Berghaus Rucksäcke

40
  • Gefiltert nach:
  • Berghaus
  • Alle Filter aufheben
  • Rucksack im Test: Fast Hike 32 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Trinkrucksack, Tourenrucksack, Tagesrucksack
    • Volumen: 32 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Fast Hike 20 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Laufrucksack
    • Volumen: 20 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Women‘s Freeflow 25 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack, Tagesrucksack
    • Volumen: 25 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow 35 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 35 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow 25 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack, Tagesrucksack
    • Volumen: 25 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow 40 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 40 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Arete III 35 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 35 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow 20 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrucksack
    • Volumen: 20 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow II 30 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 30 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Verden 45+8 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 53 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow 25+5 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 30 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Men's Bioflex Light 65 Rucksack von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrucksack
    • Volumen: 65 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Freeflow 35 + 8 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 43 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Bioflex 70 + 15 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 85 l
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 3 L
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Bioflex Light 35 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tagesrucksack
    • Volumen: 35 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Bioflex 60 + 15 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrucksack
    • Volumen: 75 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Bioflex Light 50 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrucksack
    • Volumen: 50 l
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Tourenrucksack
    • Volumen: 45 l
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Crag 45+10 von Berghaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Rucksack
    weitere Daten
  • Rucksack im Test: Verden 65 von Berghaus, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Rucksack
    • Volumen: 65 l
    weitere Daten
  • Seite 1 von 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Berghaus Rucksäcke.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Wanderlust Nr. 4 (Juli/August 2013) Ventilation contra Komfort Wie oben erwähnt, spielt neben der Lastenkontrolle und der Ergonomie auch die Belüftung eine große Rolle. Wenig vermiest die Rast so sehr wie klatschnasse, eiskalte Klamotten, die sich in Folge von schlechter Belüftung zwischen Rucksack und Wanderer gebildet haben. Und wieder gilt es, die goldene Mitte zu finden. Idealerweise würden sich Rucksack und Träger nur in drei winzigen Punkten berühren. Dann wäre die Belüftung theoretisch perfekt.
  • Gebirge der Welt: Australien / Ozeanien
    ALPIN 11/2012 Mit den beiden Deutschen ist eine Gruppe älterer Tasmanier an den Anfang des South Coast Track geflogen. Sie tragen riesige türkisfarbene Rucksäcke, trotz Regen kurze Hosen, überlange lila Capes, verdreckte Gamaschen und haben nur einen Stock in der Hand. "Wenn wir welche mit zwei Stöcken und kurzen Regenjacken treffen, wissen wir sofort, dass es Europäer sind", erzählt einer der Weißhaarigen grinsend im australischen Slang.
  • TRAIL 3/2012 (April/Mai) Die Hüfttaschen mit Meshhaut, sind genauso gross wie die der 25 Liter Variante. Da passt locker eine Digicam und etliches Energieessen rein! Die längliche Form passt sich bei diesem Modell sehr gut und fest der Rückenanatomie an. Kleinvolumige Laufrucksäcke möglichst schlank zu machen ist eine gute Idee! Wasserdicht, komfortabel, aber leider schwarz. Das Trinksystem bekommt hier ein eigenes Fach.
  • Ursprüngliches Insel-Quartett
    REISE & PREISE 3/2007 Hochklassige Sehenswürdigkeiten, schöne Strände, verträumte Dörfer und vielfältige Wandermöglichkeiten - ein paar Tage Zeit sollte man sich schon für Sámos nehmen, bevor man auf eine der anderen Inseln übersetzt oder gar eine kleine Kreuzfahrt auf eigene Faust unternimmt. Nach dem charmanten, touristisch voll erschlossenen Eiland wirkt die nächste Station, die gebirgige, dünn besiedelte Insel Ikaría, wie eine andere Welt.
  • Beten mit den Füßen
    active 4/2010 Felder, Wiesen und wenige Bäume bestimmen die Endmoränenlandschaft. ... in Brandenburg: von Berlin aus durch Brandenburg nach Sachsen-Anhalt ist der Verlauf eines neu rekonstruierten Pilgerpfades, der auch auf die Spuren Theodor Fontanes und seine Wanderungen durch die Mark Brandenburg führt. ... von Osnabrück nach Wuppertal: Dieser Weg ist komplett neu ausgewiesen, er führt Pilger zu historischen, landschaftlichen und spirituellen Sehenswürdigkeiten.
  • Wilder Westen
    active 3/2010 Von Monschau-Höfen im Süden bis zur nördlichen Spitze bei Hürtgenwald-Zerkall erleben Wanderer auf teils sehr anspruchsvollen Strecken sämtliche Landschaften und Lebensräume des Nationalparks. Zusätzlich gibt es weitere Wege, den Eifeler Naturpark zu entdecken: Geführte Wanderungen zur Narzissenblüte in den deutschbelgischen Tälern, auf endlosen Stegen im belgischen Hohen Venn, auf dem Wildnis-Trail durch den Nationalpark Eifel oder in einem der Besucherbergwerke.
  • Abenteuer abseits der Travellerpfade
    REISE & PREISE 1/2009 Nicht nur immer mehr Westler entdecken die Schönheiten, auch die laotische Upperclass hat die Oase entdeckt. Hier gibt's Hotels, Restaurants, Biergärten, Video und Internet. Trotzdem ist die Stadt kein überlaufener Touristenspot. Von hier aus lassen sich wunderbare Wanderungen unternehmen. Super die Tour zum Wasserfall von Tad Sung. Fast 100 Meter stürzt das Wasser eine Felswand hinab.
  • Wanderlust 4/2011 Mehr Lust, weniger Last Neben dem Volumen spielt auch die Belüftung des Rückens eine große Rolle. Moderne Wanderrucksäcke unterscheiden sich durch zwei verschiedene Belüftungssysteme, die den Rücken trocken halten sollen. Einige Modelle setzen auf ein Ventilationsnetz, welches den Rucksack durch einen Rahmen vom Körper fernhält. Dieses System hat den großen Vorteil, dass kühle Luft zwischen Körper und Rucksack kommt.
  • ALPIN 3/2011 Auch an ihm ist alles dran, was die Organisation des Gepäcks erleichtert. Oben ist er etwas zu bauchig geschnitten und die Flossen des Beckengurts sind zu kurz, um eine optimale Lastaufnahme zu ermöglichen. Haglöfs mit dem Matrix 40, Tatonka mit dem Leon 38 und Vaude mit dem Basis Rock 42 + 8 zeigten auf der Waage die meisten Pfunde an. Alle drei bestechen vor allem durch Robustheit und gelungene Konzepte.
  • Zwischen Wodka, Stutenmilch und Pekingente
    REISE & PREISE 1/2009 Der Mythos Transsibirische Eisenbahn zieht erlebnishungrige Weltenbummler seit Jahrzehnten in seinen Bann. Ein besonderes Erlebnis ist die elftägige Fahrt mit dem privaten ‚Zarengold‘ von Moskau nach Peking.