segeln prüft Stirnlampen (1/2007): „Für helle Köpfe“

segeln

Inhalt

Noch vor kurzer Zeit wurden LED-Kopflampen wegen ihrer mageren Lichtausbeute belächelt, heute sind sie vollwertige Helfer an Bord. Gerald Sinschek testete sieben Modelle, die sich für die Arbeit am Kartentisch auch auf Rotlicht umschalten lassen.

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Kopflampen, die die Bewertungen 2 x „sehr gut“, 4 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ erhalten haben.

  • Petzl Tactikka XP Adapt

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten) – Tipp

    „... Durch den vorschiebbaren Rotfilter kann auch das Licht für die Kartenarbeit in der Helligkeit variiert werden. Außerdem verfügt die sauber verarbeitete Lampe über einen ‚Booster-Knopf‘ wodurch sie kurzzeitig noch mehr Licht liefert.“

    Tactikka XP Adapt

    1

  • Primus Primelite A

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten) – Testsieger

    „Bei der wasserdichten und sehr hellen Prime Lite kann das schwere Batteriepack dank eines langen Kabels auch in der Brusttasche getragen werden. Die zwei großen Knöpfe lassen sich auch mit Handschuhen gut bedienen. ...“

    Primelite A

    1

  • Energizer Headlight LED 3

    „gut“ (4 von 5 Punkten) – Tipp

    „Die einfache und günstige Lampe überzeugt durch sehr gute Helligkeitswerte. Das ‚Stereo-Rotlicht‘ aus zwei relativ weit voneinander entfernten LED's bewirkt jedoch eine relativ ungleichmäßige Ausleuchtung. ...“

    Headlight LED 3

    3

  • Petzl Tactikka plus

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die zweitleichteste Stirnlampe im Test produziert das Rotlicht durch eine vorklappbare Scheibe, wodurch die Helligkeit variabel ist. Die winzige Klappe ist jedoch etwas unkomfortabel zu bedienen.“

    Tactikka plus

    3

  • Silva L3

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Sauber verarbeitet und gut zu bedienen ist die Kopflampe mit zwei Batteriepaketen zwar recht schwer, jedoch stört das Gewicht beim Tragen nicht. Etwas umständlich zu erreichen ist die Rotlichtfunktion, die nur direkt nach dem Einschalten zur Verfügung steht. ...“

    L3

    3

  • Silva L4

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die kleine, einfache und sehr handliche L4 leuchtet nur ungleich schwächer als das große Schwestermodell. Die Rotlichtfunktion ist ebenso umständlich anzusteuern wie bei der L3. Der Neigewinkel der Lampe ist aber deutlich größer.“

    L4

    3

  • Petzl E+Lite

    „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    „... die Lichtausbeute des wasserdichten einfach-Modells ist aber beachtlich. Insbesondere die in alle Richtungen drehbare Lampe kann jeden Winkel ausleuchten. Wer Abstriche beim Tragekomfort in Kauf nehmen kann, ist mit der e+lite von Petzl gut bedient.“

    E+Lite

    7

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stirnlampen