Laeker Smorbar Produktbild
Befriedigend (3,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Art: Streich­fett
Mehr Daten zum Produkt

Netto Laeker Smorbar im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,4)

    Platz 19 von 23

    Sensorisches Urteil (40%): „befriedigend“ (3,0);
    Streichfähigkeit (5%): unmittelbar nach Entnahme aus dem Kühlschrank auf Knäckebrot „gut“ streichbar;
    Ernährungsphysiologische Qualität (20%): „gut“ (2,4);
    Schadstoffe (10%): „befriedigend“ (2,8);
    Mikrobiologische Qualität (5%): „gut“ (2,0);
    Verpackung (5%): „gut“ (2,3);
    Deklaration (15%): „ausreichend“ (4,0)*.

    * Produkt enthält genauso viel Palmöl wie Rapsöl. Auf dem Deckel werden aber nur Butter und Rapsöl beworben. Produkt schmeckt auch deutlich nach Margarine.

Datenblatt zu Netto Laeker Smorbar

Art Streichfett
Bioprodukt fehlt
Fettgehalt 75%

Weiterführende Informationen zum Thema Netto Laeker Smorbar können Sie direkt beim Hersteller unter netto.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Süße Früchtchen zum Reinbeißen

Guter Rat - Ein Blick auf die Zutaten lohnt sich Der Verzicht auf Zucker als natürliche Konservierung kann aber wiederum die Hinzugabe von Konservierungsstoffen erforderlich machen. Kann, muss aber nicht, wie »Staud’s« aus Österreich beweist. Denn auch der Testsieger ist ein Fruchtaufstrich: Mit einem Anteil von 70 Gramm Frucht pro 100 Gramm schmeckt und riecht er schön fruchtig nach Erdbeere und verzichtet obendrein auf Konservierungsstoffe – trotz relativ geringem Zuckeranteil. …weiterlesen

Nicht alles in Butter

Stiftung Warentest - Am besten ist sie in einer Dose aus Porzellan, Glas oder Kunststoff aufgehoben. So nimmt sie keine Fremdgerüche an. Einfrieren: Wer öfter mal aus dem Stegreif Kuchen backt, kann Butter auch einfrieren. Sie braucht rund zwei bis drei Stunden im Kühlschrank, bis sie auftaut – bei Raumtemperatur geht es schneller. Portionieren: Für Singles gibt es Butter in kleineren Packungen. Preiswertere Möglichkeit: 250-Gramm-Stück vierteln und einfrieren. Allerdings büßt sie dadurch an Geschmack ein. …weiterlesen