ALPIN prüft Schlafsäcke (2/2004): „Weich und warm“

ALPIN: Weich und warm (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Wer bei seinem Schlafsack auf Nummer sicher gehen will, nimmt lieber einen warmen.

Was wurde getestet?

Im Test waren 13 Schlafsäcke von - 15 bis - 20 Grad, deren Bewertung 5 x „gut“, 7 x „mittelmäßig“ und 1 x „missraten“ ergab.

  • Big Pack Logan Expedition

    „gut“ – Alpin Preistipp

    „Dicker, warmer, aber auch nicht ganz leichter Schlafsack. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. In der getesteten Version auch für große Personen.“

  • Exped Arctic Goose L

    „gut“

    „Relativ aufwändiger und großräumiger Schlafsack mit einer zu mutigen Temperaturangabe. Deuttlich leichter, als vom Hersteller angegeben.“

    Arctic Goose L
  • Golde Superwing Evolution

    „gut“ – Alpin Preistipp

    „Interessante Kombination, die warm und sehr variabel ist. Sehr gute Daune, ehrliche Angabe. Der Bodysack alleine ist auch Sommerschlafsack.“

    Superwing Evolution
  • Mountain Equipment Snowline Reg Drilite

    „gut“ – Alpin-Tipp

    „Hochwertiger und aufwändiger Schlafsack mit einem sehr guten Gewichts-/Wärmeverhältnis.“

    Snowline Reg Drilite
  • Yeti Powerizer 1200L

    „gut“ – Alpin-Tipp

    „Sehr aufwändiger und gut verarbeiteter Schlafsack mit viel Füllung. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.“

    Powerizer 1200L
  • Carinthia FCC Micro Expedition

    „mittelmäßig“

    „Interessant durch Biwaksack, unrealistische Temperaturangabe, sehr teuer. Deutlich zu hohe Loftangabe.“

  • Haglöfs Goga 20

    „mittelmäßig“

    „Sehr leichtes, gut ausgestattetes Modell, das allerdings die angegebene Temperatur nie erreicht.“

  • Marmot Lithium

    „mittelmäßig“

    „Aufwändiger Schlafsack mit viel zu hoher Loft-Angabe. Unrealistische Temperaturangabe. Sehr leicht.“

    Lithium
  • Nordisk Winterstar 185

    „mittelmäßig“

    „Schlafsack, der den angegebenen Temperaturbereich nicht erreicht.“

  • Salewa Diadem 1000

    „mittelmäßig“

    „Schlafsack mit recht gutem Preis-/Leistungsverhältnis, unzutreffende Temperaturangabe.“

    Diadem 1000
  • The North Face Superlight L

    „mittelmäßig“

    Der Schlafsack mit dem geringsten Loft. Unrealistische Temperaturangabe. Preiswert.""

  • Vaude Ice Peak extreme

    „mittelmäßig“

    „Preiswerter Schlafsack mit gutem Wärmewert. Deutlich zu hohe Loft-Angabe.“

    Ice Peak extreme
  • Ajungilak Goose Bay Winter 195

    „missraten“

    „Schlafsack mit viel zu hoher Loftangabe und unrealistischem Temperaturwert. Außerdem ist der schlafsack leichter, als der Hersteller angibt.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schlafsäcke