Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Tou­ren­ruck­sack
Gesamt­vo­lu­men: 33 l
Geeig­net für: Her­ren / Uni­sex
Ver­füg­bare Grö­ßen: R, L
Eigen­ge­wicht: 1450 g (R), 1550 g (L)
Mehr Daten zum Produkt

Bach Packster 33 im Test der Fachmagazine

  • „überragend“

    „Testsieger“

    6 Produkte im Test

    „Genial: Das Bach-Tragesystem schafft den Spagat aus körpernahem, sicherem Sitz und top Belüftung – ohne dass der Rücken auskühlt. Außerdem trägt sich der Packster mit bis zu 15 Kilo Beladung äußerst bequem. Der Packsack besitzt einen wasserdichten Liner, nasse Sachen kann man über den Seitenzip außerhalb davon verstauen. Aufgrund der extra robusten Materialien geht das recht hohe Gewicht in Ordnung.“

zu Bach Packster 33

  • Bach Packster 32-35 red Regular
  • Bach - Packster 33 - Wanderrucksack Gr 32 l - Regular rot
  • Bach - Packster 33 - Wanderrucksack Gr 35 l - Long rot
  • Bach Packster 33 red (0004) regular
  • Bach Packster 33 red (0004) long
  • Bach Packster 33 red regular
  • Bach Packster 33 red long

Einschätzung unserer Autoren

Packster 33

Trotzt Wind und Wet­ter und ist viel­sei­tig

Stärken
  1. wetterfest
  2. abnehmbarer, höhenverstellbarer Deckel
  3. viele Fächer
  4. Befestigungsmöglichkeiten für Zubehör
Schwächen
  1. etwas schwerer

Der Packster 33 präsentiert sich als wetterfestes Modell für alle, die bei ihren Ausflügen vor allem einen vielseitigen Begleiter suchen. Denn der Rucksack passt sowohl zu kurzen wie auch zu etwas längeren Touren, hat einen höhenverstellbaren Deckel und bietet mit mehreren Fächern reichlich Platz für alles, was man unterwegs so braucht. Packsack, Rückenplatte und Deckel sind separat abnehmbar: So sparen Sie bei Bedarf an Gewicht. Der Rucksack an sich ist nicht unbedingt der leichteste, Tester finden allerdings, dass sein stabiles Material den kleinen Makel wettmacht. Zudem ist das Modell bequem zu tragen und sitzt sehr sicher. Auch die Belüftung gefällt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Rucksäcke

Datenblatt zu Bach Packster 33

Basismerkmale
Typ Tourenrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 33 l
Verfügbare Größen R, L
Eigengewicht 1450 g (R), 1550 g (L)
Rückenlänge 55 (R), 62 cm (L)
Ausstattung
Taschenaufteilung
Seitentaschen / Flaschenhalter vorhanden
Deckelfach vorhanden
Deckel als Tasche nutzbar vorhanden
Frontfach vorhanden
Hüftgurt mit Taschen fehlt
Kleinteilefach vorhanden
Notebookfach fehlt
Bodenfach fehlt
Nasswäschefach fehlt
Organizer fehlt
Extras
Daisychains (Schlingen) vorhanden
Entfernbarer Deckel vorhanden
Entfernbare Schulterriemen fehlt
Entfernbarer Tagesrucksack fehlt
Entfernbarer / verstaubarer Hüftgurt fehlt
Fahrradlichtbefestigung fehlt
Front-Zugriff vorhanden
Gepolsterter Hüftgurt vorhanden
Gepolsterter Rücken vorhanden
Helmbefestigung vorhanden
Höhenverstellbarer Brustgurt vorhanden
Höhenverstellbarer Deckel vorhanden
Kopfhörerausgang fehlt
Lastkontrolle vorhanden
Netzrücken vorhanden
Reflektoren vorhanden
Regenhülle fehlt
Rückenprotektor fehlt
Schlüsselclip fehlt
Kompressionsriemen vorhanden
Seilhalterung fehlt
Signalpfeife fehlt
Sitzmatte fehlt
Skibefestigung vorhanden
Stock- / Eispickelhalterung vorhanden
Tragehenkel vorhanden
Trinkschlauchhalterung fehlt
Versiegelte Nähte fehlt
Verstellbare Rückenlänge fehlt
Volumen erweiterbar fehlt
Vorbereitung für Trinksystem fehlt
Wasserdichte Reißverschlüsse fehlt
Materialangaben
Material Polyamid (Nylon)
Öko-Zertifizierung Keine
Materialeigenschaften
PFC-frei fehlt
PVC-frei fehlt
Recyclingmaterial fehlt
Geruchshemmende Behandlung fehlt
Wasserabweisend fehlt
Wasserdicht vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Bergpreis

Ride - Höhepunkt im Sinne des Wortes Noch haben wir den Passo Zebrù aber nicht geknackt. Er liegt direkt über uns, knapp 300 Höhenmeter fehlen bis ganz nach oben. Als wir aufgetankt losfahren, feuern uns die Wanderer auf der Terrasse ein letztes Mal an: «forza, forza». Wir freuen uns über die radsportverrückten Italiener. Im alemannischen Sprachraum, nur ein paar wenige Kilometer von hier entfernt, werden wir immer noch oft angeraunzt und nicht angefeuert. Die dünne Luft macht uns nun zu schaffen. …weiterlesen

Rad fahren am Wasser

Radfahren - 93 der Berggipfel sind über 3.000 Meter hoch, allen voran der Großglockner, mit 3.798 Metern der höchste Berg Österreichs. Auch wenn wir das Rad einmal stehen lassen wollen: Mit sattgrünen Golfplätzen, wunderschönen Strecken zum Wandern, Laufen, Walken oder Reiten stehen Möglichkeiten zu unzähligen Sportarten offen, sowohl für Familien als auch freiheitsliebende Adrenalinjunkies. Wetterfeste Einrichtungen, die grünsilberne Bergkulisse und die sauberen Seen machen es möglich. …weiterlesen

Auf Achse

RennRad - Hier arbeiten die Hersteller mit unterschiedlich großen Schaumpads. Zusätzlich werden die Rucksäcke oft noch durch Aluminiumrahmen am richtigen Fleck gehalten. Vaude spannt zwischen Rücken und Rucksack noch ein Mesh-Netz. Dadurch wird ein direkter Kontakt zum Rücken weitgehend vermieden. Verstauen Unterschiedliche Fächer, noch einmal unterteilt mit Reißverschluss-Organizer-Fächern, erfreuen das Herz des ordnungsliebenden Menschen. …weiterlesen

Die Königin der Höhlen

active - Spitze Steine wachsen von Decke und Boden: Hier wandelt der Besucher scheinbar durch den Schlund eines urzeitlichen Fabel-Monsters. Dabei ist das Reich der Stalaktiten und Stalagmiten, Stalagnaten und Sinterfahnen nichts anderes als ein beliebter Formenschatz unter Tage. Hunderttausende Besucher steigen jährlich durch den 80 Meter langen Zugangsstollen hinab: Die Atta-Höhle in Attendorn ist die meistbesuchte Schauhöhle Deutschlands. …weiterlesen