Konsument prüft Speiseöle (7/2015): „Gut gemischt“

Konsument: Gut gemischt (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Auch wenn bei unserem Nachtest von Olivenöl ein teures Produkt aus einem Nobelgeschäft die meisten Punkte abräumte: Beim Diskonter gibt es um viel weniger Geld ebenfalls gutes Olivenöl und das noch dazu in Bio-Qualität.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest traten drei Olivenöle gegeneinander an. Testkriterien waren Sensorik, Chemie und Kennzeichnung. Bewertet wurde 2 x mit „gut“ und 1 x mit „durchschnittlich“.

  • Planeta Extravergine D.O.P. Val di Mazara

    • Typ: Olivenöl;
    • Bioprodukt: Nein;
    • Eigenschaften: Kaltgepresstes Öl

    „gut“ (71%)

    „Top, aber teuer. Am vergleichsweise besten hat diesmal ein hochpreisiges Öl abgeschnitten. Das nach Meinung der Experten sensorisch beste Öl im Test ist noch dazu frei von Schadstoffen. Allerdings kostet es fast 34 Euro pro Liter. ...“

    Extravergine D.O.P. Val di Mazara

    1

  • Kloster Toplou Natives Olivenöl extra

    • Typ: Olivenöl;
    • Bioprodukt: Nein

    „gut“ (62%)

    „... Nicht ganz ... tadellos, aber ... geschmacklich gut unterwegs ist Kloster Toplou. Das griechische Öl ... kostet gerade einmal 9,99 Euro pro Liter. ...“

    2

  • Penny / Echt Bio Natives Olivenöl extra

    • Typ: Olivenöl;
    • Bioprodukt: Ja

    „durchschnittlich“ (49%)

    „... Dieses Olivenöl verpasste diesmal in der Expertenverkostung nur ganz knapp eine ‚gute‘ Bewertung, was echt schade ist. ...“

    Natives Olivenöl extra

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Speiseöle