Stiftung Warentest prüft Keyboards (9/2011): „Ein Klavier, ein Klavier“

Stiftung Warentest: Ein Klavier, ein Klavier (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Digitalpianos: Für Hobbypianisten ist ein digitales Klavier eine schöne Alternative zum akustischen: Es kostet weniger und funktioniert auch mit Kopfhörer. Doch manche klingen dumpf, nur zwei sind richtig gut zu spielen. Gute gibt es ab 1300 Euro.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Digitalpianos („Homepianos“). Sie wurden mit 3 x „gut“, 5 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“ beurteilt. Als Testkriterien dienten Klang (über Lautsprecher / Kopfhörer, Lautstärke und Dynamik, Störgeräusche), Spielbarkeit, Handhabung (Gebrauchsanleitung, Inbetriebnahme, täglicher Gebrauch) sowie Umwelteigenschaften (Stromverbrauch, Konstruktion / Verarbeitung) und Vielseitigkeit. War die Spielbarkeit „ausreichend“ und schlechter, wurde das Urteil abgewertet. Je stärker das auslösende Urteil, desto stärker die Abwertung.

  • Yamaha Clavinova CLP-430

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 60,5 kg;
    • Abmessungen: 1420 x 907 x 513 mm

    „gut“ (2,1) – Testsieger

    „Testsieger. Bester Klang. Beste Spielbarkeit zusammen mit dem Yamaha Arius YDP-181. Durchweg gute Handhabung. Aufnahme von Audio- und Midi-Dateien ... auf USB-Speicherstick.“

    Clavinova CLP-430

    1

  • Yamaha ARIUS YDP-181

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 50 kg;
    • Abmessungen: 1364 x 853 x 515 mm

    „gut“ (2,2) – Preis-Leistungs-Sieger

    „Günstigstes Gutes. Beste Spielbarkeit zusammen mit dem Testsieger. Guter Klang. Durchweg gute Handhabung. Midi-Aufnahmen können vom internen Speicher auf USB-Speichersticks exportiert werden.“

    ARIUS YDP-181

    2

  • Kawai CN-43

    • Typ: Digital-Piano

    „gut“ (2,4)

    „Viele Funktionen. Audio- und Midi-Aufnahmen auf USB-Stick, über 300 Klangfarben, Rhythmusgerät, Begleitautomatik. Guter Klang. Matte Tasten mit Druckpunkt. Spielbarkeit befriedigend. Handhabung gut. Bestes Display. Höchster Stromverbrauch.“

    CN-43

    3

  • Roland HP302

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 53 kg;
    • Abmessungen: 1387 x 1036 x 424 mm

    „befriedigend“ (2,6)

    „Gut zu handhaben. Klang über Kopfhörer gut, über Lautsprecher noch befriedigend. Spielbarkeit befriedigend. Tasten mit spürbarem Druckpunkt, aber etwas scharfen Kanten. Über 300 Klangfarben. Klavierspiel kann als Midi-Datei auf USB-Stick gespeichert werden.“

    HP302

    4

  • Roland F-110

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, MIDI

    „befriedigend“ (2,8)

    „Guter Klang. Spielbarkeit befriedigend. Tasten mit etwas scharfen Kanten. Das Instrument steht trotz einer optisch wenig ansprechenden Verbreiterung der Standfüße nicht besonders kippsicher. Über 300 Klangfarben. Aufnahme nur auf internen Speicher.“

    F-110

    5

  • Casio Celviano AP-620

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI

    „befriedigend“ (3,0)

    „Klang per Kopfhörer gut, per Lautsprecher dumpf. Matte Tasten mit etwas scharfen Kanten. Spielbarkeit befriedigend. 250 Klänge, Rhythmusgerät, Begleitautomatik. Midi-Aufnahmen können zwischen internem Speicher und SD-Karten ausgetauscht werden.“

    Celviano AP-620

    6

  • Yamaha ARIUS YDP-141

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Kopfhörer, MIDI;
    • Gewicht: 37 kg;
    • Abmessungen: 1357 x 815 x 422 mm

    „befriedigend“ (3,0)

    „Klang über Kopfhörer gut, über Lautsprecher befriedigend, aber nicht besonders laut. Spielbarkeit befriedigend. Kein Display, umständlich zu bedienen, zum Beispiel bei der Wahl der Klangfarbe. Aufnahme nur auf internen Speicher, Midi-Dateien können aber per PC-Software exportiert werden.“

    ARIUS YDP-141

    6

  • Kawai CL 36

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Kopfhörer, MIDI;
    • Gewicht: 36,5 kg;
    • Abmessungen: 1368 x 766 x 295 mm

    „befriedigend“ (3,3)

    „Schwacher Klang über Lautsprecher. Über Kopfhörer leichtes Rauschen. Tasten mit matter Oberfläche, Spielbarkeit befriedigend. Kein Display, umständlich zu bedienen, etwa bei der Wahl der Klangfarbe. Aufnahme nur auf internen Speicher.“

    CL 36

    8

  • Korg LP-350

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, MIDI;
    • Gewicht: 42,5 kg;
    • Abmessungen: 1353 x 777 x 277 mm

    „ausreichend“ (3,8)

    „Schlechtester Klang. Per Lautsprecher dumpf und verzerrt, per Kopfhörer Stereobild unrealistisch gespreizt. Beste Dynamik, aber nicht besonders laut. Spielbarkeit schwach: Tasten schlecht differenzierbar, im Bass zu leichtgängig. Kein Display. Keine Aufnahmemöglichkeit.“

    LP-350

    9

  • Kurzweil MP-10

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 52 kg;
    • Abmessungen: 1420 x 880 x 470 mm

    „ausreichend“ (4,3)

    „Am schlechtesten spielbar. Tasten mit Druckpunkt, aber insgesamt schwergängig und schlecht differenzierbar. Geringe Dynamik. Störende Tastengeräusche. Schwaches Display, umständlich zu bedienen. Anleitung englisch. Aufnahme nur auf internen Speicher.“

    MP-10

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Keyboards