Schlafsäcke im Vergleich: In Hülle und Fülle

Bergsteiger

Inhalt

Kunstfaserschlafsäcke haben im Vergleich zu Daunenschlafsäcken enorm aufgeholt. Bei Plus-Graden ist der Gewichts- und Volumenunterschied eher gering, und hier spielen sie ihre Stärken aus. Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Was wurde getestet?

Im Test waren 12 Kunstfaser-Schlafsäcke. Als Testkriterien wurden Reißverschluss, Züge, Abdichtung und Hautempfinden herangezogen. Zudem wurde jeweils eine Einschätzung zu den Einsatzbereichen Camping, Trekking und Berg angegeben.

  • Bergans Rondane 3-Seasons 195

    • Gewicht: 2000 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Ergonomische und kuschelige Gesichtsabdichtung, einfache, aber leichtgängige Züge, RV kann oben innen klemmen, schwache Wasserabweisung.“

    Rondane 3-Seasons 195
  • Carinthia Lite Blue 1000

    • Gewicht: 1700 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Kuscheliger Stoff, auch oben problemloser RV, Züge sehr gut, aber beidhändig zu bedienen, orthopädisch ungünstige Fußbox.“

    Lite Blue 1000
  • Deuter Exosphere -4°

    • Gewicht: 1550 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 200 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Top

    „Super Ausstattung, angenehmstes Hautgefühl, Knie aufstellbar, viel Bewegungsfreiheit, Wärmekragen mit Top-Klett, Berührungspunkte wasserresistent.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Bergsteiger in Ausgabe 4/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Exosphere -4°
  • Ferrino Nightec 300

    • Gewicht: 1310 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 185 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Volumen

    „Top Gewicht-/Leistungsverhältnis, immer leicht anliegend, top Packsack, Außenzipper super, aber Innenzipper mäßig, Wärmekragen zu tief, Züge fieselig zu öffnen.“

    Nightec 300
  • Lestra Calanda

    • Gewicht: 1415 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 180 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Top Preis-/Leistungsverhältnis, super RV, funktioniert auch oben auf Anhieb, simple Züge sehr leichtgängig, relativ eng.“

    Calanda
  • Mammut Ajungilak Kompakt 3-Season 215

    • Gewicht: 1940 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 215 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Sehr leichtgängiger Verschiedene-Bändel-Zug, hermetische + kuschelige Gesichtsabdichtung, Knie knapp aufstellbar, Reflektor wegen Graufärbung zu klein.“

    Ajungilak Kompakt 3-Season 215
  • Marmot Wave I long

    • Gewicht: 1210 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Im Kopf-/Fußbereich schweißabsorbierend, kuschelige Gesichtsabdichtung, Zipper nachts immer findbar, Züge schwer zu öffnen, enge Öffnung, RV kann oben klemmen.“

    Wave I long
  • Mountain Equipment Starlight I XL

    • Gewicht: 1490 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 200 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Öffnung optimal schließbar, Berührungspunkte Zeltwand resistent, Zipper nachts immer findbar, einfacher Zug sofort offen, aber fieseliger Verschluss.“

    Starlight I XL
  • Nordisk Nunaat HP 200

    • Gewicht: 2100 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 200 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „RV funktioniert auch oben auf Anhieb, Knie knapp aufstellbar, unterschiedliche Züge einhändig bedienbar, Gesichtsumschließung kuschelig, aber wulstig.“

    Nunaat HP 200
  • Northland Baikal 3D

    • Gewicht: 1420 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote

    „Oben wie Decke zu öffnen, aber mäßiger Schnitt, Fußöffnung, auch für deutlich wärmere Temperaturen, extra Einhandzüge für Vorder-/Rückseite nicht sicher + kompliziert.“

    Baikal 3D
  • Salewa Sigma Flex Quattro -1 Sleepingbag

    • Gewicht: 1800 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 190 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Kühlung

    „Sehr angenehmer Gesichtsabschluss, Züge leicht bedienbar, auch für deutlich wärmere Temperaturen, Knie aufstellbar, im Beinbereich frieren möglich.“

    Sigma Flex Quattro -1 Sleepingbag
  • Vaude Arctic 800

    • Gewicht: 1610 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 210 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Gewicht

    „Superleicht, relativ handlich verpackt, erkennbarer Loft, super RV, Öffnung optimal schließbar, relativ gute Atmung, Züge relativ leicht gängig, Wasserabweisung könnte besser sein.“

    Arctic 800

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schlafsäcke