Kartoffelpürees

38
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 05/2014

    So ja!

    Testbericht über 26 vegane und vegetarische Lebensmittel

    Der Verzicht auf Fleisch liegt im Trend. Und mittlerweile gibt es auch für Vegetarier und Veganer immer mehr Gerichte in den Supermarktregalen. ... Testumfeld: Es wurden 26 vegane und vegetarische Lebensmittel geprüft, darunter waren 25 Bio-Produkte. Die Bewertungen reichten von „sehr gut“ bis „ungenügend“. Grundlage der Beurteilung waren die Testergebnisse der

    zum Test

  • Kartoffelpüree getestet - Bio schmeckt nicht

    Kartoffelpüree ist besonders bei Kindern sehr beliebt. Und die Zubereitung geht angenehm schnell. Was steckt in dem trockenen Pulver aber tatsächlich drin? Die Tester der Zeitschrift ''Konsument'' zum Ratgeber

  • Ausgabe: 9/2008
    Erschienen: 08/2008

    Auf die schnelle angerührt

    Testbericht über 17 Kartoffelpürees

    Selber machen oder zum Fertigprodukt greifen? Bei Kartoffelpüree oft eine rein rhetorische Frage: In Deutschland etwa werden Kartoffelfertigprodukte als Beilage immer beliebter, gleichzeitig sinkt der Konsum von Frischkartoffeln. Rund jedes dritte Kartoffelfertigprodukt ist Instantpüree. Testumfeld: Im Test waren 17 Kartoffelpürees mit Bewertungen von „gut“ bis

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kartoffelpürees.

Weitere Tests und Ratgeber zu Kartoffelpürees

  • test (Stiftung Warentest) 11/2010 Bio-Klöße, nach eigenen Angaben ohne Zusatzstoffe. Vergleichsweise teuer. Sensorisch nur ausreichend – erinnern an gekochten Grießbrei. Bio-Klöße, nach eigenen Angaben ohne Zusatzstoffe. Teuerste Klöße aus Kloßpulver. Sensorisch nur ausreichend – erinnern an gekochten Grießbrei. Bio-Klöße, nach eigenen Angaben ohne Zusatzstoffe. Vergleichsweise teuer. Sensorisch nur ausreichend – sehr weich, breiig. Nach eigenen Angaben ohne Zusatzstoffe.

Kartoffelpürees

Nur wenige Kartoffelpürees aus der Tüte können geschmacklich überzeugen. Einen Ersatz für hausgemachtes Püree aus frisch gestampften Kartoffeln findet sich am ehesten bei den Markenherstellern. Wer allergiefreie Instantpürees sucht, wird häufig im Naturkosthandel fündig. Einige Naturkosthersteller bieten die gezielte Filtersuche nach Allergenen an. Den besten Geschmack hat Kartoffelpüree dann, wenn es aus frisch gekochten Kartoffeln und mit heißer Milch, etwas Butter und Muskat zubereitet wird. Weil das in einer von Zeitnot und komplexen Abläufen geprägten Welt nicht immer möglich ist, greifen viele Verbraucher zu Fertigpürees. Obwohl Kartoffelpüree aus der Tüte ein hoch verarbeitetes Produkt ist, wollen viele Verbraucher ihre Ansprüche hinsichtlich Geschmack, Geruch, Mundgefühl, Homogenität und Verträglichkeit nicht nach unten schrauben. Entsprechend überbieten sich die Flocken-Hersteller gegenseitig in dem Versuch, ihre Produkte so gut wie möglich frisch gestampftem Kartoffelpüree anzunähern. Dabei stellen Kartoffelflocken aus der preislich unteren Liga nur selten geschmacklich zufrieden - viele sind wässerig, zu kleistrig oder hinterlassen geschmacklich kaum kartoffelähnliche Spuren. Doch es gibt Ausnahmen, die schon für wenige Cent zu haben sind und die es auch nach Ansicht der Stiftung Warentest durchaus mit frischem Kartoffelpüree aufnehmen können. Wer Wert auf ein sensorisch fehlerfreies Produkt legt, wird allerdings etwas mehr als ein paar Cent investieren müssen. Unter den Markenherstellern gibt es Pürees, die von so guter kulinarischer Qualität sind, dass sie nicht mehr als Instantprodukt zu erkennen sind. Neben dem Geschmack sollten aber auch die Zusatzstoffe eine Rolle spielen. In vielen Fertigbreis sind Emulgatoren und Stabilisatoren, die die Konsistenz verbessern sollen. Bessere Flocken werden unter weitgehendem Verzicht auf potenziell gesundheitsschädliche Substanzen hergestellt. Sie enthalten weniger Salz oder gesundheitlich bedenkliche Transfette. Wer bereit ist, etwas mehr Geld für die Flocken aus der Tüte auszugeben und dabei Wert auf ein biologisch einwandfreies Produkt legt, sollte sich im Naturkosthandel nach Kartroffelpürees umsehen, die das Bio-Siegel tragen. Angesichts der weltweiten Zunahme von Allergien in den letzten 20 bis 30 Jahren stellen viele Naturkosthersteller auf ihren Internetseiten Filter für die gezielte Suche nach Nahrungsmittel-Allergenen zur Verfügung. Ein Zusammenhang zwischen nicht natürlichen Bestandteilen der Nahrung und einem erhöhten Allergierisiko soll übrigens auch anhand aktueller Studien nicht belegbar sein.