Rucksäcke im Vergleich: Der Schwerkraft entgegen

ALPIN: Der Schwerkraft entgegen (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Mit viel Gepäck unterwegs sein, heißt nicht zwangsläufig Plackerei. Mit dem richtigen Rucksack auf den Schultern sind auch 20 Kilo kein Thema. Wir sagen Ihnen, mit welchem Rucksack das Tragen am leichtesten fällt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Rucksäcke, von denen drei mit „sehr gut“, sieben mit „gut“ und zwei mit „befriedigend“ bewertet wurden. Als Testkriterium diente Komfort (Lastübertragung auf Hüfte, Träger, Armfreiheit ...).

  • Bergans Rask 60L

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 60 l

    „sehr gut“

    „Der Rask hat überrascht. Klar, Bergans hat vor über 100 Jahren mit Rucksäcken angefangen, aber auf dem deutschen Markt waren die Norweger mit Rucksäcken bisher schwach vertreten. Der Rask hat die beste Lastübertragung im Test.“

    Rask 60L

    1

  • Gregory Packs Triconi 60

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 60 l

    „sehr gut“

    „Gregory kann Rucksäcke bauen, das ist bekannt. Auch der Triconi ist ein ausgereifter Trekkingrucksack mit super Lastübertragung und guten Details wie einer seitlichen Flaschenhalterung.“

    Triconi 60

    1

  • Vaude Astra 65 + 10 I

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 65 l

    „sehr gut“ – Alpin Testsieger

    „Der Astra ist ein rundum top Allround-Trekkingrucksack ohne Schwächen. Das Gesamtgewicht stimmt, ebenso Ausstattung, Qualität, und der Preis.“

    Astra 65 + 10 I

    1

  • Bach Venture FA 1 + 2

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 60 l

    „gut“

    „Der Bach ist Bomb-Proof! Den bekommt man so schnell nicht kaputt. Der ideale Begleiter für lange Reisen und Trekkings, bei denen mit dem Gepäck nicht zimperlich umgegangen wird. Träger und Lastübertragung könnten besser sein.“

    Venture FA 1 + 2

    4

  • Deuter Aircontact 55 + 10

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 65 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    „gut“

    „Der Aircontact ist ein solider und stabiler Rucksack, den man so schnell nicht kleinkriegt. Die sehr breiten Träger fanden nicht alle Tester angenehm, außerdem gehört der Deuter zu den schwereren Rucksäcken im Test.“

    Aircontact 55 + 10

    4

  • Lowe Alpine TFX Cerro Torre 65 + 15

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 85 l

    „gut“

    „Auch Lowe Alpine ist auf dem Rucksackmarkt ein alter Bekannter. Das Modell Cerro Torre gibt es schon ewig. Der TFX, das neue Modell für 2010, ist komplett aus Dyneema hergestellt und geht ganz sicher so leicht nicht in die Knie.“

    TFX Cerro Torre 65 + 15

    4

  • Millet Khumbu 65+10

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 75 l

    „gut“

    „Der Millet Khumbu ist ein großer, solider und robuster Trekkingrucksack. Um bequem zu stehen, muss man mit dem Oberkörper allerdings relativ weit in Vorlage.“

    Khumbu 65+10

    4

  • Osprey Exos 58

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 61 l

    „gut“ – Alpin Gewichtstipp

    „1195 Gramm bei 61 Liter Volumen! Natürlich darf man in puncto Robustheit vom Osprey keine Wunder erwarten, aber bei der sagenhaften Garantieleistung ist das auch nicht so entscheidend. Bei einem Gewicht von 20 Kilo stößt der Exos an seine Grenzen.“

    Exos 58

    4

  • Tatonka Yukon Light 60

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 60 l

    „gut“

    „Solide, clean, robust, einfach. Mit dem Tatonka macht man nichts falsch, er ist ein klasse Allrounder mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    Yukon Light 60

    4

  • The North Face El Lobo 65

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 66 l

    „gut“

    „Der North Face El Lobo ist ein guter Trekking- und Reiserucksack. Die abnehmbare Deckeltasche, die als Hüfttasche fungiert, ist praktisch. Störend ist die sehr ‚optimistische‘ Gewichtsangabe des Herstellers.“

    El Lobo 65

    4

  • Berghaus Verden 65

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 65 l

    „befriedigend“

    „Beim Berghaus fällt zuerst der Preis auf. Mit 129 Euro ist der Rucksack ein echter Preisknüller. Aber der Verden 65 ist auch nicht der ausgefeilteste Rucksack, Kompressionsriemen fehlen ganz, hier und da könnte er etwas optimiert werden.“

    Verden 65

    11

  • Salewa Pamir 60

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 60 l

    „befriedigend“

    „Der Salewa ist ein solider Rucksack, tendiert aber eher zu einem Alpin-Rucksack. Das Volumen von 42 Litern im Hauptfach unterstreicht diesen Eindruck, für eine ausgedehnte Trekkingtour ist der Salewa nicht groß genug.“

    11

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke