Stiftung Warentest Online prüft Speiseöle (10/2007): „Weichmacher auch im Bioöl“

Stiftung Warentest Online

Inhalt

Eigentlich sind Pflanzenöle gesund. Doch mit Weichmachern verunreinigte Öle machen eher krank. Im letzten Test enthielt rund jedes dritte Öl Weichmacher. test.de bleibt dran und untersucht fünf weitere Speiseöle aus aktuellen Sonderangeboten auf Weichmacher.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Öle. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Kunella Feinkost Reines Walnußöl

    • Typ: Walnussöl;
    • Bioprodukt: Nein

    ohne Endnote

    „Gesundheitsschädliche Weichmacher beschränken sich nicht nur auf Olivenöle. Auch im Reinen Walnußöl von Kunella stecken 2,5 Milligramm DEHP je Kilogramm Öl. Damit ist auch dieses Speiseöl mäßig belastet.“

    Reines Walnußöl
  • Plus / BioBio Natives Olivenöl extra

    • Typ: Olivenöl

    ohne Endnote

    „Auch das zweite Bioöl im Test ist nicht frei von Weichmachern. Das Biobio Native Olivenöl extra von Plus enthält je Kilogramm 1,8 Milligramm DEHP und 1,3 Milligramm Buthylbenzylphthalat. Damit ist es zwar nur mäßig belastet. Doch bei Weichmachern sind bereits geringe Mengen kritisch. ...“

    Natives Olivenöl extra
  • Schallhammer Echtes Steirisches Kürbiskernöl

    • Typ: Kürbiskernöl

    ohne Endnote

    „... keine Weichmacher.“

    Echtes Steirisches Kürbiskernöl
  • Trasimeno Traubenkernöl

    • Typ: Distelöl

    ohne Endnote

    „... keine Weichmacher.“

    Traubenkernöl

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Speiseöle