Pressemitteilungen

02.11.2017
iPhone X im Schnell-Check: Lohnt sich das Warten?

Am 3. November ist es soweit: Das mit Spannung erwartete iPhone X ist offiziell im deutschen Handel erhältlich. Wegen Produktionsschwierigkeiten bei den Zulieferern ist allerdings wie gewohnt bei einem iPhone-Start mit Lieferengpässen zu rechnen. Viele Apple-Fans werden zum Verkaufsstart zunächst leer ausgehen und auch Vorbesteller müssen sich auf Wartezeiten bis ins nächste Jahr einstellen. Doch lohnt sich das lange Warten überhaupt? Die Experten des Verbraucherportals Testberichte.de haben die bisherigen Tests und Kundenmeinungen zum iPhone X genauer angeschaut und ausgewertet.

Display und Leistung top

Größte Stärken des iPhone X sind sein Display und die Leistung. Der hochauflösende Bildschirm (2.436 x 1.125 Pixel) ist knackscharf und nahezu komplett randlos, außerdem bringt das erstmals bei einem iPhone verwendete OLED-Panel mehr Kontrast und ein brillantes Schwarz. Innen sorgt ein neuer bärenstarker Chipsatz mit nunmehr sechs Kernen für maximale Power. Da Apple seine Software zudem stets perfekt auf die Hardware abstimmt, wird sich die Bedienung wie gewohnt butterweich anfühlen – selbst bei 3D-Spielen.

Kamera ist nichts Besonderes

Die Kamera ist zwar gut, reicht aber nicht ganz an die Qualität der derzeit besten Handykamera im HTC U11 heran. Nominell besitzen beide mit 12 Megapixeln die gleiche Auflösung, setzen auf größere Einzelpixel und legen so besonderen Wert auf gute Aufnahmen bei Dunkelheit. Das U11 kitzelt aber schlicht etwas mehr Hell-Dunkel-Dynamik hervor und besitzt den schnelleren Autofokus. Auch Selfie-Fans werden bei der Konkurrenz eher glücklich, da die Frontkamera des iPhone X bei verhaltenen 7 Megapixeln verharrt und auf einen Blitz verzichtet.

Endlich ein guter Akku und kabelloses Aufladen

„Nach unserer Einschätzung bietet das neue iPhone X die gewohnte Top-Hardware und die apple-typische, unerreicht flüssige Bedienung. Hinzu kommt endlich auch ein leistungsstarker Akku, dessen Laufzeit spürbar über der des iPhone 7 und des iPhone 8 liegt und der jetzt endlich auch kabellos aufladbar ist,” sagt Janko Weßlowsky, Smartphone-Experte von Testberichte.de. Damit zieht Apple mit Samsung gleich und kommt Verbraucherbedürfnissen entgegen, denn Dreiviertel der Deutschen wünschen sich bei einem neuen Smartphone vor allem eine richtig gute Akkulaufzeit, wie eine von Tesberichte.de in Auftrag gegebene EMNID-Umfrage ergeben hat (www.testberichte.de/link/smartphoneumfrage).

Kaufen oder nicht?

„Mit Eigenschaften wie randlosem Design oder kabellosem Laden ist Apple spät dran, dafür aber wie so oft einen Schritt radikaler als die Konkurrenz: Bis auf einen kleinen Schlitz für die Lautsprecher und Mikrofone ist hier die ganze Front das Display. Und genau das wird das X trotz seines brachialen Preises von 1.149 bis 1.319 Euro wieder zum Erfolg führen“, ist sich Weßlowsky sicher. Dennoch werde genügend Platz bleiben für ebenfalls sehr gute Geräte wie die Flaggschiffe von Samsung und HTC oder das Google Pixel 2, die alle unterhalb der Schallgrenze von 1.000 bleiben.

Die komplette Auswertung zum Apple iPhone X finden Sie hier: http://bit.ly/iPhoneX-bei-Testberichte

 

Über Testberichte.de

Testberichte.de ist Deutschlands größtes unabhängiges Verbraucherportal für kompetente Kaufentscheidungen. Das Angebot macht Produkte miteinander vergleichbar, indem es Testergebnisse aus über 750 deutschsprachigen Magazinen sowie relevante Käufermeinungen und technische Daten zur Verfügung stellt. Testberichte.de wurde im Jahr 2000 gegründet und wird seit 2003 von der Producto AG betrieben. Das Unternehmen aus Berlin beschäftigt über 90 Mitarbeiter. Mehr Informationen: http://www.testberichte.de/presseseite.html

 

Kontakt:

Testberichte
Niels Genzmer
+49 30 91 207 - 124
presse@testberichte.de
www.testberichte.de

 

… weiterlesen
11.10.2017
EMNID-Umfrage im Auftrag von Testberichte.de: Was wünschen sich die Deutschen von einer Drohne?

  • Einfache Handhabung am wichtigsten
  • Die Hälfte wollen eine Foto- und Videokamera an dem Fluggerät
  • Größe egal: Nur jeder Fünfte wünscht sich einen besonders kleinen Copter

Die Zahl der privat und beruflich genutzten Multicopter, so genannte Drohnen, steigt stetig: Über 400.000 sind es mittlerweile in Deutschland. Doch was ist es genau, was viele Menschen an den ferngesteuerten bzw. autarken Luftfahrzeugen fasziniert? Das Marktforschungsinstitut Kantar EMNID hat im Auftrag von Testberichte.de (www.testberichte.de) untersucht, welche Eigenschaften sich die Deutschen bei der Nutzung einer Drohne besonders wünschen.

Die Studienergebnisse: „Leicht zu steuern“ sollte eine Drohne sein

Das wichtigste ist die einfache Handhabung: Für 60 Prozent der Befragten sollte eine Drohne dank einer eingebauten Flugstabilisierung „leicht zu steuern“ sein. Die Steuerung via Smartphone (22 Prozent) ist nicht besonders beliebt. Mehr als doppelt so viele Befragte (46 Prozent) bevorzugen eine mitgelieferte Fernbedienung. Dabei ist das Fliegen für die meisten kein Selbstzweck: Die Hälfte der Deutschen legt bei einer Drohne Wert auf eine gute Kamera für Fotos (50 Prozent) oder Videos (46 Prozent).

Aber: 28 Prozent der Frauen würden eine Drohne „nicht mal geschenkt“ nehmen

Intelligente Eigenschaften wie die automatische Orientierung via GPS (39 Prozent) oder ein Anti-Kollisionssystem (38 Prozent) wird als nicht so wichtig bewertet. Überraschend: Nur jeder Fünfte (22 Prozent) gab an, eine besonders kleine und handliche Drohne zu bevorzugen. Genauso viele Befragte (22 Prozent) haben gar kein Interesse an den modernen Fluggeräten und würden sie nicht einmal geschenkt nehmen. Dieser Wert ist bei Frauen deutlich höher (28%) als bei Männern (16%).

Testberichte.de_EMIND_Drohnenumfrage

„Uns hat überrascht, dass die Größe von Drohnen keine große Rolle spielt.“

„Die Umfrage bestätigt unsere Annahme, dass Drohnen vor allem als neue Form der Bildaufnahme genutzt werden. Sie ermöglichen Fotos und Videos aus ganz neuen Perspektiven, so wie Action-Cams das schon seit ein paar Jahren tun“, sagt Andreas Krambrich, Drohnenexperte bei Testberichte.de. Er wagt einen Ausblick: „Wir sind gespannt, ob Drohnen eine den Action-Cams vergleichbare Entwicklung nehmen werden und in naher Zukunft ebenfalls zum Urlaubsalltag gehören. Derzeit scheint das noch nicht der Fall zu sein, denn offensichtlich spielt es bisher nur für wenige Nutzer eine Rolle, dass eine Drohne leicht zu transportieren ist. Das hat uns überrascht, denn immer mehr Hersteller bieten kleine Modelle an, die problemlos in einen Rucksack passen.“

Informationen zur Studie

Für die repräsentative Umfrage hat KANTAR Emnid im Auftrag von Testberichte.de vom 14. bis 18.09.2017 insgesamt 1.045 Personen im Alter zwischen 16 und 64 online befragt, welche Eigenschaften ihnen bei einer Drohne besonders wichtig sind.

Hier kann man die Grafik zur Umfrage herunterladen: http://www.testberichte.de/link/drohnenumfrage

 

Über Testberichte.de

Testberichte.de ist Deutschlands größtes unabhängiges Verbraucherportal für kompetente Kaufentscheidungen. Das Angebot macht Produkte miteinander vergleichbar, indem es Testergebnisse aus über 750 deutschsprachigen Magazinen sowie relevante Käufermeinungen und technische Daten zur Verfügung stellt. Testberichte.de wurde im Jahr 2000 gegründet und wird seit 2003 von der Producto AG betrieben. Das Unternehmen aus Berlin beschäftigt über 90 Mitarbeiter. Mehr Informationen: http://www.testberichte.de/presseseite.html

 

Kontakt:

Testberichte.de
Niels Genzmer
+49 30 91 207 - 124
presse@testberichte.de
www.testberichte.de

 

… weiterlesen
11.09.2017
EMNID-Umfrage zum iPhone 8 im Auftrag von testberichte: Das erwarten die Deutschen wirklich von einem neuen Smartphone

Am 12. September stellt Apple im kalifornischen Cupertino das mit Spannung erwartete iPhone 8 vor. Apple-Kenner erwarten, dass das neue Gerät aus einem Gehäuse aus Glas mit einem rahmenlosen Bildschirm besteht, kabellos aufladbar ist und über Gesichtserkennung entsperrbar sein wird. Doch erfüllt das neue iPhone mit diesen Eigenschaften tatsächlich die Bedürfnisse der Smartphone-Nutzer? Das Marktforschungsinstitut Kantar EMNID hat im Auftrag des Verbraucherportals testberichte (www.testberichte.de) in einer repräsentativen Befragung untersucht, welche Funktionen den Deutschen beim Kauf eines neuen Smartphones wichtig sind.

testberichte-Smartphone-Umfrage

Die Studienergebnisse: Guter Akku ist wichtig, Glasgehäuse nicht

Eine doppelte Akkulaufzeit war mit 77 Prozent das mit Abstand am häufigsten genannte Kriterium, das die Deutschen von einem neuen Smartphone erwarten. Das gilt für alle Altersgruppen, unter den befragten Jugendlichen (14-19 Jahre) wünschen sich sogar fast 90 Prozent eine bessere Ausdauer ihres Handys.

Auch die am zweithäufigsten genannte Eigenschaft hat mit der Energieversorgung der Geräte zu tun: 40 Prozent der Verbraucher wünschen sich mit der Möglichkeit des kabellosen Aufladens eine einfachere Handhabung. Erst an dritter Stelle wurde mit dem rahmenlosen Bildschirm eine optische Neuerung genannt (23 Prozent). Die Entsperrung per Gesichtserkennung ist nur 17 Prozent der Befragten wichtig, das vermeintlich optische Highlight eines Glasgehäuses wünschen sich gar nur 13 Prozent. 11 Prozent gaben an, dass ihnen keine der genannten Eigenschaften bei einem Smartphone wichtig seien.

"Innovationen bei Smartphones gehen an Nutzerbedürfnissen vorbei"

"Diesen Widerspruch stellen wir in Nutzerbefragungen und bei unseren Auswertungen neuer Smartphones immer wieder fest: Die von den Herstellern beworbenen Innovationen gehen an den zentralen Nutzerbedürfnissen vorbei. Anstelle von immer neuen Design- und Technik-Spielereien wünschen sie sich ganz einfach richtig gute Akkulaufzeiten," sagt Janko Weßlowsky, Smartphone-Experte von testberichte, und fügt hinzu: "Was nützen mir ein 4K-Display oder eine 3D-Kamera, wenn das Handy ständig an der Steckdose hängt?"

