Mangelhaft (5,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Ajungilak Goose Bay Winter 195 im Test der Fachmagazine

  • „missraten“

    13 Produkte im Test

    „Schlafsack mit viel zu hoher Loftangabe und unrealistischem Temperaturwert. Außerdem ist der schlafsack leichter, als der Hersteller angibt.“

Testalarm zu Ajungilak Goose Bay Winter 195

Weitere Tests und Produktwissen

Voll gefedert

ALPIN - Je stärker sich die Anteile zu den wenig wärmespeichernden Federn hin verschieben, desto weniger isoliert der Schlafsack. Generell bescheinigten die Experten der Hohenstein Institute allen Schlafsäcken eine ordentliche bis gute Daunenqualität. Spitzendaune attestierten sie dem Shocking Blue von Valandré. Die Füllkraft entsteht durch extrem feine Verästelungen der Daune. Je großflockiger die Daunen sind und je mehr Verästelungen sie haben, desto mehr isolierende Luft wird eingeschlossen. …weiterlesen

Weich und warm

ALPIN - So ist der Big Pack Logan Expedition mit 1100 Gramm gefüllt und erreicht laut Hersteller –16 Grad. Der Exped Arctic Goose hat 100 Gramm mehr Füllung (ist darüber hinaus auch länger), will damit aber –30 Grad Komforttemperatur erreichen. Damit liegt Exped wohl deutlich über einem halbwegs realistischen Wert. Auch sollte dieser Schlafsack mit diesem Wert nicht mehr in dem vorliegendem Test dabei sein, er passte aber von der Füllmenge wiederum perfekt ins Testfeld. …weiterlesen