Fusion 500 Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 3 Tests
  • 5 Meinungen
Gut (2,0)
3 Tests
Sehr gut (1,0)
5 Meinungen
Typ: Mumi­en­schlaf­sack
Maximale Körpergröße: 205 cm
Füllung: Dau­nen
Mehr Daten zum Produkt

Yeti Fusion 500 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    4 Produkte im Test

    „Beim Trekking sind zwei Dinge entscheidend: Gewicht und Packmaß. Natürlich sollte auch die dritte Komponente passen: die Funktionalität. Wer beispielswiese im Himalaya oder in den Anden Touren zwischen 2500 und 5000 Meter macht, ist mit dem Yeti Schlafsack gut beraten. Er lässt sich prima verstauen und hält auch bei leichten Minusgraden wohlig warm. “

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „Plus: leicht und klein verpackbar; recht gute Isolation, komfortabel; hohes Qualitätsniveau; top Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: -.“

  • „gut“

    Platz 5 von 10

    „Der Fusion zeigt deutliche Kältebrücken an den Nähten. In Verbindung mit dem eher weiten (komfortablen) Schnitt ist der Yeti aber nicht auf Temperaturoptimierung ausgelegt, sondern muss sich am ehesten mit dem Exped messen.“

zu Yeti Fusion 500

  • YETI Fusion 500, Silber/grau/schwarz Silver Grey/Black/Black M

    warmer, wind - und wasserabweisender Daunenschlafsack (Made in Germany) 3 - D Wärmekragen und Comfort - ,...

  • YETI Fusion 500, Silber/grau/schwarz Silver Grey/Black/Black M

    warmer, wind - und wasserabweisender Daunenschlafsack (Made in Germany) 3 - D Wärmekragen und Comfort - ,...

  • Yeti Fusion Dry 500 Daunenschlafsack - Zip Rechts M

    Outdoor>Schlafsäcke>Schlafsäcke

  • Yeti Fusion Dry 500 Daunenschlafsack - Zip Links M

    Outdoor>Schlafsäcke>Schlafsäcke

  • Yeti Fusion Dry 500 Daunenschlafsack - Zip Links XL

    Outdoor>Schlafsäcke>Schlafsäcke

Kundenmeinungen (5) zu Yeti Fusion 500

5,0 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

Zusammenfassung

Der Daunenschlafsack Fusion 500 von Yeti steht hoch in der Gunst der Käufer. Zwar bekam der Schlafsack bisher noch nicht viel Feedback, doch dieses fällt aktuell begeistert aus. Einstimmig wird in den bereits vorhandenen Rezensionen die höchste Sternen-Zahl vergeben. Als die wichtigsten Pluspunkte werden das geringe Packmaß dank dem Kompressionsbeutel und das niedrige Eigengewicht hervorgehoben. Die angenehme Haptik von dem hochwertigen Material gilt als ein weiterer Vorteil. Gegen die Verschmutzung empfehlen einige Nutzer, sich für ein spezielles Inlet zu entscheiden.

Für kühle Sommernächte, sowie für den Einsatz im Frühjahr und Herbst ist der Schlafsack laut den Anwendern bestens geeignet. Es liegen noch keine Berichte von der Benutzung bei starkem Frost vor, dafür aber von den überzeugenden wind- und wasserabweisenden Eigenschaften. Für den Hochsommer ist dieser Daunenschlafsack dagegen nicht die erste Wahl.

5,0 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yeti Fusion 500

Typ Mumienschlafsack
Maximale Körpergröße 205 cm
Füllung Daunen
Temperaturbereich Comfort +3°C, Limit -3°C, Extrem -17°C
Abmessungen 230 x 85 x 56 cm (L)
Packmaß 15 x 15 x 32 cm im Packsack (L)
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Wasserabweisend
Außenmaterial Polyester
Ausstattung Innentasche
Gewicht ca. 995 g (L)
Verfügbare Größen M, L, XL

Weiterführende Informationen zum Thema Yeti Fusion 500 können Sie direkt beim Hersteller unter yetiworld.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Daune oder Feder

ALPIN 2/2010 - Der Deuter hat immerhin auch 605 Gramm Füllung, ist auch eines der kürzeren Modelle und ebenso eng geschnitten. Gleich hinter den beiden Spitzenreitern in puncto Wärme folgen die Mountains: Mountain Equipment und Mountain Hardwear. Die beiden Testmodelle von Exped und Yeti rangieren in dem Bereich von komfortablen Daunenschlafsäcken, die nicht darauf ausgelegt sind, ein Optimum im Verhältnis Wärme/ Gewicht zu erreichen. Dafür liegt man in den Modellen auch nicht so eingezwängt. …weiterlesen