Stiftung Warentest prüft Keyboards (10/2017): „Immer näher am Original“

Stiftung Warentest: Immer näher am Original (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 6 weiter
  • Yamaha Clavinova CLP-645

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 60 kg

    „gut“ (1,8)

    „Testsieger. Klingt am besten, spielt sich am besten. Auch per Lautsprecher guter Klang, größte Dynamik, sehr aufwendige Klangsimulation. Weiße Tasten aus Holz, schwarze Tasten sind rau. Kann auf USB-Stick aufnehmen, Musik per Bluetooth wiedergeben. Klangverfremdungseffekte wie Echo und Phaser.“

    Clavinova CLP-645

    1

  • Yamaha Clavinova CLP-635

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 56 kg;
    • Abmessungen: 1461 x 459 x 927 mm

    „gut“ (2,0)

    „Preis-Leistungs-Sieger. Zweiter Platz bei Klang und Spielbarkeit. Klingt auch per Lautsprecher gut, große Dynamik, sehr aufwendige Klangsimulation. Die schwarzen Tasten sind rau. Kann Klavierspiel auf USB-Stick aufnehmen. Zusätzliche Klangverfremdungseffekte wie Echo und Phaser.“

    Clavinova CLP-635

    2

  • Kawai CA 67

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 76 kg;
    • Abmessungen: 1455 x 455 x 925 mm

    „gut“ (2,3)

    „Grundsolide. Durchweg guter Klang und gute Spielbarkeit. Beste Verarbeitung, mit 78 Kilogramm schwerstes im Test. Weiße Tasten aus Holz, schwarze Tasten sind rau. Der Cembaloklang ist anschlagdynamisch - das ist unrealistisch. Kann Klavierspiel auf USB-Stick aufnehmen. Zusätzliche Klangverfremdungseffekte.“

    CA 67

    3

  • Roland DP603

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB;
    • Gewicht: 45,9 kg;
    • Abmessungen: 1398 x 311 x 783 mm

    „befriedigend“ (2,6)

    „Klangchamäleon. 12 Klavierklänge und 307 weitere Klangfarben. Klavierklänge mit sehr komplexer Simulation, aber geringste Dynamik. Klingt nur über Kopfhörer gut. Weiße Tasten aus Holz. Kann das Klavierspiel auf USB-Stick aufnehmen. Kann per Bluetooth Audio wiedergeben, Midi-Daten senden und empfangen.“

    DP603

    4

  • Kawai CN 27

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 43 kg;
    • Abmessungen: 135,6 x 40,5 x 86 cm

    „befriedigend“ (2,7)

    „Minimalist. Wenige Bedienelemente und simples Drei-Ziffern-Display erschweren die Bedienung. Keine Line-Audio-Anschlüsse, kein Anschluss für USB-Speicher. Aber Midi per Bluetooth. Guter Klang per Kopfhörer. Sehr große Dynamik. Der Cembaloklang ist anschlagdynamisch - das ist unrealistisch.“

    CN 27

    5

  • Casio Celviano AP-700

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB;
    • Gewicht: 48 kg;
    • Abmessungen: 1377 x 427 x 911 mm

    „befriedigend“ (2,8)

    „Langsam. Das Instrument braucht nach dem Einschalten gut 13 Sekunden, bis man darauf spielen kann. Seine Klangsimulation ist eher weniger aufwendig, Cembaloklang nicht sehr realistisch: kein Loslassgeräusch. Die Tasten fühlen sich rau an. Kann das Klavierspiel als Audio-Datei auf USB-Stick aufzeichnen.“

    Celviano AP-700

    6

  • Yamaha Arius YDP-163

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Kopfhörer, USB;
    • Gewicht: 42 kg;
    • Abmessungen: 1357 x 422 x 849 mm

    „befriedigend“ (2,8)

    „Spartipp. Günstigstes Klavier mit gutem Klang und guter Spielbarkeit. Guter Klang per Kopfhörer. Die Klangsimulation ist allerdings recht simpel gestrickt. Fehlendes Display und wenige Bedienelemente erschweren die Bedienung. Wenige Anschlüsse: weder Line-Audio-Buchsen noch Midi-Buchsen vorhanden, kein USB-Anschluss für Speicher.“

    Arius YDP-163

    6

  • Casio PRIVIA PX-860

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 35,5 kg;
    • Abmessungen: 1367 x 299 x 837 mm

    „befriedigend“ (3,1)

    „Billigstes. Die Klangsimulation ist nicht sehr aufwendig, Cembaloklang nicht sehr realistisch: kein Loslassgeräusch. Fehlendes Display und wenige Bedienelemente erschweren die Bedienung. Die Tasten fühlen sich rau an. Kann das Klavierspiel als Audio-Datei auf USB-Stick aufnehmen. Keine Midi-Buchsen zum Anschluss externer Klangmodule.“

    PRIVIA PX-860

    8

  • Gewa UP 280 G

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 57 kg;
    • Abmessungen: 1462 x 928 x 420 mm

    „befriedigend“ (3,2)

    „Gescheiterter Herausforderer. Einziges ‚Made in Germany‘. Große Dynamik, aber schwächster Klang über Lautsprecher. Am schlechtesten spielbar im Test. Das linke Pedal wirkt bei Tasten in Basslage unrealistisch. Handbuch lückenhaft. Software-Probleme bei Dateiwiedergabe. Kann Musik per Bluetooth wiedergeben.“

    UP 280 G

    9

  • Roland RP501R

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB;
    • Gewicht: 40,8 kg;
    • Abmessungen: 1378 x 423 x 992 mm

    „befriedigend“ (3,4)

    „Schlusslicht. Längste Startzeit: Das Klavier braucht fast 14 Sekunden, bis man darauf spielen kann. Simple 3-Ziffern-Anzeige und relativ wenige Bedienelemente erschweren die Bedienung. Viele Sounds: 9 Klavier- und 307 weitere Klangfarben. Kann per Bluetooth-Funk Midi-Daten senden und empfangen.“

    RP501R

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Keyboards