Zahnpasta

(169)
Sortieren nach:  
Sensitive Spezial-Zahncreme
1
Hofer / Dentofit Sensitive Spezialzahncreme

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Complex3 Mint Fresh
2
Lidl / Dentalux Complex 3 Mint Fresh

Kariesschutz, Paradontoseschutz

Die nicht sehr teure Zahncreme aus dem Lidl-Sortiment bietet eine sehr gute Kariesprophylaxe. Auch bei der Entfernung von Verfärbungen an den Zähnen kann die Complex 3 Mint Fresh mit sehr guten Ergebnissen punkten. Aufgrund des hohen Abriebs der Zahncreme eignet sie sich nicht für Anwender, deren Zahnhälse freiliegen.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 2 Meinungen

 

Zahncreme Med
3
Rossmann / Perlodent Med

Kariesschutz, Paradontoseschutz

Rossmanns erschwingliche Perlodent Med ist in der Schutzwirkung recht breit aufgestellt. Neben der sehr guten Kariesprophylaxe gelingt auch das Entfernen von Zahnverfärbungen. Zudem beinhaltet die Zahncreme einen Wirkstoff, der der Zahnsteinbildung entgegenwirkt. Des Weiteren soll das Produkt auch gegen Parodontitis helfen und das Zahnfleisch stärken. Diese Wirkstoffe sind jedoch nicht in der Inhaltsangabe deklariert.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Elmex Karies-Schutz
4
Gaba Elmex Kariesschutz

Kariesschutz

Die Elmex Kariesschutz empfiehlt der Hersteller für die Pflege der Zähne vor dem Schlafengehen. Die komplett weiße Zahncreme kann Verfärbungen recht gut lösen und weiß auch bei der Vorbeugung gegen Karies voll und ganz zu überzeugen.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 7 Meinungen

 

Aldi Süd / Friscodent Sensitive
5
Aldi Süd / Friscodent Sensitive

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz

Nach Aussagen der Zahnexperten kann die Zahncreme sowohl beim Kariesschutz als auch bei schmerzempfindlichen Zähnen wirksam sein. Natriumflorid unterstützt den Schutz vor Karies. Der Stoff Kaliumnitrat kann den sensiblen Zähnen helfen. Das bedeutete „gut“ bei den Inhaltsstoffen. Weitere Mängel gab es nicht.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Kaufland / K-Classic Dental Sensitiv
6
Kaufland / K-Classic Dental Sensitiv

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz

„Gut und preiswert. Sehr guter Kariesschutz. Enthält für sensible Zähne Kaliumnitrat und Wirkstoff gegen Zahnstein. Entfernt Verfärbungen befriedigend.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Sportgel Extra Frisch
7
Signal Sport Gel Extra Frisch

Kariesschutz

Signals extrafrisches Sportgel verfügt über eine hervorragende Kariesprophylaxe. Bei Zahnverfärbungen kann sie hingegen nicht viel ausrichten. Besonders auffällig ist der Verzicht auf Werbeversprechungen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 34 Meinungen

 

Flourfresh
8
dm / Dontodent Fluor Fresh

Kariesschutz

Das hellblaue und nicht sonderlich teure Gel von Dontodent bietet eine sehr gute Prophylaxe gegen Karies und zeigt bei der Entfernung von Zahnverfärbungen zufriedenstellende Ergebnisse. Obwohl auf dem Produkt mit einem speziell wirkenden Stoff gegen Plaque geworben wird, ist dieser Wirkstoff nicht deklariert.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

elkadent Aktiv 3 Zahncreme
9
Dental Kosmetik elka dent Aktiv 3

Kariesschutz, Paradontoseschutz

Die Zahncreme elka dent Aktiv 3 leistet eine ordentliche Arbeit und entfernt sichtbar Zahnverfärbungen. In der Kariesvorbeugung sind die Ergebnisse sogar sehr gut, obwohl auf der Verpackung Wirkstoffe gegen Zahnstein ausgelobt werden.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Sensitiv Zahncreme
10
Müller / SensiDent Sensitiv

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz

Die Verwendung von Natriumfluorid kann die Schutzwirkung gegen Karies unterstützen. Auch der gegen schmerzempfindliche Zähne verwendete Wirkstoff Kaliumnitrat kann sich nach Meinung der Experten positiv auswirken. So reichte es für die SensiDent Sensitiv von Müller für ein „gutes“ Ergebnis bei den Inhaltsstoffen.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

 
11
Aldi Nord / eurodont Soft & Sensitiv

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz, Paradontoseschutz

„Verspricht zu viel. Sehr gut gegen Karies, bei Verfärbungen befriedigend. Enthält für sensible Zähne Kaliumnitrat, Wirkstoffe gegen Plaque und Parodontitis sind aber nicht deklariert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

DentalFresh
12
Kaufland / K-Classic Dental Fresh

Kariesschutz

Mit der äußerst erschwinglichen Dental Fresh können Zähne wirksam gegen Karies geschützt werden. Bei Verfärbung hilft die Zahncreme jedoch weniger. Auf der Verpackung wird ein Wirkstoff zur Vorbeugung gegen Zahnstein beworben, aber nicht gegen Zahnbelag.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Multi-Care
13
Aldi Süd / Friscodent Multicare

Kariesschutz

Wenn man eine hervorragende Kariesprophylaxe wünscht, ist man bei der Multicare von Aldi Süd an der richtigen Adresse. Das hellblaue Gel kann bei Zahnverfärbungen jedoch nicht wirklich etwas ausrichten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Aronal Zahnfleisch-Schutz
14
Gaba Aronal Zahnfleischschutz

Kariesschutz

Mit der Aronal putzt man sich morgens die Zähne, so die Aussage des Anbieters. Sie bietet eine hervorragende Kariesprophylaxe. Verfärbungen werden nicht wirklich entfernt.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Multicare Spezial-Zahncreme
15
Hofer / Dentofit Multicare Spezialzahncreme

Kariesschutz

Kariesprophylaxe durch Fluorid (50%): „sehr gut“; Entfernung von Verfärbungen (25%): „weniger zufriedenstellend“; mikrobiologische Qualität (5%): „sehr gut“; Verpackung (5%): „gut“; Deklaration …

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Theramed Original
16
Theramed Original

Therameds Zahncreme kommt im Spender daher und verfügt über eine sehr überzeugende Prophylaxe gegen Karies. Zum Entfernen von Verfärbung ist sie weniger geeignet. Die Angaben auf der Packung übertreiben nicht.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 11 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Konsument, Heft 5/2013 Strahlendes Lächeln um wenig Geld Eine gute Kariesprophylaxe muss nicht viel kosten, das zeigt ein Test von 14 Zahnpasten. Was wurde getestet? Von der Zeitschrift Konsument wurden 14 Zahncremes zum täglichen Gebrauch untersucht, darunter 6 Zahnpasten mit niedrigem und sehr niedrigem Abrieb, 7 mit mittlerem Abrieb sowie 1 Zahnpasta mit hohem Abrieb. Insgesamt konnten 4 x „sehr gute“ Urteile vergeben werden. 7 Zahnpasten erhielten die Bewertung „gut“. Die restlichen 3 Zahncremes waren „nicht zufriedenstellend“. Als Bewertungsgrundlage dienten jeweils die Kriterien Kariesprophylaxe durch Fluorid, Entfernung von Verfärbungen, mikrobiologische Qualität und Verpackung sowie Deklaration und Werbeaussagen. … zum Test

Zahncreme Sensitiv
17
dm / Dontodent Sensitive

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz

Nach Einschätzung der Experten kann die Zahncreme dank des Inhaltsstoffes Hydroxylapatit bei schmerzempfindlichen Zähnen wirken. Natriumfluorid sorgt für einen verbesserten Schutz gegen Karies. Insgesamt „gut“ bei der Prüfung der Inhaltsstoffe. Weitere Auffälligkeiten gab es nicht.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Konsument, Heft 1/2014 Auf die sanfte Tour Was wurde getestet? Im Vergleich befanden sich 13 Sensitiv-Zahnpasten unterschiedlichen Abriebs. Die Zahncremes erhielten insgesamt 6 „gute“, 3 „durchschnittliche“ und 4 „nicht zufriedenstellende“ Urteile. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Kariesprophylaxe durch Fluorid, Entfernung von Verfärbungen und die mikrobiologische Qualität. Zusätzlich prüfte man die Verpackung sowie Deklarationen und Werbeaussagen. … zum Test

Lacalut Extra Sensitive
18
Lacalut Extra Sensitive

Schmerzempfindliche Zähne, Kariesschutz

„Niedrigster Abrieb. Weiße Creme mit sehr gutem Kariesschutz, entfernt Verfärbungen im Test aber am schlechtesten. Enthält mehrere Wirkstoffe zum Schutz sensibler Zähne. Teuer.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Multiaktiv
19
Dr. Best Multi Aktiv

Kariesschutz, Paradontoseschutz

Die von Dr. Best ausgelobte multiaktive Zahncreme geht gegen Verfärbung nicht so stark vor, bekämpft aber sehr gut Karies. Die Tube weist keine Deklaration von Wirkstoffen auf, die gegen Zahnstein, Plaque und Parodontitis vorgehen.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 16 Meinungen

 

Basis sensitiv Zahn-Creme
Lavera Naturkosmetik Basis sensitiv Zahncreme

Kariesschutz

„Ungeschützt. Ohne Fluorid kein ausreichender Kariesschutz. Entfernt Verfärbungen gut. Keine Wirkstoffe zum Zahnfleischschutz oder gegen Plaque deklariert. Abrieb hoch für Sensitiv-Paste.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 75 Meinungen

 

Neuester Test: 25.07.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9


» Alle Tests anzeigen (24)

Tests


Testbericht über 36 Kosmetik- und Hygieneartikel von 6 Discountern

Warum soll Mann seinen Rasierschaum eigentlich nicht beim Discounter kaufen? Und Frau ihre Handcreme? ... Testumfeld: Es wurden 36 Kosmetikartikel von 6 Discountern begutachtet. In jedem Discounter wurden Eigenmarken in den Produktkategorien Seife, Rasierschaum, Handcreme, Shampoo, Zahnpasta und Wattestäbchen …  


Testbericht über 24 Kinderzahncremes

Zahn- und Kinderärzte können sich nicht einigen, wie das gegen Karies wirkende Fluorid aufgenommen …  


Testbericht über 19 Sensitiv-Zahnpasten

Sensitiv-Zahnpasta: Schmerzempfindliche Zähne zehren an den Nerven. Spezielle Sensitiv- …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (7)

Produktwissen

Zähne sollen vor allem gesund sein, aber auch schön aussehen. Viele wünschen sie sich weißer. Wie macht man das am besten? test beantwortet zwölf Fragen zum Thema. …  

Zahnweißcremes suggerieren eine Aufhellung der Zähne. Doch ein dauerhafter Effekt ist nicht zu …  

Reinigung und Schutz


Eine Zahncreme hat eine ganze Menge an Aufgaben zu erfüllen. Sie soll Plaque entfernen und vor Karies schützen, Parodontose verhindern und Zahnfleischkrankheiten vorbeugen, kurz: Sie sollen reinigen und …  


Ratgeber zu Zahnpasta

Die Spezialisten

Ratgeber ZahncremeViele Zahncremes erfüllen neben den originären Aufgaben des Reinigens und Schützens zusätzliche Aufgaben. Sie stärken die Zähne oder wirken kosmetisch und hellen die Zähne auf. Andere Cremes sind auf bestimmte Bedürfnisse abgestimmt, etwa auf überempfindliche Zähne oder ein entzündetes Zahnfleisch.

Wer mit besonderen Problemen zu kämpfen hat, der kann zu speziellen Zahncremes greifen. Viele Menschen leiden zum Beispiel unter schmerzempfindlichen Zähnen. Ursachen hierfür abgenutzter Zahnschmelz oder auch freiliegende Zahnhälse sein. Hier sollte eine sehr sanfte Zahncreme benutzt werden. Zudem enthalten Spezialzahncremes für sensible Zähne Inhaltsstoffe, die die Reizübertragung zum Zahnnerv einschränken. Zusatzstoffe sind Kaliumnitrat oder Strontiumchlorid. Zahnfleischentzündungen bekommen Zahncremes mit heilenden Wirkstoffen in den Griff. Dazu gehören Allantoin oder auch Salbeiextrakte.

Plaquebakterien haben es auf der Oberfläche von Zahnstein besonders leicht, Schaden anzurichten. Deshalb sollte man den Zahnstein regelmäßig vom Zahnarzt entfernen lassen. Um die Neubildung zu verzögern, kann man besondere Zahncremes benutzen. Diese enthalten Zinksalze oder Pyrophosphate.

Ein kosmetisches Problem lösen Whitening-Zahncremes. Sie entfernen Verfärbungen und schenken dem Träger ein strahlendes Lächeln. Hierzu enthalten die meisten Zahncremes Schleifkörper. Grob gesagt wirken sie wie Sandpapier, was besonders bei empfindlichen Zähnen und freiliegenden Zahnhälsen unvorteilhaft ist. Deshalb sollten diese Spezialzahncremes nur bei gesunden Zähnen angewendet werden. Und auch hier muss man auf den ­RDA-Wert achten, der die Grobheit der Schleifpartikel aufzeigt. Die meisten Cremes haben einen RDA-Wert von 60 bis 80. Für den täglichen Gebrauch mpfiehlt sich aber ein niedrigerer Wert zwischen 35 und 40.


Produktwissen und weitere Tests zu Zahncremes

Auf die sanfte Art test (Stiftung Warentest) 11/2013 -  Da hilft nur die professionelle Zahnreinigung. Bei Schmerzen immer zum Arzt Zahnschmerzen sind immer ein Warnsignal. Ihre Ursache sollte unbedingt von einem Zahnarzt abgeklärt werden. So kann auch Karies der Grund für ein höheres Schmerzempfinden sein. Wird Karies nicht rechtzeitig behandelt, droht schlimmstenfalls eine Wurzelbehandlung.

Sehr gut geschützt ab 39 Cent test (Stiftung Warentest) 3/2013 -  Hellblaues, glänzendes Gel. Sehr guter Kariesschutz, entfernt Verfärbungen befriedigend. Werbeaussagen: Spezieller Wirkstoff gegen Zahnstein deklariert, aber nicht gegen Plaque. Preiswert. Aronal Zahnfleischschutz, Die für morgens. Sehr guter Kariesschutz, entfernt Verfärbungen ausreichend. Auch mit Wirkstoffen gegen Plaque, Zahnstein und Mundgeruch. Laut Anbieter besonders am Morgen empfohlen. Theramed Original, Im Spender. Sehr gute Kariesprophylaxe, entfernt Verfärbungen nur ausreichend.

Grundig Schall-Zahnbürste TB 8030: Umfangreiche Pflege Technik zu Hause.de 1/2012 -  Saubere Zähne und Zunge sowie massiertes Zahnf leisch, das sind die Ergebnisse der Arbeit der TB 8030 von Grundig. Die Schall-Zahnbürste besitzt im Set der Clean-White-Plus-Power-Edition drei kleine Bürstenaufsätze, die auch für Kinder geeignet sind. Damit lässt sich auch in schwer erreichbaren Kieferbereichen leicht putzen.

Professionelle Zahnreinigung: „Großputz beim Profi“ test (Stiftung Warentest) 9/2011 -  Vor allem für Neulinge. Speicheltests sagen aber allein nicht viel aus. Und sie kosten etwa 30 bis 70 Euro extra. Bakterien Gebiss in Gefahr Aus Plaque wird Zahnstein. Zähne brauchen täglich Pflege. Sonst beginnen Bakterien im Mund zu wuchern und bilden im Gemisch mit Nahrungsmittelresten immer dichtere Teppiche auf den Zahnoberflächen. Dieser unerwünschte Zahnbelag ist zunächst weich, Plaque genannt. Er verhärtet durch Kontakt mit Mineralien aus dem Speichel. Die Folge ist Zahnstein.

Weiß, aber schonend test (Stiftung Warentest) 4/2011 -  Auf den Abrieb achten Wer Defekte am Zahnhals hat, sollte eine Zahnpasta wählen, die einen niedrigen Abrieb Fluoride sind wichtigster Wirkstoff Fast jede Zahncreme enthält heutzutage Fluoride.

Eine ganz saubere Sache healthy living 11/2009 -  Nur in Apotheken erhältlich. Enthält weder Gluten noch Weizenstärke oder Lactose. Schäumt vergleichsweise wenig. Gibt es auch mit Fluorid. Enthält nur pflanzliche Wirkstoffe (unter anderem Fenchel, Kamille, Nelke, Pfefferminze, Salbei, Thymian). Karieserregern wird weitgehend der Nährboden entzogen. Auch bei empfindlichen Zahnhälsen geeignet. Extrem geringer Abrieb – greift den Schmelz nicht an. Auch Füllungen und Kronen werden geschont.

Welche Zahnbürste für wen? healthy living 8/2007 -  Für Kinder werden bis zum Schulalter Pasten mit reduziertem Fluoridgehalt empfohlen (etwa 500 ppm). Ab dem Schulalter können normale Pasten verwendet werden. Die in Zahnpasten enthaltenen Putzkörper unterstützen die mechanische Reinigung. Tenside tragen zu einer besseren Benetzung der Zahnoberfläche bei, und Aromastoffe sorgen für einen angenehmen Geschmack, wenngleich dies für die Gesunderhaltung der Zähne nicht entscheidend ist. Desinfizierende Wirkstoffe (z.

„Schwächster Kariesschutz bei aronal“ - Zahnpasta für sensible Zähne test (Stiftung Warentest) 11/2006 -  Mundspüllösungen wirken aber wesentlich besser. Für den reiferen Zahn Die Idee, Zahncremes für Ältere anzubieten, liegt nahe. Denn mit zunehmendem Alter spielen Zahnfleischprobleme und freiliegende Zahnhälse eine immer Den insgesamt besten Rundumschutz bietet Colgate Total (2,80 Euro je 100 Milliliter).

„Schwächster Kariesschutz bei aronal“ - Klassische Zahnpasta test (Stiftung Warentest) 11/2006 -  Die Grenze wird meist bei 40 Jahren gezogen – etwas willkürlich, denn oft leiden auch Jüngere unter den Symptomen. Letztlich spielt nicht das Alter, sondern das individuelle Problem bei der Auswahl der Zahnpasta die entscheidende Rolle. Einen optimalen Kariesschutz sollte sie aber in je- dem Fall bieten. ZAHNPFLEGE Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich gründlich, mindestens drei Minuten lang.

Blendende Beißer test (Stiftung Warentest) 2/2006 -  Arzneien und Verletzungen. Verfärbungen entwickeln sich auch aus dem Zahninneren, etwa durch die Einnahme spezieller Medikamente, durch Verletzungen oder einfach durch den Alterungsprozess. Vor allem wurzelbehandelte Zähne können deutlich nachdunkeln. Ehe man seine Zähne künstlich aufhellen lässt, ist es sinnvoll, erst einmal zu prüfen, ob das Originalweiß nicht schon schön genug ist.

Zahnpasta-Tabs von Lush test (Stiftung Warentest) 4/2012 - Keine orale Revolution: Die Firma Lush - berühmt-berüchtigt für ihre ausgeprägt duftenden Körperpflegeprodukte - preist ihre Zahnpasta-Tabs als ‚orale Revolution‘ an. ...

Experten für spezielle Fälle Früher mussten Zahncremes die Zähne nur säubern und vor Karies schützen. Heute ist man sich der Bedeutung gesunder und schöner Zähne weitaus deutlicher bewusst und so finden sich immer mehr Produkte gegen spezielle Zahnprobleme in den Drogerie-Regalen und Apotheken. Welche für wen geeignet ist, erklärt das Magazin ''Healthy living'' in seiner aktuellen Ausgabe.

Zahncreme Biorepair test (Stiftung Warentest) 10/2009 - Kein Fluorid-Kariesschutz: Glattere Zähne, die länger sauber bleiben - das verspricht die neue Zahncreme Biorepair. Möglich sei dies durch den Wirkstoffkomplex Zink-Carbonat-Hydroxylapatit, der angeblich kleinste Defekte im Zahnschmelz reparieren kann. ...

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Zahn-Cremes. Ihre E-Mail-Adresse:


Eine gute Zahncreme sollte einen hohen Flouridgehalt zur Stärkung des Zahnschmelzes und einen pH-Wert von mindestens 6 bis 8 besitzen. Whitening-Zahnpasten hellen zwar Zähne merklich auf, besitzen aber einen hohen RDA-Wert. Dieser beschreibt den Abrieb an Zahnschmelz bei der Nutzung und sollte möglichst niedrig liegen.


Eine gründliche und regelmäßige Zahnpflege ist wichtig für den langen und gesunden Erhalt der Zähne. Dabei ist die Entfernung von Plaque besonders von Bedeutung, da dieser der Auslöser für Zahnfleischerkrankungen und Karies ist. Eine gute Zahnbürste ist für die Zahnpflege sehr wichtig, aber auch bei der Zahncreme sollte nicht zur falschen Tube gegriffen werden. Eine gute Zahnpasta pflegt und reinigt die Zähne von Essensresten und Zahnbelag, stärkt das Zahnfleisch und schützt es vor Parodontose. Ausschlaggebend ist der Flourid-Gehalt der Zahncreme. Mittlerweile enthält jede handelsübliche Zahncreme Fluorid, je höher der Gehalt jedoch ist, desto wirksamer ist die Zahnpasta. Fluorid beugt Karies durch Härtung des Zahnschmelzes vor. Der pH-Wert sollte nicht unter etwa 6 bis 8 liegen, da im anderen Fall der Zahnschmelz angegriffen werden kann. Von Vorteil sind zahnhärtende Zusätze wie beispielsweise Zinnlösungen. Pasten mit stark abrasiver Wirkung sollten gemieden werden, da sie die Zahnhälse freilegen und die Zähne damit empfindlich für Hitze, Kälte und Süßes werden. Der Körper kompensiert zwar solchen übermäßigen Abrieb nach einiger Zeit durch Sekundär- und Tertiärdentin-Bildungen, doch ist die Zwischenzeit schmerzhaft und der Zahn anfällig für andere Erkrankungen. Viele Hersteller geben den Grad der Abrasion ihrer Zahnpasten durch den so genannten RDA-Wert (Radioaktive Dentin Abrasion) an. Ein RDA-Wert von 35 - 40 gilt als niedrig und empfehlenswert, höhere Werte sollten auf Dauer vermieden werden. Deshalb sollte auch Vorsicht walten, wenn so genannte Whitening-Zahnpasten genutzt werden. Diese erzielen zwar einen Weißmacheffekt der Zähne und entfernen erfolgreich Zahnbelag, enthalten aber in der Regel besonders viele abschabende Schleifkörper - fatal vor allem im Zusammenspiel mit elektrischen Zahnbürsten, die sehr viel gründlicher rotieren. Auf keinen Fall sollte eine Zahncreme Chloroform enthalten. Es kann Kunststoff-Füllungen und Kronen angreifen. Völlig unerheblich sind dagegen Streifen oder sonstige Farbspiele in Zahncremes - sie dienen nur der optischen Attraktivitätssteigerung und haben keinen medizinischen Effekt.