minuten. Durch einen Sensor wird gemessen wie stark die Verschmutzung ist und wie lange der eigentliche Reinigungsprozess dauern muss damit wirklich fast kein Haar mehr im Rasierer ist.
    Die Rasur selber ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig für Leute, die noch keinen Scherkopf mit Vibrationen hatten.

    Alles in allem ein sehr schöner Rasierer, der selbst einen 4 Tage Bart mühelos und fast vollständig in einem Zug rasieren. Hier war lediglich ein Weiterer war notwendig um selbst die letzten Haare wegzubekommen.
    Antworten
  • von sascha82

    Mein Ergebnis zum Rasierer Braun Series 9

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich darf ihn testen.

    Im Paket enthalten sind der Rasierer mit Lade-Reinigngsstadion, mit Reinigungsflüssigkeit, einen kleinen Pinsel,ein schönbes stabieles Reiseetui.
    Am Rasierer ein Display zur Anzeige von Lade und Hygienestatus .Countdown für die Rasierzeit (wie lange er noch genügend geladen ist )

    Mein erster Eindruck nach dem Auspacken:
    ein sehr Edler Rasierer ,er ist leicht und liegt gut in der Hand.Ist auf der Rückseite gummiert und rutscht dadurch nicht aus der Hand.

    Da der Rasierer leer ist, muß ich ihn erst einmal aufladen. Laut Beschreibung dauert es 50 min. Und genau --nach 60 min ist er geladen und es kann losgehen.
    Er gleitet sehr gut über die zu rasierenden Gesichtspartien. Der große 4 fach Scherenkopf mit einer dichten aber nicht zu harten Scherenfolie und Trimmer, ist sehr angenehm auf der Haut und läßt sich in 5 verschiedenen Position feststellen. Immer passend so wie man ihn benötigt.
    Der Direct und Cut Trimmer bewegt sich im rechten Winkel zur Haut und erfasst wirklich jedes Barthaar, und der Hyper Lift und Cut Trimmer bewegt sich paralel zur Haut und rasiert so jedes anliegende Barthaar ab.
    Mein Alter hat das nicht so gut gemacht, Jedenfalls nach einiger Zeit nicht mehr.

    Meine Haut ist nach der Rasur sehr schön glatt nirgends ist auch nur ein noch so kleines Barthaar .Mein Gesicht brennt nicht und ist auch nicht rot, also angegriffen von der Rasur. Ich fühle mich gut gepflegt nach der Rasur.
    Zuerst habe ich ihn mit meinem normalen Bart getestet .Morgens nach dem Aufstehen. Dann habe ich ihn meinen Dreitagebart zugemutet. Er hat beide male gut bestanden.
    Den Langhaarschneider konnte ich bis jetzt noch nicht testen .Ich habe keinen Bart und meine Kotletten sind gerade vom Frisör geschnitten worden.
    Aber ich denke auch das meistert der Braun Sieres9 mit Bravur.

    Die Reinigung erfolgt automatisch, wenn ich ihn in die Station stelle.Nach der Naßreinigung erfolgt eine Trocknung durch eine Hochleistungsfön und ist nach 40 min abgeschlossen und der Rasierer ist wieder einsatzbereit.
    Das was etwas stört ist , das der Reinigungsprosess nicht ganz leise ist. Aber bei uns steh er im Bad.Tür zu und dann ist es leise.
    Soll es mal ganz schnell gehen kann man zur Reinigung auch den kleinen beiliegenden Pinsel nehmen.
    Ich finde der Braun Series 9 ,mit einem Lithium Ionen Akku ist ein guter Rasierer mit einem super Ergebnis.
    Leider hat dieser auch seinen Preis und ist nicht ganz billig in der Anschaffung.
    Antworten
  • von MvomS

    Das ultimative Gerät für empfindliche Haut! Rasurbrand war gestern!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ehrlich gesagt war ich skeptisch, ob der Preis des neuen Braun sich im Rasurergebnis widerspiegelt und diesen rechtfertigt.

    Vorab: Die Antwort ist "ja"!

    Ich hatte bisher einen Panasonic-Trockenrasierer der 7er-Serie genutzt, der nach über vier Jahren wegen stark nachlassender Akkuleistung in den Ruhestand geschickt wurde. Obwohl der Braun ein wenig größer ist, ist er doch wesentlich leichter als sein Gegenspieler von Panasonic. Auch die Lade- und Reinigungsstation benötigt etwas mehr Platz, dafür bietet sie aber auch entsprechend mehr und bessere Funktionen, wie z.B. die automatische Trocknung nach der Reinigung.

    Die erste Rasur mit "dem neuen" habe ich gemacht, als ein 4-Tage-Bart bekämpft werden musste. Normalerweise habe ich in diesen Fällen mit einem Langhaarschneider vorgearbeitet und hab' dann die Stoppeln trocken nachrasiert. Mit dem Braun konnte ich das zum ersten mal in einem Arbeitsgang erledigen, und das in erstaunlich wenigen "Zügen"! Die sonst schon als selbstverständlich ertragenen Rötungen und Irritationen waren so gut wie nicht vorhanden, dementsprechend war auch das Brennen beim After Shave wesentlich weniger als sonst.

    Alles in allem ein super edel wirkendes Gerät, das hält, was es verspricht! Es erspart mir Rötungen und kleine Pickelchen, die sonst für mich alltäglich waren und ist somit jeden Cent wert.

    Klare Kaufempfehlung!
    Antworten
  • von Chris91276

    Teurer Rasierer, der aber sein Geld wert ist

    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Im Rahmen eines Tests habe ich derzeit die Chance den neuen Braun Series 9 9090cc Rasierer zu testen und ich bin nach wenigen Tagen schon total begeistert.
    Geliefert wird der Rasierer mit einer Reinigungsstation sowie einem Reiseetui. Das Reiseetui ist handlich und klein und der Rasierer passt sehr gut hinein, allerdings das Ladekabel passt nicht hinein. Dies finde ich aber nicht schlimm, da das Ladekabel nicht geschützt werden muss sondern der Rasierer.
    Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und durch die teilweise gummierten Griffe besteht nicht die Gefahr des abrutschens. Der Scherkopf hat eine große Schwenkweite, so dass er bei jeder Bewegung direkt auf der Haut anliegt.
    Die Reinigungsstation finde ich sehr gut, auch wenn sie beim reinigen etwas laut ist, aber die hygienische Reinigung hat schon was für sich und die anschließende Lufttrocknung finde ich ebenfalls gut. Der Akku des Rasierers wird bei der Reinigung aufgeladen, sodass man hier nichts extra machen muss. Die empfohlene Reinigung wird durch ein Symbol im Display am Rasierer angezeigt, somit hat man immer einen perfekt sauberen Rasierer. Wenn man auf Reisen ist, sollte man die Reinigungsstation nicht mitnehmen, da die Flüssigkeit auslaufen kann, aber man kann den Scherkopf, wie auch die Aufnahme des Scherkopfs unter fließendem Wasser reinigen.
    Durch den neuen Scherkopf mit 4 Scherelementen werden alle Haare erfasst. Auch die flach anliegenden Haare werden durch den Hyper Lift & Cutter Trimmer angehoben und gekürzt. Der Langhaarschneider eigent sich sehr gut für die Pflege der Koteletten.
    Die Ladezeit ist mit einer Stunde angegeben. Dies stimmt auch im großen und ganzen, denn auch wenn ich jetzt noch nie den akku leer gebracht habe (durch die Reinigung lädt er sich ja immer wieder auf) mußte nach der Lieferung eine Aufladung stattfinden und die hat ungefähr eine Stunde gedauert. Durch den Lithium Ionen Akku enfällt der Memory Effekt wie bei älterne bzw. billigeren Rasierern.
    Urteil: Ein sehr guter bzw. perfekter Rasierer der gut in der Hand liegt und ein gigantisches Ergebnis abliefert. Der Preis ist m.E. gerechtfertigt, denn die Haltbarkeit bei guter Pflege ist bestimmt sehr lang.
    Antworten
  • von And1y

    Sehr guter Rasierer zum sehr teuren Preis?

    • Vorteile: sehr gründliche Rasur, Akku hat keinen Memory-Effekt, für empfindliche Haut geeignet
    • Nachteile: sehr hoher Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur, unterwegs im Auto
    Dank TRND, in Zusammenarbeit mit Braun, darf ich das neue Premium Modell, den Braun Series 9 9090cc für mehrere Tage testen. Ob es sich wirklich lohnt mehr als 400 Euro für einen Elektrorasierer zu bezahlen stelle ich jetzt einfach mal dahin, da ich ein Leihgerät besitze. Mir geht es hier darum, die Rasierleistung zu beschreiben und die ist tatsächlich "premium". Da ich in meinem Beruf jeden Tag glattrasiert sein muss, hatte ich persönlich 2 wichtige Punkte in denen mich der Rasierer überzeugen muss:

    -Schnelle Rasur um nicht jeden Morgen zig Minuten mit dem rasieren beschäftigt zu sein!

    -Sanft zur Haut (gerade am Hals!!)

    Zur Info: Ich besitze noch den Series 3 mit Reinigungsstation und werde den Series 9 also im theoretisch unfairen Duell vergleichen.

    -Optik/Qualität: Hier gibt es absolut nichts zu meckern. Der Rasierer wirkt auf den ersten Blick sehr groß, trotzdem liegt er sehr gut in der Hand. Ich habe das Gefühl das ich hier einen qualitativ hochwertigen, sehr gut verarbeiteten Rasierer in der Hand halte. Das futuristische Design mit der gut ablesbaren Digitalanzeige, an der man die restliche Zeit zum rasieren sowie den Reinigungszustand ablesen kann, ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Mir gefällt das Design und man muss sagen, das er natürlich mit der Reinigungsstation ein 'Eyecatcher' im heimischen Bad ist. Es gab noch keinen männlichen Besucher, der den Series 9 nicht aus Neugier in der Hand hielt. Dagegen wirkt mein alter Rasierer schon ein wenig altbacken.

    -Rasurleistung: Kommen wir jetzt zum meiner Meinung nach wichtigsten Punkt. Ich habe eine eher sensible Haut mit leichtem/lichten Bartwuchs an den Wangen bis hin zum voller werdenden Bart am Hals. Hier habe ich häufig das Problem, das ich Hautirritationen mit Pickelchen bekomme, da ich am Hals immer sehr fest drücken muss, damit er die Haare wirklich ordentlich rasiert. Hier kann ich nur sagen, dass mir der Series 9 damit keine Probleme mehr bereitet, was ich bei einem Preisunterschied von mehr als 300 Euro zum Series 3 aber auch erwartet hatte. Nachdem er in exakt 60 min vollständig aufgeladen war, ging es ans Handwerk. Der Rasierer gleitet quasi mühelos über mein Gesicht und liegt dank der gummierten Rückseite fest in der Hand. Mit einem Zug ohne Druck, mit- sowie gegen den Strich sind die Haare sichtbar verschwunden. Mit ein wenig Druck kommt sogar schon ein leichtes Nassrasur feeling auf. Es ist im ersten Moment noch etwas ungewohnt die Oberlippe mit diesem großen Scherkopf zu rasieren ( irgendwo muss die ganze Technik mit 2 Opti Foil Scherelementen, einem Hyper Lift and Cut, sowie einem Direct Cut Trimmer ja ich hin), aber heute am fünften Tag kann ich sagen, dass ich mich schon daran gewöhnt habe und dies keinerlei Probleme bereitet. Gerade wenn man sich mit dem Schwenkkopf (den man zum besseren rasieren an Hals oder Lippe fest arretieren kann) ein bisschen auseinandergesetzt hat, kann man super Ergebnisse erzielen. Denke jeder hat da aber seine eigene Technik. Am Hals wird auch hier wieder ein wenig Druck von mir verlangt, dafür braucht er aber auch kaum Züge und hinterlässt eine glatte und nicht gerötete Haut. Ich bin momentan noch echt begeistert, gerade weil er so wenig Züge braucht ist die Zeitersparnis im Vergleich zum schwächeren Series 3 enorm. Ich habe mich die letzten drei Tage jeden morgen gefreut als es ins Bad zum rasieren ging.

    -Lautstärke: Ist erstaunlichlicherweise im Vergleich zum Series 3 nur etwas lauter, obwohl der 9er spürbar stärker ist. Von der Vibriationsintensität ist der Series 9 natürlich ein ganz anderes Kaliber. Soll wie ich aber gelesen habe so sein, damit die Haare besser aufgerichtet werden, da der Rasierer eine Sonic Technologie mit 10000 Mikrovibriationen pro Minute besitzt, die die Motorleistung je nach Bartwuchs automatisch anpasst. Also auch hier nichts zu meckern.

    -Reinigunsstation: Clean & Charge nennt sich das ganze. Auch hier geht's futuristisch weiter. Optisch macht es wie schon erwähnt echt was her. Der Füllstand der Reinigungskartuschen wird jetzt nicht mehr durch ein Fenster, sondern digital angezeigt. Ebenfalls sehr schön: Die alten Reinigunskartuschen kommen auch im Series 9 zum Einsatz und können weiter verwendet werden. Der Rasierer wird bei jeder Reinigung geladen, was einige sicher zum meckern bezüglich der Akkulebensdauer anregt. ABER: Angeblich hat der Akku keinen Memory-Effekt. Soll heißen das es ihm nichts ausmacht auch im fast vollen Zustand wieder geladen zu werden. Ob das wirklich so ist, wird man dann erst nach mehreren Monaten oder Jahren feststellen. Wann der Rasierer zu reinigen ist, wird im Display des Rasierers angezeigt und ist je nach Bartwuchs und Benutzung unterschiedlich. Außerdem wird vom Rasierer selbständig eine von 3 Reinigungsstufen empfohlen. Reinigung geht in ca. 30 min relativ flott über die Bühne. Neu ist hier ein Ventilator, der den Rasier sogar vollständig trocknet, so dass ein weiterer Einsatz nach dem reinigen nichts mehr im Wege steht. Leise ist der Reinigungsvorgang allerdings nicht. Wer den Rasierer inkl. Reinigunsstation aber nicht auf dem Nachttisch stehen hat, sollte aber keine Probleme damit haben. Mich stört es nicht, wenn die Station im Badezimmer surrt. Duft der Reinigungsflüssigkeit riecht zitronig und ist nicht ganz mein Geschmack aber im ganzen akzeptabel. Unterschiedliche Düfte z.B. Minze etc. wären mal ganz nett.

    -Umfang: Rasierer, C&C Station, schicke Hardcase Transportbox für den Rasierer, Netzteil, eine kleine Reinigungsbürste sowie die Anleitung.

    -Fazit: Was soll man zu diesem sündhaft teuren premium Rasierer schreiben? Ist er das Geld wert? Ich sage ja! Die Rasur lässt bei mir keine Wünsche übrig. Kann sein, das er sich über meinen Bartwuchs lustig gemacht hat, als er problemlos vibrierend über mein Gesicht gefahren ist. Kann sein, das mein Bartwuchs weder am Kinn, noch am Hals eine Herausforderung für ihn war, aber was bleibt ist einfach die wirklich glatte, sanfte Rasur mit deutlicher Zeitersparnis zum alten Rasierer. Pickelchen oder Rötungen sind mir mit diesem Modell erspart geblieben. Vielleicht reicht bei meinem Barthaar auch schon ein Braun Series 5 oder 7 und letztendlich muss jeder für sich selber wissen, wieviel ihm was wert ist. Doch wer den 9er einmal in der Hand hatte, ihn mit Reinigungsstation im Bad hat alles überstrahlen lassen, sich problemlos (nach anfanglicher Eingewöhnungsphase) damit rasiert hat, ihn über die Haut hat gleiten lassen und weiß, das er den momentan besten Rasierer aus dem Hause Braun besitzt, der will nichts anderes mehr im Bad. Ich habe ihn nach wenigen Tagen schon ins Herz geschlossen und kann mir meine tägliche Routine ohne ihn nicht mehr vorstellen. Gerade für Männer die sich täglich rasieren müssen, ist er aufgrund der schnellen Rasurleistung sehr gut geeignet. Deshalb hier eine klare Kaufempfehlung von mir.
    Antworten
  • von Mehles

    So mag ich meine Rasur

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Fön in Reinigungsstation
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Reinigungsanzeige irreführend
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Im Rahmen eines trnd-Vorabtests war ich in der glücklichen Lage, das Flagschiffmodell 9090cc von Braun zu testen. Für jemanden, der bisher zwar eingefleischter Braun-Fan war, aber maximal mit Series 3 Produkten zu tun hatte, ein echter Genuss.

    Optik / Verarbeitung

    Der Rasierer an sich ist in mattem schwarz (teilsgummiert) und silber mit vielen Chrom-Elementen gehalten. Anfangs mutete das viele Chrom noch etwas billig an, letztlich wirkt es aber schon sehr nobel. Die gute Verarbeitung und das angenehme Gewicht tun ihr übriges. Die Reinigungsstation ist komplett in schwarz gehalten und macht dadurch trotz viel Plastik einen guten Eindruck.

    Scherkopf

    Ist man bisher nur Rasierer mit starrem Scherkopf gewöhnt, ist der Scherkopf des 9090cc schon ein echter Trümmer. Gut, er muss auch gleich 4 Schersysteme beherbergen, die unabhängig voneinander arbeiten und laut Braun 40.000 Schneidbewegungen pro Minute leisten. Dadurch wird die Rasur zwar sehr gründlich, doch gerade an Stellen wie der Oberlippe liegen die beiden äußeren OptiFoil-Scherfolien recht weit auseinander, so dass die Lippe je nach ausgeübtem Druck in die dazwischen liegende Lücke mit den beiden Trimmern gerät. Einer der wenigen „Nachteile“ des Gerätes, mit dem man aber auch sehr gut leben kann.
    Sehr positiv dagegen der um 40° bewegliche Scherkopf. So schmiegt er sich immer gut an die Gesichtskonturen an und lässt keine Stelle aus. Wer den Scherkopf dann doch einmal fixieren will kann dies in 5 verschiedenen Positionen tun.

    Langhaarschneider

    So groß der Scherkopf an sich ausgefallen ist, so klein mutet der Langhaarschneider an, der bei Bedarf auf der Rückseite des Rasierers dazu geschaltet werden kann. Er ist etwas gebogen und kann bei kleineren Korrekturen trotz seiner geringen Größe überzeugen.

    Vibration

    Ebenfalls sehr positiv und angenehm sind die Mikrovibrationen des Rasierers. Mit bis zu 10.000 Vibrationen pro Minute will man erreichen, dass mehr Barthaare erfasst werden. Anfangs sehr ungewohnt, kann man sich aber sehr schnell an die leichte Massage der Gesichtshaut gewöhnen und mag sie bald nicht mehr missen.

    Akku

    Nach einer guten Woche täglichem Gebrauch bei recht ordentlichem Bartwuchs ist der Akku erst zur Hälfte geleert. Eine wie ich finde sehr gute Leistung. Laut Braun hält der Akku voll geladen ca 50 Minuten. Da kann man schon die ein oder andere Rasur erledigen.
    Geht die Akkukapazität dann doch einmal zur Neige, erinnert der Rasierer seinen Besitzer mit einem neunminütigen Countdown auf dem integrierten Display daran. Das sollte reichen, um die Rasur erfolgreich zu beenden. Sollte man dann immer noch nicht fertig sein, kann man den Rasierer auch einfach per Kabel an die Steckdose anschließen und im Netzbetrieb fortfahren.

    Reinigungsstation

    Mit der Reinigungsstation stand ich schon immer auf Kriegsfuß. Bzw eigentlich nicht mit der Station an sich, sondern der Reinigungsanzeige des Rasierers. So konnte ich schon bei meinem Series 3 nie nachvollziehen, wann genau die Reinigungsanzeige aufleuchtet. Diese konnte ich weder am Verschmutzungsgrad noch an einem bestimmten Zeitintervall fest machen.
    So auch beim Series 9. Gleich nach der ersten Rasur weist mich der Rasierer darauf hin, dass er jetzt bitte in der Reinigungsstation gereinigt werden will. Warum? Gut, auch das Handbuch weist darauf hin, dass „für beste Rasur-Ergebnisse“ empfohlen wird, den Rasierer nach jeder Rasur zu reinigen. Aber ist das wirklich nötig? Ansichtssache. Vor allem braucht man dann keine Anzeige dafür, wenn man so oder so nach jeder Rasur reinigen soll.
    Ist man die „alte“ Reinigungsstation der Series 3 gewöhnt, gibt es bei der Version des Series 9 gleich 2 Neuerungen. Zum einen muss der Rasierer nicht mehr mittels Druckknopf in der Station fixiert werden. Man stellt ihn nun einfach kopfüber in die Station und verbindet mit leichtem Druck nach hinten die Kontakte des Rasierers mit denen der Ladestation. Und schon kann die Station loslegen. Novum 2 ist der integrierte Fön. So wird der Scherkopf in der Station nach erfolgter Reinigung und Desinfektion gleich wieder trocken gefönt. Bei den älteren Versionen hatte man nach der Reinigung noch einen recht feuchten und alkoholgetränkten Scherkopf. Definitiv ein guter Fortschritt, zumal auch die Lautstärke des Föns absolut akzeptabel ist.

    Fazit

    Von einem Rasierer in dieser Preisklasse kann man eine gute Rasur erwarten. Und diese erhält man auch. Das Gerät rasiert schnell, akkurat und angenehm, ohne Hautirritationen zu hinterlassen. Der Preis ist dafür auch sehenswert. Aber Qualität hat eben ihren Preis.
    Antworten
  • von GuhdeT

    Hochwertiges Gerät

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, Design und Haptik, schonende und gründliche Rasur, schnelles Laden
    • Nachteile: hoher Preis, teures Verbrauchsmaterial
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich hatte die Möglichkeit im Rahmen eines trnd-Projektes den Braun Series 9 9090cc ausgiebig zu testen. Im Folgenden beschreibe ich meine Erfahrungen mit dem Gerät.
    Mein Vergleichsgerät ist ein Panasonic ES7101, für den ich damals um die 35€ bezahlt habe und der damit im Vergleich zum 9090cc in einer völlig anderen Preisklasse liegt.

    #Verpackung und Zubehör
    Der Braun 9090cc kommt in einem schick gehaltenen Karton. Nichts Besonderes. Folgendes Zubehör liegt bei:
    - 1x Rasierapparat 9090cc
    - 1x Reinigungsstation
    - 1x Reinigungskartusche
    - 1x Reiseetuit
    - 1x Netzteil
    - 1x Reinigungspinsel
    - 1x Anleitung
    - 1x Garantieheft

    #Funktionen
    Der 9090cc bietet die Möglichkeit den Scherkopf bei Bedarf in 5 verschiedenen Stellungen zu arretieren. Dies geschieht über einen Schiebeschalter. Ich habe selbst habe dieses Feature bisher noch nicht benötigt.
    Im Rasierer ist ein Präzisionstrimmer integriert mit dem beispielsweise die Kotletten geschnitten werden können. Dies hat bei mir sehr gut funktioniert.
    Durch langes Drücken des Einschalters kann eine Reisesperre aktiviert werden, sodass sich der Rasierer nicht unwillentlich einschalten kann. Nettes, aber weniger wichtiges Gimmick.
    Die zusätzliche Reinigungsstation ermöglicht ein automatisches Reinigen und Desinfizieren des Scherkopfs.

    #Optik/Haptik
    Sowohl der Rasierapparat selbst, als auch die Reinigungsstation haben ein sehr hochwertiges und edles Design.
    Das Gehäuse des Rasierapparats besteht jeweils zu Teilen aus matten und glänzenden Metallelementen, mattem Kunststoff sowie einer griffigen Gummierung. Durch die Gummierung und das angenehme Gewicht liegt er gut in der Hand. Ein LED-Display gibt Auskunft über Ladezustand, verbleibende Rasierzeit, Reinigungszustand sowie ob die Reisesperre aktiviert ist.
    Die Reinigungsstation ist in glänzendem und mattem Kunststoff gehalten. Sie ist sehr leicht und passt sich hübsch in mein Badezimmer ein. Sie wird über einen einzigen Druckknopf bedient, der die Reinigung startet.

    #Rasur
    Ich rasiere mich nun mehrere Tage in Folge mit dem 9090c. Ich habe sehr dickes Barthaar und eine empfindliche Gesichtshaut. In der Vergangenheit hatte ich daher bei Trockenrasur Probleme mit Rasierbrand und Entzündungen.
    Mein bisheriger Eindruck des 9090cc: Ein sehr gutes Gerät.
    Der 9090cc hat eine verhältnismäßig große Auflagefläche, wodurch meine Haut bei der Rasur kaum gereizt wird. Möglicherweise trägt auch die Desinfizierung durch die Reinigungsstation ihren Teil dazu bei. Rötungen bleiben aber leider nicht komplett aus, aber das bewegt sich in einem vertretbaren Rahmen.
    Was die Bewertung der Gründlichkeit angeht, bin ich etwas unschlüssig. Einerseits ist das Ergebnis hervorragend, andererseits war das Rasurergebnis meines Panasonics, der um Welten weniger gekostet hat, zwar schlechter, aber immer noch sehr gut. Da muss jeder für sich selbst abschätzen, ob der hohe Preis für ein etwas besseres Rasurergebnis hinsichtlich der Gründlichkeit gerechtfertigt ist. In einer Hinsicht überragt der 9090cc jedoch mein altes Gerät: Bei längerem Barthaar. Während der Panasonic in diesen Fällen ein schmerzhaftes Ziepen verursacht hat, geht der 9090cc wie Butter durch das Barthaar.
    Schlussendlich bevorzuge ich den 9090cc gegenüber meinem alten Panasonic, da die Rasur deutlich schonender von statten geht.

    #Reinigung und Laden
    Durch die mitgelieferte Reinigungsstation erfolgt die Reinigung und Desinfizierung des Rasierers einfach und komfortabel. Ich entferne nach der Rasur zuerst die Scherfolie, entferne groben Dreck mit dem mitgelieferten Pinsel und setze das Gerät anschließend in die Reinigungsstation ein. Auf dem Rasierapparat wird im Display angezeigt, wenn eine Reinigung empfohlen wird, was i.d.R. nach jeder Rasur der Fall ist. Ein Knopfdruck auf der Reinigungsstation und die automatische Reinigung beginnt. Dabei wird der Scherkopf zuerst mit der Reinigungsflüssigkeit gereinigt und anschließend durch einen integrierten Fön getrocknet. Eine Reinigung unter fließendem Wasser soll ebenfalls möglich sein, was ich selbst jedoch auf Grund der praktischen Reinigungsstation noch nicht ausprobiert habe.
    Das Laden des Geräts erfolgt entweder in der Reinigungsstation oder per Kabel, das direkt in den Rasierapparat gesteckt wird. Eine Komplettladung dauert ca. 60 min. Damit kann bis zu 50 min rasiert werden. Durch Verwendung eines Lithium-Ionen-Akkus ist der Rasierapparat dabei frei vom Memoryeffekt.

    #Fazit
    Mir gefällt der 9090cc sehr gut. Im Folgenden die Pros und Contras nochmal zusammengefasst:

    + Hochwertiges Design und Haptik
    + Hautschonende und gründliche Rasur
    + Automatische Reinigung und Desinfizierung
    + Schnelles Laden ohne Memoryeffekt

    - Hoher Preis
    - Teures Verbrauchsmaterial

    Trotz des hohen Preises vergebe ich 5 Sterne. Wer bereit ist so viel Geld für einen Elektrorasierer auszugeben, auf Komfort Wert legt und eine empfindliche Haut wie ich hat, dem kann ich den 9090cc wärmstens empfehlen. Für alle anderen gibt es billigere Geräte, die bezogen auf die Gründlichkeit schlechtere, aber auch gute Ergebnisse liefern.
    Antworten
  • von CillianJericho

    Babyglatte Haut in 3-4 Minuten! Traumhaft - so soll es doch sein.

    • Vorteile: abwaschbar, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht, sehr leistungsstark und gründlich
    • Nachteile: Preis, markantes Betriebsgeräusch
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Die Nassrasur war für mich früher immer ein notwendiges Übel, ich habe es nie gerne gemacht und mit meinem starken Bartwuchs musste ich schon jeden Morgen ran. Das Auftragen des Schaums, das empfindliche Führen des Rasierers mit eventuellem Blutverlust war für mich morgens schon immer eine Zumutung.

    Vor 3 Jahren hatte ich mir dann den Braun 350cc gekauft und die Trockenrasur für mich entdeckt. Einfach stressfrei den frisch gereinigten Rasierer über die Haut fahren und gut ist. Jedoch hatte ich immer das Gefühl, dass es NOCH besser und schneller gehen kann. Gerade wenn der Bart mal 4 Tage wachsen durfte war der gute 350cc am schwächeln.

    Glücklicherweise durfte ich den 9090cc vorab testen und kann nach einigen Rasuren sagen: JA! Das ist das, was ich mir vorgestellt habe.

    - Unboxing:
    Nach dem Auspacken fiel mir zuerst die edle Verarbeitung auf. Gut für den Preis, darf man glaube ich auch absolute Spitzenklasse erwarten, und hier begeistert er auf ganzer Linie. Der metallische Look und die gummierte Rückseite sorgen für ein gutes Gefühl und einen sicheren Halt in der Hand. Man hat tatsächlich das Gefühl ein sehr wertvolles Gerät in der Hand zu halten. Kein Vergleich zum Einsteigermodell 350cc.

    - Die erste Rasur:
    Als ich Rasierer das erste Mal anschaltete war ich von dem doch etwas lauten Betriebsgeräusch etwas gestört. Gut der 350cc war auch nicht flüsterleise, aber durch die Plastik- und Gummiverarbeitung klang das Geräusch gedämpft. Der 9090cc klingt etwas metallisch. Aber das ist nicht sonderlich schlimm, da für mich die Effizienz im Vordergrund steht. Gut gefallen hat mir der schwenkbare Kopf, so kam ich, ohne mir die Hand zu verdrehen, mühelos um mein markantes Kinn.

    Im ersten Test habe ich nach 1 Tag Bartwuchs rasiert. Das ging so mühelos, dass ich den Rasierer unter härteren Bedingungen testen wollte.

    - Die zweite Rasur:
    Ich habe mich 4 Tage nicht rasiert und die Borsten waren schon 2 mm lang. Mein 350cc wäre hier frustriert aus dem Bad gelaufen, der 9090cc blieb jedoch und zerlegte das Unterholz ;) An dem Zeitpunkt war ich dann restlos überzeugt, die Haare waren in 3-4 Minuten komplett weg, und ich musste auch nicht 5-6 Mal über die selbe Stelle fahren. 1-2 Mal hat völlig gereicht.
    ... in den weiteren Tagen veränderte sich mein Eindruck nicht.

    - Die Reinigungsstation:
    Für mich ein absolutes Muss. Ich will nicht manuell mit Öl herumspielen und mit einem beigelegten Pinsel einen Archäologen mimen. Ich will das Ding in eine Station stellen, einen Knopf drücken und am nächsten Morgen das Gefühl haben, einen nagelneuen Rasierer in der Hand zu halten. Die Station macht ihren Job gut. Und im Gegensatz zur Station des 350cc wird hier zusätzlich mit einem kleinen Ventilator getrocknet. Gut, darüber kann man sich jetzt streiten ob das tatsächlich sein muss oder eher "nice to have" ist. Ich rasiere mich nur 1x am Tag (morgens) und in 24 Stunden trocknet ein Rasierer auch ohne Ventilator, aber gut. Man hat so ein Gefühl, dass die Maschine jetzt alles dafür tut, um mir am nächsten Morgen wieder ein absolut tolles Erlebnis zu schaffen.

    Schade finde ich lediglich nur, dass man im Vergleich zum 350cc die Reinigungskartusche hinten rein schieben muss und nicht vorne. Ich habe die Station immer auf einem 1,90m hohen Schrank stehen und beim 350cc konnte ich per Knopfdruck das Gehäuse öffnen und die Kartusche bequem von vorne einsetzen. Beim 9090cc muss ich die Station vom Schrank holen um die Kartusche zu wechseln. Kein Beinbruch ;)

    -Side Effekt:
    Ich habe den Rasierer einem guten Freund 1 Tag zum testen gegeben. Das Ergebnis war, dass er sich mehrmals am Tag zufrieden über das Kinn strich und erstaunt war wie gründlich ein Trockenrasierer sein kann.

    FAZIT:
    Ja, der Preis ist hoch, aber das Ding ist eben die Oberklasse und so rasiert er auch. Es gibt keine Abstriche und Kompromisse, das Ding läuft, er fegt den Bart ohne Mühe aus dem Gesicht und was bleibt ist babyweiche Haut ohne Rötungen und ohne Blutverlust ;)

    Ein edles und starkes Gerät!
    Antworten
  • von Motorradfan

    Die wohl gründlichste Trockenrasur !

    • Vorteile: abwaschbar, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, neu konzipierter flexibler SynchroSonic-Scherkopf
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Hallo, liebe Fans von Elektrorasierern,
    im Rahmen eines trnd-Projektes bekam ich die Gelegenheit, den neuen Braun 9090cc ausführlich zu testen.
    Meine persönlichen Eindrücke möchte ich nun an Euch weitergeben und hoffe, Euch bei der Kaufentscheidung nützlich zu sein.
    Design:
    Der neue 9090cc wird in Punkto Design und Handling seinen aufgrund des Preises durchaus höher liegenden Anforderungen durchaus gerecht.
    Er sieht mit seinen vielen chromglänzenden und matt beschichteten Bauteilen sehr edel aus. Auch das LED Display macht wirklich was her und ist einfach zu verstehen.
    Die Rückseite ist teilweise gummiert, wodurch er wirklich gut in der Hand liegt und leicht zu führen ist.

    Handling:
    Bisher habe ich die alte Series 5 (590cc) verwendet.
    Die neue Series 9 ist von Gewicht und Lautstärke vergleichbar, ist aber etwas ergonomischer gestaltet. Die Lautstärkenfrequenz des Neuner ist m.E. nur etwas höher, was jedoch keineswegs störend wirkt.
    Trockenrasur:
    Hier spielt der 9090cc seine Vorteile souverän aus. Ich bin langjähriger Trockenrasierer und kann wirklich behaupten, dass mir aufgrund des neu konzipierten Scherkopfes so eine gründliche Trockenrasur (egal ob Braun oder Phillips) noch nie zuvor beschert wurde.
    Man muss einfach viel weniger über selbst schwierige Gesichtsbereiche (z.B. Hals) rasieren, um ein super Ergebnis zu bekommen.
    Dies macht sich natürlich auch in Punkto Hautreizungen bemerkbar. Diese sind nämlich in meinem Fall mit dem Neuner gleich null.
    Auch von einer höheren Wärmeentwicklung am Scherkopf ist nichts zu spüren.
    Der etwas größere Scherkopf ist zwar gewöhnungsbedürftig, doch mit seinen vier Scherelementen hat er auch mit meinem Drei-Tages-Bart keine Probleme. Der Scherkopf kann einfach durch Tastendruck bei Bedarf in fünf Stufen fixiert werden.
    Auf Zupfen oder Ziepen wartet man vergebens. Mit dem Trimmer sind Haaransätze gut zu kürzen.

    Akku:
    Der Rasierer ist in weniger als einer Stunde fertig geladen und hält locker eine Stunde, eine Sicherschaltung für den Reisetransport hat der Rasierer ebenfalls.
    Eine geringe Restlaufzeit wird in Minuten angezeigt.

    Reinigung:
    Die mitgelieferte Reinigungsstation mit der Reinigungskartusche arbeitet gründlich und zuverlässig.
    Nach einer 40-minütigen Trocknungsphase im Anschluss an die Reinigung ist der Rasierer wieder einsatzbereit und desinfiziert, mein 5090cc brauchte wesentlich länger.
    Im Gesamtergebnis empfehle ich den Braun 9090cc mit gutem Gewissen weiter, obwohl der Preis wirklich nicht niedrig angesiedelt ist. Der neue Series 9 Elektrorasierer sorgt mit seinem flexiblen SynchroSonic Scherkopf und vier spezialisierten Scherelemente für die effizienteste und angenehmste Rasur von Braun.
    LG Markus
    Antworten
  • von Infidel

    Ein Hammer der Rasierkunst

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Akkuanzeige
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Im Rahmen eines TRND Testprojektes hatte ich die Gelegenheit den 9090c auf Herz und Nieren testen zu dürfen.

    Nachdem ich den Rasierer ausgepackt hatte, die Schminkutensilien meiner Frau verbannt hatte, entstand nun Platz im Bad für mein neues Heiligtum.

    Der Ladevorgang wird mit 60 Minuten angegeben, was mein Gerät auch zu 100% einhielt. Gott sei Dank, denn noch länger hätte ich auch nicht mehr warten können.
    Frisch aufgeladen ging es auch schon los, denn mit voll geladenem Akku hätte ich mich 50min. rasieren können.

    Das edle silberfarbene Design sieht sehr modern und schick aus.
    Die Ladestation und "Waschstrasse des 9090cc" überzeugt im zeitlosen hochglanz Schwarz, im "Anfassbereich" wurde sehr klug mit matt Schwarz gearbeitet.

    Rasur
    Er liegt super in der Hand, nicht zu leicht, nicht zu schwer!

    Der Rasierer passt sich super den Konturen des Gesichtes an, er besitzt einen 40° flexiblen Synco Sonic Scherkopf und vier spezialisierten Scherfolien.

    Alle Barthaare, egal ob grade stehend oder in anderen Richtungen gewachsen, rasiert die neue Braun Serie perfekt.

    Fazit der Rasur: Ich bekam das Rasieren an sich gar nicht mit, kein Ziepen oder Harken super glatt, keine roten Striemen mehr am Hals.

    Fazit meiner Frau nach der Rasur: das Bad war frei von lästigen abrasierten Haaren, die nicht von mir beseitigt wurden, sondern was daran lag, dass der Rasierer diese Haare aufgefangen hatte.
    Und küssen durfte ich sie auch endlich wieder ;)

    Reinigung
    Das Reinigen ist super einfach...
    Die Reinigungsstation übernimmt die Arbeit. Einfach den Rasierer auf die Station gesteckt und schon wird einem angezeigt, ob stark gereinigt werden muss oder nur wenig. Dies wird mit LED Tropfen angezeigt.

    Der Reinigungslauf verläuft nicht ganz lautlos, was aber nicht schlimm ist, es sei denn Ihr stellt den Rasierer neben euch ans Bett ;-)
    Was mir positiv aufgefallen ist, ist dass unser gesamtes Bad nach der Reinigung des Rasierers frisch gerochen hatte, was wohl auf die Reinigungsflüssigkeit der Station zurückzuführen ist.

    Alles in Allem ein super Gerät, was seinen Job zu 100% durchführt.
    Antworten
  • von fahrlehrer2000

    Überragendes Rasurerlebnis

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich reihe mich hiermit ebenfalls in die Reihe der Tester des neuen Braun-Flaggschiffs Series 9 9090cc ein.

    Auch mich hat der neue "Neuner" vollends überzeugt. Trotz seines etwas wuchtigem Äußeren (im Vergleich zu meinem Series 5-Rasierer) liegt er sehr gut in der Hand. Es besteht die Möglichkeit, den Vierfach-Scherkopf entweder flexibel gleiten zu lassen, oder ihn in einer von 5 Positionen zu arretieren. Egal ob man sich täglich rasiert, oder sich -so wie ich- einen Dreitagebart aus dem Gesicht entfernen will, der Series 9 meistert alles mit einer Leichtigkeit, die ich noch bei keinem anderen Rasierer erfahren durfte. Er gleitet mit einer Leichtigkeit durch das Gesicht und erwischt auch an den Problemstellen die Haare ganz einfach.
    Auch die Reinigung erfolgt, wie bei Braun-Rasierern gewohnt gründlich mit der Reinigungsflüssigkeit in der Reinigungs- und Ladestation. Neu ist die Trocknung, welche hier von einem Lüfter unterstützt wird.

    Alles in allem der beste Rasierer, den ich je benutzen durfte.
    Antworten
  • von dns-net

    Einen besseren gibt es nicht !

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Reinigungsstation, Akku hat keinen Memory-Effekt, in nur einer Stunde vollständig geladen, digitale Ladestandanzeige
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich habe den Braun Series 9 (9090cc) im Rahmen eines Marketingprojektes bei trnd bereits vor der Markteinführung testen dürfen. Hier bekommt ihr die ersten Eindrücke... Ich habe einen Braun Series 5 mit Reinigungsstation und muss vorab schon sagen, dass sich die Investition in die 9er Serie lohnt.

    Geliefert werden der Rasierer in einem Reise-Etui, die Reinigungsstation mit Reinigungskartusche und Netzteil, ein Rasierpinsel sowie Schneid Öl und natürlich die Anleitung.

    Die Anleitung ist recht einfach gehalten und auch Bebildert beschrieben, so dass man sie nicht vollständig lesen muss aber sollte.
    Das Gerät ist innerhalb einer Stunde vollständig geladen und Betriebsbereit, liegt super in der Hand und ist hochwertig verbaut.
    Ich selbst habe einen wirklich wilden und harten Bartwuchs und gerade im Halsbereich haben sich schon so einige Rasierer anderer Hersteller (Panasonic, Philips, Lutter "Carera") die Scherblätter ausgebissen.
    Bisher hatte ich immer Schwierigkeiten mit Rasurbrand nach der Trockenrasur.... außer bei diesem Gerät.
    Der Scherkopf ist im ersten Moment etwas Gewöhnungsbedürftig da er recht breit bzw. tief ist. Das liegt jedoch daran das Braun im Scherkopf ein 4-fach Schersystem mit Hyper Lift & Cut Trimmer, Direct & Cut Trimmer und OptiFoil verbaut hat. Man gewöhnt sich aber sehr schnell daran und es stört nicht.
    Der Scherkopf ist 40° Schwenkbar und kann bei bedarf arretiert werden.
    Was ich auch ganz gut fand ist das Sonic System bei dem ein Schallmotor abhängig von der Bartdichte die Motorleistung anpasst, so dass bei einem Rasurzug mehr Barthaare erfasst werden.

    Auf einem Display des Rasierers wird der aktuelle Ladezustand in Balkenform angezeigt und auch bei nachlassender Leistung werden die letzten 9 Minuten Reinigungsdauer als Zahl angezeigt. Ebenso wird auf dem Display auf die Notwendigkeit der Reinigung hingewiesen. Beim einsetzen des Gerätes in die Reinigungsstation einfach den Reinigungsknopf auf der Station betätigen und schon beginnt die Reinigung... der Clou.... wenn die Reinigung fertig ist, wird ein Lüfter in der Station eingeschaltet und trocknet das Gerät, so das es weitaus schneller wieder Einsatzbereit ist.

    Ich find das Gerät Super und kann es ohne Einschränkung Empfehlen!!!
    Antworten
  • von Elliot64

    Testbericht zum neuen Braun Series 9 9090cc Rasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, großer Scherkopf
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, empfindliche Haut
    Im Rahmen eines Vorabtests habe ich zurzeit die Gelegenheit den neuen Braun Series 9 9090cc Rasierer zu testen und gleich vorweg, ich bin jetzt schon begeistert.
    Der Rasierer wird samt Reiseetui, welches handlich und klein ist, ausgeliefert, dies hat den Vorteil, dass man es leicht verstauen kann. Das Netzteil passt leider nicht mit in die Verpackung, was ich aber nicht schlimm finde.
    Durch seine schlanke Form und den teilweise gummierten Griff liegt er sehr gut in der Hand. Der Scherkopf schwenkt weit herum, so dass er bei jeder Bewegung eng an der Haut anliegt.
    Mit dabei ist auch eine Reinigungsstation, die für meinen Geschmack etwas sehr groß ausgefallen ist, muss aber wohl so sein, denn neben der (dank einer Reinigungsflüssigkeit) hygienischen Reinigung findet anschließend noch eine Lufttrocknung statt. Ebenfalls gut finde ich, dass der Akku beim Reinigungsvorgang geladen wird, er ist anschließend also sofort wieder einsatzbereit. Die empfohlene Reinigung wird mit verschiedenen Symbolen im Display, welche auch den Ladezustand wiedergibt, angezeigt. Die Reinigungsstation ist im Betrieb etwas lauter, da sie aber im Bad steht stört es nicht weiter. Und sollte man auf Reisen sein, so kann man den Scherkopf, wie auch die Aufnahme des Scherkopfes unter fließendem Wasser reinigen.
    Auffällig beim 9090cc ist die Größe des Scherkopfes, wo ich zu Anfang Befürchtungen hatte, dass er einige Stellen nicht erreichen wird. Doch weit gefehlt, eben dank des großen Scherkopfes gleitet er sanft über die Haut, so dass es zu keinerlei Hautirritationen kommt. Durch eine in mehreren Stufen mögliche Arretierung des Scherkopfes kann man auch die etwas schwer zu erreichenden Stellen wunderbar rasieren.
    Durch den neu konzipierten Scherkopf mit 4 Scherelementen werden auch die letzten Haare erfasst. Auch flach anliegende Haare werden durch den HyperLift&Cutter Trimmer angehoben und gekürzt. Der integrierte und weit ausfahrbare Langhaarschneider eignet sich ausgezeichnet für die Pflege der Koteletten.
    Die Ladezeit ist mit einer Stunde angegeben, ich habe einen Leerstand des Akkus aber noch nicht erreicht, da der Rasierer vorher in die Reinigungsstation kommt, so dass er immer einsatzbereit ist. Da es sich um einen Lithium Ionen Akku handelt, entfällt auch der bei älteren/billigen Rasierern übliche Memory Effekt.
    Fazit: Ein sehr guter Rasierer, der gut in der Hand liegt, ein fantastisches Ergebnis abliefert, allerdings auch seinen Preis hat.

    Aber mal ehrlich…erwartet man von einem Braun etwas anderes als ein perfektes Rasiererlebnis?
    Antworten
  • von AriG

    Ich war noch nie so begeistert von einem Rasierer!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich teste den Rasierer momentan über Trnd und bin echt sehr begeistert von diesem Gerät!

    Durch meinen Beruf muss ich mich täglich rasieren und noch nie hatte ich mit einem Trockenrasierer so eine angenehme Rasur, keine Rötungen, kein Brennen, keine eingewachsenen Haare nichts!!!

    Der Braun Series 9 9090 cc hat ein sehr ansprechendes Äußeres, wiegt 220 Gramm und liegt sehr sehr gut in der Hand.
    Durch den 40 ° flexiblen Synco Sonic Scherkopf ist die Handhabung sehr einfach, Haut straffziehen und losrasieren.

    Die Lautstärke ist absolut angenehm und keineswegs störend!

    Die Reinigung ist super schnell und super einfach, nach jeder Rasur mache ich den Scherkopf ab und spüle alles mit Wasser ab und alle paar Tage reinige ich den Rasierer in der dafür vorgesehenen Station.

    Die Station an sich ist schon recht groß, aber sie passt immer noch in den Spiegelschrank. Die Reinigung selbst und auch das trocken "föhnen" ist vom Geräuschpegel für mein empfinden nicht störend. Das einzige was auffiel, beim trocknen sollte man nicht mit dem Kopf zu dicht an der Reinigungsstation sein, da der starke Alkoholgeruch doch sehr stark ist.

    Alles in allem, kann ich das Gerät nur in allen Belangen weiter empfehlen, ich war wirklich noch nie so begeistert und ich hoffe nur, ich darf den behalten :-)

    Jetzt zu dem einzigen Manko, das ich wirklich gefunden habe: Der Netzstecker ist länger als gewöhnliche, somit kann ich ihn leider nicht hinter einem Schrank oder so einstecken.
    Antworten
  • von Gunther_1968

    Super Trockenrasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe jetzt den Braun Series 9 9090cc mit Reinigungs- und Pflegestation seit ca einer Woche in Benutzung.
    Vorab: man darf sich durch den Preis (UVP 439,- €) wirklich nicht abschrecken lassen!

    Der Rasierer übertrifft in Punkto Rasur alles was ich bisher an Elektrorasieren hatte (ich bin 46, hatte also schon einige).
    Der Rasierer liegt super in der Hand und fühlt sich hochwertig an.
    Der neue Scherkopf enthält ein 4-Fach Schersystem und ist 40° Schwenkbar.
    Selbst an den Problemstellen Übergang Gesicht/Hals und am Hals ist die Rasur mit wenigen Zügen perfekt erledigt und es gibt keine Hautrötungen mehr.
    Was ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, ist die Sonic-Technologie, die den Scherkopf mit bis zu 10000 Vibrationen/Minute in Bewegung hält. Allerdings scheint gerade die Technologie die Rasur schnell und gründlich zu machen.
    Die Reinigung des Rasierers kann wahlweise in der Reinigungsstation oder unter fließendem Wasser erledigt werden. Eine Displayanzeige gibt an ob der Rasierer gereinigt werden muss oder man damit bis nach der nächsten Rasur warten kann (gerade im Urlaub doch von Vorteil wenn man die Station nicht dabei hat). In der Reinigungsstation ist beim Series 9 noch ein Ventilator verbaut, der die Trocknung nach der Reinigung beschleunigt.

