Fonic Mobilfunk-Anbieter Test

(Mobilfunk-Provider)
Mobilfunk-Anbieter Produktbild
  • Befriedigend (2,7)
  • 6 Tests
2 Meinungen

Tests (6) zu Fonic Mobilfunk-Anbieter

    • connect

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: transparente Tarife ohne Laufzeit; gut ausgebautes Netz; Kostenschutz durch Kostenlimit; übersichtliche Webseite mit wenig Fußnoten; gute Vertriebsstruktur; Handyshop mit großer Auswahl.
    Minus: das Datenvolumen lässt sich nicht gegen Aufpreis erweitern; Auslandsangebot ist ausbaufähig.“

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 11/2013
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Klarheit der Tarifgestaltung: 10 von 10 Punkten;
    Gestaltung der Website: 10 von 10 Punkten;
    Tarifvarianten: 8 von 10 Punkten;
    Smartphone-Angebot: 10 von 10 Punkten;
    Netzqualität der Muttergesellschaft: 8 von 10 Punkten;
    Preisattraktivität: 10 von 10 Punkten.

    • PC NEWS

    • Ausgabe: 1/2014 (Dezember/Januar)
    • Erschienen: 11/2013
    • 13 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Fonic ist eine Tochter der Telefónica Germany, dem Konzern, zu dem O2 gehört. ... Vertrieben werden die Karten über Elektronik-Discounter, wie Media Markt ... Eigene Shops werden nicht unterhalten. Ursprünglich startete Fonic als Marke von Lidl, aber nachdem der Lebensmittel-Discounter lieber unter der Marke Lidl Mobile firmiert, erfolgte die Verbreitung auf dem genannten Weg. ...“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 19/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 9 von 14
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „ausreichend“ (3,78)

    „Der O2-Ableger versagt aus Kundensicht beim Service. Zahlreiche Kunden äußerten sich zwar zufrieden über das Tarifangebot des Discounters, aber viele monierten die schlechte Netzqualität.“

    • connect

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    connect-check: 4 von 5 Sternen

    Tarife: 4 von 5 Sternen;
    Extras: 4 von 5 Sternen;
    Netz: 4 von 5 Sternen.

    • Deutsches Institut für Service-Qualität (DISQ)

    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 13 von 14
    • Seiten: 15
    • Mehr Details

    36%

    Serviceanalyse (50%): 3,6%;
    Konditionenanalyse (50%): 68,4%.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (2) zu Fonic Mobilfunk-Anbieter

2 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Eine wahre Wechseloption

    von Marc Götze
    (Gut)
    • Vorteile: problemlose Rufnummermitnahme, große Handyauswahl, günstige Preise, recht günstige Internetflats

    Also ich bin zu Fonic, weil ich von Vodafone genug hatte und nun auf der Suche nach einer günstigen Alternative war. Man wurde eine Zeit lang genug mit "Das ist der Wahrheit" regelrecht überflutet, und so habe ich dann auch mal bei Fonic geschaut, ob mir dort nicht ein Tarif zusagt. Ich habe mich dann für den Fonic smart Tarif mit 500MB Datenflat und 500 Freieinheiten entschieden, der in den ersten 12 Monaten nur 16,95€ kostet. Um auf die Freieinheiten einzugehen, diese 500 kann man frei in Minuten beim Telefonieren oder aber als SMS versenden, was mir sehr zusagt da ich nur kaum telefoniere und eigentlich nur SMS schreibe (wenn überhaupt in Zeiten von Whatsapp, Threema und co). Ein weiterer Pluspunkt an dem Tarif ist, man kann ihn monatlich kündigen ohne, wie bei anderen Anbietern, an einen festen Zeitpunkt gebunden zu sein, wo die Kündigung dann 3 Monate vorher erfolgen muss und sich sonst der Vertrag um weitere 12 Monate verlängert.
    Da Fonic zu O2 gehört, hat es somit auch eine sehr gute Netzabdeckung und auch die Qualität ist überzeugend. Ich hatte zumindest noch nie wirkliche Empfangsprobleme und an manchen Orten ist der Empfang sogar besser als bei Vodafone.
    Das Beantragen des Tarifs ging wunderbar einfach und auch die Abwicklung, dass ich meine alte Vodafone Rufnummer behalte, war gar kein Problem. Ein wirklicher Kritikpunkt ist jedoch, wenn man mal wirklich dringend Hilfe braucht, kann man ja nicht einfach zu einem Fonic-Shop laufen und dort nachfragen, weil es sowas eben nicht gibt. Man muss dann versuchen möglichst schnell jemanden im Kundenservice über die Webseite zu erreichen oder eben eine Email schreiben. Zumindest das mit dem Erreichen über die Webseite funktioniert nur so medium. Ich musste bis dato immer mindestens 5-10 mal versuchen jemanden zu erreichen. Der Kontakt via Email funktioniert aber ohne Probleme, und sie werden auch recht zügig, also in der Regel innerhalb von 24h, bearbeitet.

