CBF1000 Produktbild
  • Gut

    2,0

  • 43  Tests

    33  Meinungen

33 Meinungen (5 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
15
4 Sterne
10
3 Sterne
0
2 Sterne
3
1 Stern
0

Varianten von CBF1000

  • CBF 1000 Silverline ABS (72 kW) CBF 1000 Silverline ABS (72 kW)
  • CBF 1000 (78 kW) CBF 1000 (78 kW)
  • CBF 1000 (72 kW) CBF 1000 (72 kW)
  • CBF 1000 (75 kW) CBF 1000 (75 kW)
  • CBF 1000 ABS (72 kW) [06] CBF 1000 ABS (72 kW) [06]
  • Mehr...

Kundenmeinungen (33) zu Honda CBF1000

  • von TMS

    Honda CBF 1000 -> TOP!!!

    • Vorteile: gute Beschleunigung, gute Bremsen, formschöne, stilvolle Optik, angemessener Verbrauch
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Langstrecke, sportliches Reisen, Asphaltstraßen aller Art
    • Ich bin: Allround
    Habe nun bereits die zweite CBF 1000 /ABS.
    Die Qualität der Maschine sowie das aktuelle Preisniveau sind einfach unschlagbar.
    Ob Wiedereinsteiger oder Neuling mit gebremstem Schaum: Es passt einfach.
    Antworten
  • von Mosses01

    Honda Qualität

    • Ich bin: Allround
    Fahre seit 1967 Motorrad
    - Honda CB750, Bj. 1969 - 50'000 km
    - Honda CBX 500
    - Honda CBR 1000 F
    - Honda VF 750 C Magna V45 (habe sie noch immer)
    - Honda VF 1100 C Magna V65 (habe sie noch immer)
    - Honda VTR 1000 F - gerade gakauft, Hammermotor
    keine der Hondas ist je stehen geblieben ...
    Antworten
  • von siesta

    Rostanfällig

    • Geeignet für: gemütliche Überlandfahrten, Langstrecke
    • Ich bin: Allround
    Ich habe eine Honda CBF 1000F Bj. 2010 seit dieen Winter aber total mit Rost überzogen, Honda kann es sich nicht erklären, Das Motorrad steht immer in der Garage
    Antworten
  • von Wurzelknecht1

    Windschutz ist OK

    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, gut ausleuchtendes Licht, Bequemlichkeit, guter Motor, gute Beschleunigung
    • Geeignet für: Kurzstrecke
    • Ich bin: Allround
    Servus, bin 187, der Windschutz an meiner CBF 1000 ist auf voller Höhe eingestellt und ab 180 drückt es gut im Nacken. Meistes ist man nur mit 100 bis 140 unterwegs und da kann ich keine Störung feststellen. Ich kann mir nicht vorstellen das eine Person mit nur 176 probleme mit dem Fahrtwind hat. Stelle doch einfach den Windschutz auf volle Höhe.

    Ach so, Fahre 31 Jahre Honda, eine halbe Mio. km auf nur 3 Moppets, die 3. ist erst 5 Jahre alt (CBF1000) und noch nie ein Problem gehabt. DAS KANN NUR HONDA!

    Gruß, ein alter Hondafutzi
    Antworten
  • von Domcobob

    Honda CBF 1000 (72 kW) auch für Quereinsteiger geeignet?

    • Vorteile: Bequemlichkeit
    Servus!
    Ich finde die Honda CBF auch richtig geil! Hab sie vor kurzem in einem Motorradmagazin gesehen und war echt begeistert. Tja, Motorradführerschein hab ich noch nicht in der Tasche. Dies liegt jedoch daran, dass ich im Januar 17 geworden bin. Motorradbegeistert bin ich schon seitdem ich 11 bin o.O Ich habe jedoch nie 'n Mopedschein gemacht -.- Bald will ich die A-Klasse absolvieren und bin seit Tagen auf der Suche nach nem geeigneten Bike. Enduro/Motard sind k... sowie Naked-Bikes (Kawasaki z100/z750, Suzuki Gladius, Yamaha xj6...) für torbulente Personen ungeeignet bzw. sieht albern aus xD Und da die CBF selbst n Schwergewicht ist... ^^ Nun komme ich zu meiner eigentlichen frage: Ist die Honda CBF 1000 (72 kW) auch für Quereinsteiger geeignet? Lässt sich die Cbf auch mit geeigneter Drosselnug (25kW) bestellen und wie reagiert sie nach dem Entfernen? Und ist die CBF auch für lange Fahrten geeignet und wie fährt sie sich im engen Stadtverkehr/Autobahn? Wie schnell ist die CBF? Ich mein, es sind zwar 1000 ccm, aber die Maschine ist auch schwer... Bsp: Triumph Rocket 3 Roadster hat 2000 ccm, wiegt aber auch 370 kg, infolgedessen....
    Ps: Sorry wenn die Fragen jetz dämlich rüberkommen aber hey ich bin angehender Motorradfahrer ^^ Wie ich dem Magazin entnehmen kann, lässt sich die Sitzbank verstellen, von daher denke ich, dass es keine Probleme mit der Größe geben sollte... Bin selber 1.82 :P Ich bedanke mich schon im voraus für die Antworten :P
    Antworten
  • von Schasko

    ja, Honda!!!

    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch, Bequemlichkeit, der Verbrauch ist relativ, mit Sozius hält sich die Bequemlichkeit in Grenzen, ein Leichtgewicht ist sie nicht, ja, ich auch nicht
    • Geeignet für: eigentlich ein kostengünstiger Tourer
    fahre nun seit knapp 4 Jahren meine CBF 1000. Habe eigentlich nichts an ihr verändert. Bin rundherum zufrieden und ärgere mich, dass es sie nicht schon früher gegeben hat.
    Habe mittlerer Weile knapp 35.000km runter und immer noch ohne Probleme. Frei nach dem Spruch-Honda...Heute Ohne Nenneswerte Defekte Angekommen... ja, halt Honda.

    In 34 Jahren die 4. und nur Honda. Sagt, denke ich, wohl alles.

    Allzeit Gute Fahrt
    Euer Schasko
    Antworten
  • von Braun Uwe

    Elektroschrott

    Bei 34000 km
    Lichtmaschine und Gleichrichter im A....h.
    Nur noch Probleme mit der Elektrik.
    Das kanns ja nicht sein,??????
    Gruß Charly
    Antworten
  • Antwort

    von Freebiker290852
    Ich habe mir 2012 die CBF 1000F 50 Jahre Edition gekauft. In Österreich habe ich getankt und ab dort lief nichts mehr wie vorher. An jeder Ampel ging die Maschine aus. Aufgrund der 50 Monate Garantie wurde Einspritzanlage und andere Teile ausgetauscht. Bei Honda Deutschland konnte man sich das nicht erklären! Nach etwas über 2 Jahren war die Battery platt trotz Optimat 3 Ladegerät ( Überwinterung ). Jetzt Juni 2014 zeigt die Benzin-Verbrauchsanzeige im Leerlauf 99.9-57,5-26,3 Ltr. an. Wahrscheinlich das Steuergerät laut Honda. Die Fehler kann sich keiner erklären!!!!! Da für die Montagsmaschine ????? von Honda keine andere kommt, wechsel ich die Marke. Denn wenn die "" Monate Garantie vorüber sind wird es Teuer. Aber ohne mich! Ich will mich nicht Ärgern! Bin 61 Jahre und will aus Spaß Motorrad fahren.
    Antworten
  • von derdurchdiesavannetourt

    es ist alles gesagt; sucht nicht weiter: aufsteigen-losfahren-et passt !!!

    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, günstiger Verbrauch
    Sehr guter Allrounder, der mit ein paar Feinheiten (unbedingt anderer Schalldämpfer) viel Spass macht und sehr gut aussieht
    Antworten
  • von driver78

    Kein Tourer

    • Vorteile: Bremsen
    Meiner Meinung nach ist die CBF1000 nicht schlecht,aber mit Sozius setzt sie trotz höchster Federvorspannung in Kurven gnadenlos auf. Wenn ich also damit Touren will und das macht man ja meist zu zweit. Muß ein anderes Federbein (Wilbers)mit Höherlegung eingebaut werden .
    Die Qualität läst zu wünschen übrig, Rost an den Verkleidungsträgern,Distanzscheibe der Ritzelabdeckung,Verschraubung der Sitzverstellung und Unterer Gabel.
    Antworten
  • Antwort

    von test12345678
    Mit der korrekten Einstellung der hinteren Federvorspannung läßt sich das Problem beheben.
    Antworten
  • von gopp

    GIVI Scheibe erfoderte Helmtausch

    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, günstiger Verbrauch
    • Nachteile: Produktqualität
    War mit der Originalscheibe nicht zufrieden (Größe 172cm), deshalb GIVI; aber, der alte Premier Helm wurde dadurch etwas lauter. Ab zum Dealer und einen Schubert C1 für einen Tag getestet - das war die geräuschmäßig die Katastrophe schlechthin. Mit dem C2 allerdings ist jetzt ein guter Kompromiss gefunden. (Ach ja, die Original- Honda-Scheibe wurde nach 1000km auf Garantie gegen die GIVI verrechnet. Grund: Die Originalscheibe dürfte einen Materialfehler aufgewiesen haben und war extrem weich und schon vom Fahrtwind zerkratzt)
    Antworten
  • von rauhenstein

    Ein Traumbike vom Feinsten

    Durchzug ohne geringste Unterbrechung. Gute Ergonomie. Schöne und ausgewogene Form. Mit dem 160 er Hinterreifen tolle, spritzige Kurvenlage. Combined ABS feinfühlig und packt, wenn´s notwendig ist erstklassig zu. Auch zu Zweit sehr komfortabel. Preis- / Leistung exzellent. Auch nach 12.000 km ein Bike, das man liebt wie am ersten Tag. Und was das Wichtigste ist, eine Honda sieht man nie am Straßenrand stehen, einfach Top-Qualität.
    Antworten
  • Antwort

    von euri
    Hallo - Anfrage!Bin alter BMW R und GS Fahrer (2 ventiler). Will jetzt auf a bissl mehr Power ... Aber: Muß gut und arelativ aufrecht sitzen... (Nackenprobleme) - Ist die 1000er bei größe 1,76 zu empfehlen? Danke
    Euri
    Antworten
  • Antwort

    von PeterJung
    Auf jeden Fall bin ebenso umgestiegen vonR1150R aufCB1000F und habe die gleiche Größe geiles Moped
    Antworten
  • Antwort

    von Sandy silberline
    Hallo ich fahre selbst eine Cbf 1000 silberline ich bin 173 groß und sitze auf dem Motorrad und mit der anderen scheibe vorne bei 140kmh supper gut geschützt und gerade und zur not kannst du mit adapter dir den lencker noch etwas hoch setzen.
    Antworten
  • von Uwe69

    Uwe69

    Hier ein weiterer Beitrag: Bin mit der Windführung des Bikes immer noch unzufrieden, habe deshalb das MRA-Varioscreen gegen eine 54cm-Givi-Scheibe getauscht. Die bringt´s aber auch nicht so 100%-ig. Frage: Wer kann mir seine Erfahrungen hinsichtlich Winddruck von vorn und entsprechend geeignetem Windschild mitteilen? Das Thema würde andere Biker sicher auch interessieren oder stehe ich mit dieser Frage allein da? Wenn ja: Dann ziehe ich mich zurück und nehme alles so, wie es ist. Bin 176 cm groß und "Rückenriese", habe Sitzbank auf unterster Position. Freue mich über Eure Meinung, danke!
    Antworten
  • Antwort

    von xeroul
    Bei 176 cm Körpergröße ist es eigentlich nahezu unwahrscheinlich probleme mit dem Windschutzschild zu haben. Das Originale Schutzschild reicht dicke bis 180cm. Da ich vieles über die CBF lese und auch Berichte diverser Zeitschriften sammel, hab ich eine Liste getesteter Windschutzscheiben speziell für die CBF 1000. Wenn du dich dafür interessiert dann, sag Bescheid.

    Gruß Steve
    Antworten
  • Antwort

    von Gladiole123
    Hallo Steve, habe heute erst Deinen Beitrag gelesen. Gern würde ich Deine gesammelten Werke zum Thema Windschutz lesen.
    Grüße
    Uwe 69
    Antworten
  • Antwort

    von cbfgenesis
    Hi,
    ich hätte auch Interesse an deiner Liste
    Antworten
  • Antwort

    von Mano 21
    kannst du mir die Liste der scheiben ... schicken? Danke
    Antworten
  • Antwort

