AVP Video-Transfer Überspieldienst im Test

(Videokopierdienst)
Überspieldienst Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 10 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Tests (10) zu AVP Video-Transfer Überspieldienst

    • videofilmen

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Produkt: Platz 1 von 36
    • Seiten: 7

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Testsieger“

    „Plus: sehr gute Schärfe; sehr guter Kontrastumfang.
    Minus: sehr teuer.“  Mehr Details

    • schmalfilm

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 2 von 15
    • Seiten: 8

    Note:2,2

    „HD-Testsieger“

    Kontrastumfang: 2,3;
    Farbtreue: 2,3;
    Details: 2;
    Schärfe: 2,3.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Beide lieferten bessere Digitalvideos von Schmalfilmen, als durch Abfilmen zu erreichen sind. ...“  Mehr Details

    • zoom

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „HD-Testsieger“

    Kontrastumfang: „sehr gut“ (1);
    Farbtreue: „sehr gut“ (1);
    Details: „sehr gut“ (1);
    Schärfe: „sehr gut“ (1);
    Signalprocessing: „befriedigend“ (3);
    Digitalartefakte: „sehr gut“ (1);
    optische Fehler: „gut“ (2);
    Bildstand: „gut“ (2);
    Ausgabeformat: „sehr gut“ (1);
    Korrigierbarkeit: „sehr gut“ (1).  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 11/2014
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Testsieger“

    „Plus: ausgezeichnete Bildqualität; Überspielungen in Sendequalität; professionelle HD-Formate wie Sony HDCAM SR; Randspurton inklusive.
    Minus: sehr teuer.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 6/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • videofilmen

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... Während anderenorts in erster Linie LED-Technik zum Blitzen der Einzelbilder verwendet wird, nutzt der Testsieger mit dem Cintel Millennium II eine hochpreisige Maschine, die moderne Röhrentechnologie eingebaut hat. Das sieht man - die Bilder wirken weicher, die Farben nicht so grell bonbonartig. Beim Signalprocessing wird eine Kornunterdrückung mit Artefakten-Bildung eingesetzt. Das führte im Test zu zusätzlichem Rauschen, sichtbar vor allem in dunklen Partien. ...“  Mehr Details

    • schmalfilm

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    „HD-Testsieger“

    „... Die klobige Kiste aus England, die sich AVP in München hingestellt hat, liefert die besten Bilder – obwohl sie noch mit einer Röhre arbeitet. ...“  Mehr Details

    • schmalfilm

    • Ausgabe: 5/2007
    • Erschienen: 10/2007
    • Produkt: Platz 2 von 28
    • Seiten: 9

    Note:1,2

    „Testsieger“

    „kein Menü.“  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 4/2005
    • Erschienen: 07/2005
    • 52 Produkte im Test
    • Seiten: 9

    Note:1,5

    „Qualität sehr gut“

    „S/W bedruckte DVD, s/w Cover; Tonqualität: leichtes Rauschen.“  Mehr Details

    • schmalfilm

    • Ausgabe: 3/2005
    • Erschienen: 06/2005
    • Produkt: Platz 2 von 26

    Note:1,5

    „Leistungssieger“

Weitere Tests & Produktwissen

Schmalfilme digitalisieren

videofilmen 1/2015 - Mit dem Test von Überspieldiensten setzt videofilmen eine langjährige Tradition fort, die von der ehemaligen Schwesterzeitschrift schmalfilm im Jahr 2005 unter Jürgen Lossau ins Leben gerufen wurde. Seinerzeit wie heute waren empörte Leserbriefe der Grund. Wir sind Beschwerden über angeblich sehr schwankende Qualitäten der beim letzten Test in 2012 mit einem Leistungsprädikat prämierten HD-Filmüberspieler nachgegangen und haben sie quasi einem "Nach-Test" unterzogen. …weiterlesen

Die Röhre siegt

schmalfilm 5/2010 - Die Cintel-Maschine liefert neben Super 8 auch Überspielungen in Normal 8, 16 mm, Super 16, 35 mm und Super 35. In der Anschaffung war sie kein Schnäppchen: 480.000 Euro – das Zehnfache eines Flashscan HD. Das macht die HD-Transfers natürlich teurer. Dieter Sandl, Seniorchef von AVP: „Wir haben jetzt ein Sau-Geld investiert. Im Millennium wurden komplett neu gerechnete Optiken verbaut. Übrigens sind wir europaweit die einzigen, die mit diesem System arbeiten. …weiterlesen