Rucksäcke im Vergleich: Einladend

ALPIN: Einladend (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Sie müssen spürbar gut sitzen, das wichtigste Gepäck leicht tragbar und ihren Inhalt schnell auffindbar machen: sieben Tages-Rucksäcke für Biker im Praxis-Check.

Was wurde getestet?

Sieben Tages-Rucksäcke wurden getestet und mit 1,3 bis 3,4 benotet. Die Urteilskriterien lauteten Handhabung, Tragekomfort, Ausstattung, Verarbeitung und Gewicht.

  • EVOC Stage 18l

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 18 l

    Note:1,3

    „Der beste Ruckack im Test. Top Sitz, gute Ausstattung und praktische Fächer-Aufteilung. Nur das von der Abgabe abweichende Gewicht stört das Gesamt-Bild.“

    Stage 18l

    1

  • Osprey Raptor 14

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 14 l

    Note:1,4

    „Angenehm zu tragender Rucksack mit etwas altbackenem Design, aber tollen Features und integrierter, hochwertiger Trinkblase – aber leider ohne Regenhülle!“

    Raptor 14

    2

  • Deuter Compact EXP 12

    • Typ: Fahrradrucksack

    Note:1,6

    „Genau das Volumen, das gerade noch für eine Tagestour reicht. Viele schöne Detaillösungen (Regenhülle etc.). Sitzt gut und ist gut belüftet. Aber eher kurzer Rücken!“

    Compact EXP 12

    3

  • Scott Perform HY' 16

    • Typ: Fahrradrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 16 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 2 L

    Note:1,7

    „Moderner Bike-Rucksack mit Autokompression und tollem Sitz. Dafür teils fummelige Einstellung. Leider ohne Regenhülle, dafür aber Trinkblase mit langem Schlauch.“

    Perform HY' 16

    4

  • Vaude Hyper 14+3

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Volumen: 17 l

    Note:2,3

    „Leichtestes Testmodell mit praktischer Volumen-Erweiterung und top Preis Leistung. So schmal, dass die (Draht-) Ecken des Hauptfachs leider auf die Nieren drücken.“

    Hyper 14+3

    5

  • Camelbak Fourteneer 20

    • Typ: Trinkrucksack;
    • Volumen: 17 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 3 L

    Note:2,9

    „Größter Rucksack der Auswahl, leider ohne Regenhülle. Dafür aber mit 4 (!) Riemen gut komprimierbar. Das Tragesystem empfanden viele Tester als unangenehm.“

    Fourteneer 20

    6

  • Endura MT500 Enduro Rucksack

    • Typ: Fahrradrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 15 l

    Note:3,4

    „Super solide und gut ausgestattet. Ohne Regenhülle, dafür aber wasserabweisend mit leichtem, aber steifem Rückenprotektor. Saß am Rücken nicht allzu bequem.“

    MT500 Enduro Rucksack

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke