Gut (2,0)
1 Test
Sehr gut (1,3)
453 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Tou­ren­ruck­sack
Gesamt­vo­lu­men: 33 l
Geeig­net für: Her­ren / Uni­sex
Ver­füg­bare Grö­ßen: S/M, M/L
Eigen­ge­wicht: 860 g (S/M), 910 g (M/L)
Mehr Daten zum Produkt

Osprey Talon 33 (2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    „Alpin Allround-Tipp“

    14 Produkte im Test

    „... Zunächst einmal punktet der Talon mit der verstellbaren Rückenlänge, und das bei nur 900 g Gewicht. Die Belüftung des Rückens ist gut. Er bietet viele Funktionen, ist dennoch recht clean. Die elastische Fronttasche nimmt Kleinigkeiten gut auf und auch die Seitentaschen sind funktionell. Einzigartig ist nach wie vor die Fixierung der Wanderstöcke, die in wenigen Sekunden verstaubar sind, ohne den Rucksack absetzen zu müssen.“

zu Osprey Talon 33 (2017)

  • Osprey Talon 33 Wanderrucksack für Männer - Martian Red (S/M)
  • Osprey Wandern Talon 33 Rucksack SM 57 cm - ultramarine blue
  • Osprey - Talon 33 - Wanderrucksack Gr 31 l - S/M blau
  • Osprey Trekkingrucksack »Talon 33 Trekkingrucksack S/M 31 L 57 cm«, martian red
  • Osprey Talon 33 Liter Ultramarine Blue S/M
  • Osprey Talon 33 Wanderrucksack in black, Größe M/L black M/L
  • Osprey Talon 33 Zubehör Herren
  • Osprey Talon 33 SM Rucksack 62 cm martian red
  • Osprey TALON 33 Männer - Tourenrucksack - schwarz
  • Osprey Talon 33 - ultramarine blue | S/M

Kundenmeinungen (453) zu Osprey Talon 33 (2017)

4,7 Sterne

453 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
376 (83%)
4 Sterne
54 (12%)
3 Sterne
14 (3%)
2 Sterne
5 (1%)
1 Stern
9 (2%)

4,7 Sterne

453 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Talon 33 (2017)

Klas­si­ker mit vie­len Talen­ten

Stärken
  1. vielseitig einsetzbar
  2. gutes Preis-Leistungsverhältnis
  3. solide Qualität
  4. guter Tragekomfort
Schwächen
  1. etwas breite Hüftflossen

"Talon" ist ein bewährter Tourenrucksack von Osprey, den Sie vielseitig einsetzen können. Selbst als Alpin-Rucksack, wie ein Test beweist: Er wiegt unter einem Kilogramm, hat einen verstellbaren und belüfteten Rücken und sehr praktische Fixiermöglichkeiten für Wanderstöcke. Auch Kundenbewertungen bestätigen: Dieser Rucksack ist ein echter Allrounder und bietet solide, stabile Qualität. Beim Tragekomfort spielt er ganz vorne mit, ist für Wanderungen und auch für Bike-Touren eine gute Lösung. Nur beim Klettern könnten seine breiten Hüftflossen stören. Die Damenversion dieses Rucksacks heißt Tempest, sie ist ein Stückchen kleiner und etwas leichter.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Osprey Talon 33 (2017)

Basismerkmale
Typ Tourenrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 33 l
Verfügbare Größen S/M, M/L
Maße (H x B x T) 62 x 30 x 29 cm
Eigengewicht 860 g (S/M), 910 g (M/L)
Rückenlänge k.A.
Hüftgurtlänge k.A.
Ausstattung
Taschenaufteilung
Seitentaschen / Flaschenhalter fehlt
Deckelfach vorhanden
Deckel als Tasche nutzbar vorhanden
Frontfach fehlt
Hüftgurt mit Taschen vorhanden
Kleinteilefach fehlt
Notebookfach fehlt
Bodenfach fehlt
Nasswäschefach fehlt
Organizer fehlt
Extras
Daisychains (Schlingen) fehlt
Entfernbarer Deckel fehlt
Entfernbare Schulterriemen fehlt
Entfernbarer Tagesrucksack fehlt
Entfernbarer / verstaubarer Hüftgurt fehlt
Fahrradlichtbefestigung vorhanden
Front-Zugriff fehlt
Gepolsterter Hüftgurt vorhanden
Gepolsterter Rücken fehlt
Helmbefestigung vorhanden
Höhenverstellbarer Brustgurt vorhanden
Höhenverstellbarer Deckel vorhanden
Kopfhörerausgang fehlt
Lastkontrolle vorhanden
Netzrücken vorhanden
Reflektoren fehlt
Regenhülle fehlt
Rückenprotektor fehlt
Schlüsselclip vorhanden
Kompressionsriemen vorhanden
Seilhalterung vorhanden
Signalpfeife vorhanden
Sitzmatte fehlt
Skibefestigung fehlt
Stock- / Eispickelhalterung vorhanden
Tragehenkel vorhanden
Trinkschlauchhalterung vorhanden
Versiegelte Nähte fehlt
Verstellbare Rückenlänge fehlt
Volumen erweiterbar fehlt
Vorbereitung für Trinksystem vorhanden
Wasserdichte Reißverschlüsse fehlt
Materialangaben
Material Polyamid (Nylon)
Öko-Zertifizierung Keine
Materialeigenschaften
PFC-frei fehlt
PVC-frei fehlt
Recyclingmaterial fehlt
Geruchshemmende Behandlung fehlt
Wasserabweisend fehlt
Wasserdicht fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Genug ist genug

SURVIVAL MAGAZIN - Beim Rucksack mit dem Gewichtsparen anzufangen, ist ein guter Start. Viele, die den Ultrahike 60 zum ersten Mal in die Hand nehmen, werden überrascht sein: Zwar gibt es noch leichtere Rucksäcke in dieser Größe, doch der Ultrahike 60 ist angenehm stabil und verträgt laut Hersteller bis zu maximal 20 Kilogramm Zuladung. Die Schultergurte und der Hüftgurt sind sehr gut gepolstert, und zum Rücken hin dämpft eine einteilige Schicht aus EVA-Schaum etwaige Druckpunkte ab. …weiterlesen

Tragbar: 40 Liter

ALPIN - In der Verlängerung konnte sich der ACT Lite von Deuter vor dem Savant von Gregory durchsetzen. Beide Modelle bieten Tragekomfort der Fünf-Sterne-Kategorie. Während Deuter dazu beim ACT Lite massive Hüft- und Schultergurte einsetzt, erreicht Gregory das beim Savant mit sehr flexiblen, weichen und dünneren Polstern. Vorteil beim ACT Lite: Seine Rückenlänge lässt sich verstellen. Bezahlt wird dieses Detail aber auch mit 70 zusätzlichen Gramm. Was aber nicht wirklich ins Gewicht fällt. …weiterlesen

Mit Sack und Pack

Bergsteiger - Die häufig schlank und länglich geformten Rucksäcke dieser Kauf beratung besitzen teils gar keine seitlichen Kompressionsriemen (Black Diamond Frontnetz) - was den Packsack unten eher zum Wackeln bringt (v. a. Ortovox und Lowe Alpine), dafür aber vermeidet, dass man beim Klettern seitlich verhakt. Andererseits können die üblichen zwei Paar Kompressionsriemen (oben meist Schnallenriemen) als zusätzliches Fixierungsmittel fungieren. …weiterlesen

Gebirge der Welt: Australien / Ozeanien

ALPIN - Der Mount Wellington ist zwar nicht der höchste, wohl aber der frequentierteste Gipfel der Insel. Zu seiner Gipfelplattform auf 1271 Meter führen mehrere Wanderwege. Beim Abstieg passiert man eine grandiose Felsformation, die man "Orgelpfeifen" nennt. Für den Ankommenden bietet sich der Aussichtsberg mit Blick auf die Mündung des Flusses Derwent und auf die Tasman-Halbinsel als ideale Eingehtour an. …weiterlesen

Naturwandern im Herbst

Wanderlust - Kontakt: Tourismusverband Radstadt Stadtplatz 17, A-5550 Radstadt Tel.: +43(0) 6452 7472 www.radstadt.com Informationen und Tipps für Wanderer Vorhandenes Wandernetz: 1.600 km markierte Wanderwege, 13.000 Hinweisschilder, 1.600 Ruhebänke, 99 Almen und Hütten, 10 Aufstiegshilfen, 8 Bergführerbüros, 11 Informationsstellen Tourencharakteristik: Das Tourenangebot im Ötztal reicht von familienfreundlichen Naturwanderungen bis hin zu hochalpinem Trecking von Hütte zu Hütte. …weiterlesen

Wandern will gelernt sein

active - Markus Hartmann ist es wichtig, dass niemand eine Abkürzung nimmt: "Der Natur zuliebe sollten Wanderer nur Wege betreten." Einige Blumen nennt Markus Hartmann auf Anhieb. Trotzdem hat er ein kleines Bestimmungsbuch im Rucksack. Vom Gipfelkreuz aus blickt die Wandergruppe über das Inntal. Die Brotzeit wird ausgepackt, und die Wanderkarte "Mangfallgebirge Ost" kommt auf den Tisch. Mit dem Finger zeigt der passionierte Sportler den Standpunkt an. …weiterlesen

Dolomiten

active - Nach zwei Stunden erreichen wir am Fuß der Laurinswand tief atmend und gut durchgewärmt die Bergler-Hütte. Bozener Bergsteiger haben sie einst erbaut. Martin zieht zwei typisch Südtiroler Vinschger-Brötchen mit Almkäse und geräuchertem Schinken aus dem Rucksack. Ein Müsliriegel gibt Kraft, heißer Tee wärmt von innen. Wir genießen auf unserem Isokissen vor der Hütte die Rundum-Sicht über die Berge von Latemar bis zur Brentagruppe, den Ortler und die Ötztaler-Alpen. Bozen grüßt aus der Ferne. …weiterlesen

Backpacker

bikesport E-MTB - Dieses ist aber recht »flach« geraten. Gelungener Neueinstieg. Freeride-Spezialist, der aber bestimmt auch im XC-Lager viele Freunde finden wird. Lezyne preist seine Rückenkonstruktion auf Grund der weichen Materialien als extrem gut sitzend an, und das ist durchaus richtig. Gerade die breiten Hüftflossen sorgen für richtig guten Halt. Bei den Schultergurten, die zwar durchaus gut sitzen, gibt es allerdings etwas wertigere Konstruktionen. …weiterlesen

Gewichtheben de luxe

Bergsteiger - Pickelhalter lassen sich auch als Stockhalter verwenden, wenn man sie verdrillt und dann die Stockspitze reinsteckt. EXPERTEN-TIPP Tipp 1 Rückenpolster aus atmungsaktivem Hohlkammer-Funktionsschaum erlauben es, den Rucksack nahe am Körper zu tragen. Zugleich sorgen sie für spürbar gute Belüftung. Durch einen Pumpeffekt führen diese Aircontact-Polster bei jeder Bewegung einen Luftaustausch herbei. Die feuchte Luft kann ringsherum abziehen. …weiterlesen