Informationen zur Studie

Für die repräsentative Umfrage hat Kantar EMNID im Auftrag von testberichte am 5. und 6. September 2017 insgesamt 564 Personen telefonisch gefragt, welche Eigenschaften ihnen beim Kauf eines neuen Smartphones besonders wichtig seien. Die Teilnehmer waren zwischen 14 und 60 Jahre alt und je zur Hälfte Frauen und Männer.

Hier kann man die Grafik zur Umfrage herunterladen: www.testberichte.de/link/smartphoneumfrage

 

Kontakt:

testberichte
Niels Genzmer
Telefon: +49 30 91 207 - 124
E-Mail: presse@testberichte.de
Webseite: www.testberichte.de

… weiterlesen
30.08.2017
Dieselprämie: Welcher Hersteller bietet was? Der große Überblick von testberichte

  • Bis zu 10.000 Euro Prämie bei Hyundai, VW und Audi
  • Mercedes und BMW bieten nur maximal 2.000 Euro, dafür zusätzlich Inzahlungnahme
  • Praktische Übersichtstabelle mit Empfehlungen der testberichte-Experten zu den zwölf wichtigsten Autoherstellern
… weiterlesen
07.08.2017
So gut wie Spiegelreflex und trotzdem leicht: Drei handliche Systemkameras für Einsteiger im Vergleich

  • Sony Alpha 5100 für lange Akkulaufzeiten
  • Canon EOS M10 perfekt für Fotografie-Neulinge
  • Panasonic GX800 Qualität im Kompakt-Format
… weiterlesen
02.08.2017
Im Schnell-Check: Ist Google Home besser als Amazons Alexa?

Amazons digitaler Sprachassistent Alexa* ist zurzeit ein „Must-have“ für technikbegeisterte Verbraucher. Jetzt zieht ein weiterer US-Internetriese mit einem Konkurrenzprodukt nach: „Google Home“ ist ab 8. August in Deutschland erhältlich. Doch ist der Herausforderer tatsächlich besser als der Platzhirsch? Die Experten von testberichte (www.testberichte.de) haben sich die bisherigen Tests und Kundenmeinungen angeschaut und geben eine erste Einschätzung, was die Deutschen von dem neuen vernetzten Lautsprecher erwarten können. … weiterlesen

25.07.2017
Niels Genzmer neuer Head of Communications bei testberichte

Niels Genzmer ist seit Anfang Juli Head of Communications beim Verbraucherportal testberichte, das von der Producto AG in Berlin betrieben wird. Die Stelle wurde neu geschaffen, Genzmer berichtet an Peter Berger, COO (Chief Operating Officer). … weiterlesen

18.07.2017
Navi vs. Smartphone - wer ist der bessere Begleiter auf dem Weg in den Urlaub?

  • Ablenkungsgefahr: Smartphones erhöhen die Unfallgefahr im Straßenverkehr
  • Navigations-Apps für das Smartphone erzeugen zusätzliche Kosten
  • Klassische Navigationsgeräte sind trotz zusätzlicher Anschaffungskosten die bessere Alternative
… weiterlesen
06.07.2017
„Eigentlich ein Top-Gerät“: Akkugate-Handy Galaxy Note 7 ist zurück

  • Das Smartphone wurde durchgehend gut getestet
  • Meldungen über überhitzte Akkus waren insgesamt übertrieben
  • Hersteller Samsung zieht Lehre und verbaut weniger leistungsfähigen Akku
… weiterlesen
29.06.2017
Tests verraten nicht alles: Diese Informationen sollten Verbraucher vor Kaufentscheidungen unbedingt beachten
  • Produkttests können nicht alle wichtigen Informationen abbilden
  • Nutzen im dauerhaften Gebrauch, individuelle Nutzer-Anforderungen und Qualitätsunterschiede bei einer Produktserie bleiben häufig unberücksichtigt
  • Durch die Kombination von Tests, Meinungen und Produktdaten stellt testberichte alle relevanten Fakten auf einen Blick dar

testberichte-Logo … weiterlesen