Men's Health prüft Zelte (5/2011): „Immer gut aufgestellt“

Men's Health - Heft 6/2011

Inhalt

Vorschläge für den Zeltfrieden: 14 neue Modelle, die jedem Unterschlupf bieten.

Was wurde getestet?

Getestet wurden 14 Zelte, darunter waren 4 Trekking-Zelte, 3 Leichtgewicht-Zelte, 3 Expeditions-Zelte und 4 Familien-Zelte.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Trekking-Zelte im Vergleichstest

  • Jack Wolfskin World´s End RT

    ohne Endnote

    „Mit seinem großen Vorraum (Apsis) bietet dieses Trekkingzelt auf langen Touren auch bei schlechtem Wetter für 3 Personen viel Komfort, Stauraum und einen geräumigen, trockenen Platz zum Kochen. Das Tunnelzelt ist sehr windstabil, mit 6200 Gramm jedoch nicht ganz so leicht im Rucksack.“

    World´s End RT
  • Meru Roskilde 2

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt

    ohne Endnote

    „Das fix aufzubauende Einbogenzelt (3400 Gramm) bietet Platz für 2 nicht übermäßig anspruchsvolle Trekker. Bequem dank großem, seitlichen Eingang, innen ist es hoch genug, um gut zu sitzen. Recht simple Konstruktion, darum nur mäßig windstabil.“

  • Robens Small Dreamer

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Tunnelzelt

    ohne Endnote

    „Dieses niedrige, abfallende Tunnelzelt bietet dem Wind nur wenig Angriffsfläche und ist bequem von 2 Personen zu nutzen. Mit 2400 Gramm und einem kleinen Packmaß (41x17 Zentimeter) ist es für 2- oder 3-Tages-Touren bestens geeignet.“

  • Salewa Sierra Leone 2

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Der Klassiker unter den 2-Mann-Kuppelzelten, mit dem Vorgängermodell waren schon unsere Eltern auf Tour. Mittlerweile geräumiger, aber schwerer (3400 Gramm) als damals. Und 2 Eingänge sorgen dafür, dass das Zelt jederzeit gut durchlüftet ist.“

    Sierra Leone 2

3 Leichtgewicht-Zelte im Vergleichstest

  • Gelert Quickpitch SS Compact Tent

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Wurfzelt

    ohne Endnote

    Soll es aufgrund von schlechten Witterungsbedingungen schnell gehen mit dem Zeltaufbau, ist das Quickpitch SS Compact Tent von Gelert eine gute Wahl. Der Aufbau des 2-Personen-Wurfzeltes ist binnen einiger Sekunden erledigt. Dank des recht geringen Gewichts von gerade einmal 1,7 Kilogramm ist das Quickpitch ein praktischer Begleiter in vielfältigen Einsatzbereichen. Die Qualität ist auf einem guten Niveau. Zudem muss man für das Modell nicht sehr tief in die Tasche greifen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Quickpitch SS Compact Tent
  • Terra Nova Solar Photon 2

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Tunnelzelt

    ohne Endnote

    „Mit 925 Gramm das zurzeit leichteste 2-Personen-Zelt auf dem Markt. Darüber hinaus ist es winzig klein im Packmaß (40x15 Zentimeter). Die Heringe bestehen aus Titanium und wiegen pro Stück nur 1 Gramm. Alles passt locker-leicht in den Rucksack.“

    Solar Photon 2
  • Vaude Hogan Ultralight 2P

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Das Zelt wurde mehrmals Gear-of-the-Year-Sieger im Magazin ‚Outdoor‘ - allein das spricht Bände. Mit 1800 Gramm für 2 Personen ein echtes Leichtgewicht, das (fast) expeditionstauglich ist. Schnell aufgebaut durch Clip-Verbindungen zum Gestänge.“

    Hogan Ultralight 2P

3 Expeditions-Zelte im Vergleichstest

  • Exped Venus II Extreme

    • Kapazität: 2-Personen-Zelt;
    • Typ: Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Das Expeditionszelt aus Silikon-Ripstop-Nylon ist relativ günstig und bietet 2 Abenteurern Platz. Das stabile, aber auch biegsame Alu-Gestänge sorgt mit dafür, dass das Zelt sehr stabil im Wind steht. Mit 2600 Gramm ist es noch sehr gut tragbar.“

    Venus II Extreme
  • Hilleberg Keron 3

    • Kapazität: 3-Personen-Zelt;
    • Typ: Tunnelzelt

    ohne Endnote

    „Flaggschiff des Tunnelzelt-Erfinders. Es lässt sich auch im Sturm problemlos aufbauen, hält Wind und Regen stand. Dank seiner zwei Eingänge mit Stauraum bietet es auf Tour eine Menge Komfort, auch für 3 Personen. Mit 3900 Gramm gut tragbar.“

    Keron 3
  • The North Face VE-25

    • Kapazität: 3-Personen-Zelt

    ohne Endnote

    „Archetyp unter den so genannten geodätischen Zelten. Durch die für diese Zeltform typischen, sich mehrfach überkreuzenden Stangen ist es enorm sturmstabil. Bei trockenem Wetter lässt man das Überzelt einfach weg. 4800 Gramm, noch tragbar.“

    VE-25

4 Familien-Zelte im Vergleichstest

  • Coleman Waterfall 5 Deluxe

    • Kapazität: 5-Personen-Zelt;
    • Typ: Tunnelzelt, Kuppelzelt / Igluzelt

    ohne Endnote

    „Mit einer Grundfläche von 13,4 Quadratmetern ist dieses 12800-Gramm-Zelt größer als so manches Kinderzimmer. Es bietet 5 Personen Platz in der Schlafkabine sowie ausreichend Stehkomfort und Bewegungsfreiheit in dem geräumigen Vorraum.“

    Waterfall 5 Deluxe
  • Golite Shangri-La

    • Kapazität: 5-Personen-Zelt;
    • Typ: Pyramidenzelt

    ohne Endnote

    „Clever und sehr vielseitig präsentiert sich dieses Pyramidenzelt. Es hat nur eine senkrechte Stange, Sie sparen viel Gewicht (wiegt nur 1300 Gramm). Trotzdem ist Platz für 5 Personen. Das Innen- und das Außenzelt lassen sich auch separat kaufen, falls Sie mal ganz spartanisch unterwegs sein wollen.“

    Shangri-La
  • MSR Backcountry Barn

    • Kapazität: 5-Personen-Zelt

    ohne Endnote

    „Ist schön groß, bietet 10000 Liter Platzvolumen, bei einem Gewicht von 7000 Gramm. 5 Personen passen hinein. Optimal als Ausgangspunkt auf dem Campingplatz oder Stützpunkt im Kletterrevier. Achtung, senkrechte Flächen sind sehr windanfällig!“

    Backcountry Barn
  • Tatonka Alaska 3 DLX

    • Kapazität: 3-Personen-Zelt;
    • Typ: Tunnelzelt

    ohne Endnote

    Tatonkas Tunnelzelt bietet zwei Erwachsenen und zwei Kindern genügend Platz. Fast jeder kann darin beinahe gerade stehen, da die Höhe mit 1,40 Meter recht gut bemessen ist. Das angenehme Eintreten und Herausgehen ist somit ohne Weiteres möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Alaska 3 DLX

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Zelte