    Ja ansonsten kann man auf der, meiner Meinung nach, sehr übersichtlichen Seite auch noch unzählige Handys gleich zum Tarif dazu erwerben, und alle anderen Tarife sind auch sehr kundenfreundlich dargestellt und aufgelistet. Der Aufbau der Webseite gefällt mir um einiges besser als der von Vodafone.

    Also ich bin voll zufrieden was Fonic anbelangt und bereue den Wechseln von Vodafone zu Fonic keinesfalls.

    Antworten

  • Allnet-flat ohne Vertrag katastrophal

    von Erpf
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: halten ihre vertraglichen Pflichten nicht ein, haben ihr Zahlungssystem nicht im Griff

    Ich habe die monatlich kündbare Fonic allnet Flat mit SMS inklusive für 19,99 € gebucht. Ein paar Monate lang lief es gut, dann fing der Brassel an. Zunächst einmal muss man verstehen, wie das System funktioniert (bzw funktionieren SOLLTE): Fonic bucht die monatliche Gebühr vom Bankkonto ab und behält zusätzlich online auf einem Guthabenkonto immer mindestens 4€ (bei Unterschreitung wird 10 € draufgeladen, vom Bankkonto). Von diesem Guthabenkonto wird alles abgebucht, was nicht in der Flatrate inklusive ist, also SMS, Telefonate und Datenverkehr im/ins Ausland. Soweit, so gut. Leider begann Fonic irgendwann einfach, an jedem Monatsende zu versuchen, die FLATRATE-Gebühr von meinem vier € Guthabenkonto abzuziehen. Wie man sich denken kann, reichen aber 4,00 € natürlich nicht aus um die 19,99 € Flatrategebühr zu decken. Fazit: Fonic stoppte immer am Ende des Monats meine Flatrate!!! Resultat war, dass mir jedesmal Kosten entstanden, weil mir die SMS, Minuten und Daten natürlich berechnet wurden, ich in der Service-Warteschleife auf einen freien Mitarbeiter wartete, dem ich dann jeden Monat mein Problem von neuem erklärte. Abgesehen von dem extrem nervigen Aufwand, den mich das Ganze kostete.
    Ich habe jetzt zu Simyo gwechselt und hoffe nicht, dass es dort dasselbe Problem mit dem monatlich kündbaren Vertrag gibt. Der Billo-Fonic-Vertrag ist ja gut und schön, aber da zahle ich lieber ein paar Euro mehr um mir die Nerven zu ersparen.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

SIM-Karten im Sonderangebot connect 5/2014 - Dafür hat Drillisch auch Multi-SIMs im Angebot und seine Onlineshops mit aktuellen Smartphones gut versorgt. FONIC Die O2-Billigmarke setzt auf Transparenz und Kostenschutz statt auf Vielfalt und hält sich auch mit Extras zurück. O2 hat sich mit seiner Zweitmarke Fonic Zeit gelassen: Die Münchner gingen mit ihrem Discount-Angebot erst 2007 und damit zwei Jahre später an den Start als die Konkurrenz. …weiterlesen


Netzcheck PC NEWS 1/2014 (Dezember/Januar) - Bei Auslands-Tarifen und Roaming-Angeboten ist andererseits noch etwas Platz für Optimierungen im Sinne der Kunden vorhanden. 1&1 1 & 1 ist ein Anbieter, der ohne eigene Shop-Kette daherkommt. Wer hier einen Mobilfunkvertrag möchte, der muss die Webseite des Konzerns bemühen. 1 & 1 hatte vor Jahren als Provider für Webspace und als Spezialist für weitere Internet-Spielereien begonnen. Später kam die Telefonie hinzu und danach das Mobilfunk-Angebot. …weiterlesen