6 Cloud-Speicherdienste: Starke Bewölkung

digit!: Starke Bewölkung (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Wenn der Speicherort für die Daten nicht mehr lokal erfolgt: ‚Cloud‘ ist in aller Munde und chic; sie kann für den professionellen Anwender ein Sicherheitsnetz sein, das sich mit Mitteln am heimischen PC nicht selbst stricken lässt – diverse Zusatznutzen inklusive. Sechs Clouddienste stehen für ein mittlerweile großes Angebot im Internet. Hier ein Überblick über Service und Funktionen.

Was wurde getestet?

Sechs Online-Speicherdienste wurden getestet. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Apple iCloud

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja

    ohne Endnote

    „... Für die Mac-User unter den Fotografen ist iCloud ein nützliches Tool für die Bildpräsentation und die tägliche Büro- und Organisationsarbeit unterwegs. Als Massenspeicher dagegen ist der Wert eher begrenzt. ...“

    iCloud
  • Dropbox Online-Festplatte

    ohne Endnote

    „... Obwohl auch erst seit zwei Jahren am Start, hat sich der Dienst Dropbox dank eines genialen Verkettungssystems virusartig verbreitet. Der Grund ist auch die einfache Bedienung. ... Trotz einiger Sicherheits- und Rechtsfragen ist Dropbox die Schablone für andere Cloud-Dienste, was Funktion und Bedienung angeht. ...“

    Online-Festplatte
  • Google Drive

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja;
    • Client: Webbasiert, Mac OS X, Windows, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Google ist der einzige Dienst, der mit seinen Bezahlangeboten über die normalen Speichergrößen deutlich hinausgeht. Bis zu 16 TB sind möglich. Ob man dem Unternehmen so viele Daten allerdings anvertrauen möchte, muss jeder selbst entscheiden. Einen hohen Zusatznutzen hat dieser Dienst allemal. ...“

    Drive
  • Microsoft Windows Live SkyDrive

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja;
    • Client: Windows Phone, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Von den Diensten im Vergleich bietet SkyDrive in der Basisversion den größten Gratisspeicher an. Natürlich darf auch bei Microsoft die Verknüpfung mit Funktionen wie Mail, Adressbuch, Kalender etc. nicht fehlen. Die Größe pro Upload ist wie bei WE je Transfer beschränkt. ...“

    Windows Live SkyDrive
  • Trend Micro SafeSync

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Nein;
    • Client: Webbasiert, Mac OS X, Windows, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Von der Firma Trend Micro kommt der Cloud-Dienst SafeSync. Vom Funktionsumfang ist er mit der Dropbox vergleichbar. ... Das Unternehmen arbeitet mit einem europäischen Rechenzentrum zusammen, was bei Rechtsfragen wichtig werden kann. Immerhin wirft Trend Micro zwanzig Jahre Erfahrung bei der Internet-Sicherheit in die Waagschale. ...“

    SafeSync
  • WeTransfer Dateiversand

    • Typ: Dateiversand

    ohne Endnote

    „... Das Angebot beinhaltet einen Passwortschutz für den Download und einen eigenen Transferkanal mit eigener URL. WE Transfer ist einfach, günstig und eine schnörkellose Lösung für die Datenübertragung – und bei Fotografen beliebt. ...“

    Dateiversand

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Cloud-Dienste