c't prüft Outdoor-Navigationsgeräte (6/2011): „Querbeet“

c't - Heft 14/2011

Inhalt

Wanderkarte und Kompass sind out - genauso wie das Peilen des Sonnenstands und die Sucherei nach dem Moosbewuchs an Bäumen. Mit elektronischer Hilfe vom Himmel soll man sich auch abseits wohlkartierter Wege zurechtfinden. Vorausgesetzt, man hat einen geeigneten GPS-Lotsen in der Hand.

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Navigationsgeräte für die Outdoor-Navigation. Testkriterien waren Display / Ausstattung, Handhabung / Stromversorgung, Navigation / GPS sowie Kartenmaterial.

  • Falk IBEX 40

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 200 g

    ohne Endnote

    „Das Falk Ibex 40 wendet sich an Radfahrer, die es dank aktiver Navigation auch auf Wegen abseits des Straßennetzes dirigiert.“

    IBEX 40
  • Garmin Dakota 20

    • Bildschirmgröße: 2,6";
    • Gewicht: 191,4 g

    ohne Endnote

    „Das preisgünstigste Modell im Test, das Garmin Dakota 20, zeigte ein dunkles Display und eine karge Kartenausstattung.“

    Dakota 20
  • Garmin GPSMAP 62st

    • Bildschirmgröße: 2,6";
    • Gewicht: 260 g

    ohne Endnote

    „Mit Tasten wird das Garmin GPSmap 62st bedient, was die Handhabung nicht erleichtert.“

    GPSMAP 62st
  • Garmin Oregon 550t

    • Bildschirmgröße: 3";
    • Gewicht: 193 g

    ohne Endnote

    „Mit topografischen Karten und Fotokamera bringt das Garmin Oregon 550t eine erfreuliche Ausstattung mit.“

    Oregon 550t
  • Magellan eXplorist 710

    • Bildschirmgröße: 3";
    • Gewicht: 195 g

    ohne Endnote

    „Das Maggelan Explorist 710, das teuerste Gerät im Testfeld, weist den Weg auch abseits des Straßennetzes.“

    eXplorist 710
  • satmap Active 10 Plus Europa

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 180 g

    ohne Endnote

    „Das große Display des SatMap Active 10 zeigt nur Rasterkarten, mit denen das tastengesteuerte Gerät effizient umgeht.“

    Active 10 Plus Europa
  • Xplova G5

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 152 g

    ohne Endnote

    „Als Fahrrad-Navi eignet sich das Xplova G5 auch zum gezielten Training mit Pulsüberwachung.“

    G5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Outdoor-Navigationsgeräte