klettern prüft Zelte (10/2006): „Portable Hütten“

klettern

Inhalt

Ob in den heimischen Bergen oder auf Expedition, Alpinzelte sollen Schutz vor Wind und Wetter bieten. Wir erklären, worauf es dabei ankommt, und stellen zehn aktuelle Modelle im Detail vor.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Alpinzelte. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Bergans Antarktis 2

    ohne Endnote

    „Plus: Kompakte Bauweise; leichter Aufbau; relativ geringes Gewicht; separat verwendbares Überzelt.
    Minus: Flache Apsis; Regen kann beim Öffnen des Eingangs ins Zeltinnere tropfen; nur ein Eingang.“

    Antarktis 2
  • Exped Venus II Extreme

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr leicht; Innen- sowie Überzelt getrennt aufbaubar; einfacher Aufbau; clevere Detaillösungen; große Eingänge; Innenzelt vor Regen geschützt ...
    Minus: mindestens zwei Abspannungen zum Stand nötig.“

    Venus II Extreme
  • Haglöfs Genius 20

    ohne Endnote

    „Plus: Äußerst flexibles Aufbausystem; stabiler Stand; Innen- sowie Überzelt getrennt aufbaubar ...
    Minus: Relativ kleiner Eingang; Regen läuft beim Öffnen des Eingangs ins Innere.“

    Genius 20
  • Hilleberg Staika

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Plus: Einfachster Aufbau; relativ leicht; steht auch ohne Heringe sehr stabil ...
    Minus: Bei ganz geöffneten Eingängen könnte etwas Regen ins Innenzelt gelangen; relativ teuer.“

    Staika
  • Marmot Thor 3P

    • Kapazität: 3-Personen-Zelt;
    • Typ: Geodät

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr großer Innenraum; sehr stabiler Stand; geräumige Apsis mit Doppeleingang; gute Lüftung; detailreiche Ausstattung ...
    Minus: relativ hohes Gewicht; etwas längere Aufbauzeit.“

    Thor 3P
  • Mountain Equipment Hielo 2

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr stabiler Stand; hoher Innenraum; zwei große Apsiden mit Doppeleingang; abnehmbare Innenverspannungen; detailreiche Ausstattung; einfacher Aufbau ...
    Minus: Hohes Gewicht; relativ hoher Preis.“

    Hielo 2
  • Mountain Hardwear Trango 2

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr stabiler Stand; einfacher Aufbau; üppige Ausstattung mit Taschen und Befestigungsmöglichkeiten; Innenzelt kann alleine verwendet werden ...
    Minus: relativ hohes Gewicht; keine Lüfter im Überzelt.“

    Trango 2
  • Northland Quito 2

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Plus: Große Innenhöhe; große Eingänge; Innenzelt kann separat verwendet werden; steht ohne Heringe; günstiger Preis.
    Minus: Fummelige Stangenkanäle innen; bei offenem Eingang tropft Regen ins Innenzelt.“

    Quito 2
  • The North Face Mountain 25

    ohne Endnote

    „Plus: Kompakte Bauweise; sehr stabiler Stand; reichhaltige Ausstattung; weit vorgezogene Apsis schützt Eingang.
    Minus: Niederer Eingang; Überzelt muss an den Eckpunkten separat abgespannt werden ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von klettern in Ausgabe 5/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Mountain 25
  • Vaude Space K2

    • Kapazität: 3-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr hoher Innenraum; große Eingämge und sehr geräumige Apsiden; gute Lüftung; steht ohne Heringe; Außenzelt separat aufbaubar.
    Minus: Stangenfixierung umständlich; relativ hohes Gewicht.“

    Space K2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Zelte