• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Gas­ko­cher
Anzahl der Koch­stel­len: 1
Mehr Daten zum Produkt

Primus Essential Trail Stove im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kaffee und warmes Essen sind dank dieses Kochers kein Problem. Mit der kleinstmöglichen Gaskartusche und einem leichten Topf wog das Gesamtpaket keine 200 Gramm. Top: Kocher und Kartusche passten in den Topf und nahmen so noch weniger Platz weg. Wichtig: Nur dort Feuer machen, wo es erlaubt ist, und bei Waldbrandgefahr den Kocher lieber auslassen.“

zu Primus Essential Trail Stove

  • Primus Essential Trail Kocher Mehrfarbig One Size
  • Primus Essential Trail Kocher Mehrfarbig One Size
  • Primus - Essential Trail Stove Duo - Gaskocher steel
  • Primus ESSENTIAL TRAIL STOVE - Gaskocher - rot
  • Primus ESSENTIAL TRAIL STOVE DUO - Gaskocher - rot
  • Primus Essential Trail Stove
  • Primus Essential Trail Kocher 2020 Campingkocher
  • Primus Essential Trail Stove P351110
  • Primus Essential Trail Stove Gaskocher
  • Primus Essential Trail Stove DUO Silver Unisex One Size

Einschätzung unserer Autoren

Essential Trail Stove

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. ordentliche Leistung bei gleichzeitig geringem Gewicht
  2. extragroßer Ventilgriff
  3. „Laminar Flow“-Brenner mit flächiger Flamme für mehr Effizienz
Schwächen
  1. manuelle Zündung

Hinweis: Der Kocher ist für Schraubkartuschen geeignet. Der Durchmesser der Topfauflagen beträgt 11 cm.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Primus Essential Trail Stove

Typ Gaskocher
Leistung 2800 W
Verbrauch 184 g (pro Std.)
Abmessungen 11 x 6 cm
Siedezeit (für 1 Liter Wasser) 3,5 min
Brennstofftypen Gas
Anzahl der Kochstellen 1
Gewicht 112 g

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine Köche

segeln 9/2016 - Je kleiner das Boot, desto weniger Platz für eine vollwertige Pantry. Auf manchen Booten bietet eine kleine Ecke sogar den Platz für einen größeren einflammigen Herd, wie einen Spirituskocher. Fest installierte Gasanlagen oder zweiflammige Herde sind allerdings oft nicht vorgesehen. Mit etwas Improvisation lässt sich allerdings auch auf dem kleinsten Boot kochen. …weiterlesen

Keine Sparflamme

SURVIVAL MAGAZIN 2/2014 - Drahtig Primus Express Ti Durch die Verwendung von Titan ist der Express Ti der leichteste Kocher in der Primus-Express-Familie. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist das auffällige Drahtgeflecht im Zentrum des mittelgroßen Brennerkopfs, das auch kein Konkurrent im Testfeld vorweist. Die Flamme wird dadurch stärker zentriert, bleibt aber trotzdem leiser als bei anderen Brennern mit scharf abgegrenztem Flammenbild. …weiterlesen

Wanderarbeiter

SURVIVAL MAGAZIN 2/2012 - Beim Testbefeuern lassen sich außerdem mögliche Fehler feststellen. Kommerzielle Hobos Manche faltbaren Kocher aus dem Outdoorladen sind im Packmaß und je nach Material (Titan) auch im Gewicht unschlagbar. Doch während des Betriebs ist es konstruktionsbedingt oft nicht möglich, Brennstoff nachzulegen. Deshalb sollte man, bevor man noch den Topf aufstellt, den Brennraum mit Reisig und etwa daumendicken Holzstücken befüllen und entzünden. …weiterlesen

Sicherer STAND

ALPIN 10/2012 - Leider ist er relativ schwer. Am leichtesten ist Geschirr-- aus Titan, das extrem haltbar ist und daher über sehr geringe Wandstärken verfügt. Dumm nur, dass ein kleiner Titan-Topf schon mal 70 Euro und mehr kosten kann. FAZIT Der Eta Power EF von Primus hatte bei unserem Test in puncto Standfestigkeit, Verbrauch, Leistung und Bedienbarkeit die Nase vorn und wurde Testsieger. Vielseitig zeigte sich der Optimus Vega, der den Allround-Tipp bekam. …weiterlesen

Kochen auf Rädern

velojournal 5/2009 - Je nach Brennmaterial raucht es stark. Wenn das stört, kann statt mit Holz auch mit einem Trangia-Spiritus-Brenner gekocht werden. Das Modell verfügt zusätzlich auch über einen Grill und eine Haltevorrichtung für ein Raclettepfännchen. …weiterlesen

Konzentriert

SURVIVAL MAGAZIN 2/2016 - Größere Kochgefäße lassen sich direkt auf die Wände stellen. Als Brennstoff eigenen sich kleine Ästchen, aber auch Zivilisationsmüll wie Papier oder Pappe. Eine gute Handvoll kleiner Äste reicht, um einen Becher Wasser zum Kochen zu bringen. Möglich wird das durch die konzentrierte Abgabe der Hitze. Während des Betriebs zieht die nach oben abströmende warme Luft selbstständig kalte Luft von unten nach. Dieser Kamineffekt führt zu einer effizienten Verbrennung. …weiterlesen

Primus Eta Solo

ALPIN 8/2010 - Wem es hingegen um Gewicht und Funktionalität geht und vor allem darum, Wasser zu erhitzen, für den ist der praktische kleine Primus die Wucht. Der Kocher kann aufgehängt oder aufgestellt werden, ist leicht zu bedienen und klein. Vertrauensvoll ist die zuverlässige Verbindung von Kocher zu Topf. Die Aufhängevorichtung ist einfach, aber pfiffig. Sicher ist der Eta Solo ein treuer Begleiter auf harten Touren. …weiterlesen