Whiskas Katzenfutter

12

Top-Filter: Typ

  • 1

    Katzenfutter im Test: 1+ Jahre mit Geflügel in Terrine von Whiskas, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Whiskas 1+ Jahre mit Geflügel in Terrine

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
    • Altersempfehlung: Adult
    • Futterart: Alleinfutter
    • Fleischquelle: Geflügel
  • 2

    Katzenfutter im Test: 1+ Jahre mit Huhn von Whiskas, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Whiskas 1+ Jahre mit Huhn

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trockenfutter
    • Futterart: Alleinfutter
    • Fleischquelle: Huhn
  • 3

    Katzenfutter im Test: 1+ mit Geflügel von Whiskas, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Whiskas 1+ mit Geflügel

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
    • Altersempfehlung: Adult
    • Futterart: Alleinfutter
    • Fleischquelle: Geflügel
  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Whiskas Katzenfutter nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Katzenfutter im Test: Terrine mit Herz von Whiskas, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend

    Whiskas Terrine mit Herz

    • Ausreichend 4,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
    • Altersempfehlung: Adult
    • Futterart: Alleinfutter
  • Katzenfutter im Test: Knusprig & mit Fleisch gefüllt: Huhn von Whiskas, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Whiskas Knusprig & mit Fleisch gefüllt: Huhn

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trockenfutter
    • Altersempfehlung: Adult
    • Futterart: Alleinfutter
  • Katzenfutter im Test: Huhn in Gelee von Whiskas, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Whiskas Huhn in Gelee

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
    • Altersempfehlung: Adult
    • Futterart: Alleinfutter
  • Katzenfutter im Test: mit Huhn von Whiskas, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    Whiskas mit Huhn

    • Befriedigend 2,8
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trockenfutter
  • Whiskas Zarte Variation mit dreierlei Geflügel

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
  • Whiskas Fleischtöpfchen mit Rind

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
  • Whiskas Die Kleinen Feinen mit Gans

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter
  • Whiskas Katzenschmaus mit Huhn, Gans, Truthahn und Ente

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trockenfutter
  • Whiskas in Sauce mit Kalb und Truthahn

    • Befriedigend 3,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Nassfutter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Whiskas Katzenfutter.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Tierisch unterwegs
    freizeitguide aktiv 2/2008 Wer seit dem 1. Oktober 2004 mit Hund, Katze oder Frettchen in andere EU-Mitgliedstaaten reist, muss die neuen Anforderungen der Europäischen Gemeinschaft erfüllen, dazu zählt das Mitführen des EU-Heimtierausweises, Diesen erhält man bei seinem Tierarzt. Darin geschrieben stehen u. a. Angaben zum Tierbesitzer, Beschreibung des Tieres, dessen Kennzeichnung und die Bescheinigung der Tollwutimpfung.
  • Stiftung Warentest (test) 9/2008 Kennzeichnung Kaum erhellend Obwohl die Futtermittelverordnung genau vorschreibt, was die Anbieter deklarieren müssen, erfährt der Verbraucher nur wenig über die genaue Zusammensetzung des Futters. Inhaltsstoffe: Aufgelistet werden Rohfett, Rohasche (Mineralstoffe), Rohprotein, Rohfaser (Ballaststoffe), Feuchtigkeit (Wasser) in Prozent. „Roh“ bedeutet hier nicht das Gegenteil von gekocht, sondern bezeichnet die Stoffgruppe inklusive chemisch verwandter Substanzen.
  • Stiftung Warentest (test) 5/2018 Die Testbilanz könnte der Mieze ein zufriedenes Schnurren entlocken. Selten gab es an den Nährstoffmischungen von Katzenfutter so wenig auszusetzen wie diesmal. 20 der 25 Trockenfutter liefern den perfekten Mix, den Katzen brauchen: genügend Eiweiß, wichtige Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Mehrere der Knuspermahlzeiten fallen nach Prüfungsende aber auf befriedigende oder ausreichende Gesamtnoten zurück. Viele Anbieter empfehlen zu hohe oder zu niedrige Futtermengen pro Tag.
  • Stiftung Warentest (test) 3/2014 Sie schneiden ausreichend oder mangelhaft ab. Auf Dauer könnten sie Katzen krankmachen. Auch die beiden teuersten Produkte im Test, von Royal Canin und Perfect fit, sowie zwei Bio-Katzenfutter schneiden schwach ab. Zu viel Phosphor schadet den Nieren Für starke Knochen brauchen Katzen Phosphor und Kalzium. Beide Mineralstoffe müssen im Futter in einem günstigen Mengenverhältnis zueinander stehen.