TwoNav Sportiva Produktbild
Gut (1,9)
10 Tests
ohne Note
12 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Bild­schirm­größe: 3"
Gewicht: 124 g
Mehr Daten zum Produkt

CompeGPS TwoNav Sportiva im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Einfache Bedienbarkeit: 2 von 5 Sternen;
    Handling am Lenker: 2 von 5 Sternen;
    Display-Lesbarkeit: 3 von 5 Sternen;
    Display-Größe: 4 von 5 Punkten;
    Gewicht: 2 von 5 Punkten;
    Akku/Batterielaufzeit: 4 von 5 Sternen;
    Track-Navigation: 4 von 5 Sternen;
    Outdoor-Routing: entfällt;
    POI-Navigation: 4 von 5 Sternen;
    Vektorkartenfähig: 2 von 5 Sternen;
    Rasterkartenfähig: 5 von 5 Sternen;
    Fahrradhalterung: 3 von 5 Sternen.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Nur 125 Gramm wiegt der Sportiva von Twonav, was ihn zum idealen Begleiter für Touren mit leichtem Gepäck macht. Zumal der GPS-Zwerg in puncto Empfang, Navigation oder Ausstattung mit Kompass- und Höhenmesserfunktion durchaus ein Großer ist. ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Besonders für Fernreisen mit großem Karten- und Datenaufkommen sehr geeignet. Wer noch etwas Reserve in der Portokasse hat, sollte sich das größere TwoNav-Modell ‚Aventura‘ anschauen: großes Display, zusätzliche Tasten, größere Akkukapazität. Damit können unterwegs auch relativ komfortabel Touren geplant werden.“

  • 76 von 100 Punkten

    Platz 2 von 6

    „... Das Gerät ist nicht nur kleiner als die Konkurrenz, sondern mit 122 Gramm inklusive Akku auch ein Leichtgewicht, das praktisch nie stört. Auch sonst leistet sich dieses Navi wenig Schwächen und ist deshalb so etwas wie ein Geheimtipp, vorausgesetzt man merzt die kurze Laufzeit mit zusätzlichen Akkus aus. ...“

  • „gut“

    „Alpin Gewichts-Tipp“

    Platz 2 von 9

    „Das Sportiva ist so etwas wie ein Geheimtipp, allerdings nur unter einer Voraussetzung: Man kauft sich für etwa fünf Euro ein oder zwei zusätzliche Nokia-Akkus mit der Bezeichnung ‚BL-5C‘ hinzu. Denn der integrierte Akku ist bei voller Displaybeleuchtung nach gut vier Stunden Betrieb leer. Mit dem Ersatz kann man die Tagestour dagegen zu Ende bringen. Ansonsten leistet sich das Leichtgewicht kaum Schwächen.“

  • Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    5 Produkte im Test

    „Das neue Two Nav Sportiva eignet sich vor allem für Tourenradler und lässt sich komfortabel über den Touchscreen bedienen.“

  • 9 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten, „Kauftipp“

    Platz 1 von 6

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Hat man sich erst einmal in die Bedienungsstruktur eingearbeitet, können Daten und auch großflächige Karten schnell auf den Sportiva übertragen und genutzt werden. Sehr effizientes Energiemanagement: Obwohl er mit 1100 maH einen relativ kleinen Akku besitzt, hatte er nach fünf Stunden Fahrt noch über 70 % Energie - trotz permanenter Aufzeichnung, bei nur kurzzeitig aktivem Bildschirm. Das matte Display zeigt sich ausreichend hell und scharf ...“

  • „gut“

    Platz 3 von 6

    „Klein, leicht, vielseitig - das Sportiva begeistert mit top Ausstattung und guter Kartenauswahl.“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: kompakte Abmessungen und geringes Gewicht; breite Auswahl an aufladbaren Karten; umfangreiche Navigationsmöglichkeiten.
    Minus: Bedienung erfordert gründliche Einarbeitung.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu CompeGPS TwoNav Sportiva

Kundenmeinungen (12) zu CompeGPS TwoNav Sportiva

3,2 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (17%)
4 Sterne
3 (25%)
3 Sterne
4 (33%)
2 Sterne
2 (17%)
1 Stern
2 (17%)

3,2 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Offi­zi­el­ler Ver­kaufs­start 1. März 2010

compe1Das kürzlich vom französischen Outdoor-Magazin Trek ins Gespräch gebrachte neue Outdoor-Navi TwoNav Sportiva ist nun offiziell vom spanischen Hersteller CompeGPS bestätigt worden – und zwar sogar gleich mit einem konkreten Erscheinungstermin, den CompeGPS auf den 1. März 2010 veranschlagt hat. Das Gerät wird tatsächlich 370 Euro kosten, und auch die bisher bekannten Spezifikationen haben sich bewahrheitet.

