spielbox prüft Gesellschaftsspiele (3/2007): „Märchenwelten“

spielbox

Inhalt

Schneewitchen, Rotkäppchen und Co. mögen zwar mordlüsterne, blutrünstige Geschichten sein, aber ihre karthartische Wirkung liegt im guten Ende begründet. Kein Wunder, dass im Kinderspielbereich das Thema Märchen Jahr für Jahr vertreten ist.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei Märchenspiele, eine Endnote wurde nicht vergeben.

  • Clementoni Sieben auf einen Streich

    • Typ: Legespiel

    ohne Endnote

    „... Das Spiel lebt von der faszinierenden und verwirrend vielfältigen Bilderwelt, was es durchaus anspuchsvoll macht. Spielt man nur zu zweit oder zu dritt, kommt ansatzweise auch Taktik zum Tragen. ...“

    Sieben auf einen Streich
  • noris Märchen-Spiel

    • Typ: Würfelspiel, Brettspiel

    ohne Endnote

    „... reicht optisch und spielerisch vielleicht nicht an den jüngsten mit neuer Grafik wiederaufgelegten Klassiker Sagaland ... Der Aufforderungscharakter, auf die Märchen Bezug zu nehmen, ist hier vielleicht sogar noch höher. ...“

    Märchen-Spiel
  • Selecta Rettet den Märchenschatz

    • Typ: Legespiel, Brettspiel;
    • Minimale Spieleranzahl: 2;
    • Maximale Spieleranzahl: 4

    ohne Endnote

    „... Das Schiebelabyrinth im Schlossgarten ist anspuchsvoll ... Die Umsetzung dieser Spielidee ist bis ins kleinste Detail hervorragend gelungen ...“

    Rettet den Märchenschatz

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gesellschaftsspiele