outdoor prüft Rucksäcke (5/2014): „Gepäckträger“

outdoor

Inhalt

Mit einem guten Trekkingrucksack nehmen Sie selbst schwere Lasten auf die leichte Schulter. 16 Modelle auf dem Prüfstand.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich 16 Trekkingrucksäcke, darunter jeweils 8 Modelle für Damen und für Herren. Die Rucksäcke wurden 6 x mit „überragend“ und 10 x mit „sehr gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Trageverhalten, Praxis und Ausstattung, Volumen zu Gewicht sowie Material und Verarbeitung.

Im Vergleichstest:
Mehr...

8 Trekkingrucksäcke für Damen im Vergleichstest

  • Bach Venture FA 1

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 60 l;
    • Geeignet für: Damen

    „überragend“ – Kauftipp

    „Sie mögen Rucksäcke, die die Last gleichmäßig verteilen und Bewegungsfreiheit lassen? Dann wird Ihnen der enorm langlebige und durchdachte Venture gefallen.“

    Venture FA 1

    1

  • Gregory Packs Cairn 58

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Geeignet für: Damen;
    • Verfügbare Größen: 56 l (XS), 58 l (S), 60 l (M);
    • Eigengewicht: 1673 g (XS), 1729 g (S), 1786 g (M)

    „überragend“ – Kauftipp

    „... vereint top Trageeigenschaften, geringes Gewicht und eine reichhaltige Ausstattung mit innovativer Packsackaufteilung.“

    Cairn 58

    1

  • Lowe Alpine Alpamayo ND55:75

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 75 l;
    • Geeignet für: Damen

    „überragend“ – Kauftipp

    „Enorm viel Stauraum, hohe Lastübertragung, strapazierfähige Materialien, der Alpamayo empfiehlt sich für lange Treks in entlegenen Gegenden - und zu jeder Jahreszeit.“

    Alpamayo ND55:75

    1

  • Deuter Aircontact 60 + 10 SL

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 70 l;
    • Geeignet für: Damen

    „sehr gut“

    „Dank seines üppigen Volumens und der top Lastübertragung eignet sich der solide Aircontact auch für mehrwöchige Wildnistreks oder für Wintertouren.“

    Aircontact 60 + 10 SL

    4

  • Osprey Ariel 65

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Geeignet für: Damen

    „sehr gut“

    „In der neuesten Version tragen sich Aether und Ariel so gut wie nie zuvor und bieten viele praktische Features. Im bergigen Terrain fehlt es aber etwas an Kopffreiheit.“

    Ariel 65

    4

  • Tatonka Amber 50

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 50 l;
    • Geeignet für: Damen

    „sehr gut“

    „Verhältnismäßig schwere, aber auch sehr haltbare Rucksäcke mit viel Volumen. Ihre Stärken kommen auf ausgedehnten Wildnistreks und auf Fernreisen zum Tragen.“

    Amber 50

    4

  • The North Face Women's Conness 65 Pack

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 65 l;
    • Geeignet für: Damen;
    • Eigengewicht: 2551 g (XS/S), 2608 g (M/L)

    „sehr gut“

    „Sie suchen einen komfortablen Rucksack für Treks bis zu einer Woche? Ein Modell mit einer top Belüftung? Hier ist er: der Conness von The North Face.“

    Women's Conness 65 Pack

    4

  • Vaude Women's Centauri 65+10

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 75 l;
    • Geeignet für: Damen

    „sehr gut“

    „Mit dem Centauri landet Vaude einen großen Wurf. Er punktet mit sehr guten Trageeigenschaften, bietet eine funktionelle Ausstattung und lässt sich vielseitig einsetzen.“

    Women's Centauri 65+10

    4

8 Trekkingrucksäcke für Herren im Vergleichstest

  • Bach Venture FA 2

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 65 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    „überragend“ – Kauftipp

    „Kein anderer Rucksack im Feld lässt mehr Bewegungsfreiheit als der Venture, einer der Klassiker im Bach-Programm. Der Rücken und die Gurte sind extrem komfortabel. Auch die Lastübertragung passt - vorausgesetzt man holt sich den schlanken Packsack nah an den Rücken heran und verteilt die Last auf Becken, Rücken und Schultern. Bach-typisch ist die äußerst solide Material- und Verarbeitungsqualität.“

    Venture FA 2

    1

  • Gregory Packs Contour 60

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Verfügbare Größen: 58 l (S), 60 l (M), 62 l (L);
    • Eigengewicht: 1758 g (S), 1814 g (M), 1871 g (L)

