6 Rucksäcke: Lastenträger

Motorradfahrer - Heft 3/2012

Inhalt

Ob Einkaufstrip oder Sonntagstour, Feierabendrunde oder Fahrt zum Arbeitsplatz: Ein Rucksack bewährt sich bei vielen Gelegenheiten als idealer Begleiter. Erst recht, wenn er auch noch wasserdicht ist - was fünf Exemplare unter Beweis stellen mussten.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich fünf wasserdichte Rucksäcke, die keine Endnoten erhielten. Zusätzlich wurde ein Rucksack außer Konkurrenz vorgestellt. Als Testkriterien dienten Stauraum, Ausstattung, Tragekomfort, Nässeschutz und Preis/Leistung.

  • Dane Ikast

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 35 l

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Ein robuster und dabei sehr leichter Rucksack mit sehr gut zugänglichem, riesigem Stauraum; baut allerdings auch entsprechend hoch.“

    Ikast
  • Held Adventure

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Prima ausgestatteter, komfortabler Rucksack, der sich mit montierter Regenhaube ebenfalls zu den ‚Wasserdichten‘ zählen darf.“

    Adventure
  • Ortlieb MOTO Tankrucksack

    • Typ: Tankrucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte, Magneten

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „Ein sehr wandlungsfähiger Transportbehälter, dessen Primäreigenschaften - wasserdicht und robust - bei jedem Einsatz gefragt sind.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorradfahrer in Ausgabe 7/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    MOTO Tankrucksack
  • Ortlieb Packman Pro2

    • Typ: Fahrradrucksack, Tourenrucksack, Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 20 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Ausgesprochen leichter und dennoch robuster, komfortabler Rucksack, der auch schwerere Last wegsteckt.“

    Packman Pro2
  • Ortlieb Velocity

    • Typ: Fahrradrucksack

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Sehr einfach zu beladener, stabiler Rucksack, der auch Sperriges wie z. B. ein Notebook schluckt.“

    Velocity
  • Vaude Black Edition

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 24 l

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Sehr leichtes und geräumiges, gut ausgestattetes Modell mit optimalem Tragekomfort.“

    Black Edition

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke