Rapunzel Speiseöle

11
  • 1

    Speiseöl im Test: Rapsöl, nativ von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Rapunzel Rapsöl, nativ

    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rapsöl
    • Bioprodukt: Ja
    • Eigenschaften: Kaltgepresstes Öl
  • 2

    Speiseöl im Test: Walnuss Öl von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Rapunzel Walnuss Öl

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Walnussöl
    • Bioprodukt: Ja
    • Eigenschaften: Kaltgepresstes Öl
  • 3

    Speiseöl im Test: Kreta Olivenöl, nativ extra von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Rapunzel Kreta Olivenöl, nativ extra

    • Gut 2,2
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
    • Bioprodukt: Ja
  • 4

    Speiseöl im Test: Sesam Öl von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Rapunzel Sesam Öl

    • Gut 2,2
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Sesamöl
    • Bioprodukt: Ja
    • Eigenschaften: Kaltgepresstes Öl
  • 5

    Speiseöl im Test: Citrolive demeter von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Rapunzel Citrolive demeter

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
    • Bioprodukt: Ja
  • 6

    Speiseöl im Test: Sonnenblumenöl nativ aus einheimischen Saaten von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend

    Rapunzel Sonnenblumenöl nativ aus einheimischen Saaten

    • Befriedigend 3,2
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Sonnenblumenöl
    • Bioprodukt: Ja
    • Eigenschaften: Kaltgepresstes Öl
  • 7

    Speiseöl im Test: Olivenöl fruchtig, nativ extra von Rapunzel, Testberichte.de-Note: 3.6 Ausreichend

    Rapunzel Olivenöl fruchtig, nativ extra

    • Ausreichend 3,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
    • Bioprodukt: Ja
  • Unter unseren Top 7 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Rapunzel Speiseöle nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Speiseöl im Test: Sicilia Natives Olivenöl Extra DOP Val di Mazara von Rapunzel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rapunzel Sicilia Natives Olivenöl Extra DOP Val di Mazara

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
    • Bioprodukt: Ja
  • Rapunzel Olivenöl nativ, extra aus biologisch-dynamischem Anbau

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
  • Speiseöl im Test: Olivenöl, nativ extra von Rapunzel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rapunzel Olivenöl, nativ extra

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
    • Bioprodukt: Ja
  • Rapunzel Olivenöl aus kontrolliert bioligischem Anbau

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Olivenöl
Neuester Test: 25.04.2019

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rapunzel Speiseöle Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rapunzel Speiseöle.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Lebensmitteltests: „Funde mit Folgen“
    Stiftung Warentest (test) 6/2014 Seitdem liegt eine offizielle Einschätzung ihrer Gefährlichkeit vor. Die Früchte der Testarbeit zeigten sich bald. Bei Nachfolgetests fand das Labor nur noch selten Weichmacher in Speiseölen. Andere Funde trugen dazu bei, dass die EU in Verordnungen Grenzwerte festlegte oder wie bei Honig die Leitsätze im Lebensmittelbuch neu gefasst wurden. Seit es dort Kriterien zur korrekten Auslobung von Produkten gibt, sind Marketingwörter wie "wabenecht" auf Honig selten geworden.
  • Der Durchblick
    Stiftung Warentest (test) Spezial Ernährung (6/2010) Dasselbe würde für einen naturtrüben Apfelsaft gelten, so empfehlenswert er sonst auch sein mag. Öl oder Butter wäre beim Fettgehalt generell rot markiert. Kein Wunder, dass sich die Industrie gegen das Ampelmodell wehrt. Es sei zu vereinfachend und diskriminiere einzelne Produkte, so die Kritik vieler Hersteller. Nach Meinung des Verbands der Deutschen Süßwarenindustrie führe es gar „in die Irre“.
  • Stiftung Warentest (test) 4/2010 Das günstigste unter den „Guten.“ „Gutes“ Olivenöl. Gut ausgewogen. Laut chemischer Analyse aber bereits Hinweise auf Alterung. Vergleichsweise teuer. „Gutes“ und gut ausgewogenes Öl, das bei Lidl als Aktionsware angeboten wurde. Durchschnittliches Öl mit deutlicher Schärfe. Hat das „Gut“ knapp verpasst. Durchschnittliches Öl. Hat das „Gut“ knapp verpasst. Durchschnittliches Öl. Hat das „Gut“ knapp verpasst. Durchschnittliches Öl. Hat das „Gut“ knapp verpasst. Durchschnittliches Öl.
  • Guter Rat 3/2007 Falschetikettierung »Im Discounter, aber auch auf den touristischen Märkten in Italien bekommen Sie dagegen nur zurechtgemischtes Einheitsöl vorgesetzt«, sagt Erica Bänziger. Die Autorin des »Goldenen Buchs vom Olivenöl« (Hädecke Verlag, 17,90 Euro), bezieht ihr Öl entweder aus der eigenen Mühle im Tessin oder vom Bauern ihres Vertrauens. Viele Feinschmecker schwören auf ihre Bezugsquelle vor Ort.
  • Stiftung Warentest (test) 5/2006 Es ist zum direkten Verzehr nicht zugelassen und muss raffiniert werden. Kaltpressung: Beim Pressen darf die Temperatur maximal 27 Grad Celsius betragen. Zusätzliche Wärmezufuhr ist aber auch beim Pressen üblicher nativer Olivenöle nicht erlaubt. Tropföl: Gemahlene Oliven werden zwischen Pressmatten geschichtet. Ein gewisser Teil des Olivenöls tropft bei Raumtemperatur ab, ohne dass Druck angewendet wird. Wärmebehandlung: Durch sie kann man leicht fehlerhafte Öle „verbessern“.
  • Stiftung Warentest (test) 10/2005 Das fordert seit 2002 auch die Olivenöl-Verordnung der Europäischen Kommission. Zuvor tolerierte sie noch kleinere Geschmacksfehler. So weit die Theorie. Geschmack: Sogar ranzig, schlammig In der Praxis sieht es anders aus. Nur 3 der 23 puren „Nativ-Extra“-Öle sind sensorisch „sehr gut“. Vom Fass, Gaea und Edeka/Bancetto präsentierten sich deutlich fruchtiger und ausgewogener als die Konkurrenz. Für fast jedes zweite Öl gab es in puncto Geruch und Geschmack nur ein „Ausreichend“.
  • Stiftung Warentest (test) 10/2005 Der seit April 2005 für Olivenöl geltende Grenzwert von zwei Mikrogramm je Kilogramm wurde bei allen Toxikologen halten für einen 60 Kilo- 0 Nicht erlaubt Mit neuen Prüfmethoden lassen sich verbotene Manipulationen überwiegen die 1,3-Diglyceride. Ein weiterer Nachweis ergibt sich über Abbauprodukte des Chlorophylls, die Pyrophäophytine. „Sie bilden sich, wenn das Öl mit 80 bis 100 Grad Celsius heißem Wasserdampf behandelt wird“, sagt Dr.