13 Alpinrucksäcke: Auf die leichte Schulter

klettern

Inhalt

Alpinrucksäcke müssen vielen Anforderungen genügen, müssen Komfort, Beweglichkeit und eine problemlose Bedienung bieten. Wir haben 13 Modelle der Königsklasse um die 35 Liter getestet

Was wurde getestet?

Es wurden 13 Alpinrucksäcke getestet. Dabei wurden die Kriterien Klettern, Tragekomfort und Handling herangezogen.

  • Arc'teryx Cierzo 35

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 37 l

    ohne Endnote

    „Ein Spezialist und ‚Zweitrucksack´ für Gipfelstürmer mit viel Daune, aber wenig Metall. Für den alpinen Alltag im Fels zu wenig Trage- und Bedienkomfort.“

    Cierzo 35
  • Berghaus Talus 35

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 40 l

    ohne Endnote

    „Ein solider Alpinrucksack mit genügend Befestigungsoptionen, 4 Materialschlaufen, einer guten Kletterperformance und ordentlichem Tragekomfort.“

    Talus 35
  • Black Diamond Epic 35

    • Typ: Kletterrucksack

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Das Tragesystem sorgt für Komfort und viel Bewegungsfreiheit beim Gehen und Klettern. Einige Befestigungen sind nicht optimal gelöst.“

    Epic 35
  • Camp Campack M4

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 45 l

    ohne Endnote

    „Unscheinbarer alpiner Vielkönner mit stimmiger Ausstattung für belastbare Schultern. Die Schnallen erfordern allerdings Feinmotorik.“

  • Deuter Guide 35+

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 35 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Nach wie vor erste Wahl für Fans solider Funktionalität, die für mehr Komfort auch bereit sind, mehr Gramm zu schultern. Ein Freund für viele Jahre.“

    Guide 35+
  • Exped Mountain Pro 40

    • Typ: Kletterrucksack, Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 40 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Verfügbare Größen: M / L;
    • Eigengewicht: 1390g (M), 1410g (L)

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Schickes, solides Detailwunder. Tolle Funktionalität und Abspeckungsmöglichkeiten für 400 Gramm empfehlen ihn für den anspruchsvollen Alpinisten.“

    Mountain Pro 40
  • Mammut Trion Pro 35

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 35 l

    ohne Endnote

    „Sehr technischer Rucksack mit feinsten Materialien und anspruchsvoller Verarbeitung. Prima Tragekomfort, für den Fels aber etwas unflexibel.“

    Trion Pro 35
  • Marmot Ascent 35

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 45 l

    ohne Endnote – Preistipp

    „Entweder ein Spezialist für Extremes in steilen Wänden oder ein trendiger, superrobuster Sportklettersack, der auch mal im Gebirge ok ist.“

    Ascent 35
  • Millet Radikal 32

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 35 l

    ohne Endnote

    „Relativ leichtes Modell, das trotzdem mit viel, weitgehend funktioneller Ausstattung glänzt. Beim Tragen und Klettern schneidet es ordentlich ab.“

    Radikal 32
  • Mountain Hardwear Via Rapida 35

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 42 l

    ohne Endnote

    „Die üppige Ausstattung mit Gurten, Taschen und Flaps erschwert das Handling. Der Tragekomfort ist sehr gut, die Kletterleistung suboptimal.“

  • Osprey Mutant 38

    • Typ: Kletterrucksack, Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 40 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex;
    • Verfügbare Größen: S/M;
    • M/L
    • Eigengewicht: 1,19 kg (M/L)

    ohne Endnote

    „Der Softi hat seine Stärken vor allem im bedienerfreundlichen Handling und seiner angenehmer Haptik. Beim Klettern gibt's aber Schwachstellen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von klettern in Ausgabe 9/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Mutant 38
  • The North Face Spire 40

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 40 l

    ohne Endnote

    „Ein Modell, das man getrost als funktionellen Allrounder ohne große Schwächen bezeichnen kann, und das zudem nicht sehr ins Gewicht fällt.“

    Spire 40
  • Vaude Splock 38

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 37 l

    ohne Endnote

    „Die Reißverschlusslösung am Top ist Geschmackssache, ansonsten überzeugt der Splock durch wenig Gewicht, ausgewogene Leistung und sinnvolle Details.“

    Splock 38

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Skirucksäcke