Ø Gut (2,3)

Test (1)

Ø Teilnote 2,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Art: Streich­fett
Mehr Daten zum Produkt

Arla Kaergarden, Das Original Balance im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Produkt: Platz 7 von 23
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,3)

    Sensorisches Urteil (40%): „gut“ (2,0);
    Streichfähigkeit (5%): unmittelbar nach Entnahme aus dem Kühlschrank auf Knäckebrot „gut“ streichbar;
    Ernährungsphysiologische Qualität (20%): „gut“ (2,1);
    Schadstoffe (10%): „gut“ (1,9);
    Mikrobiologische Qualität (5%): „gut“ (2,0);
    Verpackung (5%): „gut“ (2,3);
    Deklaration (15%): „befriedigend“ (3,5).  Mehr Details

Datenblatt zu Arla Kaergarden, Das Original Balance

Art Streichfett
Bioprodukt fehlt
Fettgehalt 57%

Weiterführende Informationen zum Thema Arla Kærgården, Das Original Balance, ungesalzen können Sie direkt beim Hersteller unter arlafoods.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alles Fruttissima

Stiftung Warentest (test) 6/2012 - Wenige Anbieter schlüsseln den Zuckeranteil an den Kohlenhydraten auf, so wie Edeka bei seiner Konfitüre: Eine Portion à 25 Gramm deckt den Tagesbedarf an Kohlenhydraten zu 6 Prozent, an Zucker aber bereits zu 16 Prozent. Glossar Weshalb Konfitüre keine Marmelade ist Marmelade. Das im Alltag am häufigsten verwendete Wort für Brotaufstrich aus Früchten. Laut Konfitürenverordnung dürfen sich nur Produkte aus Zitrusfrüchten so nennen, etwa aus Orange. …weiterlesen

Süße Früchtchen zum Reinbeißen

Guter Rat 10/2008 - Ein Bluff auch Zentis’ Slogan »ohne Fett«: Natürlich enthält Marmelade nicht so viel Fett wie Nuss-Nougat-Creme, dafür aber viel Zucker. Ein wenig Fett ist außerdem immer mit dabei, das verhindert die Schaumbildung. …weiterlesen

Viele Herstellerangaben falsch

Die Stiftung Warentest hat zum wiederholten Mal Bienenhonig getestet und dabei bessere Ergebnisse verzeichnet als zuvor. So konnten diesmal keine Rückstände von Arznei- und Pflanzenschutzmitteln festgestellt werden. Auch Metalle und Bienenvertreibungsmittel wurden nur in sehr geringen Mengen entdeckt. Ebenfalls erfreut zeigten sich die Tester darüber, dass keine Pollen von gentechnisch veränderten Pflanzen im Honig waren. Weniger erfreulich war die Tatsache, dass oft nicht der Honig im Glas ist, der auf dem Etikett angegeben ist. Und einige Gläser enthielten etwas, das eigentlich gar nicht als Honig bezeichnet werden darf. So gefunden beim Amiel-Mischblütenhonig von Plus und bei '' Marlene'' von Lidl.

Wertvolles Multitalent

Stiftung Warentest (test) Spezial Ernährung (6/2010) - Der Rest sind Milchzucker, Milcheiweiß, Mineralstoffe und Vitamine. So liefert Butter von Natur aus die Vitamine D, A, E und K. Erlaubt ist der Zusatz von Wasser, Salz, Milchsäurebakterien und Betakarotin. Betakarotin darf im Winter der konventionell hergestellten Butter zugesetzt werden, damit sie immer gleich gelb ist. Im Sommer, wenn die Kühe sehr viel frisches Gras bekommen, ist die Butter von Natur aus gelb. Denn frisches Gras enthält mehr Karotinoide, die Farbe verleihen. …weiterlesen