Ø Befriedigend (2,9)

Test (1)

o.ohne Note

(31)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
Typ: Kaf­fee­kap­seln
Herkunft: Süd­ame­rika
Mehr Daten zum Produkt

Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica im Test der Fachmagazine

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2013)
    • Erschienen: 09/2013
    • 15 Produkte im Test

    Die Nespresso-Kapseln von Caffè Vergnano bestehen laut Hersteller aus dem biologisch abbaubaren Kunststoff Biodé. Beim Kaffeeaufguss fand das Labor den Inhaltsstoff Nickel, dies führte jedoch zu keiner Abwertung des Teilbereichs Inhaltsstoffe. Die Handhabung gab ebenfalls keinen Anlass zur Kritik. Sehr ernüchternd war hingegen das Ergebnis zum Kriterium Kapselproduktion und Transparenz: Es lautete „ungenügend“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica

  • Vergnano ARABICA, 10 Kapseln NES

    Kaffeekapseln nur passend für das Nespresso® - System, nicht für andere Kapselsysteme. Arabica ist die hochwertigste ,...

  • Caffe Vergnano Espresso1882® Arabica "E" - Nespresso®* kompatibel

    Vergnano Arabica Kapseln für Ihre Nespressomaschine * Caffè Vergnano 1882 ist einer der Wegbereiter bei den ,...

  • CAFFE VERGNANO 5476 Èspresso 1882 Arabica Kaffeekapseln (Nespresso)

    Eine exklusive, aromatische und differenzierte Mischung mit dem Duft von Zitrusfrüchten und Blumen, mit einem sanften ,...

Kundenmeinungen (31) zu Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica

31 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
14
3 Sterne
5
2 Sterne
7
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica

Art Espresso
Typ Kaffeekapseln
Herkunft Südamerika
Sorte Arabica

Weiterführende Informationen zum Thema Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica können Sie direkt beim Hersteller unter caffevergnano.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Entdeckung der Langsamkeit

Coffee 2/2012 - Danach sollte der Filter mit dem ersten Schluck Heißwasser gespült werden. Das hat zwei Funktionen: Erstens kann der Filter quellen, wodurch sich die Poren öffnen und im Kaffee kein Papiergeschmack ankommt. Zweitens wer- den Filter, Papier und Tasse vorgewärmt. Als nächstes wird das Kaffeepulver in den Filter gelöffelt, und zwar am besten sieben Gramm pro Tasse. Wer es mit dem Pulver zu gut meint, zerstört die Harmonie des Getränks und bekommt schnell ein bittere Brühe. …weiterlesen