Das Sportiva wird demnach tatsächliche ein 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 240 x 400 Pixeln besitzen, mit einem SiRF-GPS-Chip und 2 GB internen Speicher ausgerüstet sein und nur 124 handliche Gramm wiegen. Neu hinzugekommen sind die Angaben zur Größe – es misst 58 x 105 x 23 Millimeter sowie weitere Ausstattungsfeatures, die da sind: ein 3-D-Kompass sowie ein Barometer. Vorinstalliert ist auf dem TwoNav Sportiva eine regionale topografische Karte sowie eine 3D-Karte. Wer das Gerät jetzt vorbestellt, erhält als Zugabe sogar eine weiter Karte einer Region seiner Wahl umsonst als Dankeschön.

CompaGPS selbst bietet Kartensätze verschiedener Länder an (Deutschland, Schweiz, Österreich, Spanien, Frankreich, Italien, Finnland, Norwegen, Holland, Australien, Tunesien und USA). Es können aber auch selbst erstellte, eingescannte Karten sowie Satellitenbilder auf das Gerät aufgespielt werden. CompeGPS bietet dafür eigens eine Software zum Konvertieren an. Die Software dient auch zum Erstellen von Routen und Tracks, die dann ebenfalls anschließend auf das TwoNav Sportiva übertragen werden können.

Das in Zusammenarbeit mit dem Hersteller von GPS-Loggern Holux entwickelte TwoNav Sortiva ist für jegliche Art von Outdoor-Aktivität ausgerichtet und wird daher inklusive einer Fahrradhalterung verkauft. Die lukrative Option zur Vorbestellung soll ab dem 15. Februar 2010 möglich sein.

von Wolfgang

Out­door-​Navi für den Mas­sen­markt

Wie das französische Outdoor-Magazin Trek exklusiv berichtet, steht bei dem spanischen Navi-Hersteller CompeGPS ein neues Outdoor-Navi in den Startlöchern. Das Gerät trägt den Namen TwoNav Sportiva und soll mit 379 Euro in den Handel gehen. Es wäre damit rund 200 Euro günstiger als das TwoNav Aventura und damit auch für den Massenmarkt deutlich attraktiver als der größere Bruder. Dieser Schritt in Richtung mittleres Preissegment wird in einigen Internetforen bereits positiv kommentiert, schreckte der hohe Preis des Aventura doch bisher viele potentielle Käufer ab.

Das TwoNav Sportiva wird allerdings – soweit jedenfalls bisher bekannt ist – dem niedrigeren Preis entsprechend etwas spartanischer ausfallen als das Aventura. So ist zum Beispiel das Display nur noch 3 Zoll groß (Aventura: 3,5 Zoll), und auch die Bedienung über die Fronttasten fällt weg. Dafür ist das Sportiva bedeutend leichter. Das Gerät wiegt nur 124 Gramm und ist damit rund 90 Gramm leichter als das Aventura. Laut Trek eignet sich das Sportiva außerdem schlechter für die Straßennavigation, da die Sprachausgabe fehlt. Trotzdem kann es natürlich wie das Aventura sowohl auf der Straße als auch im Gelände eingesetzt werden, wobei für letzteres die topographischen Karten von CompeGPS zur Verfügung stehen.

Wie beim Aventura, so arbeitet auch im Sportiva ein SiRF III GPS-Empfänger, der interne Speicher ist 2 GB groß und kann mit microSDHC-Karten auf 32 GB erweitert werden. Das Gerät ist außerdem wasserdicht nach IPX6, also resistent gegen Strahlwasser. Wann genau das TwoNav Sportiva in den Handel geht, weiß Trek jedoch leider nicht zu berichten. Das Magazin bietet dafür einige Fotos des TwoNav Sportiva.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu CompeGPS TwoNav Sportiva

Bildschirmgröße 3"
Gewicht 124 g
Ausstattung
  • Bildbetrachter
  • Höhenmesser
  • Kompass
  • Geocaching

Weiterführende Informationen zum Thema CompeGPS TwoNav Sportiva können Sie direkt beim Hersteller unter twonav.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: