Sehr gut

1,2

6 Meinungen

(1 ohne Wertung)

Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Varianten von Esprit

  • Esprit Gent - Shimano Deore XT (Modell 2015)

    Esprit Gent - Shimano Deore XT (Modell 2015)

  • Esprit - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Esprit - Shimano Deore XT (Modell 2012)

Kundenmeinungen (6) zu Stevens Esprit

  • von Hans-Wilhelm

    Starke Laufleistung

    • Vorteile: fährt sich gut, geringes Gesamtgewicht
    • Geeignet für: alltägliches Radfahren, lange Touren
    • Ich bin: begeisterter Radfahrer
    Ich besitze ein Stevens Esprit seit 2001 und bin mittlerweile 56.000 km damit gefahren. Bedingungen: Überwiegend auf Touren, meist mit hinteren Gepäcktaschen, oft auch vollbeladen (Taschen vorne, Taschen hinten, Zelt, etc). Auf keiner der größeren Touren hat mich das Rad im Stich gelassen, ich kann mich nicht an eine richtige Panne erinnern.Vor allen in den Alpen bin ich immer wieder von der sauberen XT-Schaltung, die dort besonders wichtig ist.
    Inzwischen sind natürlich nahezu alle Teile mindestens einmal durchgetauscht worden, bis auf Rahmen, Schaltung, Beleuchtung hinten und Gepäckträger. Eine wesentliche Verbesserung war der Einbau eines Nabendynamos mit einem guten Vorderlicht. Seit längerem denke ich zwar an einen Neukauf, aber ich frage mich jedes mal, warum eigentlich. Wenn, dann wird es auf jeden Fall wieder ein Stevens werden.
    Antworten
  • von Thomas Mehner

    Ein Rad, das einfach gut ist und nicht nur im Alltag eine gute Figur abgibt...

    • Vorteile: gute Verarbeitung, fährt sich gut, ausgereifte Qualität, günstig
    • Nachteile: unzuverlässiger Service
    • Geeignet für: alltägliches Radfahren, Radweg, Straßen-Radfahren
    • Ich bin: begeisterter Radfahrer
    Habe mir 05/2007 das Esprit_Gent zugelegt - Fahrleistung bis heute: cs 13000 km (wirklich: 13Tkm!)
    Fahrbedingungen:
    jedes Wetter (außer Schnee und Eis); an der Küste und in den Alpen; im Alltag auf dem Weg zur Arbeit(Thüringen); auf langen Touren und zum Training mal so volles Rohr auf kürzeren Strecken...
    Fazit:
    Sehr bequuemes Rad(Lenkervorbau und Sattel angepasst) - sehr handlich auch bei viel Gepäck - erstaunlich agil zu fahren - absolut alltagstauglich (Bremsen - Schaltung - Lichtanlage sind top)- ausgewogenes und zuverlässiges Gesamtpacket - während der bisherigen Nutzung gab es keine technischen Ausfälle - Wartung in der Fachwerkstatt habe ich dem Rad allerdings gegönnt - tolle Optik
    was war/geht kaputt - was könnte besser sein:
    Verschleißteile sind natürlich Kette+Bremsschuhe+hintere Ritzel+Züge+Reifen(Lauffläche hat sich bei ca 10Tkm abgelöst);
    habe nun leider erste Verschleißerscheinungen: Tretlager klickt 1..4 mal je Kurbelumdrehung - meine Nachfrage beim Service wurde nicht mal beantwortet - nicht schön....
    Lack sehr empfindlich und schon tüchtig angegriffen - da es ein schnelles Rad ist, würde ich mir noch bessere Bremsen wünschen, aber wahrscheinlich sollte man da ein anderes Rad aus einer anderen LIGA kaufen... - Gepäckträger geht durch den ständigen Gebrauch von Seitentaschen langsam kaputt - Schaltwerk wird langsam müde oder müsste mal zerlegt und gereinigt werden?

    meine Meinung zum Rad:
    sehr empfehlenswert / Prei-Leistung stimmt
    Antworten
  • von TRITOP

    Stevens Bike Esprit

    ich habe mir das Rad im März 2008 gekauft und bin jetzt über 2000km gefahren. Es hat eine Weile gedauert, bis die richtige Sitzposition gefunden war. Auch die Griffe sind sehr gewöhnungsbedürftig, jetzt nach drei vier Monaten paßt auch das. Die LX Schaltung war am Anfang recht hakelig und laut, erst jetzt nach mehr als 1500km läuft der Antrieb und das Geschalte erfreulich sehr ruhig - Der Kraftaufwand für das Hochschalten ist aber nach meiner Meinung auf Dauer zu hoch. Ein Schönheitsfehler ist wirklich die Lackierung, das ist immer noch Naßlack und kein Pulver, daher habe ich schon die ersten Beschädigungen bzw. Kratzer, ich schütze bereits besonders beanspruchte Stellen mit Certoband - da muss Stevens etwas tun.
    Insgesamt würde ich das Stevens Esprit als ein sehr gutes und schönes (Katalog-)Tourenrad einstufen. Jetzt, wo ich es kenne, hat es meiner Meinungen die Kategorie Trekking nicht verdient, das mache ich auch fest an der verpielten Verstellmechanik für die Satteltaschen, das geht wirklich einfacher und besser und ich hatt Mühe, die Satteltaschen so weit hinten zu postiionieren, dass ich beim Treten diese nicht streife.
    Antworten
  • von Bird900

    Nur zu empfehlen!!!

    Habe mir das Rad im Juni 2007 gekauft und bin bisher 3200km damit gefahren.Ich bin heute noch davon begeistert,wie gut dieses Rad doch verarbeitet ist.Es macht jeden Tag immer wieder Spaß damit zu fahren und mittlerweile hat mich der Fahrradvirus befallen.Zu einem "normalen Fahrrad" ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.Leichtgängig und schnell kommt man damit voran und man wird fast kaum mal von einem anderen Radfahrer überholt;-)
    Kritik: Ganz selten,knackt es mal in der Schaltung und von diesem Problem habe ich schon mal in einem anderen Forum gelesen.Da es aber so selten vorkommt..was solls!!!
    Der Lack könnte auch besser verarbeitet sein und das waren eigentlich auch schon....



    Antworten
  • von Techno Opa

    Fahre fast täglich 20 km mit dem Stevens Esprit

    Fahre fast täglich zur Arbeit mit dem Stevens Esprit. Habe es beim Fachhändler Probe gefahren und war über die Spritzigkeit gegenüber einem anderem Rad in engerer Wahl überzeugt.

    Habe bis jetz 1000 km mit Rad absolviert. Beim Kauf habe ich mir eine gute Federsattelstütze einbauen lassen. Jetzt fehlen nur noch ein paar Lenkerhörnchen. Habe erst gedacht, dass die nur zum MTB gehöhren, aber man möchte auf längeren Fahrten doch schon mal umgreifen können und die Handgelenke schonen. Ganz wichtig, was wohl auch bei anderen Rädern nicht bedacht wurde, das vordere Schutzblech ist zu kurz geraten. Bei Regen spritzt das Waser von unten gegen die Schuhe und die ganze Kette nebst Kettenblatt. Sand etc. merkt man schnell. Hier habe ich mir mit einer Verlängerung mit Plastiktüte und Draht geholfen. Das klappte ersteinmal zur Not prima.
    Resume: das Rad aus dem täglichen Einsatz kann man nur empfehlen. Bin sehr zufrieden und habe auch die dunklen Morgenstunden dank der sehr guten Lichtanlage (was auch ein Kaufgrund war) gut absolviert.

    Freue mich auf den nächsten Frühling
    Antworten
  • von Uwe R

    Rassiger Allrounder mit Langzeitausstattung

    Fahre seit kurzem das Esprit Gent 06 und bin begeistert. Es ist außerordentlich agil für ein 28er Rad dank leichtlaufender Felgen und guten leichten (dennoch pannensicheren) Pneus. Die Shimano-LX-Komponenten sind durchgängig aktuell. Eine Mogelpackung sucht man vergebens. Selbst die Speichen sind hochwertig (DT Swiss). Die hochwertige Lichtanlage mit hervorragendem Nabendynamo machen Lust auf einen abendlichen Ausflug ins möglichst weit entfernte Lokal (Achtung: alkoholfrei natürlich!). Wenn es einen Kritikpunkt gibt, dann könnte man die empfindliche Lackierung nennen. Imbus-Schrauben die Gewicht sparen und sich besser lösen lassen als Schlitzschrauben, zeugen von der hohen Stevensqualität. Dass das Rad gut aussieht, vervollständigt den positiven Eindruck! Klasse gemacht Stevens!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf