ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,2)
8 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Tages­ruck­sack
Gesamt­vo­lu­men: 18 l
Geeig­net für: Her­ren / Uni­sex
Ver­füg­bare Grö­ßen: Uni­size
Eigen­ge­wicht: 450 g
Mehr Daten zum Produkt

Gregory Packs Nano 18 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: vielseitig (Trinkblasenfach z. B. auch für 15-Zoll-Notebooks nutzbar); Tragekomfort; Hüftgurt verstaubar; Preis-Leistung.
    Minus: keine Regenhülle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Gregory Packs Nano 18

  • Gregory Unisex – Erwachsene Nano Daypack Rucksack, Orange (Orange brüniert),
  • Gregory - Nano 18 - Daypack Gr 18 l - 33-53 cm türkis/blau
  • Gregory Rucksäcke Nano 18 Rucksack 50 cm - mantis green
  • Gregory Nano 18 Fennel Green 111498-1333
  • Gregory Nano 18 eclipse black (7406)
  • Gregory Nano 18 mantis green
  • Gregory Nano 18 Tagesrucksack (Volumen 18 Liter / Gewicht 0,
  • Gregory Nano 18 - Daypack fennel green
  • Gregory Unisex Schwarz
  • Gregory NANO 18, Rucksack schwarz, 18 Liter Typ: Rucksack -

Kundenmeinungen (8) zu Gregory Packs Nano 18

4,8 Sterne

8 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (75%)
4 Sterne
2 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

8 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nano 18

Ultra­leicht und kom­for­ta­bel

Stärken
  1. extrem leicht
  2. sehr vielseitig nutzbar
  3. komfortabel
  4. viele Farben erhältlich
Schwächen
  1. keine Regenhülle

In der "Nano"-Reihe stellt Gregory Packs ultraleichte Rucksäcke vor, die zwar sehr klein und kompakt wirken, es aber in sich haben. Das Modell ist in verschiedenen Größen zu haben. Der 18-Liter-Pack eignet sich sowohl für den Alltag als auch für Tagestouren - und wiegt dabei unbepackt gerade mal 45 Gramm. Dabei präsentiert sich das Modell überraschend vielseitig: Es besitzt ein Trinkblasenfach, dass Sie einem Test zufolge auch gut für Notebooks nutzen können. Der Rucksack ist komfortabel zu tragen, der Hüftgurt lässt sich einfach verstauen, wenn er nicht benötigt wird. Hinzu kommt eine große Farbauswahl. Einziger Minuspunkt: Eine Regenhülle ist nicht dabei. Das lässt sich angesichts des Preises und der Ausstattung aber gut verschmerzen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Rucksäcke

Datenblatt zu Gregory Packs Nano 18

Basismerkmale
Typ Tagesrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 18 l
Verfügbare Größen Unisize
Maße (H x B x T) 20 x 50 x 23 cm
Eigengewicht 450 g
Maximale Zuladung 7 kg
Rückenlänge k. A.
Hüftgurtlänge k. A.
Ausstattung
Taschenaufteilung
Seitentaschen / Flaschenhalter vorhanden
Deckelfach fehlt
Deckel als Tasche nutzbar fehlt
Frontfach vorhanden
Hüftgurt mit Taschen fehlt
Kleinteilefach vorhanden
Notebookfach fehlt
Bodenfach fehlt
Nasswäschefach fehlt
Organizer fehlt
Extras
Daisychains (Schlingen) fehlt
Entfernbarer Deckel fehlt
Entfernbare Schulterriemen fehlt
Entfernbarer Tagesrucksack fehlt
Entfernbarer / verstaubarer Hüftgurt vorhanden
Fahrradlichtbefestigung fehlt
Front-Zugriff fehlt
Gepolsterter Hüftgurt fehlt
Gepolsterter Rücken vorhanden
Helmbefestigung fehlt
Höhenverstellbarer Brustgurt vorhanden
Höhenverstellbarer Deckel fehlt
Kopfhörerausgang fehlt
Lastkontrolle fehlt
Netzrücken vorhanden
Reflektoren vorhanden
Regenhülle fehlt
Rückenprotektor fehlt
Schlüsselclip vorhanden
Kompressionsriemen vorhanden
Seilhalterung fehlt
Signalpfeife fehlt
Sitzmatte fehlt
Skibefestigung fehlt
Stock- / Eispickelhalterung fehlt
Tragehenkel vorhanden
Trinkschlauchhalterung vorhanden
Versiegelte Nähte fehlt
Verstellbare Rückenlänge fehlt
Volumen erweiterbar fehlt
Vorbereitung für Trinksystem vorhanden
Wasserdichte Reißverschlüsse fehlt
Materialangaben
Material Polyamid (Nylon)
Öko-Zertifizierung Keine
Materialeigenschaften
PVC-frei vorhanden
Recyclingmaterial fehlt
Geruchshemmende Behandlung fehlt
Wasserabweisend vorhanden
Wasserdicht fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Packesel - 16 Rucksäcke für Tages- und Mehrtagestouren

World of MTB - Einzig der Hüftgurt könnte sich für schmal gebaute Damen nicht eng genug schließen lassen. Den Contessa sollte man sorgfältig packen, da der Inhalt sonst wegen des sehr flexiblen Netzrückens unangenehm auf die Wirbelsäule drückt. Ordnungsfetischistinnen aufgepasst: Überaus viele Fächer bietet dieser Rucksack nicht! Wünschenswert wäre eine Regenhülle in einer grelleren Farbe. Leichter, stylisher Rucksack, der angesichts des hohen Preises aber in einigen Details noch überarbeitet werden sollte. …weiterlesen

Perfekt ausgerüstet

ALPIN - auch mit einer Mütze drunter nutzen will, sollte die Größe so abgestimmt sein, dass noch Luft nach oben ist. Leider gibt es immer wieder Helme, die die Sicherheitskriterien nicht erfüllen (vgl. ALPIN 04/2010). Deshalb ist es sinnvoll, sich anhand von Tests zu orientieren, soweit ein halbwegs aktueller Test greifbar ist. Der Mammut Tripod war der Testsieger in der Ausgabe 04/2010. Preis: 80 Euro Erste-Hilfe Set Das Erste-Hilfe-Set sollte in jedem Rucksack dabei sein. …weiterlesen

Alte Schule

SURVIVAL MAGAZIN - Der Boden des Rucksacks ist nicht gepolstert, besteht aber aus stark wasserabweisendem Kunststoff, um den Inhalt vor Bodenfeuchtigkeit zu schützen. Die Seitentaschen sind aufgesetzt und einfach vernäht. Sie werden, genauso wie das Hauptfach, mit Lederriemen und Dornschließe verschlossen. Das Hauptfach kann zusätzlich mit zwei Zugkordeln "abgeschottet" werden. An die Körpergröße anpassbar ist der Vintage 30L nur über die leicht gepolsterten Schulterriemen. …weiterlesen

Mit Sack und Pack

Bergsteiger - Rucksacktyp und Kompression Der klassische Deckelverschluss mit ein oder zwei Schnallenfixierungen ist wieder im Vormarsch, selbst bei reinen Wanderrucksäcken oder Bike&Hike-Modellen (außer Black Diamond mit Rundbogen-RV). Nur Ortovox hat als Seiteneingriff in den Packsack (auch bei Deuter, Lowe Alpine) oder zum Packen einen genialen Koffer-RV. Der »Toploader« ist aus mehreren Gründen von Vorteil: er ist weniger defektanfällig als der RV (zudem sind die Schnallen austauschbar); …weiterlesen