    Der Akku hält für ca. 50 Minuten Rasur und läßt sich in 60 Minuten voll laden wenn er ganz leer ist.
    Nun zu dem Punkt wegen dem ich einen Stern abgezogen habe:
    bei den Series 3 Geräten wurde der Rasierer in die Ladestation gestellt und von oben wurde ein Adapter in die Buchse für das Netzkabel gedrückt um Ladung und Reinigung zu starten. Bei der Serie 9 wird das Gerät einfach in die Station gestellt und bekommt die Akkuladung über zwei kleine Metallkontakte an der Rückseite die an zwei Stifte "gelehnt" werden welche in der Station sind und die Reinigung wird über einen Taster gestartet. Vorteil: laden auch ohne Reinigung, aber Nachteil (mMn, ich bin Elektroniker): ich bin skeptisch was die Haltbarkeit dieser Lösung angeht, da das Gerät ja nun mal im Badezimmer mit extremer Feuchtigkeit steht. Außerdem ist die Buchse für das Netzkabel offen und somit der Feuchtigkeit, Staub und Haarspray schutzlos ausgeliefert.
    Antworten
  • von Tardis

    Das neue Flaggschiff erfüllt meine Erwartungen voll und ganz

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, Netzteil auch tauglich auf Reisen
    • Nachteile: hochpreisig
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich durfte den 9090cc der neuen Series 9 bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart ausprobieren und ich bin begeistert.
    Der Rasierer kommt in einem großen Paket mit viel Zubehör. Nach nur einer Stunde ist das Akku voll und der Rasierer ist betriebsbereit.
    Die erste Rasur ist ungewohnt, weil der Scherkopf sehr groß ist. Er ist breiter und länger als der Scherkopf meines alten Series 5. Wenn man sich aber an den Scherkopf gewöhnt hat, wird alles gut: Die Rasur ist sehr gut. Sehr gründlich, sehr tief (es dauert wesentlich länger, bis wieder Bartstoppeln zu erkennen sind) und sehr hautschonend.
    Seit mehr als 25 Jahren nutze ich elektrische Trockenrasierer und der Braun 9090cc ist mit Abstand der Rasierer mit dem besten Rasurergebnis.
    Sein einziges Manko: Er ist ziemlich teuer. Für das Geld bekommt man einen tollen Rasierer mit einer hochwertigen Haptik, einer leistungsstarken Reinigungsstation und ein wenig Zubehör. Ich hatte das große Glück und durfte das Gerät ausprobieren. Mich hat er überzeugt und ich weiß jetzt, was ich mir zu Weihnachten dieses Jahr wünsche...
    Antworten
  • von mhaase

    Der beste Braun Rasierer den ich je hatte!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 5 Komforteinstellungen, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, hygienische Reinigung (bei Reinigungsstation)
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur, unterwegs im Auto
    Im Rahmen eines trnd-Test-Projektes bekam ich die Gelegenheit, den neuen Braun 9090cc schon vorab ausführlich zu testen.
    Hier meine persönlichen Eindrücke, die Euch bei der Kaufentscheidung nützlich sein könnten.

    Design:
    Hochwertige Kombination aus Chromglänzend und mattem Silber. Die Rückseite ist teilweise gummiert und der Rasierer liegt auch bei feuchter Anwendung gut und sicher in der Hand. Das LED Display wertet das Gerät ebenfalls auf und leicht verständlich alle Informationen zum Lade- und Reinigungsstatus. Die Reinigungsstation betont das Design und ist hochwertige Präsentation zur Aufbewahrung nach der Rasur.

    Handling:
    Bisher habe ich die alte Series 7 (7570cc) und den Braun CoolTec (CT2cc) verwendet. Die neue Series 9 ist von Gewicht und Lautstärke vergleichbar, ist aber etwas ergonomischer gestaltet. Beim CoolTec hat mich der feste Scherkopf gestört und der Trocknungsvorgang in der Reinigungsstation fehlte, so dass aus dem Rasierer am nächsten Morgen noch Reinigungsflüssigkeit tropfte. Der Braun 9090cc ist der beste Braun Rasierer den ich bisher hatte.

    Trockenrasur:
    Hier spielt der 9090cc seine Vorteile voll aus. Durch den neu konzipierten Scherkopfes mit 4 Scherelementen und 40.000 Scherbewegungen in der Minute werden alle Haartypen erfasst. Durch den HyperLift&Cutter Trimmer werden auch flach anliegende Haare im Hals- und Kinnbereich angehoben und gekürzt. So eine gründliche und schonende Trockenrasur habe ich vorher noch nicht erlebt.

    Akku:
    Innerhalb einer Stunde ist der Rasierer geladen. Auch die Laufzeit von knapp einer Stunde ist ausreichend. Bei niedrigerem Akkustand wird die Restlaufzeit in Minuten angezeigt..
    Reinigung:
    Durch die mitgelieferte Reinigungsstation und der Reinigungskartusche erfolgt eine gründliche und hygienische Reinigung des Rasierers. Er fühlt sich danach an wie neu.

    Fazit:
    Den Braun 9090cc kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Auch wenn der Preis im oberen Segment angesiedelt ist, wird man die nächsten Jahre zufrieden sein, eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Nach dem Test und sobald der Braun 9090cc am Markt verfügbar ist, werden ich ihn mir kaufen. Es ist der beste Braun Rasierer den ich je hatte.
    Antworten
  • von Raupe

    Der Mercedes

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Reise, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Ich teste den Rasierer momentan über Trnd und sind soooo begeistert...
    Nachdem gestern das Paket ankam und der Rasierer gestern dann auch direkt aufgeladen wurde, habe ich mich ans Werk gemacht. Der Rasierer ist nach echt ner knappen Stunde schon voll geladen war, und das Ergebnis und die Anwendung so super waren, freute ich mich schon auf die nächsten Bartstoppeln.
    Der Rasierer ist ein Traum und jeden Cent seines Geldes wert.
    Mit meinem alten Rasierer konnte ich die Haare im Kinnbereich nur schlecht rasieren, der Alte war aus der Serie 1.
    Das kann man bei diesem Gerät absolut nicht behaupten.
    Der Braun Series 9 9090 cc ist totschick und einfach schön anzuschauen.
    Er liegt toll in der Hand und ist unglaublich leicht zu halten, viel handlicher als der alte Apparat.
    Er ist total wendig und durch den 40° flexiblen Synco Sonic Scherkopf total wendig und vielseitig einsetzbar.
    Der Series 9 erreicht auch problemlos schwer erreichbare Stellen mit optimalem Rasierergebnis und ohne auch nur die geringste Hautirritation.
    Fühlt sich gut an auf der Haut, keine Hautrötungen oder gereizte Stellen auf der Haut zu sehen...ebenfalls immer wendig in der Anwendung.
    Der Griff lässt sich gut halten, man rutscht nicht weg und muss auch nicht mehr permanent umpacken oder nachfassen, da es nicht mer vorkommt, dass der Rasierer aus der Hand gleitet.
    Ebenfalls auf jeden Fall positiv aufgefallen ist uns die eigentlich sehr kleine und eher unscheinbare Reinigungsbürste.
    Ich kann wirklich ganz ehrlich nur Positives berichten, dieses Gerät ist eine wirkliche Innovation, es wurde so viel verbessert seit ich vor einigen Jahren ein anderes Braun Modell erwoben habe. Ein Schutz für den Scherkopf wäre noch angebracht als Letztes.
    TOP GERÄT!!!
    Antworten
  • von sulley

    Gutes Gerät, aber nicht perfekt

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Geeignet für: Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Das Gerät macht einen sehr guten Eindruck in Sachen Optik und Verarbeitung.
    Die Handhabung ist einfach und intuitiv und zum Lieferumfang gehört alles notwendige.
    Jedoch dürfte bei dem Preis auch gern ne zusätzliche Reinigungskartusche oder eine Ersatzscherfolie dabei sein.

    Zum hohen Preis passt auch die Rasierleistung nur bedingt. Diese ist zwar sehr gut aber nicht besser als bei anderen, preiswerteren Geräten von anderen Herstellern. Das Gerät liegt gut in der Hand und der Scherkopf passt sich toll an, jedoch bleiben trotzdem einzelne Barthaare stehen, auch nach mehrfacher Wiederholung. Dabei vibriert der 9090cc ziemlich stark, was vielleicht in "anderen Momenten" ein schöner Nebeneffekt wäre, zumindest im Gesicht aber eher ungewohnt ist.

    Die Reinigungsstation funktioniert gut, lässt jedoch am inneren Rand des Scherkopfes einige Stellen verschmutzt. Ganz ohne manuelles Nacharbeiten geht es also nicht. Auch ist der Reinigungsvorgang nicht gerade lautlos, etwa so laut wie eine elektrische Zahnbürste.

