Gut

1,8

5 Meinungen

(2 ohne Wertung)

Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3

Kundenmeinungen (5) zu Vorwerk Kobold VT300 Basis-Set

  • 23.01.2022 von ElaErde

    Leider enttäuscht!

    • Nachteile: der Support lässt im Reklamationsfall zu wünschen übrig
    Wir hatten bisher immer Vorwerk Staubsauger aber als wir uns nun den VT300 angeschafft haben waren wir mehr als enttäuscht. Extra für Tierhaare geeignet, ein Witz! Dieser hat keine Leistung mehr... wir haben ihn nun fast 1 Jahr und wir sagen kaum damit. Ein 1700€ teurer Staubsauger steht in der Ecke, weil er nicht zu gebrauchen ist. Der Kundenberater reagiert erst gar nicht auf meine Schreiben... Nun habe ich Vorwerk mal über Insta angeschrieben, vielleicht meldet sich ja da mal einer bei uns.... wir werden den Sauger auf jedenfall wieder verkaufen bzw. zurückgeben... also Vorwerk ist auch nicht mehr das was es mal war. Sehr enttäuschend und nicht zu empfehlen!
    Antworten
  • von PetraW

    einmal und nie wieder - Vorwerk hält nicht die Qualität die es verspricht

    • Vorteile: Saug-Wisch-Funktion
    • Nachteile: dünne, wenig robuste Verarbeitung, Bürste geht schnell kaputt
    • Geeignet für: Singlehaushalt eines Mannes oder einer Frau mit kurzen Haaren
    Wir haben seit zwei Jahren den VT300 Tiger und es ist bereits nach einem Jahr die Bürste und nach zwei Jahren die Elektronik im Schlauch kaputt.

    Da meine Großmutter und meine Mutter den Vorwerk haben, dachte ich mir ich kann mit der neuen Generation nichts falsch machen. Mit 1100 Euro der teuerste Staubsauger, den ich kenne. Doch eine Standardfamilie mit zwei Kindern und hauptsächlich Frauen ist der Staubsauger nicht gewachsen. Die Haare machten bereits nach einem Jahr die Bürste kaputt, obwohl ich jedes Mal nach dem Saugen die Bürste sauber machte, da sich die ganzen Haare um die Bürste wickelten und irgendwann sie sich nicht mehr drehen kann.

    Plötzlich ging auch der Staubsauger nicht mehr einwandfrei an und der Kontakt wackelte - Resonanz der Schlauch war kaputt. Wir hatten Glück es war 10 Tage vor Auslauf der Garantiezeit und so mussten wir keine 69 Euro für einen neuen Schlauch zahlen. Nur ehrlich bei einem Preis von 1100 Euro erwarte ich, dass ich nicht in regelmäßigen Abständen Ersatzteile ab 50 Euro kaufen muss. Den Zusatz Qualitätsprodukt hat Vorwerk leider verloren im Laufe seiner technischen Weiterentwicklung. Die elektronische Bürste ist einem normalen Haushalt nicht gewachsen und auch die generelle Saugleistung ist nicht besser als bei einem günstigeren Produkt.

    Ein Kaufpreis von 1100 Euro ist nicht gerechtfertigt, wenn ich mit regelmäßigen Reparaturen rechnen muss. Er ist nur gerechtfertigt, wenn der Hersteller eine lebenslange Reparatur leistet, bei Teilen, die einfach nicht kaputtgehen dürfen bei einem angepriesenen Qualitätsprodukt. Wenn ich die Qualität nicht erfülle, die ich verkaufen will, dann muss ich die Reparaturen auch außerhalb der Garantiezeit übernehmen. Sonst ist der Staubsauger nicht mehr wert als maximal 200 Euro mit der Saug-Wisch-Funktion.

    Vom Kauf ist dringend abzuraten. Auch in meinem Umfeld verkaufen viele Ihren Vorwerk Staubsauger wieder, da man sich außerhalb der Garantiezeit nur ärgert. Vorwerk vertritt seinen Preis mit der Elektronik, die vieles erleichtert und es will keiner, wenn es nach kurzer Zeit schon kaputt ist. Von Nachhaltigkeit ist gar keine Rede, wenn Vorwerk darauf abzielt, dass der Kunde regelmäßig neue Teile kaufen soll. Denn es sind ja nicht gerade kleine Teile kaputt. Schon allein der Schlauch füllt die Hälfte einer Mülltonne.
    Antworten
  • von Michaela65

    Bodenbürste Automatikfunktion

    Wir hatten fast 30 Jahre ohne Problem den Tiger 270. Meine Frau wollte den neuen VT300 mit Bodenwaschzusatzausrüstung. Von Anfang an nur Probleme mit der Automatikfunktion der Bodenbürste. Wie immer bei der Reklamation (Vorführeffekt - kein Problem). Die Bodenbürste schaltet unregelmässig zwischen Fliesen und Teppich um. Bei Fliesenbetrieb saugt sie sich in den Teppich.
    Beim Tiger rollte die Bodenbürste locker und leicht über den Teppich, geneteil man musste sie sogar leicht zurückhalten. Im Gegensatz zum Neuen. Da musst du richtig anschieben!
    Und das um sehr viel Geld.
    Meiner Meinung nach sind fast alle "Verbesserungen" nur Nachteile:
    .) dickerer Schlauch - unhandlicher
    .) Automatische Kabelaufrollung - hakelig
    .) automatische Bodenbürste - absolute Fehlkonstruktion
    Daher mein Fazit - nie wieder Vorwerk!
    Antworten
  • von raum65

    Das war mein letzter Vorwerk Staubsauger

    Nachdem ich mit meinen beiden Vorwerksaugern aus der Reihe TIGER 260 top zufrieden war
    kaufte ich mir den neuen Kobold VT300. Ich bin überhaupt nicht zufrieden. Die Automatik vom Teppich zum normalen Boden lässt zu wünschen übrig, ständig komme ich am Ende der Stange an dem Schalter und verstelle alles, weil der Winkel nicht stimmt. Dieser hat mit den alten Staubsaugern wenig gemein und er ist für das auch viel zu teuer. Ich kaufe keine Vorwerk mehr.
    Antworten
  • von Unzufriedener-Kunde

    Abzocke / Wucherpreise für Ersatzteile, mangelnde Funfuntionen

    Wir haben seit Anfang 2017 ein VT300 mit zusätzlicher Elektrobürste mehrfach tagtäglich im privaten Einsatz. Die zu reinigende Fläche ist ca. 100qm Glatte Fliesen und 5qm Läufer / Bodenmatten.
    Wir nutzen die Beweglichkeit der Bodendüse durch drehen des Saugrohres ständig voll aus.
    Nach nun 3 Jahren tritt folgender Fehler auf: Beim Drehen des Saugrohres geht der Bürstenmotor an-aus-an-aus usw. Ursache ist der verschlissene, grüne Dichtring am Saugschlauch. Dadurch entsteht ein Wackelkontakt zwischen Saugschlauch und Saugrohr.
    Wir haben den grünen Dichtring von einem anderen fast neuem Gerät eingebaut und das Problem war weg !
    Jetzt wollte ich einen solchen Dichtring als Ersatzteil direkt bei Vorwerk bestellen.
    Die Dame am Telefon gab mir jedoch unmissverständlich zu verstehen, dass man solch ein Ersatz nicht hätte und auch nicht liefern könne !
    Hallo - geht`s noch ???
    Wer, wenn nicht der Hersteller sitzt denn auf diesen Teilen.
    Stattdessen wurde mir nahe gelegt, den Saugschlauch komplett für 69,00€ und ggf. das Saugrohr komplett für 49,00€ zu erwerben.
    Das nenne ich vorsätzliche Abzocke !!!
    Statt einen Dichtring im Wert von weit unter 1,00€ zu verkaufen werde ich gezwungen mindestens 69,00€ zu investieren.
    Weiterhin ist zu bemängeln, dass der Sauger nicht über sein eigenes Kabel rollen kann.
    Bei voll ausgezogenem Kabel bleibt der Sauger immer am Kabel hängen. Ständig muss man den Sauger anheben oder besser tragen. Ich dachte das das Gerät ein Bodengerät und kein Tragegerät ist.
    Ich kann die Ersatzteilpolitik von Vorwerk nicht nachvollziehen. So hält man keine Kunden.
    Damit hat sich das Thema Vorwerk für die Zukunft erledigt.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Staubsauger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf