outdoor prüft Rucksäcke (10/2005): „Luxuslaster“

outdoor

Inhalt

Moderne Trekkingrucksäcke stecken voller High-Tech: Aufwendigste Tragesysteme und üppige Ausstattungen sollen auch die härteste Tour zum Wellnesstrip machen. outdoor testet, ob's stimmt.

Was wurde getestet?

Im Test waren 20 Trekkingrucksäcke mit den Bewertungen 9 x „sehr gut“, 4 x „gut“ und 7 x „befriedigend“.

  • Bach Specialist 2

    • Typ: Trekkingrucksack

    „sehr gut“ – Testsieger

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Reduced to the max - der Bach begeistert mit sehr guten Trageeigenschaften, extrem robusten Materialien und geringem Gewicht. Man muss ihn aber sorgfältig packen, sonst leidet der Tragekomfort.“

    Specialist 2
  • Bergans Trollhetta 75L

    • Typ: Trekkingrucksack;
    • Gesamtvolumen: 75 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der Bergans ist die richtige Wahl für alle, die auf viele Täschchen oder Fächer stehen und dafür ein etwas höheres Eigengewicht in Kauf nehmen. Zudem eignet er sich bestens als robuster Reiserucksack.“

    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 5/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Trollhetta 75L
  • Deuter Quantum 70 + 10

    • Typ: Reiserucksack;
    • Gesamtvolumen: 80 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    „sehr gut“ – Kauftipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Wer einen günstigen, aber dennoch haltbaren Rucksack sucht für Treks mit leichtem Gepäck oder zum Reisen, liegt mit dem Deuter Quantum richtig. Frauen sollten die kleinere SL-Version probieren.“

    Quantum 70 + 10
  • Gregory Packs Palisade LT M

    • Typ: Rucksack

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Schwerlasttiere treffen mit dem Palisade voll ins Schwarze: Er trägt sich mit über 30 Kilogramm so gut wie andere mit 20. Der harte Hüftgurt passt aber nicht jedem, deshalb gründlich Probe tragen.“

    Palisade LT M
  • Lowe Alpine Merak ND 65

    • Typ: Rucksack

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Gelungener Einstand: Der Merak aus Lowe Alpines neuer Frauenlinie bietet eine gute Leistung für wenig Geld. Für Einsteigerinnen der Gelegenheits-Trekkerinnen ist er ein ganz heißer Tipp.“

  • Osprey Crescent (H) / Luna (D)

    • Typ: Rucksack

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    "Der Osprey gehört zu den stimmigsten Testpacks: Er trägt sich mit viel oder wenig Gepäck bequem und besticht durch eine hohe Kontrolle. Auch überzeugend: Qualität und die funktionelle Ausstattung.

  • Tatonka Katanga 80

    • Typ: Rucksack

    „sehr gut“ – Kauftipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    "Lastesel aufgepasst: Mit dem Katanga machen auch Lasten jenseits der 30-Kilo-Grenze noch Spaß- und die knackt bei fast 100 Liter Volumen regelmäßig. Damit ist der Katanga das Schwerlast-Schnäppchen.

    Katanga 80
  • Tatonka Kimberly 70

    • Typ: Rucksack

    „sehr gut“ – Kauftipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Trotz moderaten Preises landet der Kimberly in der Spitzengruppe des Testfelds: Er trägt sich hervorragend, besitzt eine funktionelle Ausstattung sowie eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität.“

  • Vaude Accept 65 2

    • Typ: Rucksack

    „sehr gut“ – Kauftipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Erstaunlich: Trotz der nicht idealen Hüftgurtform trägt sich der Vaude bis 25 Kilo gut. Weiteres Plus: die umfangreiche Ausstattung und der moderate Preis. Das sichert dem Accept einen outdoor-Kauftipp.“

    Accept 65 2
  • Dana Design Glacier M/L

    • Typ: Rucksack

    „gut“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Gemessen am Volumen sind 22 Kilo Maximallast zu wenig. Mit weniger Gewicht trägt er sich aber sehr komfortabel. Und auch sonst gibt's kaum Kritik. Ein guter Pack für Wochentouren.“

    Glacier M/L
  • Fjällräven Rastu 65

    • Typ: Rucksack

    „gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Wer nicht auf ausgesetzten Pfaden trekkt und viele Fächer und Täschchen liebt, sollte den reichhaltig ausgestatteten Fjällräven genauer unter die Lupe nehmen. Auch der Tragekomfort spricht für ihn.“

    Rastu 65
  • Lowe Alpine Cerro Torre 65

    • Typ: Rucksack

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der Trekkingklassiker ist immer noch auf der Höhe der Zeit: Er trägt sich mit normalen Lasten angenehm und bietet auch sonst viel. Nur auf ausgesetzten Wegen könnte die Kontrolle besser sein.“

    Cerro Torre 65
  • Macpac Glissade

    • Typ: Rucksack

    „gut“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Beschränkt man sich auf maximal 20 Kilo Gepäck, trägt sich der Macpac sehr angenehm, darüber kommt das Tragesystem an seine Grenzen. Einzigartig ist der weiche Atztec-Polyester-Baumwoll-Stoff.“

    Glissade
  • Arc'teryx Bora 80 M

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 1 von 5 Sternen

    „Der Bora hätte das Zeug, ganz weit vorne zu landen. Doch die für seine Größe recht niedrige maximale Zuladung und die geringe Belüftung kosten wertvolle Punkte. Zudem ist er extrem teuer.“

    Bora 80 M
  • Berghaus C7 2 Bioflex

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Trotz High-Tech-Tragesystem macht der C7 keinen Stich: Selbst mit geringer Beladung trägt er sich nur durchschnittlich. Da ermöglicht selbst die ansonsten sehr gute Leistung kein besseres Urteil.“

  • Big Pack Performic T 80

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 1 von 5 Sternen

    „Der Vorgänger begeisterte, die aktuelle Version schwächelt: Ab 22 Kilo Zuladung drücken die Seitenstreben durch den weichen Hüftgurt. Und der RV-Zugriff zum Hauptfach steht zu stark unter Spannung.“

  • Deuter Paragon 75 + 15

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Deuters neues Flaggschiff strotzt vor Ausstattung, bietet viel Platz und ist robust. Leider packt der Hüftgurt nur 22 Kilo, darüber wird es unkomfortabel - zu wenig für einen so großen und schweren Pack.“

    Paragon 75 + 15
  • Jack Wolfskin Air Balance II

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Mit geringen Lasten bis 18 Kilo spielt der Air Balance seine Stärken aus: die perfekte Belüftung und eine hohe Flexibilität in der Hüfte. Darüber kippt er unkontrolliert hin und her und drückt aufs Gesäß.“

    Air Balance II
  • Mammut Haute Route 75 +15

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Auf den ersten Blick mach der Mammut einen gelungenen Eindruck. Doch trotz 87 Liter Inhalt ist er nur bis 20 Kilo komfortabel. Die harte Außenschale des Hüftgurts drückt durch die weiche Innenseite.“

    Haute Route 75 +15
  • The North Face Creston 75 M

    • Typ: Rucksack

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Das Tragesystem von The North Face eignet sich auch für mehr Gepäck, der Packsack dagegen fällt mit weniger als 60 Liter zu knapp aus. Das führt zu Abzug. Zudem könnten die Materialien etwas robuster sein.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke