Befriedigend (3,1)
2 Tests
Sehr gut (1,2)
3.905 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kaf­fee­kap­seln
Mehr Daten zum Produkt

Tchibo Cafissimo Caffé Crema vollmundig im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 5 von 6

    Sensorische Beurteilung (60%): „befriedigend“ (3,0);
    Probleme bei der Zubereitung (0%): keine;
    Schadstoffe (20%): „befriedigend“ (2,7);
    Verpackung (10%): „befriedigend“ (3,0);
    Deklaration (10%): „ausreichend“ (4,0).

  • „durchschnittlich“ (48%)

    Platz 3 von 3

    Sensorische Beurteilung (60%): „durchschnittlich“;
    Schadstoffe (20%): „durchschnittlich“;
    Verpackung (10%): „durchschnittlich“;
    Deklaration (10%): „weniger zufriedenstellend“.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Tchibo Cafissimo Caffé Crema vollmundig

zu Tchibo Cafissimo CafféCrema vollmundig

  • Caffè Crema vollmundig – 10 Kapseln
  • Tchibo Cafissimo Caffè Crema vollmundig Kaffeekapseln, 10 Stück,
  • Tchibo Cafissimo Caffè Crema vollmundig Kapseln, 80 Stück (8 x 10 Kapseln )

Kundenmeinungen (3.905) zu Tchibo Cafissimo Caffé Crema vollmundig

4,8 Sterne

3.905 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3280 (84%)
4 Sterne
430 (11%)
3 Sterne
117 (3%)
2 Sterne
39 (1%)
1 Stern
39 (1%)

4,8 Sterne

3.905 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kaffee

Datenblatt zu Tchibo Cafissimo Caffé Crema vollmundig

Art Kaffee
Typ Kaffeekapseln
Sorte Arabica

Weiterführende Informationen zum Thema Tchibo Cafissimo CafféCrema vollmundig können Sie direkt beim Hersteller unter tchibo.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Nespresso legt die Latte hoch

Stiftung Warentest - Den niedrigsten Acrylamidgehalt, nur ein Drittel des Richtwerts, hatte Tchibo Cafissimo. Aber bei Furan, einem anderen Schadstoff, ist der Tchibo-Kaffee nicht besser als die anderen. Die Aromakomponente Furan bildet sich ebenfalls im Röstprozess. Je aromatischer der Kaffee, desto mehr Furan. Das Problem: Es gilt als möglicherweise krebserregend für Menschen; das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht derzeit aber kein akutes Risiko. …weiterlesen