    Für den Preis und die hohen Folgekosten habe ich ein perfektes Gerät erwartet. Das ist es für mich nicht, daher gibt es etwas Abzug. Wen die Kleinigkeiten nicht stören, der kauft mit dem 9090cc ein tolles Gerät.
    Antworten
  • von CCRR

    Ein wirklich tolles Produkt

    • Vorteile: tolles Aussehen, nur eine Stunde Ladezeit für 50 Minuten Rasierzeit, mit Reinigungsstation, mit Reiseetui
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto
    Auch ich darf bei trnd mittesten. DANKE.
    Das Paket kam an und wurde direkt neugierig ausgepackt.
    Das erste Erscheinungsbild war echt klasse:
    - der Rasierer sieht toll und hochwertig aus
    - die Reinigungsstation wirkt stylisch
    - ein Extra-Reiseetui liegt bei
    - die Bedienungsanleitung ist gut bebildert und leicht zu verstehen Nun das Gerät zum ersten Einsatz bringen:
    - Reinigungskartusche einsetzen (sehr einfach)
    - Schutzfolie abziehen - Stromkabel einstecken
    - Rasierer einsetzen
    - Startknopf drücken
    Alles sehr einfach zu erledigen.
    Dank des tolles Akkus musste ich nun nur 1 Stunde warten um loszulegen.
    Nun zum Wichtigsten: Die Rasur:
    - Rasierer liegt toll in der Hand
    - tolles Gefühl, kein Ziepen
    - alle Gesichtszonen sind leicht zu erreichen
    - die Rasur ist erstklassig, kein Haar bleibt stehen
    - auch "Frau" ist vom Babypopo-Gefühl überzeugt
    - Rasierer wird dank der Reinigungsstation wieder blitzsauber

    Mein Fazit:
    Dieser neue Rasierer ist wirklich mit reinem Gewissen zu empfehlen. Er ist definitiv sein Geld wert, die Optik, die Handhabung und das Ergebnis der Rasur sind erste Klasse !!!
    Ich bin vollauf zufrieden, besser geht es nicht !!!!
    Antworten
  • von EddieW

    Qualitativ hochwertiger Rasiere mit sehr guter Leistung

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, sehr einfache und schnelle Reinigung (Pinsel oder Reinigungsstation)
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, die tägliche Rasur
    Von TRND wurde ich für einen ausführlichen Test des Rasierers Braun Series 9 (9090CC) auserwählt. Seit 5 Tagen darf ich nun den Rasierer schon vor dem Verkaufsstart ausgiebig testen. Ich möchte Euch nun hier meine ersten Eindrücke mitteilen. Vielleicht hilft’s ja dem Einen oder Anderen bei der Kaufentscheidung.

    Die Spannung war bei Ankunft des Pakets groß: Wie macht sich der Braun Series 9 im direkten Vergleich zu meinem bisherigen Rasierer, Braun Series 5. Ergebnis: Erster Eindruck TOP! Die Lade-/Reinigungsstation ist etwas größer und im schlichten schwarz gehalten – gefällt mir persönlich ganz gut. Der Rasierer ist grau metallic matt. Sieht super und echt edel aus und liegt recht gut in der Hand. Mit im Paket enthalten sind noch ein Reinigungspinsel für den Scherkopf und ein schwarzes Reiseetui für den Rasierer. Anschlusskabel für die Lade-/Reinigungsstation oder Rasierer ist natürlich auch dabei. Zudem liegt eine Bedienungsanleitung für alle Geräteversionen der Series 9 in 13 Sprachen bei.

    Da ich das Einlegen der Reinigungskartusche ja vom Series 5 kenne, ist bekannt wie's geht. NACHTEIL !!! Man muss das Gerät beim Einlegen komplett umdrehen. Die Kartusche wird von hinten eingeschoben. Bei der Series 5 ging das einfacher von vorne. Ist aber Geschmack-/Ansichtssache und wird daher von mir nicht zu hoch bewertet.

    Laut Braun soll ein komplett entladener Rasierer in 60 Minuten 100% aufgeladen sein. Und … man kann die Uhr danach stellen. Auf die Sekunde nach 60 Minuten blinkte die fünfte Ladeleuchte und das Gerät war voll aufgeladen – klasse.

    Erneute Spannung – die erste Rasur mit dem neuen Gerät steht an. Auch hier überzeugt der Rasierer voll und ganz. Er liegt sehr gut in der Hand. Auch das Gewicht ist genau richtig. Vom Geräusch her würde ich sagen, dass er leiser und somit angenehmer als mein Series 5 Rasierer ist. Auch ist das Gerät stärker wie mein Series 5. Hier ist der Unterschied gut spürbar (lt. Braun 10.000 Mikro-Vibrationen pro Minute). Die Rasur ist nach kurzer Zeit getan – kommt mir schneller als mit dem alten Rasierer vor. Das Ergebnis ist sehr gründlich. Unter der Nase könnte es etwas sauberer sein. Kann aber auch sein, dass ich mich hier an den neuen Scherkopf noch gewöhnen muss. Dieser ist größer als bei der Series 5. Die kommenden Tage/Wochen werden es zeigen. Die Haut fühlt sich jedenfalls sehr glatt an. Definitiv besser wie mit dem Vorgänger-Gerät.

    Nach der Rasur leuchtete am Rasierer die Reinigungsleuchte auf. Der Rasierer muss dann in die Ladestation gestellt werden. Hier wird der Hygienestatus ermittelt und mit 1-3 Reinigungsleuchten angezeigt. 1 Leuchte = kurze Reinigung (es reicht auch die Reinigung mit dem Pinsel), 2 oder 3 Leuchten = intensive Reinigung in der Lade-/Reinigungsstation. Bei den ersten beiden Rasuren reichte es, den Scherkopf mit dem Reinigungspinsel zu reinigen. Einmal pro Woche sollte das Gerät jedoch eine intensive Reinigung erfahren. Der Scherkopf ist sehr leicht zu öffnen. Und es fällt nicht sehr viel Schmutz an. Auch hier kann es daran liegen, dass mein Bart noch nicht so gewachsen war. Es ist jedoch sehr positiv, dass die Reinigung nicht viel Arbeit macht. Auch die Reinigung in der Station ist sehr einfach: Rasierer in die Station stellen und den Start-Knopf drücken. Schon wird das Gerät gereinigt und zugleich aufgeladen. Diese Reinigung verlief auch sehr zügig und flott. Nach der Reinigung läuft ein Ventilator noch etwas nach – Trocknen des Rasierers nach der Reinigung. Erst wenn der Ventilator sich abgeschaltet hat, ist die Reinigung abgeschlossen.

    Ich habe den Rasierer jetzt seit 5 Tagen im Gebrauch und schon einige Rasuren durchgeführt. Der Rasierer macht einen soliden und sehr guten Eindruck. Auch die Rasur unter der Nase ist besser geworden – also doch Gewohnheits-/Übungssache.
    Antworten
  • von eMDee

    Top Rasierer - Spitzenklasse!

    • Vorteile: Akku hat keinen Memory-Effekt, Schnellladung in einer Stunde, edle Optik, Reise-Etui
    • Nachteile: Preis
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Ich habe den 9090cc nun 1 Woche, zuerst musste ich mich an den neuen Scherkopf gewöhnen, da dieser, im Vergleich zu meinem altem Braun Syncro 7570cc, sich deutlich verändert haben. Er ist ca. doppelt so groß und hat eine zusätzliche Schneideeinheit für flachanliegende, lange Barthaare. Nach ca. 3 Tagen hatte ich mich an das neue Rasursystem gewöhnt und das Ergebnis ist wirklich super. Ein wirklich guter neuer Rasierer!
    Zudem ist er, trotz der neuen Dimensionen, deutlich leichter und liegt sehr gut in der Hand.
    Das Reinigen funktioniert denkbar einfach, man muss nur den Rasier kopfüber in die Reinigungsstation stellen und auf den Reinigungsknopf drücken. Es ist nicht mehr so unpraktisch wie beim alten System, da musste man noch eine Arretierung zudrücken und hoffen, dass die Kontakte noch leitfähig waren. (Haarspray usw.)
    Auch eine enorme Weiterentwicklung ist das ultraschnelle Ladesystem, der eingebaute Lithium Ionen Akku ist innerhalb einer Stunde wieder auf 100% Ladestand. Ein dickes Plus!
    Durch seine edle Optik ein echtes Statussysmbol, was sich auch beim Preis ausdrückt, der sicherlich nicht in jedes Rasierbudget passen wird.
    Alles in Allem ein wirklich sehr gelungender Rasierer - mit einem ganz starkem "Willichhaben"-Faktor.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Rasierer