    „überragend“ – Kauftipp

    „Gregory schickt die leichtesten Modelle ins Rennen. Trotzdem tragen sich beide mit Lasten bis 30 Kilo bestens - wenn man die dünn gepolsterten Gurte mag. Anfangs verwirren die vielen Fächer und Riemen, dann macht aber jedes Detail - mit Ausnahme der zu kleinen Regenhülle - Sinn: Was tagsüber benötigt wird, kommt ins riesige Frontfach und den Deckel, das schwere Trekkinggepäck ins Hauptfach.“

    Contour 60

    1

  • Lowe Alpine Axiom Alpamayo 70:90

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 90 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    „überragend“ – Kauftipp

    „Statt eines Bodenfachs bietet der neue Alpamayo eine ganz zu öffnende Rucksackfront. So lässt sich der Packsack wie ein Koffer beladen - eine feine Lösung. Auch sonst stimmt jedes Detail, die Regenhülle ist aber zu klein. Der Alpamayo glänzt durch top Trageeigenschaften, nur mit dem eher hart gepolsterten Hüftgurt kommt nicht jeder klar: Pfiffig: Die Höhe der Schulterträger lässt sich im Gehen verstellen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 2/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Axiom Alpamayo 70:90

    1

  • Deuter Aircontact 65 + 10

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 75 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Verfügbare Größen: Einheitsgröße

    „sehr gut“

    „Der kürzlich überarbeitete Dauerbrenner von Deuter ist ein Schwertransporter: Selbst mit über 30 Kilo steht der solide Aircontact wie eine Eins auf der Hüfte, trägt sich aber nicht so flexibel und je nach Statur können die Ober- oder Unterkante des wuchtigen Hüftgurts drücken. Es gibt viele sinnvolle Features, die Regenhülle fällt allerdings etwas zu knapp aus ...“

    Aircontact 65 + 10

    4

  • Osprey Aether 70

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 70 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Verfügbare Größen: M;
    • L
    • Eigengewicht: 2,29 kg (M)

    „sehr gut“

    „Als minimalistisches Federgewicht entwickelt, mauserte sich der Aether ... in späteren Generationen dank vieler Features zum weltweiten Verkaufshit. Die aktuellen Modelle tragen sich komfortabler als der Vorgänger: Oben herum schön flexibel und sehr gut kontrollierbar, bieten sie trotz des eng am Rücken anliegenden Sitzes eine gute Belüftung. Weniger gut: die geringe Kopffreiheit.“

    Aether 70

    4

  • Tatonka Tyrock 70

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 70 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    „sehr gut“

    „Lassen Sie sich von der Retrooptik nicht täuschen. In den Tatonka-Modellen stecken moderne Technik und sehr robuste Materialien. Weiterer Vorteil des kantigen Äußeren: Der Rucksack steht problemlos von selbst. In puncto Trageverhalten gehören beide zu den steiferen Kandidaten, punkten dafür aber mit hoher Lastübertragung und sicherem Sitz. Die Hüftgurtkante kann seitlich aber aufs Gesäß drücken.“

    Tyrock 70

    4

  • The North Face Conness 70 Pack

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 70 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Eigengewicht: 2608 g (S/M), 2637 g (L/XL)

    „sehr gut“

    „Der erst im letzten Jahr auf den Markt gekommene Conness hat mit Abstand die beste Belüftung im Feld. Auch die dünne Polsterung bietet viel Komfort - wenn die Träger sauber anliegen, sonst kann der Hüftgurt punktuell drücken. Der Rücken ist recht steif, die Lastübertragung geht für die Rucksackgröße voll in Ordnung. Die Ausstattung stimmt bis auf die zu kleinen seitlichen Einschubtaschen.“

    Conness 70 Pack

    4

  • Vaude Centauri 65+10

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 75 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Eigengewicht: 2700 g (M/L), 2760 g (XL)

    „sehr gut“

    „Vaudes frisch eingeführtes Flaggschiff glänzt mit starker Lastübertragung, bietet dank des drehbaren Hüftgurts aber auch Bewegungsfreiheit. Der Rucksack liegt sauber am Rücken an, alle Gurte sind angenehm gepolstert. Auch die Bedienung und Ausstattung liegen auf hohem Niveau - angefangen bei der üppigen Regenhülle bis hin zu großen Einschubtaschen. Nur die Kopffreiheit könnte besser sein.“

    Centauri 65+10

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke