Blue Power 53A HW ES Produktbild

Sehr gut

1,0

2 Tests

14 Meinungen (2 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
3
1 Stern
3

Kundenmeinungen (14) zu Wolf-Garten Blue Power 53A HW ES

  • von Thorhammer

    Guter Rasenmäher!

    • Vorteile: einstellbare Schnittlänge, einfaches Ziehen und Schieben, guter Kaltstart, große Schnittbreite
    • Nachteile: es landet viel Gras nicht im Fangkorb
    • Geeignet für: für große Flächen, mittelgroße Flächen
    Ich habe den Rasenmäher (ohne E-Start) zu Saisonbeginn im Baumarkt für 499€ gekauft und die 499€ ist der Mäher auch wert. Der Mäher spingt beim ersten ziehen an und er mäht meinen ca. 600qm Rasen gut.

    Nachteilig finde ich, daß der Mäher (durch BluePower) nur eine Gasstellung kennt und keine Messertrennung hat.

    Auch ich habe eine Radkappe verloren. Sicher nicht schön, aber der Mäher muß bei mir auch richtig "ran". Mal gegen einen Baum oder tief in eine Hecke usw. da kann ich die Radkappe verschmerzen.

    Lackschäden oder eine defekte Höhenverstellung sind mir unbekannt.

    Durch die große Schnittbreite habe ich meinen Rasen schnell gemäht. Das der Mäher dadurch schwer ist und nicht so elegant um Bäume mäht sollte jedem Käufer klar sein.

    Für 499€ bekommt man keinen besseren Rasemäher.
    Antworten
  • von Hilmar007

    Hat kein Lob verdient

    • Vorteile: kräftiger Motor, große Räder
    • Nachteile: Haltbarkeit nur 2 Jahre, Grasfangkorb verstopft bevor voll
    Habe mir den Mäher gekauft, weil ich hoffte aufgrund der guten Bewertung und der bekannten Marke ein ausgereiftes Produkt zu kaufen. Aber der Kunde ist wieder mal der Betatester. Großes unhandlichste Ding, mit dem man nicht um die Bäume und nicht in die Ecken kommt. Aber das schlimmste ist der Grasauswurf: was nützen mir 5 ps, wenn der Korb das gemähte Gras nicht aufnimmt. Alle 5 bis 10 Meter muss man anhalten und nachstopfen. Und wenn der Korb dann endlich voll ist, bekommt man beim ausschütteln lahme Arme, weil das Zeug nicht mehr rausrutscht.
    Und was soll bitte diese Digitalanzeige am Griff? Sie soll den Motor überwachen, aber wenn man es endlich geschafft hat, sie einzuschalten, geht sie beim nächsten Leeren des Korbes wieder aus und muss, wenn der Mäher gestartet ist wieder neu eingeschaltet werden. Also wer erfindet sowas - haben die schon mal gemäht?
    Insgesamt ist der Mäher eher anstrengend als unterstützend und macht qualitativ eher einen billigen Eindruck - gemessen am Kaufpreis.
    Antworten
  • Antwort

    von Thorhammer
    Die Anzeige sollte beim Betrieb des Mähers immer aus sein.

    Sie zeigt nach einer bestimmten Zeit den Ölwechsel, Wartung des Mähers usw. an.
    Antworten
  • von Rasenteufel

    Hält nicht was Wolf verspricht

    • Vorteile: einstellbare Schnittlänge, leicht zu bedienen , gute Handhabung
    • Nachteile: Haltbarkeit nur 2 Jahre
    • Geeignet für: mittelgroße Flächen
    Ich kann mich den vorhergehenden Meinungen nur anschliesen.
    Das Mulchen ist eine Katastrophe. Der Seitenauswurf verstopft . Der Fangsack wir max halb voll. Dei Farbe blättert schon nach den ersten mähen großflächig ab.
    Fazit: Ich werde ihn wieder verkaufen und mähe mit meinem 15 Jahre alten Mäher aus dem Quelle Katalog weiter.
    Antworten
  • von Tordia

    Aufnahme Gras + Mähen mit Auswurf

    Der Mäher nimmt noch nicht einmal die Hälft seiner Fangsack-Kapa auf. Mehrfach getestet. Kein Vergleich zu einem 12 Jahre Alten.
    Auch das Mähen mit Auswurf ist, einfach ausgedruckt, eine absolute Fehlkonstruktion, denn bereits nach einer Runde verstopft der Seitenauswurf, so dass man ausschalten muss und den Klumpen
    entfernen muss.
    Also diese beiden Mängel entsprechen nicht der Qualität, die ich von Wolf gewohnt bin.
    Gibt es dazu Anmerkungen!?
    Antworten
  • von tennishorst

    Zu viel des Lobes

    • Vorteile: einfaches Ziehen und Schieben, gute Handhabung
    • Nachteile: schlechte Verarbeitung
    Ich habe mich für diesen Rasenmäher aufgrund der sehr guten Rezensionen entschieden. Auf den Elektrostarter habe ich verzichtet. Leider kann ich einige Punkte in keiner Weise bestätigen.
    Mein erstes Mähen fand ich so schlecht und es stand im krassen Missverhältnis zu den Beurteilungen, dass ich meinem Händler das Gerät zur Prüfung gebracht habe.
    Ich habe beanstandet:
    1) dass eine Radkappe schon nach 5 Metern abfiel. Grund hierfür war eine defekte innere Klammer, die durch zu heftiges Aufschlagen bei der Montage zerbrochen war.
    2) Beim Versuch zu Mulchen blieb das meiste oben auf dem Rasen liegen.
    3) Antriebsstufe 5 (die höchste) entsprach einem etwas schnelleren Schaufensterbummel. Von einem "saust der so schnell über die Wiese, dass man sich beeilen muss hinterherzukommen" wie ein Benutzer schreibt, kann überhaupt keine Rede sein. Mein alter TORO-Mäher war in der schnellsten Stufe mehr als doppelt so schnell.
    4) Die Höhenverstellung hat so wenig Spannung, dass sie von alleine nach ganz unten fällt. Habe ich zu spät gemerkt, die Mähbahn sah entsprechend aus.
    Was hat die Prüfung nun ergeben:
    zu 1: Ich werde irgendwann eine neue Radkappe bekommen.
    zu 2: Empfehlung des Händlers - lieber in zwei Gänge mulchen, damit der Abschnitt nicht zu lang ist. Habe ich dann beim nächsten Mal gemacht: auf Stufe 3 mit Korb gemäht und danach von 3 auf 2 gemulcht. Hat nicht geklappt, wieder lag viel in Klumpen obenauf, die Räder hatten einen dicken Grasbelag. Mein Fazit ist, dass dieser Mäher zum Mulchen nicht geeignet ist.
    zu 3: Soll so normal sein und ist nicht zu ändern. Was sagt denn der sausende Benutzer dazu? Mal eben ganz schnell vor dem nächsten Regen mähen, geht also nicht.
    zu 4: Mein Händler hat die Haltespannung erhöht und die Befestigung verstärkt. Warum nicht so ab Werk?
    Ich frage mich, wer eigentlich diese umfassenden, detaillierten Berichte schreibt? Ich neige dazu, hier an Personen des Herstellerwerkes bzw. Beauftragte zu glauben. Ein normaler Käufer schreibt doch eigentlich nur wenige Sätze. Aber das ist nur meine Meinung.
    Ich will aber auch etwas positives sagen:
    - den Elektrostarter braucht man nicht. Der Motor springt beim ersten Seilzug an.
    - der Grasfangkorb wird randvoll gefüllt, man kann ihn kaum noch tragen.
    - der Benzinverbrauch ist gering.
    Antworten
  • Antwort

    von tennishorst
    Nachtrag: Heute bekam der Mäher bei mir ein zweite Mulchchance:
    Der Rasen war 21/2 Tage gewachsen, völlig trocken, Sonnenschein, über 25 Grad. Leider das gleiche Ergebnis. Der Schnitt blieb auf dem Rasen liegen, deutliche Spuren im Bereich der Räder. Selbst beim erneuten Überfahren der Reste blieb noch einiges oben liegen.
    Zum Mulchen werde ich jetzt wieder meinen alten Mäher nutzen (10 Jahre alt und kann das viel besser). Erneutes Fazit: zum Mulchen nicht geeignet.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Rasenmäher

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf