Diätdrinks

(13)
Sortieren nach:  
Almased Vitalkost
Almased Vitalkost

Diätdrink

„Eingeschränkt empfehlenswert.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 760 Meinungen

 

 

Weitere Informationen in: Fit For Fun, Heft 8/2006 8 Diätdrinks im Check Anrühren, Trinken, Abspecken? Die Hersteller der Formuladiäten versprechen gute und rasche Erfolge. FIT FOR FUN prüfte 8 Diätdrinks auf ihre Zusammensetzung und klärt, wie gesund und erfolgversprechend die Methode ist. Was wurde getestet? Im Test waren acht Diät-Drinks. Es wurden keine Endnoten vergeben. … zum Test

Fit + Feel Good Schlankdiät
Layenberger Fit + Feel Good Schlank-Diät

Diätdrink; Verpackung: Dose

„Eingeschränkt empfehlenswert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 206 Meinungen

 

 
Milchshakepulver
Slim Fast Milchshake-Pulver

Diätdrink

„Eingeschränkt empfehlenswert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 16 Meinungen

 

 
 
Diät Vitalkost Vanille
dm / Das gesunde Plus Diät-Vitalkost

Diätdrink

„Eingeschränkt empfehlenswert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Well Plus Multaben Figur
Well Plus Multaben Figur

Diätdrink

„Eingeschränkt empfehlenswert.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 2 Meinungen

 

 
Modifast Programm

Diätdrink

„Abwechslungsreiches Programm mit vielen Geschmacksrichtungen. Etwas unangehme Konsistenz, leicht schleimiger Nachgeschmack. Ein ansonsten rundum vorbildliches und komplettes Produkt, das allen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 3 Meinungen

 

 
Slim Fast Milchshake Erdbeere
Slim Fast Milchshake Erdbeere

Diätdrink

„Überzeugt durch viele recht leckere Geschmacksrichtungen. Gut: Messlöffel und Massagehandschuh beiliegend. Angabe für Natrium fehlt.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Well Plus Slim System

Diätdrink

„Preiswerter und recht gut schmeckender Drink. Viel Abwechslung durch große Auswahl. Entspricht allen gesetzlichen Vorgaben.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Argus Turbo Diät

Diätdrink

„Der Shake schmeckt etwas salzig und nach Hafer - eine gute Alternative zu den überwiegend süßen Drinks der anderen Hersteller. Zu bemängeln ist der zu niedrige Linolsäuregehalt. ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Prosantis Diät Drink

Diätdrink

„Mit gerade mal zwei künstlich schmeckenden Sorten kann dieses Produkt schnell langweilig werden. Auffällig ist der niedrige Natriumgehalt: Mit 96 mg pro Drink liegt er weit unter der Vorschrift …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 
Herbalife Formula 1
Herbalife Formula 1

Diätdrink

„Produkt mit vielen Geschmacksrichtungen und Zusatzprodukten. Angabe für Natriumgehalt fehlt. Geschlossenes Vertriebssystem: Kauf nur nach Kontaktaufnahme durch örtlichen Vertreter möglich.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

 
Himbeerbrause
Lichtenauer Himbeer Brause

Diätdrink; Kohlensäuregehalt: Mit Kohlensäure versetzt; Kein Koffein; Geschmacksrichtung: …

„Kalorienarme, süßstoffgesüßte Brause; enthält naturidentisches Aroma - kein Himbeeraroma; für Kinder als Durstlöscher nicht uneingeschränkt zu empfehlen (Azofarbstoff!).“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Haindl`s Camperosso Bitter Orange

Diätdrink; Kohlensäuregehalt: Mit Kohlensäure versetzt; Geschmacksrichtung: Orange

"Kalorienarme, süßstoffgesüßte Brause mit künstlichen Farbstoffen; als "alkoholfreier Aperitif" bezeichnet; chemisch sterilisiert."

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
 

» Alle Tests anzeigen (3)

Tests

Konsument

Testbericht über 24 Schlankheitsmittel aus Drogerien

Testumfeld: 24 Schlankheitsmittel aus Drogerien, davon 10 Produkte aus österreichischen Drogerieketten, wurden von der Zeitschrift Konsument in Augenschein genommen. Darunter befanden sich Produkte mit unterschiedlichen Wirkungsweisen und Inhaltsstoffen, unter anderem pflanzliche Mittel, Fett- und Kohlenhydratblocker. Die Präparate verblieben ohne Endnote. …  

Fit For Fun

Testbericht über 8 Diätdrinks

Anrühren, Trinken, Abspecken? Die Hersteller der Formuladiäten versprechen gute und rasche Erfolge. …  

test (Stiftung Warentest)

Testbericht über 13 Diätdrinks

Wem reines Mineralwasser zu langweilig ist, der greift zu poppig schrillen Brausen säuerlichen …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (44)

Produktwissen


Zwei Liter am Tag sollst du trinken. Das ist das erste Gebot im Sommer. Beim Sport auch deutlich mehr. Aber was sind die richtigen Durstlöscher an heißen Tagen? Wir stellen Ihnen die besten Drinks vor. In diesem zweiseitigen Artikel stellt active woman (4/2013) verschiedene Erfrischungsgetränke vor, …  


Krebserzeugendes Benzol in Wässern mit Kirschgeschmack – nach dem Befund aus unserem Test im Mai …  


Ratgeber zu Diätische Drinks

Vorsicht vor angeblichen Wundermitteln

DiätdrinkDiätdrinks liegen im Trend. Kein Wunder: Warum sich auch mühsam mit einer knallharten Diät auseinandersetzen, wenn man einfach ein, zwei Drinks am Tag zu sich nehmen und das Hungergefühl unterdrücken kann? Typische Diätdrinks enthalten 400 Kilokalorien oder noch höhere Brennwerte und sind zusätzlich die essentiell wichtigen Vitamine, Mineralien und andere Zusatzstoffe angereichert. Damit ersetzen sie komplette Mahlzeiten und erfordern nur die Disziplin, nicht zusätzlich zu naschen.

Risiko: Nicht für die dauerhafte Anwendung gedacht
Doch genau da liegt das Risiko: Die Drinks sind häufig auf ein schnelles Abnehmen in kurzer Zeit ausgerichtet und entsprechend nicht geeignet, über längere Zeit eingenommen zu werden. Viele Menschen vergessen das jedoch und wollen die vermeintlichen Wunderwaffen auch nach dem Erreichen des Zielgewichtes weiter nutzen. In Internetforen gibt es sogar Anleitungen, mit welchem Ernährungsplan man Diätdrinks ergänzen könne, um nicht weiter abzunehmen und damit das gewonnene Gewicht zu halten.

Gesundheitliche Gefahren
Doch dazu müsste man den Ernährungsplan schon sehr genau auf de spezifischen Inhaltsstoffe des Drinks abstimmen – was nur ein Mediziner kann. So gibt es beispielsweise Drinks, welche auf einen starken Eiweiß-Mangel bei gleichzeitigem Sättigungsgefühl setzen. Doch Eiweiß-Mangel lässt nicht nur die Pfunde purzeln, sondern auch Muskeln verkümmern und erzeugt Herz- und Nierenleiden. Solche Drinks sollten daher stets nur über kurze Zeit genommen werden, ehe man zu einer generell schlankeren Ernährung übergeht. Ein gesundes Abnehmen ohne Ernährungsumstellung bleibt Illusion.

Gerade die Promi-Getränke haben teils umstrittene Inhaltsstoffe
Hinzu kommt, dass die Inhaltsstoffe manchen Diätdrinks selbst bei kurzer Anwendung skeptisch zu sehen sind. Dies gilt insbesondere für sogenannte Promi-Drinks, die meist aus den USA kommen und von dortigen Stars als Wunderwaffe angepriesen werden. So gibt es Mittel, die zusätzlich auf Appetitzügler setzen, die zumindest im Verdacht stehen, Krebs zu erzeugen. Auch schmerzhafte Verstopfungen und sogar Haarausfall sind als Nebenwirkungen der angeblich besonders erfolgreichen Diätdrinks berichtet worden.

Panikmache überflüssig: Für die kurzfristige Anwendung durchaus sinnvoll
Nun wird in diesem Bereich auch viel Panikmache betrieben – nicht jedes Mittel ist schlecht, und sinnvoll mit leichter Ernährung kombiniert kann eben auch eine Diät unterstützt werden. Man sollte sich jedoch stets an die maximalen Einnahmezeiten halten und gegebenenfalls den Hausarzt befragen. Vorsicht ist jedoch bei Mitteln geboten, die übernatürlich große Gewichtsverluste in kurzer Zeit anpreisen: 5 bis 10 Kilogramm Gewicht kann niemand auf gesunde Weise in nur ein bis zwei Wochen verlieren.


Produktwissen und weitere Tests zu Diät Getränke

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Diätische Drinks. Ihre E-Mail-Adresse:


Neben kalorienreduzierten Durstlöschern für Zwischendurch werden Diät-Drinks auch im Rahmen einer Formula-Diät angeboten. Durch ihren hohen Energie- und Nähstoffstoffgehalt ersetzen sie ganze Tagesrationen oder Mahlzeiten. Wegen ihrer unkomplizierten Handhabung sind sie insbesondere bei kurzfristigen Diäten beliebt.


In dem breiten Angebot an Diätnahrungsmitteln nehmen die Diätdrinks eine besondere Stellung ein. So zählen zu ihnen zwar auch einfache kalorienreduzierte Erfrischungsgetränke, die in unterschiedlichen Sorten und Geschmacksrichtungen als Durstlöscher für Zwischendurch erhältlich sind. Bei den eigentlichen Diätdrinks jedoch handelt es sich um Produkte im Rahmen einer sogenannten Formula-Diät. Diätdrinks sind nämlich mit einem so hohen Energie- und Nährstoffgehalt versehen, dass sich mit ihnen eine ganze Tagesration oder eine volle Mahlzeit ersetzen lässt. Ihr größter Pluspunkt liegt in der simplen Handhabung: Die zumeist in Pulverform oder als fertiges Produkt angebotenen Drinks werden einfach in Wasser oder fettarmer Milch angerührt und erübrigen dadurch zum Beispiel das (Nach-)Kochen aufwändiger Diätmenüs. Obwohl sie ursprünglich vor allem für stark Übergewichtige als Einstieg in eine Diät gedacht waren, werden sie heute auch als bequemes, unkompliziertes Mittel benutzt, um in kurzer Zeit ein paar lästige, überflüssige Pfunde loszuwerden. Da sie sich in der Nährstoffzusammensetzung in der Regel nach den Vorgaben der Diätverordnung richten, verhindern sie den für Diäten typischen Muskelabbau und wirken dem Jo-Jo-Effekt entgegen. Diätdrinks werden außerdem meistens in vielen Geschmacksrichtungen hergestellt, die eine gewisse Abwechslung ermöglichen. Verbraucherschützer empfehlen jedoch, eine Formula-Diät nicht länger als drei Wochen durchzuführen und vor allem auf eine hohe Flüssigkeitszufuhr zu achten, da sonst Nebenwirkungen drohen.