Streichzart Produktbild
Gut (2,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Art: Streich­fett
Mehr Daten zum Produkt

Edeka / Gut & Günstig Streichzart im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 12 von 23

    Sensorisches Urteil (40%): „gut“ (2,5);
    Streichfähigkeit (5%): unmittelbar nach Entnahme aus dem Kühlschrank auf Knäckebrot „gut“ streichbar;
    Ernährungsphysiologische Qualität (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Schadstoffe (10%): „befriedigend“ (2,6);
    Mikrobiologische Qualität (5%): „gut“ (2,0);
    Verpackung (5%): „gut“ (1,8);
    Deklaration (15%): „gut“ (2,0).

Einschätzung unserer Autoren

Edeka / Gut & Günstig Streichzart, ungesalzen

Streich­fä­hi­gere Alter­na­tive zu rei­ner But­ter

Stärken
  1. gute Streichfähigkeit
  2. guter Geschmack
  3. preiswert
Schwächen
  1. Kunststoffverpackung

So wie Edeka das Produkt Gut & Günstig Streichzart bewirbt, nämlich, dass es sich direkt aus dem Kühlschrank gut streichen lässt, bestätigen es auch Tester. Grund dafür ist der neunzehnprozentige Anteil an Rapsöl. Zu 68 Prozent besteht das Streichfett aus Butter. Außerdem ist etwas Wasser enthalten. Der Fettgehalt ist mit 75 Gramm gemessen auf 100 Gramm etwas geringer als bei Butter. Auch die Menge an Kalorien ist weniger. Die Streichzart wird sowohl gesalzen als auch ungesalzen im Kunststoffbecher mit Deckel zu je 250 Gramm angeboten. Da Butter ein Milchprodukt ist, eignet sich das Streichfett nicht für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Milchallergien.

Datenblatt zu Edeka / Gut & Günstig Streichzart

Art Streichfett
Bioprodukt fehlt
Fettgehalt 75%

Weiterführende Informationen zum Thema Edeka / Gut & Günstig Streichzart, ungesalzen können Sie direkt beim Hersteller unter edeka.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Konkurrenz für Butter

Stiftung Warentest - Alle vier enthalten laut Zutatenliste natürliche Aromen. Die sollen sie dem Geschmack von Butter nahe bringen. Nach der Laboranalyse haben wir jedoch Zweifel an der Herstellung des Aromas Andere Prüfpunkte haben wir bei ihnen wie üblich bewertet. Braten, backen, kochen, Brotaufstrich - Margarine ist vielseitig. Der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland beträgt etwa 5 Kilo pro Jahr. Unser Brattest zeigt: Alle Produkte können zum Brutzeln verwendet werden. Halbfettmargarinen eignen sich dafür nicht. …weiterlesen

Nicht alles in Butter

Stiftung Warentest - Bio-Produkte im Test teurer Keine mildgesäuerte Butter ist bio. Denn Bio-Butter darf nur klassisch-traditionell hergestellt werden – als Süß- oder Sauerrahmbutter. Dennoch: Auch das Bio-Siegel ist kein Garant für Qualität: So waren zwar 7 der 11 Bio-Marken „gut“, 4 jedoch „mangelhaft“, 3 davon aufgrund der zu niedrigen Anzahl an nützlichen Milchsäurebakterien. Ärgerlich, denn Bio ist teuer: So kostet Bio-Süßrahmbutter im Test durchschnittlich etwa 70 Cent mehr als herkömmliche. …weiterlesen

Von Feld, Wald und Wiese

Stiftung Warentest - Welche Folgen beobachten Sie? Nach einem Komplettverlust der Völker geben die meist älteren Imker häufig auf. Einige Obstbauern suchen schon händeringend nach Bienen zur Bestäubung. Wir vermuten auch Auswirkungen auf das Ökosystem: Fehlen die Bienen als Bestäuber, ist der Fortbestand vieler Pflanzen- und Tierarten bedroht. Wer die Bienenhaltung fördern will, kauft direkt bei den Imkern. Sie bleiben trotz generell hoher Nachfrage teilweise auf ihrem Honig sitzen. …weiterlesen