    von honsa
    kauf dir doch eine BMW R1150Rt!
    Antworten
  • Antwort

    von nie.bog
    Hallo Uwe,
    bin mit dem Original-Windschutz bei meiner CBF 1000 auch nicht zufrieden. Habe eine MRA Scheibe mit und ohne Windabweiser probiert und bin wieder zurückgekehrt zu einer hohen Givi-Scheibe! Schaut zwar nicht so gut aus, aber die Fliegen sausen meist über meinen Helm. Dafür muss ich aber ziemliche Verwirbelungen und Lärm ertragen.
    Hoffe, dass bald irgendwer eine gute Scheibe für die CBF 1000 entwickeln wird!
    Bernie
    Antworten
  • Antwort

    von Höller Karl
    Hallo UWE69,
    probiere es einmal ohne Windschild,Du wirst staunen wie leise es da zugeht.
    Antworten
  • Antwort

    von Staminor
    Ich habe einen laminar windscreen adjuster angebaut. Funktioniert in Verbindung mit der MRA Scheibe (ohne Aufsatz) sehr gut. Allerdings gibt es das teil nur in USA.
    Antworten
  • von Alibert

    CBF1000...

    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, leicht, Bremsen, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch
    • Geeignet für: alle, die einen sportlichen, dynamischen und leistungsfähigen Motorroller haben wollen, der lange hält, im Vergleich wenig verbraucht und eine Top-Qualität bietet
    da weiste Bescheid!!!
    Antworten
  • von Benutzer

    es passt

    motor sahne, fahrwerk klasse, design (mit ein paar extras) sehr schön, ales sitzt am rechten fleck - ich geb se nich mehr weck ...
    Antworten
  • von derdurchdiesavannetourt

    das kilo honda schmeckt !

    bin schon einige Bikes gefahren. aber dieses hier passt, überall, macht spass - man macht nichts falsch. soviel in kürze :-)
    Antworten
  • von Tourenbiker

    Alles Top aber ein kosmetisches Manko wie bei fast allen Bikes!

    Alles ist an der Maschine top. Nun das ABER: Wenn ich mal ohne Koffer fahre, sieht's hinten rum nur scheiße!!! Warum wird immer so ein potthässliches "Kofferträgergerüst" an ein wunderschönes Heck angebaut. Es ist doch scheißegel wie die Koffer innen bzw. Richtung Motorradseite aussehen. Sieht doch keine Sau! Warum baut die Motorradindustrie nicht solche unscheinbare Kofferaufnahmen wie BMW oder Yamaha wie bei der FJR?!?
    Oder Triumph hat eigentlich auch mit der Sprint ST (Bj.'99-'04)vor gemacht. Das Topcase wurde direkt auf den Träger gesetzt. Simple und einfach und trotzdem schön. Und nun zimmert Triumph & Co wieder so 'ne Scheiß Adapterplatte dazwischen. WARUM um Gottes Willen, WARUM?!? :-(
    Antworten
  • Antwort

    von schniedelwutz
    Wenn dir die Linie der CBF1000 nicht gefällt, warum verkaufst Du sie dann nicht schleunigst und legst dir was anderes zu? Und wieso hast Du dich dann überhaupt für sie entschieden?

    Ich fahre die Silverline-Edition (da wo die Koffer ab Werk dabei waren) und ich liebe meine Silberline nicht nur, sondern finde sie auch bildschön.
    Seit nunmehr über 10.000 Km.

    Gruß,

    Jhonbonjo
    Antworten
  • Antwort

    von Guzzist und BMW Fahrer
    die Honda ist nur Hässlich
    Antworten
  • Antwort

    von BMW-Freund
    CBF 1000 ist doch viel ästetischer als Deine BMWs. Diese Krüppel kann man heute fast nicht mehr ansehen. Entenschnabel, Beulenpest an den Seiten. Im 50000km Test haben die BMWs versagt, die Honda war Testsieger. BMW ist doch vom technischen Standpunkt total veraltet. Ihr bezahlt für das Image, nicht aber für die nicht vorhandene Zuverlässigkeit. Frage mal Einen BMW-Händler, ob die BMWs vollgasfest sind. Frage den TÜV, was BMW geschrieben hat bei der Durchführung der ASU (-> Motor nicht längere Zeit im Stand laufen lassen). Wieso wohl? Eine Rat an dich: Verkaufe schnleunigst deine BMW und kaufe was gescheites!
    Antworten
  • von Nissankeller

    Klasse Bike

    Habe mir nach 26 Jahren wieder ein Motorrad gekauft,eine Honda CBF1000 mit ABS ein echt klasse Motorrad ,super auch nach vielen Jahren ohne Motorrad bin ich sehr schnell wieder mit der Honda zurecht gekommen
    Antworten
  • von Benutzer

    CBF1000 ABS

    Ich habe jetzt 5000Km runter mit der CBF1000 und kann nur sagen super durchzug Kraft ohne Ende.
    Ich fahre oft zu Zweit und dann kommt die CBF1000 an ihre Grenze, das Federbein ist scheiße in schnellen Kurven versetzt die Maschine oder setzt auf.
    Verarbeitung: Rost nach 1 Regenfahrt an unteren Gabelbrücke,unter der Sitzbank und an einem Blech Motorblock.Die 1 Nachtfahrt war ein Schock die Scheinwerfer leuchten die Baumwipfel an aber nicht die Fahrbahn.Sieht man von der Verarbeitung mal ab ist die CBF 1000 schon gut. Habe den Lack ausgebessert,Scheinwerfer eingestellt, schrauben der Batterie festgezogen u.s.w.
    Antworten
  • Antwort

    von Bretterer
    Kann ich nur bestätigen! Meine Erfahrungen nach ca. 4000 km sind genau die selben. Schade eigentlich, früher konnten Hondas auch durch Qualität überzeugen!
    Da wurden sie aber auch noch nicht in Italien gebaut.
    Antworten
  • von kuelpmi

    Auch zum Wiedereinstieg

    Habe mich für eine CBF 1000 entschlossen, obwohl es Ratschläge gab, mit der 600 er zu beginnen. Sicher, man benötigt zunächst sehr viel Dispziplin, sich nicht zu überschätzen und der schier endlosen Kraft nicht zu erliegen. Die gleichmäßig entfaltete Kraft ist gewaltig, die Maschine zudem nach meiner Meinung bildschön. Das Motorrad paßt, ist leicht zu handhaben und macht unendlich viel Spaß. Die gleichmäßige Kraftentfaltung aus dem "Drehzahlkeller" bis hin zur Höchstdrehzahl ist unbeschreiblich. Es stimmt einfach alles. Sie geht leicht in Kurven und verzeiht auch leichte Fahrfehler ohne extreme Reaktionen. Das Preis-/Leistungsverhältnis und die umfassende Farbauswahl lassen zu im Verhältnis günstigen Preis die Möglichkeit, nicht erst mit einer Gebrauchtmaschine zu beginnen und sich dadurch immer mögliche Überraschungen und Wertverluste beim "Aufteigen" zu ersparen. Obwohl ich nicht viel Zeit habe, habe ich in 3 Monaten schon gut 3000 km gefahren. Vibrationen oder Verarbeitungsmängel konnte ich auch nicht im Ansatz feststellen. Unbedingt mit Kombibremse und ABS kaufen, zumal der Hauptständer da auch dabei ist. Werde mit dieser Maschine sicher über viele Jahre Spaß haben.
    Antworten
  • von Honda Heizer

    Kam...sah..siegte...

    Wollte eigentlich nur meine CBX550F2 zur Inspektion bringen und habe den "Fehler" gemacht die CBF1000S in der Wartezeit zu testen....der Verkaeufer brauchte mich nach ausgiebiger Probefahrt nicht nach meiner Meinung zu Fragen....er sah es an meinem breiten Grinsen im Gesicht...20 Minuten spaeter waren wir uns ueber die Inzahlungnahme meiner CBX ( im uebrigen ein Top - Motorrad !!! ) einig und "meine" rote CBF1000 wurde bestellt...kw25 soll sie kommen...ich kann's kaum erwarten.....
    Antworten
  • von ein cbf'ler

    Tolles Bike mit kleinen Mängel ;-)

    Hallo,
    ich habe jetzt seit ca. 1 Jahr deine grüne CBF 1000 ABS. Fährt sich nach meiner GSX 750 AE wie Sahne, lediglich die angesprochenen Vibrationen bei ca.2500 U/min stören akustisch, Es hat sich auch schon ein Tei der Verkleidung rechts/innen gelöst und springt nun immer wieder aus der Verankerung. Muss wohl bei der der nächsten Inspektion vom freundlichen (?) HH auf Garantie gerichtet werden.
    Ich habe gehört/gelesen, dass es ein höheres Windschild geben soll. Bin zwar nur 176 groß aber muss mich bei höher Geschwindigkeit doch ducken um den Winddruck etwas abzumildern.
    Vielleicht weiß von Euch jemand etwas darüber!?
    Ach ja die nächste Anschaffung wird die fehlende Hinterradabdeckung sein.
    so nun genug benzingeredet und ab auf die Piste.
    Bis demnächst im Forum.
    Grüße aus dem Remstal.
    Antworten
  • von Benutzer

    Honda cbf 1000 ABS/CBS

    Bin Senior(68) und habe mir vor 4 Jahren mit einer Yamaha XJ 600 S Diversion mit 61 PS den Wiedereinstieg gegönnt. Nach 10.000 km in der Eifel und im Hunsrück habe ich mich 2006 auf der Motorradmesse in Köln mal umgesehen und die CBF 1000 mit ABS/CBS als angemessene Steigerung auf 98 PS gefunden, ohne mich im Motorradkonzept allzu sehr umstellen zu müssen. Nun habe ich seit 08/2006 schon wieder 3.000 km mit meiner grünen CBF 1000 runter und kann nur sagen: Meine Entscheidung war richtig. Leichtes Handling, gute Sitzposition/ergonomisch richtige Geometrie (bin 175 cm groß), richtig Power, auch im Soziusbetrieb, akzeptabler Verbrauch, erträgliche Kosten für Steuer und Versicherung, ansehnliches Äußeres, bin insgesamt zufrieden, aber (im Vergleich zu meiner XJ 600 S): Material und Verarbeitung durchschnittlich, Vibrationen bei ca. 5500 Touren, Windschutz und Halbverkleidung könnten besser wirken, auch die Sitzbank könnte etwas kommoder sein. Dafür stimmt aber der Preis, denn meinen Traum von einer Yamaha FJR 1300 A habe ich begraben...! Ach so: Warum man so einige Kleinigkeiten wie z.B. die Hinterradabdeckung teuer hinzukaufen muß, verstehe wer will - sicher um mit dem Preis eines nur fast fertigen Bikes im Wettbewerb mithalten zu können, denn scheibchenweise merkt man´s nicht so...! Fehlen tut mir etwas mehr Chrom zum Putzen und vor allem eine untere Halbverkleidung, die das ganze eher unansehnliche Auspuffgedöns usw. versteckt und dazu auch noch ein wenig mehr Aerodynamik liefern würde!
    Antworten
  • Re: Honda cbf 1000 ABS/CBS Antwort

    von Benutzer
    @Uwe: Bin jetzt 15 Monate älter, wie auch meine CBF 1000, mit der ich jetzt schon 7.500 km gefahren bin. Ich bleibe bei meiner Bewertung vom 02.05.2007 und ergänze wie folgt:
    Das Fahrwerk könnte ausgewogener sein - je nach Art und Güte der Fahrbahn erweist sich das Bike doch gelegentlich als störrischer Bock. Das Problem mit dem Winddruck ist auch noch da, meine Yamaha XJ 600 S war da deutlich besser. Die Optik habe ich in mühevoller harter Arbeit dadurch erheblich verbessert, indem ich die Edelstahl Auspuffkrümmer mit Stahlfix solange poliert habe, bis sie wieder blank und fleckenfrei waren - sieht jetzt super aus, wie auch die ganze Maschine, deren Formschönheit, Handling und Leistung überzeugen. Habe mir auch eine schöne Bagster-Sitzbank ohne Schnörkelei geleistet, sieht super aus, bringt aber keinen entscheidenden Unterschied im Sitzkomfort zur Serien-Sitzbank. Grüße aus dem Rhein-Erft-Kreis von Uwe (69)
    Antworten
  • von Benutzer

    Die Dicke für alles

    Ende der Saisson 06 - ab in die 07er: 8900 km.
    Die KCBF hat alles was ein Tourer braucht. Die Gasannahme ist weich, die Beschleunigung selbst im 6. Gang super (1000 ccm merkt man halt - und nichts geht über Hubraum als noch mehr Hubraum). Die Verarbeitung ist erstklassig. Durch das Just-Fit-Conzept passgenau einstellbare Sitzposition macht kilometerfressen Spaß. Dennoch sportlich, aber nicht brutal. So muss eine Bike sein, mit dem man über Landstraßen cruist, Autobahnkilometer abspult oder einfach mal sonntags zum Bäcker fährt. Eine Dicke für alles.
    Antworten
  • von Benutzer

    Bald meine CBF 1000

    Bin eine cbf 600 N 2 Jahre gefahren und wollte etwas mehr kraft,und weniger wibrahtzion.
    Habe Alle sortlichen Turer von Honda durch. Die Doppel XX 11000 für mich zu foturistisch und zu schnell mehr Raumschif als Mottorad.Allso versuchte ich mein Gluck bei der vfr 800 obtisch echt schon .Sitzhaltung perfekt gutes kurfen verhalten ,tolle bremsen schones Handling aber der Motor einfach rupig wen von 2 auf 4 geschalltet,beschleunigung gut. Die CBF 1000 drotz weniger ps abr mehr Hubraum besser durzugsstark bis nach oben.One zu rukeln ,bei nidriger drazal oder im fatschem gang
    Antworten
  • von Kurve

    Allronder

    Nach einer Probefahrt hab ich mich entschieden eine CBF 1000 zu kaufen. In der Ersten Woche bin ich 1000 km gefahren die mir vorkamen wie 300 km einfach alles passt ! Kurve kommt reinlegen und wie auf Schienen rumfahren,Kurve falsch eingeschätzt zu schnell einfach bremsen kein Poblem und weiter.Auf der Autobahn 230km/h kein Poblem kein Wind keine Verwirbelungen am Helm Super Geradeauslauf aus 30km/h bei knapp2000U/min beschleunigen einfach Fantastisch. Sie ist soo Poblemlos das Sie fast Langweilig wirkt. Heute nach 2 Monaten
    und 3800km kann ich dieser Honda nur Die Note 1,2 geben aus Überzeugung
    Antworten
  • von ^Max

    cbf 600 / cbf1000

    Habe meine 600er cbf leider auf einem Auto zerstört und werde mir Morgen die 1000er kaufen! Hab leider nicht genug Geld für eine Neue!
    Ich brauche dieses Bike
    *smile*

    Gute Page!
    Antworten
  • von Spencer

    TOP

    Kleinere Mängel (Verkleidungsvibration bei 3000U/min) aber welches Motorrad ist frei von Mängeln ?
    Preis/Leistungsverhältnis ist ungeschlagen !
    Antworten
  • von Benutzer

    Spaßbike

    super handlich, super Drehmoment, lässt sich absolut schaltfaul fahren, jedoch Mängel in der Verarbeitung (Passgenauigkeit der Verkleidung), rostanfällig - alles in allem eben eine italienische Honda.
    Antworten
  • von Goldwa

    Bin von meiner neuen CBF1000 restlos begeistert, nach u.a.: VX800, GS1100, SV650,...

    habe das Bike erst 1 Woche. Fuhr aber 2 ausgiebige Tagestouren mit Autobahn, Landstrasse, Pässen und auch Stau. Die 1. Tour war heftig - Vatertag: tausende Motorradler unterwegs: 660 Km an einem Tag: Start - Autobahn im Regen von Freising bis Garmisch durch München (Staddtverkehr). Dann Schlängelstrasse über Mittenwald bis Innsbruck, über Brennerstrasse bis Brennerpass OK. Von dort bis runter nach Strezing: 1 durchgehender Stau von Autos und Bikern. In Sterzing fuhr fast alles in Richtung Jaufenpass, unsere Richtung nach Brixen war nun frei. In Brixen suchten und fanden wir die Route über das Würzjoch - Staller Sattel - Felbertauerntunnel - Pass Turn - Kitzbühel und wieder nach Hause. Nach fast 13 Stunden (10 Stunden reine Fahrzeit) hatten wir genau 660 Km mehr auf dem Tacho.
    Die 2. Tour fuhr ich allein, es waren nur runde 300Km, Autobahn von Freising bis Holzkirchen, Landstrasse über Schliersee, Bayrischzell nach Kufstein - Wörgl - Rattenberg - bei Strass - Wiesing hoch und über Achensee, Achenpass, Tegernsee wieder zurück nach Hause.
    Mein Fazit nach anstrengender Tour aber glücklich: Die CBF 1000 ist das beste Motorrad, das ich jemals gefahren bin. Das sie ganz neu ist, bin ich noch nicht bis zum Limit gegangen. Der Durchzug ist von 30 Kmh bis 190 Kmh alles im 6. Gang ohne Leistungsloch einfach genial. Mit der CBF1000 kann man schaltfaul ganz bequem durch Kurfen und Kehren schaukeln aber auch mit fleißigem linken Fuß die Drehzahlen oben halten und eine spassige Kurvenhatz veranstalten. Der Bumms von unten rauf ist gigantisch. Auch meine BMW GS1100 und auch die VS650 hatten volles Drehmoment, aber die CBF1000 ist einfach noch besser. Spitzkehren mit Steigung im engen Radius sind kein Problem: Rechtzeitig runterschalten, Kopf in die Richtung drehen wo man hin will, Gas vorsichtig auf und dahin geht´s! Überholmanöver sind risikolos durchzuführen, da man blitzschnell am langsameren Objekt vorbei ist.
    Die Sitzstellung ist kommod und die Druckstellen am Hintern sind auch nach 13 Stunden immer noch im Rahmen. Im Kreuz spürte ich fast nichts (bin immerhin schon 55 Jahre). Die Sitzbank habe ich ganz runter gestellt, die angeblichen Stellunegn nach vorn oder hinten muss ich noch rausfinden. Ich gehöre zu den kleineren Leuten und komme gut mit beiden Fußflächen auf den Boden. Die Maschine zu rangieren ist ok, meine SV war leichter. Unsere garagen liegen leider am Hang. Ich kann ganz gut Vergleiche anstellen, wir sind eine Motorradfamilie. Es ist im Laufe der Jahre, die 16. Maschine, die ich in meiner garage bis jetzt hatte. Ein Sohn hat jetzt die Triumpf Sprint ST (bin ich aber noch nicht selbst gefahren) war aber auf der obigen Tour dabei. Mein anderer Sohn hat die 900er Fireblade, meine Frau eine ER5 Twister. Drum glaube ich, kann ich mitreden. Lernen kann man aber immer was dazu. Zur Bewertung meiner CBF100 kann ich natürlich nur meine subjektive Meinung daz geben. Aber für meine Belange (und ich denke, das gilt auch für jüngere Fahrer): Bestnote und ideal für Touren. - Nochwas: Ich habe mir die Kofferhalter von Krauser angebaut. Nich weil ich Krauser so liebe, sondern weil diese Halterungen unauffällig sind und die Maschine nicht verschandeln. Preislich geben sich alle Kofferfirmen nichts.
    Antworten
  • Antwort

    von Grandslame
    Hallo Goldwa

    Herzlichen Dank für Deinen umfassenden und informativen Bike- Bericht. Deine Hinweise werden mir den Entscheid zu Gunsten der CBF 1000 erleichtern. Ich bin Wiedereinsteiger (nach ca. 30 Jahre) und bin auch der Suche nach dem für mich besten Bike. Aufgrund meiner Internetrecherchen stand die CBF1000 ABS bereits ganz oben im Ranking ganz oben, könnte mich aber auch für die CBF1000F begeistern lassen!

    Was halten Sie von der CBF 1000 F die angeblich ein paar PS mehr leisten sol? Welche Erfahrung machen Sie mit dem Windschutz im Bezug die Geräuschentwicklung ect? Da gibts ja leise Kritiken.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Sergio
    Antworten
  • von talaman

    Manko ist die Sitzeinstellung auf 805. Hier passt der Sitz nun echt nicht mehr

    im grunde ist es schade das man die sitzposition nur auf der 795er höhe einstellen kann. bei 805 hat man dann einen super schönen splat zwischen sitz und tank und das ist nicht gerade der hit.
    sonst bis dato noch keine probleme.
    Antworten
  • von Benutzer

    super motorrad

    fahre die cbf 100 seit 3 monaten. motor, fahrwerk und bremsen sind erste klasse bis jetzt keine negativen sachen gefunden.
    Antworten
  • von Benutzer

    Gut

    Gutes Mopped....zuverlässig....
    Antworten
  • von Benutzer

    Probefahrt

    Nach einer ausgiebigen Probefahrt war ich von dem Fahrverhalten und der bärenstarken Power des 1000er Triebweks so begeistert , dass ich mir die CBF sofort kaufte.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Motorräder