Zum Produkt

Meinungen zu mobilcom debitel Mobilfunk-Provider

Mobilfunk-Provider Produktbild
  • ohne Endnote
  • 10 Tests
57 Meinungen (20 ohne Wertung)
(Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
36

Kundenmeinungen (57) zu mobilcom debitel Mobilfunk-Provider

  • Debitel Mobilcom - Hände weg!

    30.09.2019 von C. Kaupisch
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, Falschaussagen

    Hände weg von dieser Firma!!!!
    Meine - über 75jährige - Mutter war seit 2008 Kundin bei Mobilcom. Seit Mai 2019 enthielten ihre - vorher unauffälligen- Rechnungen erschreckend hohe Beträge. Der Kundenservice erklärte dazu auf telefonische Nachfrage, dass die "Grundrabattierung" ausgelaufen sei. Eine Woche später wurde von einer anderen Mitarbeiterin erklärt, das stimme nicht, es hätte nie eine "Grundrabattierung" gegeben - meine Mutter hätte einfach mehr telefoniert. Was nicht stimmt, wie die Einzelverbindungsnachweise belegen.
    Nach diesen widersprüchlichen Rückmeldungen und Falschaussagen
    bestand die weitere Kommunikation mit dem "Kundendienst" nur noch aus Abstreiten und Abwehren von Ansprüchen.
    Glücklicherweise gibt es genügend seriöse Anbieter am Markt, zu denen man wechseln kann - und unbedingt sollte.

    Antworten

  • Kunden Service zum kotzen

    16.09.2019 von VVV

    Kunden Service zum kotzen 🤮 Mobilcom hat für mich einen Vertrag gemacht bei Klarmobil und ich hab kein Vertrag abgeschlossen Klarmobil ist die Tochter von Mobilcom Fachberatung auch zum kotzen nie wieder Mobil kommen Kunden Service kein kein Problem löse

    Antworten

  • Mobilcom Debilel

    von Agas
    • Vorteile: große Handyauswahl
    • Nachteile: besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, falsche Abrechnung, man erhält aufdringliche Anrufe, man erhält kostenpflichtige Zusatzprodukte ohne davon etwas zu wissen
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen

    ...

    Beispiel 1: Ich wollte für meinen Sohn einen Handy-Vertrag bei der Firma machen, dabei wurde mir ein Zusatzprodukt für 2,99 Euro dazugebucht, wovon ich nichts wüsste und mich später über die Rechnung wunderte.
    Ich musste dann einen Vertrag kündigen, den ich nie gemacht hatte.

    Beispiel 2: Vor ein paar Tagen rief ein netter Herr bei mir an und wollte kostenlos mein Datenvolumen aufstocken. Ich stimmte dem zu. Ich fragte nochmal nach, ob es wirklich kostenlos sei. Darauf las er vor, dass es kostenfrei ist und keine Zusatzkosten anfallen. Später erfuhr ich, dass mich die Aufstockung 10 Euro im Monat kostet. Ich musste dann wieder einen Vertrag kündigen, den ich nicht zugestimmt hatte.
    Das ist Betrug!

    Normalerweise muss die Firma bei der Polizei angezeigt werden. Es werden einem einfach Zusatzprodukte abgebucht, wovon man nichts wusste. Folgende Tel. Nr. rief mich an: 01523 7325498

    Antworten

  • Durch Täuschung sehr teurer und zeitfressender Anbieter

    von Michael Huber
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: große Handyauswahl
    • Nachteile: Kunden werden getäuscht und belogen, kostenpflichtige Zusatzoptionen werden ungefragt hinzugebucht, ständige Werbeanrufe (auch nach Ausspruch Werbeverbot)
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen

    Zusammenfassung:
    1) mobilcom debitel bucht ohne Wunsch und jegliche Beweise für eine Zustimmung kostenpflichtige Zusatzoptionen für den Kunden
    2) Kunde erhält teilweise mehrmals pro Monat Werbeanrufe, in denen Produkte angeboten werden und über deren Kosten schlichtweg gelogen wird
    3) Mitarbeiter legen mitten im Gespräch auf, wenn sich andeutet, dass wenig Interesse an Zusatzprodukten besteht, oder kritische Rückfragen gestellt werden

    Im Detail:
    Über ein Vergleichsportal habe ich vor anderthalb Jahren einen auf den ersten Blick günstigen Mobilfunktvertrag mit Handy (und Flatrate) bei mobilcom debitel gefunden. Da ich es bis dahin bei Billiganbietern meist gut geschafft habe, die Kostenfallen zu umgehen, hielt ich es für einen Versuch wert und schloss den Vertrag ab.

    Was ich dabei nicht wusste: mobilcom debitel (MD) betreibt ein rücksichtsloses und schlichtweg betrügerisches Vertriebsmodell. Warum es rücksichtslos und betrügerisch ist, erläutere ich im Folgenden:
    - Etwa einmal im Monat wurde ich telefonisch kontaktiert und mir wurden verschiedenste Zusatzoptionen angeboten. Das ist zwar nervig, aber noch legal
    - Allerdings wurde ich bei mehreren Telefonaten schlichtweg betrogen bzw. belogen. Hier zwei Beispiele aus vielen derartigen Interaktionen.

    Beispiel 1 - Bei einem Anruf wurde mir eine "kostenfreie" Aufstockung meines Datenvolumens angeboten. Bei einer anschließenden Bandansage, sollte ich mit "Ja" antworten. Als ich mit "Sofern hierdurch keine einmaligen oder laufenden Kosten entstehen, stimme ich zu." antwortete, wurde das Telefonat abgebrochen. Später erfuhr ich, dass mich die Aufstockung 10 Euro im Monat gekostet hätte.

    Beispiel 2 - Bei einem Anruf wurde mir ein "kostenloses Hörbuch nach Wahl" bei Audioteka - ohne weitere Informationen - angeboten. Eine Falle witternd, doch den ausdrücklichen Worten der Mitarbeiterin vertrauend, antwortete ich mit "Sofern für mich keine Kosten entstehen, nehme ich das Hörbuch gerne an". Ca. drei Monate später fiel mir auf meiner Rechnung die bereits mehrfach erfolgte Abbuchung von 10 Euro für ein Audioteka-Abo auf. Auf Rückfrage bei MD wurde behauptet, man habe eine Tonaufzeichnung, auf der ich dem zugestimmt habe, doch mir wurde vehement verweigert, die Aufzeichnung selber anzuhören.

    Wenn ich die Kosten durch ungewünschte Zusatzoptionen und meinen Zeitaufwand für die Aufklärung dieser Täuschungen berücksichtige, wäre ich mit einem Vertrag bei einem seriösen Anbieter (z.B. direkt über Vodafone, T-Mobile, O2) sehr wahrscheinlich günstiger, aber garantiert sorgenfreier, gefahren.

    In der Konsequenz habe ich bereits nach gut einem Jahr den Vertrag gekündigt und kann jedem vernünftigen Menschen nur aufrichtig empfehlen, einen riesigen Bogen um mobilcom debitel zu machen.

    Antworten

  • Antwort

    von Hastef

    Beispiel 1 - Bei einem Anruf wurde mir eine "kostenfreie" Aufstockung meines Datenvolumens angeboten. Bei einer anschließenden Bandansage, sollte ich mit "Ja" antworten. Als ich mit "Sofern hierdurch keine einmaligen oder laufenden Kosten entstehen, stimme ich zu." antwortete, wurde das Telefonat abgebrochen. Später erfuhr ich, dass mich die Aufstockung 10 Euro im Monat gekostet hätte."

    Uns ist fast haargenau das gleiche passiert. Wir schlossen in einer Mobilcom-Debitel-Filiale einen Vertrag bei einem Mitarbeiter ab, der uns versicherte, dass das Datenvolumen bei höherem Verbrauch "kostenlos"aufgestockt werden könne. Umgehend wurde dann ein Aufpreis aufgeschlagen. Wir kommen aus dem Vertrag, der bis 2020 läuft, nicht raus. Wir versuchten, den betreffenden Mitarbeiter über einen Monat lang zur Rede zu stellen. Seine Kollegin vertröstete uns, er wäre krank oder hätte gerade nicht Schicht. Anschreiben und Anrufe bei Mobilcom Debitel waren erfolglos - auch wurden wir abgewunken. Gibt es irgendeine Möglichkeit, aus dem Vertrag rauszukommen oder diesem Betrug beizukommen?

    Antworten

  • Antwort

    von Agas

    Mir ist auch ähnliches passiert. Mir wurde auch eine kostenlose Aufstockung des Datenvolumens am Telefon versprochen. Dann bemerkte ich bei meiner Rechnung, dass 10 Euro einfach abgebucht wurden. Das ist Betrug. Eigentlich müsste die Polizei dagegen vorgehen.

    Antworten

  • Kundenservice spricht kein vernünftiges Deutsch

    von Sturm und Drang

    Zum ersten Mal erlebe ich eine so niedrige Servicequalität. Ich war von der völligen Unfähigkeit des Mitarbeiters ein vernünftiges Gespräch auf Deutsch zu führen verblüfft, ohne dass er mich alle 30 Sekunden auf Musik stellt. Offensichtlich musste er von seinen Vorgesetzten Beihilfe ziehen, um zu verstehen, was ich ihm sagte. Er war noch schlimmer bei seinen lächerlichen Versuchen auf Deutsch auszudrücken. Er stotterte vor mangelndem Wortschatz und fachlicher Inkompetenz, was verständlich ist, aber wie könnte dieser Kerl mit solchen Umgangsschwierigkeiten bei DEUTSCHER Kundenberatung gelandet haben?!?! Und woher kommen diese Leute überhaupt( mehrmals ist mir die sprachliche Inkompetenz aufgefallen)- meine kurze Umfrage bei Bekannten, die MD Kunden sind, erwies, dass MD Kundenberater aus Bulgarien anstellt?!?! ... Zu allen oben erwähnten Nachteilen der Firma, ist das noch hinzuzufügen- anstatt deutschsprachiger Beratung zu haben, vorsätzlich inkompetente und sprachlich unfite Leute an die Linie zu setzen, um die Kunden weiterzuverdummen.

    Antworten

  • Schlechtester Mobilfunkanbieter, Finger weg!

    von Mobilfunkkunde
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, Anfragen per Kontaktformular werden ignoriert, falsche Abrechnung

    Kurz nach Vertragsabschluss wurden unberechtigt Kosten für Drittanbieter abgebucht. Ich habe daraufhin meinen Vertrag gekündigt , was mir auch bestätigt wurde. Jetzt zum Vertragsablauf will man davon nichts mehr wissen und auch kein Schreiben vorliegen haben. Dieser Anbieter ist durch und durch unseriös! Ich hatte noch nie so viele Probleme mit einem Mobilfunkanbieter.

    Antworten

  • Fallensteller und Bauernfänger

    von Rufu
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: E-Mails werden kaum beantwortet, Anfragen per Kontaktformular werden ignoriert, Kostenfallen, keine Warnung bei Kostenexplosion
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen, Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Wer einen fairen Umgang mit Kunden erwartet, Kostenfallen gerne vermeidet, übersichtliche und durchschaubare Verträge liebt und sich ungern über den Tisch ziehen lässt, der ist bei Mobilcom völlig verkehrt.
    Diese Dinge muss das Unternehmen vermutlich noch schmerzhaft erlernen. Da werden immer noch Leistungen untergejubelt, die angeblich "vertraglich vereinbart waren" weil man sie "standardmäßig bereitstellt hat", und "kein Wunsch zur Sperrung vorlag". Das System der Kostenberechnung erfährt man nach der dritten Anfrage und obwohl sich die übliche Rechnung auf das 15-fach erhöht hat, übt man sich lieber in Stillschweigen. Das man dann die aktuelle Rechtsprechung ignoriert und dem Kunden eine Teilsperrung androht, rundet das Ganze dann ab.

    Antworten

  • Wilde Abzockerei

    von peterle 43
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: falsche Angaben in den FAQ, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig
    • Geeignet für: Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Ich habe mich extra zu einem Zeitpunkt immer am Monatsanfang angemeldet.
    Ohne weiteres wurde ich grundsätzlich immer Mitte eines Monats mit der Rechnung/Abbuchung festgenagelt.
    Auf meinen Antrag doch zum Monatsanfang bearbeitet zu werden wurde mir das erlaubt, aber Abzocker mäßig ein Betrag von 12,90 € sofort in Rechnung gestellt.
    Nie wieder Mobil com.

    Antworten

  • Finger weg von Mobilcom Debitel

    von Jochen Winkes
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: besonders schlecht und langsam bei Kündigungen
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen, Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Verträge sind irreführend und grenzen an vorsätzliche Täuchung. Mündliche Aussagen des Verkäufers waren schlicht und einfach falsch.
    Lücken im Vertrag werden bewusst ausgenutzt. Erinnerungsschreiben wurden leider "vergessen" Ich zahle jetzt z.B. über 300 € für einen Vertrag, den ich ein Jahr lang nicht nutzen kann. Keinerlei Koorperationsbereitschaft von Seiten Mobilcom Debitels.
    Aussage des Hotline: "Ja da haben Sie dann halt Pech gehabt"

    Antworten

  • Abzocke und Unverschämtheiten garantiert

    von jw77777
    (Mangelhaft)
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen, Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Abofallen werden in Rechnung gestellt, auf Einsprüche wird nicht reagiert. Auf Schriftverkehr geht Debitel nich ein, wird sogar voll ignoriert. Debitel ignoriert meine Einschreiben und bucht Geld vom Konto ab, obwohl ich die Einzugsermächtigung entzogen habe. In der Hotline muss man bis zu 30 min. warten, um dann unfreundlich abserviert zu werden, aussprechen kann man selten.

    Nie nie wieder!

    Antworten

  • Dringend Hände weg!

    von SehrSauer
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: miserabler Kundenservice, rechtliche Falschaussage
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen, Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Abbuchung von Drittanbietern, dessen Leistungen nicht bezogen wurden. Bei Widerruf verweis auf Drittanbieter. Trotz rechtlichem Hinweis, dass ich mit ihnen einen Vertrag habe und nicht mit dem Drittanbieter.
    Drittanbieter kontaktiert, der gibt an, an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit das Abo abonniert zu haben, da einloggen auf der Website. Zu dem Zeitpunkt allerdings auf der Arbeit gewesen, schriftliche Zeugenaussage von Arbeitskollegen, dass ich in dieser Zeit weder Handy in der Hand hatte noch einen PC benutzt habe. Interessiert niemanden.
    Handyvertrag fristlos gekündigt, diese wurde nicht akzeptiert.
    Hab das ganze nun an einen Anwalt übergeben.
    Nur Ärger mit dem Verarsche-Anbieter!
    Dringend Finger weg!

    Antworten

  • Antwort

    von GraefinAlucard

    Hallo, mir geht es ganz genauso. Heute ist die "letzte Mahnung" in der Post gewesen. Bin ein wenig ratlos.
    Um was für einen Drittanbieterdienst handelt es sich denn bei Dir?
    Würde über einen Austausch freuen!

    Antworten

  • Antwort

    von jw77777

    Selbes Problem wie bei mir, die ignorieren und kassieren.

    Antworten

  • Dringend abzuraten

    von Andreas C.
    • Nachteile: E-Mails bleiben unbeantwortet, Anfragen per Kontaktformular werden ignoriert
    • Geeignet für: Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Reagiert nicht auf Widersprüche gegen unberechtigte Drittanbieter-Beträge, auch Einschreiben werden ignoriert, eMails und Faxe sowieso. Zurückgebuchte Lastschriften werden auf die nächste Rechnung aufgeschlagen. Unbegründete Mahngebühren.

    Antworten

  • Antwort

    von SehrSauer

    Hey,
    bist Du rechtlich dagegen vorgegangen?

    LG

    Antworten

  • ...

    von Degu
    • Nachteile: falsche Angaben in den FAQ, E-Mails werden kaum beantwortet, E-Mails bleiben unbeantwortet, Anfragen per Kontaktformular werden ignoriert
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen, Leute mit Rechtsschutzversicherung

    Ich kannte die nicht, habe nix bei denen abgeschlossen, nie und nimmer! Plötzlich krieg ich Rechnungen für eine Telefonnummer, die ich nicht kenne und nicht besitze! Auf Anfragen wird nicht reagiert! Zu DM-Zeiten war ich mal bei Talkline, wahrscheinlich haben die die alten Angaben nicht gelöscht und mobilcom denkt sich, buchen wir halt nach 10 Jahren mal ab, mal sehen, was passiert. Hände weg von denen...!

    Antworten

  • Schlechter Vertrag, vom Verkäufer abgezogen

    von Thomas.S.
    (Mangelhaft)
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen

    Von Debitel sollte man die Finger lassen.
    Kann nach Abschluss eines Vertrages bei diesem Unternehmen anderen Leuten nur davon abraten.

    Man bekommt deutlich weniger als bei anderen Anbietern und sie versuchen einen nur über den Tisch zu ziehen.
    Bei einem Versuch, nachträglich eine Änderung zu bewirken, wurde ich nur abgewunken, dass dies nicht möglich ist.
    Im Moment zahle ich also 35 € monatlich für G-Netz mit 500 MB.
    Meine Arbeitskollegen haben dort Verträge und haben LTE-Netz mit 3 GB zum gleichen monatlichen Preis.

    Ein Unternehmen, das unwissende Kunden so über den Tisch zieht, sollte vermerkt werden und hiermit warne ich alle, die nicht soviel Ahung von Handyverträgen haben, geht nicht zu Mobitel, man betrügt euch nur.

    Antworten

  • MOBILCOM-DEBITEL: Mangelhafter Service, sinkende Leistung

    von zitronengras
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: geringe Mobilität
    • Nachteile: Mitarbeiter schlecht geschult, Keine DSL-Ersatz
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen

    Hallo Zusammen!

    Überblick:

    - 2010 Vertrag bei MOBILCOM-DEBITEL abgeschlossen, 2 Jahre Laufzeit
    - Internet-Flat Try and Buy, 5GB Volumen 29,95 EUR (Media-Markt-Aktion)
    - Datenrate bei UMTS zwischen 2,5 und 4 MBit/s in Nürtingen ~5,5MBit/s
    - Netzbetreiber: Vodafone, Stick: XS Stick W14 von 4G-Systems
    - Stick wird am Notebook und am Router Fritzbox 7390 Fon WLAN benutzt
    - ab 2013 Rückgang der Datenrate trotz gleichbleibend guten Empfangsbedingungen
    - Mitte 2014 Rückgang der Datenrate trotz Einhalten der 5GB Volumen
    - Bei Überschreiten des Volumens im Folgemonat weniger gesurft
    - Ständige Kontrolle des Volumens im Router
    - Zunehmende Verbindungsabbrüche, sehr hohe Latenzen(30sek!!), Datenrate laut Stick ~2MBit/s(im Verbindungsprogramm XSManager gezeigt) laut Router 800kBit/s bis 1,2MBit/s, Empfang laut Router ausreichend, laut XSManag. gut
    - Zunehmende Latenz trotzdem passabler Downloads.
    - Empfangstärke und Empfangsqualität nehmen langsam zu, die Datenrate nimmt weiter ab
    - Test eines anderen Sticks von Klarmobil Prepaid-Vertrags ohne SIM-lock des gleichen Herstellers exakt das selbe Gerät. Klarmobil-Stick ist neueren Datums, MOBILCOM-DEBITEL-Stick hat USB-Wackler; ansonsten exakt die gleichem Symptome am Notebook und am Router; die beiden Sticks verhalten sich exakt gleich
    - Stick stürzt oft ab sowohl am Router als auch am Notebook und trotz neuer Routerfirmware
    - ab Juli 2015 keine Einwahl in das UMTS-Netz mehr möglich nur noch GPRS möglich trotz guten Empfangs wirft mich das UMTS-Netz sofort hinaus. Symptom zeigt sich bei
    bei beiden XSStick W14
    - Netzrecherche über MOBILCOM-DEBITEL. Keine Lösung des Problems gefunden
    - Test mit Stick von ZTE-Corporation, siehe da es funzt wieder
    - Mit MOBILCOM-DEBITEL Original-SIM und XS-Stick W14 geht nur GPRS[EDGE]

    Im Raum um Schopfloch war für mich der Stick zu dieser Zeit(2010) die einzige Lösung um überhaupt ausreichende Internet-Versorgung zu bekommen, Telekom und 1&1 waren damals noch zu teuer. Hätte sonst nie Interesse am Internet per Mobilfunk gehabt.
    Nach zig Stunden der Netzrecherche habe ich mich für eine vorsorglich fristgerechte Kündigung entschieden. Der Kündigung gingen unzähliche Meldungen via Twitter an Netzbetreiber Vodafone voraus. Es tut sich natürlich nichts, warum auch. Die Kündigung wurde auf Wunsch schriftlich bestätigt im Schreiben heist es, das ich zurückrufen solle. und das ich Verständniss dafür haben solle das auch nach Vertragsende Gebühren anfallen können.
    Rückruf getätigt, ich schildere den Fall, Mitarbeiter verabschiedet sich wärend des Gesprächs und legt auf. Fax an den Technik-Service, Email kommt zurück, man werde nachforschen. Dann zweite Email: Angebot des XS-Stick W21 mit neuer SIM-karte und natürlich nur mit Vertragsverlängerung. Tage später Anruf von MD-Technik-Service wegen der zweiten Mail. Lehne mündlich den Kauf des neuen Sticks und die Vertragsverlängerung ab.

    Summa summarum: Dieser Provider ist nicht zu Empfehlen, ich bin froh wenn der Vertrag endet. Der Verbraucherschutz sagt ganz klar: Die weißen Flecken hinsichtlich Internetverfügbarkeit werden uns in der Landkarte noch lange erhalten bleiben, ist doch nett oder? werde sehr warscheinlich keinen neuen Stick kaufen

    Von einem guten Provider erwarte ich deutlich mehr Engagement vorallem wenn ich 30 Eur im Monat über fünf Jahre hin abgedrückt habe.

    Mfg
    zitronengras

    Antworten

  • Sehr schlechter Kundenservice

    von Martin.Mu
    • Nachteile: E-Mails bleiben unbeantwortet, Anfragen per Kontaktformular werden ignoriert
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen

    Die Firma mobilcom-debitel GmbH können wir auf keinen Fall empfehlen!
    So lange alles ordentlich läuft, ist das kein Problem, treten jedoch Unstimmigkeiten mit der Rechnung und beim Vertragsabschluss auf, dann werden die Reklamationen so lange ignoriert bis die Anschluss gesperrt wird. Dann wird es weiter mit Erpressung versucht. "Mann müsse erst das Geld überweisen, dann würde die Berechtigung der Mangelanzeige geprüft und bei Berechtigung das Geld zurückerstattet". So geht das nicht!
    Im kongreten Fall wurde uns ein Mobilfunkvertrag für 29,82 EUR angeboten. Auf der Rechnung stehen dann aber 42,01 EUR. Die Rechnung wurde sofort reklamiert. Aber außer einer formalen Eingangsbestätigung ist da keine Antwort gekommen. Vier Wochen später die nächste Rechnung mit dem gleichen Rechnungsbetrag, Dieser wurde wieder per Mail bemängelt, da man telefonisch nicht durch kommt. Jedoch wieder keine Reaktion. Kurz vor Ablauf der Einspruchsfrist haben wir dann die Lastschriften zurückgefordert. Die einzige Reaktion war, dass Mobilcom uns mitteilt, dass die Umstellung auf Überweisung erfolgt und diese zusätzliche Kosten verursacht. Nach zwei weiteren Mails hat dann ein nicht Entscheidungskompetenter Mitarbeiter endlich mal angerufen und gefordert "Wir sollen erst mal die Rückstände überweisen, damit das Kundenkonto nicht gesperrt wird", jedoch konnte er keine Aussage zu den falsch berechneten Gebühren machen. Wir haben jedoch nicht überwiesen und nochmals um Rechnungskorrektur gebeten. Es erfolgte aber wieder keine Reaktion bis schließlich die Mobilfunkkarte gesperrt wurde. Hierauf erfolgte wieder eine Mail unsererseits mit der Androhung anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Jetzt erfolgt ein Rückruf mit der Aussage "Ich bin nur die Urlaubsvertretung und kann da nichts machen", die Sperrung der Karte wurde jedoch erst mal aufgehoben. Nach einer Woche bekommen wir dann einen Anruf, bei dem uns zugesagt wird für 15 Monate einen Teil der zu viel berechneten Grundgebüren zu erstatten. Jedoch werden noch immer Forderungen für Kartensperrung, Mahnkosten und Zahlung durch Überweisung gefordert.
    Was kann man mehr tun als auf jeden Schriftverkehr sofort zu Antworten?
    Der Kundenservice ist absolut Mangelhaft.
    Also besser die Finger von diesem Anbieter lassen.

    Antworten

  • Mobilcom Debitel - Betrugsversuch mit Hilfe fingierter Drittanbieterrechnungen

    von Greywulf
    • Nachteile: falsche Angaben in den FAQ, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, falsche Beratung

    Hallo zusammen,

    seit nun fast einem Jahr müssen wir uns mit einer angeblichen Drittanbieterrechnung herumschlagen. Obwohl wir nie einen Vertrag mit einem Drittanbieter (Klingeltöne) geschlossen haben, buchte Mobilcom regelmäßig Beträge für die angeblichen Dienste ab.

    Nachdem wir jeweils diese Beträge zurück gehen lassen haben, drohte Mobilcom damit, die Nummer zu sperren. Daraufhin haben wir fristlos den Vertrag gekündigt und die Zahlungen gänzlich eingestellt.

    Vollkommen schrill ist das Argument der Mobilcom, es käme gar nicht darauf an, ob wir mit einem Drittanbieter einen Vertrag geschlossen hätten. Das vollkommen verrückte Argument dabei ist, Mobilcom hätte ja an den Drittanbieter schon bezahlt und könne allein deswegen Beträge zurückfordern.

    Natürlich absoluter Blödsinn! Ein Anspruch des Drittanbieters entsteht erst auf Basis eines Vertrages (und den gab es ja nicht mit dem Drittanbieter) und auch nur dann kann der Drittanbieter diesen an Mobilcom abtreten.

    Und das ärgerliche ist: Mobilcom weiß das auch, sicher arbeiten bei MD Menschen, die rechtliche ausreichend geringe Grundkenntnisse haben. Es ist einfach nur Abzocke, Dummverkaufen, wie man es auch immer nennen möchte. MD bekommt von den Drittanbietern eine satte Provision.

    Nach verschiedenen unseriösen Inkassoversuchen gibt Mobilcom nun aber offensichtlich Ruhe. Ist auch klar! Ein Richter würde sicher nur über diese Machenschaften schmunzeln.

    Also mein Tip: Bitte nicht den Betrügern von MD aufsitzen und hartnäckig in so einem Fall des Drittanbieterschwindels nicht zahlen.

    Antworten

  • Gaunerei mit Drittanbieterbeträgen

    von DerGenervte
    (Mangelhaft)
    • Geeignet für: Leute die sich gern betrügen lassen

    Es werden mit der Mobilfunkrechnung unberechtigte Beträge von Drittanbietern abgerechnet. Widerspricht man dieser Abrechnung, so wird das Verfahren als völlig legitim erklärt. Der Kunde müßte sich selber mit dem Drittanbieter auseinandersetzen. Die unberechtigt eingezogenen Beträge der Drittanbieter werden als "berechtigte Forderungen" dargestellt.

    Auf Grund des uneinsichtigen Verhaltens durch den Betreiber wurde der Vertrag fristlos gekündigt. Der Kündigung widerspricht die mobilcom-debitel und erklärt die Kündigung für nichtig. Im Weiteren versucht man durch Mahnungen, Drohungen, Anschlusssperre und letztendlich eigene fristlose Kündigung wegen Nichtzahlung, die Zahlung der nach der Kündigung angefallenen Entgelte zu erpressen.

    Merkwürdiges Geschäftsgebaren. Meine Empfehlung: Umgehend kündigen um Schaden zu verhindern und ansonsten FINGER WEG!!

    Antworten

  • Kompetenz ist was Anderes

    von Rheinman
    • Nachteile: falsche Beratung
    • Geeignet für: Leute mit viel Geld und wenig Sorgen

    Habe im Bonner Debitel Shop eine Vertragsverlängerung mit neuem Handy zugestimmt. Laut der Beratung sollte das neue Handy alles besser können als mein Altes.
    Pustekuchen! Leider war das nicht so.
    Also bin ich wieder zum Shop und da hieß es, ich müßte mit der Zentrale telefonieren und den Umtausch telefonisch regeln.
    Bei meiner Frage, warum ich das auf meine Kosten machen muß, obwohl ich ja falsch beraten worden bin, kam die Antwort:
    "Es gibt auch eine Kostenlose Hotline". Man müsse es nur im Internet suchen.
    Also suchte ich im Internet und fand... ...genau! NICHTS!
    Es gab zwar eine angebliche kostenlose Nummer, die aber bereits vor Jahren schon auf die Kostenpflichtige geändert wurde. Enttäuschung Nummer 2.
    Also die kostenpflichtige Nummer angerufen und mir ein teueres Handy bestellt, welches wirklich besser war als mein Altes.
    Der wechsel wäre kein Problem, allerdings gäbe es nur blaue vorrätig. Also bestellte ich ein Blaues.
    Nach zwei Wochen des Wartens ohne ein Lebenszeichen von Mobilcom Debitel (3 Enttäuschung), fragte ich mich wo das neue Handy bleibt.
    Ich versuchte dem Nachzugehen. Der Mobilcom Debitel Shop wußte von nichts. Die Hotline sagte mir bei meinem ersten Anruf: "Das Gerät ist noch nicht ausgeliefert, aber es sollte ende der Woche ankommen."
    Nach 2 Wochen warten passierte.... NICHTS! (4 Enttäuschung)
    Also rief ich wieder an. Und da hieß es: Das Gerät ist noch nicht ausgeliefert, da es nicht lieferbar war. Es sollte am Wochenende ankommen."
    Also, ich habe extra ein blaues bestellt, weil nur blaue vorrätig waren und heißt es, es waren keine vorrätig?!?!?!?! (5 Enttäuschung)
    Also wartete ich wieder eine Woche. Und dreimal dürft ihr raten, was passiert ist. NICHTS! (6 Enttäuschung)
    So ging es weitere 2 Wochen und Telefonate! Macht zusammen (8 Enttäuschungen).
    Dann platzte mir der Kragen und fordete eine Person, mit Befugnis meinen Vertrag zu kündigen wegen nicht Einhaltung des Vertrages, ans Telefon. Und siehe da, plötzlich weiß man wo mein Handy ist.
    Es soll bereits 5 Wochen lang im Bonner Mobilcom Debitel Shop liegen.
    WTF!?!?!?!?!? (9 Enttäuschung)
    Bei den vorherigen Telefonaten wurde mir eine 10€ und dann nochmal eine 7,45€ Gutschrift versprochen.
    Leider ist die 10€ Gutschrift wohl auch verschollen, denn ich warte noch immer darauf (11 Enttäuschung). Und wie kommt man auf eine Gutschrift von 7,45€????
    Wie dem auch sei, ich bin zum Bonner Shop und siehe da, daß Handy lag die ganze Zeit über bei denen im Safe.
    Da bleiben die Fragen:
    - Warum konnte die Hotline mir das nicht gleich beim ersten Anruf sagen!?!?!
    - Warum meldete sich der Mobilcom Debitel Shop nicht bei mir?!?!
    - Warum ist das Handy schwarz, wenn ich doch ein blaues bestellt habe. (Und angeblich nur blaue auslieferbar waren)?!?!?
    Auch diese Fragen konnten nur mit einem Achselzucken beantwortet werden. Also fragte ich nach, ob es wenigstens einen Schadensersatz oder ein Zeichen des guten Willens gibt. Vom Shop aus gab es nur eine beiläufig erwähnte Entschuldigung und sonst NICHTS!
    (12 Enttäuschung)
    Also schrieb ich der Mobilcom Debitel Zentrale, ausführlich aufgelistet was schief gelaufen war. Zur Sicherheit verschickte ich diesen Beschwerdebrief per Post als Einschreiben.
    Und wieder dürft ihr raten was passierte. NICHTS passierte.
    Ich warte noch heute auf ein Lebenszeichen von der Mobilcom Debitel (13 Enttäuschung)
    Diese Firma ist meiner Meinung nach weder kompetent noch vertrauenswürdig. Ein absoluter WITZ!!!!

    Antworten

  • Lästiger König Kunde

    von bisi
    • Vorteile: vielfältige Tarife
    • Nachteile: halten ihre vertraglichen Pflichten nicht ein

    Bin schon einige Jahre Kunde bei Debitel und hatte den Vertrag schon gekündigt.
    Wollte aber gerne meine Nummer behalten und das neue Angebot war doch sehr verlockend.
    Die Verkäuferin war sehr nett und sie nahm auch mein altes Handy in Zahlung. Sie lobte den sehr guten Zustand. Der Shop liegt 80 km entfernt. Nach vier Monaten hat mein neues Handy ein Displayschaden und ich wollte das Reklamieren. Die Verkäuferin war sehr abweisend und unterstellte mir sofort, dass das Handy einem Druck ausgesetzt wurde. Es war nichts mehr mit der Freundlichkeit und ich wurde auch nicht über den weiteren Werdegang beraten. Sie sagte nur gelangweilt, ich solle das Handy da lassen. Ich war völlig überrumpelt und lehnte das ab. Sie war auch nicht in der Lage, mich als Kundin zu beruhigen und zu beraten. Ich war Ihr lästig und brachte ja kein Geld!!!!

    Antworten

  • Eines der schlechteren Übel unter den Anbietern

    von sarahmali
    • Nachteile: halten ihre vertraglichen Pflichten nicht ein, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, E-Mails werden kaum beantwortet, falsche Beratung

    - mangelhafte Kommunikation (teilweise keine Antworten, auch nicht auf Kündigungen)
    - kein Schutz der Kunden vor Betrug (von Drittanbietern wie "mr next id" oder von der md selbst)
    - Verwendung eines schwachen Netzes

    Ich kann von diesem TK-Anbieter nur dringend abraten! Es ist zwar immer die Wahl des geringsten Übels, aber die md gehört definitiv zu der ... unorganisierten Variante.

    Antworten

  • Servicequalität extrem schlecht

    von ULie

    Wenn versucht wird, über die Service hotline 040555541000 einen Mitarbeiter für den Servicebereich Rechnung zu erreichen, braucht man ganz viel Zeit und Geduld. Mir ist es gestern und heute nach je über einer Stunde Telefonschleife mit Musik und Sprachvertröstung nicht gelungen. Nach 16 Minuten fliegt man automatisch aus der Schleife.
    2. Punkt, ist das mit dem Vertrag gekaufte Handy mal kaputt, kann das nicht einfach eingesendet werden, sondern muss persönlich in einem Shop abgegeben und nach der Reparatur wieder abgeholt werden. Das ist Service der 90 ziger.

    Antworten

  • 100% Vampiren Laden

    von Cera
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: halten ihre vertraglichen Pflichten nicht ein, falsche Angaben in den FAQ, E-Mails werden kaum beantwortet, falsche Beratung

    Meine Meinung:
    Ich empfehle jedem seinen Vertrag zu kündigen!!!
    Meine Kündigungsschreiben wurde ignoriert, und dann auch noch die Ausrede dass meine Brief spät gekommen ist. Danach musste ich noch ein Jahr die Gebühren zahlen, aber trotzdem war ich sehr froh, dass ich von diesem Laden weg bin. Leider zu früh gefreut ... sie müssen alle Kräfte sammeln und in der Tricks-Kiste schauen ... Am Telefon hat man mir erzählt dass ich nur eine Teilkündigung gemacht habe. Jetzt bestimmt freuen sich aber gewaltig, und bestimmt sagen die „ Unserem Weihnachten Geld haben wir gesichert, weil wir noch ein Dummerchen am Angel haben“. Jetzt muss ich nochmal ein Jahr Bluten für eine Leistung, die ich seit drei Jahr nicht in Einspruch genommen habe.
    Achtung:
    Leute, die ein Vertrag mit zwei Karten haben, müssen zweimal Kündigen, obwohl sie nur ein Vertrag unterschrieben haben. Und bitte nicht vergessen, per Einschreiben bei der Post und besser fünf Monaten vor Vertragsende.
    Nie nie nie wieder Mobilcom Debitel
    Zitat von Internet:
    Wenn man den Namen mobilcom debitel nur in die Suchmaschine eingibt, erhält man nur Leidensberichte anderer Kunden, die aus dieser Vertragshölle nicht rauskommen konnten!!!!!!

    Antworten

  • Kundenservice-Fehlanzeige

    von Thbu1
    • Nachteile: halten ihre vertraglichen Pflichten nicht ein, E-Mails werden kaum beantwortet, falsche Beratung

    Bin seit 2 Jahren bei MD und bisher keine Probleme. Zum 1.11.2013 habe ich den Tarif gewechselt da der günstiger gewesen wäre denn das das Daten Volumen wäre auf 2gb gestiegen und trotzdem 5 Euro weniger als bisher.
    Vorab genau erkundigt ob ich evtl.doch Nachteile hätte insbesondere da ich 3 Multicards habe. Antwort war nein alles wie besprochen.Unmittelbar nach dem der neue Tarif geschaltet wurde erfuhr ich das der Vertrag wg. den Multicards 9.98.- im Monat mehr kostet. Bis dahin waren die karten frei nur eine anschlusgebühr von 30 euro fielen an. Angerufen und es hieß ich werde zurückgerufen von der Fachabteilung. Natürlich kam keiner. Weitere 2 anrufe, 1 Fax und wie gehabt keine Reaktion. Nach weiteren Anrufen sagte man dann muss ich eben in den alten Tarif zurück oder mehr zahlen als vorher. Den Vertrag daraufhin gekündigt zum nächstmöglichen Termin was für md auch i.o. Ist denn Künden hat man ja genug.
    Der nächste Vertrag wird direkt bei einen Netzbetreiber abgeschlossen und nie wie wieder bei einen Provider.

    Antworten

  • ...

    von Jake666LP
    • Nachteile: halten ihre vertraglichen Pflichten nicht ein, falsche Angaben in den FAQ, hin und wieder Falschauskünfte, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig, E-Mails werden kaum beantwortet, überteuerte Gebühren

    Also ich würde mobilcom debitel sogar als abzocker Firma bezeichnen,
    gibt viele gründe. zu einem wenn mann ein ratenzahlung machen will sind da 60 € gebühren wucher pur, zu zweiten wenn du nur ein tag später die rechnung überweist kriegst du kosten aufgebrummt service ist auch fürn a... die haben keine ahnung was die selber machen ich empfehle keinem sich bei mobilcom debitel was zu machen ...

    Antworten

  • Rechtlich fragwürdig ...

    von Burninfeet
    • Nachteile: hin und wieder falsche Abrechnung, E-Mails werden kaum beantwortet

    Vor etwa einem Jahr bin ich mit meinem Iphone versehentlich auf der Seite eines Drittanbieters geraten, schon durch das Anklicken oder was weiß ich, wie, kam es zu einem Abonnement, welches ich niemals wollte und was auch nach der geltenden Rechtssprechung nicht gültig ist. Eine SMS-Antwort an diese ...-Firma mit dem Text "Abo Stopp" blieb ohne Reaktion, unbeantwortet. Durch die Fa. mobilcom-debitel wurde mir im Folgemonat ein Betrag von 4, 99 und weitere 19,96 Euro für die angeblich weitere Nutzung dieses Dienstes im Rahmen des Abo in Rechnung gestellt; ich war niemals mehr auf dieser Seite. Ich schrieb an mobilcom-debitel zurück, dass ich nicht gewillt bin, diesen Betrag zu zahlen, verwies auf die geltende Rechtsprechung, holte mir mein Geld zurück und entzog die Einzugsermächtigung. Ich rechnete den widerrechtlich in Rechung gestellten Betrag heraus und überwies den ihnen zustehenden Betrag. Von mobilcom-.debitel bekam ich nur eine unverschämte Antwort. Schließlich wurde mir die Telefonie und das Internet von mobilcom-debitel gesperrt. Nachdem ich auf ein Urteil des LG München hinwies, wonach es dem Provider / Netzbetreiber bei strittigen Rechungen nicht erlaubt sei, den Telefonanschluß zu sperren, wurde dieser wieder freigeschaltet, allerdings nicht mehr die Internetnutzung, welche aber nach wie vor in Rechnung gestellt wurde, da ja Inhalt des Tarifs. Der erhöhte "Verwaltungsaufwand" durch Entzug der Einzugsermächtigung wurde mit mehr als 10 Euro in Rechnung gestellt. Da das Vertragshandy noch nicht vollständig bezahlt war und ich nicht wußte, was denn diese saubere Firma mobilcom-debitel dann so alles in Rechnung stellt, wenn ich fristlos kündige (was in diesem Fall durchaus möglich gewesen wäre), überwies ich zähneknirschend die unberechtigte Forderung und kündigte fristgerecht. Naja, nun hat die Firma einen langjährigen Kunden wegen 25 Euro verloren. Natürlich habe ich in meinem Bekanntenkreis "Werbung" für mobilcom-debitel gemacht. Seit 01.06.2013 bin ich frei. Ich hoffe mal, dass sich die Leute, bevor sie einen Vertrag mit mobilcom-debitel abschließen, sich über solche Foren kundig machen.

    Antworten

  • ... Wucherpreise anstatt Schnäppchen

    von franfati
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: gezielter Kundennepp

    Mobilcom stellt im Internet dar, man können bei ihnen günstige Smartphones mit Vertrag erwerben. Versteckt in ausgeblendeten Fussnoten steht dann die Wahrheit. Zusätzliche monatliche Handyraten. Summiert man die Kosten verlangt Mobilcom für die Smartphones knapp 200% des echten Marktwerts (390€ statt 200€ für ein Experia P zum Beispiel). Bei der Beschwerde hört MSN dann nur Sprüche wie, man muss sich halt bei Verträgen alles durchlesen. Hier wird der Kunde gezielt verschaukelt.

    Fazit, nichts mit Schnäppchen - reiner Wucher!

    Antworten

  • Antwort

    von HalloTomm

    Handyzuzahlungen sind gang und gäbe, da so das Telefon subventioniert wird, Und bei ihnen hört sich das an als ob sie den Vertrag an sich mit rauf rechnen. Das dürften sie aber nicht, da der Vertrag eine Leistung erbringt.,

    Antworten

  • Nie wieder die MD.

    von MD kunde
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig

    Am 03.05.2013 Habe mein Vertrag verlängert mit dem Handy Samsung galaxy s4, es war dann mal so das Handy hat angefangen zum spinnen, egal wo ich war zu Hause über W-LAN oder draußen über MD Flat, hat mich oft mals aus dem Internet rausgeschmissen. Habe angerufen bei MD die sagten gehe zum MD-Shop, bin hingegangen habe als ne antwort bekommen ich bin kein Techniker ich kann dir nicht helfen, bin wieder zurück Heim wollte versuchen selber das problem zu lösen ging nicht, Habe wieder angerufen kurz vor Feiertag am freitag habe auch gesagt das was mir im MD-Shop gesagt wurde. Dann haben sie mir wieder geantwortet gehe hin sie sollten das einschicken und du kriegst ein leihgerät, ok bin wieder hin... sie fragen mich ob das immer noch das selbe gerät ist der noch nicht 2 wochen alt ist, habe gesagt ja, dann wurde mir gesagt ich soll es mir einfacher machen ich schicke das gerät zurück und lasse mir ein neues zuschicken. Genau das gleiche habe ich am telefon gesagt, und wieder eine antwort ja sie kriegen doch ein leihgerät das Handy mussen erst mal anschauen wegen den hersteller, also bitte über MD-Shop zurückschicken und ein leihgerät besorgen... Das war mir zuviel ich wollte nicht mehr habe gesagt bitte stornieren sie den auftrag, das wurde angenommen, habe das Handy zurückgeschickt...

    Gut das war noch nicht alles, ich habe den vertrag verlängert bin auch davon ausgegangen das es so bleibt wie es war, aber nein es wurde auf ein mal auch geändert, natürlich habe auch telefoniert wie gewohnt auf die netze was ich hatte dann auf einmal nichts mehr wurde geändert auf ganz normale teuere Netzt nur MD und alle D-Home netze kostenlos und 3000 sms, was mir nicht gesagt wurde am telefon das es so wird... und zum glück nicht viel mehr telefoniert wie auf 93€. Bei anrufen auf diese Tema mit MD... Einer sagt ja es tut uns leid wir wussten nicht das ihr da eine fremdnetzflat haben... 2 Wir können jetzt nichts machen bis es mit euren handy entschieden ist ob die stornierung klappt oder nicht, wenn nicht dann bleibt bei 93€ werden abgebucht. gestern 3.5.13 sagte mir eine das es normal sei das der vertrag so wird es ist nur für die neukunden das sie so ne flat bekommt ... Das Handy hat mir auch 173,... € gekostet ich wurde gar nicht mal aufmersam gemacht das es im vertrag alles ändert und versand kosten sollte ich selber zahlen... das ist MD... und ich weiß es noch nicht ob es storniert wird oder nicht. MD selber weiß es nicht ob es storniert wird oder nicht weil die nur verträge, versicherungen und sonstige Leute über den tisch ziehen können mehr habe sie nicht ´s drauf...

    Antworten

  • Kein Service!!!

    von nico.s21

    Handy nun zum 2ten mal kaputt. Reparaturdauer bei Mobilcom-Debitel: 2-3 Wochen Jedes mal in allen Shops in der Nähe kein Ersatzgerät vorhanden. Musste mich selbst um die Reparatur bei einem Servicepartner meines Handyherstellers kümmern da mir 2-3 Wochen ohne Handy zu lange sind, und alle anfallende Versandkosten selbst tragen. Auf Anfragen per E-mail gibt es keine/oder inkompetente Antworten. Fazit: Nie wieder Mobilcom-debitel!

    Antworten

  • Kundenver... Mehr als mangelhaft

    von Kunde2346
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig, E-Mails werden kaum beantwortet

    Ich empfehle jedem seinen Vertrag, solange Ihr noch koennt oder es schafft zu kuendigen!!! Noch nie wurde ich als Kundin dermassen missachtet, meine Kuendigungsschreiben seit 8 Monaten ignoriert und dann auch noch am Telefon von dem schlechtesten Kundenservice Deutschlands hinters Licht gefuehrt! Wenn man den Namen mobilcom debitel nur in die Suchmaschine eingibt, erhaelt man nur Leidensberichte anderer Kunden, die aus dieser Vertragshoelle nicht rauskommen konnten!!!!!!!

    Antworten

  • ... Vertragsverlängerung und Leistungen die man nie bestellt hat

    von theincrktz
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: recht günstige Internetflats
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, hin und wieder Falschberatungen, E-Mails werden kaum beantwortet

    Ich habe im August 2011 einen Handyvertrag bei MD abgeschlossen. Anfangs lief alles soweit glatt, dann bekomme ich im Sommer 2012 auf einmal eine Zweitkarte mit neuer Nummer zugeschickt die ich nie bestellt habe (können sie kostenlos nutzen das erste Jahr, danach 5€ Gebühr im Monat). Der MD Shop in der Stadt wollte die Karte nicht annehmen und als ich die Simkarte an MD zurückschicken wollte kam sie wieder zurück an den Absender. Erst als ich die Karte ohne Absender zurückgeschickt habe war ich sie endlich los.

    Ende Januar ging das Nokia E7, was ich zum Vertrag dazu bekommen habe, kaputt. Das Telefon wurde beim Laden so heiß, dass das USB Kabel am Telefon festgeschmolzen ist. Im MD Shop zur Reparatur abgegeben und den Vertrag verlängert, dazu das Lumia 800 gekauft. Man sagte mir im Shop: "das Lumia kostet 179€ " aber weil Aktion ist bekommen sie noch diesen und jenen SchnickSchnack bei. z.B. ein Monster Headset, ein Samsung GTE1050 und eine Leder Handytasche. Blöd und naiv wie ich bin, kontrolliere ich nicht die Rechnung beim unterschreiben: Nokia Lumia 800: 79€, Kopfhörer: 99,95€, Samsung GTE1050 19,95€ (sogar zwei mal haben sie mir das Telefon verkauft, wie dreist sind die und wie dumm bin ich) und dann die Tasche für 19,95€ und ein paar Euro Rabatte so dass ich am Ende knapp 210€ geblecht habe. Voll vera..., von Idioten wie mir, scheinen die zu leben.

    Nach einer Woche kam der Kostenvoranschlag "Korrosionsschaden, Fehler von der Garantie nicht abgedeckt, für 19,95€ unrepariert zurück oder für 0€ entsorgen lassen". Bei der Fehlerbeschreibung war angegeben "Telefon lädt nicht, Ladevorgang bricht ab", was aber totaler Humbug ist, der Fehler war, dass das Telefon kochend heiss wurde. Was nicht passieren darf, unter gar keinen Umständen.

    Noch bevor ich mein E7 unrepariert zurückbekam, ging mein Lumia nach nicht einmal 3 Wochen kaputt, es ließ sich eines morgens einfach nicht mehr einschalten. Ich gehe damit wieder zum MD Shop um es zur Reparatur einzureichen. Mein E7 bekam ich im gleichen Zug wieder zurück. Bevor ich das E7 zur Reparatur eingereicht habe, habe ich an den Schraubenabdeckungen unter dem Bildschirm (das E7 ist ein Slider, wer sich das Telefon anschaut versteht was ich meine) den Staub an bestimmten Stellen weggewischt um so zu überprüfen ob das Handy geöffnet wurde wenn ich es zurückbekomme. Fazit: Das Telefon wurde nicht einmal geöffnet. Das alles für nur 19,95€.

    Gestern kam dann der Hammer: Kostenvoranschlag für das Lumia 800 (wie gesagt: 3 Wochen alt), 19,95€ Prüfpauschale für "sonstiger Fehler, auf dem Telefon befindet sich ein Sperrcode, dieser muss entfernt werden". Bei der Abgabe zur Reparatur habe ich einen Wisch unterschrieben in dem ich mich einverstanden erkläre dass das Telefon komplett zurückgesetzt wird, womit auch der Sperrcode weg wäre, außerdem hätte man den auch erfragen können. MD versucht sich aus der Händlergewährleistung zu stehlen, aber nicht mit mir, morgen gehts zum Anwalt!!!!!!

    Nie, nie wieder!

    Antworten

  • Mobilcom debitel ...

    von Bonanza
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig, E-Mails werden kaum beantwortet

    Anfang Januar 2013 habe ich einen Telefontarif gewählt, 100 Freiminuten für 10 € im Monat und einer Kündigung von ebenfalls einen Monat. 2 Tage später kündigte ich diesen Vertrag weil ich einsah, dass das ein Idiotenvertrag ist.
    Debitel schickte mir die Kündigungsbestätigung zum " 11.04.2013 "!!!
    Mittlerweile hat Mobilcom debitel in den paar Tagen des Vertrags bestehend weit über 70 € von mein Konto abgebucht.
    ...
    Hier mein Aufruf an den Rest der Welt, meidet "MOBILCOM DEBITEL" ...

    Antworten

  • Antwort

    von HalloTomm

    Mobilfunktarife laufen standesgemäß 2 Jahre..

    Antworten

  • Nie wieder mobilcom

    von eimel
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: günstige Preise
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen, Hotline bemüht, aber wenig kompetent, E-Mails werden kaum beantwortet

    Es ist nicht zu fassen wie die mit einem Kunden umgehen. Am 14.12.2012 habe ich einen Vertrag bei mobilcom abgeschlossen. Leider habe ich den großen Fehler gemacht und eine Rufnummernmitnahme beantragt.
    Zunächst passierte nix, auf meine E-Mails gab es keine Antworten, in der teuren Hotline konnte mir nicht geholfen werden. Dann endlich eine E-Mail ich sollte meinen Prepaid Vertag, welcher auch bei mobilcom war, zwecks Rufnummernmitnahme kündigen. Dies habe ich dann auch gemacht und bestätigt bekommen. Am 17.1.2013
    ist mein Prepaid Vertrag gekündigt. 29,95€ wurden mir dafür in Rechnung gestellt.
    Aber mein neuer Vertrag wurde am 17.1.2013 storniert. Ich wieder die teure Hotline angerufen. Da wurde mir dann gesagt, dass es Probleme mit der Portierung gab und deshalb mein Auftrag storniert wurde.
    Fazit: nach zahlreichen teuren Anrufen bin ich nun nicht mehr Mobil erreichbar und habe dafür auch noch richtig Geld bezahlt.
    Übrigens konnte mir natürlich auch nicht im Mobilom Shop weiter geholfen werden da ich den Auftrag online abgeschlossen habe.

    Antworten

  • Telefonterror!

    von f1b1
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, Hotline etwas teuer, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig, Telefonterror, Werbeanrufe, telefonische Belästigung

    Mobilcom ist der schlechteste Anbieter, der mir je untergekommen ist. Anfangs bekam ich "bloß" 3-4 Werbeanrufe pro Monat. Da ging es immer darum, ob man mir nicht eine andere Versicherung anbieten wolle oder ob ich nicht einen weiteren Vertrag brauchen würde. In den letzten Wochen rief man jedoch 3-4x täglich (!!) an. Ich ging jedoch nicht dran. Ich hatte zuvor bereits darum gebeten, mich telefonisch nicht mehr zu kontaktieren. Dies wurde gekonnt ignoriert.

    Letzte Woche habe ich dem Cowboy-Verein Mobilcom eine Mail geschrieben, dass ich telefonisch nicht mehr kontaktiert werden möchte, mit rechtlichen Schritten gedroht und wiederholt die Werbeerlaubnis entzogen. Innerhalb einer Stunde bekam ich eine Antwort. Man würde des in Zukunft unterlassen.

    Heute morgen hatte ich um 10.15 Uhr bereits drei Anrufe in Abwesenheit. Alle drei von Mobilcom! Das kann doch nicht deren Ernst sein. Ich habe bei der kostenpflichtigen Service-Hotline angerufen und mit einem inkompetenten "Teamleiter" gesprochen. Auch er versicherte mir nun, dass meine Nummer auf eine interne Sperrliste gesetzt wurde. Warum man so oft anriefe, könne er sich nicht erklären.

    Um etwa 12.30 Uhr kam dann der (bisher) letzte Anruf für heute. Ich nahm nicht ab. Das reicht. Endgültig!

    Nach morgiger Absprache mit meinem Anwalt schicke ich eine Abmahnung raus. Das ist kein aggressives Werbeverhalten mehr. Das ist Telefonterror, was die Mobilcom betreibt. Kundenzufriedenheit geht denen am A... vorbei.

    Ich rate dringends von dem Provider ab! Zahlt 2 Euro mehr im Monat bei einem anderen Anbieter, aber tut euch das nicht an. ...

    Antworten

  • Nie wieder!

    von yannik110088
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: Ein sehr altes Leihgerät, bei Reparaturen
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder Falschberatungen, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig

    Und zwar habe ich mein Handy zur Reparatur dort abgegeben. Grund: Ein Riss in der Scheibe vom display. Der Preis der Reparatur ist in Ordnung.
    Vor 5 Wochen habe ich das Handy dort abgegeben, und auch nachgefragt, wie lange ich auf die Reparatur warten muss. Laut Mitarbeiter maximal 3 Wochen.
    Das positive an der ganzen Sache: Ich habe ein uraltes Nokia als Leihgerät bekommen. Soweit alles gut.
    Jetzt warte ich aber schon fast 6 Wochen auf mein handy. Im Internet beim Reparatur vorgang steht schon seit 2 Wochen: Das Handy befindet sich in Reparatur und wartet auf bestellte Ersatzteile.
    Ich kann mir wirklich beim besten Willen nicht vorstellen das es an die 2 Wochen dauert, bis diese blöde Scheibe vom Display geliefert wird. daraufhin bin ich also zu dem shop gegangen, wo der Mitarbeiter mir die Auskunft gab, das das Handy auf Ersatzteile wartet ^^ . Ich dachte mir nur: Okay, erzähl mir mal was neues.
    Naja habe dann nachgefragt, wie lange es denn vorraussichtlich noch dauern wird.
    Der Mitarbeiter erklärte mir, das es noch diese Woche zurück kommt.
    Tja lieber Mitarbeiter, ein minus punkt mehr, die Woche ist um und ich warte jetzt schon die 6. Woche auf mein Handy, und der Status im Internet hat sich immer noch nicht verändert.

    Also NIE WIEDER werde ich auch nur einen Schritt in diesen Laden machen! Mobilcom debitel? Nie mals, kann ich nur von abraten.

    PS: Auf E-mails im support Bereich wird auch nicht geantwortet ^^

    Antworten

  • Handy Reparatur

    von yannik1108
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: günstige Preise
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, E-Mail- und Online-Support macht einen mit falschen Textbausteinen wahnsinnig

    Meine persöhnliche Meinung des Anbieters Mobilcom Debitel fällt sehr negativ aus.
    Ich habe mein Handy eingeschickt wegen einer Reparatur, vom Preis her ist alles in Ordnung, jedoch wurde mir gesagt, das die Reparatur bis zu 3 Wochen dauern kann.
    Bis dato war auch noch alles in Ordnung, habe ein Leihgerät bekommen und das Handy wurde eingeschickt.
    Nun warte ich jedoch schon 5 Wochen auf die Reparatur des Handys, und im Reparaturstatus steht seit 2 Wochen, warten auf bereits bestellte Ersatzteile.
    Ich also nichts wie hin zu dem Shop.
    Der Mitarbeiter gab mir jedoch nur die selbe Auskunft, die ich ohnehin im Internet schon erfahren habe. Er sagte, das das Handy diese Woche wohl noch fertig wird.
    Nun ist die Woche um.
    Der Reparaturstatus ist jedoch gleich geblieben.
    Nun bricht schon die 6. Woche an, in der ich heiß ersehnt auf mein Handy warte.
    Ich habe zusätzlich noch eine Mail an den Support des Netzbetreibers geschrieben, jedoch ohne Erfolg, es kommt keine Antwort.
    Ich hoffe das mein Handy trotzdem dieses Jahr noch fertig wird.

    Also definitv nie wieder Mobilcom Debitel.

    Antworten

  • ...

    von hollandsje
    • Nachteile: Service funktioniert nicht

    Im Geld vom Konto abbuchen sehr schnell aber dann nicht in der Lage für bezahltes Leistung zu erbringen.
    Ersatz SIM karten können von denen wohl geliefert aber nicht freigeschaltet werden - wehe , man ist auf eine bestimmte Tel.Nr. angewiesen. Man fühlt sich "verraten + verkauft".
    Shop-Service beschränkt sich auf Anrufe ohne Wirkung: Haben die überhaupt System-Techniker oder wird nur in einem selbstlaufenden Computeranimierten System "herumgemacht" ???

    Antworten

  • NON-Multifunktional

    von ikila
    • Nachteile: Unfähigkeit & nicht funktionierendes System, permanenter Ärger

    Habe 3 1/2 Wochen Odyssee hinter mir: tägliches vorsprechen & anrufen in "meinem Service-Shop Wesel" => sie kriegen SIM Karte nicht aktiviert & freigeschaltet. Vor 3 tagen sagte die freundliche Service-Dame ich solle doch selber über die überteuerte Hotline verhandeln. - Geht's noch ?! - Heute die Spitze: Service-Mann sagte er kann (will) auch nicht's mehr machen => bei "denen" anrufen nutzt auch nichts mehr => ich möge doch bitte sebst versuchen & klarkommen . . .
    Noch fragen . . . ??? !

    Antworten

  • SIM-Karten Ersatz

    von Chrysalis
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, Hotline etwas teuer, hin und wieder Falschberatungen

    Katastrophal ! Nachdem mir Handy geklaut wurde, war es debitel in 3 Wochen ! nicht möglich mir funktionierenden Ersatz zu beschaffen, es wurde hin & her telefoniert - 2 X eine dann nicht funktionierende SIM-Karte geschickt die nach mehrmaligen intervenieren & persönlichen Vorsprechen & täglichem anrufen von dem System nicht freigeschaltet werden konnte.
    Katastrophal bei geschäftlicher Nutzung & mehr als ungenügend für dieses nicht funktionierende System

    Antworten

  • NIE WIEDER MD

    von d34dc0d3
    • Vorteile: ständig Ärger
    • Nachteile: hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, so lange man bezahlt ist alles in Ordnung

    Ich war seit 2005 Kunde von MD. Solange ich gezahlt habe, war auch alles in Ordnung. In 2011 entschied ich mich dann den Service eines anderen günstigeren Anbieters in Anspruch zu nehmen und habe den Vertrag mit MD fristgerecht zum Januar 2012 gekündigt. Die Einzugsermächtigung habe ich MD zum 31. Januar 2012 entzogen. MD hat die Kündigung bestätigt und angemerkt, dass MD auch nach Januar 2012 auf mein Konto zugreift, also unberechtigt, da ich die Einzugsermächtigung entzogen habe. Im März 2012 erhielt ich dann eine Rechnung über 5€ die MD von meinem Konto abbuchen wollte. Aber, ich habe denen die Einzugsermächtigung entzogen… Nun Gut kurzer Anruf bei MD für 0,14€/Min. War auch ein ganz netter Computer am anderen Ende, der schöön langsaaam spricht…. Naja, irgendwann hatte ich dann auch eine Kundenbetreuerin aus Fleisch und Blut dran (denke ich zumindest). Die hat dann die Bankverbindung geändert. Von den 5€ wollte ich die mir entstanden Gesprächsgebühren abziehen und die Reststumme an MD überweisen. Habe dazu nur auf die Abrechnung meines Telefonanbieters gewartet. Ende März kam dann eine Rechnung von MD in der man mir die Änderung der Bankverbindung mit 2,95€ in Rechnung stellte. Fragewort mit zwei Buchstaben? HÄ!!! Die haben es verbockt und ich soll für deren Unfähigkeit bezahlen???? Also wieder Anruf bei MD (toller Spraaaachcompuuuteeeer) mit Androhung weiterer rechtlicher Schritte. Daraufhin hat MD mir alle verbleibenden Kosten erlassen…. Wollen mal sehen für wie lange… FAZIT: MD ist der letzte Drecksladen. Wenn es der letzte Mobilfunkanbieter auf diesem Planeten ist, dann werde ich umsteigen auf Rauchzeichen, aber MD bekommt von mir keinen Cent in den A... geblasen….

    Antworten

  • Kriminelles Verhalten

    von friedchen
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen

    Jahr für und Monat für Monat das gleiche Spielchen/ Frage:
    mobilcom entlässt mich nicht aus dem Vertrag und akzeptiert keine Kündigungen, die erstmalig bereits 2006 (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) ausgesprochen und von mobilcom bestätigt bekommen habe. Und dann kommt wieder eine Rechnung, obwohl ich das Handy überhaupt genutzt wird und bei Nachfragen bekomme ich immer die Antwort, dass mobilcom nichts bekommen hat und die Kündigung für nächstes Jahr vormerkt und mir das auch zuschickt. Doch dann wissen sie wieder von nicht. Ich finde das Verhalten mehr als kriminell!!!!!!!!!!!! - Ich waren eindrücklich: Finger weg von mobilcom!!

    Antworten

  • Mobilcom - nein danke!!

    von eskahibu
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, Hotline etwas teuer, hin und wieder Falschberatungen

    Ich hatte 4 jahre einen Vertrag mit Mobilcom-debitel.
    Bei Vertragsabschluss wurden mir am Telefon die jeweiligen Preise genannt. Bei der ersten Rechnung habe ich diese Preise gesehen, allerdings ohne die Mehrwertsteuer.

    Habe dann schon die Rechnungen beanstandet und eine Falschberatung bemängelt. Auch mehrfache Nachfrage wurde mir telefonisch gesagt, dass die genannten Preise die Steuer beinhalten.

    Dann wollte ich den Vertrag umstellen, habe mir ein Angebot per Mail zuschicken lassen, nach 3 Wochen wollte ich dann umstellen, plötzlich sagt mir die Hotline, das das nicht möglich ist. Habe mich auf das Angebot berufen, dass konnten sie aber angeblich nicht finden.

    Daraufhin Kündigung. Da ruft mich dann einer von denen an und sagt, die Kündigung ist akzeptiert und fragte, ob ich noch 1 Monat nach Vertragsende auf der Karte erreichbar sein will, natürlich kostenlos. Habe zugestimmt. 3 Tage später krieg ich ne Rechnung über 30 Euro (!!!), mit dem Dank zur Vertragsverlängerung!!!!

    Habe sofort widerrufen und denen mitgeteilt, dass ich gar keinen Vertrag abgeschlossen bzw. verlängert habe!

    Hatte auch das Problem mit den E-Mails, die nicht beantwortet werden. Weil die Hotline ist ja kostenpflichtig. Auf mehrfache Nachfrage wurde mir auch mitgeteilt, dass sie keine Festnetznummer haben.

    So stellt man sich einen guten Kundenservice nicht vor, von daher ist diesem Anbieter auf jeden Fall abzuraten.

    Antworten

  • Unverschämtheit...

    von schneeflocke12
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, Hotline etwas teuer, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    - Keine Antwort per Mail auf Kundenanfragen
    - keine Antwort auf Briefe bei Kundenanfragen
    - bei Verzug ins Ausland keine Kündigungsmöglichkeit
    - wenigstens meine 2. (!) Kündigung wurde überhaupt beantwortet - mit einem maschinellen Schreiben, dass erst im Jahr 2013 möglich. Das erste Kündigungsschreiben wurde glatt ignoriert, eigentlich sollte man gegen diese Chaostruppe klagen. Macht nur niemand, leider, oder läuft eventuell schon Sammelklage wegen sittenwidrigen Geschäftsgebaren?

    Antworten

  • Zauberhafter Laden .... :(

    von 14alexinge11
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, Hotline etwas teuer, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    Keine Online Abfrage seit Tagen möglich, auf email keine Reaktion, an unfreundlichkeit kaum zu überbieten. hoffe bald dass ich weg bin von diesem laden

    Antworten

  • Antwort

    von schneeflocke11

    Die Wahrscheinlichkeit von diesem Laden kurzfristig wegzukommen ist eher gering - da der Ruf von mobilcom-debitel eh schon ruiniert ist, erschüttert die Typen da überhaupt nichts mehr, da kann selbst mit rechtlichen Konsequenzen gedroht werden. Bei einer Qualitätseinstufung von 17,2 % von leistbaren 100 % kann man öffentliche Reaktionen offensichtlich ignorieren!

    Antworten

  • Schlechter Service

    von aenna10
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: große Handyauswahl, günstige Preise
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung

    Ich habe mein Handy vor 7 Wochen eingeschickt und ich habe es immer noch nicht wieder! Und mir wird von Woche zu Woche versprochen das ich es nächste Woche sicher wieder bekomme. Ich habe es langsam satt!!! Ich stehe jeden Tag in diesem Laden und Frage und jeden Tag bekomme ich die Antwort versuch es morgen nochmal vielleicht ist es dann da... Und was ist ?! Es ist NICHT da !!!

    Antworten

  • Grottenschlechter Service

    von Devil 67
    (Mangelhaft)

    Sehr sehr schlechter Service. Keine Reaktion auf Mails. Habe die Geschäftsleitung per Post über die Zustände informiert. Habe große Zweifel, dass sich da je etwas ändert. Es ist ja allgemein bekannt!

    Antworten

  • So ein Schrott

    von Markus8378
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, Hotline etwas teuer, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    Man hat nur Ärger mit Mobilcom-Debitel kein Service Flats die man gebucht hat werden einen Berechnet man versucht einem nicht in geringster Weise kann nur jedem davon abraten!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

  • Unter aller S....

    von sunny82
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, Hotline etwas teuer, hin und wieder Falschberatungen, keine Angaben über zusätzliche Gebühren bei Datenänderung

    habe meinem "Vorschreiber" einen Kommentar dazu geschrieben. Sind seit über 10 Jahren Kunden, aber seitdem das Unternehmen mobilcom-debitel heißt, sind wir nur noch verärgert.

    Antworten

  • ...

    von kundebeidebitel
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    Habe vor fast zwei jahren einen Vertrag bei mobilcom debitel abgeschlossen. So viel Geld hatte ich vorher noch nicht verschenkt. Anstatt monatl. 5 EUR Grundgebür wurden von Anfang an 20 EUR abgezogen. Angeblich hätte ich via Internet ein Abo abgeschlossen. Die Verkäufer waschen ihre Hände in Unschuld, wissen aber, dass sie ihre Kunden über den Tisch ziehen. Ich kann vor dem Laden nur warnen, der war übrigens in Gera/Thüringen, auf der "Sorge".

    Antworten

  • Antwort

    von sunny82

    Das findet nicht nur im Laden statt. Auch im Internet und am Telefon.

    Unsere Bankdatenänderungen wurden einmal falsch übernommen (bei der Frau) und beim Mann erst gar nicht bearbeitet. Somit war zusätzlicher Aufwand nötig und am Ende wurden jedem noch 2,48 € für die Änderung berechnet. Davon wurde an keiner Stelle (Internet; Geschäft und Telefon) was erwähnt!

    Kündigung ist nun erfolgt!!!

    Antworten

  • ...

    von gegendebitel
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    Habe vor fast zwei jahren einen Vertrag bei mobilcom debitel abgeschlossen. So viel Geld hatte ich vorher noch nicht verschenkt. Anstatt monatl. 5 EUR Grundgebür wurden von Anfang an 20 EUR abgezogen. Angeblich hätte ich via Internet ein Abo abgeschlossen. Die Verkäufer waschen ihre Hände in Unschuld, wissen aber, dass sie ihre Kunden über den Tisch ziehen. Ich kann vor dem Laden nur warnen, der war übrigens in Gera/Thüringen, auf der "Sorge".

    Antworten

  • Finger weg

    von DA365
    (Mangelhaft)

    Wollen nur Geld und Service ist nix.
    7 Minuten zu warten um mit jemand zu sprechen ist schon schnell.
    40,-€ Gebühre für nicht abgebuchte 13,-€ Rechnung.
    Nie wieder Debitel

    Antworten

  • ich mache nicht nur drei rote kreuze, wenn ich den vertrag los bin....

    von schneewittchen-torte
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent

    mobilcom-debitel kann man eigentlich nur kurz und knapp mit ein paar worten beschreiben : keine qualität, ... null service...
    die schwierigkeiten fingen an, als es den zusammenschluss gab. plötzlich kostete mein vertrag mir monatlich keine 30 euro mehr sondern 45 euro...nach langem hin und her konnte ich aber schließlich doch den alten preis erstreiten. außerdem wird man ständig, mehrmals täglich von verschiedensten nummern kontaktiert.ergebnis: keines. denn nimmt man ab, wird aufgelegt, ruft man zurück wird am anderen ende zwar abgenommen, aber es kommt keine reaktion. nur stille am anderen ende. mehrmalige aufforderungen, dies zu unterlassen wurden ignoriert. der telefonterror geht weiter. die krönung kam dann gestern: mein handy ging verloren. da ich die unverschämt teure 0900er nummer nicht anrufen wollte, gab ich per email bescheid und bat aber um rückruf bevor man die karte sperrte. was geschah? nichts. heute früh hielt ich mein handy wieder in den händen, musste aber feststellen, dass die karte bereits gesperrt war. ich schaute in meinen mails nach und fand eine nachricht, dass nur eine std zuvor meine karte gesperrt wurde und mir das 14,95€ kosten würde....FRECHHEIT.....da mein handy ja gesperrt war, konnte ich den provider nicht telefonisch erreichen und musste wieder eine mail verfassen. ergebnis: wieder keines. ich bin allerdings auch nicht gewillt, einen zig kilometer entfernten shop aufzusuchen. ich sitze das jetzt aus. die tage, die ich nicht mobil bin, ziehe ich von der rechnung ab. und auch auf die 14,95€ können die leute von mobilcom-debitel lange warten. mein fazit: finger weg von diesem provider!!!! außerdem findet man die gleiche art von verträgen bei anderen anbieter um vieles günstiger!! mobilcom-debitel ist ein ... unterqualifizierter laden, den alle mittel recht sind um an geld zu kommen.

    Antworten

  • Note 6 ist noch sehr geschmeichelt

    von Peter 123
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: gibt keine vorteile
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, Hotline etwas teuer, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    Gleiche Probleme wie beim vorredner hat meine Tochter auch. Tel. und SMS Flat zu Eplus, nach 2 Tagen bereits 30,00 € auf der Rechnung. Mobilcom sagt das wird am Monatsende verrechnet. Nach 4 tagen bereits 6000€ auf der Rechnung. Da meine Tochter noch unter 23J ist, wird der Anschluss gesperrt. 3 tage später beträgt die Rechnung 157,00 €. Grob geschätzt und untertrieben min. 30 mal bei Mobilcom angerufen. Nicht eine vernünftige Antwort erhalten. Hotline hat keine Ahnung und davon sehr viel.
    ... Anbieter gehört vom Markt genommen.

    Antworten

  • Geht gar nicht ............

    von Olly tattoo
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, Hotline etwas teuer

    Ich habe mir am 11.05.2011 eine Xtra Karte über Mobilcom debitel für mein I Pad gekauft. Die Mitarbeiterin von Media Markt, teilet mir mit das diese Karte innerhalb von 2 Stunden frei geschaltet ist. Am späten Nachmittag hatte ich bei der Kostenpflichtige Hotline angerufen, wo man mir mitteilte das die bis zu 48 Stunden dauern kann, aber selten dies der Fall ist und ich mich bitte etwas gedulden solle. Am Abend wäre die Karte frei. Ich habe bis zum 12.05. morgens gewartet, aber nichts hat sich getan. Der Anruf bei der Hotline erbrachte das man zwar schon den Auftrag sehen könnte, meinen Namen konnte man auch schon in der Datei erfassen, es könnte sich nur noch um ein paar Stunden handeln.
    Am Abend hatte ich nochmals angerufen, dort hatte die Mitarbeiterin sich nochmals mit einem Kollegen besprochen, bedauerte die lange Wartezeit, versprach mir aber das die Karte bis spätestens 10 Uhr des nächsten Tages, also den 13.05.20011 funktioniert. Dies war nicht der Fall, der letzte Anruf war morgens gegen 12.00, auch da bedauern und das versprechen sich sofort zu kümmern. Nichts geht. Media Markt weigert sich die Karte zurückzunehmen, da die Verpackung geöffnet ist.
    Ich bin ein geduldiger Mensch. Ich habe ne gute Rechtschutz. Die Hotline ist mit 1,24 recht teuer. Ein Email Kontakt ist nicht möglich, da IT bis zum 25.05. braucht die Kontaktformulare umzubauen.
    Die Bandansage bei der Hotline kann ich auswendig und den Satz „wir nehmen zu Ausbildungszwecken einige Gespräche auf um den hohen Qualitätstandart zu sichern“ ist ein schlechter Witz. Die Benotung geht leider nur bis ungenügend.

    Antworten

  • Antwort

    von HalloTomm

    Hey, also, Media Markt ist nicht gleich Mobilcom Debitel, und Xtra ist Telekom.
    Media Markt nutzt die günstigen Konditionen die Mobilcom sich erarbeitet hat bei den Providern und verkauft sie halt auch.
    Xtra ist Telekom und die sind für die Aktivierung zuständig.

    Antworten

  • Mobilcom ist echt sch...

    von carry-ann
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: inkompetent, hin und wieder Falschauskünfte, hin und wieder falsche Abrechnung, Hotline etwas teuer, besonders schlecht und langsam bei Kündigungen, hin und wieder Falschberatungen

    Hallo,
    kann nur jedem von Mobilcom abraten. Der Kundenservice ist unfeundlich, auf E-Mail-Antworten könnt ihr zwei Wochen warten. Habe 2 Verträge bei Mobilcom gekündigt weil in 3 Jahren Vertragslaufzeit eine Rechnung über 11€ am 23. des Monats nicht abgebucht werden konnte und mir direkt über 20€ Mahngebühren bei der ersten Mahnung aufgedrückt wurden. Habe dann beim Kundenservice angerufen und wurde darauf verwiesen das ich das zu akzeptieren hätte und man mir eine Rechtfertigung für diese 20€ auch nicht geben könnte. Um eine Kündigungsbestätigung habe ich dann 3 mal gebeten bis ich endlich eine erhalten habe. Nun sind meine Verträge seit über 2 Monaten endlich gekündigt und trotzdem wird mir noch Geld abgebucht. Auf eine E-Mailantwort wartet man dann 2 Wochen und bekommt auch keine Erklärung. Das ganze ging jetzt soweit das ich mit meiner Bank sprechen musste um alle ungerechtfertigten Abbuchungen von Mobilcom zu verhindern. Die Rufnummermitnahme zu meinem neuen Anbieter O2 (kann ich nur jedem empfehlen) funktioniert leider auch nicht. Bin inzwischen stinksauer und wenn man bei der Servicehotline anruft und keinen gültigen Vertrag hat soll man auch noch 1,29€ pro Minute bezahlen. Sowas macht mir einfach nur wütend. Wie kann man so mit seinen Kunden umgehen? Also als Tipp: NIEMALS zu Mobilcom gehen. Guckt euch auch mal noch andere Bewertungen im Internet an, die sind auch nicht besser.

    Antworten

  • Null Service!

    von webbsee
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: schlechter Service

    Im März 2009 zu anderem Provider gewechselt. Auf die Auszahlung meines Rest-Guthabens warte ich bis heute (März 2010)!
    Mein Antrag auf Auszahlung ist angeblich nicht bei mogelcom-debil angekommen. Seither Hinhalte-Mails, wenn denn überhaupt eine Antwort auf meine Mails kommt.

    DER LETZTE LADEN!

    Antworten

  • mobilcom debitel ist einfach super

    von bunnylinchen20
    (Sehr gut)
    • Vorteile: guter Service, große Handyauswahl, günstige Preise, vielfältige Tarife

    mobilcom debitel ist einfach ein fantastischer Mobilfung Provider. Da alle Netze angeboten werden und die Serviceleistung stimmt ebenfalls!
    Fragen oder sogar Probleme werden beanwortet und gelöst.
    Außerdem sind die Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit.
    Ich kann es nur weiterempfehlen.

    Antworten

  • Antwort

    von Schnuddelbacke

    Na, da hast Du ja richtig Glück gehabt!Hatte vorher nur
    mit Debitel keine Probleme.Aber der neue Laden stinkt
    und das Meilen gegen den Wind.Ich habe alles schwarz
    auf weiss. Nur die können ja Rechnungen schreiben.Ansonsten ist den Ihre Reaktionszeit fast unendlich.Viel Spass noch mit diesem Komikerladen.

    Antworten

  • Antwort

    von schneeflocke12

    Die obigen Aussagen scheinen eine absolute Ausnahmeerscheinung zu sein (scheinbar ist obiger "Tester" so ein armer Hotlinemitarbeiter dieser Truppe), decken sich jedenfalls nicht mit meinen Erfahrungen hinsichtlich unbeantworteter Mails und Briefen, geschweige denn Verfahrensweise bei Kündigungen.

    Eins funktioniert allerdings super - der Bankeinzug von meinem Konto...
    Auch wenn Mobilcom die Kunden davonspringen, ist das kein Grund, die verbliebenen Kunden so zu behandeln.

    Antworten

  • Antwort

    von friedchen

    Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Seit 2006 (!!) versuche ich aus dem Vertrag rauszukommen. Vergeblich!

    Antworten

  • Antwort

    von bella41

    Hallo du schreibst seit 2006 versuchst du aus dem Vertrag rauszukommen? das sind 6 Jahre? warum gehts bei dir nicht?

    Antworten

Eigene Meinung verfassen