Auf Kurs bleiben

connect: Auf Kurs bleiben (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Ihr Beifahrer kann keine Karten lesen? Dann gönnen Sie sich einen professionellen Lotsen: Fünf neue PDA-Navigationssysteme im Vergleichstest.

Was wurde getestet?

Fünf Auto-Navigationssysteme waren im Vergleich. Es wurden Benotungen von 3 x „gut“ und 2 x „befriedigend“ vergeben.

  • TomTom Navigator 3 Traffic

    „gut“ (408 von 500 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit dem kostenpflichtigen Verkehrsinfo-Dienst Tomtom Traffic holt sich der 399 Euro teure Navigator 3 die Krone der PDA-Navigation.“

    Navigator 3 Traffic

    1

  • Navigon Mobile Navigator 4

    „gut“ (399 von 500 Punkten)

    „Der in der größten Ausbaustufe 579 Euro teure mobile Navigator 4 von Navigon bietet Funktionen satt und eine sehr gute Stauumfahrung.“

    Mobile Navigator 4

    2

  • Destinator 3 Professional

    „gut“ (381 von 500 Punkten)

    „Mit TMC, Europa-Karte, einem Fahrtenbuch und vielen Detailverbesserungen bietet die neue Professional Version für 399 Euro viel fürs Geld.“

    3 Professional

    3

  • Falk Navigator 2

    • Geeignet für: Auto

    „befriedigend“ (351 von 500 Punkten) – Preistipp

    „Der modellgepflegte Falk Navigator kann mit neuen Kartendaten und einer veränderten Zieleingabe Boden gut machen.“

    Navigator 2

    4

  • Route 66 Navigate Deutschland 2004

    • Geeignet für: Auto

    „befriedigend“ (345 von 500 Punkten)

    „Talentierter Neueinsteiger mit großen Schwächen bei der Bedienung, aber ausgereiften Grundfunktionen und dynamischer Zielführung.“

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sonstige Navigationssysteme